Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Karte
Bearbeiten

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 4.0 Sterne
    11.5.2014
    1 Check-In hier

    Wenn man in Berlin Lust auf ein Edel-Kaufhaus hat, dann hat man bereits seit den 90er Jahren neben dem KaDeWe im Westen, direkt am U-Bahnhof Wittenbergplatz, die Filiale der Galerie Lafayette im Osten, direkt am U-Bahnhof Französische Straße, zur Auswahl.

    Es handelt sich nicht nur um eine der ganz wenigen Lafayette-Filialen außerhalb Frankreichs. Nein, es handelt sich auch um einen komplett verglasten Bau. Mit überraschend dezenten und eher versteckten Eingängen.

    Der kleine Geldbeutel kann hier sicherlich am ehesten Herumschlendern.

    Sehenswert die Lebensmittelabteilung mit viiiiiielen französischen Produkten.

    Ich kann mich noch gut daran erinnern, was ich 1997/98 bei meinem ersten Besuch hier im Haus für Bauklötze gestaunt habe. Doch gegen das Stammhaus in Paris mit seinem genialen Altbau kommt Berlin natürlich bei weitem nicht heran. Gleichwohl eine Bereicherung. Und genügend Kundschaft sollte es in Berlin ja schon geben, vielleicht auch dran einen oder anderen Touristen, der hier den einen oder anderen Euro lässt.

  • 3.0 Sterne
    15.1.2014
    1 Check-In hier
    Aufgelistet in Einkaufen

    Hin und wieder gehe ich hier mal rein, wenn auch selten. Es ist eben ein Kaufhaus mit Kleidung von der Stange, egal ob Eigenmarke, Boss, Armani, Tommy Hilfiger oder wie sie alle heißen.

    Es kommt es vor, dass ich hier auch schonmal einen Pullover oder Schal bzw. Polo-Shirt finde.

    Im Gourmet-Bereich kann man auch ganz gut Austern essen.

  • 4.0 Sterne
    8.1.2014
    1 Check-In hier

    Bouillabaisse! Schüssel gewordene Köstlichkeit der französischen Küche, live in Berlin-Mitte!

    Letzthin nach gefühlt Jahren (!) mal wieder im Lafayette gewesen auf einen Mittagsimbiss. Und das an einem Adventssamstag! Ich befürchtete Schlimmstes in Sachen Ansturm und sah uns schon frustriert wieder von dannen ziehen, aber Pustekuchen!

    Entgegen meiner Befürchtungen gab es sogar Sitzplätze im Keller des Lafayette, wo - Kenner wissen, wovon ich spreche - sich die Köstlichkeiten die Klinke in die Hand geben, Schulter an Schulter um die Aufmerksamkeit, oder besser den Gaumen der Gäste buhlen. Käse, Brot, Fisch und Wein französischer Herkunft und alles was man sonst noch so köstlich nennen könnte, gibt sich hier die Ehre und wartet darauf vernascht zu werden.

    Man kann alles kaufen, um es zu Hause zuzubereiten, seine Gäste zu verwöhnen oder sich selbst. Und vieles kann man auch vor Ort verkosten - sogar Suhsi gibt es seit Neustem, wobei sich weder mir noch mein Begleiter erschloss, was Sushi in eine französischen Delikatessenladen zu suchen hat. Jedenfalls entschieden wir uns nach dem traditionellen Rundgang für Fisch! Bouillabaisse für mich und Steak für den Herrn. Die Bouillabaisse ist so reichhaltig, dass auch die kleine Portion mehr als ausreichend, andererseits so köstlich, dass ich mit nicht weniger als der grossen Portion vorlieb nehmen wollte. Ich habe den Geschmack immer noch auf der Zunge!

    4 Sterne weil Einkaufshallen nicht meins, mögen sie nun französische Delikatessen oder Klamotten beherbergen. Mir fehlt da all das, was ich an kleinen feinen Lädelchen liebe: Der Charme der Individualität.

  • 4.0 Sterne
    27.12.2013 Aktualisierter Beitrag
    2 Check-Ins hier

    Mein Inn hier ist der Food-Court, typisch französisch und französisch reduziert im Stil. Große Auswahl, zu teilweise zwar auch großen Preisen, aber wer sucht der findet immer was. Oft jedoch überlaufen.

    Der Modebereich ist eine Welt für sich. Nicht immer passen Geldbeutel und mögliche Gelegenheit zum Tragen hier zusammen, aber auch hier gilt, wer sucht der findet.

    Gut sind die regelmäßigen Parties.

    4.0 Sterne
    30.5.2012 Vorheriger Beitrag
    klasse Lage  tolle Architektur  sehr gebobenes Angebot

    Weinangebot ist grandios und durchaus auch…
    Weiterlesen
  • 4.0 Sterne
    20.4.2013 Aktualisierter Beitrag
    6 Check-Ins hier

    Ich finde es hier recht angenehm. Es ist ein Ort der Pause für mich. Ein kleiner Stop im Leben in der Stadt Berlin. Ein kleiner Hauch Frankreich, und wenn es nur ein Baguette für 1,75 Euro ist.der Stop muss sein. Erinnerung an das schöne Nachbarland, an die Freunde jenseits des Rheins;-) jaaaa, Kölner sind auch gemeint;)
    (Siehe Foto unten)
    Wer ein Satt-Esser ist, sollte hier nicht zum Speisen einkaufen. Wer aber sanft und bedacht ausgewählt seine Waren sucht und findet, wird nicht enttäuscht sein. Es ist kein Supermarkt, eher eine Feinschmecker und Gourmet-Landschaftso bleibt es auch dabei, dass die meisten Kunden hier schauen und staunen.
    (Siehe Foto unten) Merci, für diese Pausen!

    5.0 Sterne
    23.8.2012 Vorheriger Beitrag
    Das beste und schönste Kaufhaus der Stadt! Danke Frankreich! Wir sind deine Touristen und begrüßen… Weiterlesen
  • 4.0 Sterne
    21.2.2013
    48 Check-Ins hier

    Für Frankreichliebhaber ein MUSS. Natürlich kann man die Berliner Filiale nicht mit der großen Schwester in Paris vergleichen, aber sie ist trotzdem sehenswert.
    Die Lebensmittelabteilung ist klein aber fein. Dinge die ich mir sonst immer aus dem Urlaub mitbringen musste, bekomme ich hier.
    Auch die anderen Abteilungen bieten in meinen Augen eine gutes Sortiment.
    Das Personal im ganzen Haus ist freundlich, kompetent und immer hilfsbereit.

  • 5.0 Sterne
    28.4.2013

    Ein sehr schönes Kaufhaus mitten in historischen Berlin.
    Hier werden mal andere Marken und Produkte als in den üblichen Kaufhäusern und Mals angeboten.
    Sehr gut ist auch die Gourmet Abteilung im Souterrains. Hier bekommt man frisches Gebäck, kleine Törtchen, duftenden Käse, knusprige Baguettes, köstliche Pasteten, fangfrische Meeresfrüchte und und und.
    Sehr viel freundliches und vor allem hilfsbreites Verkaufspersonal.
    Die Galeries Lafayette Berlin gehört zu einer französischen Kaufhauskette. Das Stammhaus ist in Paris und wurde 1893 vom Kaufmann Théophile Bader als ein Wäschemodengeschäft gegründet.

  • 4.0 Sterne
    7.1.2013

    Auch hier ist es schön
    wenn es Tage gibt, dass auch mal weniger Menschen zu selben Uhrzeit wie ich einkaufen gehen :)
    Man kann hier in der Feinschmecker Abteilung wahnsinnig gut essen und trinken (ähnlich wie im KaDeWe). Auch hier gibt es eine Gourmet Abteilung mit diversen Köstlichkeiten aus anderen Ländern.
    Es gibt hier sogar einen Persönlichen Einkäufer, dem man eine Einkaufsliste fertig mach und einem den ganzen Einkaufsstress abnimmt.
    Es ist auf jeden Fall überschaubar und man ist schnell am Ziel angekommen.
    4 Sterne nur, weil ich es alles ziemlich eng finde und auch die Beratung haut mich hier nicht wirklich vom Hocker.

  • 5.0 Sterne
    27.10.2012

    Am ersten Tag in Berlin waren wir auch im Lafayette und sind doch glatt in der Moet Bar hängen geblieben. Wir haben uns unter dem Sternenhimmel mit einer netten Berlinerin unterhalten und die Zeit vergessen.Wir mussten nach 3 Stunden feststellen, das wir mal weiter müssen ;o)))
    Wir glauben im Lafayette kann man auch Mode kaufen, haben wir gehört. Das nächste mal.
    Ja ja die Berliner, die können aber auch schnacken :o)
    Fröhliche Grüße aus Hamburg

  • 3.0 Sterne
    4.7.2012
    1 Check-In hier

    So wirklich haut mich die Galerie Lafayette ja nicht aus den Socken. Sicher, es gibt die ganzen Nobelmarken, die nicht mehr ganz so teuren Marken und alles mögliche an Klamotten, Accessoires und Kosmetik. Aber irgendwie habe ich nie so recht gefunden, wonach ich gesucht hatte: Suchte ich nach einer schlichten Clutch, gab es ganu sowas nicht. Das Personal in der Kosmetikabteilung unterscheidet sich offen gestanden auch nicht großartig von den Douglas-Damen.

    Von Außen sieht die Galerie schon toll aus, das Design und die Architektur sind wirklich wunderschön. Auch die Kuppel in der Mitte der Galerie, dank der man auf alle Etagen schauen kann, macht echt was her, aber warum geht man denn dahin? Zum Shoppen! Und wenn genau das nicht einmal erfolgreich war (und ich kaufe gern ein... sehr gern!) dann bleibt irgendwie ein fader Beigeschmack übrig.

    Kann man sich mal angucken, aber wirklich was verpassen tut man auch, wenn man nicht hingeht.

  • 4.0 Sterne
    15.4.2011

    Die Galeries Lafayette ist ein modernes und übersichtlich sortiertes Kaufhaus mit dem typischen französischen Flair.

    Nettes Personal, tolle und ausgefallene Marken (z.B. Agent Provocateur oder Isimiake, usw.), viele Jungdesigner, tolle Jeansabteilung.

    Nicht zu vergessen natürlich - aber sicherlich nicht verwunderlich für Kenner - ist der Besuch der Lebensmittel-/ bzw. besser Gourmetabteilung.

  • 4.0 Sterne
    4.5.2011 Aktualisierter Beitrag

    Ich komme liebend gern zum bummeln hierher und liebe die Feinkostabteilung. Einen kleiner Abstecher in Erdgeschoss lohnt sich immer! Die vielen keinen Shops sind toll und die Architektur, wie hier schon des öfteren erwähnt, ist ein echter Hingucker. Seit April gibt es auch einen kleinen Eisladen vor der Tür. Wer nicht bis zu Checkpoint Charlie zum "Kalten Krieg" für ein leckeres Eis will ist hier genau richtig. Ich kann auch jedem nur die Facebook Seite vom Galeries Lafayette empfehlen. Viele Highlights werden hier immer rechtzeitig veröffentlicht. Ein SuperService.

    @BStephan Früher habe ich meine Sonnenbrillen immer hier gekauft bis ich wegen einer Reparatur (wie Du ;-) ) beim Optiker in der Jägerstraße war. Mittlerweile ist mir etwas individuelles lieber als eine große Marke und dort habe ich prompt etwas passendes gefunden.

    4.0 Sterne
    30.4.2011 Vorheriger Beitrag
    Ich komme liebend gern zum bummeln hierher und liebe die Feinkostabteilung. Einen kleiner Abstecher… Weiterlesen
  • 3.0 Sterne
    28.11.2012

    Das Lafayette hatte schon bessere Zeiten. Die Gourmetetage im
    Keller hat leider sehr nachgelassen  Etwas Essen sollte man wo anders, dafür gibt es zuviel
    Alternativen rund um
    die Friedrichstrasse. Dennoch, gerade vor Weihnachten, ein schöner Ort

  • 3.0 Sterne
    10.6.2010

    Noch ein Luxus-Kaufhaus in Herzen Berlins mit französischem Einfluss. Schließlich entstand ja dieses Kaufhaus in Paris und wurde weltberühmt. Direkt von dem Bhf Französische Straße findet man die neuesten Mode-Trends, Schmuck und Beauty-Produkte, sowie feine französische Delikatessen.

    Das moderne Innendesign des Gebäudes ist ein Art an sich. Die runde Glas-Fassade innen ist das unverwechselbare Symbol der Galleries.

    Die Shopping-Freunde müssen immer aufpassen, denn das seasonal Sale kann hier sehr  aufregend sein.

  • 3.0 Sterne
    13.6.2010

    Ach ja, die Galerie Lafayette. Meine Kundenkarte ist nach einer sehr langen Pause erst vor zwei Wochen wieder zum Einsatz gekommen. Entweder hatte ich vor ein paar Jahren mehr Geld, oder es ist dort wirklich alles sehr viel teurer geworden.

    Eigentlich wollte ich mir einen Bikini für den Sommer kaufen. Die schönsten Zweiteiler gab es aber leider nicht unter 600 Euro, holla die Waldfee. Ich hab mir dann letztendlich doch nur einfach einen Sonnenhut gekauft. Den konnte ich mir gerade noch leisten.

    Jetzt muss ich in Berlin nur noch den geeigneten FKK Strand finden, wo ich das gute Stück tragen kann.

    Sehr enttäuscht war ich auch darüber, dass es in der Fressabteilung keine Crêpes mehr gibt. Die Galerie Lafayette ohne Crêpes ist für mich wie ein  chinesischer Gourmettempel ohne Reis.

  • 3.0 Sterne
    17.6.2010

    Schickimicki und teuer ist das französische kaufhaus Lafayette . Ein bisschen erinnert es an das Kaufhaus des Westens, alias KADEWE. Wen wunderts, es steht garantiert genauso oft in den Reiseführern dieser Welt.

    Wer exklusives sucht und dieses besondere"ich kanns mir ja leisten-Gefühl" zelebrieren möchte, für den ist das genau die richtige Adresse, denn man findet 100%ig Gleichgesinnte!

    Was mir persönlich gefällt ist die untere Etage mit dem Gourmet-Zeug, ist nämlich richtig schön anzuschauen. Irgendwie haben sie ja auch Sinn für Schönheit und gutes Essen, die Französen. Das kann man ihnen nicht absprechen.

    Zum Gucken fand ich die Galeries Lafayette ganz schön. Einkaufen zu diesen Wucherpreisen geh ich hier aber nicht.

  • 3.0 Sterne
    17.6.2010

    Hmpf... Meine Art des Shoppens ist das nicht. Ganz sicher nicht.
    Aber nun ja - da wo viel Geld zum Ausgeben übrig ist, ist eben genug Geld zum Ausgeben übrig. Logisch. Und daher muss es in der super Hauptstadt, die was für alle bietet, schließlich für wohlhabende Neuberliner und alteingesessenen Berliner Geldadel auch was geben.

    Einen Besuch wert ist allein das Gebäude. Außen wie Innen.

    Es sitzt da, wo es für sich mich perfekt einpasst. In eine Friedrichstraße, die seit Zusammennähen zweier Gesichtshälften keinen Charme mehr besitzt.
    Vor allem nicht an dieser Ecke.

    Aber sei es, wie es sei.
    Im Berlin von heute gibt es eben nicht nur Kunst sondern auch Kommerz. Auch für die höheren Einkommensklassen.
    Von daher: Bitte schön, gebt Geld aus. Soll ja angeblich allen helfen ;)

  • 3.0 Sterne
    26.6.2010

    Als Frankreich Fan mag ich diese Galeries schon sehr. Auch wenn ich diese ganzen Konsumtempel furchtbar streßig finde und es immer meide sie betreten zu müssen, gehe ich hier sehr gerne einkaufen.

    Wohlbemerkt ist es auch die einzige Auslands-Dependance der Pariser Kaufhauskette. Es gibt sie glaube ich eine kleine Ewigkeit hier, seit ca. 10 Jahren. Es gab auch mal ein riesen Aufstand, da irgendwelche Teile von der Glasfassade herab gestürzt sind, zum Glück hat die niemand abbekommen...da ich diesbezüglich nichts mehr gehört habe, scheinen auch diese Probleme in den Griff bekommen zu sein. Aber ich schlender nun auch nicht gemütlich an dem Gebäude entlang. Man kann ja nie wissen!

    Soviel dazu. Auf jeden Fall gibt es drinnen schöne Mode ohne Ende auch mit Preisen ohne Ende, deshalb habe ich mir angewöhnt nur noch zu Sales Aktionen hierher zu kommen. Die angebotenen Größen sind teilweise tres petit also nichts für Übergrößen.

  • 3.0 Sterne
    30.6.2010

    Wer noch nie im Lafayette war sollte schon mal rein gehen, wenn auch nur zum Schauen.
    Der Glaskegel in der Mitte des Kaufhauses ist ein kleines Kunstwerk der Architektur.

    Sonst kommt man hier dem französischen Lebensstil, der Leichtigkeit unserer Nachbarn ein Stück näher. Die Kleider sind aus meist hauchdünnen feinen Stoffen, leider auch zu viel zu hohen Preisen, aber das ein oder andere Teil habe ich mir hier doch geleistet. Hier hat man auf alle Fälle die Garantie, dass man wahrscheinlich niemals wieder jemanden sehen wird, der das Gleiche trägt wie du (nicht so, wie wenn man bei H & M einkaufen geht).

    Molligere Frauen haben es hier aber wahrscheinlich auch nicht einfach, da selbst ich mit einer kleinen Kleidergröße doch schon Probleme hatte in das ein oder andere Teil hineinzuschlüpfen.

    Aber verwundert das? Nach einer Statistik, die ich neulich in der Tageszeitung las, sind die Französischen Frauen nämlich die dünnsten Frauen aus ganz Europa!

  • 2.0 Sterne
    11.3.2012

    Sorry, für mich ist das ein reiner Prass- und Touriladen, kann nicht mit dem Kadewe mithalten.
    Am schönsten sind die Touris, die mitten auf dem Ku-Damm hilflos nach dem Lafayette suchen und sich beinahe verirren. :-)

  • 5.0 Sterne
    12.6.2013

    Wonderful Service and the Best Macarons since Ladurée!

  • 4.0 Sterne
    11.6.2013
    2 Check-Ins hier

    Luxus pur Das kleine, französische Pendant zum KaDeWe Fast alle gängigen Luxusmarken sind hier zu Hause. Bei den Verkäufern muss man Glück haben, dann Gerät man auch an freundliches Personal. Teilweise aber auch recht arrogant. Das Flair ist wunderbar. Beeindruckend auch der Glaskegel, um den die Etagen aufgebaut sind. Unbedingt auch einen Abstecher ins Untergeschoss machen: Schlemmen wie Gott in Frankreich

  • 4.0 Sterne
    23.12.2012

    Lafayette besuche ich ausschließlich für die Versorgung mit französischen Lebensmitteln, die anderweitig kaum zu bekommen sind. Auswahl und Preis sind völlig in Ordnung, mit einer Einschränkung (bisher): die Macarons! Gerüchten zufolge werden sie in gefrorenem Zustand importiert und vor Ort wieder aufgetaut. Ob wahr oder nicht  sie schmecken so und ihre Konsistenz hat keine Ählichkeit mehr mit den französischen Originalen.
    Um so positiver das Sortiment an bretonischem Gebäck, Pâté, Cidre, Salzbutter etc. Natürlich zahlt man einen entsprechenden Aufpreis, doch in anderen Läden fällt der mitunter noch heftiger aus.

  • 2.0 Sterne
    23.11.2012

    Was soll hier besonders französisch sein. Internationale
    Lebensmittel, internationale Mode usw ähnlich wie im KaDaWe gibt es reichlich
    reichlich überteuerte Luxus-Artikel aber auch durchschnittlich Hochpreisiges. Es ist halt ein stylisches Kaufhaus, mit einem Angebot nicht
    unendlich dem KaDeWe, nur liegt es eben an der Friedrichstraße.
    Langweilig.

  • 4.0 Sterne
    1.11.2007

    Dies ist die einzige Auslandsdependance der berühmten Pariser Galerie Lafayette. Alleine deshalb sollte man hier mal hineinschauen. Noch dazu wo sie nach eigener Aussage eine der ersten Hauptstadtadressen für internationale Mode und französische Spezialitäten sind.

    Auf 5 Etagen werden den Kunden französische und echte Berliner Mode, Delikatessen und art de vivre geboten. Das nötige Kleingeld sollte man aber dann schon dabei haben.

    Ausschlaggebend für meinen Besuch war aber die Architektur dieses 1996 gebauten Kaufhauses. Der französische Stararchitekt Jean Nouvel hat es neben seiner Glasfassade im Inneren mit einem wirklich sehenswerten riesigen, das einfallende Tageslicht streuenden Glaskegel versehen.

    Außerdem sollen sich nirgendwo in der näheren Umgebung Austern so frisch und stilecht schlürfen lassen wie hier. Wohl bekomm's!

  • 5.0 Sterne
    14.1.2008

    Während ich das hier schreibe, esse ich gerade noch die letzten Scheiben Schinken, die ich heute nachmittag im Lafayette erworben habe. Es handelt sich um etwas besonderes. Ich esse nämlich gerade Schinken pur. Ohne Brot und erst recht ohne Butter. Einfach so mit einem Glas Wein. Denn es handelt sich um Bellota, den spanischen Schinken vom Patanegra-Schwein, einer auf der Halbinsel heimischen Schweinerasse, die im Wesentlichen mit Eicheln gefüttert werden. Das Ergebnis ist ein wirklich einmaliges Aroma. Und vor allem: Es schmeckt so gar nicht nach dem Salz, mit dem man in Deutschland die Schweinehinterteile runiert. Einfach genial.

    Aber halt, so wird der Leser jetzt fragen, es geht doch um das berühmte Lafayette, und das ist französisch. Was faselt dieser Typ jetzt ständig von Spanien? Ist dem der Schinken jetzt doch zu Kopf gestiegen? Oder der Wein dazu? Einen Augenblick, ich brauche noch eine Scheibe. Nein, ich bin nicht verrückt geworden. Denn es gibt eine Neuigkeit: Die schon immer wunderbare Delikatessenabteilung im Keller wurde vor kurzem um einen spanischen Bereich ergänzt. Und so gibt es jetzt dort Manchego, Chorizo, spanischen Wein und vieles mehr, was sich allein mit einem Messer in wunderbare Tapas verwandeln lässt. Schon optisch übrigens ein Genuss. Es hängen da nämlich erst einmal eine ganze Reihe von kompletten Schinken. Und weil das ganze so lecker ist, kann man das dann an einer Bar auch mit offenen Weinen vor Ort genießen. Einfach wunderbar.

    Soll ich jetzt noch etwas zu den anderen Angeboten im Lafayette sagen? Gewisse, Deutschen völlig fremde, französische Besonderheiten gibt es dort auch. Entenconfit zum Beispiel. Und wunderbare Brote, denn Frankreich hat mehr zu bieten als nur Baguette. Weine bekommt man auch woanders in Berlin, aber wie ist es mit Bressetauben?

    Nie würde ich dagegen ins Lafayette gehen, um dort Bekleidung zu kaufen. Und ich persönlich finde auch die Architektur nicht so gelungen wie es andere auf dieser Plattform berichten. Aber wozu braucht man schon etwas zum Schauen oder Anzuziehen, wenn man doch schmecken kann?

  • 4.0 Sterne
    20.3.2008

    Komisch, eigentlich ist das Lafayette doch ein Kaufhaus. Für mich nicht. Einrichtung und Angebot finde ich nicht besonders reizvoll. Aber wenn ich mich gen Untergeschoss bewege, spüre ich ein kleines freudiges Kribbeln.
    Die Lebensmittelabteilung, der Käse, die wunderbaren Lenotre-Brote
    Und dann die Austern-Bar. Vielleicht nicht der ruhigste Ort, tütenschleppende Menschen hasten permanent umher. Das sollte aber nicht abschrecken, die Frische und Qualität der Tierchen sind nirgends zu toppen.
    Und dazu einen schönen Chablis, was will man mehr?

    • Qype User Elli7…
    • München, Bayern
    • 901 Freunde
    • 491 Beiträge
    4.0 Sterne
    15.12.2008

    Hier kann man exklusiv Shoppen, allerdings nicht ganz günstig, dafür eben gute Qualität!

    Mütze und Schal mußten es sein, in lila aber herabgesetzt! :)

    Hätte aber natürlich noch viel mehr kaufen können

  • 4.0 Sterne
    29.5.2009

    Ich finde es immer wieder inetressant in den Galeries Lafayette.

    Hier gibt es Bekleidung sämtlicher namhafter Designer und Modelabels zu entsprechenden Preisen.

    Das Personal ist ohne Ausnahme nett und zuvorkommend.
    Ich vermute, daß es sich dabei um die Hauspolitik handelt.
    Sämtliche Verkäuferinnen sprechen mindestens eine Fremdsprache!

    Die Dekorationen auf den Verkaufsflächen und in den Schaufenstern sind immer wieder ausgefallen.

    Zweimal im Jahr gibt es Modenschauen mit den kommenden Trends.
    Sämtliche Trends sind natürlich auch in den Galeries Lafayette käuflich zu erwerben.

    Die Modenschauen kann man allerdings nur mit einer Einladung anschauen.

    Es gibt auch verschiedene Kundenkarten, je nach Kaufverhalten, mit der es Prozente auf den Einkauf gibt.
    Einige wenige Label sind allerdings davon ausgeschlossen.

    Alles ist etwas teurer, aber trotzdem kann man sich das Ganze immer mal wieder angucken.

  • 4.0 Sterne
    4.12.2010

    In den Galeries Lafayette gibt es wirklich hochwertige Ware. Manchmal leider etwas zu teuer für mich. Also ein Halstuch für 280EUR bekommt man hier ohne Probleme. Aber es gibt wirklich Qualität im mittleren Preissegment.
    Immer wieder verlockend finde ich die untere Etage mit französischen Genüssen. Eine französische Boulangerie, ein Käsestand mit Käse aus Frankreich und ein kleiner französischer Einkaufsmarkt. Auch der Buchladen mit ausschließlich französischer Literatur im Durchgang unten, finde ich super, weiss allerdings nicht genau, ob der noch zu den Galerie Lafayette gehört.
    Allgemein finde ich, dass in dem Kaufhaus zu wenige Kassen angeboten werden und die Verkäuferinnen nicht besonders stressresistent sind. Aber vielleicht bin ich nur zur falschen Zeit an bestimmte Verkäuferinnen geraten. Aber auf jeden Fall immer eine Anlaufstelle, wenn man woanders noch nicht fündig geworden ist.

  • 4.0 Sterne
    24.10.2011

    Ich würde das Lafayette eindeutig hinter dem KaDeWe ansiedeln. Mir persönlich wirkt es ein wenig zu kalt und zugestopft.
    Trotzdem, die Auswahl hier ist gut , natürlich aber teurer.
    Tipp

    Interessant sind die Sprachveranstaltungen für alle Liebhaber der französischen Sprache.

    • Qype User tilfeu…
    • Berlin
    • 31 Freunde
    • 74 Beiträge
    4.0 Sterne
    22.5.2008

    Für mich DIE Käsetheke in Berlin. Die Freundlichkeit und der Service der Mitarbeiter ist steigerungsfähig. Dafür ist der Käse vom anderen Stern oder besser, meist aus Frankreich
    Ausserdem bekommt man großartige Backwaren.
    Für den Käse, den Wein und die Backwaren fünf Sterne und ein Stern Abzug für den verbesserungswürdigen Service.

    Die Modeabteilungen in den Etagen über diesem kulinarischen Tempel wird hier nicht bewertet.

  • 5.0 Sterne
    8.12.2008

    Die Friedrichstraße hat längst dem Kudamm den Rang abgelaufen.
    Das Lafayette hat ein unglaublich breites Sortimient an tollen Marken.
    Auf jeden Falls sehenswert, auch wenn man vllt nichts teures kaufen möchte.
    Alles andere ist schon gesagt worden.

    • Qype User Firest…
    • Berlin
    • 20 Freunde
    • 151 Beiträge
    4.0 Sterne
    29.5.2009

    Französische Spezialitäten? In Berlin? Na klar - in den Galeries Lafayette. Das Angebot ist gut sortiert und die neuesten Trends sind überall vorhanden.

    Aber das Beste: Die Schlemmerabteilung im Keller. Egal ob französische Delikatessen, internationale Spezialitäten oder einfach nur etwas Besonderes. Hier wird man immer fündig. Für Freunde der Orangina-Limo: Im Kühleck gibt es die 1,5 Liter Flaschen.

    Die Sandwiches sind lecker, leider scheint es keine Happy-Hour zu geben (früher ab 19.30h kosteten die belegten Brötchen ~ 2,50 Euro).

    Das Brot beim Bäcker schmeckt frisch und das Baguette ist auch am 2. Tag noch nicht hart.

    Natürlich zahlt man hier ein paar Euro mehr, als anderswo - aber es lohnt sich.

    • Qype User Pfulli…
    • Berlin
    • 35 Freunde
    • 119 Beiträge
    5.0 Sterne
    4.3.2012

    Lafayette ist ja der reinste Konsumtempel, aber ich meine einmal im Jahr kann man da ja durchaus hingehen. Ich gehe dahin und leiste mir eine Fischsuppe und bis jetzt habe ich kein Restaurant, auch nicht oben im 6. Stock des KADEWE eine so gute Fischsuppe gegessen, wie die im Lafayette. Also der Fischsuppe gebe ich fünf Punkte. Dem Lafayette selber einen Punkt.
    Warum vergebe ich aber nun dennoch fünf Punkte?
    Weil wenn man das Lafayette unten verlässt und in das nachfolgende Gebäude geht, um dann zu dem Ausgang Mohrenstraße zu gelangen, kommt man an dem Mosaikfußboden vorbei und der ist so sehenswert, daß es eine Freude ist, stehenzubleiben und diesen großartigen Stern anzuschauen. Ja, so kommen die fünf Punkte zusammen.
    Jeder, der jetzt sich an der Käsetheke anstellt, kann ja weitergehen zum nächsten Gebäude unten und sich endlich mal den Fußboden anzuschauen.

    • Qype User cielbl…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 46 Beiträge
    3.0 Sterne
    3.9.2013

    Lebensmittel kaufe ich hier wöchentlich. Sehr lecker.
    KlAMOTTEN Beware!
    Großes Aber: Umtausch von Bekleidung nur gegen einen Gutschein. Niemals Geld zurück. Bei Zadig & Voltaire wird man bei einem Umtausch auch noch von der Chefin derart arrogant von oben herab behandelt, dass man gar nicht mehr wiederkommt.
    Ich hatte einen Nachweis, dass ich richtige Grösse im Netz bestellt hatte und zusätzlich gab es im Netz noch Sommerschlussverkaufspreise während die Galleries den vollen Preis wollten. Dass bei Zadig häufig uralt Kollektionen zu Originalpreisen verkauft werden, ist Taktik der Galleries. Andere Marken machen das hier auch.
    Fazit: Klamotten nie wieder hier, dann lieber ins KaDeWe, größere Auswahl und demnächst auch Zadig Shop.

  • 3.0 Sterne
    1.2.2007
    Erster Beitrag

    Nun, die berliner Dependance eines der bekanntesten Kaufhäuser der Welt hält in meinen Augen den Erwartungen nicht stand. Klar, es gibt exklusive Düfte, aber wo gibt es die heutzutage nicht, es gibt exklusive Kleidung, aber die gibt es in Berlin auch anderswo. Bestseller in französischer Sprache finde ich auch anderswo.

    Natürlich ist die Galleries Lafayette stylisch, aber das versucht ja Berlin mit dem KDW auch hinzubekommen. Da dieses auch größer ist, wäre es die eher erste Wahl für eine überdachte Shoppingtour in Berlin.

    Hochgeladenes Bild in CC by conceptworker

    • Qype User rubini…
    • Falkensee, Brandenburg
    • 8 Freunde
    • 36 Beiträge
    3.0 Sterne
    8.7.2008

    Das Lafayette ist wohl der Treffpunkt aller Frankophilen Berlins. Die Gourmetabteilung bietet alles was man aus Frankreich so schätzt. Super ist sowohl die Käse als auch die Wurstabteilung.

    Dazu kommt die französische Art, mal sehr charmant mal eher hochnäsig abweisend. Also ganz wie in Frankreich selbst.

    Was die riesige Modeabteilung angeht kann man nur sagen, extra teuer. Da die Ware für meine ungeübten Augen weniger ausgefallen ist als die Preisschilder sollte man hier nur kaufen wenn sich ein Schnäppchen offenbart. Ansonsten findet man in Berlin vieles auch anderswo zu besseren Preisen.

    • Qype User Rosali…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 20 Freunde
    • 66 Beiträge
    5.0 Sterne
    20.7.2008

    Also eine mittlere bis große Geldbörse muss man schon mitbringen, wenn man hier shoppen möchte. Dafür gibt es hier auch nicht das was in allen anderen Läden auch hängt.
    Gucken muss man aber auf jeden Fall wegen der tollen Innenarchitektur.

  • 3.0 Sterne
    30.9.2008

    Hier gibt es über 5 Stockwerke eine recht gute Auswahl von Klamotten. Am meisten gefällt mir aber der Keller. Hier kann man sehr leckere französische Spezialitäten sowie frischen Fisch einkaufen.

    Nachteil: Bei den Preisen im Keller handelt es sich um Mondpreise.

Seite 1 von 3