Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Karte
Bearbeiten
  • “Gemütliches Restaurant, nette Bedienung und echt leckeres Essen (Fädlesuppe, frittierter Handkäse und Grüne Soße)!” in 7 Beiträgen

  • “Der Apfelwein, die Rindwurst mit Sauerkraut (5,90€) und der Handkäse (4,90€) waren lecker (fast so gut wie bei Mutti) Die Atmosphäre Sonntag Abend draußen im Wrangelkiez einfach entspannt.” in 5 Beiträgen

  • “Der Apfelwein nun gut es ist Possmann.” in 3 Beiträgen

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    28.7.2014

    Ich mach's kurz: wir hatten einen tollen Abend. Es war nicht viel los. Die Bedienung war total nett und auch schnell. Der Apfelwein, die Rindwurst mit Sauerkraut (5,90€) und der Handkäse (4,90€) waren lecker (fast so gut wie bei Mutti) Die Atmosphäre Sonntag Abend draußen im Wrangelkiez einfach entspannt. Ich freu mich schon aufs nächste mal :)

  • 4.0 Sterne
    1.11.2013

    Der Äppler war lecker genau wie die Grüne Soß. Das Essen ist zwar etwas teuer, aber das ist wohl der "Exoten"-Zuschlag.

    Ein gemütliches Lokal, das mich bestimmt nicht zum letzten Mal gesehen hat. Klein Bockenheim in Kreuzberg.

  • 2.0 Sterne
    24.1.2013

    Enttäuschend!
    Als Exil-Hessin ist es doch eigentlich perfekt, ein hessisches Restaurant im Kiez zu haben. Mit Äppelwoi und Grüner Soße.
    Allerdings war die Grüne Soße aus, die wir alle am Tisch bestellen wollten.
    Die Schnitzel und Buletten die wir dann bestellen waren okay, aber nicht grade berauschend.
    Der Service war in etwa so kalt wie der ganze Raum. Solche Eisfüße hatte ich lange nicht  und dafür geht man wahrlich nicht in ein Restaurant.
    Wenn wir einen Äppler nachbestellen wollten, mussten wir jedes mal zum Tresen vor gehen, weil der Kellner sich sehr rar gemacht hat und auf Winken und suchende Blicke nicht reagiert hat.
    Wir waren eine nette Runde und hatten deshalb einen sehr guten Abend, daran hat allerdings Frau Rauscher keinen Anteil gehabt. Wären wir mal lieber ne anständige Pizza essen gegangen. Oder hätten zuhause was gemacht  da hätten wir weniger gefroren.
    Schade!

  • 5.0 Sterne
    9.9.2011

    Für mich als Hesse
    ist dies natürlich ein stück Heimat.
    Grüne Sauce war sehr lecker. Hatte ein Frankfurter Schnitzel das war perfekt.
    Apfelwein im Gerippte. Service sehr zuvorkommend und schnell.
    Meine Begleitung war auch sehr zufrieden.
    Hier werde ich öfters hingehen.
    Ist meines Wissens das einzige Restaurant mit Frankfurter/Hessischer Küche in Berlin. 30.6.12
    Wieder da gewesen, und genau so lecker.
    Grieh Soß war
    diesmal noch besser wie letztes mal :)

    • Qype User wurst0…
    • Berlin
    • 1 Freund
    • 37 Beiträge
    4.0 Sterne
    2.1.2011

    Service indiskutabel. Wir haben ewig gewartet, bis sich ein anderer Gast (!) schließlich erbarmt und dem völlig überforderten Personal geholfen hat. Die Kellner strahlen generell große Unlust aus.
    Das Essen war ok.
    Schade eigentlich, denn in der Gegend gibt es kaum Restaurants, und die Einrichtung ist gelungen.
    Es muss sich was tun, sonst blüht dem Frau Rauscher das gleiche Schicksal wie den zahllosen Vorgängern an diesem Ort.

    Update: ich war nach ein paar Monaten wieder dort, eine letzte Chance gewissermaßen. Fazit: Essen hervorragend, Service sehr gut. Es hat sich also wirklich was getan. War sicher nicht zum letzten Mal dort.

    • Qype User design…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 1 Beitrag
    1.0 Sterne
    14.4.2013

    Es sollte eine gemütliche Geburtstagsfeier werden, was jedoch von einem alten Freund  der eigentlich immer lieb ist des Besitzers/Barkeepers vereitelt wurde. Dieser saß den ganzen Abend angetrunken im Lokal und beleidigte die Leute. Als es dann zu einer Aussprache kam wurde er agressiv und wollte eine Schlägerei anzetteln. Nicht unbedingt ein Laden wo ich nochmal mein Geld hintragen möchte. Gute Empfehlung bekommen, getestet, nein danke.
    Kreuzberg at its finest?!

  • 3.0 Sterne
    20.4.2014

    Wollte den Kartoffelsalat statt Bratkartoffeln zum Schnitzel, das war auch kein Problem. Fand das Essen in Ordnung, meine Begleitung auch. Schade, dass der Laden leer war, denn man sitzt da eigentlich recht nett. Würde noch mal hingehen, um die grüne Soße mit Drillingen zu probieren.

  • 3.0 Sterne
    20.6.2012

    Naja, war jetzt schon öfters bei Frau Rauscher, ich hab was das Lokal angeht sehr gemischte Gefühle.
    Essen kann sehr lecker sein, man kann aber auch Pech haben. Preise sind für das Gebotene  es handelt sich ja meist schon um einfache Küche nicht gerade niedrig. Insbesondere wenn man es in Relation zum Service sieht, dieser variiert auch von ganz ok bis  inakzeptabel und unsichtbar.
    Schade eigentlich, ich möchte das Lokal wirklich mögen, ein Freund von mir ist davon sehr angetan, aber ab und zu verlässt man es einfach angesäuert. Meist weil man auf alles eine halbe Ewigkeit warten muß. So umfangreich ist die Karte nun auch wieder nicht, dass es so lange dauern sollte. Das Resultat schwankt dann leider auch sehr.
    Viele Gerichte auf der Karte sind auch nix das man a la Minute kocht, gerade deshalb versteh ich auch die Wartezeiten nicht. Ein Gulasch wird normalerweise nicht für jeden einzelnen Gast frisch zubereitet
    Mittwoch ist Schnitzeltag, da ist der Preis für die Schnitzel wirklich günstig. Fast alle Gäste stürzen sich an diesem Tag auch auf diese  man kann sich also in der Küche schonmal mental darauf einstimmen.
    Kommt man dann in ein fast leeres Lokal und bestellt Schnitzel dauert es trotzdem zwischen 50 und 60 Minuten. Da wird dann gesagt alles wird frisch gemacht. Ja klar, wo ist das Problem? Man nimmt ein Stück Fleisch, klopft es, paniert es und wirft es in die Pfanne  paar Minuten später ist es fertig  das ist doch nun wirklich keine Kunst. Dazu noch der vorbereitete Salat und schon hat man wieder ein paar glückliche Gäste.
    Etwas professioneller könnte das Rauscher schon sein, verlangt werden ja auch durchaus professionelle Preise.
    Gerade da das Lokal ja hessische Köstlichkeiten an den Mann bringen möchte, frag ich mich warum die hessische Gastlichkeit so auf der Strecke geblieben ist. Liegt wahrscheinlich daran, dass hier manche Mitarbeiter restlos überfordert sind. Wie oben schon geschrieben  Schade!

  • 5.0 Sterne
    20.11.2010
    Erster Beitrag

    Letztens hat uns die Lust auf einen leckeren Flammkuchen nach Kreuzberg zu Frau Rauscher getrieben.
    Leider gibt es aber keine Flammkuchen mehr :-(
    Da wir wohl einen sehr enttäuschten Eindruck machten  und uns auch für nichts anderes auf der Speisekarte erwärmen konnten, verwies uns die freundliche Bedienung auf die Konkurrenz gegenüber, wo es wohl Flammkuchen geben würde. Sehr nett! Beitrag vom 27.07.2011
    -- Frau Rauscher verabschiedet sich in Richtung Wrangelstraße. Schade. Viel Glück in der neuen Location. Uns werdet ihr da nicht mehr sehen. Beitrag vom 22.01.2011
    Seit meinem etwas kritischen Beitrag vom November letzten Jahres waren wir nun öfter mal bei Frau Rauscher. Und ich muss sagen, Frau Rauscher hat sich anscheinend doch dafür entschieden ein Restaurant und keine Kneipe zu sein. Die Bedienung war jedes Mal sehr aufmerksam und schnell und das Essen von gleichbleibender, sehr guter Qualität. Ich kann das Lokal voll und ganz empfehlen. Anscheinend hat sich die gute Qualität schon herum gesprochen, dann Frau Rauscher ist auch unter der Woche abends gut gefüllt. 5 Sterne. Hoffentlich bleibt es so! Beitrag vom 20.11.2010:
    20.11.2010 Und wieder ein neues Lokal im Rudolfs-Kietz! An der Stelle, an der sich schon mehrere versucht haben  unter anderem ein Inder und zuletzt ein Grieche, versucht es nun seit wenigen Tagen Frau Rauscher. Frau Rauscher? Ist das die Wirtin?, fragt man sich, oder Hat das was mit Rausch zu tun?. Kurzes googlen führt zu Fraa Rauscher bei Wikipedia (de.wikipedia.org/wiki/Fr…) Aha. Jetzt weiss man das auch. Was aber ist nun Frau Rauscher in der Rotherstraße? Auf der Karte stehen unter anderem Flammkuchen, Käsespätzle, Coq au Vin und Quiche Lorraine, Zwiebelrostbraten und Frankfurter grüne Sauce mit Kartoffeln.
    Also ein französisch/deutsches Restaurant. Wobei Frau Rauscher sich wohl noch nicht so ganz sicher ist, ob sie Restaurant oder Kneipe sein will.
    Die Speisekarte deutet eher in Richtung Restaurant. Das Baustellenambiente (das durchaus was hat!), die anfangs noch angenehme und später nervende Musikbeschallung und die nachlässige Bedienung gehen eher in Richtung Kneipe. Die Getränke haben ewig gedauert und zum Zahlen sind wir an die Theke, wo sich die Bedienung angeregt mit Bekannten unterhalten hat. Das Essen war gut: Wir hatten einen klassischen Flammkuchen und Käsespäzle. Beides war sehr gut und vom Preis-/Leistungsverhältnis her einwandfrei. Wir werden bestimmt öfter mal hin gehen  wenn die Startschwierigkeiten behoben sind und sich die Bedienung etwas mehr in Richtung Restaurant orientiert, dann gibt es bestimmt noch den einen oder anderen Stern mehr von uns.

    • Qype User klausg…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 2 Beiträge
    5.0 Sterne
    10.6.2013

    Wir waren seit langem mal wieder im Rauschers und es hat sich auf jeden Fall gelohnt. Super leckere Grüne Soße mit riesen Schnitzel. Der Eppler ist immer noch Possmann aber auch immer noch besser als keiner. Vielleicht besorgen sie sich ja mal ein anderes Stöffchen. Seit neuestem gibts wohl ein neues Bier der Brauerei Traunstein, auch ein leckerer Spaß.
    Zum Schluß gabs auch noch Mispelchen aufs Haus.
    Schön das es die Frau Rauscher gibt.

  • 4.0 Sterne
    9.1.2012

    Gemütliches Restaurant, nette Bedienung und echt leckeres Essen (Fädlesuppe, frittierter Handkäse und Grüne Soße)!

  • 4.0 Sterne
    28.1.2012

    echt netter Laden mit stets freundlicher, aufmerksamer Bedienung.
    Wenn es etwas länger dauert, so what??,
    .das Schnellrestaurant mit dem großen M befindet sich 100m weiter, da geht es janz flott, man muß nicht mal aus dem Auto aussteigen, das Futter wird direkt auf den Sitz geworfen ;-)
    zurück zu Frau Rauscher:
    Das Essen ist meistens ganz gut, die Qualität schwankt ein wenig, aber man ist stets bemüht etwas Besonderes zu bieten, Es wird immer alles frisch zubereitet da kanns auch mal dauern, das Ergebnis ist meistens als positiv zu bewerten.
    Mittlerweile ist der Laden gut besucht, das ist den Betreibern wirklich zu wünschen,ich hatte eine nette Sylvesterfeier dort und kehre immer wieder gern dort ein, der Laden hat das potenzial zum Stammlokal und es muß nicht immer alles perfekt sein, das zieht dann ein ganz anderes Publikum an,. so wie es ist bleibts wrangelkiezig sympatisch, das finde ich gut!!

    • Qype User paisib…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 2 Beiträge
    1.0 Sterne
    3.6.2013

    Wir sind zufällig in diesem Laden gelandet. Nach 45 Minuten bekamen wir dann unser Essen. Aufgewärmte Käsespätzle die vor Fett trieften und nach nichts schmeckten. Rinderfrikadellen mit Kartoffelsalat die ebenfalls nach nichts schmeckten, aber ansonsten OK waren. Schweineschnitzel mit aufgewärmten, zerkochten Kartoffeln, die schon ein paar Tage auf dem Buckel hatten. Dazu zuckersüßer Spargel der in Wasser mit zuviel Zucker gekocht wurde. Und um das ganze abzurunden, eine Fertig-Sauce-Hollandaise dazu.
    Ich kann nur sagen, YUMMY!
    Warum der Koch für diese Bastelei 45 Minuten gebraucht hat erschließt sich mir nicht, vor allem da wir quasi die einzigen Gäste waren.
    Dieses Abenteur kostete uns am Ende 46 EUR, was für Berlin schon ordentlich ist.
    Fazit: Touristenabzocke.
    Absolut ärgerlicher Restaurant-Besuchnicht zu empfehlen.

    • Qype User doreen…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 17 Beiträge
    5.0 Sterne
    9.1.2011

    Wir waren letzten Freitag mit unseren beiden Nichten in der Frau Rauscher. Diese haben zum ersten Mal (!) in einem Restaurant ihre Teller leer gegessen und die Käsespätzle mit karamellisierten Birnenspalten zu den besten Käsespätzle der Welt gekürt.
    Aber nicht nur die Käsespätzle überzeugen; auch die Frankfurter Grüne Soße, das Coq au vin und die Flammkuchen sind eine Sensation.
    Die Auswahl fällt wahrlich schwer, bevor man sich jedoch selbst entscheiden muss, steht die nette Bedienung schon am Tisch und empfiehlt etwas ganz anderes, was sich wiederum als neues Lieblingsessen entpuppt. Ich verlasse mich ebenfalls immer auf die Weinempfehlungen.
    Angenehm, freundliche Gastlichkeit und schon fast eine Art Erlebnisgastronomie, auch für mich als Nicht-Schwäbin zu empfehlen (ich möchte den Frankfurter Apfelwein nie wieder missen!).So, haben es nun endlich geschafft, die liebe Frau Rauscher in ihrem neuen Häuschen in Kreuzberg zu besuchen. Hatte mich doch so auf mein Gläschen Apfelwein gefreut. Das Frankfurter Rippchen war sehr zart und mager, die grüne Soße und das Schnitzel meiner Begleitung ebenfalls zu empfehlen. Ein rundum gelungener Abend. Selten gehen wir mit so einem guten Gefühl aus einem Restaurant nach Haus. Nach einem kleinen Plausch mit der Bedienung und dem Koch. So macht Essen Spaß. Auch im neuen Häuschen. Wunderbar!

    • Qype User Nawae…
    • Berlin
    • 2 Freunde
    • 12 Beiträge
    3.0 Sterne
    27.3.2011

    Das Konzept ist gut und das Essen sehr lecker, leider mussten wir mittags sehr lange auf die Gerichte warten und der Service war auch etwas unbeholfen. Ungünstig, wenn man - wie wohl die meisten Gäste aus den umliegenden Firmen - nur begrenzt Zeit für die Mittagspause hat . Inzwischen wurde die Mittagskarte reduziert. Es gibt nur noch 3 wechselnde Gerichte zur Auswahl. Der leckere Flammkuchen ist leider nicht mehr dabei. Dafür geht es nun etwas schneller.

  • 4.0 Sterne
    17.1.2012

    das essen war super! gut gewürtzt, nicht zu groß, nicht zu klein,!!
    der gastraum ist gemütlich und es herscht eine gute stimmung.
    das einzige markel war die etwas langsame bedienung.

    • Qype User Astrid…
    • Bamberg, Bayern
    • 0 Freunde
    • 24 Beiträge
    5.0 Sterne
    1.7.2012

    Ich war diese Woche das erste Mal bei Frau Rauscher um mit meiner Freundin dort Rindswürste zu essen. Als Bockwurstfan muss man auch mal Rindswürste versuchen. Absolut lecker und dazu noch der sehr gute Apfelwein! Einfach toll. Das Team ist auch sehr nett und sehr freundlich. Kann ich nur empfehlen.

    • Qype User dennis…
    • Berlin
    • 2 Freunde
    • 6 Beiträge
    3.0 Sterne
    11.6.2011

    Für diesem Kiez zu teuer.

    • Qype User TomBom…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 12 Beiträge
    5.0 Sterne
    20.10.2011

    waren mit grosser gesellschaft bei frau rauscher und haben dadurch (mehr oder weniger) die ganze karte durchprobiert.. alle hellauf begeistert
    der sauerbraten war sowas von zart!!! ein gedicht!
    bin bald wieder da obwohl äppelwoi, als gebürtiger berliner, nicht so mein fall ist aber es gibt ja auch noch andere getränke ;)

    • Qype User Banan…
    • Berlin
    • 3 Freunde
    • 63 Beiträge
    2.0 Sterne
    20.4.2013

    Ich war ziemlich enttäuscht vom Frau Rauscher. Ich war mit einem Freund da und wir beide haben jahrelang in Frankfurt gewohnt.
    Der Apfelwein ist von Possmann, nichts besonderes, aber auch nicht schlecht. Mit Possmann Apfelwein kann man eigtl. nichts falsch machen und den kann man auch pur trinken.
    Der Service war leider recht schlecht.
    Die Bedienung drehte sich schon weg zum Gehen, als wir mit unserer Bestellung noch gar nicht fertig waren, sodass wir ihm den Rest eher noch zurufen mussten.
    Die Vorspeise kam dann recht schnell, allerdings mussten wir auf das Hauptgericht 1 Stunde warten, weil wir vergessen wurden. Das fiel der Bedienung so irgendwann zwischendurch auf, er kam an unseren Tisch: ich glaub ich hab euch vergessen, was hattet ihr nochmal? Als das Essen dann kam, gabs keine Entschuldigung, kein Guten Appetit  nichts. Zwischendurch wurde auch nicht gefragt, ob alles in Ordnung ist, oder ob man noch was bestellen möchte.
    Auch zum Bezahlen bin ich irgendwann an den Tresen, weil einfach keiner mal kam um abzukassieren und ich das auch nicht durch Augenkontakt o.ä. deutlich machen konnte, weil einfach nicht mehr in unsere Richtung geschaut wurde.
    Das Essen war gut, allerdings finden sich auf der Karte relativ wenige hessische Gerichte. Es gibt Handkäs, Schnitzel/Eier mit Grie Soß und Graf Völsing Rindsworscht.
    Es gibt auch eine Auswahl von Schnitzeln, aber, mit Verlaub, das ist ja nun nicht typisch hessisch/frankfurterisch. Da gibt es noch so viel mehr: Schäufelche, Rippche mit Kraut, oder mal ne leckere Bratwurst in Apfelweinsoße, Frankfurter Haspel Das alles habe ich auf der Karte vermisst.
    Im Gesamten also eher enttäuschend für den Exil-Hessen/Apfelweinlokalliebhaber.

  • 4.0 Sterne
    10.3.2012

    eine Äpplerkneipe ausserhalb Hessens..klasse.das Essen war lecker u Service aufmerksam u freundlich.Der Äppler war auch richtig gut..doch wer hätte das gedacht :-) allerdings empfand ich die Preise beim Essen etwas zu hoch und mein Schnitzel war sehr fettig ..daher ein Stern Abzug.

    • Qype User ckoneb…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 3 Beiträge
    2.0 Sterne
    9.5.2013

    Es steht an der Tafel "Schnitzel Tag jede Schnitzel EUR7 " aber mein Schnitzel mit grüne Sosse und Bratkartoffel kostet 14. Grüne Sosse war top aber zu wenig, der Rest ein Flop, innen roh. Service unprofessionell. Freue mich nächste Woche bei meiner nächsten Heimatbesuch auf das Solzer mit dem Original.

  • 1.0 Sterne
    13.1.2011

    Service absolut indiskutabel dort!!!!
    Die junge Dame hatte partout keine Lust an diesem Tag zu arbeiten.
    Mittagsservice unmöglich!
    Wer in dieser Gegend bestehen möchte, muss mittags schnell & günstig sein.
    Als wir nach über einer Stunde gefragt haben, wo unser Essen bleibt, die Kollegen waren zu diesem Zeitpunkt bereits fast fertig, wurde nur langweilig gesagt; ich frag mal nach.
    Nach Nachfrage, wurde das Essen erst angefangen zuzubereiten. Daraufhin bat ich dies gleich zum Mitnehmen fertig zu machen.
    Nachdem 10 Personen einzeln bezahlt haben, war das Essen immer noch nicht fertig, so dass wir es dann gar nicht mehr wollten.
    Als ich die Kellnerin ansprach, dass ich mir mal ein Entschuldigung gewünscht hätte ihrerseits, guckte sie mich nur mit gelangweilten Blick an.
    Auch als ich ihr sagte, dass manches einfacher zu ertragen ist, wenn man ein paar nette Worte wie z.B. Tut mir leid, es dauert leider noch einen Augenblick etc., hört, guckte sie nur ziemlich desinteressiert in der Gegend rum.

    Fazit: Restaurant absolut nicht empfehlenswert und dazu auch noch gelangweilter Service....

  • 4.0 Sterne
    14.3.2012

    Ganz nettes Restaurant, welches hessische Küche offeriert. Für die gebotenen, eher deftigen, Gerichte fast ein wenig teuer, aber lecker.

    • Qype User falken…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 8 Beiträge
    1.0 Sterne
    29.4.2012

    Mann, habe ich mich auf das Schnitzel mit gruener Soße gefreut. Das hatte ich schonmal dort gegessen und es war wirklich lecker. Aus dem Schnitzel wurde leider nichts. Haette ich kein smartfon dabei um mich zu beschaeftigen, haette ich sicherlich nach einer Stunde Wartezeit aufgegeben. So habe ich nochmal 40 Minuten bonuszeit gegeben. Nach 100 Minuten warten zu gehen ist eine runde Sache dachte ich. Auch ließ sich eine halbe Stunde lang kein Kellner blicken, sodass ich Möglichkeit gehabt hätte zu stornieren. Beim erneuten vorbeigehen bekam ich noch ein unfreundliches, provokantes tschüss zugeworfen. Als wenn es mein Fehler gewesen waere kein essen zu liefern. Zu lange Wartezeit ist eine Sache. Nicht interpretieren zu können ,warum man als Gast den Tisch verlässt eine andere. Ein vorab Hinweis dass es länger dauert, hätte den ärger erspart.

    • Qype User wisegu…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 20 Beiträge
    4.0 Sterne
    15.5.2012

    Der Laden hinterlässt ein zwiespältiges Gefühl: Manchmal ist alles super (Bedienung, Essen) und manchmal hakt es mit dem Service sehr. Das mag daran liegen, dass gelegentlich nur eine einzige Servicekraft da ist am frühen Abend was echt eine Herausforderung darstellt, wenn mehrere Gästegruppen eintreffen. Im größten Trubel aber dennoch so ruhig zu bleiben, ist auch eine Leistung, und keine schlechte :)
    Die Wartezeiten sind manchmal recht knackig, aber ob es immer imbissschnell sein muss, wenn man im Restaurant isst, sei einmal dahin gestellt. Normalerweise hat die Küche ja durchaus Zeit für das Hauptgericht, wenn zuvor eine Vorspeise bestellt wird. Leider machen das viele Gäste nicht mehr  und so entsteht halt diese gefühlte enorme Lücke.
    Das Schäufelche (gepökelte Schweineschulter mit Sauerkraut und Kartoffelbrei) ist an einem Abend hervorragend und mager, und am anderen sehr fettig. Nun gut, man arbeitet mit Naturprodukten aber es ist eben auch eine Herausforderung, gleiche Qualität zu bieten. Die Frankfurter Grüne Sauce an einem anderen Abend fand ich nicht so aromatisch, aber vermutlich war sie einfach zu kühl gewesen. Die Kässpätzle mit karamellisierten Zwiebeln waren sehr gut, sehr reichlich und lagen nicht schwer im Magen. Der Apfelwein  nun gut es ist Possmann. Das ist nicht gerade der beste, den es gibt, aber er ist in Ordnung.
    Mein Tipp: Nicht am Wochenende abends hingegen, das kann sehr voll werden.

    • Qype User Sopran…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 1 Beitrag
    5.0 Sterne
    10.8.2011

    hopp, hopp, hopp- schoppe in de kopp.

    endlich eine kneipe mit ordentlichem apfelwein zu zivilen preisen. die grüne sosse ein gedicht. locker und frisch. der handkäs hervorragend. schön durch und nicht kalt serviert. gutes dressing. gref völsing rindswurst gibt es auch.

    die brotmischung wird selbst hergestellt und beim nachbar bäcker gebacken.

    am ambiente könnte man noch arbeiten. auf dem wc hängt schon mal ein sehr schöner OFC kleber. hessen-herz was willst du mehr. mir gefällts und komme wieder.

    • Qype User bolleb…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 3 Beiträge
    1.0 Sterne
    24.2.2012

    Wir sind auf einem Sa., frühen Nachmittag, bei Fr. Rauscher eingekehrt. Viel los war nicht. Erst auf Anfrage bekamen wir eine Karte. 10 Minuten haben wir gewartet um die Bestellung aufzugeben. Vergeblich. Wir sind dann gegangen. Schade.

    • Qype User maripo…
    • Dreieich, Hessen
    • 0 Freunde
    • 3 Beiträge
    5.0 Sterne
    18.9.2012

    Seit drei Wochen bin ich, waschechte Frankfurterin, nun geschäftlich in Berlin. Berlin ist toll und die Berliner Spezialitäten kaum zu toppen. Doch je länger ich verweile, umso mehr vermisse ich die Heimat.
    Samstagabend machte ich mich also auf: ins Frau Rauscher. Meine Vorfreude und die Erwartungen an die Grüne Soße und den Apfelwein gleichermaßen hoch, fand ich ein Plätzchen für meine Begleitung und mich. Wir hatten das Glück und bekamen sogar noch eines an der frischen Luft. Die blonde Bedienung war sehr freundlich, wir kamen ins Gespräch und ich erzählte ihr von meinen hessischen Wurzeln und bestellte die Grüne Soße, Bratkarfoffeln und den Äppler. Ein paar Minuten später kam der Chef, ein wirklich echter Frankfurter, an unseren Tisch und wir haben uns eine Weile super unterhalten: natürlich über die schönste Heimat der Welt.
    Nach etwa einer halben Stunde kam das Essen. Eine ziemlich große Portion toll gerösteter Bratkartoffeln und einer noch besseren, wirklich echten Grünen Soße. Und das Beste: OHNE Mayo!! Preis war absolut in Ordnung und lange warten mussten wir tatsächlich nicht..
    Der Abend war toll, das Essen war super, der Äppler wie zu Hause, der Service war auch gut und wir haben super viel gelacht. Ich glaube, vor meiner Abreise zieht es mich noch einmal hin :-)

    • Qype User olegra…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 8 Beiträge
    4.0 Sterne
    24.1.2013

    ich war noch nicht bei frau rauscher, aber bisher mag ich es.

    • Qype User Herr_J…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 2 Beiträge
    1.0 Sterne
    13.5.2012

    Wir hatten gestern Abend das zweifelhafte Vergnügen Gäste bei Frau Rauscher zu sein. Das Lokal war zu etwa zwei dritteln gefüllt. Nachdem wir Platz nahmen vergingen etwa 20 Minuten bis wir das erste Mal eine Bedienung zu Gesicht bekamen. Der verteilte wortlos Karten und verschwand sofort wieder, so dass man weitere 20 Minuten warten musste bis man seine Getränkebestellung loswerden konnte. Nachdem wir 4 Pfefferminztee bestellt hatten grabschte der Mann augenrollend die vier Karten und verschwand. Man hätte wohl eine eventuele Bestellung hinterherrufen müssen, so wie es die Gästen am Nachbartisch taten. weitere 20 Minuten später knallte man und 4 dreckige, halbvolle Gläser auf den Tisch, die mit einem warmen alkoholhaltigen Apfelgetränk gefüllt zu sein schienen. Als wir den Mann, ich sage hier bewusst nicht Ober, daraufhin befragten, hieß es: So sähe der Pfefferminztee hier nach 21 Uhr aus. Kurzum Ungastlichkeit wird bei Frau Rauscher groß geschrieben und beschränkt sich nicht nur auf diesen einen Angestellten, da sich offensichtlich seine Kollegen herzlich mit amüsierten. Ich werden diesen Laden sicher nie wieder aufsuchen.

Seite 1 von 1