Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Karte
Bearbeiten

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    17.3.2014

    Super gut, super sexy, super GEIL!

    Freundliche, tolle Bedienung. Geiles Essen und super Atmosphäre!

  • 4.0 Sterne
    26.4.2014

    Das Essen im Flatschers ist wirklich ausgezeichnet. Wir hatten beide Steak und sie waren genau so gebraten wie wir es haben wollten. Dazu gab es selbst gemachte Pommes, die auch gut waren, allerdings wirklich salzig und viel zu viel. Da reich ein "Eimerchen" für zwei Personen.

    Anschließend hatten wir noch die Auswahl an Nachspeisen: weiße Schokolade Mousse, Lemonen Tart und Cheesecake.
    Das Mousse war unglaublich leicht und nicht zu süß, obwohl ich das irgendwie erwartet hatte, aber zum Glück hat sich das nicht bewahrheitet. Das Lemonen Tart war einfach Spitze und sollte meiner Meinung nach in das Menü aufgenommen werden. Der Cheesecake war in Ordnung, aber nicht das Highlight der Dessert Komposition.

    Der eine Stern Abzug war unter anderem weil die Kellner zwar gut organisiert waren, aber wegen dem Stress ein wenig hui hui und eine Frage die ich stellte wurde vergessen, weswegen ich ein zweites Mal fragte, als sie wieder vorbei kam.
    Die Atmosphere ist nett, aber es war viel zu heiß und etwas stickig. Des weiteren fand ich es ein bisschen zu dunkel, was schade ist, weil das Restaurant ein total nettes Ambiente hat. Ich würde es auf alle Fälle weiterempfehlen, allerdings muss man auf alle Fälle vorher reservieren, es ist wirklich viel los.

  • 5.0 Sterne
    7.2.2014
    1 Check-In hier

    Schon beim ersten Vorbeigehen am Flatschers war ich sehr fasziniert vom Style dieses Restaurants und habe mir gedacht, ja da könnte es mir gefallen. Daher stand es auch schon länger auf meiner Liste es zu besuchen. Danke des Stopps hier der Yelp Burger Tour, hat es mir nun auch ermöglich endlich mal das Innere zu erkunden.

    Das Ambiente und die Einrichtung hat mir hier sehr gut gefallen, vor allem in Nichtraucherbereich wo es nicht so überfüllt war. Wir bekamen einen gemütlichen Platz in der hintersten Sitzecke, wo man trotz sehr guten Besuch irgendwie unter sich sein konnte und nicht allzuviel davon mitbekommen hat wie sich das Restaurant sehr rasch bis auf den letzten Platz füllte. Daher ist eine Reservierung hier sicher sehr empfehlenswert, wobei unserer Organisatorin mitgeteilt wurde, dass man maximal für 6 Personen hier reservieren kann.

    Nun zum weiteren war alles perfekt, die Kellner waren flink und freundlich, Getränke und Essen kamen trotz vieler Leute sehr schnell und der bestellte D.C. Burger schmeckte fantastisch und nach den Burger ist man auch richtig satt und voll.

    Auf jeden Fall war es ein perfekter Abend und ich behalte das Flatschers gut in Erinnerung für sicherlich weitere Besuche.

  • 5.0 Sterne
    7.2.2014
    1 Check-In hier

    Also wow und wow.

    Zunächst mal find ich das Flatschers von der Optik her sehr ansprechend. Ich mag den gesamten Auftritt dieses Lokals. Alles ist ein bischen so wie es die britischen Kollegen machen würden und auf das steh ich persönlich total. Der Cheeseburger war sehr gut und ich ließ mir von der amerikanischen Begleitung versichern, dass ein Burger genau so gemacht gehört. Nur leider den Cheesecake hatte ich schon besser. Aber das ist schon Nörgeln auf sehr hohem Niveau. Der Augustiner Edelstoff hat seinem Namen alle Ehre gemacht.

    Das zweite wow ist bezogen auf die ewig lange Schlange, die sich für einen Platz angestellt hat. Unglaublich an einem Donnerstag abend geht's hier zu wie ein ganzes Wochenende in anderen Lokalen nie und nimmer. Reservierung würde ich auf alle Fälle empfehlen ruhig auch schon ein paar Wochen im Voraus.

    Zum Service noch ein paar Worte: Die Lehrlinge tragen blaue L17 Shirts und das finde ich eine spitzenmäßige Idee. Erstens ist es meiner Meinung nach legitim Lehrlinge zu kennzeichnen und wenn man das dann auch noch auf eine derart charmante Art tut. Umso besser. Der ausgelernte Teil der Servicemannschaft war zuvorkommend und sehr professionell. Ein kleines Lächeln könnte nicht schaden, ob der Massen an Leute, die die abzufertigen haben, versteh ich aber, wenn das mal aus Gesicht gleiten kann.

    Ich war jedenfalls super happy, lag auch an meiner netten Begleitung, danke ihr Lieben! Ich komm sicher wieder her, dann im Sommer in den Gastgarten.

  • 5.0 Sterne
    7.2.2014
    1 Check-In hier Beitrag des Tages 20.4.2014

    Das Flatschers, das sich in einem schon etwas abgelegeneren Teil der Wiener Biomeile Kaiserstraße befindet, definiert sich auf seiner Homepage als Teil der unkomplizierten und charmantig- szenigen Wiener Gastronomie. Für mich ist das Lokal ein gelungener Mix aus einem Tempel der Zelebration der Fleischkultur in Mitten gehobener "New York Style" Atmosphäre. Wer nach dem Essen (oder anstatt...) in Flirtlaune ist, sollte die Gegend rund um die Bar aufsuchen, hier ist echt die Hölle los am Abend!

    In einer Zeit, in der an jeder Ecke Veggie- oder Veganerlokale aus dem Boden gestampft werden, zieht das Flatschers auf charmante Art und Weise seine Linie durch. Kein Platz für Vegetarier (kein Veggieburger, was manche Menschen in Verzweiflung bringt) sowie für Fleischluschis, die auf die Idee kommen, einen (Steak-)Burger anstatt medium, "well-done" zu bestellen. Da schaltet sich rechtzeitig der geschulte aber bestimmte Kellner ein. Highlight der Lokalität sind aber die verschiedenen Steakvariationen, deren Genuss inklusive Beilagen ordentlich ins Geld gehen können. Meiner Ansicht nach passt hier aber das Preis- Leistungsverhältnis punktgenau.

    Auf der Getränkeliste stehen neben alkoholfreien Getränken einige Bierspezialitäten zur Auswahl. Dazu gibt es eine ordentliche Weinkarte mit internationalen Schätzen. Ich persönlich empfehle, die Rotweinkarte genauer unter die Lupe zu nehmen.

  • 4.0 Sterne
    19.5.2014 Aktualisierter Beitrag

    Super Ambiente, ausgezeichnetes Bier und Wein auch!

    Aber die Sensation ist eben das Fleisch!! Wir hatten das Chateaubriand zu zweit...mir läuft gerade wieder Wasser in den Mund....extrem gut.

    Zum Abschluss? Die süße Sünde!

    Das alles kommt natürlich zu einem Preis...aber was nicht?

    4.0 Sterne
    17.5.2014 Vorheriger Beitrag
    Super Ambiente, ausgezeichnetes Bier und Wein auch!

    Aber die Sensation ist eben das Fleisch!! Wir…
    Weiterlesen
  • 5.0 Sterne
    26.1.2014

    Im Flatschers bin ich hin und wieder (billig ist's hier nicht) anzutreffen: Steak und Burger sind grandios - allerdings wähle ich persönlich lieber die Riesengarnelen oder den vegetarischen Wrap mit Büffelmozzarella, getrockneten Tomaten und Rucola - dazu gibt es die köstlichen hausgemachten Fries. Die beste Sauce EVER ist für mich die hausgemachte BBQ-Sauce, und dazu bestelle ich mir gleich auch die BBQ Beans and Corn.

    Es gibt Augustiner Edelstoff vom Faß (wohl die einzige Adresse in Wien, nachdem das Freihaus leider zugesperrt hat)! In der relaxten Atmosphäre mit dem sehr netten Service kann man hier einen perfekten Abend verbringen und sich ein wenig wie in New York fühlen.

    Desserts konnte ich (noch) nicht verkosten, weil jedes Mal zu satt :)

    Unbedingt reservieren, sonst muß man längere Zeit auf einen Tisch warten.

  • 5.0 Sterne
    28.10.2013
    1 Check-In hier

    Was für ein Steak...thumbs up, so muss es sein!

    Ursprünglich wollte ich den Burger testen...na ja, wir hatten allerdings keinen Tisch reserviert und das war am Samstag Abend ganz klar keine so gute Idee. Während wir nun so warteten kamen einige Teller mit Steaks in mein Blickfeld, die mir das Wasser im Munde zusammenlaufen ließen. Da war klar, das musste ich einfach probieren. Die Auswahl an Steak ist echt groß und das Steakfleisch kommt aus Argentinien und den USA. Bei jedem Steak sind eine Beilage und eine Soße im Preis inkludiert. Ich hatte mich an die Empfehlung des Küchenchefs gehalten und ein Flank-Steak bestellt. Dieses kam wie bestellt perfekt medium-rare, und war wirklich unglaublich gut im Geschmack. Dazu eine Sauce Bernaise und das Geschmackserlebnis war perfekt.
    Auch der Cheesburger und das Rib-Eye Steak, welches meine Freunde hatten, haben sehr gute Kritiken bekommen.

    Auch die Cocktails waren sehr gut, und zu diesen muss man ganz klar sagen: "Da bekommt man noch was für sein Geld!"...da wurde nicht mit Alkohol gespart.

    Die Bedienung war sehr freundlich und aufmerksam.

    Im Flatschers hat wirklich alles gepasst. 5 Sterne und die klare Ansage: "Wir kommen wieder."

  • 4.0 Sterne
    15.4.2014

    Essen sehr gut (die Steaks nicht immer treffsicher, aber doch meistens), gutes Bierangebot, eine gut bestückte Bar und ein lautes, aber freundliches Ambiente.

    Das einzige Dauerproblem ist der Service. Teilweise sehr bemüht und genau, teilweise aber auch chaotisch und verwirrt. Rechnung genau nachkontrollieren ist daher Pflicht (ich unterstelle dabei keine böse Absicht!). Auf reservierte Tische wartet man immer wieder.

    (Und sie sollten es endlich komplett zum Nichtraucherlokal machen, aber das ist eine andere Geschichte...)

  • 5.0 Sterne
    13.8.2013
    3 Check-Ins hier

    Das Flatschers hat sich zu einem Kulinarik-Fixstern in Wien entwickelt. All das was man(n) sich als Grundnahrung erwartet - Fleisch und Bier :-) und in der Regel von herrlicher Qualität. Einzig der Burger meines heutigen Essens war seeehr knusprig (eher hart) geraten. Ich würde mal vermuten liebe Leute da habt ihr nicht die frischesten Brote genommen... Aber, und deswegen auch die volle Punktezahl, mir wurde sofort und ohne jede Diskussion ein Austausch angeboten. Das Personal im Flatschers ist nicht nur deswegen eines der besten - immer freundlich, aufmerksam und bemüht - Kompliment und den abgezogenen Stern vom Essen wieder zurück.
    Ein cooles Restaurant in dem man nicht nur gut essen kann sondern auch wunderbares Bier (u.a. Augustiner Edelstoff) und sehr gut gemixte Cocktails bekommt. Immer einen Besuch wert - weiter so (reservieren notwendig)!

  • 4.0 Sterne
    3.3.2014

    Gutes Steak, leider war der Service überfordert und alles dauerte recht lange. Das Ambiente ist sehr gelungen und das Lokal war gut besucht. Ich werde wieder hingehen...

  • 3.0 Sterne
    19.6.2013

    Nach den positiven Bewertungen hier war ich sehr neugierig. Da es nicht möglich war kurzfristig einen Tisch zu reservieren, kamen wir auf Anraten des Lokals ohne Reservierung und warteten an der Bar. Wegen der langen Wartezeit - die aber kein Problem war - gabs eine Einladung auf ein Getränk.
    Die Karte ist recht umfangreich, die Bedienung frisch und freundlich. Die bestellten Steaks waren allerdings nicht besonders in zwei Fällen das Fleisch zäh und zu sehr durch. (nicht english wie bestellt). Beilagen sind überdimensioniert. Nettes Lokal, allerdings gibt es bessere Alternativen, wenn es um Steaks geht.

  • 4.0 Sterne
    25.5.2013
    1 Check-In hier

    Augustiner Edelstoff und Helles vom Fass, dazu gabs noch eine Runde gratis Whiskey, da gerade die Whiskey Karte geändert wurde und man daher die alten Flaschen loswerden wollte. Leider leider haben wir da helfen müssen :)
    Nebenbei gibts noch Zwettler Saphir und Weitra, also für eine Bier-Runde ist das Lokal definitv zu empfehlen. Gestern war das lokal auch sehr voll und die Bedienung war dennoch rasch und freundlich.
    Essen kann ich nicht beurteilen, aber irgendwann werd ich wohl das Steak probieren müssen.

  • 4.0 Sterne
    19.11.2013

    Das Essen ist gut, allerdings ist der Service sehr überlastet und man muss zum Teil länger warten. Einfach so hingehen würde ich auch nicht empfehlen, da meist alles ausreserviert ist. Bei den Steaks und Burgen kann man nicht meckern, auch die Mengen der Speisen sind recht groß.

  • 5.0 Sterne
    21.11.2012

    5 Sterne zu vergeben macht Spaß! Beim Restaurant Flatschers musste ich keine Sekunde überlegen, welche Bewertung ich vergebe - das Restaurant bietet nicht nur ein wundervolles, romantisches Ambiente, die Speisen überzeugen und auch das Personal ist freundlich.

    Als Steak- und Burgerliebhaber ist man hier genau richtig, die Qualität stimmt, die Speisen werden schön angerichtet und eine Besonderheit sind die hausgemachten Pommes Frites im Körbchen, welche zu den Burgern serviert werden.

    Das Flatschers ist perfekt für einen romantischen Abend oder ein gemütliches Beisammensein mit Freunden - ich empfehle euch vorab einen Tisch zu reservieren. Wer gerne Cocktails trinkt, kann jedoch auch einfach spontan vorbei schauen und es sich an der Bar bequem machen.

  • 5.0 Sterne
    7.12.2012
    1 Check-In hier

    Super Steakhouse!!
    Essen ist der Hammer, kostet aber.
    Super Bedienung, gute Beratung was das Fleisch betrifft. Rare-Medium ist ein Traum.

  • 5.0 Sterne
    8.11.2013

    Ich kann guten Gewissens sagen, dass es im Flatschers die besten Burger Wiens gibt! Die Speisen sind preislich in der gehobenen Mittelklasse anzusiedeln, für Menge und Qualität aber auf jeden Fall angemessen. Sehr nettes Ambiente und top Service. Man sollte jedoch unbedingt reservieren!

  • 5.0 Sterne
    9.10.2012
    4 Check-Ins hier

    Ich hatte gestern die Freude erstmals ins Flatschers zu kommen!
    Gleich mal vorweg: TOP! Tolles Lokal, tolles Essen, nette Bedienung, angemessen Preis/Leistung!

    Als Vorspeise hatte ich die
    Safran-Seafood - Soup  € 5,50
    Feine Meeresfrüchtesuppe mit Garnelen, Muscheln und Kalamari, sehr sehr lecker!

    Hauptspeise
    New York Flank Steak aus USA
    Stark ausgeprägter Fleischgeschmack, sehr gut marmoriert
    und dadurch ausgesprochen saftig.
    260g  € 22,00
    Die Beschreibung war Programm, perfekt medium gebraten, super saftig und geschmackvoll!!!!

    Bei der Hauptspeise ist im Preis 1 Beilage und eine Sauce inbegriffen, ich habe mich für die Hausgemachte Pommes Frites sowie die Dijonnaise
    (Dijon-Senf mit Heinz-Mayonnaise & Kräutern) entschieden und war mit meiner Wahl ausgesprochen zufrieden!

    Dazu gab es ein herrliches Augustiner Hell
    Unheimlich süffiges Lagerbier, gebraut in Münchens ältester Brauerei, um € 3,90/Krügerl

    Fazit:
    ich komme bald wieder, kann ich nur empfehlen. Unbedingt reservieren, war selbst an einem Montag rappelvoll!

  • 3.0 Sterne
    28.1.2014

    Das Center Cut nicht so wie erhofft um diesen Preis. Man könnte auch an den vielen Beilagen sparen und stattdessen mehr von den hervorragenden selbstgemachten   Pommes reichen.

    Und wenn es heisst 4 kleine Bier (welche man selbst nicht bestellt hat) damit wir auf den Tisch warten, sollte man diese vllt nicht am Ende versuchen zu verrechnen!!!

  • 5.0 Sterne
    18.9.2013

    Was ich am Flatschers liebe, ist neben den ausgezeichneten Speisen und dem Biersortiment, die Athmospäre (abends) und die Freundlichkeit der Kellner. Sie sind auffallend bemüht um ihre Gäste. Das sind Dinge die ein gutes Lokal zu einem großartigen Lokal machen. Ich bin dort öfter mal wenn mein Freund und ich uns einen schönen Abend machen wollen, entweder um gut zu essen oder auch einfach nur um was zu trinken. Sehr empfehlenswert!

  • 3.0 Sterne
    19.10.2013
    1 Check-In hier

    Tolles Ambiente und sehr kreative Gestaltung z.b Speisekarte in Buchformat. Die Vorspeisen Variationen waren erste Klasse aber Steakhouse Burger war etwas schwierig zu essen, trotzdem lecker.
    DENNOCH ist das Personal, die in Ausbildung sind (durch L17-Shirts erkennbar) eine Zumutung.  Sind gezählte 8x zum Tisch gekommen und wollten die Gläser und Teller wegräumen, obwohl weder Gläser noch Teller  leer waren. Sie sind zwar in Ausbildung aber selbst ich weiß die grundlegenden Dinge.
    PS, dieser eine Tisch an dem wir saßen (hochgestellter Tisch zwischen oberen und unteren Bereich) liegt nicht besonders gut weil der Chef immer wieder herkommt um den hinteren Bereick abzuchecken. Das kann auf Dauer sehr nervig sein.

  • 5.0 Sterne
    23.12.2012

    Endlich! Nachdem ich schon so lange ins Flatscher gehen wollte, hat es gestern Abend endlich geklappt und ich muss sagen, dass ich trotz sehr hoher Erwartungen sogar noch positiv überrascht wurde. Man hört ja sehr viel Gutes über dieses Restaurant und die Erwartungen schießen dementsprechend hoch.
    Begrüßt wurden wir von Herrn Andreas Flatscher persönlich und uns wurde dank Reservierung gleich der Weg zu unserem Tisch gezeigt. Die Bestellung wurde sehr schnell aufgenommen und die nette Dame hat uns auch gut bei der Auswahl der Speisen beraten  das was uns alle überrascht hat, war die wirklich unfassbar kurze Wartezeit. Nach gefühlten fünf Minuten war das Essen schon daund es war hervorragend!
    Ich werde auf jeden Fall noch des Öfteren ins Flatschers gehen und wenn dann auch alles so hervorragend klappt wie dieses Mal, hat Herr Flatscher einen Stammkunden mehr gewonnen.

  • 3.0 Sterne
    28.2.2012

    Als ich mir die ganzen Bewertungen hier ansah, war ich doch etwas überrascht, das ein Lokal derartig viele hohe und ausführliche Bewertungen hat.

    Nun ja, dann machten wir uns auf, um ein leckeres Steak im Flatschers zu geniessen.

    Wir gingen gleich kurz nach 17 Uhr hin ohne Reservierung und wir bekamen auch einen Tisch bis maximal 20 Uhr, da der Tisch für 20:30 reserviert war. War kein Problem, da wir noch einen weiteren Lokalbesuch dannach einplanten. Das Ambiente ist angenehm offen, hoher Raum, dunkle Möbel. Zum Essen etwas zu gedämpftes Licht, sodass man die Garstufe fast nicht erkennen kann. Die Toiletten sehr sauber und schön, aber das Lokal hat ja auch noch nichtmal ein Jahr am Buckel. Im Lokal gibt es zum Glück noch einen Raucherbereich der gleich links vom Eingang ist und auch entlang der Bar gilt.

    Die Bedienung war jung, bemüht, nett aber die Unsicherheit konnte man merken die aber gekonnt überspielt wurde. Auch die zweite junge weibliche Bedienung war vom selben Schlag.

    Ich bestellte mir zu trinken ein Krügel Augustiner aus München und meine Freundin einen Gemischten Satz.

    Zum Essen wählten meine bessere Hälfte ein Filetsteak ladylike medeium und ich ein Ribeye Steak mediumtorare. Als Beilagen wählten wir Kräuterbutter, Sauce béarnaise, gerösteter Spinat und gegrilltes Gemüse.

    Beim Anschneiden des Fleisches kam schonmal fast kein Saft heraus, weder aus meinem noch aus dem Filetsteak meiner Freundin. Weiters war das Steak beim ersten Bissen schon nur mehr lauwarm. Ich dachte verdammt, ab der Hälfte ist das Steak so gut wie kalt, wenn ich es nicht runterschlinge. Doch Zurückgeben tu ich das Steak auch nicht mehr. Denn es kann dann zu zwei Szenarien kommen die ich nicht vertreten kann. Entweder das edle Stück Fleisch wandert in den Müll oder es kommt nochmal auf den Grill was ein NoGo bei einem Steak ist wenn es mal angeschnitten ist.

    Wir hatten leider ziemliches Pech.

    Der Spinat als Beilage und die Sauce waren sehr gut, allerdings das gegrillte Gemüse war zu auberginenlastig und die mag meine Freundin gar nicht. Ich half zwar aus, aber es waren wirklich zuviel Auberginen drin. :-)

    Am Ende reklamierten wir natürlich die Steaks. Dannach bekamen wir je einen Averna mit Eis aufs Haus, was ich positiv anmerken muß. Ich hoffe es wurde der Küche weitergesagt.

    Die Preise sind für Steaks sehr fair kalkuliert. Das kleine Filetsteak kostet 19,50 das Rib Eye mit 250g 25,50.
    Der Gemischte Satz das Achtel 3,30 und das Auagustiner Helle 0,5 Euro 3,70.

  • 5.0 Sterne
    10.6.2013
    3 Check-Ins hier

    Für mich das mit Abstand beste Steakhaus in Wien. Ab Frühling kann man bei gut Wetter gemütlich auf der Terrasse Platz nehmen, auf der die Ruhe nur durch gelegentlich vorbeifahrende Straßenbahnen auf der Kaiserstraße unterbrochen wird. Als Vorspeise gibt es bei mir immer den obligatorischen Teller Tartar mit Kapern. Ein Traum sag ich nur. Und zum Hauptgang dann eines der wirklich tollen Steaks. Diese sind so butterweich, dass das Messer geradezu durch das Fleisch gleitet. Einer meiner etwas spezielleren Favoriten ist hier das Argentinische Steak Tartar, das oben rautenförmig eingeritzt und dann nur von einer Seite scharf angebraten wird. Herrlich. Auch zu empfehlen sind die verschiedenen Burger. Dazu eine Portion Pommes mit lecker Dip, so muss das sein. Als kleines i-Tüpferl gibt es hier Münchner Augustinerbräu. Somit also eine uneingeschränkte Empfehlung.

  • 4.0 Sterne
    13.4.2012
    1 Check-In hier

    Ja, das Flatschers. Da ich unmittelbar in der Nähe wohne gehe ich fast täglich dran vorbei. Umso peinlicher, dass ich es nicht öfter schaffe, hinzugehen. Aufgrund der vielen positiven Berichte in Qype musste ich hin!
    Und ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen: ein durchwegs durchdachtes, qualitativ hochwertiges Restaurant für die leicht gehobene Klasse. Der Service ist erfreulich gut drauf und ist auch sehr gut ausgebildet. Respekt! Einzig die Steaks muss ich noch testen, ob sie mit jenen aus dem 16ten mithalten können? Es bleibt spannend. Update folgt! UPDATE:
    Steak getestet. Ich kann mir nicht helfen, aber es ging einfach zu schnell. Für gewöhnlich dauert eine Zubereitung eines Steaks mind. 20 Minuten. Aber diese werden hier bereits vorgefertigt und dann nur mehr warm zubereitet. Und statt Medium bekam ich Well Done. 1 Stern Abzug seit dem ersten Post.

  • 4.0 Sterne
    3.5.2013

    Ausgezeichnete Steaks, Preis/Leistung sehr ok, das Service ist nett und wirklich auf Zack! Die Burger sind ok, meinen Geschmack hatte es aber nicht getroffen (hatte aber zum Glück das Rib Eye). Auch in punkto Cocktails genau so wie es sein soll!
    Zu bemängeln wäre vielleicht, daß die Speisen zu schnell gebracht wurden.
    Trotzdem, wir kommen wieder.

  • 5.0 Sterne
    20.10.2011
    1 Check-In hier

    Absolut empfehlenswert:

    Steaks und Cheeseburger von bester Qualität, genau nach Wunsch medium-rare und mit handgemachten Pommes verfeinert, Augustiner Edelstoff dazu, herrlich! Rundum freundliche und absolut zuvorkommendes MitarbeiterInnen mit der richtigen Mischung aus Schmäh und Gastfreundschaft. Und all das in einem wirklich gelungenen Ambiente.
    Sogar, und dass finde ich die Krönung, die jüngst von VandalInnen demolierte Eingangstür wird humorvoll vermarktet  Am Bretterverschlag wird plakatiert: Unsere Burger sind so beliebt, dass die Leute uns die Tür einrennen
    Heute nach dem vierten Besuch: Doppeldaumenhoch!

    • Qype User Vienna…
    • Wien, Österreich
    • 2 Freunde
    • 15 Beiträge
    4.0 Sterne
    29.2.2012

    Sehr zu empfehlendes Steak-House mit guter Fleisch-Qualität.
    Was ich rare bestellt hatte, kam eher Medium, trotzdem köstlich.
    Auch die neue Sauce mit Cognac ist sehr gut. Dass man sich das Besteck selber richten muss, erinnert mich an Studentenlokale, ebenso dass ein Teil des Personals nicht sehr erfahren zu sein scheint. Das Preis-Leistungsverhältnis ist gut.

  • 5.0 Sterne
    22.5.2012

    Wenns ums Fleisch geht: Flatschers!
    Exzellente Steaks und Burger!
    Bei uns waren die T-Bones aus. Dafür bekamen wir als Entschädigung ein Château Briand zum gleichen Preis!!!
    Der Service war ok und der Chef himself war immer um all seine Gäste bemüht.
    Die Qualität des Fleisches war Top.
    Am Anfang gab's erst einmal ein großes Augustiner vom Fass(!!!) Super, wie in Bayern
    Beef Tatar auf Wunsch mit Ei! (bitte nicht petzen!!) war super gewürzt. Salate frisch und Dressing prima.
    Wer Fleisch mag, ist hier richtig.
    Tisch reservieren nicht vergessen.

  • 4.0 Sterne
    9.6.2013
    1 Check-In hier

    Etwas eng und laut, aber ausgezeichnetes Essen und Getränke und Spitzenservice.

  • 5.0 Sterne
    14.11.2011

    Bereits bei der telefonischen Reservierung gab ich bekannt, dass bitte ein netter Tisch für uns ausgesucht werden sollte, da wir eben an diesem Tag unseren 19. Hochzeitstag feiern wollten. Pünktlich um 17:00h betraten wir das Lokal und wurden sofort freundlichst empfangen. Gleich  wurden wir an unseren Tisch geleitet, der liebevoll mit drei wunderschönen roten Rosen für meine beste Ehefrau von allen geschmückt war. Unsere Kleidung wurde sofort entgegengenommen und sachgerecht an der Garderobe verstaut. Wir fühlten uns von der ersten Sekunde an willkommen und "gerne gesehen", wie wenn man uns bereits ewig kannte. Der Tisch war bereits mit den Karten und einem kleinen Blechkübel mit Besteck, Servietten, Salzstreuer und einer Pfeffermühle eingedeckt. Soeben Platz genommen, begrüßte uns auch der Chef - "Der Flatscher" - persönlich und gratulierte uns zu unserem Hochzeitstag - eine super freundliche Geste, eines wohl durch und durch-Gastronomen. Auch unsere Bedienung, eine sehr aufmerksame, freundliche und stets strahlende Dame war besonders hervorzuheben. Immer präsent, nie aufdringlich aber auch immer da, wenn man etwas benötigte. Dafür schon ein "SUPER".

    Als Aperitif hatten wir beide einen Campari Orange (je 4,50 EUR): gut gekühlt gutes Mischverhältnis Orangensaft zu Campari - tadellos. Danach wählten wir beide das Augustiner "Edelstoff" (3,90 EUR das Krügerl), das wirklich süchtig machen kann. Sehr süffiges vollmundiges Bier, bei dem man eher keinen Vorrat zu Hause haben sollte - der hält nicht und ist garantiert zu schnell weg!

    Unsere Vorspeisen bestanden aus einmal den kleinen Blattsalat mit Balsamicodressing (3,00 EUR): alles frischeste Qualität, sehr gut abgeschmecktes Dressing, geviertelte Cherry-Paradeiser rundeten den Salat ab. Zweitens das Beef Tartar (kleine Portion, mit "Hausbrot und zweierlei Butter" zu 9,50 EUR): das Beef Tartar war bereits fertig abgeschmeckt/ gemischt, was ich normalerweise nicht gerne habe, jedoch war es für mich perfekt abgestimmt, daher war ich wieder beruhigt. Oben auf noch eine kleine Scheibe Zwiebel, ein paar Kapernbeeren sowie eine Eidotter (optional). Das Hausbrot war ein frisches Ciabattabrot - sehr g'schmackig - und die zweierlei Butter bestand aus einem Kugerl "normaler" Butter sowie einem Kugerl Kräuterbutter "Café de Vienne" - siehe Foto. Ein wunderbar gelungener Vorspeisengang!

    Unsere Hauptspeise war je ein Rinderfiletsteak (Argentinien, "Gentleman-Cut" zu je 260g und je 25,50 EUR). Je eine Sauce und eine Beilage sind im Preis noch inkludiert und wir wählten einmal den Baked Potatoe mit Sauerrahm-Dip und einmal die berühmten Pommes sowie noch die Kräuterbutter "Café de Vienne". Extra dazu bestellten wir uns noch die BBQ-Sauce (0,50 EUR), die Chili-Sauce (0,50 EUR) und eine Portion Worcestershire-Sauce (steht nicht auf der Karte, gab es aber nach Rückfrage auch, ebenfalls 0,50 EUR). Die Steaks waren nicht nur von TOP-Qualität, sie waren auch perfekt nach unseren Wünschen gebraten - es gibt hier nur Positives zu berichten - einfach tolles Fleisch zu gutem Preis (siehe Foto). Alle Saucen und der Baked Potatoe waren ebenfalls wunderbar und ich möchte nur im Speziellen auf folgendes eingehen: die BBQ-Sauce hat ein wirklich kräftiges Raucharoma, wer das nicht unbedingt mag, sollte sie nicht bestellen, ich fand sie perfekt. Die Chili-Sauce ist wenig überraschend und mehr eine gute "Tabasco-Sauce", der leider keine persönliche Note verpasst wurde, das ist schade, denn man hätte es hier drauf. Die Pommes sind hier aus den "Mehligen" gemacht (nach dem belgischen Original!) und waren von bester Qualität und Machart. Diese Erdäpfelsorte hat auch den Vorteil, dass die Pommes außen hier wirklich "kross" und innen schön "soft" und "mollig" sind. Außerdem kühlen diese Pommes bei weitem nicht so schnell aus und sind, wie gesagt, das eigentliche ORIGINAL.

    Das Einzige was uns fehlte, war etwas mit Knoblauch, sei es ein Knoblauch-Dip, eine Aioli oder eine Knoblauchbutter. Das würde das Angebot sicher noch abrunden und perfektionieren. Die Einrichtung des Lokals ist ansprechend, aber man sitzt hier schon eher an den Nachbar "gekuschelt". Bei gutem Besuch, der täglich am Abend stattfindet, jedoch eng und etwas laut. Reserviert muss in jedem Fall werden, das beweisen die Namensschilder auf 95% der  Tische.

    Meine beste Ehefrau von allen monierte noch, dass die Sauberkeit der Sanitäranlagen leider nicht mit dem tadellosen Erscheinungsbild des Lokals mithalten kann - hier wäre eine gründlichere Reinigung erforderlich. Die Raucher-/Nichtrauchertrennung ist optimal gelöst.

    Fazit: unbedingt hingehen und einen richtig schönen Abend in freundlicher Atmosphäre verbringen. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist ausgezeichnet,  die Qualität und Zubereitung der Speisen sind es ebenfalls. Wir hatten einen schönen Hochzeitstag hier wunderschön ausklingen lassen - Danke an das Flatschers-Team samt Chef!

  • 5.0 Sterne
    21.12.2012
    1 Check-In hier

    Mein bisher bestes Steak in Wien. Ein recht familiäres Restaurant im Siebten, auch die übrigen Speisen und Getränke sind in Ordnung, die Preise halten sich im Rahmen. Von daher mein Tipp: einfach einmal ausprobieren.

  • 4.0 Sterne
    27.10.2012

    Jetzt kam ich auch mal dazu, das beinahe schon sagenumwobene Flatschers besuchen zu können. Ich wurde nicht enttäuscht.
    Wir hatten reserviert, nur war unser Tisch noch von spontan aufgetauchten Gästen belagert. Kann passieren, dafür gabs zwei Seiterl Augustiner aufs Haus  Daumen hoch! Der Tisch, an dem wir dann Platz nehmen durften, war die einzige Schattenseite des Abends. Er dürfte erst später in das Lokal gestellt worden sein, da er gerade eben so zwischen die anderen passte. Außerdem war es ein Gastgartentisch mit passendesn Sesseln, die unbequem waren. Vielleicht wären ein Bistro-Tisch und zwei normale Sesseln besser gewesen
    Das Essen, zwei Burger, überzeugte auf voller Linie. Gutes Fleisch, ausgezeichnete Pommes und tolles Brot  so stellt man sich einen Burger vor. Auch das Augustiner dazu war ausgezeichnet. Nachdem man mittlerweile auch für Brau-Union-Geschloder à la Gösser, Zipfer & Co in Wien fast 4 EUR zahlt fand ich die 3,90 EUR fürs Krügerl fair. Die Bedienung war auch sehr flink und freundlich, auch wenn man merkte, dass es sich um Aushilfskräfte und keine gelernten Kellner handelt.
    Fazit: Eindeutig eine Bereicherung in Wien. Das Lokal ist anscheinend jeden Tag ausgebucht, was ich nach meinem Besuch auch nachvollziehen kann. Sollte noch dieser Tisch ersetzt werden würde ich guten Gewissens sogar 5 Sterne hergeben.

    • Qype User Meidli…
    • Wien, Österreich
    • 100 Freunde
    • 561 Beiträge
    3.0 Sterne
    28.2.2012

    Als ich mir die ganzen Bewertungen hier ansah, war ich doch etwas überrascht, das ein Lokal derartig viele hohe und ausführliche Bewertungen hat. Nun ja, dann machten wir uns auf, um ein leckeres Steak im Flatschers zu geniessen. Wir gingen gleich kurz nach 17 Uhr hin ohne Reservierung und wir bekamen auch einen Tisch bis maximal 20 Uhr, da der Tisch für 20:30 reserviert war. War kein Problem, da wir noch einen weiteren Lokalbesuch dannach einplanten. Das Ambiente ist angenehm offen, hoher Raum, dunkle Möbel. Zum Essen etwas zu gedämpftes Licht, sodass man die Garstufe fast nicht erkennen kann. Die Toiletten sehr sauber und schön, aber das Lokal hat ja auch noch nichtmal ein Jahr am Buckel. Im Lokal gibt es zum Glück noch einen Raucherbereich der gleich links vom Eingang ist und auch entlang der Bar gilt. Die Bedienung war jung, bemüht, nett aber die Unsicherheit konnte man merken die aber gekonnt überspielt wurde. Auch die zweite junge weibliche Bedienung war vom selben Schlag. Ich bestellte mir zu trinken ein Krügel Augustiner aus München und meine Freundin einen Gemischten Satz. Zum Essen wählten meine bessere Hälfte ein Filetsteak ladylike medeium und ich ein Ribeye Steak mediumtorare. Als Beilagen wählten wir Kräuterbutter, Sauce béarnaise, gerösteter Spinat und gegrilltes Gemüse. Beim Anschneiden des Fleisches kam schonmal fast kein Saft heraus, weder aus meinem noch aus dem Filetsteak meiner Freundin. Weiters war das Steak beim ersten Bissen schon nur mehr lauwarm. Ich dachte verdammt, ab der Hälfte ist das Steak so gut wie kalt, wenn ich es nicht runterschlinge. Doch Zurückgeben tu ich das Steak auch nicht mehr. Denn es kann dann zu zwei Szenarien kommen die ich nicht vertreten kann. Entweder das edle Stück Fleisch wandert in den Müll oder es kommt nochmal auf den Grill was ein NoGo bei einem Steak ist wenn es mal angeschnitten ist. Wir hatten leider ziemliches Pech. Der Spinat als Beilage und die Sauce waren sehr gut, allerdings das gegrillte Gemüse war zu auberginenlastig und die mag meine Freundin gar nicht. Ich half zwar aus, aber es waren wirklich zuviel Auberginen drin. :-) Am Ende reklamierten wir natürlich die Steaks. Dannach bekamen wir je einen Averna mit Eis aufs Haus, was ich positiv anmerken muß. Ich hoffe es wurde der Küche weitergesagt. Die Preise sind für Steaks sehr fair kalkuliert. Das kleine Filetsteak kostet 19,50 das Rib Eye mit 250g 25,50.
    Der Gemischte Satz das Achtel 3,30 und das Auagustiner Helle 0,5 Euro 3,70.

  • 4.0 Sterne
    2.7.2011
    4 Check-Ins hier Erster Beitrag

    Fleisch Qualität exzellent!!!

  • 5.0 Sterne
    4.6.2012

    Aufgrund der positiven Bewertungen haben wir am vergangenen Freitag das Flatschers ausprobiert. Danke an euch alle  es hat sich durchwegs rentiert!
    Das Lokal ist modern und trotzdem gemütlich eingerichtet, der Service war unkompliziert, freundlich und kompetent  durchwegs auch sehr freundlich unterstützt durch den Chef des Hauses, der aber stets mit anpackt und gute Stimmung verbreitet. Auch der Schanigarten rund um das Lokal hat sehr nett ausgeschaut, aber es war ein bissal frisch, da haben wir lieber einen Tisch im Inneren des Lokals gewählt  allerdings direkt an der großen, offenen Schiebetüre  so hatten wir trotzdem Freiluft-Flair!
    wir haben uns für das Chateau-Briand für 2 entschieden, 500gr feines Filet  medium-rare gebraten. Dazu gab es dreierlei Beilagen: Steak Fries, Brokkoli & eine Art mexikanisches Gemüse sowie Kräuterbutter. Mehr als ausreichend.
    Der Aperitiv (Hugo) war genau so erfrischend, wie man ihn sich vorstellt, der empfohlene Wein (kräftiger, spanischer Tempranillo) war ebenso sehr gut und mit EUR 27,90 für die Flasche ziemlich leistbar. Auch der glasweise gelbe Muskateller den ich zur Nachspeise hatte, war sehr sehr gut.
    Apropos Nachspeise: hier hatten wir uns für die süss-pikante Variante entscheiden: Tre Latte = cremiger, italienischer Weichkäse aus dreierlei Milch (Kuh, Schaf, Ziege) mit sehr dezentem Geschmack, dazu frisches Ciabatta-Brot und  sehr sehr empfehlenswert  Chilimarmelade. Damit ging das Dessert auch wirklich als Dessert durch, denn die Chilimarmelade war einerseits süss (perfekte Kombi zum cremigen Käse!) und andererseits auch so richtig chili-scharf.
    Für uns seit langem wieder mal ein rundum gelungener, schöner Abend in feinem Ambiente und mit wirklich guter Küche & Service! Alle Daumen hoch und bitte bitte weiter so! Wir sehen uns bald wieder!
    PS: Reservieren nicht vergessen!

    • Qype User uc0g…
    • Wien, Österreich
    • 4 Freunde
    • 79 Beiträge
    5.0 Sterne
    14.11.2011

    Anlässlich meines Hochzeitstages mit der besten Ehefrau von allen sind wir nun endlich auch einmal hier eingekehrt. Bereits bei der telefonischen Reservierung gab ich bekannt, dass bitte ein netter Tisch für uns ausgesucht werden sollte, da wir eben an diesem Tag unseren 19. Hochzeitstag feiern wollten.
    Pünktlich um 17:00h betraten wir das Lokal und wurden sofort freundlichst empfangen. Sofort wurden wir an unseren Tisch geleitet, der liebevoll mit drei wunderschönen roten Rosen für meine beste Ehefrau von allen geschmückt war. Unsere Kleidung wurde sofort entgegengenommen und sachgerecht an der Garderobe verstaut. Wir fühlten uns von der ersten Sekunde an willkommen und gerne gesehen, wie wenn man uns bereits ewig kannte. Der Tisch war bereits mit den Karten und einem kleinen Blechkübel mit Besteck, Servietten, Salzstreuer und einer Pfeffermühle eingedeckt. Soeben Platz genommen, begrüßte uns auch der Chef  Der Flatscher  persönlich und gratulierte uns zu unserem Hochzeitstag  eine super freundliche Geste, eines wohl durch und durch-Gastronomen. Hier geht es leger zu, und man ist sofort per Du, was einem noch mehr wie zu Hause fühlen lässt. Auch unsere Bedienung, eine sehr aufmerksame, freundliche und stets strahlende Dame war besonders hervorzuheben. Immer präsent, nie aufdringlich aber auch immer da, wenn man etwas benötigte. Dafür schon einmal ein SUPER.
    Als Aperitif hatten wir beide einen Campari Orange (je 4,50 EUR): gut gekühlt gutes Mischverhältnis Orangensaft zu Campari  tadellos. Danach wählten wir beide das Augustiner Edelstoff (3,90 EUR das Krügerl), das wirklich süchtig machen kann. Sehr süffiges vollmundiges Bier, bei dem man eher keinen Vorrat zu Hause haben sollte  der hält nicht und ist garantiert zu schnell weg!
    Unsere Vorspeisen bestanden aus einmal den kleinen Blattsalat mit Balsamicodressing (3,00 EUR): alles frischeste Qualität, sehr gut abgeschmecktes Dressing, geviertelte Cherry-Paradeiser rundeten den Salat ab. Zweitens das Beef Tartar (kleine Portion, mit Hausbrot und zweierlei Butter zu 9,50 EUR): das Beef Tartar war bereits fertig abgeschmeckt/ gemischt, was ich normalerweise nicht gerne habe, jedoch war es für mich perfekt abgestimmt, daher war ich wieder beruhigt. Oben auf noch eine kleine Scheibe Zwiebel, ein paar Kapernbeeren sowie eine Eidotter (optional). Das Hausbrot war ein frisches Ciabattabrot  sehr g'schmackig  und die zweierlei Butter bestand aus einem Kugerl normaler Butter sowie einem Kugerl Kräuterbutter Café de Vienne  siehe Foto. Ein wunderbar gelungener Vorspeisengang!
    Unsere Hauptspeise war je ein Rinderfiletsteak (Argentinien, Gentleman-Cut zu je 260g und je 25,50 EUR). Je eine Sauce und eine Beilage sind im Preis noch inkludiert und wir wählten einmal den Baked Potatoe mit Sauerrahm-Dip und einmal die berühmten Pommes sowie noch beide die Kräuterbutter Café de Vienne. Extra dazu bestellten wir uns noch die BBQ-Sauce (0,50 EUR), die Chili-Sauce (0,50 EUR) und eine Portion Worcestershire-Sauce (steht nicht auf der Karte, gab es aber nach Rückfrage auch, ebenfalls 0,50 EUR).

    Die Steaks waren nicht nur von TOP-Qualität, sie waren auch perfekt nach unseren Wünschen gebraten  es gibt hier nur Positives zu berichten  einfach tolles Fleisch zu gutem Preis (siehe Foto). Alle Saucen und der Baked Potatoe waren ebenfalls wunderbar und ich möchte nur im Speziellen auf folgendes eingehen: die BBQ-Sauce hat ein wirklich kräftiges Raucharoma, wer das nicht unbedingt mag, sollte sie nicht bestellen, ich fand sie perfekt. Die Chili-Sauce ist wenig überraschend und mehr eine gute Tabasco-Sauce, der leider keine persönliche Note verpasst wurde, das ist schade, denn man hätte es hier drauf. Die Pommes sind hier aus den Mehligen gemacht (nach dem belgischen Original!) und waren von bester Qualität und Machart. Es gab einmal eine sehr kritische Stimme (Karin Schnegdar aus der Krone) diesbezüglich, aber diese Erdäpfelsorte hat auch den Vorteil, dass die Pommes außen hier wirklich kross und innen schön soft und mollig sind. Außerdem kühlen diese Pommes bei weitem nicht so schnell aus und sind, wie gesagt, das eigentliche ORIGINAL. Auch Kartoffelkroketten oder Herzoginkartoffeln (Pommes Duchesse) werden immer mit Mehligen gemacht und das ist gut so. Daher unbedingt beibehalten und die Kritik doch eher als unwissend einstufen  nicht umsonst schreibt Fr. Schnegdar seit Jahren den Adabei ;-)
    Das Einzige was uns fehlte, war etwas mit Knoblauch, sei es ein Knoblauch-Dip, eine Aioli oder eine Knoblauchbutter. Das würde das Angebot sicher noch abrunden und perfektionieren.
    Die Einrichtung des Lokals ist sehr ansprechend, aber man sitzt hier schon eher an den Nachbar gekuschelt. Daher kann es hier schon bei gutem Besuch, der täglich am Abend stattfindet, eng und etwas laut werden. Wir hatten es perfekt, denn es war gegen 17:00h und noch relativ leer. Reserviert muss in jedem Fall werden, das beweisen die Namensschilder auf 95% aller Tische.
    Meine beste Ehefrau von allen monierte noch,

    • Qype User JJKa…
    • Wien, Österreich
    • 2 Freunde
    • 126 Beiträge
    4.0 Sterne
    24.3.2012

    This place is a must for steak lovers.

    • Qype User joba…
    • Wien, Österreich
    • 1 Freund
    • 22 Beiträge
    5.0 Sterne
    8.5.2012

    Endlich ein Lokal wo man richtige Burger bekommt! Ein ordentliches beef patty (260 Gramm), dezent gewürzt, durchgebraten aber dennoch sehr saftig. Besonders lobenswert ist auch der (sicher hausgebackene) burger bun: außen knusprig, nicht schwammig und ein super Brioche-Geschmack. Ein absolutes Must-go für Burgerfans!!

    • Qype User marius…
    • Wien, Österreich
    • 0 Freunde
    • 56 Beiträge
    4.0 Sterne
    23.11.2012

    Ein durchaus empfehlenswertes Lokal mit Charakter und nur kleinen, aber doch spürbaren Mängeln.
    Erstens: Sehr gutes Steak, zumindest für Wiener Standards. Beilagen auch in Ordnung, auch wenn der Salat ein wenig knackiger und feiner mariniert hätte sein können. Auch Dessert war tadellos. Schönes Bierangebot und kompetente Bar. Und das bei angemessenen Preisen.
    Service: naja. Die Leute sind zwar bemüht, aber teilweise arg tolpatschig und unter Stress nicht immer freundlich (der Chef war zwar ständig dran, aber kann auch nicht überall sein). Das ist nicht schlimm, aber da wäre schon noch Verbesserungspotential.
    Einrichtung: ganz OK, aber in den Nichtraucherbereich zieht einiges an Rauch (die übliche Glastür, die verständlicherweise nicht zubleiben kann wenn das Personal mit Geschirr beladen herumdüsen muss). Laut ist es außerdem, fürs romantische Dinner zu zweit also keine Empfehlung.
    Fazit: Ich hätte gerne viele Lokale vom Format des Flatschers in Wien  das würde den Gesamtstandard deutlich heben. Aber ich hätte auch gerne, dass sich das Flatschers etwas steigert. Ich werde jedenfalls wieder kommen und schauen, wie sich's entwickelt.
    Nachtrag: war kürzlich wieder dort, meine obige Rezension wurde damit vollinhaltlich bestätigt. Allerdings war das Service diesmal ein bisschen besser, obwohl auch diesmal wieder was durcheinandergekommen ist.

Seite 1 von 1