Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
    • Qype User quitsc…
    • Bonn, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 3 Beiträge
    1.0 Sterne
    6.2.2013

    Ich habe im Dezember einen Vertrag unterschrieben und ein Probetraining vereinbart. Leider musste ich aus gesundheitlichen Gründen das Training, bzw. die Einweisung in das Studio zweimal verschieben. Daraufhin habe ich freundlich nachgefragt, ob der Vertrag denn dann nicht später beginnen könne, ich hätte schließlich einen Monat lang nichts im Studio genutzt. Die Dame am Telefon sagte mir, das sei kein Problem und ich könne den Vertrag dann vernichten, wir machen bei Ihrer Einweisung dann einen Neuen. Gesagt, getan.
    Einen Monat später erhielt ich eine Mahnung wegen nicht geleisteter Beiträge. Meine schriftliche Nachfrage und Stellungnahme des Falles führten zu einem  noch nicht einmal unterschriebenen  Brief, in dem man mir mitteilte, das könne so nicht vorgefallen sein und ich hätte die Beiträge zu zahlen. Die AGB wären so und da könne man nichts ändern. Mir wurden weder bei Vertragsunterzeichnung die AGB gezeigt, noch sind sie auf dem Vertrag zu finden. Wenn mir eine Mitarbeitern Auskunft erteilt, erwarte ich auch, dass ich mich darauf verlassen kann!
    Herzlichen Dank für diese inkompetente Arbeitsweise liebes family fitness. Gäbe es negative Sterne, dann würde ich die vergeben!
    Fazit: ich habe sofort zum nächstmöglichen Termin gekündigt, auf die Kündigungsbestätigung warte ich bis heute.
    EDIT: Die Kündigungsbestätigung ist heute angekommen.

    • Qype User Lana3…
    • Siegburg, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 1 Beitrag
    1.0 Sterne
    10.5.2010

    Hallo,

    habe 2008 einen Vertrag für meine 16-jahrige Tochter unterschrieben. Beim Vertragabschluss wurde mündlich vereinbahrt, dass dieser innerhalb 4 Wochen gekündigt werden kann, falls meine Tochter innerhalb dieser Zeit nicht rägelmässig hin geht. Das war meine Befürchtung von Anfang an und ich wollte in desem Moment kein Risiko angehen. Mein Fehler war, dass ich nicht daran gedacht habe - darauf zu bestehen, dass es schriftlich aufgenommen wird. Da meine Tochter nur zwei Mal das Studio in dieser Zeit aufgesucht hat, habe ich nach 4 Wochen den Vertrag gekündigt - nur wollte die Gegenseite nichts von der mündlichen Vereinbahrung wissen. Vielleicht hat jemand ähnliche Erfahrung gemacht und kann mir eventuell helfen. Freue mich auf euer Feedback. Gruß Swetlana

Seite 1 von 1