Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    26.4.2014
    4 Check-Ins hier

    Gutbürgerliche deutsche Küche!

    Fern ab des hektischen Treiben der Großstadt, im Wald gelegen ist dieses Lokal ein beliebtes Ausflugsziel in den Hamburger Elbvororten.

    Der Rissener an sich geht gerne zu "Fred" und den Namen "zum Falkenstein" benutzt in unserem Dorf wohl kaum jemand.

    Im Sommer lädt der Biergarten zum draußen sitzen ein, doch auch im Winter ist der Gastraum sehr gemütlich und verbreitet ein kuscheliges Ambiente.

    Am liebsten esse ich das Bauernfrühstück, allerdings nur die kleine Portion und ich habe auch noch keinen gesehen der das "Super Bauernfrühstück" geschafft hätte.

    Die Preise sind angenehm und auch für den kleinen Geldbeutel erschwinglich.

    Wer bei seinem Ausflug ins Grüne auf der Suche nach einer Erfrischung oder einem Snack ist, der ist hier genau richtig!

  • 3.0 Sterne
    3.4.2014

    Der Großteil der Bedienung hier ist super.

    Das Essen hier ist leider überteuert, da Einiges Fertigware ist. Das muss nicht sein, wenn man die Preise nimmt und so viele Gäste hat. Schade.

    Ich gehe dennoch gerne hin.

    • Qype User papes3…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 7 Beiträge
    3.0 Sterne
    2.8.2013

    Wir sind früher oft hier gewesen und waren immer zufrieden.
    Es ist ein uriges Lokal, wo sich in den ganzen Jahren kaum etwas verändert hat,
    wirkt nach der Zeit ein wenig eingestaubt.
    Die Portionen sind reichlich aber auch fettig, wo ich schon teilweise ein schlechtes
    Gewissen während des Essens bekam und mich danach dementsprechend fühlte.
    Der Service ist nach wie vor nett und aufmerksam.

    • Qype User atikal…
    • Hamburg
    • 2 Freunde
    • 7 Beiträge
    1.0 Sterne
    1.6.2009

    Das Essen war wirklich unter aller Kanone:

    Salat alt mit braunen Stellen an allen Schnittkanten und geschmackslos.

    Pannfisch mit Bratkartoffeln uns Senfsauce: Fade und wenig leckere Sauce (die kann man gar nicht falsch machen, Fisch Mittelmaß, aber den Vogel schießt das Renntergemüse als Beilage ab: Schön Discounter SB-Ware mit Wellenschnitt, so weich gekocht, dass man es auch als Mus verkaufen könnt.

    Das alles zu überhöhten Preisen.

    Nie wieder

    • Qype User maxsma…
    • Hamburg
    • 7 Freunde
    • 80 Beiträge
    3.0 Sterne
    15.12.2009

    Wir waren am Sonntag Mittag da und das Lokal war gut gefüllt. Die Bedienung war freundlich und aufmerksam. Das Essen leider nur insgesamt durchschnittlich, die Portionen dafür groß, also vorher kräftig wandern, was in der Gegend hervorragend geht oder nur die halbe Portion bestellen, die leider aber nicht nur die Hälfte kostet. 1/2 Putenpfanne kostet z.B. 10,70 EUR.
    Leider gibt es auch kein norddeutsches Bier, sondern Paulaner, welches leider überhaupt nicht meine Geschmacksrichtung, friesisch-herb, ist.
    0,5l kosten 3,60 EUR.

  • 4.0 Sterne
    18.8.2010

    Etwas abseits vom Schuss, leicht versteckt, liegt das urige Lokal. Wir hatten vorab einen Tisch reserviert und wurden hier an diesem Abend freundlich empfangen. Die Bedienung war gut auf Zack und hat uns den Abend über gut betreut, kann man nicht anders sagen.
    Das Essen war sehr lecker und reichlich, die Putenpfanne war das absolute Highlight. Preise liegen im angenehmen Bereich, man kann auch halbe Portionen bestellen.
    Wir hatten einen schönen Abend im Falkenstein!
    Fazit: Nettes Lokal am Stadtrand, in dem man satt wird und nett bedient wird, wir können es weiterempfehlen und kommen gern wieder!

  • 2.0 Sterne
    2.12.2008
    Erster Beitrag

    Wäre ich bloss zu Hause geblieben.aber da man ja verpflichtungen hat, muss man diesen auch nachkommen.
    Ich könnte wiedereinmal ein vom leder lassen, aber ich fasse mich kurz:
    Essen:Grünkohl mit Bratkartoffeln, Wurst und Kassler für 12,60 Eurogeht gar nicht! KALT und FADEzum Glück gab es Senf und Hefeweizen zum nachspülen.
    Service: War nett und bemüht, hätte öfters mal nach uns schauen müssen, besonders, weil wir in einem anderen Raum, abgetrennt vom Hauptraum saßen.
    Das Ambiente war zwar einladend aber nicht wirklich toll und oho oder aha effekt blieben aus.
    Toiletten solletn auch mal überholt werden.
    Man sagt im Sommer soll es gut sein, wenn man nach einem Spaziergang an der Elbe hier einkehrt. Dann gebe ich dem Restaurant nochmal ne ChanceHeute nur 2 Sterne!

    • Qype User sbkh…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 39 Beiträge
    2.0 Sterne
    22.12.2009

    Das Lokal liegt sehr schön und dennoch gut erreichbar im Wald nahe des Elbhöhenwanderweges. Die Portionen sind reichlich, es "ertrank" aber alles zu sehr in Soße und die Salatbeilage zu meinem Essen war sehr, sehr überschaubar. Das Fleisch selber war ok und die Einrichtung ist zwar nicht bildhübsch, aber unterm Strich gemütlich.

    Der Service lies zu wünschen übrig, es fehlte eine Serviete und ein von mir bestelltes Mineralwasser kam erst nach 15 Min und als ich es mir am Tresen mit der Bemerkung abholte "bald bräuchte ich es nicht mehr" reagierte die Bedienung mit einem anstelle mit einer Entschuldigung mir einem frechen "Pffft". Das mag Tagesform sein, aber geht so nicht.

    Als Ausflugslokal einigermaßen ok, zum "richtig Essen gehen" nicht empfehlenswert.

    • Qype User JN-Nai…
    • Hamburg
    • 1 Freund
    • 20 Beiträge
    4.0 Sterne
    14.11.2010

    Ich war gestern hier und ich war positiv überrascht.
    Da ich eine gute Esserin bin, stiess selbst ich an meine Grenzen, die Portion war riesig, und das für einen guten Preis.

    Die Atmosphäre super, und das Personal freundlich und aufmerksam.

    Einziges Minus, und das könnte man verbessern, es zog wahnsinnig kalt rein, wenn man in der Nähe vom Eingang sitzt. Und Latte Machiato gabs gestern auch nicht, aber mir wurde eine Alternative angeboten (Milchkaffee, der war auch legger !)

    Ich frier nun mal schnell, daher gibs leider keine 5 Sterne.

    • Qype User Curryw…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 72 Beiträge
    3.0 Sterne
    30.10.2011

    Leckere deutsche Küche, üppige Portionen zu moderaten Preisen.

    Leider hat das Fred wohl ständig ein Servicekräftemangel, es sind nie genug Bedienungen anwesend um die Gäste zufrieden zu stellen.

    So kommt es schon mal vor, dass man bei sonnigen Wetter zur Rushhour über eine Stunde wartet, bis man sein Essen bekommt.

  • 4.0 Sterne
    9.5.2011

    Ich habe hier ein Mittagstisch-Gericht genossen und kann mich nur meinem "Vorschreiber" anschließen:
    solides Essen, sehr reichhaltig und äußerst günstig!
    Bedienung aufmerksam und freundlich.
    Die Lage des Restaurants einfach famos, ich war mit dem Fahrrad dort, herrlich.

  • 1.0 Sterne
    14.12.2012

    Wer es gerne fettig mag ist hier gut aufgehoben. Das Fleisch schwamm in Fett und auch die Beilagen waren entweder triefend ölig oder in der glibberigen Hollandaise ertränkt. Die Gläser blieben den restlichen Abend leer und es gibt offensichtlich keinen, der hinterher ist. Eigentlich tolle Lage aber derzeit kann das nicht über den desolaten Küchenstil wegtäuschen. Hat irgendwie was von so einem Betrieb wo die Kochprofis einfallen, ich könnt hier ne lange Liste schreiben und es wär so einfach den Laden zu ner Gdgrube zu machen

    • Qype User herber…
    • Hamburg
    • 47 Freunde
    • 221 Beiträge
    5.0 Sterne
    14.12.2008

    er steht im schatten der beachtung des benachbarten sven-simon-parks: der waldpark falkenstein.

    im süden zur elbe hin durch die straße falkensteiner ufer begrenzt, und im norden durch die straße tafelberg. von dort habe ich ihn mir gestern auch erwandert.

    wenn man vom grotiusweg kommend, in den tafelberg in richtung sackgasse einbiegt, ist bei dem kleinen parkplatz am straßenende hinten ein zugang zum viel mehr beachteten sven-simon-park. und seitlich ein hölzernes schild mit dem irritierenden titel wanderweg.

    natürlich kann man auf ihm wandern, tatsächlich handelt es sich aber um den elbhöhenweg. der heißt auch nicht von ungefähr so; geht es doch teilweise richtig steil runter.
    beim waldpark überwiegt auch mehr der wald als der park. im wesentlichen ist er naturbelassen.
    und angesichts umgestürzter bäume und feuchten laubbodens empfiehlt es sich schon, auf dem elbhöhenweg zu bleiben und nicht die recht breiten wege zu verlassen. schade nur, dass dort so wenige sitzmöglichkeiten vorgehalten werden.

    auf meinem spaziergang auf dem elbhöhenweg herrscht eine himmlische stille. ein einziges mal begegne ich einem gassigeher mit seinem nicht erlaubterweise freilaufenden hund.

    wählt man nicht den abstieg u.a. über treppen in richtung falkensteiner ufer, sondern folgt dem hauptverlauf des elbhöhenweges, wird man stark belohnt.

    catcat hat in ihrem beitrag bereits auf den mit zwei bänken ausgestatteten balkon hingewiesen. und die weite sicht auf die elbe. ich sitze hier so manches mal, um abzuschalten.

    es ist kalt; zeit, sich auf den rückweg zu machen. und: zeit für einen grog.

    hinweise:
    der waldpark kann alternativ z.b. auch von der kösterbergstraße/siebenweg oder von der straße falkensteiner ufer/falkenschlucht erschlossen werden.
    das rad,, mofa- und mopedfahren ist nicht erlaubt.
    hunde sind an der leine zu führen
    :
    :
    :
    parkmöglichkeiten in der straße tafelberg (sackgasse)

    • Qype User Nordse…
    • Lübeck, Schleswig-Holstein
    • 0 Freunde
    • 27 Beiträge
    5.0 Sterne
    14.5.2009

    Freds Falkenstein, was offiziell wohl Zum Falkenstein heißt findet man nur zufällig oder wenn man weiß, dass es das Restaurant gibt. Auf der Elbnahen Strecke von HH-Blankenese nach Wedel mitten im Wald am Rand einer der Top Wohnlagen Deutschlands (mindestens von den Immobilienpreisen) gelegen, mit Round Table Stammtisch, erwartet man hohe Preise und hanseatisch gestelztes. Weit gefehlt! Eher gemütlich mit teil runden Tischen und Sitzecken, etwas angestaubt und mit eher rustikaler Karte versehen ist das Falkenstein fast immer ein Platz zum einkehren für uns, wenn wir in der Gegend zu tun haben.

    Die Bedienungen sind großteils schnell und an sich alle nett. Um die Kosten auf Zuhause ist es auch nicht billiger zu halten nimt man einfach die auf der Karte in einem großen Extrabereich genannten halben Portionen die bei normalem Magen durchaus ausreichen.

    Im Sommer gibt es mitunter allerdings ein arges Mückenproblem - vorsorgen!

    • Qype User dittma…
    • Hamburg
    • 1 Freund
    • 3 Beiträge
    4.0 Sterne
    30.3.2008

    Sicher kein Spitzen-Restaurant, aber man bekommt gutes und reichhaltiges Essen zu einem absolut fairen Preis. Besonders zu empfehlen ist der Biergarten im Sommer, da das Restaurant mitten in einem Naherholungsgebiet liegt.

  • 4.0 Sterne
    19.2.2009

    wie heißt die Bushaltestelle gleichen Namens ? sonst ein schöner Beitrag und auch der vergleich mit C.D, Friedrichs Panoramas. Mein Lieblingsplatz ist in der Nähe und schaut wohl von obnen auf den Waldpark. Da ist das Ende eines Schleichwegs mit einer Bank , die so windgeschützt an den Elbhang gekuschelt liegt , dass man da sogar im Winter bei spärlichem Sonnenschein sitzen kann - und im Sommer zu zweit ungestört.die Schiffe auf der Unterelbe raus und reinkommen sieht-- WO ES GENAU IST; VERRATE ICH ABER NUR HÜBSCHEN FRAUEN !!

    • Qype User schwes…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 15 Beiträge
    4.0 Sterne
    14.7.2011

    Sehr schöne Lage direkt am Wald.

    Schade,dass das Wetter es nicht hergegeben hat draußen zu sitzen.

    Bodenständiges Lokal ohne viel Schicki Micki.

    Die Portionen sind ausreichend groß(ich habe Labskaus bestellt),

    der Service kam freundlich und schnell daher.Die Preise befinden sich eher im unterten Niveau.

    Mir hat es gefallen,für eine schnelle Einkehr zu günstigen Preisen durchaus empfehlenswert.

  • 2.0 Sterne
    21.4.2012

    Wenn man schon an seinem Geburtstag arbeiten muss und für abends ein Meeting angesetzt ist will man nicht zum Essen mit der Familie auch noch durch die ganze Stadt fahren. Und da auch die Eltern inzwischen etwas älter sind ist die Auswahl des Restaurants eine anstrengende Aufgabe. Nun war ich aber froh dass mir ein Arbeitskollege dieses Restaurant in der Nähe der Arbeit empfehlen konnte. Mit Deutscher Küche kann ich bei meinen Eltern nichts falsch machen und die moderaten Preise passten auch. Da ich vor der Familie eintraf gönnte ich mir einen Martini bianco auf Eis. Bei der Rückfrage nach der Größe des Aperitifs hätte ich schon stutzig werden müssen. Als wir alle zusammen waren bestellten wir dann Getränke und auch das Essen. Meine Pfanne Royal war alles andere als perfekt. Aber Kritik soll man ja immer mit was Positivem beginnen. Die Bratkartoffeln waren klasse. Sco oft wie Restaurants an Bratkartoffeln scheitern (ich hatte schon mal in der Mitte gefrorene!) sollte man hier dran schon die Qualität der Küche erkennen. Auch Zwiebeln und Pilze waren kräftig gebraten und auch gut gewürzt. Doch leider endet hier auch schon wieder das Positive. Die Pfanne selbst  die natürlich stilvoll zum servieren benutzt wurde  war zwar reichlich mit Essen gefüllt aber das Essen hatte auch ein Fußbad aus Bratfett. Wie gut dass es offensichtlich zwar nicht alt war, aber ein Schwimmbecken hatte ich nicht bestellt. Die drei Hüftsteaks waren sehr Medium. Da ich nun keine zwanzig mehr bin kann ich mit so etwas eigentlich umgehen. Bei so einer rustikalen Pfanne in so eine Umgebung hatte ich aber eher etwas zwischen Medium und Durchgebraten erwartet. Das Problem war aber dass das Fleisch nicht zart und hochklassig war. Somit war es etwas schwierig das Fleisch im Mund zu zerkauen. Die Krönung war aber das Gemüse. TK-Gemüse welches auf der einen Seite heiß und bissfest war, aber man ihm auf der anderen Seite anmerkte dass es kurz zuvor noch im Gefrierschrank war. Wenn man schon TK benutzt dann bitte auch richtig. Der Service war eher unauffällig.

  • 5.0 Sterne
    15.1.2012

    Das Falkenstein sieht aus wie ein typisch bayerischer Dorfgasthof.
    Die Speisekarte ist gutbürgerlich Vom Hamburger Panfisch bis zum bayerischen Schweinebraten ist alles dabei. Dass der Koch sein Handwerk in Süddeutschland verfeinert hat, das schmeckt man. Der SchweinebratenButterzart. Die Knödel und die Bratkartoffeln sind selbstgemacht. Das Blaukrauthmmmm
    Verschiedene Gerichte wie z.b. das Bauernfrühstück gibt es in klein und groß.
    Die Preise sind human. Das große Bauernfrühstück gibt es z.b. für 7,30EUR. Vorm Eingang ein kleiner Biergarten umrahmt von schattigen Bäumen. Da schmeckt die Maß Bier im Sommer. Der Service ist klasse und hat ein gutes Gedächtnis auch wenn man mal ein paar Monate nicht da war. So stand gestern ungefragt die Pfeffermühle auf dem Tisch, als meine Begleitung ihr Sauerfleisch bestellte. Wenn das Falkenstein gleich bei mir um die Ecke wäre, dann könnte es glatt zu meinem Stammlokal werden.

Seite 1 von 1