Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    22.8.2014

    Gut, es ist quasi Münchner Herbst im August 2014. Da hilft nur eins: ab zum Italiener und so tun als hockt man irgendwo im Süden rum. Das funktioniert im Bussone im Schlachthofviertel wunderbar. Der Umgangston ist leicht rau, der Hauswein (zu einem Schnäppchenpreis übrigens) kommt in einer Karaffe daher, so auch das Wasser, drinnen läuft die Glotze und auf den Rat eines Innenarchitekten hat man bei der Einrichtung auch verzichtet. Das Essen ist - ja ich muss es sagen - delizioso. Auf Pasta a la Mama und eine der dünnen und großen Pizzen haben wir dieses mal verzichtet und bestellten erstmal einen ausgezeichneten Vorspeisenteller. Das Steak für 2 Personen kam auf den Punkt daher, das Gemüse war knackig, die Kartoffeln perfekt. Kein SchiSchi und nix überwürztes , so muss es in Neapel schmecken. Daher kommen die Bussones übrigens und sind vor 40 Jahren nach München gezogen; eine gute Entscheidung. Ich komme garantiert wieder....Arrivederci. Und nochwas muss erwähnt werden: die Preise sind bei der Qualität wirklich unschlagbar.

    Mehr unter 3nach6.blogspot.de Ausgehen in München

  • 4.0 Sterne
    4.12.2011

    Netter kleiner Italiener im Eckgebäude, nicht zu verwechseln mit dem Lokal vom Bruder nebenan! Freundlich und schnell. Die Pizza und der frische Salat waren sehr gut. Apfelschorle 0,5 für 3,40, Pizza Salami 6,50, Salat 3,50 und Capu 2,40.
    Das Italienische RTL mit guter Musik läuft auf dem Flachbildschirm über dem Eingang. Bessere Musik, als in unserem RTL!
    Da gehe ich gerne mal wieder hin.

  • 3.0 Sterne
    16.5.2010 Aktualisierter Beitrag

    Trattoria  Felice Bussone
    Eine lustige Fußball-Trattoria ist das Felice! Am Besten nicht reingehen, wenn die Italiener spielen! Da bleibt nichts an seinem Platz - da wird es extrem leidenschaftlich! Extrem laut und handgreiflich -aber witzig!
    Ansonsten kommen wir gerne ins Felice um lecker, solide Pizza zu mampfen. Felice macht gute Gemüse-Pizza, immer reichlich belegt mit frischen Auberginen, Peperoni und immer sehr groß! Saisonal lässt er sich neuerdings auch so einiges einfallen: Letzthin gab es Spargel/Thunfisch-Pizza! Witzige Kreation, nur der Spargel ging etwas unter... Gesprochen wird immer so halb deutsch/halb italienisch. Besonders nett finde ich eigentlich immer das gesamte Personal. Bestellst du auch mal nur eine Pizza zum mitnehmen, sprüht der Boss dir noch von seinem feinsten Oliven-Öl reichlich oben auf! Also, ich mag die Jungs - und gebe das gerne so weiter!

    3.0 Sterne
    16.5.2010 Vorheriger Beitrag
    Trattoria Gennaro Bussone
    Von vielen zum 'Lieblings-Italiener' in München deklariert - komme ich hier…
    Weiterlesen
  • 1.0 Sterne
    15.3.2013

    Wir hatten fuer diesen Abend einen Tisch fuer 6 Personen reserviert, kamen dort an und setzten uns an einen sechser Tisch, an dem auch ein Reserviertschild stand. Nach etwa 10 Minuten kam dann endlich die Bedienung und wir mussten uns an einen Achtertisch umsetzen, da dieser fuer uns sei. Schlampperei, denn unsere Reservierung ist angeblich nicht aufgenommen worden und taucht nirgendwo auf, da wurde natuerlich mein Bekannter Grantig, da er selbst die Reservierung persoenlich bei dem Chef gemacht hatte. Bei diesem Service kann ich mir kaum vorstellen, das immer ueberfuellt sein soll.
    Pizza Napoli, Prossciutto, Spaghetti mit Scampi, kleiner Salat, gebackener Ziegenkaese
    Bei Pizza Napoli mit Sardellen und Knoblauch, fehlte der Knoblauch , es war nur Knoblauchoel auf der Pizza, viel zu fettig das Ganze,
    Pizza Prossciutto ging einigermassen.
    Spaghetti mit Scampi haben meine Bekannten gegessen, sah aber sehr matschig und breiig aus.
    gebackener Ziegenkaese auf deutschem Salat, der Salat bestand fast nur aus Ruccola-Blaettern, und sehr fade im Geschmack. Wir werden wohl nicht mehr dort hingehen.....

  • 3.0 Sterne
    9.4.2013

    Da fragt man sich doch: geht es eigentlich noch unfreundlicher? Das Gute gleich vor weg: die Pizzas waren spitze. Preise: moderat Ambiente: etwas rustikal, aber gleichzeitig authentisch Parkplätze: ausreichend direkt vor dem Lokal Aber:
    Das gesamte Personal hat es fertig gebracht den gesamten Abend auch nicht nur eine freundliche Geste zu zeigen. Vielmehr war man unverschämt. Das Pizzabrotstücken aufs Haus wurde mit einer mitleidigen Geste abgestellt, die gebrachten Getränke waren fehlerhaft und wurden missmutig ausgetauscht. Am einprägsamsten fanden wir allerdings, dass unser mit Bestellung angegebene Hinweis auf unseren Barometer-Gutschein mit den Worten quittiert wurde: Das hättest Du jetzt gar nicht dazu sagen müssen, das habe ich Euch schon angesehen. Sehe ich den Leuten immer an, meist höre ich es sogar am Telefon.. Keine Lust auf neue Gäste? Dann lass es doch einfach bleiben bei solchen Aktionen mitzumachen.
    Frech fand ich auch, dass man den vorbereiteten, in meinen Geldbeutel eingeklemmten Gutschein einfach herauszog ohne zu fragen. Nicht mal meine engsten Bekannten gehen ungebeten an meinen Geldbeutel! Für den Service zwei Punkte Abzug

  • 3.0 Sterne
    28.7.2011
    1 Check-In

    Mittagessen war lecker - ein Menü mit Salat vorab und kleines Gebäck nachher. Es dürfte aber mittags gern ein klein wenig flotter zugehen ;)

    • Qype User plattf…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 20 Beiträge
    1.0 Sterne
    10.6.2012

    Bussone am Schlachthof ist angeblich Kult. Wir haben mittags dort Station gemacht und konnten nix besonderes daran finden. Meine Begleitung hatte völlig vermatschte Gnocci, mit einer langweiligen, schlecht gewürzten Sauce. Meine Penne mit Entenleber waren auch kein Bringer. Als Getränk Rhabarberschorle, die nur aus Wasser bestand, dafür aber 4 Euro kostet. No, grazie, da muss ich nicht wieder hin.

    • Qype User Raubti…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 4 Beiträge
    5.0 Sterne
    13.1.2013

    De Service ist nicht immer auf der Höhe  das stimmt, aber ich finde darauf kann man sich einstellen. Wenn man öfter dort ist merkt man doch deutlich den Charme hinter der gelegentlichen Ruppigkeit. Das Essen  vor allem die Pizza  ist einfach ein Gedicht. Da kann das Felice Bussone nebenan leider nicht mal Ansatzweise mithalten, außerdem wirkt es sehr ungemütlich.

    • Qype User teh…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 30 Beiträge
    1.0 Sterne
    7.8.2013

    wer geht denn hier eigentlich noch hin ? arrogant, miefig, überheblich.
    aber die pizza ist klasse ;-)

    • Qype User GatoMU…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 5 Beiträge
    1.0 Sterne
    3.9.2012

    Urige Trattoria mit früherem Kultstatus.
    Leider rempelt hier der Service mit dem Hinterteil um, was die Küche aufbaut. Die karikaturenhaft übertriebene nassforsche Arroganz des Stammpersonals ist EINEN Besuch wert.

    • Qype User 1Ragaz…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 2 Beiträge
    1.0 Sterne
    21.7.2013

    Leider war das Personal sehr unfreundlich und alles andere als serviceorientiert. Ein herzliches Willkommen sieht anders aus. Wir haben selten ein Lokal betreten, in dem der Gast das Personal begrüßen muss und die ersten beiden Hallos von den Gästen an den Kellner gerichtet (eine Armlänge entfernt) ignoriert werden. Am Tisch sitzend, das gleiche Spiel mehrere Male wiederholt, und wurden, obwohl der Kellner bemerkt hatte, dass wir etwas benötigen, ignoriert, als wir bestellen wollten. Sogar die Gäste die neben uns am Tisch bereits speisten, waren irritiert vom unhöflichen Verhalten des Kellners. Nachdem wir dann doch nach einer halben Stunde unseren Aperitif erhalten haben, wurde uns nicht das von uns bestellte Becks sondern ein Helles serviert, weil der Kellner das für das Beste hielt, was er uns als wir zuvor noch ausdrücklich Becks hinter ihm herriefen, so zu verstehen gab. Krönender Abschluss war dann, als wir auf der Suche nach einer passenden Flasche Wein waren. Ich bin Italienerin und wollte auf italienisch mit dem Kellner sprechen, dieser ging hierauf überhaupt nicht ein, und auf meine Anmerkung, ob er denn italienischer Abstammung sei, gab er zu verstehen, dass er sehr wohl Italiener sei, und wenn ich unbedingt wolle, könne man sich dann halt wenns sein muss auf italienisch unterhalten.. Auf die Frage, wie ein auf der Karte befindlicher, uns unbekannter Wein schmeckt, bekamen wir nur ein: Ja wie soll er denn schon schmecken, schmeckt halt wie ein Lugana. Jeder weiß doch wie ein Lugana schmeckt zu hören. Wir haben uns selten so schlecht beraten und auf menschlicher Ebenen so niveaulos behandelt und erniedrigt gefühlt. Das war dann das Tüpfelchen auf dem i, und wir haben die Rechnung verlangt. An dieser Stelle bemerkte nun auch der Kellner, dass er wohl einen Schritt zu weit gegangen ist, und fing an sich herauszureden, und sagte er hätte unsere Frage vielleicht nicht ganz verstanden, und ließ sich nun auch hier mehrmals bitten unserem Wunsch nachzukommen. (Es sei zu guter letzt noch anzumerken, dass es nicht an der Auslastung des Lokals gelegen haben kann).
    Nach soviel unfreundlichen Gesten, möchten wir uns dennoch bei dem unfreundlichen Signore bedanken, wir hatten einen wirklich tollen Abend im Mangostin! D'un male nasce spesso un bene.

    • Qype User sister…
    • Erding, Bayern
    • 0 Freunde
    • 6 Beiträge
    2.0 Sterne
    2.7.2013

    waren früher sehr oft im bussone und es hat uns immer sehr gut gefallen, bedingt durch einen umzug fiel dann der stammgast status weg um so mehr freuten wir uns auf das gute alte bussone bei der großmarkthalle.
    leider hat die qualität des essens etwas nachgelassen, aber vor allem wurde früher im bussone im gästekreis immens gefeiert : heute leider nicht mehr : auch die alten stammgäste verkehren wohl nun woanders#
    schade drum war immer sehr lustig :-(
    aber einen versuch starte ich nochmal denn preis-leistung ist immer noch ok

    • Qype User LiMiM…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 8 Beiträge
    3.0 Sterne
    24.3.2013

    Wir waren gestern mit 3 Freunden im Gennardo Bussone. Es war eng, laut und ganz nett. Das Essen war Super, und die Bedienung nett! 1 Punkt Abzug wegen der Pizza Frutti di Mare die war eine Frechheit. Kein Käse wenig Belag und trocken! Einen weiteren Punkt muss ich abziehen weil wir nen den Toiletten gesessen sind und der teils beißende Geruch dich recht unangenehm war. Aber generell gerne wieder!

  • 5.0 Sterne
    10.3.2012

    Wir waren schon häufig beim Gennaro essen. Ich kann durch aus bestätigen, so viel Ehrlichkeit muss sein, dass Gennaro und sein Küchen-Team seine Hochs & Tiefs hatte, aber gegessen habe wir dort immer TOP. Es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Die Pizzen sind ein Traum (aber nie eine richtig scharfe Pizza bestellen, das wird dann auch für Schärfegewohnte hart g) und es gibt regelmäßig frischen Fisch. Besonders zu empfehlen ist Fisch in Salzkruste gebacken. Die Sitzmöglich sind etwas Bar-artig, wer also ein komfortables Restaurant sucht oder mit der typischen italienischen Art nicht zurecht kommt, sollte besser wo anders essen. Alle anderen werden ein traumhaftes Essen haben.

  • 1.0 Sterne
    21.7.2013

    Wir hätten vorher die Kritiken auf verschiedenen Seiten zu diesem Laden lesen sollen, auch wenn sie bereits länger her sind, denn sie treffen im negativen Sinne nach wie vor zu. Leider war das Personal sehr unfreundlich und alles andere als serviceorientiert. Ein herzliches Willkommen sieht anders aus. Wir haben selten ein Lokal betreten, in dem der Gast das Personal begrüßen muss und die ersten beiden "Hallo s" von den Gästen an den Kellner gerichtet (eine Armlänge entfernt) ignoriert werden. Am Tisch sitzend, das gleiche Spiel mehrere Male wiederholt, und wurden, obwohl der Kellner bemerkt hatte, dass wir etwas benötigen, ignoriert, als wir bestellen wollten. Sogar die Gäste die neben uns am Tisch bereits speisten, waren irritiert vom unhöflichen Verhalten des Kellners. Nachdem wir dann doch nach einer halben Stunde unseren Aperitif erhalten haben, wurde uns nicht das von uns bestellte Becks sondern ein Helles serviert, weil der Kellner das für das Beste hielt, was er uns als wir zuvor noch ausdrücklich "Becks" hinter ihm herriefen, so zu verstehen gab. Krönender Abschluss war dann, als wir auf der Suche nach einer passenden Flasche Wein waren. Ich bin Italienerin und wollte auf italienisch mit dem Kellner sprechen, dieser ging hierauf überhaupt nicht ein, und auf meine Anmerkung, ob er denn italienischer Abstammung sei, gab er zu verstehen, dass er sehr wohl Italiener sei, und wenn ich unbedingt wolle, könne man sich dann halt wenn s sein muss auf italienisch unterhalten.. Auf die Frage, wie ein auf der Karte befindlicher, uns unbekannter Wein schmeckt, bekamen wir nur ein: "Ja wie soll er denn schon schmecken, schmeckt halt wie ein Lugana. Jeder weiß doch wie ein Lugana schmeckt..." zu hören. Wir haben uns selten so schlecht beraten und auf menschlicher Ebene so niveaulos behandelt und erniedrigt gefühlt. Das war dann das Tüpfelchen auf dem i, und wir haben die Rechnung verlangt. An dieser Stelle bemerkte nun auch der Kellner, dass er wohl einen Schritt zu weit gegangen ist, und fing an sich herauszureden, und sagte er hätte unsere Frage vielleicht nicht ganz verstanden, und ließ sich nun auch hier mehrmals bitten unserem Wunsch nachzukommen. (Es sei zu guter letzt noch anzumerken, dass es nicht an der Auslastung des Lokals gelegen haben kann). Nach soviel unfreundlichen Gesten, möchten wir uns dennoch bei dem unfreundlichen Signore bedanken, wir hatten einen wirklich tollen Abend im Mangostin! "D'un male nasce spesso un bene."

    • Qype User khu…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 93 Beiträge
    2.0 Sterne
    5.9.2013

    Bedingt durch unsere Einkäufe im Umfeld (Großmarkthalle, Schlachthof) kommen wir seit einem guten Jahrzehnt immer mal wieder zu Gennaro und können bestätigen, dass es jedesmal ein Abenteuer im positiven wie negativen Sinn ist. Das ist leider bei kultigen Boazn so, wenn fette BMWs vor der Tür und Tignanello auf der Karte stehen und die Service- und Küchenqualität von der Tageslaune abhängig sind. Positiv ist die urige (echte) Trattoria-Atmosphäre drinnen und draußen, und dass ziemlich schnell schon mal ein Stück Pizzabrot zum Willkommen gereicht wird. Solide sind die Gerichte der Standardkarte, z.B. Spaghetti con Scampi (11,50EUR, natürlich keine Scampi sondern Shrimps) bzw con Salsiccia (10,50), der offene Weiße ist trinkbar (0,25 EUR3,85). Teuer und nicht immer gelungen wird's bei den Tagesangeboten: Branzino 17EUR, Lende 20, Languste 22. Die Weinempfehlung des Tages ist immer überteuert (0,2 für 7EUR), kein Wunder, wenn die Flasche Ca dei Frati 29EUR kostet (im nicht gerade preiswerten Norditalien die Hälfte).

    • Qype User Pizza-…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 3 Beiträge
    1.0 Sterne
    21.12.2011

    ACHTUNG Bitte verwechseln Sie nicht die TRATTORIA Gennaro BUSSONE mit dem FELICE BUSSONE!!!!! Obwohl das 2 Brüder sind, liegen Lichtjahre bzgl. der Service Qualität dazwischen!!! Auch oben findet man gemischte Bilder beider Restaurants!
    SuperGAU  Was wir hier in der TRATTORIA Gennaro BUSSONE erlebt haben ist kaum in Worte zu fassen! Wir hatten für eine kleine Hochzeitsgesellschaft ein lockeres Abendessen geplant und ein paar Plätze reserviert und auch persönlich vor Ort bestätigt bekommen. Am Tag an dem wir dann mit unseren Gästen eintrafen war das Restaurant voll!!! Man bedenke, es war eine Hochzeit und das feiert man nicht ganz so oft im Leben wie bsp. ein Geburtstag. Ganz am Ende des Restaurants direkt an der Essensausgabe waren dann doch 2 Biertische aufgestellt. An den angeblich reservierten "Katzen"plätzen (direkt neben der Essensausgabe) saßen dann auch schon ein paar fremde Gäste, die angeblich gleich bezahlen wollten. Nach 10 Minuten warten kamen dann die Pizzen für die Fremdgäste. Zu allem Überfluß fragte mich dann der Kellner ob ich denn nicht so freundlich wäre und den Gästen (auf meinen reservierten Plätzen) die Pizza bringen könnte! Irgendwie könnte man dann eine kleine Entschuldigung und ein Bemühen der Wiedergutmachung erwartennein die Typ war in seiner Arroganz nicht mehr zu übertreffen. Nachdem ich Ihn dann direkt angesprochen habe (er uns einfach links stehen gelassen) bekam ich nur die Antwort, sorry kann ich nichts machen, soviel Leute kriege ich heute nicht mehr unter  in seinem Reservierungsbuch waren wir allerdings eingetragen. Und jetzt kam die Rettung: Sein Bruder betreibt neben an das FELICE BUSSONE. Die waren extrem nett, super Essen und haben für uns Ihr Lokal umgeräumt, waren sehr herzlich und zuvorkommend!! DANKE an das FELICE BUSSONE für den wahrlich gelungenen Abend, meine Gäste haben den Abend sehr gelobt!

    • Qype User chb…
    • München, Bayern
    • 1 Freund
    • 3 Beiträge
    1.0 Sterne
    26.1.2012

    KORREKTUR, dieser Kommentar gehört hierher: Trotz des häufig sehr ruppigen und ungastlichen Tons des Chefs sind wir in den letzten Jahren wegen des sehr guten und frischen Essens regelmäßig ca. alle 3-4 Wochen ins Bussone essen gegangen. Gestern leider zum letzten Mal; noch nie sind wir von einem Gastgeber dermaßen unfreundlich angegangen worden. Seine Geschäfte laufen offenbar so gut, dass er es nicht nötig hat, auch nur ansatzweise freundlich zu seinen Gästen zu sein. Wir als Gäste haben es allerdings auch nicht nötig, uns in einem Restaurant derartig behandeln zu lassen. Uns tut es sehr leid, da wir das Essen im Bussone immer sehr genossen haben und uns auch gestern auf einen schönen Abend gefreut hatten. Danke an die Küche, die uns in den letzten Jahren immer so lecker bekocht hat.
    Nach Auskunft von Kollegen, die manchmal noch hingehen, hat sich die Küche aber nun scheinbar dem Niveau des Services angepasst. Sehr schade!

Seite 1 von 1