Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

  • “Aber bevor man die Wings bestellt, hat man die Qual der Wahl.” in 26 Beiträgen

  • “Zu empfehlen sind die Chicken-Wings die es in knapp 20 Ausprägungen gibt und eher exotisches wie den Känguruh-Burger.” in 12 Beiträgen

  • “Aber die ChickenWings sind noch längst nicht alles: Spare Ribs, Burger, Suppen, Salate und auch immer wieder wechselnde typische Aussie-Fleischgerichte gilt es zu entdecken.” in 11 Beiträgen

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 4.0 Sterne
    9.9.2014
    2 Check-Ins

    Treffen uns hier einmal im Monat zum Battle (Chicken-Wings all you can eat) mit den Jungs.
    Die verschiedenen Variationen von Marinaden sind gut und die wöchentlichen speziales überraschen immer in Kreativität. Bei dem Preis von 11,99 darf man natürlich kein Bio erwarten ;)
    Der Service ist nett, oftmals auch sehr international, gelegentlich auch ohne deutsch Kenntnisse.
    Die Rechnung würde ich immer kontrollieren, da schon häufig Sachen doppelt auf der Rechnung aufgetaucht sind.
    Ist aber sicher einen Besuch wert.

  • 3.0 Sterne
    11.9.2014

    Über uns: wir sind eine Gruppe von ca. 30 - 50 Personen die jeden Monat ein anderes Restaurant testen. Hierfür besuchen wir meist Restaurants mit all you can eat oder Buffet-Angeboten.

    Wir waren mit einer großen Gruppe ein Mal zum Chicken Wings und ein anderes Mal zum Spare Ribs all you can eat. Grundsätzlich finde ich Spare Ribs schwieriger in guter Qualität zu bekommen als Wings, was sich auch leider hier bewahrheitete. Die Ribs waren zwar durchgegart aber nicht vom Knochen fallend, wie man es kennt und liebt. Leider waren sie auch nur gegart aber nicht geräuchert oder zumindest bei Niedriggartemperatur zubereitet sondern eher flott im 300°C Backofen auf Akkord verzehrfertig gemacht, dies ist sehr schade. Außerdem ist das all you can eat Konzept für kleine Gruppen sicherlich OK aber für große Gruppen eher unpraktisch. Das Konzept: man bestellt die erste Portion mit einer der ca. 20 Marinaden und erhält 4 Rippchen, beim Eintreffen der Bestellung wird direkt abgefragt welche Marinade die nächste Bestellung haben soll. Die 2. Bestellung umfasst dann schon nur noch 2 Rippchen und wenn man Pech hat wartet man 30 Min, und dies ändert sich leider auch im Verlauf des Abends nicht (und bei jedem Gang balancieren die Servicekräfte 10 Teller und brüllen die Marinadenamen in den Raum). Der Service ist zwar nett aber völlig überfordert mit dem servieren der Speisen, so dass man am besten auch direkt gleich zu Anfang 2 Getränke bestellt. Außerdem gab es nur auf dem ersten Teller 2 Scheiben Brot und etwas Sour Cream, danach gab es nichts mehr.

    Fazit: gute Idee eher unbefriedigend umgesetzt. Der Preis ist OK. Derzeit würde ich das Wings all you can eat beim Schweinskes weiterempfehlen außer folgende Empfehlung an das Restaurant wird umgesetzt: einen großen Teller Ribs oder Wings in die Mitte des Tisches und alle Saucen, das Brot und die Sour Cream in Dipschalen auf den Tischen verteilen, dies entlastet den Service und die Gäste! Vielleicht mal über einen smoker nachdenken!

  • 2.0 Sterne
    3.6.2014

    Wir waren mit insgesamt 8 Personen im "Down Under". Wir mussten unglaublich lange auf unser Essen warten und waren fast alle letztendlich nicht mit dem Essen zufrieden. Ich persönlich hatte einen Veggie Burger, welcher extrem trocken war und eigentlich nach Nix geschmeckt hat. Zu den anderen servierten Gerichten kann ich wenig sagen.

    Cool fand ich die lockere Pub Atmosphäre wie man sie aus England oder Australien kennt.

    Alle Bedienungen haben Englisch gesprochen. Für uns war das OK, muss man sich halt drauf einstellen :-)

  • 4.0 Sterne
    13.2.2014
    1 Check-In

    Was ich an Hamburg unfassbar gern mag, sind die vielen Möglichkeiten - dazu gehört zum Beispiel auch, dass es mit dem Down Under eine tolle australische Bar/Restaurant-Location gibt.

    Ein Besuch hier weckt definitiv Fernweh und das Bedürfnis nach Reiseplanungen. Es gibt hier an bestimmten Tagen Chicken Wings All you can eat, und Spareribs. Beides geschmacklich lecker und in diversen Geschmacksrichtungen erhältlich.

    Auch Fußball wurde gezeigt. Empfehlen kann ich definitiv die Burger, die auf Wunsch gern auch richtig scharf sein können. Der Service ist offen, freundlich und aufmerksam und sorgt dafür, dass man sich hier ganz einfach richtig wohl fühlt. Und ein immer größeres Bedürfnis nach einem Australienurlaub verspürt.

  • 5.0 Sterne
    7.9.2013

    Heimelige Kellerkneipen-Atmosphäre mit feinem australischen Touch. Vermisse in der landestypischen Deko eigentlich nur den ein- oder anderen Zebrafinken. Wobei die möglicherweise in der Friteuse landen, und dann als Chicken-Wings über die Theke gehen...

    Aber im ernst: Die Chickenwings sind einfach die besten, die man in ganz Hamburg kriegen kann. Mit den unzähligen "Styles" (=Marinaden) und Dips gibts immer wieder neues und leckeres zum zusammenkombinieren.
    Aber die ChickenWings sind noch längst nicht alles: Spare Ribs, Burger, Suppen, Salate und auch immer wieder wechselnde typische Aussie-Fleischgerichte gilt es zu entdecken. Ich wurde kulinarisch noch nie enttäuscht.

    Das Personal ist auch sehr freundlich und aufmerksam und teilweise so typisch australisch, das es ihnen glatt die deutsche Sprache verschlägt - was aber absolut kein Problem darstellt.

    Eine meiner liebsten Kneipen bzw. eines meiner liebsten Restaurants in ganz HH.

  • 5.0 Sterne
    25.6.2013
    1 Check-In

    Hammergeiles Essen hier.
    Dienstag sollte man vorbestellen.

  • 5.0 Sterne
    18.7.2013

    Wir kommen immer zum Chicken Wings all you can eat ins Down under. Daher kann ich auch tatsächlich nur die Wings bewerten. Und die sind klasse. Sehr leckere, wechselnde Marinaden, von denen allerdings nicht jede meinen Geschmack trifft ;) Aber egal, die Auswahl ist trotzdem mehr als ausreichend.
    Service ist gut, das Ambiete sehr rustikal.

  • 4.0 Sterne
    27.10.2010

    Vor einigen Jahren war das mal unsere Stammkneipe im Freundeskreis. Abendelang haben wir hier Fosters aus dem Pint oder Cocktails getrunken, uns an Chicken-Wings satt gegessen und gekickert bis wir Blasen an den Händen hatten. Da man aus der im Souterrain gelegenen Kneipe kaum rausgucken kann, kann man hier schnell mal die Außenwelt vergessen...

    Jetzt bin ich hier nicht mehr so häufig, was aber nicht daran liegt, dass ich es nicht mehr mag, sondern einfach daran, dass die Leute, mit denen ich damals immer dort war, sich in alle Himmelsrichtungen verstreut haben und mein Mittelpunkt, was Wohnen und Freunde angeht, sich etwas verlagert hat.

    Neulich war ich aber mal wieder hier und habe festgestellt, dass sich eigentlich nichts verändert hat. Die Chicken Wings schmecken immer noch fantastisch und bei einigen Pints Fosters wurde der Abend wieder lang und die Außenwelt wieder vergessen...

  • 4.0 Sterne
    11.9.2008

    Als ich gestern beim Lokal eintrudelte, traf ich vor dem Abstieg ins Souterrain zufällig draußen zwei Arbeitskollegen, die mir als Down-Under-Neuling gleich zwei wertvolle Tipps gaben: Versuch gar nicht erst, bei den Chicken Wing etwas anderes als Wacka Wacka' zu bestellen, und dazu muss es unbedingt ein Beamish sein!

    Die Freude ob des überraschenden Treffens wurde eine Sekunde lang getrübt, als sie erfuhren, dass ich zu der großen Gruppe gehörte, die das Hinterzimmer bevölkerte. Das ist nämlich sonst der Raucherraum. Da der aber gestern durch die Hamburger Qype City Night in Beschlag genommen worden war, wurden die beiden zum Rauchen nach draußen vertrieben. Die beiden fingen sich aber schnell wieder und wünschten mir noch viel Spaß.

    Den hatte ich, obwohl Chicken Wings  für die das Down Under bekannt ist  für mich normalerweise keine wirklich große Verlockung darstellen. Hier waren sie aber wirklich besonders gut: außen knusprig, dank Wacka Wacka-Marinade schön scharf, und innen saftig. Der Cole Slaw (Krautsalat, ca. 3,50 Euro) und das Beamish Stout dazu (0,5l: 4,10 Euro) mundeten ebenfalls bestens.

    Dass ein falscher Dip serviert wurde und der richtige (Barbecue) erst nach zweimaligem Nachfragen und einem Gang gen Theke geliefert wurde, als ich mit dem Essen schon halb fertig war, trübte die Stimmung nicht wesentlich.

    Die Spud Chips (hausgemachte Kartoffelchips mit leichter Knoblauchnote), die herumgingen, waren köstlich, auch wenn einigen von ihnen etwas weniger Zeit in der Fritteuse besser getan hätte. Ich empfehle auch, im Down Under beim Bier zu bleiben. Wein (0,2l: rund 2,50 Euro) und Cocktails (ca. 7  9 Euro) sind nicht sooo doll. Und dass die Burger auf Baguettestangen serviert wurden, fand ich gewöhnungsbedürftig.

    Höhepunkt des Abends waren natürlich die netten Begegnungen in der Qype-City-Night-Runde, aber dafür kann ja das Down Under nichts. ;-)

  • 4.0 Sterne
    26.8.2009

    Eine Bekannte rief zum Chicken Wings satt-Essen und gestern Abend war es so weit. Mit einer Gruppe von insgesamt acht Personen sind wir also gestern ins Down Under eingefallen; ich war im Übrigen die einzige, die diese Location bisher noch nicht kannte und auch auf keinen Erfahrungsschatz bezüglich Chicken Wings zurückgreifen konnte.

    Wie immer in solchen Fällen habe ich natürlich vorher bei Qype recherchiert und war doch eher skeptisch und machte mich mit sehr geringen Erwartungen auf den Weg.

    ABER: Zu Unrecht!

    Das war mit Abstand der kulinarisch amüsanteste und unkomplizierteste Abend, den ich seit Langem hatte! Beim All you can eat-Chicken Wings-Tuesday hat man die Wahl zwischen 21(!) verschiedenen Marinaden. Bei der ersten Rutsche wird noch ein Schälchen leckere Sour Cream und 4 Scheiben Baguette mitserviert, danach kommen dann nur noch die marinierten Wings. Und hier liegt ganz eindeutig der Vorteil, wenn man in der Gruppe is(s)t: Da dann alle unterschiedliche Marinaden bestellen können, kann dann später untereinander getauscht werden, so dass jeder mal alles probieren kann. Super-Idee!

    Auch die Getränkekarte fand ich für diese Location entsprechend stimmig und sehr umfangreich. Es gibt eine große Auswahl an Cocktails und australischen Bieren vom Fass. Als Aperitif habe ich mich erst für 'nen Cocktail und anschließend 2 große Fosters entschieden. Für Essen und Getränke habe ich später nicht mal 24 Euro gezahlt, absolut top! Nur der Cocktail war mir ein bisschen zu lasch, so dass ich lieber auf Bier umgestiegen bin. Aber das passte geschmacklich auch viel besser zu den Chicken Wings  :-)

    Abgesehen von den wirklich leckeren Wings ist die Location ziemlich dunkel und rustikal, aber irgendwie auch sehr gemütlich, wie ich finde. Als ich gegen 19 Uhr eintraf, war der Laden auch schon richtig gut besucht und eine Stunde später war die Hütte komplett voll. Man sollte vorher also unbedingt reservieren!

    Der Service ging speziell in Anbetracht der Vielzahl der Gäste absolut in Ordnung. Obwohl die Kellnerinnen ganz schön am Rotieren waren, lief der Getränke- und Essennachschub immer noch recht flott und die Mädels blieben trotz der Hektik immer freundlich.

    Für alle, die es rustikal mögen, keine Gourmetküche erwarten und Spaß dabei haben, auch mal mit den Händen zu essen, kann ich den Chicken Wings-Abend ausnahmslos und uneingeschränkt empfehlen!

  • 4.0 Sterne
    30.10.2010
    Aufgelistet in Burger Dir Einen

    Guter Laden für Burgerliebhaber. Eher Kniepe/Pub als normales Restaurant.
    Im Grunde die übliche Burgerkarte, allerdings erweitert um Kanguruh. Und ja, das schmeckt.
    Meine Freunde hatten sich mit Chicken wings eingedeckt und waren ebenfalls zufrieden.
    Einziger Wermutstropfen: es gibt kein Krokodil auf der Karte. Wirklich, das ist lecker, das brauchen die auch noch!

  • 2.0 Sterne
    3.9.2013

    Unser bestellter Tisch und der Fußboden war sehr klebrig und zum Glück war es recht dunkel in dem Laden. Das Essen war nichts besonderes. Sicher ist es eine Lokalität, um dort ein paar Getränke zu nehmen.

    • Qype User carste…
    • Hamburg
    • 22 Freunde
    • 57 Beiträge
    3.0 Sterne
    15.9.2007

    Eine Bar mit Themenbereich "Australien".
    Das die Bar "australischen Flair" bietet, wäre schlichtweg gelogen.
    Es handelt sich um ein Kellergeschoss mit Tischen, Tresen, separatem Nichtraucherbereich und obligatorischen TVs and er Decke auf denen Sportfernsehen läuft.
    Wer gerne ohne Frauen feiert, kann dort testosterontriefende Saufgelage feiern. Am Wochenende ist es proppe voll da.
    Die Bedienung war freundlich, aber genauso wenig australisch wie der Rest der Inneneinrichtung. Ehrlich gesagt empfinde ich es sogar als Verarschung der Gäste, deren Bedürfnis nach int. Flair durch einen Plastik-Hai an der Decke zu kompensieren.

    Die Getränkekarte bietet aber einige Highlights!
    Cocktails sind nicht maßlos überteuert und gehen weit über die Klischeedrinks (MaiThai,Planters...) hinaus, so darf z.B. nur ein "Gravestone" pro Person bestellt werden.
    Wirklich wirklich wirklich lecker waren die sog. "Pitcher" von Fosters.
    Das Bier würde aus der Flasche schmecken wir 'ne getragene Unterhose....aus dem Fass als Pitcher aber einfach nur geil.
    Pitcher=Kanne voll Bier mit sovielen Gläsern dazu wie man mag.
    Das metrische System liegt halt nicht allen...aber ein Pithcer sind ca. 60ounce und entsprechen damit ca. 1,7 Liter. Ab 15EUR darf mit EC Karte bezahlt werden.

    • Qype User heft…
    • Hannover, Niedersachsen
    • 24 Freunde
    • 39 Beiträge
    4.0 Sterne
    8.2.2008

    Das australische "Down under" liegt zwischen der Sternschanze und dem Dammtor und ist eine ,von außen zwar nicht so einladende,von innen aber sehr gemütliche, Bar.

    Der Eingang befindet sich halb im Keller- und halb im Erdgeschoss, auch ganz witzig meiner Meinung nach.
    Möbliert ist es mit einfachen Holztischen und Stühlen,Bänken und Hockern,.....aber auch mit nem Kickertisch und ich liebe Kickern,so dass mir das sehr positiv aufgefallen ist^^

    Wir,ich und meine Freundin sind auch nur auf die Kneipe(Bar) gestoßen, durch das Hamburger Szene und Kneipenquartett,ein Kartenspiel mit Coupons wo man alles billiger oder vergünstigungen bekommt...
    genauso fing das Gespräch nach einem freundlichen "Hallo" an,ob die Karten gültig sein,..als sie das waren bekamen wir 2 Cocktails zum Preis von einem(Mojito und lecker gewesen).

    Was mir an der Karte auffiel war ,dass es viele Cocktails gibt,die jedoch leider ziemlich teuer (von 7-9 Euro)sind,dafür aber auch in nem 0,4 l Glas.
    Um hier ein wenig,als Gast, zu sparen gibt es die Happy Hour von 17 bis 19 Uhr.

    Die Speisekarte ist ok und an fast jedem Tag gibt es etwas günstiger,billiger oder im Bereich von all you can eat(Di chicken wings,..gestern am Do Spare Ribs usw. genaueres oben auf dem Link zu der Homepage)
    .....da muss ich auch meinem Vorschreiber korrigieren,die Spare Ribs kosten 12,99.

    Kurzum eine nette Studentenkneipe, mit freundlicher Bedienung zu der man gerne hingeht wenn man mal in der Nähe ist.

  • 4.0 Sterne
    11.9.2008

    16. Qype-Night im Down Under  Langweilig war nur einer: Mein Fisch-Burger. Jedes Iglo Fischstäbchen ist spannender.
    Das war aber aus meiner Sicht der einzige Minuspunkt an diesem Abend. Ansonsten war es sehr kurzweilig und angenehm im Qype-Clubraum, der eigentlichen Raucherlounge des Down Unders. Interessante Gespräche, nette Qyper, aufmerksamer Service, frisches Fosters, drei Tore von Miro Klose  was will man mehr an einem Mittwochabend im September?

    Ich habe bei Qype einen neuen Trend entdeckt: Neuerdings stellen Qyper ihre Ohrwürmer (qype.com/forums/8/topics…) vor. Dem will ich mich natürlich nicht entziehen.
    I come from a land down under
    Where beer does flow and men chunder
    Can't you hear can't you hear the thunder
    You better run you better take cover

    Hier meine australische Top 10:

    Crowded House - Don't dream it's over

    AC/DC  Touched too much

    INXS  Mystefy

    Icehouse  Hey little girl

    Nick Cave and the Bad Seeds  Wheeping Song

    Midnight Oil  Beds are burning

    BeeGees - New York Mining Disaster 1941

    Men at work  Who can it be now?

    Go-Betweens  Spring Rain

    Kylie Minogue & Kermit the Frog
    Video link: de.youtube.com/watch?v=Y…

  • 4.0 Sterne
    12.9.2008

    Gday mates!

    Wer beim Down Under erwartet in ein typisch australisches Restaurant/Bar zu kommen wird positiv überrascht: denn mit authentisch-australisch hat das Down Under (zum Glück) nichts zu tun. Vielmehr handelt es sich um ein Motto-Restaurant das auf australisch-artig macht. Das wiederum gelingt ganz gut. Und da die meisten Gäste wohl noch nie in Australien gewesen sind, fällt der Mangel an Authentizität nicht weiter ins Gewicht.

    Ich hatte mir anlässlich der QCN vorgenommen, dieses Mal die Location frühzeitig aufzusuchen. Und so trudelte ich bereits eineinhalb Stunden vor Beginn im Down Under ein um die Bar zu inspizieren:

    Hier gibt es tatsächlich importiertes Bier (australische Abfüllung). Der relativ hohe Preis ist gerechtfertigt, allerdings gilt es zu bedenken, dass australisches Bier in Deutschland konsumiert anders schmeckt als eben australisches Bier in Australien. Also, Finger weg, lohnt nicht.

    Ich belasse es bei Fosters ON TAP, nach Aussage der Karte ein französisches Lizenzgebräu. Drei SCHOONER schütte ich mir in den folgenden neunzig Minuten über den Knorpel und als die ersten Qyper eintreffen ist meine Stimmung bereits blendend ;-)

    Pingu37 hat in Ihrem Bericht viele Details auf den Punkt gebracht. Aus ur-deutscher Sicht (auch wenn der Vergleich ausgerechnet bei pingu hinkt) sicherlich richtig. Dennoch kann ich mich der 1-Stern Wertung nicht anschließen. Meine australische Herzhälfte sagt mir in solchen Momenten nämlich: EASY GOIN. Und das haben sie dort (wenn auch ungewollt) tatsächlich drauf. Nach meinem Gefühl saßen wir in einer urigen Studentenkneipe zu recht zivilen Preisen. Wir haben lange zusammen gesessen, gemeinsam gewartet und dann auch mal beim Tischnachbarn genascht. So etwas stärkt ja auch das Gruppengefühl ;-)

    Ich hatte das AYCE Fishn-Chips und probierte auch die Erdnussbutter Chicken-Wings meiner Tischnachbarin. Da gibt es aus meiner Sicht nichts zu mäkeln. Das war einfach, reichhaltig und machte satt. Da darf die Q-Messlatte auch gerne etwas niedriger liegen.

    Einziger Verbesserungsvorschlag meinerseits: Leute, auf der Bar sollten echte BARTOWELS liegen. Fosters Bierdeckel sind ein NO-GO.

    Fazit: Wer mit seinen MATES mal wieder in alten Zeiten schwelgen will, kann hier bequem über Stunden Bier in sich hineinschütten und der obligatorisch aufkommende kleine Hunger kommt dann auch nicht zu kurz. Also genau mein Ding.

    XXXX, towermän

    TIPP: Als vermutlich einziger QCNer mit Familie Down Under, rate ich denjenigen die wirklich wissen wollen wie eine typisch australische Outbackkneipe aussieht einen Gang ins Lehmitz (qype.com/place/26184-Leh…) . Dort ist Aussie-ness (allerdings unfreiwillig) zu finden.

  • 5.0 Sterne
    12.9.2008

    Gemütlicher Ort.
    Zur Qype-City-Night saßen wir im hinteren Bereich unter einem Wellblechdach. An der Seite ein großer Monitor auf dem heute ein nicht gerade spannendes Länderspiel lief, das war aber ohnehin Nebensache.
    Viele Hamburg-Qyper näher kennengelernt.
    Ich saß an der Seite mit der großen Bücherwand. Wenn man genauer hinsah war aber alles nur halb zu lesen, die Bücher waren nur Attrappe.
    Das All-You-can-Eat - Drunken Nemo reizte mich und mit Landstreichler zusammen genoß ich die Pinte Bier (Flensburger) und die Fish and Chips.
    Gescvhmacklich schön. Aufmerksame nette Bedienung. Es gab jedoch eine längere Phase, wo man richtiggehend auf den Nachschlag warten musste. Die Pause war ne Spur zu lange, aber wurde später wieder wettgemacht.
    Ein schöner Abend.
    Danke noch einmal an Towermän, der dies vorbildlich koordiniert hatte.

    • Qype User Yoshi2…
    • Hamburg
    • 1642 Freunde
    • 589 Beiträge
    3.0 Sterne
    16.9.2008

    Im Down Under fand letzte Woche die Qype City Night statt. Ich freue mich ja immer ein neues Restaurant zu testen, und australisch hatte ich hier in Hamburg bislang noch nicht auf dem Speiseplan.

    Besonders beliebt waren anscheinend Fish & Chips, die gibt es Mittwochs als All-You-Can-Eat. Die Angebote an den anderen Tagen kann man übrigens auf der Website (down-under-hamburg.de) nachlesen. Ich habe dann aber doch einen vegetarischen Burger vorgezogen, der hier mit Baguette kommt.

    (flickr.com/photos/moe/28…)

    Bei den Burgern gibt es viel Auswahl, darunter auch Strauss und Känguru. Ebenso gibts Chicken Wings in allen möglichen Varianten.

    Die Bedienungen waren recht bemüht und da wir eine relativ große Gruppe waren hatten wir einen eigenen Raum ganz hinten im Lokal bekommen. Der Fernseher da drin auf dem Fussball lief hätte wegen mir nun wirklich nicht sein müssen, aber das ist dann wohl auch Geschmackssache. Das Essen fand ich persönlich ganz OK aber nicht herausragend.

    Mein persönliches Fazit: Kann man machen, muss man aber nicht machen. Das liegt aber eben auch daran dass ich als Vegetarier hier kulinarisch gesehen irgendwie fehl am Platz war. Denn für Veggie Burgers gibt es in Hamburg deutlich bessere Adressen. Daraus kann man dem Down Under aber nun wirklich keinen Strick drehen.

    • Qype User RausAu…
    • Berlin
    • 108 Freunde
    • 242 Beiträge
    3.0 Sterne
    8.10.2008

    Wer schon mal so richtig Down Under war schätz evlt. die (eher teure) Bierauswahl. Aber alles andere, hm, hat nicht unbedingt sooo viel mit Australien zu tun. Um Klischee zu rechtfertigen gibt's halt noch Strauss oder Känguru Burger (im Baquette???!!), aber nicht besonders lecker. ChickenWings und Fish&Chips All-you-can-eat gibt's auch noch. Wer Masse will..
    Wenigstens hatte die Bedienung Aussie Slang drauf, das war authentisch!

  • 2.0 Sterne
    14.5.2009

    Zugegeben die Stimmung ist hier einmalig!
    Aber es sieht alles so rummelig aus, Tische kleben, WC's, na ja bin ja nicht so für schmuddel-look

    Hab gehört der Chicken Wings Tag ist der Renner

    • Qype User Luli8…
    • Dublin, Irland
    • 136 Freunde
    • 154 Beiträge
    3.0 Sterne
    8.4.2010

    Das Down under ist wohl für seine AYCE berühmt.
    Es hat sich mittlerweile als mehr oder weniger regelmäßiges Event manifestiert, sich den Chicken-Wings-gib-mir-den-Rest-Wettessen zu geben. Ein immer sehr erheiterndes Ereignis.

    Da stört auch die klebrige Pub Atmosphäre nicht, sondern es gehört einfach dazu. Bei 9,99EUR kann man echt nicht meckern. Nachdem eine Zeitlang der Nachschub an Chicken Wings immer auf sich warten ließ und wohl Gäste sich beschwert haben müssen, geht es jetzt wieder, so dass man richtig schön reinhauen kann. :)

    Eine Mordsgaudi!

  • 2.0 Sterne
    28.12.2010

    Jahrelang hatte ich immer keine Zeit wenn sich meine Baseballmannschaft im Down Under getroffen haben. Vor einigen Wochen war es wieder soweit und ich hatte tatsächlich Zeit.

    Dort angekommen war ich erst einmal verwundert wie dunkel es dort ist. Als wir merkten, dass der reservierte Tisch zu klein wurde sind wir in den hinteren Bedreich gewechselt. Ich muss sagen, ich war enttäuscht. Dort war es noch dunkler, kalt und ungemütlich.

    Als Getränk hatte ich eine Cola Light. Daran kann man nicht soviel falschmachen. Zum Essen hatte ich einen Burger. Der war ok, aber nicht so, dass ich jetzt in Jubelschreie verfallen könnte.

    Alles in allem fand ich es nicht so prickelnd dort.

  • 2.0 Sterne
    12.1.2011

    Wir haben "Down Under" an einem Donnerstag Abend besucht um was kleines zu essen. Hier habe ich mich für die Chicken Wings mit Knoblauchsoße und ein Bier beschlossen. Ich dachte mir, dass wenn All-You-Can-Eat-Veranstaltungen stattfinden, sind die bestimmt lecker! Leider fand ich die Chicken Wings nicht besonders gewürzt und verstehe nicht, warum die mit der komisch-aussehende Soße beträufelt waren. Dafür kann man zwischen viele verschiedene Dipsoßen wählen und es gab viele spannende Sorten. Dazu kriegt man Brot und eine Sourcream-Dip.

    Sonst fand ich der Bartender ehrlich gesagt ein bisschen unhöflich und fand es auch komisch, dass er mit einem Kunde/Freund von ihm Shots am Trese getrunken hat. Mein Fazit: Der Laden ist OK, aber ich fand leider kein Grund wieder hinzugehen.

    • Qype User Multan…
    • Hamburg
    • 61 Freunde
    • 26 Beiträge
    4.0 Sterne
    19.8.2007

    Nahezu legender in Hamburg ist das Down Under wegen der reichlichen Auswahl an ChickenWings. In ca 18 verschiedenen Geschmacksrichtungen gibt es die die kleinen Hühnerbeine, so das für jeden was dabei ist. Di + So immer all you can eat, für 9 EUR was ein Schnäppchen ist. Optimaler Weise geht man in einer größeren Gruppe (mindestens aber zu 4) los, damit man auch wirklich alle oder die meisten Sorten testen kann, in dem man einfach durchtauscht.

    Wichtig ist aber, das man reserviert, denn sonst wird es schnell mal eng.

    Das Personal ist, wie schon beschrieben sehr nett, nur der Chef ist manchmal etwas eigenartig, aber mit dem hat man wenig zu tun, und wirklich unerträglich ist er auch nicht ;-)

    Neben den Chickenwings gibt es noch einige andere Leckere Dinge, und die Cocktails sind auch recht OK, dafür das es mehr eine Kneipe ist.

    Wenn man auf die Preise schaut liegen sie aber im Preis Leistungsverhältnis wieder ganz weit vorne ;-).

    Nachtrag:
    Habe noch vergessen zu erwähnen, das es einige Kicker gibt, die ich aber noch nie getestet habe, aber sicherlich noch dieses Jahr testen werde.

    Außerdem habe ich eine eigene QypeGruppe aufgemacht.

    qype.com/groups/156-Hueh…

  • 4.0 Sterne
    14.8.2008

    Schließe mich meinem Vorredner an. Wenn es nur um die Chicken Wings gehen würde, dann hätte das Down Under mindestens 5 Sterne verdient. Andere Gerichte sind auch ziemlich gut, wie ich finde. Ich möchte da vorallem die Koala Tatze hervorheben, ein massiver Block Peanut Butter. Die liefert Energie für mindestens zwei Tage ;)

    Abzug gibt es für die Bier-Theke. Seit Jahren ist zu beobachten das entweder in der Karte oder auf Aufstellern diverse interessante Biere angeboten werden. Möchte man dann eines davon bestellen, so heisst es meistens, dass es das z.Zt. nicht geben würde

    • Qype User worrie…
    • Hamburg
    • 21 Freunde
    • 64 Beiträge
    5.0 Sterne
    14.8.2011

    Das Down Under ist einer meiner Lieblingsorte in Hamburg. Es ist immer kuschelig und gemütlich, wenn auch manchmal etwas zu dunkel. Die Location bietet genügend Plätze und auch mit Gruppen bis zu 20 Leuten kann man gemütlich im hintersten Teil des Pubs sitzen.
    Die Preise im Down Under sind mehr als fair und die Bedienung auch immer sehr freundlich. Die Schorlen sind immer ordentlich gemischt (Saft- und Wasser-Anteil stimmen!), die Kartoffel-Ecken lecker gewürzt, die hauseigenen Chips mit Sour Cream was Besonderes und der Caesar Salad der beste Salat, den ich jemals serviert bekommen habe. Es gibt Tage, da möchte ich ins Down Under gehen, nur um diesen fantastischen Salat zu essen.
    Alles in allem ist das Down Under das perfekte Pub, um einen gemütlichen (Spiele-)Abend mit seinen Freunden in netter Atmosphäre und bei guten und günstigen Drinks und Snacks zu verbringen.

    • Qype User amirza…
    • Hamburg
    • 6 Freunde
    • 20 Beiträge
    4.0 Sterne
    3.3.2008

    Ich kann stolz sagen, dass ich einer derjenigen in meinem Freundeskreis bin, der eine Menge Leute um einen sehr heißen Spot in Hamburg bereichert hab. Das Down Under kenne ich bereits seit 8 Jahren.

    Die Mutter eines Freundes hatte uns damals dorthin eingeladen um die sehr nicen Spud Chips - selbstgemachte und frisch fritierte Chips mit Sour Cream - zu probieren, die sie dort entdeckt hat. Die Spud Chips haben sich bis jetzt nicht verändert und sind meiner Meinung nach einer der besten und einzigartigsten Beer Snacks in ganz Hamburg und auf jeden Fall einen Besuch wert, wenn man "nur" auf ein Bier weg gehen möchte.

    Und Bier gibt es hier genug. Es gibt natürlich deutsche Bier, aber seit Neuestem auch Biere aus aller Welt, z.B. eiskaltes Coopers aus Australien oder gutes Cider-Bier.

    Der absolute Hammer allerdings sind die All You Can Eat Angebote des Down Under. Dienstags und Sonntags gibt es für 8,99EUR die besten Chicken Wings in Hamburg in ganzen 21 verschiedenen Ausführungen, also Marinaden. Bis auf wenige Ausnahmen sind alle zumindest solide und bestimmt 10-12 sehr gut. Meine absoluten Favorites sind

    Australian Wagga-Wagga - Scharf
    Japanese - Teriyaki
    German - Honey Mustard
    Thai - Sate Spicey Peanutbutter

    Die Qualität der Wings hat sich mittlerweile herumgesprochen und es ist mittlerweile fast unmöglich an diesen Tagen spontan einen Tisch zu bekommen. Für große Gruppen schon gar nicht. 2 Tage vorher reservieren reicht, die Reservierung ist unkompliziert.

    Die Anderen AYCE Deals sind Fish'n'Chips am Mittwoch und Spare Ribs am Donnerstag. Beides überdurchschnittliche Angebote, Preis-Leistungs-Technisch unschlagbar, allerdings weniger abwechlungsreich als das Chicken Wings Pendant.

    Auch die normale Karte ist übrigens sehr empfehlenswert und von der Preis-Leistung sehr gut. Alle Gerichte sind zumindest solide, ein wenig Junky und ziemlich Up-Scale Fast Food wie selbstgemacht Burger mit viel Fleisch im Baguette und dicken Kartoffelspalten mit Sour Cream, Ozzy Meat Pie - australischer Hackauflauf - und so weiter und so fort. Wer Reeses Peanut Buttercups aus den USA mag darf auf gar keinen Fall die Koala Tatze für 2,90EUR verpassen, die einfach ein riesigen mit dicker Schokolade überzogenen Peanut Buttercup darstellt, von der Größe einer CD...

    Das Ambiente is zwar nicht Jedermanns Sache aber konsistent und stimmig und irgendwie gemütlich. Das Down Under würde von mir zweifelsohne 5 Punkte kassieren, wenn man nicht zu oft Abstriche bei der Bedienung machen müsste. Diese ist zwar sehr bemüht, allerdings oft überfordert mit dem riesen Andrang, Getränke werden mal vergessen oder brauchen 10 Min um gebracht zu werden. Das ist zwar nicht unbedingt deren Schuld, aber das Management müsste drauf reagieren. Dafür würde ich auch einen Euro mehr für die Wings zahlen. Manche Bedienungen sind sehr aufmerksam und freundlich, andere haben einen Ton drauf, der zum Kotzen ist und eine Art, die den Stress direkt auf den Gast überträgt. Deshalb leider nur 4 Punkte.

    Ansonsten ist das Down Under zu Recht eines meiner konstanten Favorites über die letzten 8 Jahre und ein absolutes Muss für jeden Freund der Junky angehauchten Upscale Fast Food Küche.

    • Qype User Sweety…
    • Hamburg
    • 39 Freunde
    • 70 Beiträge
    4.0 Sterne
    27.8.2008

    Sehr gute Bar, wenn man sich mal vorher mit Freunden treffen möchte, wenn man dann im Anschluß auf'n Kiez will oder so. Cocktails sehr lecker da.
    Mitarbeiter immer freundlich und machen Späße auch mit.
    Man kann dort kickern und Billiard spielen.
    Musik ist eher gemischt rockig.

  • 2.0 Sterne
    30.3.2009

    Sehr australisch ist das down under eigentlich nicht, es ist eine völlig normale Souterrain-Kneipe. Ein paar Aussie-Deko-Artikel sollen dem ganzen dann ein Australienflair geben, wahrscheinlich. Oder ist es das Foster's (was in Australien übrigens kaum jemand trinkt)? Egal, die Bierpreise sind o.k., der Service auch.
    Das Essen: Habe mir einen Kangaroo-Burger bestellt. Das Fleisch war tatsächlich vom Känguruh, allerdings völlig totgebraten. Und ein Burger war es auch nicht, sondern ein lieblos gemachtes Baguette (was zugegebenermaßen auch im Kleingedruckten auf der Karte steht, was man lesen kann, wenn man gute Augen hat in dem dämmerigen Licht). Dazu gab's Kartoffelstangen, die wiederum waren nicht richtig durch.

    Insgesamt: Für ein Bier oay, das Essen kann ich nicht empfehlen.

    • Qype User Hackgo…
    • Hamburg
    • 9 Freunde
    • 80 Beiträge
    2.0 Sterne
    18.7.2009

    Die Burger sind Baguettes, was ok ist, wenn man das vorher weiß. Aber muß ja eigentlich nicht sein.

    Es gibt zwei All-You-Can-Eat-Angebote an verschiedenen Wochentagen: Spare Ribs und Chicken Wings.

    An diesen Tagen ist es dann auch extrem voll dort, auf den Tischen häufen sich die Knochenberge und die Bedienung kommt nicht mehr hinterher. Dann gibt es auch schonmal kaltes Essen oder Limonade ohne Kohlensäure.

    Das Essen selbst entspricht ungefähr dem, was man erwartet, wenn man vor dem Restaurant etwas schnuppert: Bratfett. Hat man sich an den Geruch gewöhnt, ist es okay.

    Die Chicken Wings kommen mit unterschiedlichen Marinaden daher, welche zum Teil sehr gut schmecken, und zum anderen Teil in die Kategorie Anmaßung fallen. Dies betrifft besonders die Aktions-Styles, bei denen auch mal Sachen wie Currywurst-Geschmack oder Kartoffelsalat-Marinade dabei sein können. Nicht zum Verzehr empfohlen.

  • 4.0 Sterne
    14.6.2010

    Super Laden um den Abend mit ein paar Bier, Cocktails und gutem Essen zu beginnen.
    Zu empfehlen sind die Chicken-Wings die es in knapp 20 Ausprägungen gibt und eher exotisches wie den Känguruh-Burger.
    Den Gravestone (besonderer Cocktail; nur einer pro Person) empfehle ich nur fortgeschrittenen Cocktail-Trinkern: ungeübte können leicht den Eindruck bekommen, sie wären wirklich auf einem anderen Kontinent ;-)

  • 4.0 Sterne
    15.9.2012

    Die Bar ist natürlich studentisch geprägt und man sollte keine kulinarischen Höhenflüge erwarten.
    Aber dafür, dass das Personal vermutlich auch aus studentischen Aushilfen besteht, war ich positiv überrascht, aufmerksam und freundlich zugleich wurden wir bedient.
    Als Gruppe hatten wir ungefähr einen groben Querschnitt durch die Karte bestellt und jeder war für sich sowohl mit Portion, Qualität und Preis zufrieden.
    Einziges Manko waren die ausverkauften Biersorten, wir hätten gerne mehr probiert.

    • Qype User Johann…
    • Berlin
    • 8 Freunde
    • 34 Beiträge
    1.0 Sterne
    19.7.2007

    Veto. Eine kleine Anekdote aus der nahen Vergangenheit. Das Prequel: Es gab eine Reservierung für knappe 17 Leute, die sich an einem Mittwoch Abend treffen wollten, um die bestandenen Prüfungen zu feiern. Der Laden war, wie das an einem Mittwoch wohl die Regel ist, leer. Gekommen waren leider nur 10.

    Bedienung: "Nächstesmal anrufen, wenn sich was ändert!"
    Gäste schweigen irritiert.
    Bedienung: "Habt ihr mich verstanden???"

    Wenn ich eins nicht brauchen kann, dann sowas.

    Ein weiterer Besuch im Down Under? Niemals.

    • Qype User riotpa…
    • Berlin
    • 8 Freunde
    • 101 Beiträge
    5.0 Sterne
    9.11.2010

    Liebhaber von Chicken-Wings oder Spare-Ribs kommen an diesen Laden nicht vorbei. Die Soßen sind wirklich ein KNALLER!
    Nette und aufmerksame Bedienung....beim nächsten Besuch in Hamburg nehmen wir uns die Burger vor!

  • 4.0 Sterne
    16.3.2011

    Endless Chicken Wings für EUR 10.99 ist ein guter Deal, und die sind echt gut ( kommen an BW3 in USA ran ) - Getränkepreise in der Mitte !Service grundsätzlich lieb. Aber man wartet ewig auf seine Getränke+Bestellung, Wings(wenn man nicht gerade an der Bar sitzt) - das nervt, und bringt mich dazu nicht häufiger hinzugehen.
    Mike, bitte mehr Leute einstellen !
    Sonst völlig OK, und gute Stimmung .

    • Qype User Porsch…
    • Hamburg
    • 3 Freunde
    • 56 Beiträge
    4.0 Sterne
    24.5.2011

    Cooles Restaurant ein bißchen im TexMex Style.
    Lecker Huhn ... viel frittiert ... echt lecker.
    Schlecht für die Hüften aber gut für den Gaumen.

  • 4.0 Sterne
    24.7.2011

    Spontane Idee gehabt mal ins DOWN UNDER zu gehen. War zuletzt vor einigen Jahren in dieser Location, da hieß es noch GORKY PARK. Da wir im Anschluss ins LOGO wollten (Live Music Club), brauchten wir ne Tanz- und Gesangsgrundlage.
    Aber zurück zum Thema: Das Restaurant ist sehr nett eingerichtet, der Name ist Programm: DOWN UNDER. Das Interior zeigt viele Kleinigkeiten aus Australien, auch in der Speise- und Getränkekarte spiegeln sich viele Dinge des südlichen Subkontinenten wieder z.B. der Slogan"Burger Thunder From Down Under" oder The Workingman.

    Das kulinarische Highlight sind hier wohl die Chicken Wings (frei wählbar in Menge und Herstellungsart z.B. 12 Stck. mit zwei verschiedenen Cooking-Styles (Jamaikanisch/Italienisch/Britisch etc.) und zwei Dip-Saucen für EUR 7,80).

    Viele meiner Vorredner/Vorschreiber haben darüber ja auch schon berichtet. Ich habe es auch probiert und für gut befunden.

    Dazu bietet sich eine Auswahl an diversen Import Bieren oder aber auch verschiedener Cocktails zum Durstlöschen an.
    Alles in allem ein guten Start in den langen Abend.
    Ein kleinen Abzug muss ich geben, da die Chicken Wings mir eher TK-mäßig vorkamen und die Servicekraft nicht wusste ob Cocktail-Happy-Hour noch ist oder nicht, obwohl dafür geworben wird. Sie war also sehr bemüht;-)
    Trotzdem werde ich wiederkommen

    • Qype User RePl…
    • Berlin
    • 25 Freunde
    • 61 Beiträge
    4.0 Sterne
    9.9.2012

    Das down under ist mein Lieblings-Pub und habe es zu Studenten Zeiten kennengelernt.
    Die Bedienung war bisher immer nett und freundlich, es ist sehr gemütlich und man wird nicht von lauter Musik beschallt.
    Besonders das Chicken Wings Special ist sehr zu empfehlen, die anderen Dinge auf der Karte habe ich bisher nie probiert.
    Die Cocktails sind lecker! Das einzige, was mich hier immer wieder stört ist, dass das Hausbier Flensburger ist und sämtliche Bedienungen dazu ständig Lager sagen müssen (Wer bekommt noch ein Lager?, Ich hab hier dann noch ein großes Lager.) Das Ganze soll meiner Meinung nach darüber hinwegtäuschen, dass man hier zwar in einem australischen Pub sitzt aber dann doch Bier aus Schleswig-Holstein vorgesetzt bekommt.
    Aber egal, letztendlich ist es ja auch BIAAAR.
    Video link: youtube.com/watch?v=zXVB…

  • 1.0 Sterne
    3.11.2012

    Der Laden hat eine Orga-Problem!
    Essen war echt super!
    Trotzdem:
    Wir waren schon um 18 Uhr da. Leider war eine unserer Bestellungen nicht mehr vorrätig, was wir erst nach 1h und mehrfacher Nachfrage erfahren haben. So hat unsere Freundin ca. 1,5h auf ein Essen gewartet, da der Ersatz auch erst auf Nachfrage geliefert wurde. Der Umgang mit unserer Reklamation war wenig professionell.
    Der erwartete Rabatt von 10% (Happy-Hour) wurde uns nicht eingeräumt.
    Wir sind leider sehr unzufrieden und werden wohl nicht mehr kommen  :(

  • 5.0 Sterne
    1.11.2010

    das down under ist einfach nur mit einem wort zu beschreiben:
    EMPFEHLENSWERT!
    wir waren am samstag abend dort zum essen und natürlich bier trinken :)
    positiv: wir hatten ein kleines baby (4 monate) dabei und bekamen extra platz für den kinderwagen am tisch.
    das essen war super lecker, vor allem die chicken wings und die rippchen sind zu empfehlen! Die Burger (im Baguette Brot) haben sehr gesättigt und das alles für einen sehr humanen preis, wenn man bedenkt dass man in hamburgs city unterwegs ist!
    ich kann nur sagen, nichts wie hin, und wir waren nicht das erste mal dort!

Seite 1 von 3