Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Yelper haben diesen Standort als geschlossen gemeldet. Etwas Ähnliches finden.

Bearbeiten
    • Qype User Eggi0…
    • Dusseldorf, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 10 Beiträge
    5.0 Sterne
    12.6.2012

    Herzlich und einfach lecker!
    Das Filos ist ein Traum für Freunde der griechischen Küche. Es gibt nich die übliche Gyros mit Tzatziki sondern wirklich vernünftiges und landestypische Küche.
    Der Service ist zuvorkommend und herzlich!
    Hier fühle ich mich immer sehr wohl und ein wenig wie auf Urlaub

  • 4.0 Sterne
    16.6.2011

    Das chinesische Restaurant ging, und ein Grieche kam.

    Die neue Taverne hat im Gastraum einiges geändert und man sitzt nun in einem sehr weiß gehaltenem Restaurant mit renoviertem Boden und neuen Tischen&Stühlen. An der Wand befinden sich zwei Tafeln mit Tagesgerichten, bei uns waren es u.a. Kalbsleber und Oktopus.

    Neben dem seltsam gekleidetem Patron liefen zwei gutaussehende griechische Kellner (ist für manche auch ein Faktor) durchs Restaurant und bediente schnell und ohne Schnörkel.

    Nachdem wir die Speisekarte hatten, stellte ich meine Standardtestfrage, ob denn die gefüllten Weinblätter selbstgemacht sind. Direkt kam die Lüge "Ja", aber zu meiner Überaschung wurde dies dann durch den anderen Kellner korrigiert. Na ja...

    Das Essen war dann reichlich und lecker, die Bilder sprechen für sich. Was mir nicht gefallen hat, war die fehlende "Deko" bei den Garnelen. Es war aber auch eigentlich ein Vorspeisengericht, und so gesehen kein Fehler.

    Preislich blieben wir mit 3 Gängen und jeweils 2 Getränken bei 50 Euro, was absolut okay ist. Schließlich waren wir auch pappsatt.

    Kritikpunkte:
    - Die Gerichte auf der Karte sind nicht besonders kreativ. Der einzige Bruch mit der griechischen Tradition ist die Verwendung von Basilikum. Für neugierige Menschen ist das etwas langweilig.
    - Der Gastraum ist zwar modern und angenehm, aber er hat ein "Loch", wo sich z.B. eine Statue, ein Brunnen oder ähnliches gut machen würde, denn es wirkt halt etwas langweilig so.

  • 3.0 Sterne
    4.7.2012

    Der inoffizielle Nachfolger des Kytaro auf der Grafenberger Allee ist bemüht, den alten Charme des Kytaro wiederzuerlangen, was jedoch bislang nicht wirklich klappt. Das Essen ist solide, jedoch in Sachen Qualität, Optik und Umfang (z.b. der beim Kytaro obligatorische Salat) noch vom Kytaro entfernt.
    Das Ambiente im Restaurant ist unspektakulär und nichts besonders  aber auch nicht schlecht.
    Der Service war aufmerksam und zuvorkommend.
    Ich werde es nochmal ausprobieren.

    • Qype User Alpenp…
    • Dusseldorf, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 6 Beiträge
    2.0 Sterne
    4.2.2011

    Freitag Abend, der Laden war voll, zu groß, zu hell und zu laut.
    Es ist ein Saal, welcher noch eine Abschirmung zu den Tischen benötigen kann.
    Essen war nicht der Renner und es fehlte der typische Grillteller auf der übersichtlichen Speisekarte.
    Wir werden den Griechen im Sommer noch einmal versuchen und gehen davon aus, daß dann am Laden gearbeitet wurde.
    P.S.: Teller vom Tisch zu entfernen, wenn noch gegessen wird, geht nicht! Daher bisher nur die 2

  • 3.0 Sterne
    15.6.2011
    Erster Beitrag

    Seit einigen Monaten gibt es hier das Griechische Restaurant. Ab Di. 14.6.2011 wird hier Mittagstisch angeboten, also mal "schnuppern". Wir gehen gerne und oft zum Griechen, aber hier hin bestimmt kein 2. Mal. Das Umfeld ist sauber, die Leute nett, aber das war es schon. In einer äußerst übersichtlichen Karte werden einige Gerichte angeboten, und durch einige Mittagsgerichte (ca.8-9 EUR ) ergänzt.

    (Siehe Foto unten) Wir bestellten aus der "normalen Karte "Pute mit Champignon (aus der Dose), Kartoffelscheiben (Fertigprodukt), Reis u. Bohnen (aus der Dose)" ( Für 9,80 EUR) Dieses Gericht haute uns nicht vom Hocker. Es waren auf dem Teller hellgelbe Kartoffelscheiben, die ich von anderen Griechen schön kross und braun frittiert kenne. Was mir auffällt: es gibt keine Grillplatten mit verschiedenen Fleischsorten. Ebenso ist bei keinem Gericht ein Salat dabei, wie man es bei fast jedem Griechen gewohnt ist. Den muss man bei Bedarf für 2,90 EUR extra bestellen. Daher sind die Preise doch schon hoch angesiedelt. Einen Ouso, den man meist schon bei 1 Bestellung beim Griechen erhält, ist hier auch "nicht im Programm". Das Weizen Bier kostet 0,5 l 3,50 EUR und eine 0,3 Cola 2,60. Ich gehe mal davon aus, dass diese Gaststätte nicht sehr lange bestehen wird. Ebenso unglaublich sind 5 Sterne von Qypern für das Gebotene hier.

  • 4.0 Sterne
    11.11.2011

    Jetzt kann man von den Griechen in diesen Staatspleitezeiten ja halten, was man möchte ... am Ende lieben wir sie doch! Denn was wäre unser Speiseplan ohne die "tanzende griechische Küche"?! Genau das verheißt uns nämlich Filos, eine heimelige Taverne im Düsseldorfer Stadtteil Golzheim auf ihrem Eingangsschild. Da mir bei Entdeckung leider nur 15 Minuten Zeit blieben, konnte ich in diesem Fall zwar leider mit der Küche nicht mittanzen, dafür aber überzeugte mich allein schon der Blick aus dem Dunkeln in die im Kerzenschein hinter den Fenstern gemütliche Kulisse! Da entgegen so manch anderem umgebenden Restaurantbetrieb hier um halb sechs an einem Donnerstag (!) Abend bereits etliche Gäste den Innenraum füllten, darf hier wohl davon ausgegangen werden, dass an der vollmundigen Orakelverkündung über'm Eingang etwas dran sein muss ... ich werd's bei Gelegenheit selbst austesten.

    • Qype User sl…
    • Dusseldorf, Nordrhein-Westfalen
    • 4 Freunde
    • 63 Beiträge
    4.0 Sterne
    25.5.2011

    Nach dem Chinesen, der jahrelang von mir -warum auch immer- ignoriert wurde, ist inzwischen ein Grieche eingezogen.
    Nach inzwischen einigen Besuchen kann ich sagen, dass das Essen konstant ist. Besser ist jedoch, dass es zudem sehr lecker ist! Selbst hatte ich die Suvlakia für 9,50 EUR. Hitverdächtig: Echt gegrillt auf Holzkohle! Fisch, bevorzugt vom Mitbesucher, ist auch sehr schmackhaft: Dorade oder Loup de Mer mit Beilagen für 15,50 bzw. 15,90 EUR. Mein persönlicher Reinfall ist der Grillteller, der für 17,90 EUR zu teuer für das Gebotene ist. Also: Finger weg vom Grillteller!
    Das Ambiente innen hat etwas von modernen Loungerestaurants. Ich finde es angenehm, da hier ganz gut der Konflikt zwischen "griechische Säulen und Statuen mit Weintraubenimitaten-Barock" und kühlem Loungestil gelöst wurde. Perfekt wäre es, wenn die geschmacklosen Deckenlampen des Vorpächters ersetzt werden würden. Ergebnis ist dennoch ein grosszügiger Gastraum mit Tischen, bei denen man sich nicht direkt auf dem Schoss sitzt....
    Toll bei gutem Wetter sind die Aussenplätze (ca. 15 Tische), die glücklicherweise nicht an der Rossstrasse liegen und somit ruhiger sind als man es erst vermutet.
    Fazit: Guter Grieche mit kleinerer Karte zu Preisen, die okay sind. Besonders besuchenswert im Sommer auf Aussenterrasse.

    • Qype User TillEu…
    • Dusseldorf, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 2 Beiträge
    5.0 Sterne
    25.7.2013

    Weiß denn irgendwer wohin die verzogen sind? oder gibt es das restaurant womöglich gar nicht mehr? die waren doch soooo gut! :-(

    • Qype User sunt…
    • Dusseldorf, Nordrhein-Westfalen
    • 10 Freunde
    • 62 Beiträge
    3.0 Sterne
    9.1.2011

    Dort ist nun ein Grieche, Bewertung folgt am abend

  • 3.0 Sterne
    7.2.2012

    Nachdem man mit Mühe und Not einen Parkplatz in der Nähe ergattert hat, empfängt einen das Filos mit einem zwar großen, aber (jedenfalls abends) behaglich warm ausgeleuchteten Gastraum. man sollte nur nicht neben der Zweittür zur Terrasse sitzen. Die wird nämlich als Abkürzung genutzt, und dann strömt eiskalte Luft rein, jedenfalls im Winter. Die Speisekarte ist erfreulich klein. Als Vorspeise hatten wir Babycalamares (sehr gut) und Auberginenröllchen mit Schafskäse gefüllt, die allerdings etwas laff schmeckten. Als Hauptspeise Lammfiletspiess und Lammschulter aus dem Backofen. Das Fleisch war in beiden Fällen gut gewürzt und butterweich. Das Gemüse erschien uns allerdings zumindest teilweise vorgefertigt zu sein, ebenso wie die verdächtig nach convenience aussehenden Kartoffelscheiben. Insgesamt daher nur 3,5 Punkte. Aber ein zweiter Besuch ist bereits beschlossen.

    • Qype User aubr…
    • Dusseldorf, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 2 Beiträge
    5.0 Sterne
    4.3.2011

    Neueröffnung eines griechischen Restaurants in der Nachbarschaft - da schaut man natürlich rein. Vor allem in dem mit italienischen Restaurants überreich gesegneten Stadtteil Derendorf.

    Der erste Eindruck am frühen Abend: viel, viel Platz, ein großer Raum ohne Nischen und Trennwände, schönes gedämpftes Licht, ein großer Leuchter mit echten Kerzen, Holztische ohne Schnickschnack, Gäste in angenehmer Unterhaltung. Das griechische Feeling stellt sich umgehend ein - nicht durch allerlei Krempel, sondern Tavernen-Schlichtheit , melancholische Fernweh-Musik und leckere Düfte aus der Küche.

    So, und jetzt, Freunde der griechischen Küche: vergesst unsere geliebten randvoll belegten "Fleisch-ist-mein-Gemüse"-Platten. Hauptgerichte und Beilagen sind hier fein, sorgfältig zubereitet, mediterran gewürzt und präsentiert.

    Die klassischen Vorspeisengerichte sind allerdings in großer Auswahl auf der Karte zu finden. Ebenfalls "Griechen"-Tradition: es gibt einen Ouzu vorneweg und bei den offenen Weinen sind keine schwerwiegenden Enscheidungen zu fällen.
    Die Baby-Calamares von der Abendkarte waren hervorragend zart gegrillt, bei einem zweiten Besuch probierte ich das Schweinefilet auf Bohnenpüree - ebenfalls sehr schmackhaft mit gut abgestimmter Sauce. Besonders gut gefiel mir bei beiden Gerichten das feine, frische Grillaroma.
    Ein weiterer Pluspunkt: besonders als Solo-Gast weiss man einen Service zu schätzen, der einen gemütlich und in Ruhe speisen lässt, bei Bestellwünschen aber prompt zu Stelle ist.
    Fazit: ein rundum angenehmes Restaurant mit entspannter Atmosphäre, das ich sicher noch öfter testen werde.

  • 5.0 Sterne
    25.12.2011

    Juppi ein neuer Grieche. Zuvor war der Laden hier ein chinesischen Restaurant und Filos hat direkt bei seiner Eröffnung bei mir damit gepunktet, dass es eine rundum Erneurung vorgenommen hat. Die Einrichtung lädt schon einen vorbeigehenden Passanten dazu ein, rein zu schauen. Ich habe mich schon ganze zwei mal dazu hinreißen lassen...und beide male war es toll :))
    Neben dem angenehmen Ambiente, mit seinen tollen neuen Mobiliar, wurden wir bereits beim Betreten des Restaurant herzlich vom Personal empfangen. Was ich an diesem Restaurant richtig gut finde, dass es nicht das typische Bild eines griechischen Lokals mit Gyros und Pommes erfüllt. Ich finde es hier sogar recht schick..und alles andere als "Pommesbuden-niveau" Im Hintergrund lief meine ich griechische Musik, die dem ganzen noch mal das gewisse etwas gab. Der Service war top. Schnell, aufmerksam und super freundlich - so gehört sich das! Wir haben uns sehr wohl gefühlt. Bis jetzt saßen wir nur drinnen. Der Außenbereich sieht allerdings auch sehr vielversprechend aus, und da ich weiß, dass ich nicht das letzte mal hier den tollen Fisch essen war, habe ich mir ganz doll vorgenommen, bei meinem nächsten Besuch mich doch mal raus zu setzen.

    • Qype User moritz…
    • Dusseldorf, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 21 Beiträge
    4.0 Sterne
    15.6.2011

    Tja, über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten, aber wenn man ortsansässigen Griechen glaubt, ist das Essen hier eher wie bei "Mama", als bei Griechen mit Grillplatte. Nur weil ein Grieche nicht so ist wie wir glauben wie er sein muesste, muss er nicht unterdurchschnittlich sein (gilt übrigens auch für z.b. Chinesen o.ä.). Hier kocht mal jemand anders und das ust gut so. By the way, hat schon mal jemand ausserhalb der Touristenhochburgen in Griechenland ne Gyrosbude gesehen....und das, obwohl die meisten denken, ne Gyrostasche ware Griechenland. Fragt mal, wer Stifado kennt.....

Seite 1 von 1