Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    11.3.2014

    Mein heutiger Elbspaziergang führte meine Begleitung und mich gegen Mitag zum Energietanken in den direkt am Wasser bzw. Fähranleger gelegenen "Fischclub". Bei allerbestem Märzwetter aller Zeiten fanden sich zu unserem Glück noch einige freie Tische in erster Reihe zur Elbe in der prallen Sonne.

    Obwohl das Restaurant-Café relativ gut besucht war, bekamen wir flugs die Speisekarten gereicht. Wir hatten uns mental allerdings schon auf Kaffee und Kuchen eingeschossen und da dieser hier in zahlreichen Variationen laut Aussage der sehr freundlichen Kellnerin auch selbstgebacken wird, blieben wir unserem Plan treu. Meine Begleitung entschied sich für Käsekuchen, ich wollte Apfel (natürlich mit Sahne ...), dazu jeder einen Becher Kaffee und eine Literkaraffe Tafelwasser.

    Während wir auf das Bestellte warteten, genossen wir neben dem grandiosen Wetter auch den wunderschönen Blick aufs und übers Wasser und beobachteten das Treiben auf der neben uns anlegenden HVV-Fähre, die von hier aus nach Finkenwerder fährt, während im Hintergrund große und kleine Containerpötte den Fluss an uns vorbei passierten.

    Kurze Zeit später erschien dann aber auch schon wieder unsere nette Bedienung und servierte uns die sehr leckeren Kuchen nebst Getränken.

    Am Ende schlug unser Kaffeeklatsch zwar mit stattlichen 21 € zu Buche, dennoch waren wir uns einig, dass dies ein absolut lohnenswerter Ort ist, wenn man es sich gastronomisch am Strandweg in Blankenese gut gehen lassen will. Neben dem "Strandhof", der dienstags Ruhetag hat, meine absolute Empfehlung!

    PS: Auch die Hauptgerichte, die an unserem Tisch vorbei getragen und an Nachbartischen serviert wurden, machten optisch und von der Menge her einen 1A-Eindruck!

  • 5.0 Sterne
    20.2.2014
    1 Check-In hier

    Ambiente:
    ****************
    Wirklich toll. Klassisch, elegant, gemütlich.
    Schönes Licht, tolle Atmosphäre. Und ein sagenhafter Blick.

    Service:
    *************
    Schnell, freundlich, aufmerksam und geduldig. Alles top.
    Extrawünsche waren gar kein Problem.

    Essen:
    ***********
    Einfach der Wahnsinn. Richtig gute Küche. Einfach und raffiniert zugleich.
    Ich habe ganz neue Geschmackserlebnisse gehabt.
    Auch als sonst eher zurückhaltender Fischesser bin ich hier voll auf meine Kosten gekommen.
    Auch als Nicht-Fischesser bekommt man hier gutes Essen.

    Fazit:
    *********
    Auf jeden Fall. Immer wieder!

  • 4.0 Sterne
    25.10.2013

    Der "Fischklub" liegt auf dem Ponton "Op' Bulln" am Strandweg von Blankense auf der rechten Seite.  Hier legen die Hadag-Fähren nach Cranz und Neuenfelde ab, früher wurde von hier das Vieh verschifft, deshalb heißt der Anleger "Op'n Bulln".

    Den "Fischclub" gibt es jetzt seit 9 Jahren - die Karte ist bunt gemischt. Von der Kutterscholle bis zum Wiener Schnitzel gibt es hier viele schmackhafte Gerichte.

    Ich kehre hier immer wieder gerne ein, um ein frisches Krombacher Pils vom Fass zu trinken.

    Man kann bei guten Wetter sehr schön auf der Terrasse sitzen und schaut direkt auf die Elbe. Wenn die dicken Pötte langsam an einem vorbei gleiten, weiß man, warum  man in der schönsten Stadt der Welt lebt ...

    Auch drinnen gibt es einen  großen Restaurant-Bereich und man ebenfalls durch die Panorama-Glasscheiben direkt aufs Wasser.

    Hier kann ich einen Besuch uneingeschränkt empfehlen.

  • 4.0 Sterne
    27.1.2014
    2 Check-Ins hier

    Wir waren mal wieder auf dem Ponton "Op'n Bull" diesmal im Fischclub. Suppe mit Jakobsmuscheln und Carpaccio sehr empfehlenswert dazu der Hausriesling. Flotte unaufdringliche Bedienung, Weißbrot Nachschub kommt automatisch und die Athmosphäre ist gut dort.

  • 5.0 Sterne
    20.4.2013

    Ich war total begeistert! Die Lage ist ja sowieso nicht zu toppen, man fühlt sich vom Wasser und vom Himmel umschlossen und der Blick auf die Blankeneser Häuschen ist einfach toll.
    Die Bedienung war durchweg freundlich und aufmerksam. Wir hatten das 3-Gänge-Menue mit Spargelsuppe mit Lachsstreifen, Zander auf Risotto und Erdbeeren mit Mascarpone. Das Süppchen war lecker, der Fisch auf den Punkt gebraten und die Mascarpone muss ich mir jetzt erstmal wieder abarbeiten :-)
    Die Preise sind nicht gerade niedrig, aber das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt, finde ich.
    Zu einem besonderen Anlass werde ich dieses Restaurant unbedingt wieder besuchen  und auch gern weiterempfehlen.

  • 2.0 Sterne
    24.3.2012

    Ansprechende Karte mit den Standards (nord-)deutscher Küche, wirklich leckere Weine, meist netter Service, absolute Super "Location", wenn nur das Essen ein bisschen besser wäre.

    (PS: Als Hobbykoch bin ich extrem kritisch mit Essen)

    • Qype User Schnup…
    • Hamburg
    • 126 Freunde
    • 111 Beiträge
    5.0 Sterne
    31.7.2008

    Die Sonne über Hamburg. Es sind Ferien, täglich sehr warm, die Hiergebliebenen leben auf der Straße. Die Abende sind einfach zu schön, um früh ins Bett zu gehen.

    In Hamburg sind Cruise Days, d.h. der Hafen und die Hafencity sind schlichtweg voll.

    Also erstmals Fischclub. Um 19.30 h betrete ich den Bullen, so heißt der Anleger in Blankenese nämlich, der dem Fischclub sein Zuhause gibt und auf der Elbe rund 10 km westlich vom Hafen liegt. Alle Tische sind besetzt, man sitzt auf Holzstühlen ca. 2 m von der Wasserkante entfernt, zur linken Seite liegt Airbus, ein neuer A 380 von Singapore Airlines wird gerade aus der Halle geschoben, gegenüber liegt das Mühlenberger Loch, dahinter das Alte Land, zur rechten die kleine Elbinsel Schweinesand und elbabwärts die grünen Elbuferhänge und der Leuchtturm von Wittenbergen.
    Und direkt hinter uns das berühmte und malerische Treppenviertel von Blankenese.

    Mein Bruder ist schon da, Weisswein ob der hohen Temperaturen bereits im vollen Eiskühler, dicke Containerschiffe ziehen vorbei, die Sonne geht langsam unter, Fernweh, Heimweh, Unruhe, ob der vielen schönen Ziele, die die Welt noch bereithält.

    Die jungen Damen von Service strahlen, sind sehr zuvorkommend und höflich. Wir starten mit Austern aus dem Donegal, schweifen ab, wie schön es wäre, dort jetzt Guinness und Austern an der wilden Küste Irlands zu futtern. Eine weitere Flasche Wein, statt Hauptgang erneut Austern, groß und fleischig. Köstlich und frisch. Dann sogar noch mal Austern. Hauptgang fällt aus, Bier gibt es leider nur in 0,4 Gläsern, damit ist der Fischclub wohl die einzige Gastronomie auf der Welt - außer einem Wiesn-Festzelt vielleicht - die kleinere Gläser oder Flaschen nicht ausschenkt. Letzteres qualifiziert aber nicht für einen Punktabzug.

    Dann und wann fahren Motorboote mit jungen Leuten nah am Bullen vorbei, das muss Spaß bringen, man hört nicht nur die großen Motoren, auch das Juchzen der Crew.

    Ich bin kein Restauranttester im herkömmlichen Sinne, widme mich lieber der Stimmung in einem Resto, die ist hier sensationell, dieser Platz ist so schön, dass wir so lange sitzen, reden, gucken, schwelgen und träumen, bis wir die letzten sind.

    Heute Abend ist Hamburg mal wieder die schönste Stadt der Welt.

    Schnuppidu

  • 4.0 Sterne
    25.11.2008

    Auf dem Ponton vor dem Blankeneser Treppenviertel hat man hier eine ausgezeichnete Lage gefunden, die rein geographisch reichlich Kunden verspricht, ob sie nun mit der Fähre aus Cranz oder Finkenwerder ankommen, nach einem Spaziergang am Elbstrand hungrig sind oder einfach nur aus den Blankeneser Höhen hernieder steigen um am Ufer den Ozeanriesen zuzuschauen, die zum Greifen nah vor den Fenstern der Räumlichkeiten vorbeikreuzen. Bei Sonne sitzt der hartgesottene Hamburger natürlich auf einem der zahlreichen Außenplätze  aber auch drinnen garantieren große Glasscheiben eine prima Aussicht von allen Plätzen.

    Natürlich ist man hier hanseatisch fein, aber das heißt nicht, dass der verwehte Spaziergänger ausgegrenzt würde  für den wird Kuchen und allerlei Warmes bereit gehalten  das Kuchenbuffet lockte mich allerdings an diesem sonnige Novembertag nicht so recht, dafür aber die hausgemachte Fischsuppe, die dann originell im Einweckglas zu mir kam  was ein wenig rätseln ließ ob dies Design sei oder ob einfach fertige Portionsgläser aus dem Kühlschrank entnommen und einzeln im Wasserbad erwärmt würden. Egal, der Sud war vielleicht einen Tick zu salzig geraden, enthielt aber Muschel und viele Fischstücke sowie frischen Schnittlauch. Bei der Rhabarbersaftschorle war es umgekehrt  sie war ein wenig zu wässrig, in der Version für einen heißen Sommertag gerade noch zulässig aber im November etwas zu geschmacksfrei aber trinkbar.

    Die Kellner waren freundlich wenn auch nicht sehr flink, dafür wurde unsere Rechnung als wir geteilt zahlen wollten, nett abgerundet um besser rechnen zu können  mein Begleiter bemerkte allerdings, der Kellner habe ein wenig unwohl geblickt, als wir nur die für mich selbstverständlichen 10% Trinkgeld gaben, vielleicht ist er hier im Klub mehr gewohnt? Egal, wir fühlten uns insgesamt wohl..

  • 5.0 Sterne
    1.12.2009

    Das ist der beste Platz im Raum Hamburg, um eine originell servierte, wohlschmeckende Fischsuppe zu essen !

    Mit Blick auf die an- und abfahrenden Schiffe, nach einem kalten Novemberspaziergang.

    Genial war auch der kleine Haussalat ! Siehe Fotos.
    Absolut positive Überraschung, denn zur Fischsuppe bzw. den Muscheln gabs auch einen sehr guten, österreichischen Veltliner !

  • 5.0 Sterne
    4.4.2010

    Das war wirklich mit Abstand das beste Fischlokal, das wir während unseres Urlaubs in Hamburg besucht haben!
    Den Tip gab uns ein Hamburger, der zwar eigentlich gar keinen Fisch mag, der aber dort wohl mal "hingeschleppt" (seine Worte...) wurde und von der Fischsuppe total begeistert war.

    Ja, und wer eine gute Fischsuppe zu schätzen weiss, der ist hier genau an der richtigen Adresse! So was Leckeres! Mit ganz viel frischem Fisch, mit frischen Kräutern, ein bißchen Lauchzwiebel, fein gewürzt, sehr sehr lecker!
    Und die hausgemachten Matjesfilets waren genauso klasse, die Soße nach Hausfrauenart war cremig und es war alles drin, was dort reingehört.

    Der Kellner empfahl uns einen sehr guten Weißwein dazu, den genauen Namen habe ich jetzt leider vergessen, irgendetwas mit "junge Vinzerin", der zwar mit 25 Euro die Flasche doch ganz schön zu Buche schlug, aber zu unserem Fisch einfach perfekt geschmeckt hat.

    Meine Begleitung hatte als Nachspeise die rote Grütze mit Vanilleeis, da ich keine Nachspeise bestellt habe, bekam ich von der Kellnerin eine "kleine" Nachspeise, das war eine Mini-Creme-Brulee mit etwas Eis. Sowas hab ich auch noch nicht erlebt, ich fand das sehr aufmerksam und eine liebe Geste! Die Bedienungen waren insgesamt sehr nett und zuvorkommend.

    Die Preise sind zwar etwas im oberen Bereich, aber trotzdem bin ich der Meinung, dass hier das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt!

    Der Fischclub war eine absolute Entschädigung für unseren Reinfall am ersten Abend! Kann es nur weiterempfehlen!

  • 5.0 Sterne
    2.10.2008
    Erster Beitrag

    Ich habe den Fischclub nun schon zum zweiten mal aufgesucht, weil es mir so gut gefallen hat.Obwohl wir nicht reserviert hatten, bekamen wir noch einen schönen Fenterplatz. Dieses Mal haben wir die Fischclub-Fischplatte ( ab 2 Personen bestellbar für 24,50 Euro/ Person) genossen. Der Fisch war super frisch und köstlich.
    Zusammen mit einer Vorspeise war das Gericht auch ausreichend sättigend.
    Noch ein Grund für einen Besuch auf dem Blankeneser Ponton ist das süffige und selten erhältliche Stauder-Pils.Ein Besuch dieses Restaurants ist kein billiges, dennoch ein preiswertes Vergnügen.
    Parkplätze sind am Strandweg Mangelware und eigentlich den Anwohnern vorbehalten, also besser mit Bus oder Taxi anreisen.

  • 4.0 Sterne
    10.8.2010

    Eigentlich hatte ich auf dem Anleger da vorne kein solches Restaurant erwartet. Aber unsere Neugierde hat sich bewährt. Die Aussicht super, das Personal nett und die Fischgerichte waren auch gut. Nichts zu meckern und das nächste Mal wieder.

    Nur ein kleiner Punkt war störend, ich konnte nicht mit Kreditkarte zahlen und wenn man weiss was aus dem Ausland (Nicht-EU) eine Maestrozahlung kostet...

    • Qype User KlickF…
    • Hamburg
    • 3 Freunde
    • 92 Beiträge
    4.0 Sterne
    15.11.2009

    Sehr nettes Fischrestaurant auf einem Anleger an der Elbein Blankenese
    Essen war im Preis-Leistungsverhältnnis in Ordnung. Bedienung sehr nett und zuvorkommend.
    Ganz urig fanden wir, dass wir die Suppe in Einmachgläsern serviert bekamen.
    Es macht riesen spaß dabei aus den großen Fenstern zu schauen und die größen Pötte/Containerschiffe zu beobachten. Allein für diesen Anblick schlagen viele Restaurants in HH an der Elbe schließlich im Preis viel mehr auf jedes einzelne Gericht!

  • 5.0 Sterne
    7.6.2013

    Unser erster Weg bei unserem Hamburgaufenthalt führte uns nach Blankenese, nach einem schönen Spaziergang durch dieses wirklich tolle Viertel mit all Ihren Treppen fanden wir den Fischclub! Dieser rief uns förmlich zu, eir sollten ihm doch bei diesem tollen Wetter einen Besuch abstatten. Diesem Ruf kamen wir sehr gerne nach! Der Blick ist natürlich nicht zu toppen- und die Ruhe in der Mittagszeit und in der Woche auch nicht!!!! Flotte, nette Und unaufdringliche Bedienung! Ich bestellte mir den überbackenen Ziegenkäse mit Honig und Tymian an weiß- grünem Spargelsalat! Das war super- lecker! Mein Freund entschied sich für das Apfel- Mango-Curry- Süppchen mit Flußkrebsen! Diese sah sehr gut aus uns schmeckte hervorragend. Ansonsten las sich die Speisekarte und die Weinkarte sehr gut, so dass wir bei einem nächsten Hamburg- Tripp, sicherlich noch mal wieder reinkommen werden

  • 1.0 Sterne
    13.11.2012

    Wir waren von den Speisen enttäuscht, das Wienerschnitzel (Sorry, kein Fisch. Aber wenn die Kompetenz beim Fisch liegen sollte, darf man kein Fleisch auf die Karte setzen!) war total fettig und knapp 1cm dick!!! Die Bedienung war nicht sehr aufmerksam und so verließen wir diesen Ort zum vorerst letzten mal. Schade, ein genialer Ort!! Update: Jeder hat eine zweite Chance verdient! Heute haben wir uns wegen des tollen Wetters für einen erneuten Besuch entschieden. Das Essen (diesmal Fisch!) war sehr lecker und schön angerichtet. Wenn ich auch nach der Spargel-Sahne-Sahne-Sahne-cremesuppe satt war. Der Ausblick weiterhin perfekt..ABER:
    Der Service hat uns erneut sehr enttäuscht. Unser braun gebrannter Kellner war sehr freundlich und auch bemüht, er hatte wirklich gut zu tun. Was wir aber als unheimlich unprofessionell empfanden, war die Art und weise, wie andere Gäste von dem italienischen Kollegen bedient wurden. .sie sind nicht mein Tisch, das MÜSSEN sie bei meinem Kollegen dort bestellen.???? Auch seine Bemerkungen im Befehlston zu seinen Kollegen gingen gar nicht. Ich habe mich wirklich fremd geschämt. Diese Kritik gehört in die Küche und nicht in den Gästebereich! Auch andere Gäste haben sich hierüber unterhalten und das ganze hat die schöne Stimmung nicht gerade gefördert..Schade eigentlich!!!

  • 5.0 Sterne
    17.8.2010
    Aufgelistet in Restaurants am Fluss

    Der Fischclub Blankenese befindet sich direkt auf dem Anleger, auch Bullen genannt. Allein die Lage ist schon traumhaft. Das schwimmende Restaurant, das nur mit einer beweglichen Brücke zum Festland verbunden ist gehört mit zu meinen bevorzugten Lokalitäten.  
    Was ich empfehlen kann, das ist der Panfisch, die Apfel-Curry-Krabbensuppe und danach der Kirschstreuselkuchen mit Schlagsahne. Das Menü stelle ich mir oft zusammen. Alles schmeckt hervorragend.  Der Service ist sehr aufmerksam, aber nicht aufdringlich. Enttäuscht wurde ich im Fischclub noch nie.  Wenn denn noch die Sonne scheint und ich mit meinen Freunden draußen auf der Terrasse sitze, bin ich rundum glücklich.
    Bei Regenwetter sitze ich allerdings auch gerne im Restaurant. Es ist direkt nach meinem Geschmack. Wo die Fensterscheiben bis zum Fußboden reichen und abends die Atmosphäre am schönsten ist. Die schlichte moderne Einrichtung lenkt nicht von dem Geschehen auf der Elbe ab. Gerade mal 3 Meter vom Wasser entfernt. Von hier aus kommt man dem Schiffsverkehr wirklich sehr nah.

    • Qype User oilspu…
    • Hamburg
    • 23 Freunde
    • 231 Beiträge
    4.0 Sterne
    22.8.2012

    Gutes Restaurant mit perfektem Ausblick, gutem Service und einer guten Weinkarte. Die Portionen sind nicht übermäßig groß, die Preise der Lage angemessen. Es gibt übrigens nicht nur Fisch, nicht das Fleischesser draußen bleiben müssen, denn der Name klingt schon nach eingeschworener Gemeinschaft. Gerne kann man auch zu Café und Kuchen einkehren. Zum Essen gehen würde ich immer vorher reservieren, um keine Platzenttäuschung zu erleben.

    • Qype User hotte7…
    • Dusseldorf, Nordrhein-Westfalen
    • 4 Freunde
    • 142 Beiträge
    2.0 Sterne
    26.1.2009

    Also ich bin hier mit großen Erwartungen hingegangen, die aber leider nicht erfüllt wurden. Das Ambiente des Restaurants, im vornehmen Hamburger Stadteil Blankenese inmitten auf der Elbe gelegen, ist wirklich sehr schön und was Besonderes. Der Service ist auch nett und aufmerksam, soviel zum Positiven.

    Die Fischgerichte waren aber leider ganz und gar nichts besonderes und auch bei mir genau so, wie weiter unten vom User Kittenheel beschrieben. Außen hart gebraten und innen leider ziemlich trocken und lasch gewürzt, fast so als ob der Fisch kurz in der Friteuse war, bei einem Preis von knapp 20 EUR pro Gericht kann man sicherlich mehr erwarten. Die Portionen sind übrigens auch ziemlich übersichtlich und nichts für größeren Hunger, damit hätte ich aber leben können, wenn der Fisch schön zart und schmackhaft gewesen wäre.

    Schade, mit einer richtig guten Küche wäre es ein TOP-Restaurant, da alles andere wirklich stimmte, aber leider hat in meinem Falle das Essen nur besseres Imbiss Buden Niveau gehabt.

    • Qype User Coolin…
    • Hamburg
    • 2 Freunde
    • 34 Beiträge
    4.0 Sterne
    19.9.2012

    Im Fischclub war ich auch schon diverse Male.
    War von abends nur nen Drink nehmen, bis zum 3 Gänge Menü alles bei.
    Ich habe mir immer Zeiten ausgesucht, zu denen es nicht voll war und daher war es immer entspannt.
    Die Lage schlägt natürlich alles, egal bei welchem Wetter. Das ganze kommt vom Ambiente eher etwas urig daher, die Küche ist hier allerdings gut.
    Ich erinnere mich da stellvertretend an einen guten Reef meets Beef vom Grill. Meine Freundin hat hier den besten Kartoffelstampf überhaupt genossen. Fragt mich nicht zu welchem Gericht.
    Solltet ihr hier an einen Hauke geraten: Obacht!
    Laut eigener Aussage nur ab und an aushilfsweise da, sonst Butler auf höchstem Niveau.
    Wir waren 2 Stündchen da und kennen nun seine komplette Lebensgeschichte.
    Wir wissen bis heute nicht, ob wir das gut oder aufdringlich finden sollen.
    Einerseits das Gefühl mit einbezogen zu werden, andererseits bei jedem Gang zu uns eine neue Anekdotensalve. Manchmal ist weniger eventuell doch mehr. War aber interessant und anders.
    Nicht aber perfekt, daher ein Sternchen Abzug.
    Empfehlung aber trotzdem, ist einfach ein wunderbarer Flecken und das Essen kann sich sehen und schmecken lassen.

    • Qype User parabo…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 32 Beiträge
    4.0 Sterne
    29.11.2012

    Ab und zu komme ich gerne hier vorbei, vor allem wenn es warm ist und auf dem Ponton kann man das schoene Wetter gut geniessen mit einem frischen Alsterwasser. Einige Tage her war ich wieder da und diesmal habe ich eine heisse Schokolade bestellt. Ich fand sie sehr sehr lecker!
    Bisher habe ich die Kueche noch nicht ausprobiert.

    • Qype User Michae…
    • Essen, Nordrhein-Westfalen
    • 12 Freunde
    • 13 Beiträge
    4.0 Sterne
    28.9.2006

    Vorzügliche und vielseitige Fischküche mit engagierter Beratung - auch in Englisch. Super-Köche, toller Elbblick. Der Tipp in Blankenese - auch für Leute, die Fisch nicht gerne mögen!

  • 4.0 Sterne
    25.4.2011

    Waren zur Mittagszeit dort, mit einer Bekannten - sonst hätten wir das Lokal wohl nicht gefunden. Nur 2 Tische besetzt und sketisch haben wir bestellt. Apfel-Curry-Suppe, Salat, Fisch und Fleisch - also ein "Durchblick" durch die Karte. Die Küche ist offen und erst dachte ich: da kannst die Klamotten wechseln. Service und Essen haben mich aber total glücklich gestimmt! Es war lecker, abwechslungsreich und lecker zubereitet. Ich habe mir dann noch zum Creme brulee bestellt und war glücklich! Die Aussicht dazu ... perfekt! Wir kommen wieder! Danke

    • Qype User Flair6…
    • Oersdorf, Schleswig-Holstein
    • 1 Freund
    • 31 Beiträge
    5.0 Sterne
    27.11.2008

    Durch eine Empfehlung meines Bruders wurde ich auf dieses Restaurant aufmerksam, und war seitdem schon 3x dort und immer zufrieden. Eine absolut tolle Lage mit Sicht auf die vorbeifahrenden Schiffe, eine erfrischende junge Crew, flink und zuvorkommend, leckeres Essen zu gehobenen aber für die Qualität durchaus angepassten Preisen! Ein toller Ort für ein Geschäftsessen mit Leuten, die nicht von der Waterkant sind! Vorausgesetzt das leichte Schaukeln des Restaurants auf dem Schwimmponton schlägt niemandem auf den Magen!

    • Qype User Lavizz…
    • Hamburg
    • 1 Freund
    • 40 Beiträge
    2.0 Sterne
    21.8.2012

    Nachdem das Raven bei unserem Besuch letzte Woche eine Enttäuschung war, überraschte mich mein Freund mit einem neuen Restaurant auf dem Wasser. Der Blick ist toll, man sitzt direkt am bzw auf dem Wasser und hat bei starkem Wellengang das Gefühl, beschwipps zu sein. Anfangs um 19 Uhr war es noch fast leer, es wurden aber stück für stück in üerschaubarer WeiseTische belegt. Die Kellner schienen bei der sehr geringen Belegung der Tische überfordert, es waren zu Beginn vier Kellner im Service für vier belegte Tische. Als wir Wein nachbestellen wollten, ist trotz mehrmaliger Versuche auf uns aufmerksam zu machen, keiner gekommen. Es war zum Verrücktwerden
    Als Vorspeise wählten wir das Carpacio von Husumer Weiderind, es war leider sehr kalt (das meines Freundes war noch fast gefroren!). Ansonsten aber mit dem Pesto angenehm. Die Apfel-Curry-Suppe mit Krabben war unschlagbar köstlich.
    Zum Hauptgang wurde die fangfrische bzw als Cutch des Tages ausgewiesene Seezunge geteilt. Der Fisch roch unangenehm muffig, war etwas zu fest (knapp zäh) und geschmacklich nicht gut. Versuche, einen der Kellner zu mir zu winken, scheiterten..es kam auch keiner um nachzufragen, ob alles in Ordnung ist. Das haben wir sehr vermisst, da dies der Inbegriff eines guten Services ist.
    Die Beilagen waren ebenfalls langweilig und sehr karg -Pellkartoffeln, kleiner Salat mit Dosenbohnen (!!!!!) das darf nicht wahr seinund die Kartoffelstäbchen waren wohl schon mehrmals frittiert (Resteverwertung!??).
    Wir hatten keine Lust mehr auf ein Dessert geschweige denn auf zwei Espressi
    Schade, man könnte mit Kleinigkeiten vieles besser machen.. vor allem bei solch einem Restaurant auf dem Wasser mit Elbblick in Blankenese wäre es wünschenswert.
    Übrigens: Wir klagten Abends beide über Unwohlsein und Bauchschmerzen: Der Fisch war definitif schlecht!!!

  • 3.0 Sterne
    7.8.2012

    Wir waren zweimal dort und jedesmal enttäuscht. Essen und Service für die Preise schlecht und der Wein überteuert. Bei dem Blick eigentlich schade

    • Qype User Stine…
    • Hamburg
    • 1 Freund
    • 18 Beiträge
    4.0 Sterne
    28.11.2008

    Letzte Woche waren wir zum ersten Mal, auf die Empfehlung eines Freundes hin, im Fischclub.
    Ich war positiv überrascht. Es war schon dunkel und eisig kalt als wir auf dem Anleger ankamen. Drinnen aber eine urgemütliche Stimmung, supercool sind die Flaschen-Lampen an der Decke.
    Der Service jung, freundlich und fix, echt gut! Die Speisenauswahl ist gut. Wir hatten Pannfisch und die Nudeln mit Pesto und Garnelen. Große Portionen und absolut lecker.
    Die Preise sind der Location entsprechend, aber total okay.
    Jedes Mal, wenn ein Tanker auf der Elbe vorbeischippert schaukelt das Ponton ein wenig, wer darauf empfindlich reagiert, der sollte hier nichts essen :)
    Der Kuchen zum Nachtisch war ein bisschen trocken, aber sowas passiert.
    Der Fischclub ist auf jeden Fall empfehlenswert, nicht nur für Fisch-Fetischisten, denn die Fensterplätze sind traumhaft und während man dort sitzt, auf Airbus und die Elbe sieht und leckersten Fisch isst, weiß man, wieso man Hamburg so liebt!

  • 4.0 Sterne
    20.8.2009

    Wie schon viele beschrieben haben, ist das Ambiente wirklich sehr schön. Mein Essen war zwar auch nicht wirklich etwas Besonderes aber für ca. 14 Euro in Ordnung.

  • 3.0 Sterne
    15.4.2013

    Ein spektakulär gelegenes Restaurant, das eine touristische Landratte, wie ich es bin, schon per se erfreut (zumal wenn sie aus Köln kommt, wo man weite Teile des Rheinufers mit Büros, Hotels usw. zugebaut und/oder in ewige Baustellen verwandelt hat). Das Restaurant selbst macht einen gemütlich-gediegenen Eindruck ohne spießig zu wirken, der Blick auf die Elbe ist auch bei schlechtem Wetter toll.
    Ich freute mich auf der Karte auch einige Traditionsgerichte zu entdecken und so verteilten wir diese auf meine Familie und mich, damit wir  nach gelungenen Vorspeisen  verschiedene Gerichte probieren konnten. Das Resultat war nicht ganz überzeugend: die Gerichte (u.a. Pannfisch und Scholle mit Nordseekrabben) waren akzeptabel (wenn auch die Bratkartoffeln ziemlich latschig waren), aber sie waren in der Zubereitung und der Präsentation ein bisschen langweilig, lieblos. Es ist spannend, wenn Traditionsgerichte neu interpretiert werden: vielleicht mit einer überraschenden Zutat, leichterer Zubereitung, einer ansprechenden Tellergestaltung -und dies erwarte ich von Restaurants dieser Kategorie und selbst formulierten Anspruchs -, aber ich meine, dass es nicht reicht, einfach die Teller zu füllen (gerade beim Pannfisch bieten sich doch viele, auch qualitativ hochwertige, Möglichkeiten). Die begleitenden Weine, aber auch die Biere!, waren gut.
    Der Service war zu Beginn bemüht und aufmerksam, erschien mir aber im weiteren Verlauf des Abends immer lustloser und desinteressierter zu werden (des Restaurant war keineswegs ausgebucht)  schade!
    Dies sind die Eindrücke nur EINES Besuchs  andere Gäste werden manches vielleicht anders sehen.

    • Qype User Kitten…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 11 Beiträge
    2.0 Sterne
    15.6.2008

    Zuerst einmal steht fest, der Fischclub profitiert und lebt von seiner exponierten Lage mitten auf der Elbe.
    Von seinem Service und Essen nicht
    Das erste Mal haben wir einen ungeplanten Abstecher nachmittags auf einen Kaffee und ein Stück Kuchen gemacht. Rhabarberkuchen hörte sich super an, aber wir hätten besser einen Blick darauf geworfen, bevor wir bestellten. Die Rharbarberstückchen lagen weit verteilt auf dem Kuchen, waren teilweise angebrannt und völlig saftlos. Wir haben ihn dann aber doch gegessen, wie das manchmal so ist - wir wollten einfach nur den Nachmittag genießen und keinen Streß. Auf die Frage, ob alles in Ordnung gewesen wäre, antworteten wir dann, das der Kuchen doch etwas dröge war, was aber kommentarlos übergangen wurde.
    Nun stand bei uns eine Familienfeier an, und wir überlegten uns, das man es vielleicht noch einmal versuchen sollte. Zum Glück haben wir es voher noch einmal getestet. Die Fischkarte ist recht übersichtlich, die Preise schon Mittelklasse. Als wir unseren Pannfisch für 16,80 EUR bekommen haben, waren wir doch etwas über die Portionen überrascht. Ein kleiner Haufen Bratkartoffeln mit drei kleinen Stücken Fisch. Keine Gemüsebeilage o. Salat dabei. Die der Lachs und ein weiteres Stück Fisch waren sehr trocken und von der Bratseite sehr hart. Ich behaupte mal ganz frech, ich als Laie brate Fisch besser! Ging gar nicht.
    Wir waren sehr enttäuscht und zugleich glücklich, unseren Gästen das erspart zu haben!
    Unsere Alternative, der Warsteiner Elbspeicher, erwies sich dann als ein richtiger Glücksgriff.

    • Qype User pauloe…
    • Hamburg
    • 1 Freund
    • 49 Beiträge
    2.0 Sterne
    24.1.2011

    Die Lage ist (fast) einmalig. Wenn jetzt noch das Essen dazu passen würde...

Seite 1 von 1