Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    12.9.2008

    Nett am Nordende des Ratzeburger Sees gelegenes Ausflugsziel. Meine Mutter hatte zu ihrem 78. einen Tisch bestellt. Mit der Quandt-Linie kamen wir bei sehr schönem Wetter über die Wakenitz aus Lübeck.
    Nun. Das Essen war sehr schön, die meisten aßen Fisch (Wels, Zander, Seelachs). weil ich zwei Tage vorher aber schon Fisch hatte, nahm ich den Rothenhusen-Spezial-Teller. Schweinefilets mit Gemüse und Sauce Bernaise. Die Bedienung war sehr aufmerksam und hat viel Spaß bereitet.
    Der Aufenthalt hat uns allen eigentlich doch recht gut gefallen.
    Zu den Preisen kann ich nichts sagen, Mama hat bezahlt.
    Danke dafür noch einmal.

  • 2.0 Sterne
    24.7.2014

    Sehr, sehr enttäuscht darüber, dass mir offensichtlich ein Pangasius als "Welsfilet" verkauft wurde. Niemals würde ich freiwillig Pangasius, diesen vietnamesischen Chemie-Fisch essen! Ein Foto-Abgleich mit Pangasius-Filet aus der Tiefkühltruhe beseitigte jeden Zweifel.

  • 3.0 Sterne
    10.3.2014

    Von der Lage her hat das Restaurant definitiv mindestens 5 Sterne verdient. Man sitzt so toll mit Blick über den Ratzeburger See direkt am Wasser, das ist fantastisch.

    Allerdings scheint die Geschäftsleitung hier noch Besserungsbedarf zu haben. Gestern war ein super Tag und dementsprechend war es sehr voll. Für draußen hatten sie einen älteren Kellner, der 1. total überfordert war und 2. leider auch nicht besonders effizient gearbeitet hat. Ich habe es an fast allen Tisch um mich herum gehört, dass die Leute sich mehr oder weniger beschweren, dass der Kellner einfach nicht zu ihnen kommt und wenn er in der Nähe ist, dann kommt er nicht selten nur ganz kurz, bedient einen Tisch, aber da er nur zwei Hände hat, bringt er nur zwei Teller, die dritte Person wird nicht bedient und danach geht er sofort zurück und nimmt auf dem Rückweg keine weiteren Bestellungen an. Das war schon sehr befremdlich. Und es haben sich mehrere Leute gewundert oder beschwert. Bei mir am Tisch saßen zwei Leute, die sogar wieder gegangen sind, weil der Kellner lediglich einmal festgestellt hat, dass die beiden noch nicht bestellt haben. Dann ist er allerdings wieder weitergegangen und hat die beiden nicht wieder bedient.

    Zur Auswahl gab es lediglich an Kuchen Apfel- und Käsekuchen und die warme Küche hat zwischen 15-17 Uhr zu...allerdings konnte man schon vorher nichts mehr bestellen und wer rechtzeitig da war, hatte trotzdem Pech, da der Kellner wie gesagt nicht kam. Das hat die Stimmung schon sehr getrübt.

  • 2.0 Sterne
    2.6.2008
    Erster Beitrag

    Im Fährhaus Rothenhusen sind wir genau zweimal gewesen. Nämlich einmal und nie wieder.

    Wir waren auf einem Sonntag dort und suchten uns einen schönen Tisch genau mit Blick über den See. Wir waren gegen 14:40 Uhr dort. Gegen 14:50 Uhr schaffte ein Kellner es zu uns an den Tisch zu kommen. Wir bestellten Kaffee und Kuchen. Ansage des Ober war: Kaffee gibt es erst ab 15:00 Uhr!
    Ahhhhhhhh ja. Gut, nehmen wir erst den Kuchen und dann den Kaffee. Der Kuchen wurde uns dann zwei Minuten vor 15 Uhr serviert. Mein Gedanke war, entweder will der uns verschaukeln, oder er merkr rein gar nichts mehr.

    Gegen 15:15 Uhr kam dann der Kaffee eingetrudelt, den der Servicemensch gleich erst einmal über den ganzen Tisch verteilte. Ich bestellte gleich die Rechnung, denn das war mir echt zu blöde.

    Was soll ich sagen. Da schaffte er es auch noch uns eine falsche Rechnung zu geben und dann verzählte er sich beim Wechselgeld.

    Idyllisch ist es dort wirklich. Der Kuchen schmeckte auch ganz wunderbar, aber das wars auch schon.

    Leider.

  • 5.0 Sterne
    28.8.2008

    Wenn man ueber den Ratzeburger See oder mit der Wakenitzschifffahrt in Rothenhusen ankommt, hat man nicht viel Auswahl, aber sinnvoll ist es schon, sich im Faehrhaus mal etwas zu Essen zu goennen.
    Wir waren diverse Male dort und haben auch u.a. Geburtstage dort gefeiert. Leckeres Essen, nette Bedienung (evtl. sogar durch den Chef selbst) und tolle Atmosphaere.

    • Qype User Balu18…
    • Lübeck, Schleswig-Holstein
    • 177 Freunde
    • 144 Beiträge
    5.0 Sterne
    21.4.2007

    Am Ende der Wakenitzfahrt, die in Lübeck startet geht man von Bord der Barkasse und befindet sich inmitten der natur direkt am Großen Ratzeburger See - In dem uralten Fährhaus kann man in lauschigen Ecken sitzen, oder mit Gesellschaften zum Essen gehen, oder im Sommer einfach draußen bei ner Tasse Kaffee die Natur pur genießen.
    Die Speisen ind primstens und der Service klasse, was bei Gesellschaften, bzw eben immer dan wenn ein Schiff ankommt sehr von Nöten ist! {zur Wakenitzfahrt selbst vielleicht später mehr ;-) }
    Auch für die lieben Kleinen ist gesorgt, mit einem recht gut ausgestattem Spielplatz, der wohl auch rege genutzt wird - Übrigens man muss da nicht mit dem Schiff hin! Eine Fahrradtour dorthin ist genauso schön, wie die Flußfahrt, und auch mit dem Auto kommt man bis in unmittelbare Nähe! Ich finde einBesuch da ist immer lohnenswert.
    Vielleict auch noch erwähnenswert: Die Küche dort ist die regionale holsteiner Küche und ein wenig Italienisch ;-)

  • 4.0 Sterne
    15.12.2009

    Wenn man mit dem Schiff auf der Wakenitz fährt, kommt zwangsläufig zum Ratzeburger See und damit zum Fährhaus Rothenhusen. Das Essen, was man dort bekommt ist jedenfalls erste Klasse. Zu Stoßzeiten kann es jedoch zu Problemen mit dem Service kommen. Insbesondere, wenn man im Außenbereich Platz genommen hat. Aber man hat ja Zeit, weil die Schiffsrückfahrt gem. Fahrplan doch auf sich warten läßt.

  • 4.0 Sterne
    13.4.2009

    Wunderschön am Ratzeburger See gelegen, Essen solide bis gut (Fisch- und Fleischgerichte), strahlt noch etwas den Ausflugslokalcharme der 70er Jahre aus. Die sehr lange Wartezeit (Ostermontag bei bestem Wetter) auf das Essen wurde durch einen netten Kellner, leckeres Javer vom Fass und den tollen Seeblick erträglich. Bei Regen wären es wohl nur drei Sterne gewesen ;-)

Seite 1 von 1