Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
    • Qype User aarp6…
    • Nürnberg, Bayern
    • 1119 Freunde
    • 915 Beiträge
    4.0 Sterne
    6.12.2011

    Fischbach ist der Name eines linken Pegnitzzuflusses (eigentlich fließt er nur in den Valznerweiher und der hier entspringende Goldbach fließt bei der Wöhrder Wiese in die Pegnitz) in Nürnberg und aufgrund seines wenig kreativen Aller-Weltnamens auch Bezeichnung für mehr als zwei Dutzend andere Fließgewässer im deutschsprachigen Raum. Auch als Ortsname ist Fischbach nicht selten (fast drei Dutzend Fischbachs in Mitteleuropa), meist als Name für eine ländliche Siedlung am gleichnamigen Bach.

    Den Nürnberger Ortsteil Fischbach im Lorenzer Reichswald an der BAB 9 erreicht man über die südöstliche Ausfallstraße, die Regensburger Straße, von der östlichen Südstadt aus, indem man einige Hundert Meter vor der Autobahnauffahrt Nürnberg-Fischbach an einer höhenfreien Kreuzung in Richtung Osten abbiegt, in westlicher Richtung erreicht man den benachbarten Stadtteil Altenfurt.

    In Fischbach bei Nürnberg gibt es eine Grund- und Hauptschule, die katholische Heilig-Geist-Kirche, die evangelisch-lutherische Auferstehungskirche, das Scheurl'sche Schloss an der rechten und das Harsdorf'sche Schloss an der linken Straßenseite der Fischbacher Hauptstraße in Richtung Osten gesehen sowie das Pellerschloss etwa links eingerückt von der Hauptstraße in einem kleinen Park. Alle drei Schlösser stammen aus dem 14. Jahrhundert und wurden im Laufe der Geschichte mehrmals zerstört (Städtekrieg, 1. Markgrafenkrieg, 2. Markgrafenkrieg, Dreißigjähriger Krieg, Zweiter Weltkrieg) und danach wieder neu aufgebaut.

    Falls man von Fischbach über Waldwege des Lorenzer Reichswaldes nach Nürnberg fährt oder läuft, kann man mit etwas Glück Fußballspielern des 1.FC Nürnberg beim Konditionstraining begegnen.

    (Siehe Foto unten) Die Auferstehungskirche von 1932/33 bietet 400 Kirchenbesuchern Platz.

    (Siehe Foto unten) Das Harsdorf'sche Schloss von 1348 wurde 1449 und 1552 zerstört (Markgrafenkriege) und 1943 schwer beschädigt, seit 1537 ist es im Besitz der Harsdorf von Enderndorf.

    (Siehe Foto unten) Das Pellerschloss gehörte von 1687 bis 1870 den Peller von Schoppershof, seit 1962 der Gemeinde Fischbach und nach der Eingemeindung nach Nürnberg 1972 ist es Besitz der Stadt Nürnberg.

    (Siehe Foto unten) Die katholische Kirche südlich der Hauptstraße

    (Siehe Foto unten) Eines von zwei Schlössern aus dem 14. Jahrhundert der Fischbecken von Fischbach ging 1535 an die Scheurl, denen es noch heute gehört. Es wird als Scheurl'sches Schloss oder auch Zeidelschloss bezeichnet und entstand in seiner heutigen Form nach dem Dreißigjährigen Krieg.

    Quellen: wikipedia.de , franken-wiki.de

Seite 1 von 1