Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Karte
Bearbeiten

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    7.9.2014

    Meine aktivste Flohmarktzeit liegt ja schon einige Jahre zurück. Und ich kann mich noch gut daran erinnern, wie ich in den späten 80ern und frühen 90er Jahren weitaus mehr als eine Mark von meinem Taschengeld auf Flohmärkten gelassen habe. Doch irgendwann wurden Flohmärkte schlichtweg zu kommerziell. Und man setzt dann eh andere Prioritäten. Last but not least sind es auch Gründe des Selbstschutzes (Finanzen-Schutzprogramm), die mich dazu gebracht haben, mir Flohmärkte nicht mehr aus der Nähe anzuschauen.

    Doch hier, diesen Flohmarkt, über den man eigentlich in jedem Reiseführer liest (vielleicht  nicht gerade im Baedeker), der mir wärmstens empfohlen wurde- da musste ich kürzlich doch mal einen Blick drauf werfen.

    Scheiße, wie geil ist das hier? Ist es schlimm, wenn ich sage, dass dies ein Stück weit eine Freakshow XXL ist?

    Dies ist wirklich noch ein Flohmarkt, auf dem man im Zweifel viel zu viel Geld lassen kann, vielleicht sogar "muss". Und es ist gut was los. Nachdem ich ja bei anderen Orten beim Sightseeing gerne darauf achte, morgens gleich zur Öffnung da zu sein, sollte ich dies hier vielleicht auch bei einem nächsten Berlin-Besuch mal tun. Denn als ich hier vorbeigeschaut habe, war ein regelrechter Herdenauftrieb mit Geschiebe und Gedränge. Und das bockt einfach weniger, als wenn man ungestört schlendern und schauen kann. Wobei der Herdenauftrieb natürlich auch Vorteile hat- man schaut weniger und kauft auch weniger. Etwas Blut geleckt habe ich jetzt hier eindeutig- ich glaube, die Witterung "muss" ich einfach, wenn ich das nächste Mal in Berlin bin und an einem Sonntag Zeit habe, schlichtweg wieder aufnehmen.

  • 4.0 Sterne
    25.9.2014
    Aufgelistet in Weekend in Berlin

    Den Mauerpark und seinen Flohmarkt muss man mindestens einmal besucht haben. Und das geht so: an einem sonnigen Sonntag mit der U8 bis Station Bernauer Str. und dann einfach den Leuten folgen.

    Auf dem Flohmarkt kommt man in den vollen Genuss des Berliner Charmes. Schroff und direkt erfährt man, was das Gegenüber denkt.
    An einigen Ständen ist der Kunde ist hier nicht König, sondern höchstens ein nerviger Störenfried. Deshalb quatschen die Standbesitzer lieber erst mal ne Runde mit ihren Freunden oder hängen Ware fertig auf ("sonst ists dann wieder so doof" - hä?), bevor sie widerwillig das Geld entgegen nehmen.

    Wer in Berlin wohnt, dem gehen Jute- und Turnbeutel mit lustigen Slogans und Motiven nie aus. Auf dem Flohmarkt wird für reichlich Nachschub gesorgt. Fotos davon zu machen ist aber nicht überall erlaubt. Von einem Standbesitzer wurde ich angeschnauzt "keine Fotos!". Jaja, man könnte ja die unglaublich neuartigen, sensationell kreativen Ideen klauen. An einem Ort, wo jeder zweite Standbesitzer Jutebeutel anbietet, könnte jeder ein potenzieller Konkurrent und Ideen-Dieb sein. @offberlin hat einen besseren Weg gefunden, damit umzugehen: "OK! Take the picture! But tag us on Instagram".

    Wenn man die unfreundlichen Standbesitzer ignoriert, hat man trotzdem ein tolles Flohmarkt-Erlebnis.

  • 5.0 Sterne
    14.7.2014

    Ich finde den Mauerpark Flohmarkt ganz super

    Am besten sind die Sprüche der Händler.
    Wir hatten einen alten DDR Mülleimer gesehen und wollten wissen wie viel er dafür haben möchte,
    Er sagte: 50€ weil er ein Deckel hat

    Schon lustig.

    Die Standard Händler sind meist echt genervt

    Ich bevorzuge lieber die privaten Händler
    Die sind Nett und es macht Spaß zu stöbern

  • 5.0 Sterne
    10.9.2014

    Von allen Musikinstrumenten bishin zur Zitronenpresse gibt es dort von A-Z und von alt und neu Alles. Es gibt dort auch wahnsinnig interessantes Essen. Wer Lust auf einen individuellen und vielseitigen Flohmarkt hat kann dort nach Schnäppchen jagen.

  • 5.0 Sterne
    20.10.2013

    Dieser Flohmarkt ist der beste den ich kenne. Neben normalen Trödel gibt es auch viele Künstler und Designer die dort ihre Sachen verkaufen. Das rundet das ganze ab.

    Beim nächsten Berlinurlaub gehts wieder zum Mauerpark.

  • 5.0 Sterne
    24.3.2014
    11 Check-Ins

    Sonntag mauerpark Flohmarkt und Makrele ist Pflichtprogramm!

  • 5.0 Sterne
    4.12.2013

    Ein toller Flohmarkt. Sehr voll, aber das macht die Athmosphäre eines Flohmarkts aus. Eine bunte Mischung aus altem Hausstand, aber auch handgefertigte Produkte, Designer und Co. Stöber sehr gerne auf dem Markt.

  • 5.0 Sterne
    21.5.2011
    7 Check-Ins

    Eine wahre Berliner Insititution! Ein lustiges Potpourri aus Touristen und waschechten Berlinern, die sich durch die schmalen Passagen quetschen. Es gibt ein paar Stände, die es offenbar immer schon gab, an denen sich der nicht verkaufte Krimskrams schon im staubigen Boden festgetreten hat. Aber jeden Sonntag entdeckt man doch wieder neue Designer, die ihre Kunstwerke zum Verkauf anbieten und offen gestanden gibt es nichts, was man nicht auf dem Flohmarkt kaufen kann: Brillen, Möbel, Gardinen, Schallplatten, Kulinarisches. Außerdem gibt es gemütliche Cafés und auch so etwas wie eine Strandbar. Musiker nutzen das bunt gemischte Publikum gern, um sich unter Beweis zu stellen und vielleicht etwas Kleingeld zu sammeln.

    Wenn der Shoppingmarathon überstanden ist, kann man es sich (zur Sommerzeit natürlich) auf der Wiese nebenan gemütlich machen oder eine Runde Fußball spielen.

    Wenn man nach Berlin kommt, ist der Flohmarkt das absolute MUSS!

  • 5.0 Sterne
    31.10.2011

    Das ist noch ein Flohmarkt wie in alten Zeiten,
    dort kann man noch um richtige Rabatte feilschen
    ohne blöd angeguckt zu werden,
    und ich glaube den Händlern macht das mindestens
    genauso viel Spass wie den Flohmarktbesuchern.
    Zusätzlich ist dort eine herrliche Atmosphäre aus lauter verschiedenen
    Menschen wie sonst nirgends anders!

  • 4.0 Sterne
    8.9.2013
    1 Check-In

    Dieser Flohmarkt ist ein Flohmarkt der besonderen Art. Die Grenze zwischen Markt und dem angrenzenden Mauerpark ist sehr verschwommen. Es gibt auf dem Flohmarkt allerhand Kramzeug, Handwerkszeug, Kunstgewerbe, Fressstände und sogar auch richtigen Trödel !!!! Der Markt scheint kein Ende nehmen zu wollen und ist rappelvoll. Wer keine Menschenscheu besitzt, sollte sich einfach in der Menschenmenge treiben lassen.

  • 5.0 Sterne
    6.6.2011

    Mauerpark

    Ich weiß schon, wo ich jeden Sonntagmorgen wäre, wenn ich Berlin leben würde: Mauerpark!

    Partygänger und Frühaufsteher kommen da zusammen.

    Entweder...

    ... zum Basketballspielen oder sonst wie sportlich aktiv sein: Platz gibt es ja genug.

    ... zum Frühstücksei grillen - der Grill muss ja eh raus, wenn das Wetter gut ist. Warum als nicht gleich zum Frühstück.

    ... zum Musikmachen. Entweder spielt die Musik bei einer Jam Session oder bei der legendären Karaokeshow (ein Amerikaner kommt mit seinem Musikwagen und wer Bock hat, singt - so cool, dass die Beatsteaks das in ihrem aktuellen Video eingebaut haben).

    ... zum Bummeln: auf dem Flohmarkt gibt es verrückte Klamotten mit dem Besten aus den 70ern, 80ern und von heute, alte Polaroidskameras, verrückte Perücken, Mützen, Brillen Gürtel, Taschen.

    Plus: kulinarische Neuheiten und manchmal könnt ihr euch da auch für 3€ die Haare schneiden lassen.

    Eigentlich könnt ihr jedes Mal ein anderes Highlight entdecken. Also entdeckt!

  • 5.0 Sterne
    12.3.2012
    Aufgelistet in Berlin

    Nichts mehr aber Klasse kann ich sagen!

    Sehr sehr sehr zu empfehlen ist es an einem sonnigen Sonntag mit vielen Freunden hier zu kommen!

    Aber auch nur ganz kurz beim Flohmarkt vorbeischauen lohnt es sich auf jeden Fall

  • 3.0 Sterne
    19.5.2010

    Das richtige Wort, um den Mauerpark Flohmarkt zu beschreiben, wäre wahrscheinlich riesig und chaotisch - aber mit System.

    Es gibt wirklich alles zu kaufen, von der Babysocke bis zum Mobiliar. Man muss wirklich viel Zeit und Geduld mitbringen, sonst macht es keinen Spaß. Es ist immer wahnsinnig überfüllt und eng, man muss sich durchsetzen können.
    Es gab schon Tage an denen mir die Lust aufs Stöbern vergangen ist, aber dann kann man ja einfach ein paar Schritte gehen und sich dem Treiben des Open-Air Karaokes hingeben, was regelmäßig an sonnigen Sonntagen stattfindet und sich immer größerer Beliebtheit erfreut.

    Lange kein Geheimtipp mehr, aber man muss es mal erlebt haben.

  • 3.0 Sterne
    19.5.2010

    Sonntags im Mauerpark ist mittlerweile Synonym für allwöchentliche Festivalatmosphäre geworden. Ein wichtiger Teil davon ist der riesige Flohmarkt.
    Da schieben sich die hippen Touristen in Massen über die Kieselsteine, trinken Sekt auf Eis und lassen sich von Street Style Bloggern ablichten. Neben "echter" Flohmarktware wird so allerlei angeboten: Essen aus vielen Nationen, selbst genähte Stoffmonster, T-Shirts mit mehr oder weniger lustigen Drucken, Wollsocken, etc.
    Achtung Frühaufsteher, vor 11 ist es angenehm und es gibt ein paar echte Highlights wie die Sonnenbrillenstände mit echte Vintage Modelle (merkt man am Preis und an der Qualität der Gläser, einfach mal durchgucken), den 1€ Wühltisch, die Plattensammlungen und das eine oder andere Mal hab ich dort schon Mode Stylisten getroffen die echte Schätze auf dem Tisch liegen haben.

  • 4.0 Sterne
    28.1.2014

    Auf meinem letzten Besuch in Berlin - das ist zirka 2 Wochen her - war ich, meine gute alte Freundin besuchen. Sie zeigte mir wie bei jedem meiner Berlin-Aufenthalte eine unbekannte Ecke. Diesmal waren wir hier...

    Schöne Menschen, tolle Atmosphäre und jede Menge zu entdecken - das und so viel mehr bietet der Flohmarkt am Mauerpark von Berlin! Er befindet sich im angesagtem Viertel Prenzlauer Berg. Gleich nebenan erstrecken sich der riesige grüne Mauerpark und gemütliche kleine Cafés, die dazu einladen, den ganzen Tag dort zu verbringen.

    Zwischen Trödel und hipper Jungdesigner-Mode findet sich auf dem Flohmarkt am Mauerpark auch für den kleinen Geldbeutel so manches ausgefallene Stück. In Wirklichkeit geht es aber natürlich um viel mehr als Shopping: Die meist jungen Berliner wollen hier sehen und gesehen werden, flirten und sich einfach lebendig fühlen.

    Für einen Besuch beim Flohmarkt am Mauerpark braucht man also außer etwas Kleingeld vor allem zwei Dinge: richtig viel Zeit und die beste Freundin!

    Jeden Sonntag, das ganze Jahr von 8 - 18 Uhr!

  • 3.0 Sterne
    19.5.2010

    Nach der Loveparade im Tiergrten früher, der wohl nun meist beanspruchte und strapazierte Park Berlins.
    Zur Walpurgisnacht, 1. Mai, Fete de la Musique und Karnevall der Kulturen findet immer etwas statt und sei es dass die Polzei mal wieder alles räumt!
    Sonst kann man den doch schon wichtigen Ort wegen seiner schönen Sonnenuntergänge mal aufsuchen, oder am Sonntag über den Flohmarkt schlendern.
    Nachts kann man im Mauersegler abrocken, den man auch für sich selbst mieten darf. Nachdem man sich beim Shoppen in der "Casting"(Kastanien)-Allee völlig verausgabt hat, kann man dort nach getaner Arbeit den schönen Bick auf den Schaukeln, ein Eis schleckend, genießen und Berlin so rischtig geil finden!
    Sonntags im Sommer gibt es Open Air Karaoke, was mittlerweile schon etliche anzieht und dazu beiträgt den Rasen blos nicht wachsen zu lassen :)

  • 4.0 Sterne
    9.6.2010

    Hier habe ich schon ge- und verkauft.
    Riesen Flohmarkt, auf dem man an einem Tag gar nicht alles gesehen haben kann. Teilweise finde ich die Sachen aber auch überteuert und blöd, dass die Händler nicht mit sich handeln lassen. Dafür ist doch so ein Markt da! Und mittlerweile gibt es auch Stände, die passen nicht auf einen Flohmarkt, da kostet das selbstgenähte Kleid genauso viel wie in ner Boutique auf der Friedrichstraße. Muss ja nicht sein.

    Die Mehrzahl der Stände hat aber noch genug billigen Krimskrams, man findet von trendigurigen Sofas bis zu ausgelatschten Schuhen so ziemlich alles.

    Vorne am Eingang wird für das leibliche Wohl gesorgt.
    Wer nen Stand mieten will, muss sich dafür eine Woche vorher anstellen, an einem dort ausgewiesenen Platz werden Stände vergeben und bitte auch gleich bezahlt! Das letzte Mal habe ich 28 Euro für einen bezahlt. Aber das Geld habe ich bisher immer gut rein bekommen und darüber hinaus ein ordentliches Sümmchen oben drauf.

    Das nächste Mal werde ich wohl im Herbst wieder meine Marktschreierischen Fähigkeiten ausleben, für mich die beste Jahreszeit zum Verkaufen dort. Einmal war ich im Sommer, da war es so heiß, dass kein Mensch dort war und ich gerade mal die Standmiete eingenommen hab, das war ärgerlich.

  • 4.0 Sterne
    17.6.2010

    Eigentlich ist der Flohmarkt viel zu voll und trotzdem komme ich immer wieder gerne. Einmal durch und wenn man Glück hat findet man tatsächlich immer wieder mal einen Schatz im Gedränge. Vor zwei Wochen habe ich endlich die Ledertasche gefunden, nach der ich so lange gesucht habe und bin immer noch ganz glücklich darüber. Es lohnt sich also doch!
    Wenn man dann genug vom Drängel-Shopping hat, einfach rüber Richtung Karaoke und ein freies Stück Wiese suchen. Da ist zwar nicht minder wenig los, aber auch das sollte man gesehen haben. Tolle Atmosphäre und wunderbare Stimmung!
    Muss nicht jeden sonntag sein, aber immer wieder gerne.

  • 3.0 Sterne
    24.6.2010

    Es gibt einfach zu viele Menschen - vor allem sonntags auf dem Mauerpark-Flohmarkt!
    Das ist inzwischen und besonders, wenn die Sonne scheint, ein derartiges Geschiebe und Gedränge geworden, dass an gemütliches Kucken und Stöbern überhaupt nicht mehr zu denken ist.
    Die Anzahl der Stände wächst zwar auch ständig, aber die der Besucher steigt dazu offensichtlich überproportional an.
    Schade. Früher hab ich dort immer gern eine Runde gedreht und danach eine glückliche Bratwurst gegessen.
    Das ist mir jetzt meistens zu anstrengend.

  • 5.0 Sterne
    24.6.2010

    Ich liebe den Flohmarkt am Mauerpark.
    Zwar gibt es auch dort Stände, die einfach immer da sind, aber aufgrund seiner Größe gibt es dort immer wieder etwas zu entdecken. Herrlich!

    Was habe ich hier schon an Hüten, Sonnenbrillen, Desinger-Shirts etc. pp gekauft.
    Die Leute schlendern alle sehr entspannt an den Ständen vorbei. Hier und da kann man mal für einen Kaffee oder Bier pausieren und in der Sonne sitze.
    Ich mag die Athmosphäre hier einfach sehr.

  • 4.0 Sterne
    23.10.2008

    Flohmarkt am Mauerpark ist einer der größeren und auch leider vollsten Flohmärkte in Berlin. An sonnigen Sonntagen kommt man kaum durch liegt wohl daran, dass er in allen Touristguides verzeichnet ist.
    Wenn man viel Zeit und Geduld mitbringt gibt es durchaus einige schönen Entdeckungen und Schnäppchen.

  • 5.0 Sterne
    2.2.2009

    Dsa beste an diesem Flohmarkt ist für mich das Drumherum. Ich klettere gern den Berg hoch, lege mich dort auf die Decke, und schaue mir den Rummel von oben an.
    Unten finde ich es am interessantesten, wenn jemand Musik macht, Trommler trommeln, Feuerschlucker das Feuer doch nicht schlucken, wilde Typen betteln.
    Ich könnte stundenlang zuschauen.
    Nur auf den Markt selbst gehe ich nicht mehr. Außer Müll gibts eh nichts zu erstehen.
    Es ist zu eng, und ich habe keine Lust immer auf meine Geldbörse in der Hosentasche zu achten.
    Wenn das Wetter besser wird, bin ich dort wieder zu finden.
    Am Rande.

  • 5.0 Sterne
    6.9.2010

    Ich muss sagen, dass ist einer der besten Flohmärkte, die ich je gesehen habe!

    Finde das Mischverhältnis von Laienhändlern, Profihändlern und Kunstständen sehr ausgewogen. An jeder Ecke gibt es Leckerli und ja es ist definitiv voll, aber nicht so voll, dass es einem den Spaß verderben würde (allerdings sollte man nicht unbedingt mit dem großen Kinderwagen da drüber flanieren). Was mir sehr positiv aufgefallen ist, es gab keine Händler, die da irgendwelchen ranzigen Ramsch feilgeboten haben, den sie von irgendeiner x-beliebigen Müllkippe vorher runtergezogen haben.

    HANDELN

    Ich versteh nicht, warum viele sagen, man könne hier nicht handeln. Ich habe lauter 1 - 2EUR Schnäppchen gerissen ohne weitere Probleme.

    Dass man an den Kunstständen nicht groß handeln kann sollte irgendwie klar sein, schlielich leben die Leute davon im Gegensatz zu den normalen Trödlern.

    PUBLIKUM
    Ist eigentlich durchweg nett, aber zum Teil wird die Nase von eindeutig Dazugezogenen etwas zu hoch getragen... Da kann man nur sagen: "Leute entspannt Euch, es ist Sonntag und wir gehen nur zum Flohmarkt"

  • 1.0 Sterne
    16.9.2008

    Nicht empfehlenswert

    Früher war der Flohmarkt ganz gut. Mitlerweile sind dort nur noch Touris und Profiverkäufer.

    • Qype User thepin…
    • Berlin
    • 8 Freunde
    • 106 Beiträge
    3.0 Sterne
    17.3.2009

    Mein Bild ist durchwachsen. Vorab: Ich kenne den Markt von beiden Seiten, sowohl als Käufer als auch als Verkäufer.

    Zuerst die Verkäuferseite:
    Die Marktleitung ist extrem unorganisiert. Es ist jedes Mal eine Qual einen Stand zu bekommen, und ih vor allem auch am nächsten Sonntag wieder zu kriegen. Die Preise sind happig - 28 Euro kostet ein 3 Meter Stand in der Vorkasse, 30 Euro wenn manihn erst am Tag des Nutzens bezahlt.
    Im Winter ist der Flohmarkt, der halb auf einem Acker, halb auf einem Parkplatz mit befestigten Wegen statt findet, gefährlich für die Besucher. In der Wegesmitte bildet sich aus Tauwasser eine Art Fluss, in den dann von der Standleitung eine Pumpe gehängt wird, die dann allerdings nicht eingeschaltet wird.
    Der Umsatz ist okay, aber bis jetzt war nur Winter und Frühjahr, wir versprechen uns vom Sommer besseren Umsatz.

    Käuferseite:
    Auf dem Markt findet sich vieles, von totaler Schrott bis hin zu ordentlichen Schmuckstücken und viel Kunsthandwerk. Qualitativ ist dieses natürlich das beste auf dem Markt.
    UNverständlich ist für mich, dass es dort etliche Stände gibt, auf denen irgendwelche Ramschhändler Schrott und Trödel verkaufen, der tagelang im Regen lag und dafür auch noch viel Geld verlangen. Aber scheinbar haben auch sie Kunden, sonst wären sie ja nicht jeden Sonntag da.
    Fazit: Viel Schrott und ein paar ordentliche Sachen, aber zum Gucken ist es ganz okay und gerade die Freaks die da rumlaufen sind einen Besuch wert.

  • 4.0 Sterne
    29.4.2012

    Dieser Flohmarkt ist eine gute Mischung zwischen kommerziellen und privaten Händlern. Für den Rundgang solltet Ihr etwas Zeit mitbringen, der klein aussehende Flohmarkt nimmt und nimmt kein Ende.
    Einziges Manko: es gibt immer noch Leute, die sich unbedingt mit ihren Fahrrädern durch die engen Wege drängen müssen. :-(

    • Qype User jasmin…
    • Berlin
    • 2 Freunde
    • 11 Beiträge
    4.0 Sterne
    1.1.2012

    Ich war schon auf sehr vielen Flohmärkten, aber auf den Mauerpark-Flohmarkt kann ich immer wieder aufs Neue gehen. Er ist im Gegensatz zu manch anderen sehr groß und hat eine riesengroße Auswahl. Das einzige Negative sind die manchmal teuren Preise und der große Zulauf an sonnigen Sonntagen.
    Ach ja, handelt was das Zeug hält ;) Ebenfalls positiv zu erwähnen ist, die Karaoke- 'Party' auf den großen Steinbänken. Tolle Stimmung und sorgt fast immer für gute Laune.

  • 3.0 Sterne
    1.3.2010

    Der Flohmarkt am Mauerpark, ja...
    ich muss ja sagen, dass es eher ein gemisch aus Essen, Kunsthandwerk und Ramsch ist. Viele gute und interessante Sachen hab ich dort nicht wirklich gefunden... und die sachen die dann doch ganz interessant waren, sollten unverhältnismässig viel Geld kosten und die Standbesitzer liessen nicht mit sich handeln.
    Die Menschen dort fand ich auch eher unangenehm dränglerisch... ich mein n Flohmarkt is ja keine Shopping-Mall, da bleibt man schon mal ein bisschen an nem stand stehn und guckt... und dann beschweren sich die Leute gleich... die haben wohl das Konzept nicht ganz verstanden.

    Wer also einen "altmodischen" Flohmarkt sucht, auf dem man stöbern, finden und handeln kann und auch mal kleine glücksgriffe machen kann , der ist hier wohl eher an der falschen Adresse.

    zu viele Menschen, zu viele Professionelle Händler, zu viele Neuwaren... nicht was ich mir unter einem Flohmarkt vorstelle...

    • Qype User TakeLi…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 12 Beiträge
    2.0 Sterne
    30.4.2010

    Ich bin mittlerweile kuriert das ständige durch die Gänge geschoben werden ist mir zu Anstrengend es ist teilweise so voll das man sich zu den Ständen "durchschlagen" muß das verdirbt den ganzen Spaß. Die Stände sind auch ewig die selben für meinen Geschmack ist die anzahl an Besuchern dem Erlebnis weit weit überlegen.
    Für Touristen vielleicht o.k, na ja und den der es eben mag

  • 5.0 Sterne
    3.12.2011

    Wahnsinns Flohmarkt auf dem man Stunden verbringen kann und auch das ein oder andere Schnäppchen oder Kuriositäten bekommt.
    Bei gutem Wetter ist es zwar sehr, sehr voll, aber ein Besuch lohnt sich trotzdem.

    • Qype User shanno…
    • Hamburg
    • 1 Freund
    • 13 Beiträge
    5.0 Sterne
    31.7.2009

    Einer der besten Flohmärkte, die ich besucht habe. Neben den haushaltsauflösungen der Berliner findest Du hier auch Designer, Künstler und Köche, die hier Ihre Ware anbieten.

    Türkische Muttis backen, kochen und werfen die Fladen in die Luft. Ungewöhnliche Bilder, Fotos und Kunstgegenstände sind hier zu sehen.

    Alles was ein Flohmarkt so braucht.

    Ein echter Geheimtip nicht nur für Berlin-Touristen.

  • 2.0 Sterne
    14.3.2010

    Zu viele professionelle Händler, daher zu hohe Preise. Es gibt bestimmt ein paar tolle Teile hier, aber es ist halt nicht der beste Deal.
    Auch so "Thailand-Touri"-Krimskrams wie z. B. Pois oder Hanftaschen findet sich hier, daneben ein Stand mit Fotovergrößerungen von Berlin, die man mittlerweile in jedem Souvenirshop findet ...

    Der Charme eines alten Flohmarkts wie man ihn sich vorstellt, ging irgendwie verloren. Schade.

    • Qype User aniti…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 8 Beiträge
    1.0 Sterne
    16.4.2011

    Ich kenne diesen Flohmarkt schon sehr lange und hatte ihn als gemütlichen entspannten Flohmarkt in Erinnerung, wo man auch mal quatschen und feilschen kann.
    Nach langer Zeit war ich kürzlich wieder dort und habe sofort gemerkt: die Menschenmassen, die ich immer sehe, wie sie sich Sonntags in die M10 quetschen, fahren nicht zum Nordbahnhof, die fahren genau hierher.
    Von gemütlicher Atmosphäre ist nichts mehr zu spüren, fühlte mich eher wie in den ersten Reihen in einem Konzert. Furchtbar eng, man wurde so durchgeschoben, wirklich schauen oder gar feilschen... unmöglich.
    Inzwischen wahrscheinlich einer der schlechtesten Flohmärkte Berlins, keine Atmosphäre, nur massenhaft Menschen, die sich verbissen bemühen, locker und alternativ zu wirken... dazwischen fast ebensoviele Touristen, die wohl der Reiseführer hergelockt hat.
    Ich persönlich gehe lieber auf andere, entspannte echte Flohmärkte.

    • Qype User Tassil…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 18 Beiträge
    5.0 Sterne
    7.5.2011

    Dieser Flohmarkt ist sobald das Wetter wieder schön und der Boden nicht mehr matschig ( da nicht aspaltiert) ist, wunderschön. Anders als in vielen anderen Städten, wo Flohmärkte sich zu einem Marktplatz für Feuerzeuge, Batterien, Haargummis und sonstigen Ramsch entwickelt haben, findet man hier noch die alten und schönen Schätzchen aus den Kellern der Menschen.

    Wenn man also ein wenig Zeit hat ist man hier vollkommen richtig. Allein die Atmosphäre ist stimmig. Berliner Multi-Kulti Talk, frisch gepresster O-Saft, alte Ledertaschen denen du da Leben ansiehst und flippige Klamotten, die schon Muttis Körper schmückten und nun wieder modern werden. Hat man darauf keine Lust, setzt man sich auf die Wiese im Mauerpark und lauscht der Musik bzw singt bei der Karaoke mit...

    Es ist schön hier!!!!

  • 5.0 Sterne
    27.4.2013

    Also mal zum Anfang. Wenn Du irgendwas suchst, was Du noch nirgendwo gefunden hast: hier wirst Du fündig. Dieser Flohmarkt ist nur echt ein Erlebnis, selbst oder gerade auch dann, wenn man nichts sucht, sondern nur mal ein wenig spazieren möchte und Entspannung sucht.
    Menschen ob Händler oder Besucher aus aller Herren Länder sind vertreten mit wirklich allem, was man so suchen und finden kann. Dazu spare ich mir die Details, da das sonst den Rahmen hier sprengt.
    Man erkennt jedenfalls sofort ob es Profis oder Hobbyverkäufer sind und sollte sich am besten auf einen Schwatz einlassen, damit lassen sich immer noch bessere Preise erwirken.
    Toll ist auch, daß viele Händler einem Wünsche erfüllen können, weil sie einfach wissen, wo sie etwas herbekommen, wenn sie es nicht verfügbar haben.
    An dieser Stelle Danke an Mario, der es in nur einer Woche geschafft hat, mir einen Wunsch zu erfüllen, nach dem ich seit Jahren gesucht habe.
    Und dann noch: Kulinarisch ist das Angebot ebenfalls OK. Für den hungrigen Besucher gibt es allerlei leckere Imbiss-Stände, die eigentlich auch keine Wünsche offen lassen, egal wonach einem gerade der Sinn steht.
    Einziger Haken: Wenn das Wetter feucht und regnerisch ist, sind leichte Schuhe oder gar Sandalen unpassend, da der Platz dann fast einem morastigen Acker gleicht. Das hat natürlich auch Auswirkungen auf die Stände, die natürlich die Bodenauslage dann nur eingeschränkt nutzen können. Aus dem Matsch kauft eben keiner etwas.
    Insgesamt aber eine tolle Ecke für einen Ausflug und eigentlich ein MUSS für alle Besucher.

    • Qype User Tartuf…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 5 Beiträge
    5.0 Sterne
    5.5.2011

    Ich LIIIIEEEEBEEE den Sonntag im Mauerpark.
    Nicht wirklich wegen dem Gedränge auf dem Flohmarkt, dem man gut gespikt mit Pausen in den zahlreichen offenen Launches und den netten Bands außerhalb, die sich gut verteilen, gut entgehen kann. Vor allem wegen dem netten Karaoke Event, der sich jeden Sonntag ab 15h/16h im kleinen Theater einfindet, lohnt sich das Anreisen. Wunderbarer Lachfaktor und herrlich zum sonnen, Bierchen inner Hand und mitgegrölt...ansonsten lecker ESSEN, manchmal wenn man nett blinzelt, auch umsonst ;)))))

    • Qype User SweetC…
    • Berlin
    • 1 Freund
    • 12 Beiträge
    4.0 Sterne
    4.6.2012

    Der Flohmarkt ist für mich immer wieder einen Besuch wert, da es neben Second-Hand-Artikeln auch Self-Made-Klamotten und -Accessoires gibt. Für letzteres muss man jedoch schon mehr als ein zwei Euro mitbringen.
    Essensstände gibt es auch einige, wobei ich im Allgemeinen von dem Essen nicht so überzeugt bin.
    Ab der Mittagszeit ist der Markt sehr voll  wer Menschenmassen meiden möchte, sollte morgens kommen.

  • 3.0 Sterne
    3.4.2014

    Nachdem wir den Arkona- Flohmarkt besucht hatten schlenderten wir weiter zum Flohmarkt am Mauerpark, wo sich uns ein ganz anderes Bild bot. Am frühen Nachmittag und bei schönem Wetter schoben sich die Menschenmassen zwischen den Ständen hindurch, wodurch das Bummelerlebnis getrübt wurde. Eher wie auf einem Jahrmarkt bieten Profihändler ihre Waren an, die zwar schön sind, aber eher im oberen Preissegment liegen. Positiv hervorzuheben sind die vielen Essensstände und die Möglichkeit auf dem daneben gelegenen Mauerpark eine Pause einzulegen. Das nächste Mal kommen wir zu einer anderen Uhrzeit und bei schlechterem Wetter ;-)

    • Qype User vekal…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 99 Beiträge
    3.0 Sterne
    31.7.2013

    Überschätzter Flohmarkt, eher was für Berlinbesucher. Immer sehr voll hier.
    In Berlin gibt es definitiv bessere Flohmärkte. Aber der Mauerpark, der is schön und soll bitte noch lange so bleiben, wie er ist!

  • 3.0 Sterne
    30.12.2013

    Für meinen Geschmack zu voll. Man wird da eher durchgeschoben und muss die wahren Schnäppchen fast vergeblich suchen. Viele Profihändler und Neuwarenverkäufer. Ist ja nicht das schlechteste, aber mit dem klassischen Flohmarkt hat das hier eher wenig zu tun. Da ist man am Arkonaplatz besser aufgehoben.

Seite 1 von 3