Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    19.3.2014

    Langobardo Nativo auf Castrum Caofstein ...

    Ich liebe diese Burg, vielleicht auch weil Sie die erste und intakteste ist die ich in ich in diesem Leben erkunden durfte. Ich schätze mal grob mit sechs Jahren stand ich zum ersten mal an diesen gewaltigen Mauern und schaute zur Festung hoch.

    38 Jahre später bin ich doppelt so groß, doch das Wahrzeichen Kufsteins ragt immer noch genau so imposant über der Stadt in den Himmel. Ich finde das schönste Panorama sieht man von der Thierseestraße. Dann schaut man hinter der Burg auf das Kaisergebirge. Die Berge meiner Jugend. Von sechs bis sechzehn war ich jedes Jahr im Sommer hier.

    1205 wird die Festung das erste Mal urkundlich als "Castrum Caofstein" erwähnt. Damit ist sie fast so alt wie der Hamburger Hafen und hat bestimmt genau so viel erlebt. Inzwischen, seit meiner Jugend, ist viel auf der Festung Kufstein passiert. Hier ist sehr viel renoviert, saniert und restauriert worden in den letzten Jahren. Aus einem Teil der großen Freiflächen auf dem Burghof, genauer gesagt der Josefsburg entstand ein Areal für Konzerte, die Festungsarena. Insgesamt können Veranstaltungen mit bis zu 4200 Gäste realisiert werden.

    Es gibt vielfältige kulturelle Veranstaltungen, Konzerte und an Pfingsten findet das große Ritter-Fest statt mit Konzerten, Ritterkämpfen und der Nachstellung der letzten Schlacht des Hans von Pienzenau. 1504 belagerte Kaiser Maximilian I die Festung doch der Festungskommandant von Pienzenau ließ sich nicht überzeugen, die Stadt zu übergeben. Nach Maximilians erstem Beschuss der Burg, soll er höhnisch mit einem Besen den Staub von der Festungsmauer gefegt haben. Maximilian ließ aus seiner damaligen Residenz Innsbruck zwei größere Kanonen bringen, nahm die Festung ein und machte Hans von Pienzenau einen Kopf kürzer.

    Heutzutage schießen keine Kanonen mehr über den Inn und die Bayern müssen auch keine Löcher mehr in die Burg machen um herein zu kommen. Man braucht nur seinen Obolus entrichten und kann dann ganz gemütlich mit dem Panoramalift hoch zur Festung fahren. Wer allerdings die ganze Burg, inklusive Museum und Freiflächen erkunden will, der sollte sich schon ein paar Stunden Zeit nehmen und gut zu Fuß sein.

    Trepp auf, Trepp ab kann man die Burg erkunden, innen und außen, nur die Festungsarena war leider geschlossen. Für das leibliche Wohl sorgt die Festungswirtschaft Kufstein, welche sich unweit des Liftes und somit in recht zentraler Lage befindet.

    Viele Kämpfe haben sich hier in und um Kufstein in der Geschichte abgespielt, früher einmal Römer gegen Rätier und Vindeliker zu Zeiten der Festung meistens Bayern gegen Tirol und Österreich und in meiner Fantasie werden diese Bilder wieder lebendig.

    Inzwischen habe ich die Festung Kufstein mehr als ein Dutzend mal eingenommen und komme immer gerne wieder.

  • 5.0 Sterne
    6.3.2014
    1 Check-In hier

    Die Festung Kufstein ist schon von weite her gut zu erkennen.
    Sie liegt wirklich schön gelegen auf eine Fels direkt am  Inn.

    Leider kann man den Fußweg zwar noch hoch gehen ( am hinteren Teil des Bergs gelegen, direkt an der Bundesstraße stadtauswärts ), den Eingang zur Festung haben sie aber dicht gemacht.

    Man muss also, um das Innere der Festung zu sehen, 10 Euro Eintritt bezahlen und darf die 100 Meter mit einem Panoramafahrstuhl fahren.
    Zu Fuß geht gar nichts mehr, leider.

    Es stellt sich also die Frage, muss man unbedingt die Festung von Innen gesehen haben?
    Ich persönlich meine NEIN.

    Den großen Hof kann man auch ohne Geld betreten.
    Von da sieht man die Festung und vor allem die weltberühmte Heldenorgel!

    Um 12 Uhr mittags wird täglich gespielt, es gibt auch eine Zuschauertribühne, überdacht, von hier kann man den Orgelklängen lauschen.
    Wirklich sehr beeindruckend! Die Orgelpfeifen befinden sich in einem Turm hoch über Kufstein und der imposante Klang schwebt wie ein Schallteppich über der Stadt.

    Die Festung mit ihrer wunderbaren Freilichttribühne wird in den letzten Jahren auch sehr gerne zu  Festspielen genützt.  Die  kann ich auch wirklich empfehlen.

    Insgesamt wirklich einen Ausflug wert.

  • 3.0 Sterne
    19.9.2013
    1 Check-In hier

    Weitläufig und teilweise abgesperrt, aber richtig Interessant wäre eine kurze Beschreibung.
    Wer mal in Kufstein ist, kann sich das gerne mal antun wenn man an Festungsbau/Burgen interessiert ist. Im Burghof gibt es dazu einen Gasthof der auch ganz OK ist, und daneben natürlich noch Tand-Läden. Ist ganz sehenswert vor allem wenn man den unterirdischen Quergang mal macht. Ist schon ganz nett angelegt. Kann man hingehen auch mit Kindern.

  • 4.0 Sterne
    18.10.2013

    Wenn man Kufstein besucht, dann sollte ein Besuch der Festung eigentlich nicht fehlen. Besonders beeindruckend ist es, wenn mittags um 12 Uhr die Heldenorgel gespielt wird. Eine der größten Freiluftorgeln der Welt, deren imposanten Klang man dann in der gesamten Altstadt bis hinunter zum Inn hören kann.

  • 4.0 Sterne
    14.12.2006 Aktualisierter Beitrag

    Tja, der Kufsteiner Weihnachtsmarkt besticht durch seine Örtlichkeit... man "lustwandelt" durch die Gänge der Burg, in den Nischen sind die verschiedenen Stände untergebracht. Die Stände sind der übliche Mix aus Kitsch und Kommerz, die Gänge sind bauartbedingt recht eng, was zu dem obligatorischen Weihnachtsmarktgequetsche führt. Trotz allem ist der Weihnachtsmarkt sehr schön, da man geschützt von Wind und Wetter (warm ist es in den Gängen trotzdem nicht), durch den Markt schlendern kann, und die Umgebung ist einfach schön und interessant.
    Eintritt kostet der ganze Spaß 4EUR.

    5.0 Sterne
    14.12.2006 Vorheriger Beitrag
    Die Festung Kufstein ist auf jeden Fall einen Besuch wert, wenn man in Kufstein ist...
    Wir hatten…
    Weiterlesen
  • 4.0 Sterne
    17.9.2008 Aktualisierter Beitrag

    Mir hat die Festung sehr gut gefallen.
    Die kurze Fahrt mit dem Aufzug ist allerdings nur was für Schwindelfreie.
    Innen gibt es viel Historie zu diesem Ort und ein Devotionalien-Raum für Sissy

    Sehr kurzweilig das Ganze.

    5.0 Sterne
    17.9.2008 Vorheriger Beitrag
    Eine tolle Kulisse.
    Die Zuschauer / Zuhörer sitzen am Fuß der Festungsanlage, ebenso wie der…
    Weiterlesen
    • Qype User Squir…
    • Wien, Österreich
    • 28 Freunde
    • 87 Beiträge
    5.0 Sterne
    28.9.2008

    Die Festung Kufstein ist von historischer Bedeutung. Darüber wird ausführlich informiert. Auch im kulturell/künstlerischen Kontext.

    Hier war ehemals ein Gefängnis untergebracht, und die Besichtigung der ehemaligen Gefängniszellen samt Informationen über die Insassen, und deren Schicksalen sorgt für Nachdenklichkeit.

    Der Eintrittspreis ist etwas zu hoch angemessen.

    • Qype User Gabi09…
    • Velbert, Nordrhein-Westfalen
    • 5 Freunde
    • 85 Beiträge
    5.0 Sterne
    25.2.2009

    Die Burg Kufstein , das Wahrzeichen der Stadt Kufstein , ist eins der imposantesten ( schönsten ) Bauwerken Tirols.

    Ich war dort schon ein paar mal und bin/war immerwieder begeistert.

    Bei meinem nächsten Urlaub werde ich die Burg wieder besichtigen , ich finds total toll .

    Ich meine , wer in Kufstein ist , muß auch mal dieBurg / Festung besichtigen , ich finde es wirklich sehr interessant .

    Nun , hier noch die Öffnungszeiten :
    Sommer 2009 :
    Samstag, 14. März 2009
    bis einschließlich
    Montag, 02. November 2009 :
    09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

    Winter 2009/10 :
    Dienstag, 03. November 2009
    bis einschließlich
    Freitag, 26. März 2010
    10:00 Uhr bis 16:00 Uhr

    Die Eintrittspreie :
    Erwachsene :
    Sommer 2009 : 9,90 Euro
    Winter 2009 / 10 : 8,80 Euro

    Schüler und Studenten bis 26 Jahre (mit Ausweis)
    Sommer 2009 : 5,90 Euro
    Winter 2009 / 10 : 5,00 Euro

    Familien: 2 Erwachsene und Kinder
    Sommer 2009 : 21,00 Euro
    Winter 2009 / 10 : 19,00 Euro

    Hier nich ein Hinweis :
    WINTERPAUSE
    Mittwoch, 7. Januar 2009 bis einschließlich Freitag, 13. März 2009.
    Die Heldenorgel wird saniert.

    • Qype User Calvi…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 126 Freunde
    • 376 Beiträge
    5.0 Sterne
    10.11.2007

    Wir waren einmal auf der Festung Kufstein und zwar zum Adventmarkt in den Kasematten. Das war herrlich: Viele der Räume waren nur mit großen Kerzen erleuchtet, die das angebotene Kunsthandwerk in ein verträumtes Licht setzten. Draußen im Hof konnte man mit Glühwein dem kalten Schneetreiben trotzen - ein wahrer Weihnachtstraum.

  • 5.0 Sterne
    18.7.2008

    Die größte Freiorgel der Welt mit über 4.307 Pfeifen, 4 Manualen, mehreren Spielhilfen und steht in Kufstein in Tirol. Sie wird vom Heldenorgelspieltisch unterhalb der Festung gespielt. Die Heldenorgel wie sie genannt wird wurde im Jahr 1931 zu Ehren und Gedenken der österreichischen und deutschen gefallenen Soldaten des 1. Weltkrieges gebaut. Die Orgel kann auch besichtigt werden und ist weit über Kufstein hinaus zu hören, der Orgelspieler hört die Klänge ein bisschen Zeit versetzt durch den Höhenunterschied. Sie ist zuhören, Täglich um 12.00 Uhr und im Juli und August auch um 18.00 Uhr.

    • Qype User EW5…
    • Kufstein, Österreich
    • 0 Freunde
    • 2 Beiträge
    5.0 Sterne
    29.12.2012

    Einfach nur schön, man muss sie gesehen haben. Ich gehe min. einmal im Monat mit meinem Enkel hinauf. Weil es schön ist!

  • 3.0 Sterne
    22.5.2011

    Gut-bürgerliche Küche, auch für größere Gruppen ausgelegt. Unter der Woche im Winter ist nicht viel los und man kann in Ruhe die Festung besichtigen und zu einer wärmenden Suppe einkehren.

    • Qype User seier…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 37 Beiträge
    5.0 Sterne
    9.9.2011

    Bisher unter den Festungen die wir uns angesehen haben ein absolutes Highlight!

    Im Grunde kann man alles auf eigene Faust erkunden, sich die Räume ansehen, kaum was ist abgesperrt.

    Wir waren jetzt schon zwei mal da, jedesmal waren wir fast die einzigen Besucher, das könnte aber auch daran liegen dass wir unsere Ausflüge eher unter der Woche machen

    Auf jedenfall ein lohnendes Ausflugziel!

    • Qype User Prinze…
    • Cottbus, Brandenburg
    • 0 Freunde
    • 5 Beiträge
    4.0 Sterne
    6.6.2009

    Heute war ich mit meiner Kleinen Familie in Österreich. Wir haben eine Tagestour nach Kufstein geplant und unser Ziel war unteranderem auch die Festung Kufstein. Es war wirklich sehr schön, die Aussicht, die Geschichte und das Wetter. Den einzigen Kritikpunkt den ich habe fällt auf das innenleben der Festung, manche Wege waren für den Kinderwagen sehr schwer zu erreichen. Für Rollstuhlfahrer ganz zu Schweigen.

    • Qype User westie…
    • Arnbruck, Bayern
    • 0 Freunde
    • 5 Beiträge
    5.0 Sterne
    21.8.2012

    Wir waren auf der Festung in Kufstein und haben uns die Operette Gräfin Mariza angesehen. Es war wieder sehr schön. Das ganze Ambiente ist einfach herrlich. Ich war schon zum 3. Mal bei einer Vorstellung und bin immer wieder begeistert. 2013 steht der Vogelhändler auf dem Programm mit den bekannten Melodien wie zB Ich bin die Christl von der Post oder Schenkt man sich Rosen in Tirol. Gespielt wird vom 2.-17.08.2013. Es lohnt sich wirklich!!!!

Seite 1 von 1