Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Bearbeiten

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    4.8.2014

    Sonntag 2.August es war einfach nur um es in einfachen Worten zu beschreiben;super.Wir haben uns dort in der Außengastronomie mit Freunden getroffen.Das Objekt selber ist schon ein Hingucker,innen rustikal gemütlich und mit allerelei Krimskrams dekoriert......sehr gemütlich..............eine kleine selbstständige Mühlenbegehung ist auch möglich.Personal äußerst Freundlich.Gegessen haben wir nur vom Feinsten und das Beste ist.......es hat auch wie vom Feinsten geschmeckt.Der Koch hat den Beruf bestimmt nicht verfehlt.Alles in Allem ein gelungener Nachmittag in einem hervorragendem Ambiente.......ein Wiederkommen ist garantiert.

  • 1.0 Sterne
    12.9.2014

    wir waren zum Wochenende vom 07.09  eingeladen.
    Mühlenstraße 1
    Lissendorf
    54587 Birgel/Vulkaneifel

    Da wir vor ein paar Jahren schon einmal für einen Kurztrip in Ihrem Haus waren hatten wir uns auf das Wochenende gefreut.
    Der Empfang war nett und das gesamte Restaurant Personal war sehr aufmerksam und freundlich.
    Das Essen war gut, es schmeckte und war vollkommen in Ordnung.
    Das Zimmer.
    Auf den ersten Eindruck nett eingerichtet und alles was man für ein kurzes Wochenende braucht vorhanden.
    Aber dann wurde mir doch etwas anders.
    Bei einem kurzen Aufenthalt am großen Tisch in den vorhanden Sesseln habe ich gedacht das kann nicht sein.
    So dreckige und verschlissene Polster habe ich noch nicht gesehen, außer am Straßenrand für die Sperrmüll Abfuhr.
    Die Tischplatte des alten Tisches war mit Farbresten und Kratzern übersät. Die klebrige Oberfläche war kein Thema mehr.
    Als dann noch der Blick auf die feuchten Wände fiel, offensichtlich eine Fehlkonstruktion der Dusche (Installateur- Meister ?) war n einen gemütlichen Aufenthalt war nicht zu denken.
    Im Schlafzimmer fiel der Putz hinter der Tür, aufgrund der Feuchtigkeit die durch das Mauerwerk schlug, von der Wand.
    Die Bettwäsche hatte einen moderigen Geruch so das an ein vernünftiges Schlafen nicht zu denken war.
    Die gesamte Sauberkeit in den Zimmern ließ stark zu wünschen übrig: die vorhanden Gläser waren schmutzig, an dem ausgelegten Besteck? klebten Essensreste , Reste vom Vormieter auf der Fensterbank und Bodensockel, in der Duschtasse Seifenreste an der Wand und Haare am Auslauf, an der Klo-bürste Papierreste und Kotspuren im Auffangbehälter.

    Ich weiß nicht ob jemand die Zimmer vor einer Übergabe kontrolliert?
    Ich denke nicht den jedem würde auffallen das die Polster dreckig und speckig (Bakterien- Schimmel) sind und für den Gebrauch nicht mehr zu gebrauchen sind. Das der Putz von der Wand fällt und das ganze Zimmer Wandfeucht ist.
    Kurzum einfach Ekelhaft, das kann das netteste Personal und das gute Essen nicht aufwiegen.

    Auf keinen Fall in diesem Zustand ein wiedersehen

  • 2.0 Sterne
    26.1.2014

    wir waren gestern im Restaurant und voller Vorfreude aufgrund der Internetseiten. Das Ambiente ist sehr schön, das Restaurant urig, die Bedienung sehr freundlich. Soweit so gut, allerdings war das Essen geschmacklich auf Kantinenniveau, wobei ich hier sicher vielen Kantinenköche unrecht tue. Wir hatten 4 verschieden Menüs und waren allen nicht zufrieden. Einhellige Meinung, vielleicht mal wieder bei schönem Wetter zum anschauen, aber zum Essen? - Nie wieder.
    Schade eigentlich könnte man mit einem guten Koch einiges daraus machen!

  • 4.0 Sterne
    30.7.2013
    1 Check-In

    Über Ebay eine Übernachtung im DZ inkl. Frühstück für 42,- € ersteigert
    (Normalpreis 79,- €).

    Die Hotelzimmer befanden sich in einem Fachwerkhaus an der Straße.
    Das Gelände bietet einen großen Parkplatz und lädt zu einem gemütlichen Rundgang ein.
    Außerdem gibt es noch die Möglichkeit in 4 unterschiedlichen Fachwerkhäusern -Suiten zu nächtigen.

    Man kann an unterschiedlichen Veranstaltungen teilnehmen, so gibt es u. a. die Möglichkeit,  selber Schnaps zu brennen, Senf herzustellen sowie Brot zu backen. Im Gutschein enthalten war auch eine Mühlenführung, an der wir aber leider aus Allergie-Gründen nicht teilgenommen haben.

    Das Doppelzimmer war urig und gleichzeitig sehr gemütlich eingerichtet. Nur der Flachbildschirm war der einzig moderne Gegenstand.
    In einer Ecke hing ein Regenschirm, den man für die Zeit des Aufenthaltes frei benutzen durfte.

    Leider hatten wir während unseres Aufenthaltes Pech mit dem Wetter, so dass wir den Regenschirm auf dem Weg zum Frühstücksraum im Restaurant Le Moulin gerne in Anspruch genommen haben.

    Da wir ungern dort essen wo wir nächtigen suchten wir uns für das Abendessen ein anderes Lokal aus. Nach dem Abendessen haben wir uns es aber nicht genommen, als kleinen Absacker die hoch gepriesenen Liköre zu probieren.

    Also setzten wir uns auf die Terrasse von den Restaurants "Le Moulin" und dem "Wirtshaus zum Sägewerk".

    Von insgesamt 6 angebotenen Likören haben wir 4 Stück probiert:

    Walzenstuhl
    Weinbergpfirsichlikör
    Schlehenlikör
    Holunder-Senf-Likör

    Der Walzenstuhl war mein persönlicher Favorit, da schön sahnig.
    Dagegen war der Holunder-Senflikör eher ungenießbar.

    Nach dem deftigen Abendessen waren aber alle Liköre auf jeden Fall das Probieren wert.

    Insgesamt war es ein schöner, wenn auch kurzer Aufenthalt.

    • Qype User Regenb…
    • Herford, Nordrhein-Westfalen
    • 4 Freunde
    • 301 Beiträge
    5.0 Sterne
    13.5.2013

    Wir waren begeistert. Die Unterkunft war ok. Das Essen in dem urigen Mühlenlokal war ausgezeichnet. Die Bedienung und auch der Mühlenchef Erwin waren ausgesprochen freundlich. Die Mühlenführung ist empfehlenswert.
    Wir werden auf jeden Fall noch einmal in die Eifel kommen.

  • 3.0 Sterne
    23.1.2014

    Für 2 Nächte war es ok, aber für uns nicht nochmal
    Trotz Reservierung im Restaurant wurden wir so plaziert, daß man normalerweise gegangen wäre. Im Rücken die hintere Eingangstür, zur linken die Toilette und der Weg zur Küche. Beide über eine aufwärts führende Treppe. Um uns herum der Verkaufsshop mit zahlreichen Besuchern. Über den Kleiderständer neben uns ganz zu schweigen. Absolut unmöglich. Die Bitte um einen anderen Platz wurde mit der Begründung abgelehnt, es sei alles ausgebucht. Bis zu unserem Verlassen des Lokales, nachdem wir trotz dieser Umstände dort gegessen haben, war allerdings die Hälfte der Tische noch nicht belegt.
    Bei der Beschwerde, am nächsten Tag, an der Rezeption wurde uns gesagt:
    "Hausgäste würden immer dort plaziert, da sie trotz Reservierung oft nicht erscheinen."
    Die Unterkunft liegt ausserhalb des Geländes ca. 100m entfernt in einem pseudo Fachwerkhaus. In der Dusche mit Mosaikboden treffe ich auf die Seifenreste meiner vorherigen Bewohner, da das Gefälle zum Ablauf nicht stimmt. Da das Bad kein Fenster hat, obwohl an der Aussenwand, sorgt eine Ablufthaube für die Belüftung. In dieser war soviel Schmutz und Staub, dass vermutlich schon Leben drin war.
    Möbel aus Urgrossvaters Zeiten. Kein Kühlschrank, kein Safe, kein Telefon. Ein Schirm, damit man möglichst trocken zum Restaurantgelände und zum Frühstück kommt. Getränke im Schlafhaus ein Stockwerk höher zur Selbstbedienung.

    • Qype User Nico7…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 0 Freunde
    • 24 Beiträge
    5.0 Sterne
    6.7.2013

    Absolut zu empfehlen.
    Das Zimmer im historischen Fachwerkhaus war sehr schön eingerichtet, roch gut und war tadellos sauber. 55EUR/Nacht als EZ.
    Im Wirtshaus kann man lecker essen und wird sehr freundlich und zuvorkommend bedient. Es ist hier auch eine beliebte Hochzeitslocation. Direkt mit Standesamt.

  • 1.0 Sterne
    21.5.2011
    Erster Beitrag

    Also, wenn man ohne Stern bewerten könnte, dann würde ich das tun.
    Wer sich von des "Kaisers neuen Kleidern" beeindrucken lässt, der kann das gerne tun. Wir hatten leider zweimal das zweifelhafte Vergnügen diese Einrichtung aufgrund von Einladungen aufsuchen zu müssen.
    Eine Zusammentragung sämtlicher Stilrichtungen der letzten einhundert Jahre, vermutlich größtenteils von Flohmärkten und wenn überhaupt, dann nur oberflächlich restauriert.

    Die fade, lieblose Küche bewegt sich ebenfalls auf diesem Niveau.

    Einen dritten Versuch wird es sicherlich nicht geben.

  • 3.0 Sterne
    30.11.2011

    An einem kleinen Mühlenbach liegt die historische, restaurierte Wassermühle.
    Der Gastraum ist schon wirklich urig. Mitten in den Utensilien einer Mühle werden die genormten Speisen zügig serviert.
    An den Wänden, auf den Bildern, kann man sehen, wer hier schon gefeiert hat. Viel Promminenz, aber die ist zur Zeit nicht anwesend.
    Das Personal versucht gute Stimmung zu verbreiten, das kommt nicht bei allen Gästen gut an. Brot und Schmalz, sowie der leckere, hausgemachte Senf werden vor dem Essen gereicht.
    Die Zimmer befinden sich in einem anderen Objekt, etwa 200m entfernt. Die Einrichtung ist etwas gewöhnungsbedürftig, das Bad recht nett. Ein kleiner Balkon lädt zum Ausblick auf das imposante Anwesen des Eigentümers.
    Morgens gibt es Frühstück im Kellergeschoß, das sicher, bei entsprechenden Feiern, einladender ist.
    Eine Führung durch die Mühlenanlage ist zu empfehlen. Die ist das Beste vom ganzen Aufenthalt.

    • Qype User gaultp…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 6 Freunde
    • 31 Beiträge
    5.0 Sterne
    4.5.2008

    Es gibt Kleinode, die findet man aus der Distanz eigentlich nur, wenn entweder der Zufall oder ein guter Tipp Pate stehen. Diesmal war es eine Hochzeit. Der Weg lohnt sich für alle, die gerne in liebevoll restaurierten Gemäuern tafeln, sich zwischen schweren Holzbalken und gut erhaltenem Müllerswerkzeug lokale Leckereien und internationale Küche einverleiben oder entspannt am plätschernden Mühlbach ein kühles Pils genießen wollen.

  • 4.0 Sterne
    31.3.2012

    Kaum zu glauben, dass in dem kleinen Ort Birgel so ein Geheimtip existiert. Wir haben dort übernachtet und waren absolut zufrieden. Das Restaurant ist hervorragend und sehr schön in die alte Sägemühle integriert. Das ganze Gelände bietet aber noch mehr, da wären z.B. ein Brotbackhaus, Senfmühle, Mühlenbesichtigung, Destillerie, historische Fachwerkhäuser, in denen man übernachten kann und heiraten kann man dort auch. Alles in allem eine Reise wert.

    • Qype User Borik…
    • Istanbul, Türkei
    • 0 Freunde
    • 2 Beiträge
    5.0 Sterne
    25.5.2011

    Wir waren in der Eifel zu wandern und haben wir für zwei Nächte diese Unterkunft genommen. Personal: sehr sehr nett und hilfsbereit, Essen: sehr gut, Hotelzimmer:gut bis sehr gut.
    Es hängt davon ab was man gewohnt ist und was man erwartet: wenn man frischgepresste O-saft zum Frühstück haben möchte, ist man hier falsch am Platz.
    Aber: wenn man gutes!!! und ausreichendes Früchstück ohne Firlefranz in absolut einmaliger Atmosphäre in Gewölbekeller und Abendessen im Sägewerk mit beeindruckenden Unikaten haben möchte, dann nix wie hin. Wir hatten einen Begrüßungslikör bekommen und sogar wurde auf unser Geschmack (für die Dame, für den Herrn) geachtet. Ich habe auf meinen Nachtisch verzichtet, darauf fragte sofort die Personal ob ich lieber einen Likör haben möchte - sehr aufmerksam!!!
    Wir fanden alles mehr als optimal und würden die Historische Wassermühle mit gutem Gewissen weiterempfehlen.

    • Qype User acebac…
    • Lissendorf, Rheinland-Pfalz
    • 0 Freunde
    • 56 Beiträge
    5.0 Sterne
    31.10.2011

    Sind jetzt schon zum x-ten mal dort gewesen und immer noch hoch zufrieden. Essen und Service sind immer gut, egal ob bei der Familienfeier oder mal zu zweit beim Dinner. Nur an Feiertagen meiden wir den Besuch da es dann zu voll ist und der Service leidet.

    Weiter so.

  • 4.0 Sterne
    4.4.2013

    Wir waren im Restaurant: eine wirklich urige Einrichtung, in der ehemaligen Mühle, klasse eingerichtet (manchmal soll die Mühle zu Demonstrationszwecken noch in Betrieb genommen werden). Am Telefon wurde uns gesagt, dass Reservieren an diesem Tag nicht nötig sei. Als wir dann kamen, hatten wir ein Riesenglück, es war grad noch 1 Tisch frei. Für das Drumrum würde ich 5 Sterne vergeben, man kann dorthin jederzeit jemanden ausführen. Auf dem Tisch gibt's dann Senf und Schmalz dazu (hausgemachter Senf ist eine Spezialität, die auch erworben werden kann). Der Service war sehr aufmerksam. Auf der Getränkekarte stehen interessante Schnäpse und Liköre (den Senflikör haben wir ausprobiert: lecker). Auch die Senf-/Meerrettichsuppe ist lecker. Die Flammkuchen kann ich nicht 100%-ig empfehlen, irgendwie ist der (Blätter-?)Teig recht fettig (deshalb nur 4 Sterne). Das Preisniveau der Speisen ist gehoben (entspricht der Ausstattung), dafür ist das (gute) Salatbuffet richtig preiswert.

    • Qype User simone…
    • Königs Wusterhausen, Brandenburg
    • 0 Freunde
    • 14 Beiträge
    5.0 Sterne
    28.4.2013

    Unser letzter Besuch ist schon etwas her, aber ich komme jetzt erst dazu eine Bewertung abzugeben.
    Die kann eigentlich sehr kurz ausfallen: SUPERLECKER gegessen und nett und kompetent beraten und bedient worden
    Es ist eigentlich kaum zu glauben, dass in dem kleinen Ort Birgel so ein Geheimtip existiert. Wir haben dort übernachtet und waren absolut zufrieden (wir hatten einen Gutschein im Internet ersteigert und waren sehr skeptisch). Das Restaurant ist hervorragend und sehr schön in die alte Sägemühle integriert. Das ganze Gelände bietet aber noch mehr, da wären z.B. ein Brotbackhaus, Senfmühle, Mühlenbesichtigung, Destillerie, historische Fachwerkhäuser, in denen man übernachten kann und heiraten kann man dort auch. Alles in allem eine Reise wert. Wir hatten auch eine sehr leckere Likörverkostung dabei. Auch der ist empfehlenswert. Wir kommen wieder, aber dann mit Freunden damit alle mal in den Genuss kommen.

Seite 1 von 1