Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Bearbeiten
  • Auguststr. 29A
    10119 Berlin
    Mitte
  • Transit Information Route berechnen
  • Telefonnummer 030 28599661
  • Webseite des Geschäfts fahrradstation.de
  • 5.0 Sterne
    9.3.2014

    manchmal lange wartezeiten, aber toller service und hochmotivierte mitarbeiter

  • 5.0 Sterne
    2.12.2006
    Erster Beitrag

    Toller Laden mit überaus inspirierten Mitarbeitern!
    Egal mit welchem Anliegen du kommst, die Leute hier sind immer freundlich, selbst wenn der Laden noch so brummt. Kleine Justierung am Lenker? Achter rausziehen? kein Problem! einmal um den Block gelaufen und deinem Esel gehts wieder gut. Habe hier ein TREK KinderMountainBike gekauft und auch meines aus der hauseigenen Edition FAHRRADSTATION. Nochmal: Kleine technische Korrekturen gehören hier wie selbstverständlich zum Service. Anderswo musste dafür gleich n Zehner löhnen. Hier ists eine Frage des Prinzips.
    Inspektion und umfangreichere Sachen dauern maximal ein zwei Tage. Fazit:
    Kundige Beratung, sehr freundliche Mitarbeiter. Geschäftsführer Martin Stassen (nahportrait.blogspot.com…) macht eine Superjob!
    Diese Fahrradstation ist die kundenfreundlichste in Mitte und überhaupt. Twelve Points!

  • 4.0 Sterne
    7.7.2010

    Die Fahrradstation ist die beste und meiner Meinung nach einzige Möglichkeit im weiten Rund des Hackeschen Marktes sein Fahrrad zu reparieren, aufzupimpen oder Ersatztteile zu erhalten.

    Das Hauptgeschäft liegt dennoch nicht im Service an sich, sondern im Fahrradverleih. Mit dem Rad hat der kundige Berlinbesucher auch einen guten Ausgangspunkt. Vom Hackeschen Markt aus gelangt man schnell über Oranienburger- und Friedrichstraße zum nahe gelegenen Brandenburger Tor, zum Potsdamer Platz und mit etwas Ausdauer sogar in die City-West.

    Geführte Fahrradtouren werden ebenfalls angeboten und freuen immer größerer Beliebtheit. Ich habe das in Paris erlebt, wie genial die eigene Erschließung einer Großstadt mit dem Fahrrad sein kann.

    • Qype User earlor…
    • London, Vereinigtes Königreich
    • 0 Freunde
    • 2 Beiträge
    1.0 Sterne
    28.6.2013

    Ich mußte neulich ein Fahrradschloß im Vorbeifahren kaufen, weil ich mit dem Fahrrad unterwegs war  und kein Schloß dabei hatte.
    Aus den 90ern ist mir die Fahrradstation in der Auguststraße bekannt. Also dachte ich, ich unterstütze mal den Fahrradfachhandel  und kaufe mir jetzt hier ein Schloß.
    Der Laden: voll mit Leuten. Das Personal: merkwürdig apathisch - also völlig passiv und uninteressiert, reagiert kaum auf Fragen, sagt weder Hallo, noch Tschüß, noch Danke  Ich: völlig geschafft vom Berliner Autoverkehr. Die Folge: ich kaufte ein Schloß, welches ich schon bei der Bezahlung für merkwürdig überteuert hielt  aber ich brauchte gerade eins  dachte mir, daß das eben die typischen hohen Preise des Fachhandels seien
    Zu Hause stellte ich fest, daß auf dem Label des Abus Skipper 6600 Fahrradschlosses ein anderes ausgepreist wurde, nämlich ein Abus Racer 120, zum Preis von 27,99 Euro.
    Ein kurzer Blick ins Netz  und ich sah, daß das ausgepreiste ein höherwertiges ist (im Sinne der Sicherheitsstufe, die von Abus selber auf der Verpackung/dem Label angegeben wird).
    Als ich es endlich schaffte, mal wieder im Laden in der Auguststraße vorbeizufahren, traf ich erneut auf dieses völlig desinteressierte Personal. Zunächst wurde so getan, als ob man überhaupt nicht verstünde, wo das Problem läge. Dann wurde der Abus Katalog gewälzt, das Schloß aber angeblich nicht gefunden (das dauerte so um die 20 Minuten). Schließlich gab das Personal zu erkennen, daß es begriff, worum es ging  da dachte ich schon fast, ich spräche vielleicht Chinesisch, ohne es zu merken -, verneinte aber die Möglichkeit einer schnellen Regelung  also einer Auszahlung des offensichtlich zu viel gezahlten Differenzbetrages.
    Schließlich wollte der Kollege eine Kopie des Kassenzettels machen und er fertigte noch ein Foto des Labels mit dem falschen Preisschild mittels seines eigenen Taschentelefons an  nachdem ich zu bedenken gab, daß eine Kopie des Kassenzettels allein völlig irrelevant war.
    Unter Verweis auf seine Angst vor einer Abmahnung, die ihm wegen einer Auszahlung drohen würde (was herrscht denn da für eine Arbeitsatmosphäre?), versprach er mir einen Rückruf durch die Geschäftsleitung am nächsten Tag und eine zügige Regelung des Problems.
    Eine Woche lang wartete ich auf einen Rückruf, dann wandte ich mich schriftlich an die Fahrradstation.
    Zunächst bekam ich die Antwort, ich möge doch bitte meine Kontodaten übermitteln, damit mir der Differenzbetrag erstattet würde.
    (!) Nur 10 Minuten später erhielt ich jedoch eine erneute email von der gleichen Person, die nun, ohne Begründung, schrieb, daß eine Auszahlung nicht möglich sei. (!)
    Daraufhin erklärte ich erneut schriftlich per email die Sachlage. Zur Präzisierung führte ich noch Links ins Internet an, zu den Beschreibungen beider Schlösser an, und zum Preisunterschied zwischen beiden Schlössern.
    Ich erhielt eine Antwort vom Geschäftsführer, Herrn Neitzel.
    Darin wurde ich beschuldigt, ich wolle wohl nur einen Preisnachlass für ein Produkt, welches im Internet zu einem geringeren Preis gefunden hätte. Mir wurde die größere fahrradhandelspolitische Weltlage erklärt, das Ausbeutertum von Amazon & Co usw.
    Aus Kulanz (!) würde sich jedoch eine Mitarbeiterin mit mir in Verbindung setzen und eine Lösung zu meiner Zufriedenheit anbieten.
    Niemand meldete sich. Ich meldete mich erneut bei der Fahrradstation und Herrn Neitzel, per e-mail und per SMS. Ohne eine Antwort zu erhalten.
    Schließlich rief mich eine Mitarbeiterin aus der Auguststraße an  mit ca. 4-tägiger Verspätung. Zunächst wurde ich aufgefordert, doch in die Filiale zu kommen, damit sich die Mitarbeiterin das Schloß ansehen könne  Erneut wurde mir vorgehalten, ich hätte ein Produkt im Internet billiger gesehen und wolle nun einen Preisnachlass haben. Ich korrigierte das  erneut. Mir wurde dann erklärt, daß die Administratoren, die die Auspreisung vornähmen, mit der Auspreisung der ständig neuen Produkte überlastet seien  und also bestimmte Produkte einfach mit dem Preisschild eines anderen Produktes ausgepreist würden. Das sei doch völlig normal usw usf  
    (Anmerkung: Vorschlag an die GF der FS: preist doch gleich alle Produkte zu einem Einheitspreis, nämlich dem des teuersten Produktes in eurem Laden, aus!)
    Schließlich wurde mir noch mitgeteilt, daß es sich bei beiden Schlössern ja um gleichwertige handeln würde  was natürlich nicht der Fall ist (Skipper: 12mm Kabel, Racer 15mm Kabel).
    Eine Auszahlung wurde mir verweigert. Das könne man nicht tun. Ohne Begründung. Man könne mir eine Gutschrift über 10 Euro anbieten. Dazu müsse man meine Daten aufnehmen (Name, Adresse). So könne ich z.B. die Gutschrift einsetzen, wenn ich z.B. eine Pumpe für 20 Euro oder so kaufen würde
    Über die Wahrhaftigkeit dieser Gutschrift, ob sie eintrifft, ob sie eingelöst werden kann, und zu welchen Bedingungen, werde ich mich dann wieder melden

    • Qype User unicor…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 12 Beiträge
    1.0 Sterne
    19.9.2013

    Deine Bewertung von Fahrradstation am Bahnhof
    Zurück zu Fahrradstation am Bahnhof (qype.com/place/330081-Fa…)

    unicornbe (qype.com/review/4025923/…)
    Berlin
    12 Beiträge

    Beitrag zu Fahrradstation am Bahnhof vom 19 September 2013 (qype.com/review/4025923/…)
    Meine Erfahrungen mit der Fahrradstation:
    Aufgrund einergeplanten großen Fahrradtour von Berlin nach Usedom, habe ich für meine
    Freunde und mich richtig gute Räder leihen wollen. Um sicher zu gehen,
    dass diese auch am gewünschten Termin da sind, habe ich bereits drei
    Wochen vorher per Email und Telefonkontakt vier Räder reserviert. Als
    ich dann am gewünschten Tag die Räder abholen wollte wurde mir erklärt,
    dass diese gar nicht da sind (der Mitarbeiter erinnerte sich an die
    Reservierung, hatte sie aber nicht vorgenommen.) Uns wurden dann
    irgendwelche anderen Räder angedreht. Eines davon war für die Fahrerin
    deutlich zu groß, nur mit Mühe kam sie ans Pedal. In ziemlich nervigen
    und zickigen Tonfall wurde dann zu verstehen gegeben, dass wir nun
    entweder das Rad nehmen oder Pech haben. Da uns nichts anderes übrig
    blieb, nahmen wir dann die 3 Räder (4 gab es schon gar nicht mehr).
    Gezahlt wurde mit Karte für eine Woche. Nach kurzem Fahren war aber
    klar, mit diesem Rad können wir keine Woche fahren und brachten es
    wenige Stunden später zurück mit der Bitte, das Geld zurück zu geben.
    Uns wurde (wiedermal sehr unhöflich) erklärt, dass dies nicht ginge, ich
    solle meine Kontodaten hierlassen, es würde überwiesen.
    9 Wochen später:
    Ich
    habe acht mal angerufen, ging vorbei und habe eine Email verschickt und
    habe immer wieder freundlich nachgefragt, warum mein Geld noch immer
    nicht da sei. Es wurde immer hinaus geschoben ("es liege in der
    Buchhaltung, es würde zum Ende des Monats gemacht und vor 10 Tagen dann:
    " es sei überwiesen". Ich dachte also, ich könne endlich mit diesem
    Laden abschließen. Leider nein, es war eine dreiste Lüge- ich habe es
    noch immer nicht bekommen.
    Bei Anrufen hat nie Jemand einen Plan und
    jeder verweist auf den anderen (der Geschäftsführer ist im
    Dauergespräch). Ich bin super verärgert und hätte wirklich auch noch
    andere Dinge zu tun. Meine letzte Hoffnung ist jetzt, dass ich nun mal
    über diese Bewertung auf mich aufmerksam machen konnte und die Leute mal
    in die Gänge kommen. Traurig aber wahr
    Zusammengefasst:
    * Reservierung funktioniert nicht, darauf ist kein Verlass
    * Beratung gleich null oder angepisste Antworten
    * Zum Teil klapprige Räder die dem Preis nicht entsprechen
    * Wer sein Rad früher zurück gibt weil er es nicht nutzen kann, hat sein Geld verschenkt und sieht es nie wieder!
    KEINESFALLS KANN ICH DIESEN LADEN EMPFEHLEN, WEDER SERVICE NOCH BERATUNG NOCH DIE RÄDER AN SICH!
    Im Übrigen empfehle ich der Geschäftsführung die vielen negativen Bewertungen mal zu lesen, sonst wird das nichts!

  • 4.0 Sterne
    28.10.2011

    Wurde kompetent, schnell und freundlich bedient. Platten am Kinderwagenreifen war kein Problem, passender Schlauch und Mantel vorrätig.

    • Qype User GKampf…
    • Kempten, Bayern
    • 0 Freunde
    • 1 Beitrag
    1.0 Sterne
    17.9.2008

    Am 17.08.2008 hatten meine Frau und ich Fahrräder für 3 Tage bei der Fahrradstation GmbH Friedrichstr./Dorotheenstr. 30 ausgeliehen. Wir hatten bewußt diesen Verleih ausgewählt, in der Annahme, wegen der relativ hohen Leihgebühr ordentliche Fahrräder zu erhalten. Da wir auch Nachtfahrten planten, hatten wir uns bei der Abholung ausdrücklich eine intakte Fahrradbeleuchtung auf Nachfrage bestätigen lassen. Leider stellte sich aber heraus, daß die Beleuchtung bei der abendlichen Raddfahrt bei BEIDEN Rädern nicht funktionierte und wir deshalb die S-Bahn nehmen mussten.

    Bei der Rückgabe der Räder reklamierten wir die defekte Beleuchtung und waren der Meinung, das uns zumindest die S-Bahnfahrt zu erstatten sei. Unsere Beschwerde wurde mit großem Unwillen entgegengenommen und man sagte uns, daß bei dieser Firma der größte Teil der Fahrrader mit defekter Beleuchtung verliehen wird und kein Mensch verlangen könnte, daß bei ca. 700 Fahrrädern die Beleuchtung überprüft wird. Der Angestellte sagte uns dann auch noch, daß er immer ohne Licht fahre.

    Über die seltsame Einstellung dieses Fahrradverleihs zur Verkehrssicherheit sind wir aufs höchste verwundert und empfehlen den o.g. Verleih ausdrücklich NICHT weiter.

    • Qype User mvbber…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 5 Beiträge
    2.0 Sterne
    10.8.2010

    Nett, aber ziemlich unorganisiert. Versicherung fuers Fahrrad die ich da abgeschlossen habe brauchte ewig bis sie in Kraft trat, meine Visakarte blieb da und wurde mir nach 1 Woche zurueckgegeben weil angeblich aus der Tasche gefallen. Habe ein Ersatzteil bestellt, schon 7 Mal angerufen und irgendwie weiss immer keiner Bescheid........ Oft auch lange Wartezeit fuer Service. Aber super-nett sind die alle!

Seite 1 von 1