Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    3.11.2010
    Erster Beitrag

    Der Eselsbrunnen zentral auf Halles Alten Markt und wurde bereits im Jahre 1913 in der heutigen Form dort aufgestellt. Er ist der Nachfolger des mittelalterlichen Brunnes, welcher sich auf dem Haupthandelsplatz der Stadt Halle (Saale) befunden hat, daher auch der Name Alter Markt. Vor dort im Mittelalter stehenden Michaeliskapelle befand sich seit 1480 ein Brunnen für die Anwohner mit erfrischendem Wasser. Der Brunnen wurde im Jahr 1593 mit einer Steinfigur verschönert und danach im Jahre 1868 durch einen Zinkbrunnen ersetzt.

    In Gedenken an die alte und beliebt hallesche Sage des Esels, der auf Rosen geht wurde der neue Brunnen mit der Stiftung eines ansässigen Kaufmannes errichtet. Die Figur und die heutige Brunnenform aus Betonguss wurden vom halleschen Bildhauer Heinrich Keiling gestaltet.
    Die Sagen, welche die Grundlage für die Figur bildet erzählt die Geschichte vom Müllerburschen und seinem Esel, welche unwissentlich zu Ehren kommen. Sie schreiten über Rosen, die eigentlich für den zu erwartenden Kaiser Otto I. gestreut worden waren. Wegen eines Hochwassers der Saale musste dieser jedoch seine Einzugsroute in die Stadt kurzfristig ändern. Die Geschichte wurde über die Jahrhunderte hinweg unterschiedlich erzählt und hat zu einem der halleschen Wahrzeichen entwickelt.

    Der Brunnen sollte bei einem Stadtrundgang und einem Spaziergang durch die Altstadt Halles auf jeden Fall einmal angesteuert werden.

Seite 1 von 1