• 5.0 Sterne
    2.11.2008

    Nun werden gerade (1.11.2008 bis 03.11.2008) einige Schießszenen (wie die örtliche Journalie titulierte) zu Tarantinos neustem Werk Inglourious Basterds (studiobabelsberg.com/New…) oder auch hier (de.wikipedia.org/wiki/Be…) in Görlitz gedreht.

    Es ist sehr interessant zu beobachten, mit welchem Aufwand die einzelnen Szenen gedreht und wie oft sie wiederholt werden.
    Heute morgen wurde ich schon mit 'Schießgeräuschen' geweckt. Bei einem Spaziergang an der Neiße hatte ich sogar Schwarzpulvergeruch (wie Silvester) in der Nase und dachte mir: "Schau doch mal hin!"

    Hinter der Security konnte man diesen Blick erhaschen
    (Siehe Foto unten)

    und dann hieß es: Action!
    (Siehe Foto unten)

    Laut Auskunft eines Radiosenders soll weder Brad Pitt noch Till Schweiger am Set gewesen sein. Daniel Brühl wurde gesichtet und interviewt.

  • 5.0 Sterne
    4.7.2008
    Erster Beitrag

    Update 2: Da nun auch Brad Pitt auf Blitzbesuch in Görlitz war, scheint's immer wahrscheinlicher, dass Hollywood wieder Einzug hält

    --------------

    Update 1: Sie waren wieder in der Stadt unterwegs, die Scouts der Filmstudios Babelsberg und bereiteten den Besuch von Regisseur Quentin Tarantino (z.B. Pulp Fiction) vor, der nach Drehorten seines neuen Streifens Inglorius Bastards sucht. Er zeigte sich mehr als begeistert - neben Berlin soll Görlitz als Kulisse dienen.
    Bestätigt wurde inzwischen, dass Brad Pitt engagiert wurde, im Gespräch ist auch Nastassja Kinski. Drehbeginn soll Mitte Oktober 08 sein.
    --------------

    Quelle: Wikipedia. Auf Grund der unversehrten Altstadt ist Görlitz ein beliebter Drehort für Filme in historischer Kulisse. Bereits 1980 wurde Der Gevatter Tod, ein Märchenfilm basierend auf gleichnamiger Vorlage, in Görlitz gedreht. Unter der Regie von Radu Gabrea entstand 1993 das Liebesdrama Rosenemil. Die kurz zuvor restaurierte Fassade des Görlitzer Warenhauses bot auch hier einen historischen Eindruck. 2002 wurde Görlitz zum Paris des 19. Jahrhunderts im Film In 80 Tagen um die Welt. Der historische Ziegelbau der Landskronbrauerei diente als New Yorker Hafen. Die Filmstudios Babelsberg wählten die Stadt auch zum Schauplatz für die Verfilmung des Romans Der Vorleser. Kate Winslet spielt darin die Hauptrolle. Für diesen Film wurden mehrere Straßenzüge gesperrt und der gesamte Straßenbahnfahrplan angepasst. Görlitz mimt Heidelberg im Jahr 1950.

    Zusatzinfos: Wikipedia nennt hier nur einige wenige Filme die teils oder komplett in Görlitz produziert wurden. Die DEFA war quasi hyperaktiv, drehte eine ganze Reihe von Spielfilmen und ließ u.a. in Görlitz Gondeln durch das vermeidliche Venedig schippern.
    Weitere Filmproduktiuonsfirmen folgten und auch BBC, SAT 1 oder ARD (u.a. Polizeiruf 110, Tatort, Zollfahnder) nutzten die Tatsache, dass in Görlitz keine teuren Kulissen produziert werden müssen - die stehen hier einfach so rum

    • Qype User GOERLI…
    • Görlitz, Sachsen
    • 11 Freunde
    • 37 Beiträge
    5.0 Sterne
    19.10.2011

    Görlitz erstrahlt einmal mehr im Scheinwerferlicht der großen Hollywood-Produktionen. Zuletzt noch Schauplatz von Quentin Tarantinos Inglourious Basterds wird die historische Kleinstadtkulisse von Görlitz nun zum Ausgangspunkt für die Literaturverfilmung des Bestsellers von Daniel Kehlmann Die Vermessung der Welt. Gedreht wird in Görlitz am 19. und 20. Oktober am Untermarkt in der Altstadt.

Seite 1 von 1