Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Karte
Bearbeiten

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 4.0 Sterne
    16.5.2014
    1 Check-In

    Der Name hält was er verspricht:
    Zwischen Mitte und Prenzlberg gelegen befindet sich das Restaurant, in dem es einige Fleischgerichte gibt, wie bspw. Steak Tartare oder ein gutes Rumpsteak.

    Der Service ist ziemlich gut, allein als ich zuletzt dort war war das Steak, welches ich hatte leider doch etwas zäh und nicht wirklich top.
    Daher nur 4 Sterne.
    Alle anderen, die mit mir dort wäre hatten Glück uns sehr gute Qualität.

    Also, empfehlenswert auch wegen des Charakters des Restaurants!

  • 3.0 Sterne
    10.10.2013

    Na ja. Es gibt schlimmeres in Berlin aber auch Besseres! Der Laden ist wirklich schoen mit seiner hohen Decke u Einrichtung. Die Karte lässt aber viele wünsche offen. Die Qualität der Speisen noch mehr. Schade. Die Sauce bearnaise ist eine Katastrophe!!! Keine säure, kein estragon, kein Pep, nichts. Dafür war die Garzeit meines Steaks perfekt, die Beilagen korrekt.
    Wäre aber nicht diese charmante, aufmerksame, witzige und bayrrrisch-sprechende Bedienung nicht so professionell gewesen würde ich nie wieder hingehen, denn für EUR 28,00 erwarte ich einfach mehr.
    Ach ja, schade dass die Rotweine fast 30 grad Celsius haben.
    Fazit: der Laden hat noch viel potenzial.

    • Qype User second…
    • Berlin
    • 68 Freunde
    • 68 Beiträge
    4.0 Sterne
    15.1.2013

    Wir waren letztes Jahr im Mai mit 4 Personen und waren mehr als begeistert.
    Super Essen (3 Gänge) und Getränke,toller & freudlicher/frecher Service, super Location und nettes Publikum.
    Das was überhaupt nicht zum ganzen Abend paßte waren die derben Toiletten, da herrscht dringender Nachholebedarf.
    Und die Bierbänke draußen waren grottig aber werden dieses Jahr ersetzt wie wir über FB vernommen haben.
    Gott sei Dank.
    Weiter so und wir kommen bestimmt wieder.

  • 4.0 Sterne
    5.7.2012

    Es ist schon erstaunlich wie es die Inhaber geschafft haben, den "Charme" der Fleischerei mit den Fliesen an den Wänden zu erhalten, und noch die Grätsche zu einer gewissen Gemütlichkeit geschafft haben. Also gemütlich im Sinne von einem New Yorker Deli zum Beispiel, ich hab mich schlichtweg wohl gefühlt. Das lag aber sicherlich auch an dem aufmerksamen und ausgesprochen freundlichen Personal, von dem es in Berlin durchaus mehr geben dürfte.

    Gegessen habe ich dort nicht, dafür aber umso mehr getrunken. Es wurde sich immer wieder nach unserem Wohlergehen erkundigt und die leeren Gläser wurden im Nu durch volle ersetzt. Auf den breiten Holzbänken konnte man es sich dank der Sitzkissen auch richtig gemütlich machen, ein herrliches Lokal, um einen schönen Abend ausklingen zu lassen. Ich werde aber sicherlich nochmal hinkommen, um das Essen zu probieren. Ein Update wird also folgen!

  • 2.0 Sterne
    22.6.2009

    Die Rodeo-Crew betreibt neben dem Pizzastrich in der Oranienburgerstr. unweit ihres Tanztempels mit der Fleischerei in der Schönhauser Allee eine weitere Lokalität, in welcher diniert werden kann.

    Leider muss ich den Eindruck von food fighter jedoch bestätigen. Im Gegensatz zum Pizzastrich wurde die Fleischerei meinen Ansprüchen nicht gerecht. Habe mich auch für das Spanferkel entschieden. Die Portion war sehr überschaubar. Quasi minimalistisch. Das Rinderfilet war nach Bekunden meiner Begleitung hingegen gelungen, lecker und preislich angemessen.

    Die Atmosphäre das Ladens kann als neuberlinerisch bezeichnet werden. Schlicht elegant ist das Interieur.

    Der Service muss noch etwas an sich arbeiten. Die Speisen wurden leider nicht zeitgleich an unseren Tisch gebracht und waren daher zum Teil bereits abgekühlt. Ein Fehler, der sich besonders bei Fleisch rächt.

    Es zeigt sich, dass man nicht nur durch seinen Szene-Ruf überzeugt sondern zusätzlich auch durch das Angebot und den Service überzeugen muss.

    Das Rodeo gehört zu einer meiner Lieblingslokations. Die Fleischerei nicht, da muss man sich noch einmal ins Zeug legen!

  • 3.0 Sterne
    21.11.2011

    Das finde ich nun nen bisschen kleinlich so an den falschen in Qype veröffentlichten Öffnungszeiten rumzumäkeln. Aber was soll's.
    Ich finde den Laden einfach bisschen kalt und relativ teuer. Im Grunde möchte ich ihn mögen, doch die drei Male, die ich jetzt hier war, waren immer so ein wenig unbefriedigend, dass ich mir dachte: einmal, also einmal gehe ich da noch hin. Bin ambivalent.

  • 1.0 Sterne
    25.1.2014

    12.30 Uhr - Essen mit Kollegen. Gulasch und Schnitzel bestellt von der Mittagskarte. Lange gewartet. Nach 30 Minuten von der leidlich freundlichen Servierdame informiert worden, dass gewisse Beilagen nicht mehr verfügbar sind ("Die bestellten Bratkartoffeln sind alle. Es gibt nur noch Püree. Sorry!"). Meinetwegen. Weiteres Warten. Nach knapp 45 Minuten dann doch langsam ungeduldig geworden und darum gebeten, das bestellte Essen einzupacken zu lassen (meine Wenigkeit war in der Mittagspause). Servierdame: "Na mal gucken ob das noch geht. Ihr seid hier nicht die einzigen Gäste!" Kurz darüber gewundert, warum das bestellte Gulasch überhaupt so einer episch langen Vorbereitungszeit bedarf - ist das nicht klassischerweise ein Gericht, welches man sehr gut vorbereiten kann? Genervtes Aufstöhnen der Servierdame, die überfordert-unproduktiv zwischen den Gästen hin- und herflitzt und in ihren nicht vorhandenen Bart murmelt. Fünf Minuten später - icke: "Tut mir leid, ich muss jetzt los. Bitte stornieren Sie die Bestellung!" Servierdame: "Ihr seid hier nicht die einzigen Gäste!" Man wiederholt sich. Getränk bezahlt, die "Fleischerei" verlassen, Laune verdorben, immer noch hungrig. Neidisch auf die relaxten Touristen durch die Scheibe geguckt, die ihr Bratkartoffel-freies Essen genießen und sich offenbar am Wir-sind-hier-fast-in-Mitte-typischen Service- und Freundlichkeitsvakuum nicht stören. Eventuell probiere ich die "Fleischerei" auch noch einmal aus in der Hoffnung, dann tatsächlich etwas zu essen zu bekommen. Aber mein heißer Tipp für den Moment: zwei Häuser weiter gibt es eine Biobäckerei. Sehr lecker und freundlich dort. Zwei Damen hinter der Theke. Kaum Kunden. Wirklich. Zum Vergleich die "Fleischerei": eine Servierdame, ein eher gelangweilt dreinblickender Koch in der offenen Showküche, und rund 50 Gäste mit sehr viel Geduld.

    • Qype User elect…
    • Berlin
    • 12 Freunde
    • 22 Beiträge
    2.0 Sterne
    4.10.2009

    Ich kenne die Fleischerei noch, als sie wirklich eine war.
    Eine, in der der Service allerdings zu wünschen übrig liess. Irgendwann gab man dort auf. Und irgendwann eröffnete ein stylische Restaurant, das auf den ersten Blick klasse aus sah!

    Eigentlich mag ich es sehr, wenn man die Geschichte von Orten nicht wegrenoviert, sondern aufgreift.
    Deshalb fand ich das gestalterische Konzept Teile der alten Fleischere zu intergrieren toll. Aaaaber ..... um Alt mit Chic zu kombinieren braucht man eine geschickte Hand! Leider hat diese offensichtlich gefehlt denn irgendwie ist die Optik sehr gewollt und nicht gekonnt.

    Gleiches gilt für das Speiseangebot. Jedes, ausnahmlos jedes, Gericht wartet mit 5 superlativen auf! Die letzen beiden von, zu, an und neben sind immer ein wenig "Over the top".
    Das Essen ist im Prinzip lecker
    ( bis auf den kartoffelpü, der echt klebrig war. na, wer hat ihn mit dem ESGE pürriert????) und gut zubereitet aber immer zu wenig, dafür aber "stylisch" dekoriert. Ach ja, einer tolle Fächershow des Kochs bekommt man inn der offenen Küche nebenbei auch noch geliefert. Hm, vielleicht sollte er lieber die Stelle des Einlassgirls besetzen?

    Das Schlimmste allerdings ist der Service! Wenn ich zu zweit unter der Woche mal kurz nen Hunni und mehr in einem Restaurant lasse, erwarte ich dass die Bedienung bei halbvollem Restaurant ständig Gläser und Tisch im Blick hat!!!!! Aber selbst nach der Rechung mussten wir 2 mal fragen.

    Alles in allem: nicht schlecht aber die aufgerufenen Preise nicht Wert! Wenn am Preis/Leistungs-Verhältniss nicht gefeilt wird, wird der Laden selbst bei den Mitte-Prenzelberg-Hype nicht überleben.

    • Qype User inglou…
    • Berlin
    • 10 Freunde
    • 15 Beiträge
    4.0 Sterne
    4.5.2010

    bisher erst drei Beiträge...
    ERSTAUNLICH!!!

    Ein wirklich gutes Restaurant. Das (gewollt nüchterne, minimale) Styling ist dieses (etwas verkrampfte metrosexuelle) Berliner Understatement, aber alles andere ist wirklich einfach nur angenehm.

    Ganz bezaubernder und aufmerksamer Service, vom Empfang bis zur Verabschiedung, jedem kleinen Wunsch wird liebevoll entsprochen (ich würde fast formulieren wollen: "mit Hingabe").

    Die Küche - ambitioniert und ehrlich!
    Die Karte ist übersichtlich, die Wandtafeln verkünden die aktuellen Empfehlungen - alles erste Qualität - handwerklich sowieso.

    Hier fühl ich mich wohl!!!

  • 4.0 Sterne
    14.8.2010

    Ich bin mit Berlinbesuchern hingegangen, auch weil ich mal gespannt war auf die andere "Niederlassung" der Rodeo Leute.
    Die Inneneinrichtung ist in der Tat ziemlich bescheiden. Lustiger Glitzerkronleuchter und unter der ziemlich hohen Decke sitzt man im Grunde auf Kantinenbänken. Draussen rauscht auf der großen Straße der Verkehr an einem vorbei, also auch die Draußensitzplätze sind Geschmackssache. Nicht so wirklich gemütlich.

    Die Bedienung allerdings tat ihr bestes, um dann doch etwas entspanntere Athmosphäre zu schaffen. Sie hatten immer ein aufmerksames Auge für einen ohne aufdringlich zu sein und freundlich waren sie auch. Die Weinauswahl hat mir sehr gut gefallen, die Bedienung war auch in der Lage, ein wenig was zu den verschiedenen Weinen zu sagen.

    Das Essen. Ja wie der Name vermuten lässt, sollte man als Vegetariere nicht unbedingt dorthin gehen. Ich hatte als Vorspeise die Entenleber-Pâté. Ganz ok, aber jetzt keine Offenbarung. Als Hauptspeise hatte ich das Risotto mit grünem und weissem Spargel, was wirklich gut geschmeckt hat. Meine Freunde kamen aus dem Schwärmen über das Rinderfilet mit Rotweinsauce nicht mehr raus, dürfte also ebenfalls sehr empfehlenswert sein.
    Ich kann jetzt über die Portionsgrößen nicht meckern, denn danach war ich derart satt, dass ich zu meinem großen Bedauern keinen Nachtisch mehr geschafft habe sondern nur ein wenig vom Mangoschaum bei meinen Freunden gekostet habe.

    Insgesamt also ganz gutes Essen in etwas seltsamer Umgebung. :)

  • 5.0 Sterne
    19.7.2011

    Wir waren am Sonntag zu dritt, nach langer Suche wo es denn an diesem Abend hingehen sollte, hier in der Fleischerei eingekehrt.

    Ich hatte im Vorfeld schon ein bischen gelesen und war sehr gespannt.

    Die Atmosphere des Ladens ist echt toll, wir haben uns sofort wohl gefühlt. Obwohl der ehemalige, hauptsächlich gekachelte, Fleischerei-Verkaufsraum, in dem sich das Lokal befindet, kälte und sterilität vermuten lässt, kamen diese Gefühle keineswegs auf. Wir wurden freundlich begrüßt und bedient. Tische gab es noch genug zur Auswahl. Es war noch früh und ausserdem hat es stark geregnet. Vorspeise hatten wir keine dafür aber Lust auf Fleisch. Kein Wunder in einer Fleischerei.

    Wir bestellten alle das argentinische Steak mit Speckbohnen und Kartoffel Gratin. Das Fleisch war auf den Punkt zubereitet und geschmacklich top.

    Auch die Beilagen liessen keine Wünsche offen. Dazu gabs drei bis neun leckere Carlsberg (für uns drei) und zum Abschluss noch etwas Whisky.

    Ohne das Kirschparfait zu versuchen wollte ich dann doch nicht gehen und siehe da, auch das hat sich gelohnt. Geschmacklich und optisch super.

    Auch die kleinen Wassermelonen-Stücke mit frischer Pfefferminze, diese wurden dazu gereicht, waren ein echter Hit. Preislich ist das Ganze etwas gehoben aber für die tolle Qualität total in Ordnung. Von mir eine absolute Empfehlung.

    Einfach ausprobieren und geniessen!

  • 5.0 Sterne
    8.12.2013

    Außergewöhnliches und ästhetisch ansprechendes Restaurant. Es ist schick, aber dennoch "Berlin". Qualität und Geschmack des Essens waren sehr gut. Die Preise dafür sind noch angemessen. Auch der Service war super. Ich komme auf jeden Fall wieder.

    • Qype User Bellas…
    • Berlin
    • 24 Freunde
    • 15 Beiträge
    5.0 Sterne
    3.3.2009

    Mit großer Neugier waren wir in der Fleischerei Ein ungewöhnliches Ambietente, einen wirklich tollen superfreundlichen, lustigen Service und eine sensationelle Küche fanden wir vor. Unser Urteil uneingeschränkt empfehlenswert, muss man gesehen und geschmeckt haben.Die Küche; ausgefallen, kreativ und super lecker. Ich hatte die Ochsenbäckchenhmmmmmmmm. Vielen Dank insbesondere an den Küchenchef Robert Bettendorf und sein Team. .Ihr seid Spitze, wir kommen wieder

    nachtrag: ich muss hinzufügen, daß der Chefkoch Robert Bettendorf kurz nach unserem Besuch dort aufgehört hat.

    • Qype User NixeK…
    • Dusseldorf, Nordrhein-Westfalen
    • 3 Freunde
    • 5 Beiträge
    4.0 Sterne
    11.7.2010

    Dem Lokal ist nicht wirklich anzusehen, dass es sich um ein Gourmet-Restaurant handelt. Die Sitzgelegenheiten sind eher simpel. Wir waren überrascht über den ausgesucht aufmerksamen Services - nach der Rechnung (150 EUR für drei Personen) verstanden wir dann. ;-)
    Das Herausragende dieses Lokals ist allerdings tatsächlich seinen Preis wert: das Fleisch wird nämlich gemäß dem Trend zur neuen Langsamkeit langsam gebraten/gegart. Also erst scharf anbraten, dann bei niedriger Temperatur in den Ofen. Das so zubereitete Rinderfilet liegt so elastisch auf dem Teller, als wäre es roh, ist dabei aber butterzart. Ein Erlebnis!
    Dennoch würde ich empfehlen, dass Ambiente der Küche anzupassen (nicht umgekehrt!). Sonst kommen häufiger Kommentare von kulinarischen Banausen, die sich über die kleinen Portionen und die hohen Preise wundern, weil sie sich schlicht verirrt haben. ;-)

    • Qype User Electr…
    • Mainz, Rheinland-Pfalz
    • 3 Freunde
    • 27 Beiträge
    3.0 Sterne
    23.1.2011

    Wir waren da am 18.1.2011.

    ich fass mich kurz und knapp:

    Essen 5 Sterne, absolut top

    Service 1 Stern, absolut dumm gelaufen für uns, denn:

    wir hatten das Vergnügen, zwei Kellnerinnen zu haben.
    Nr.1 - mit Haarband/reif war anfangs noch sehr ok, bei der Bestellung allerdings wendete sich mittendrin ab, kehrte uns den Rücken, nachdem sie schon zuvor hektisch auf den Eingang schaute - mit dem Rücken zu uns, wo ein weiterer Gast wartete.
    Danach kam sie nie wieder und wir mussten den Rest unserer Bestellung bei ihrer Kollegin aufgeben, die sich 10 Minuten später uns widmete Bedienung Nr.1 sahen wir nur noch von weitem.

    Bedienung Nr.2 sahen wir auch nur bei dieser Bestellung, Eins, zwei Mal kam der Geschäftsführer bei uns vorbei und nahm eins, zwei Reste unserer gegangenen Tischnachbarn mit. Wir starteten einen kurzen Smalltalk mit ihm, um eventuell eine Nachfrage zu erheischen, ob wir noch was bräuchten (Getränke wurden nämlich rar) , aber Chance verschenkt.

    Ich will niemandem zu nahe treten, aber gutes Essen alleine schön und gut, aber das Gesamtpaket muss stimmen. An unserem Abend stimmte es leider nicht.

  • 4.0 Sterne
    6.4.2011

    Viel gehört...viel Durchmischtes..hier mein Eindruck.

    Reservierung:
    lief über ein Internettool...das Booking war angeblich nicht im System, wäre aber kein Problem, Tisch durften wir uns dann aussuchen.
    Ok, alles klar, gute Lösung.

    Service:
    Qualitativ in Ordnung, alles ok.
    Freundlichkeit war auch soweit ganz OK.
    War halt etwas schnoddrig...eben Berlin. Ich weiss das zu nehemn, führt aber wahrscheinlich bei anderen Usern zu Abzügen.

    Ambiente:
    Toll, man erkennt noch, dass es eine Fleischerei war.
    Gekonnt mit dem Kronleuchter inszeniert und auch die massiven groben Tisch und Stühle gefallen und passen ins Gesamtbild.
    Dezente Kerzenbeleuchtung und minimal Blumendeko tun das übrige.
    Mir gefällts das.
    Musik war gut, nicht zu laut, jazzig bis chillig.

    Essen:
    Ich fand es sehr lecker.
    Die Vorspeisen gefielen im großen und ganzen mehr als der Hauptgang.
    Suppe und der Feigensalat waren top zubereitet und geschmacklich sehr schön.

    Hauptgang: Schnitzel
    War gut zubereitet hat aber jetzt keinen besonderen Eindruck hinterlassen.
    Fleischqualität war sehr gut.

    War ein sehr schöner Besuch, gerne auch mal wieder!

  • 4.0 Sterne
    7.7.2012

    Spannendes Ambiente: alte Fleischereikacheln treffen auf Moderne. Die Speisenauswahl ist auf den ersten Blick eher rustikal als extravagant, die Gerichte sind aber nicht hausmannskostmäßig sondern modern zubereitet. An Essen und Ambiente gibt es nix zu bemängeln, der Service wirkte nicht sehr entspannt, eher gehetzt und nicht überfreundlich, leider. Und das bereits erwähnte prenzelige Publikum muss man hier nun mal auch in Kauf nehmen.
    Super Laden, am Service könnte man noch etwas arbeiten, meiner Meinung nach.

  • 4.0 Sterne
    29.5.2010

    Die Fleischerei müsste eigentlich jedem Berliner Szenekenner bekannt sein, da die Jungs vom Rodeo- Club das Restaurant eröffnet haben.
    Auch meinen Eltern ist er bekannt, aber nicht deswegen, weil die Fleischerei von den Rodeo- Jungs betrieben wird, sondern weil ein wenig mehr als üblich über die Fleischerei geschrieben wurde.
    Das liegt daran, weil die Fleischerei nicht nur, einer der ersten Restaurants war, die nur fleischiges auf ihrer Speisekarte führen, sondern auch die gewählte Location an sich.
    Es handelt sich nämlich, wie der Name schon verrät, bei der Fleischerei um eine ehemalige Fleischerei.
    Sie ist von Innen wie von Außen gekachelt und kann für den ein oder anderen unterkühlt wirken.
    Ich finde die Idee witzig und musste auch gleich mal hin, um zu schauen, ob die Jungs  Gemütlichkeit in die unterkühlte Location bringen konnten.
    Das konnten sie nicht nur mit der Art der Einrichtung, sondern auch durch einen freundlichen und lockeren Service und das es ständig gut gefüllt ist.
    Eine Reservierung ist ein Muss, was auch schon einiges darüber aussagt, wie gut die deutsche Küche dort dargeboten wird.

    • Qype User Eat_Be…
    • Berlin
    • 84 Freunde
    • 91 Beiträge
    2.0 Sterne
    29.6.2009

    im april dieses jahres öffnete die fleischerei auf der schönhauser allee ihre türen, direkt neben dem white trash. seitdem hat die jeunesse der bezirke pberg & mitte nach dem rodeo und cookies & cream einen weiteren ober-hippen anlaufhafen, bei gehobener küche  irgendwann hat man immernurcurrywurst vorm feiern wohl satt  ihre berliner pony-frisuren (die damen) und endzwanziger-vollbärte sowie extrem schlecht sitzende jeans (die herren) vorzuführen. zahlreiche vertreter dieser gattung waren auch am vergangenen samstagabend erschienen & hatten so gut wie alle tische besetzt.

    hier geht's weiter (bitchinberlin.wordpress.…)

  • 3.0 Sterne
    8.7.2011

    Ob ich 3 oder 4 Sterne geben sollte, -selten habe ich so lange nachgedacht.
    Da wir bereits zu Mittag essen gehen mussten, war der Hunger nicht so groß, dass eine Vorspeise Platz gehabt hätte, daher bestellten wir, 2 Personen:
    1 Flasche Veltiner und 1 Flasche Wasser (hierauf mußten wir 15 Minuten warten).
    Das Schnitzel vom besonderen Rind war enttäuschend langweilig, ohne besonderen Geschmack.
    Die Kalbsleber war ein Gedicht, wir mußten allerdings auf 45 Minuten warten, obwohl alle Gäste um uns herum schon bedient worden waren. Es wurde zwar immer wieder freundlich im Vorbeigehen darauf hingewiesen, dass es bald soweit sein werde. Wir vermuten, dass Kalb mußte mindestens noch zerlegt werden.
    Die Preise passen jedoch nicht zum Gebotenen. Die Sitze lassen ein längeres gemütliches Verweilen nicht zu (Biergarten). Beim Service sollte man zumindestens einen Schnellkurs machen, dass der Schleuderkurs nicht am Tisch stattfindet, das wäre bei diesen Preisen sicherlich angemessen. Es kann in einer Fleischerei Atmosphäre trotzdem gepflegt umgehen.

    Zusammenfassung: für fast 100EUR (2 Pers.), gibt es sicherlich genügend Auswahl und Alternativen an guten Lokalen.

  • 5.0 Sterne
    11.4.2010

    Der Name ist Programm: eine vormalige Fleischerei stellt die Location für dieses gehobene Restaurant. Freundlicher Service, höchste Qualität und stimmige Einrichtung ergeben einen positives Gesamteindruck. Entsprechend auch der Preis - aber auch für einen Drink das selbstgemachte Mousse o Chocolat lohnt sich der Besuch.

    • Qype User -Icke…
    • Berlin
    • 1 Freund
    • 15 Beiträge
    5.0 Sterne
    20.10.2012

    Der Name ist Programm: das Restaurant war tatsächlich mal eine Fleischerei. Die Speisen waren lecker, das Bier gut gekühlt. Die freundliche Bedienung war zuvorkommend.

    • Qype User sopaca…
    • Berlin
    • 1 Freund
    • 1 Beitrag
    1.0 Sterne
    8.12.2012

    Oh mein Gott- wie kann eine solche Küche in den einschlägigen Restaurant- Empfehlungen gelangen ?? Ein Weihnachtsessen sollte es werden und wir waren alle zu tiefst betrübt. Die Kartoffelgratins waren kalt und geschmacklos (vorgeheitzter Backofen 170 Grad????)
    Fisch des Tages  Lachs- war nicht durch-halb roh!
    Die Rinderfiletstücke in der Stulle waren nicht medium  sie waren einfach mal roh-blutig
    auch beim 2. Mal, nach der Rückgabe kein Erfolg- dann ist einem der Appetit vergangen.
    Die Kellnerin bemerkte nur selber schuld, wenn Sie sich den Abend versauen da wir uns über diese Speisen, zu diesem Preis erregten.
    Es lebe die Szene-Gastronomie" in Mitte!!!!

  • 4.0 Sterne
    5.12.2009

    durch ein stadtmagazin sind wir auf die fleischerei aufmerksam geworden und haben einen tisch für zwei personen reserviert.

    das innere erinnert wenig an eine fleischerei, jedoch wirkt das ambiente und die inneneinrichtung etwas kalt und fördert nicht gerade das längere verweilen im restaurant. das publikum ist altersmässig durchmischt, szenig bis hip.

    als aperitiv hatten wir einen leckeren prosecco mit frischem erbeerpüree. sehr lecker.

    als vorspeise gab es zwei salate, einen babyleafsalat mit entenbrust und einen rucola mozzarella salat zu jeweils 8 EUR.

    der hauptgang war ein superzartes rinderfilet, welches auf den punkt gebraten war, sowie einen seeteufel, wie man ihn nur vorstellen mag.
    für den hauptgang kann man zwischen 20-25 EUR einkalkulieren.

    preislich sicher ein wenig exklusiver, welches jedoch auf grund der essensqualität zu rechtfertigen ist. der letzte fehlende stern auf grund des unpassenden ambientes in bezug des preissegmentes, in dem sich das restaurant befindet.

    • Qype User Curryw…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 16 Beiträge
    2.0 Sterne
    16.9.2009

    Vorspeise Kalbstatar sehr gut. Miesmuscheln gut-is nich so schwer. Hauptgang Spanferkelbraten-furztrocken-Pürree versalzen-altes Sauerkraut.Service is schmierig und 5 Köche für 20 gäste scheint mir etwas übertrieben bei der Qualität.Typischer Hypeladen der mehr verspricht als er hält.Könnte viel besser sein.

    • Qype User Leucht…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 9 Beiträge
    1.0 Sterne
    17.3.2010

    Mittelmässiges Essen zu überteuerten Preisen. Aber das scheint den Mitte/PrenzlBergern egal zu sein, solange der In-Faktor stimmt. Hat für mich nur deshalb eine Existezberechtigung weil dann dieses Klientel seltener in den vielen anderen guten Restaurants anzutreffen ist.
    Leider ist das genau gegensätzliche Konzept gescheitert: Slow Imbiss in der Prenzlauer Allee: Super Essen (der Schweinebraten war himmlisch, der Tomatensalat göttlich) zu humanen Preisen ohne Schicki-Micki-In-Getue.

    • Qype User Jant…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 5 Beiträge
    1.0 Sterne
    4.9.2010

    Eigentlich ist schon alles gesagt: Das Essen nicht wirklich schlecht, aber eben auch nicht umwerfend. Und das Personal wirkte in meinem Fall wirklich sehr abweisend. Dafür sind die Preise leider echt nicht gerechtfertigt.

    • Qype User chris2…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 4 Beiträge
    2.0 Sterne
    4.1.2011

    Also ich bin ein großer Fan deutscher und europäischer Küche!!! Aber hier stimmt weder das Preis-Leistungs-, noch das Kunden-Bedienungs-Verhältnis ...
    Es handelt sich um ein teures ehem. Szene-Restaurant (welches die besten Tage und seinen hype hinter sich gebracht hat)
    Habe dort mit Freunden gegessen und sowohl die Räumlichkeiten als auch die Bedienung als sehr kühl empfunden. (evtl. das Licht ändern und Bezüge auf die Sitzflächen legen!!)
    Die Blutwurst als Vorspeise war für 8Euro ok, nur leider zu kalt ... Das
    Kaninchen hatte fast gar keinen Geschmack und war von der Portion auch sehr gering gehalten.
    Also der Versuch "szenisch" & edel, gleichzeitig aber rustikal [auf Hockern und Bänken] zu sein, ist leider misslungen ...

    Wer eine bessere Alternative für gute deutsche Speisen sucht, gehe ins Prater oder in das nahe gelegenen "Metzer Eck". Dort ist es auch rustikal, aber es pass auch ;-)

  • 1.0 Sterne
    2.3.2013

    Leider etwas enttäuscht worden, weil doch so einiges schief lief, was in dieser Preisklasse nicht passieren sollte. Zudem waren die hemdtragenden Unternehmensberatertypen als Gäste auch nicht so mein Fall. Würde mich mal interessieren, wo die überhaupt alle herkommen.
    Das Essen war ok. In meinem Fall das Cordon Bleu mit Rosmarinkartoffeln. Es war auch von der Menge her ausreichend. Der österreichische Wein durchaus empfehlenswert.
    Deutliche Abzüge in der B-Note gibt es wegen:
    a) Trotz Reservierung mussten wir 20 Minuten warten und bekamen dann nur einen Platz auf zwei Hockern am Fenster
    b) Der bei der Vorspeise eingeschlossene Wein wurde nicht gebracht
    c) das bestellte Wasser wurde stumpf vergessen, aber natürlich in Rechnung gestellt
    d) das Essen wurde nach circa 40 Minuten gebracht; grenzwertig
    e) auf der Rechnung tauchte neben dem nicht gebrachten Wasser auch der ebenfalls nicht gebrachte Wein auf; No-Go
    f) 40 Euro für Hauptgericht plus Wein ist nicht wirklich günstig.
    Finde es da zum Beispiel im borchardt besser, wenn man Fleisch essen will, und sehe keinen Grund wiederzukommen.

  • 4.0 Sterne
    28.12.2012

    Ich war mit ein paar Freunden vor einer Woche in der Fleischerei zu Gast. Tolles Ambiente und Guter Service. Das Essen war fast ausnahmslos ok. Wir hatten einen tollen Aufenthalt. Ich freue mich auf einen neuen Besuch.

    • Qype User hisp…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 2 Beiträge
    1.0 Sterne
    10.2.2013

    Wer bereit ist 88 Euro für einen Wein (Toni Hartl Edelgraben) zu zahlen, der im Supermarkt nur 18 Euro kostet ist hier genau richtig. Einfach alles zu teuer für so durchschnittlich. Ambiente ist hübsch. Da könnte man richtig was draus machen.

    • Qype User mark8…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 8 Beiträge
    1.0 Sterne
    5.1.2010

    Mit Freunden wollten wir schon länger mal in die Fleischerei, weil wir oft dran vorbeikamen und auch die Karte vielversprechend aussah. Als wir endlich mal mit gemeinsamem Besuch aus dem Süden dort waren, kam die große Enttäuschung. Die Gerichte waren zwar durchweg ordentlich und das Fleisch über jeden Zweifel erhaben aber das Preis-Leistungsverhältnis ist völlig daneben. Vor allem der grottenschlechte, lustlose und unverschämte Service lassen mich jedem davon abraten, dort sein Geld zu lassen.
    Ich bin beim Essengehen in Berlin gerne bereit mir Berliner (Kalt-)herzlichkeit zu geben, rauen Ton, unprofessionelle Vergesslichkeit und Arroganz. Aber wenn ich in Berlin für ein solides (aber nicht exzellentes!!!) Hauptgericht 24 Euro berappen soll und der billigste und sehr mäßige offene Rotwein in der Karaffe pro HALBEM Liter 15 Euro kostet, dann erwarte ich, dass man sich etwas mehr Mühe gibt. Neben miserablem Zeitmanagemt (nach der Vorspeise gab es zwei Töpchen Aufstrich und Brot als "Gruß aus der Küche", die Essen kamen zeitversetzt), bestach das Mädel im Service durch Hinknallen der Teller, mehrmals genervte Antworten auf Nachfrage nach vergessenem Besteck und Gläsern (wieso reserviere ich vorab einen Tisch, wenn der auch 15 Minten nach Eintreffen nicht fertig ist?) und eine absolute Null-Bock-Einstellung gepaart mit unerklärlicher Arroganz.
    Den einen Stern gibt es für das Essen und die coole Location, für den Preis bekommt man aber mindestens genauso gute Gerichte und zehnmal schönere Stunden in einer ganzen Menge anderer Restaurants in der Nähe.
    Fazit: Warumauchimmer noch nachgefragt aber extrem schlecht geführt und woanders isst man günstiger besser und netter.

    • Qype User fukush…
    • Berlin
    • 6 Freunde
    • 142 Beiträge
    5.0 Sterne
    22.7.2011

    ich wollte mir einen schönen abend mit meiner familie bei meiner schwiegermutter machen da kam ich an dem fleischer vorbei unf habe mir entrecote gekauft und ich muss sagen super fleisch und butter weich so muss es sein super fleischer weiter so!!!!

    • Qype User jonask…
    • Berlin
    • 1 Freund
    • 10 Beiträge
    1.0 Sterne
    13.11.2011

    schlechte bewertung für die falschen öffnugnszeiten in qype. Waren um 18 Uhr heute da und keiner machte uns die Türe auf. Das wäre kein Grund, aber nachdem das Personal es nicht einmal nötig hatte, uns die richtigen Öffnungszeiten mitzuteilen (die Türe zu öffen) stand ich mit meine besuch da

    • Qype User hundek…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 2 Beiträge
    1.0 Sterne
    5.8.2011

    Sehr mäßiger und vergesslicher Service, Arrogante Geschäftsleitung die sich nur um Gäste kümmert die sie persönlich kennt und mit dehnen sie ewig reden kann, leider wird dadurch alles andere im Service vernachlässigt. Die Hände sollte man weglassen vom Entrcote mit Pferffersauce sie war so scharf, das der Geschmack vom Fleisch bei weitem nicht zu erkennen war. Als Wiedergutmachung gab es dann zwei Dessertvariation vom Haus die auch mehr recht als schlecht waren und natürlich auf der Rechnung mit vollem Preis berücksichtigt wurden. Die Rotweinflasche für 43,00 EUR aus dem Burgenland war so warm, das sie bestimmt nicht aus dem Weinkühlschrank kam. Für eine Gesamtrechnung von EUR 330,00 erwarten wir dann doch etwas mehr, als das was wir bekommen haben. Sehr sehr Schade!

    • Qype User ewigau…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 1 Beitrag
    4.0 Sterne
    3.7.2012

    Hallo Leute des guten Geschmacks.
    Ich war vor circa zwei Wochen mit meinen Freunden in der Fleischerei, da viele meiner Bekannten meinten, dass das Essen richtig gut sei.
    Als wir ankamen, war es nicht so voll, das änderte sich jedoch nach einiger Zeit. Uns hatte am Anfang eine nette asiatin empfangen und auch platziert, ich erwähne es nur, weil es noch hierzu kommen wird. Die Karte versprach einiges an gutem Fleisch und auch die Beilagen sahen sehr gut aus.
    Als Vorspeise hatte ich den kleinen Tartar und meine Freunde, den Ziegenkäsesalat und Himmel und Erd.
    Das Essen war sehr gut und der ausgewählte Wein passte perfekt dazu. Als wir jedoch etwas mehr Brot und etwas von dem Dipp haben wollte, war die zweite Servicekraft, die uns bediente, etwas genervt und schmieß uns das Brot auf den Tisch. Unser Nachbar Tisch wurde von der Kellnerin bedient, die uns am Anfang bedient hatte und wir waren total neidisch auf die, da die Kellnerin anscheinend sogar spass hatte, den Tisch zu bedienen. Beim Hauptgang, welches super lecker war (Rinderfilet und Entrecote für alle), schmieß sie die Teller wieder hin und als wir gesehen hatten, dass der Nachbartisch auch noch frischen Pfeffer von deren Kellnerin bekam, war ich irgendwie enttäuscht, obwohl das Essen uns allen sehr geschmeckt hatte.
    Als es dann zum bezahlen kam, und wir nicht sehr viel Tipp dagelassen hatten, weil der Service unseres Erachtens nicht dementsprechend war, war die Kellnerin auch noch etwas beleidigt. Ich geben immer 10 % Prozent wenn der Service gestimmt hat, aber da wollte ich es nicht. Und als wir uns verabschiedet hatten, kam nur ein Tschüß vom Barmann und von der netten Kellnerin.
    Fazit: Das Essen ist top und auch der Preis für die Qualität stimmt, beim Service jedoch werde ich darauf bestehen nicht mehr von unserer letzten Kellnerin bedient zu werden.

  • 3.0 Sterne
    12.12.2011

    netter laden mit coolem ambiente  wenn man einen der guten plätze am fenster oder der bar erwischt. leider werden konkrete platzreservierungen manchmal nicht entsprechernd umgesetzt, das ist eigtl das einzig ärgerliche  und das ging nicht nur uns so, sondern auch mehreren freunden. plötzlich sitzt man dann nicht wie gebucht an einenm der guten plätze (die ca 1 drittel ausmachen), sondern auf den bierbänkern im hinteren teil. das sollte wirklich mal kundenfreundlicher und wie verabredet umgesetzt werden! das essen: gut. der service: war früher recht personalabhängig, manchmal ein echter flop und ärgerlich, weil unaufmerksam oder richtig unfreundlich. meistens inzwischen wieder ok  dann einer unserer lieblingsläden. das essen immer noch gut  aber nicht mehr der hit wie früher. 3-4 sterne

Seite 1 von 1