Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    30.10.2013
    3 Check-Ins Erster Beitrag

    Wenn es die Bücherschränke nicht schon gäbe, müsste man sie erfinden.
    Sie sind ein Beispiel für perfektes "Recycling". Gelesens Buch reinstellen - ungelesenes rausholen.
    Bücher wegzuwerfen ist ein Sakrileg. Deshalb sind die "Bücherschränke" super. Noch viel mehr Leute sollten mitmachen.

    Übrigens mit eBooks wäre so etwas nicht möglich, da man hier kein Eigentum erwirbt sondern nur "Rechte".

  • 5.0 Sterne
    11.12.2013

    Bücherschränke sind eine tolle Idee. Hier kann man Bücher, die man doppelt hat, oder Geschenke, die den eigenen Geschmack nicht so ganz getroffen haben, sinnvoll unterbringen. Ich könnte Bücher nie wegwerfen, bin aber auch zu faul, sie auf eBay zu versteigern und freue mich über diese Einrichtung sehr. Und das eine oder andere Buch, das den Geschmack von jemand anders nicht getroffen hat, kam bei mir wiederum gut an. Am Bücherschrank in der Goldsteinstraße finde ich toll, dass er einen hohen Umschlag hat, und hier die unterschiedlichsten Bücher zu finden sind.

    • Qype User barkee…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 8 Beiträge
    5.0 Sterne
    21.6.2010

    Wer ärgert sich nicht über bereits gelesene Bücher, die massenhaft Regale füllen? Diese Bücher könnten anderen Menschen viel Freude bereiten. Die Bürgerstiftung Köln setzt auf die Idee des Büchertausches. Bereits gelesene Bücher können in eigens aufgestellten wetterfesten Bücherschränken abgestellt werden. Im Gegenzug kann man sich aus dem Regal wieder ein neues" Buch mitnehmen.

    In Köln kommt ein Schrankmodell für den Außenbereich zum Einsatz. Die BOKX 02 (Kunstwort aus Book und Box) des Kölner Architekten Hans-Jürgen Greve überzeugt durch viele innovative Details. Das Modell bietet neben automatisch schließenden Schiebetüren auch eine Kunstvitrine, in der Arbeiten von lokalen Künstlern unter der Schirmherrschaft von Mary Bauermeister gezeigt werden. Mehr Infos rund um BOKX gibt es unter blog.openbokx.de.

    Die Bürgerstiftung Köln organisiert die Patenschaften für die Bücherschränke und sorgt mit ihren Fundraisingaktivitäten für die Finanzierungdes Projekts, das unter der Marke "Eselsohr" an öffentlichen Plätzen in der Stadt das Lesen als verbindendes Element sichtbar macht. Auch die offenen Leserunden - wie auf den diesjährigen Passagen im Januar - werden als Rahmenprogramm weitergeführt.
    Video link: youtube.com/watch?v=q81S…

Seite 1 von 1