Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Bearbeiten
  • Tuchlauben 15
    1010 Wien
    Österreich
    Innere Stadt
  • Transit Information Route berechnen
  • Telefonnummer +43 1 5332553
  • Webseite des Geschäfts eissalon-tuchlauben.at
  • 5.0 Sterne
    14.9.2010
    2 Check-Ins hier
    Aufgelistet in Weil Eis nicht Eis ist

    Die Sorte Nocciolone ist im Eissalon Tuchlauben Pflicht. Sie schmeckt traumhaft, auch in Kombination mit den weiteren fantastischen Eissorten. Außerdem kann ich im Eissalon Tuchlauben, welcher zu den besten Eisgeschäften in ganz Wien zählt, die bunten Eisbecher empfehlen, es gibt tolle Variationen der Eisklassiker, vor allem der Erdbeer Split schmeckt hervorragend.

    Der Eissalon Tuchlauben liegt etwas versteckt im 1. Bezirk, er ist sehr klein - deshalb ist es oft schwierig ohne Warten einen Tisch zu bekommen - aber freundlich in der Einrichtung. An warmen Tagen kann man sogar im netten Schanigarten im Freien sitzen.

    Außerdem habe ich bei meinem letzten Besuch gelesen, dass man in diesem Eissalon sogar von neun bis zwölf Uhr frühstücken kann. Das probiere ich gerne einmal aus.

  • 4.0 Sterne
    6.11.2013
    1 Check-In hier

    Der Eissalon Tuchlauben bietet ganz tolles Eis in einem beengten, ungemütlichen Cafe direkt im Herzen Wiens.

    Die Auswahl an Eissorten ist toll. Es gibt viele Sorten, die es nicht überall gibt. Geschmacklich und qualitativ war das Eis sehr gut. Einziger Kritikpunkt war, dass es selbst im kühlen Herbst sehr weich war, so dass es quasi sofort im Becher zerlaufen ist.

    So gut das Eis, so mäßig das Cafe: Es ist vollgestellt mit kleinen Hockern und kleinen Tischen: Dicht gedrängt, zu wenig Platz auf dem Tisch, keine Wege um durch das Gewirr zu kommen. Im Sommer mag das anders sein, wenn die Türen offen sind - so ist es aber kein schöner Ort, um das Eis zu verzehren.

    • Qype User Le-Gou…
    • Augsburg, Bayern
    • 2 Freunde
    • 70 Beiträge
    3.0 Sterne
    27.6.2013

    Ich finde das Tuchlauben hier auf Qype überbewertet.
    Das Eis ist sehr süß, schmeckt daher auch intensiv, ja.
    Die Hausspezialitäten sind mit 2EUR pro Kugel maßlos überteuert.
    Der Kaffe auch nur durchschnittlich finde ich.
    Da haben wir als Touristen ein besseres Eisgeschäft entdecken dürfen.

  • 4.0 Sterne
    9.6.2011

    Einer der absoluten Eisklassiker in Wien war der zweite Stop der Yelp Eistour. Ich war schon länger nicht mehr dort, weil es in der Umgebung starke Konkurrenz gibt, aber der Tuchlauben braucht sich wahrlich nicht verstecken. Für viele ist das hier der beste Salon in Wien, bei mir schafft ers wohl unter die Top 5.

    Ich habe mich für Nocciolone, Amarena und irgendeine andere Frucht (hab ich aufgrund des Zuckerschocks vergessen) entschieden, alle drei schmeckten herrlich fruchtig bzw schokoladig. Einziges Problem beim Tuchlauben: es gibt relativ wenige Sitzpläte, wer also kein Eis-To-Go will muss mit längeren Wartezeiten rechnen.

    Für mich Platz zwei auf der Yelp Eistour, ich muss unbedingt öfter kommen in nächster Zeit.

  • 4.0 Sterne
    29.3.2013

    Wer hat "Das Beste Eis Wiens"........ an dieser Frage könnte sich, wenn nicht mit grosser Sorgfalt an der Beantwortung gearbeitet wird, der Dritte Weltkrieg entzünden!
    Diplomatie und Verhandlungsgeschick sind zweifelsfrei die Grundvoraussetzungen um im Wiener Eisdschungel zu überleben und in allen Eissalons noch ohne Probleme bedient zu werden. Nicht über das Schweigen der Lämmer solte man Bücher schreiben - "Das Schreien der Gelatieri" , frei nach Herrn Karl, DAS ist wirkliche Brutalität!!
    Wie einfach und problemlos könnte doch das Leben sein, wenn man kein Speiseeis mag! Ich - leider - könnte es zu jeder Tages- und Nachtzeit geniessen und meine absoluten Lieblingssorten sind - leider - über "Tout Vienne" verteilt:
    Nocciolone hier in der Tuchlauben, Birne beim Eisgreissler, Walderdbeere und Amarena beim Schwedenplatz, Pistazie beim Zanone am Gürtel und Aschanti beim Tichy.
    Und ein gemischtes Eis aus diesen Sorten gibt es auf der ganzen Welt nur ein einziges Mal: bei mir im Wohnzimmer!!! Dank sei Carl von Linde für die Erfindung der Tiefkühltruhe!

  • 5.0 Sterne
    11.9.2010

    Neulich im ersten Bezirk: Mann und Frau, ganz offensichtlich Touristen, fragen zwei Polizisten, wo genau dieser Eissalon denn sei, in dem es "das beste Eis Wiens" gibt.

    Nicht nur wegen der eingeschlagenen Richtung wusste ich da, dass es um den Eissalon Tuchlauben geht. Genau diese Beschreibung wird dem Eisgeschäft Tuchlauben oft zugeschrieben - aber da Geschmäcker bekanntlich verschieden sind und Wien einige gute Eisgeschäfte zu bieten hat, ist die Diskussion um das beste Eisgeschäft längst nicht eindeutig zu entscheiden.
    Das ist aber ja eigentlich auch egal.

    Fakt ist, dass hier das Eis wirklich gut ist, da kann man sich nicht beklagen. Eine breite Auswahl an Sorten und ein cremig-intensiver Geschmack machen einen Ausflug dorthin immer zu einem erfreulichen Geschmackserlebnis. Voll ist es hier jedoch fast immer, wenn ich daran vorbeigehe. Geduld muss man also schon oft mitbringen.

    Insgesamt also empfehlenswert lecker, auch wenn das Eis nicht prinzipiell gegenüber all den anderen Eisläden hervorsticht.
    Aber dieser "urban legend" sollte man auf jeden Fall selbst auf den Grund gehen.

  • 4.0 Sterne
    16.8.2010

    Viele Eisliebhaber pilgern ja meist mit Vorliebe zum Schwedenplatz. Mich führt meine Gelato-Reise immer etwas weiter hinter den Stephansdom- zum Eissalon Tuchlauben. Das Flair ist einfach so, wie ich mir den perfekten Eissalon vorstelle: Klein, bunt, mit dieser gewissen Prise 70er Jahre Interieur, mitten in der Altstadt und das Eis nicht zu süß und lecker.
    Mein Lieblingseis gibt's zwar leider auch hier nicht aber Pistazie und Schokolade machen den besten Italienischen Eisbuden Konkurrenz.
    Bis eines Tages ein Eisverkäufer mich freudig mit den Worten: "Ja wir führen auch Walnusseis!" begrüßt, bleibt der Eissalon Tuchlauben mein Wien Favourit.

  • 3.0 Sterne
    28.8.2010

    Was ist denn da los? Die Menschentraube vor dem Eissalon lässt eigentlich darauf schließen, dass ein paar Schaulustige gerade einen Blick auf einen Tatort erhaschen wollen. Die Blicke sind zwar begiergig, aber nicht nach einer Geschichte, die sie zu Hause erählen und am nächsten Tag in der Zeitung lesen, sondern nach dem Eis.

    Leider ist der Salon wesentlich zu klein für die Nachfrage. Deshalb bleibt es für mich meistens bei Blicken. Um hier ein Eis zu bekommen muss man schon Ellbogenmentalität besitzen. Das konnte ich am eigenen Leib spüren. Mit war nicht ganz klar was sich da immer weiter in meiner Nieren drängt, bis ich schließlich gemerkt habe, dass sich eine Dame älteren Alters einfach so an mir vorbeischleichen wollte. "Nicht mit mir" denk ich mir. Bevor ich was sagen konnte war sie schon hinter mir, mit dem Eis in der Hand. Und vor mir waren drei unbekannte Gesichter.

  • 4.0 Sterne
    17.8.2009

    Nie würde ich einen Beitrag schreiben, der sich mit dem Thema auseinandersetzt, wo es in Wien das beste Eis gibt

    Der Eissalon Tuchlauben liegt meiner Meinung nach in der Spitzengruppe: vielfältige Auswahl, cremige Konsistenz und nettes Service.

  • 4.0 Sterne
    29.3.2012
    Aufgelistet in Eis in Wien

    Wo gibt es das leckerste Eis in Wien? Sucht man danach, darf ein Besuch im Eissalon Tuchlauben nicht fehlen, das wurde mir bei meiner Recherche schnell klar ;-)

    Ich verleihe diesem Eissalon in meiner Top-Eis-in-Wien-Liste die Bronze-Medaille, auch wenn das Walnusscreme-Eis eigentlich eine Gold-Medaille verdient hätte: super cremig, ganz viele kleine und große Walnuss-Stückchen  mmmmmh* Allerdings mindert der Preis ein wenig den Genuss. Eine Kugel Walnusscreme kostet 1,70 Euro! Und die Kugeln sind nicht besonders groß Es handelt sich dabei aber um eine Spezialsorte, alle anderen kosten 1,20 Euro, was ja aber auch nicht gerade günstig ist. Dann habe ich noch die Sorte Cranberries probiert  war etwas sauer, aber so sind eben Cranberries :P

    Bei meinem nächsten Besuch in Wien werde ich mir vielleicht noch einmal die Walnusscreme gönnen, für regelmäßige Eisorgien wäre es mir hier aber viel zu teuer...

  • 4.0 Sterne
    30.8.2010

    Ja, die haben dazu gelernt im Eissalon auf den Tuchlauben. Vor einigen Jahren hatte ich einigen Ärger. Ich war mit ein paar Bekannten auf Deutschland, die ein Eis essen wollten, hier zugegen. Da ich gewohnt bin, am Nachmittag einen Kaffee zu trinken, wollte ich dies gerne tun.

    Man erklärte mir aber, ich könne wohl einen EISkaffee, aber keine Melange haben, da wurde ich wütend und sagte, wenn es einen Eiskaffee gäbe, müsse es doch wohl auch einen heißen Kaffee geben. Da war die Chefin beleidigt.

    Aber offenbar hat meine Intervention doch genützt, denn nun findet man auf der Speisekarte sehr wohl auch heißen Kaffee. Cappucino und Melange sind nun kein Problem mehr.

    Der Eissalon Tuchlauben wird als Geheimtip gehandelt. Dementsprechend ist das Publikumsaufkommen. Das Eis ist ja auch wirklich sehr gut. Einen Sitzplatz zu finden ist allerdings nicht immer so einfach, weder im Lokal, noch im gedeckten Gasthausgarten.

    • Qype User herbie…
    • Wien, Österreich
    • 18 Freunde
    • 237 Beiträge
    5.0 Sterne
    5.2.2012

    Wahrscheinlich in jeder anderen Stadt Österreichs der mit Abstand beste Eissalon.
    In Wien muss er sich mit Schwedenplatz, Eis-Greissler, Zanone und Tichy duellieren..und jeder hat seinen privaten Sieger!

  • 5.0 Sterne
    22.1.2009

    Ich sage nur: Nougateis. Leider ist der Tuchlauben mittlerweile kein Geheimtip mehr, weil auch schon jeder Fiakerfahrer seinen Gästen diesen Hinweis ausplaudert und die typische Wiener Mundpropaganda dafür gesorgt hat, daß man (zumindest draußen) kaum freie Plätze findet.

    Aber er ist halt nicht groß und hat vielleicht ein 10tel der Sitzplätze vom großen Bruder namens Zanoni

  • 5.0 Sterne
    8.8.2009

    Eisgenuss vom Feinsten kann ich nur sagen!
    Trotz des enorm großen Andrangs - sowohl von Touristen als auch Einheimischen - wird man sehr flott bedient an der Theke und steht schnell einer großen Auswahl an tollen Eissorten gegenüber.
    Ich hab mal den großen Becher für erstaunlich billige 3,20EUR genommen und ich konnte sage und schreibe 6 Sorten auswählen! Und davon wurde mir nicht wenig in den Becher gedrückt.
    Leider waren alle Sitzplätze belegt aber trotzdem war der Eisbecher ein Traum und wurde ratzfatz verschlungen! ;-)

  • 5.0 Sterne
    31.8.2009

    Also ich weiß nicht recht welcher Eissalon besser ist: Tuchlauben oder Tichy, auf jeden Fall einen Besuch wert, wenn man gerade in der Gegend ist, Innere Stadt oder Favoriten

    Das Eis ist echt cremig, wird in der Theke wirklich gekühlt und rinnt daher nicht sofort nachdem man bezahlt hat sofort herunter, was ja durchaus in den Touristenbuden am Graben oder der Kärntnerstraße durchaus passieren kann

    Einfch nur perfekt dieses Eis
    Tipp: Das Kokoseis (mit Kokos- und Nussstückchen) ist echt das beste eis das ich bis jetzt gegessen habe.

    • Qype User starbu…
    • Wien, Österreich
    • 1 Freund
    • 24 Beiträge
    5.0 Sterne
    26.8.2010

    Es hat ja fast schon Glaubenscharakter "das beste Eis von Wien" zu wählen ;)
    Ich halte mich da ein wenig zurück und sage einfach: der Eissalon Tuchlauben ist vorne mit dabei!

  • 5.0 Sterne
    30.3.2011

    mein absoluter favorit in sachen eis. es ist eher cremiger als die der konkurenz. die wartezeit ist meist bei schönem wetter beträchtlich aber Cest la vie.
    amarena kirsch, nocciolone und saisonal bedingt rhabarbereis sind die genialsten sorten.

  • 3.0 Sterne
    31.8.2010

    Am Eissalon Tuchlauben vorbeizugehen ist fast ein Ding der Unmöglichkeit. Nein, nicht weil das Eis so außergewöhnlich toll ist, sondern weil die auf ihre Erfrischung wartenden Kunden den gesamten Gehsteig verstopfen.

    Aber ich will nicht ungerecht sein: Das Eis schmeckt hier ausgezeichnet, ungleich besser als beispielsweise im nahegelegenen Zanoni. Doch auch hier ist's leider meist unerträglich voll, einen Tisch sucht man meist vergebens, und Wartezeiten von zehn Minuten und mehr sind nicht unüblich. Im Gegensatz zu Zanoni ist dieser Eissalon von überschaubarer Größe, was den Andrang um einiges schwieriger bewältigbar macht.

    Sollte man doch einmal das Glück haben, einen Sitzplatz zu ergattern, so kann ich den Copa Negra sehr empfehlen; ansonsten sind Pistazie und alles Cremige hier sehr lecker, die Fruchtsorten treffen hier eher nicht mein Geschmack.

    • Qype User tealad…
    • Wien, Österreich
    • 38 Freunde
    • 34 Beiträge
    5.0 Sterne
    10.4.2007

    Für mich das beste Eis der Stadt - speziell Eiskaffee-Eis und Nougat. Mit einem Stanitzel (Eistüte) voll durch das "alte Wien" zu flanieren ist wie Urlaub vom Alltag.
    Einen Platz ergattert man an schönen Tagen selten, aber wenn das Stanitzel oder der Eisbecher nicht zu voll ist, empfiehlt es sich ohnehin, Eis genießend durch die Innenstadt zu schlendern, durch die Tuchlauben zum Hohen Markt, oder Richtung Kohlmarkt zum Michaelerplatz, oder die romantische Kleeblattgasse, oder...

    • Qype User lovem…
    • Wien, Österreich
    • 23 Freunde
    • 37 Beiträge
    4.0 Sterne
    17.8.2008

    ...ist ein spezieller Tip, wenn man italienisches Flair mag, wenn man Riesen-Erdbeerbecher mag und wenn man zentrale Lage mag.. ich mag das.

  • 5.0 Sterne
    15.4.2009

    In der Tat, was Speiseeis betrifft ist Wien in einer paradiesischen Lage. Ich erinnere mich noch, dass ich jeweils am Ende eines Schuljahres auf ein Eis am Tuchlauben mit meiner Mutter gehen durfte. Damals war der Laden exakt ein Drittel so groß und hatte vier Tischchen im Lokal. So wie heute mit einer Gehsteigloggia ist das alles nicht vergleichbar. Aber die Qualität war damals schon unvergleichlich. Zu dieser Zeit gabs die Bortolottis noch nicht und Zanoni auch nicht im Innenstadtbereich. Dass das Eis um ein paar Cent teurer ist, als bei seinen Konkurrenten scheint die Kundschaft nicht groß zu kümmern. Aber vielleicht wissen ja die italienischen Eiskünstler dass sie in Wien ihr verschlecktestes Publikum weltweit finden.

  • 4.0 Sterne
    26.8.2010

    Im Gegensatz zu einigen meiner Vorschreibern betrachte ich es als ein positives Zeichen, wenn ein Lokal gut frequentiert ist. In Wien (vor allem Innenstadt) geht's eben manchmal nicht anders. Personal ist gestresst, Gäste verärgert. Ohne gegenseitiges Verständnis ist dieses Problem nicht zu lösen. Eis ist lecker. Sehr empfehlenswert!

    • Qype User empt…
    • Wien, Österreich
    • 5 Freunde
    • 20 Beiträge
    5.0 Sterne
    12.11.2010

    Definitiv einer der besten Eissalons im Wien. Ich kann besonders das Nougateis sehr empfehlen.

  • 5.0 Sterne
    4.12.2010

    Ich würde sagen nach dem Tichy das beste Eis in wien!

    • Qype User schadl…
    • Wien, Österreich
    • 0 Freunde
    • 9 Beiträge
    4.0 Sterne
    8.1.2009

    - hoher andrang
    - hohe preise
    - ambiente im lokal

    ++ das selbstgemachte nougateis ist für schokoladenliebhaber ein traum

    • Qype User cindar…
    • Wien, Österreich
    • 0 Freunde
    • 9 Beiträge
    1.0 Sterne
    24.3.2008

    Mein Vater schwört darauf - ich habe dem abgeschworen. Das Eis ist sehr flüssig und sollte relativ rasch geschleckt werden. Die Fliegen im Sommer sind eine Katastrophe, die Toiletten unhygienisch, der Stress des Personals schwappt über.
    Einen Platz haben wir dort noch nie ergattert.

  • 5.0 Sterne
    15.2.2011

    wahrscheinlich der beste Eissalon Wiens!

  • 5.0 Sterne
    17.7.2008
    Erster Beitrag

    Sehr leckeres Eis! Nach anfänglichem Schock über den Preis (2,20) für die kleinste Portion im Becher, war die Freude um so größer, als der Becher mit 3 verschiedenen Sorten mehr als randvoll gefüllt wurde.

  • 5.0 Sterne
    11.4.2012

    War am Osterwochenende in Wien und hab mit ein paar Freunden trotz des ungemütlich kühlen Wetters einige Eisdielen abgegrasen. Über den Eissalon Tuchlauben hatte ich nur gehört, es solle dort die beste Stracciatella-Eiscreme der Welt geben. Ist keine Sorte, die ich mir sonst bestelle, aber ich war neugierig  ob's die beste der Welt war, mag ich nicht beurteilen, kann aber sagen, dass ich mich nicht erinnern kann, schon mal so leckeres Stracciatella-Eis gegessen zu haben. Auch die übrigen Sorten (wie haben eifrig untereinander getauscht) waren köstlich (z. B. das Kokoseis oder Walnuss) und vor allem sehr natürlich und kein chemischer Beigeschmack, wie's doch bei vielen Eisdielen heutzutage der Fall ist. Im Vergleich zu den anderen Eissalons auch nicht teurer als der heutige Durchschnitt (2,20 EURuro für zwei Kugeln).

Seite 1 von 1