Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Karte
Bearbeiten

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 3.0 Sterne
    24.3.2014
    4 Check-Ins Erster Beitrag

    Das kleine Eiscafé ist recht gemütlich und nett eingerichtet. Es befindet sich in einem sehenswerten Eckgebäude, welches fast komplett von Grünpflanzen eingerankt ist. Der Innenraum ist in zwei kleinen Räumen untergliedert und mit einer kleinen Stufe getrennt. Das Café und die Toiletten sind sauber. Im Außenbereich gibt es in der wärmeren Jahreszeit weitere Sitzgelegenheiten, die auch gut angenommen werden. Die Lage ist für Anwohner und andere Besucher ideal, da sich das Café an einer sehr ruhigen Ecke, gegenüber der SANA Klinik Lichtenberg befindet. Die Preise sind nicht all zu teuer, die Mengen der Speisen normal und die Qualität ist recht ordentlich. Das Eis wird mit diversen süßen Saucen/Sirup & Dosenobst gepimt, daher nichts Besonderes. Was ich aber empfehlen kann, sind die hausgemachten Kuchensorten und Waffeln. Es wird auch ein Brunch angeboten, mindesten 10 Personen, für 6€ pP. So wie ich heute mitbekommen habe, scheint es einen Betreiberwechsel gegeben zuhaben. Mal sehen, vielleicht gibt's in Zukunft einen weiteren Stern.

    • Qype User corn…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 10 Beiträge
    1.0 Sterne
    2.10.2011

    Erst mal das Positive, der Schwedeneisbecher war gut.
    Leider war es das auch schon.
    Ich war mit meiner Familie und einem Austauschschüler aus Amerika zum Abschluss des Tages eingekehrt, weil wir nicht in der teuren Stadtmitte ein Eis essen wollten, sondern ortsnah zu meiner Wohnung.
    Der Austauschschüler verstand die Karte nicht, da sie nur auf deutsch war, nicht das Problem, haben wir ihm erklärt. Nachdem der Rest schon 3 Schwedeneisbecher und für die Kinder 2 Schneemänner bestellt hatte, wollte der Schüler nach langem erklären auch einen Schneemann. Das verweigerte der Kellner aber, mit dem Hinweis dieser sei nur für Kinder.
    Das lösste bei uns schon Missmut aus, denn wir hatten schon eine recht große Bestellung gemacht, wo man doch eine Ausnahme erwarten könnte.
    Dann wollte der Schüler gerne die alkoholfreien Eisbecher gezeigt bekommen, den er verstand ja das Geschriebene nicht. Der Kellner tippte nur wild in der Karte rum, zeigte dann unwirsch auf die Selbstauswahl und verschwand an einen anderen Tisch, was wir als unhöfflich empfanden. Er hätte auch besser reagieren können, in dem er einfach sagt er könne kein Englisch, ob wir ihm das nicht erklären könnten. Unser Gastschüler bekam dann später auch sein Eis. Es hatte allen geschmeckt.
    Der Laden war dann mit ca. 10 Tischen besetzt.
    Nach dem der Kellner sich bei den 3 hinter der Eistheke arbeitenden Mitarbeiterinnen mit den Worten, die auch andere Gäste hören konnten: Sowas hab ich noch nie erlebt., beschwerte, passierte das:
    Wir entscheiden uns für die abfällige Art des Kellners kein Trinkgeld zu geben. Der Schüler musste mit seinem Kleingeld bezahlen. Nach dem er mich und meine Familie abkassiert hatte, verschwand ich auf Toiette, schon um dem sich anbahnenden Stress aus dem Weg zu gehen. Als ich wieder kam war eine hitzige Diskussion im Gange. Der Schüler hatte sich wohl verzählt. Man muss zugeben, es waren ungefähr 4 Euro in 25 Münzen. Dazu ist aber jeder Laden verpflichtet sie anzunehmen.
    [  3 MünzG Annahme- und Umtauschpflicht
    (1)  Erfolgt eine einzelne Zahlung sowohl in Euro-Münzen als auch in deutschen Euro-Gedenkmünzen, ist niemand verpflichtet, mehr als 50 Münzen anzunehmen; dies gilt auch dann, wenn der Gesamtbetrag 200 Euro unterschreitet.]
    Nachdem wohl das komplette Geld da war, ging ich, da es mir zu stressig wurde.
    Als dann der Rest raus kam, erzählte man mir, dass der Kellner dem Austauschschüler Hausverbot erteil hatte und auch meine restliche Verwandschaft sich mit ihm stritt. Der Schüler lies das Geld auf dem Tisch zurück, da der Kellner die Annahme verweigerte. Er soll zu meiner Verwandschaft gesagt haben So was knausriges hab ich noch nie erlebt! Meine Verwandschaft meinte dann zu mir, dass sie sonst immer Trinkgeld geben würden, aber nicht nach der Behandlung. Ich schenke ihr glauben. Ich persönlich gebe sonst auch, wenn auch wenig, aus fiskalischen Gründen. ^^
    Tja, wenn es an der Kommunikation und dem mengenmäßig unterbesetzten Personal (1 Kellner für 10 besetzte Tische) scheitert, ist es schade.
    Die Toiletten waren OK. Die Einrichtung schön. Das Haus toll bewuchert. Die Karte hatte kleine Fehler im Beschreibungstext, das is aber eher unwichtig.
    FAZIT: Leider bleibt mir trotz des guten Eises nur eine negative Bewertung übrig. Schon das ich mir hier solche Mühe mache, das Geschehene haarklein aufzudröseln, zeigt, dass es mich beschäftigt.
    Da hier ja schon auf eine negative Bewertung geantwortet wurde, ich bin gerne Gesprächsbereit. Ich wohne um die Ecke.
    Martin

    • Qype User ladykr…
    • Berlin
    • 1 Freund
    • 36 Beiträge
    1.0 Sterne
    13.11.2011

    Na ja, keine besonderen Eispiraten und auch die üblichen Einbrecher werden leider nur angeboten.Schade,denn die Straße mag ich.

    • Qype User Chrisc…
    • Berlin
    • 2 Freunde
    • 15 Beiträge
    3.0 Sterne
    18.9.2010

    nettes einfaches Eiscafe. die portionen sind gut, die preise guenstig. bedienung freundlich aber ungelernt, publikum gemischt, aber eher low budget,

Seite 1 von 1