Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
    • Qype User metzec…
    • Metzingen, Baden-Württemberg
    • 0 Freunde
    • 3 Beiträge
    4.0 Sterne
    24.5.2010

    Heute bin ich mit Verwandten im Gestütsgasthof St. Johann zum Mittagessen eingekehrt. Erwartungsgemäß war am Pfingstmontag eine Menge los und die 5-7 Tische im Freien schon alle besetzt. Also ging es in den Hauptraum, der etwas düster wirkt, aber dennoch urig-gemütlich ist. Dort befinden sich etwa 10 lange Tische, die je etwa 16 Personen Platz bieten. Manch einen mag es befremden, mit unbekannten Menschen am gleichen Tisch zu sitzen, allerdings fördert diese Sitzordnung ungemein die kommunikation mit anderen Gästen.
    Es gibt auch noch einen Nebenraum mit kleineren Tischen, der heute allerdings von einer Gruppe besetzt war.

    Der Gasthof befindet sich am Rand der Schwäbischen Alb, etwa 10 Autominuten von Eningen u.A. entfernt. Die Küche der Wirtsfamilie Griesinger ist rustikal-schwäbisch bei günstigen Preisen.

    Das "Panierte Schweineschnitzel mit Pommes Frites und Salat", das ich mir bestellt habe, hat sich als zwei sehr große Schnitzel mit einem Berg an Pommes entpuppt, die ich nicht komplett essen konnte. Die Panade war kross gebraten, das Fleisch sehr zart, geschmackvoll und gut gewürzt. Die Pommes waren dünn und sehr lecker, der Beilagensalat bestand aus Eichblattsalat, Karottensalat, Krautsalat und einem sehr leckeren schwäbischen Kartoffelsalat.
    Gekostet hat die große Portion 12 Euro.

    Einen kleinen Bissen Kalbsbraten mit Rahmsauce, Spätzle und Salat durfte ich auch probieren. Auch bei diesem Gericht war alles stimmig. Kosten:13 Euro.

    Einzig das servierte Bier der Brauerei Kaiser aus Geislingen an der Steige war nicht so mein Fall, mit 2,90 Euro für das helle Hefeweizen allerdings preislich im Rahmen.

    Vor dem Gasthof gibt es noch einen seperaten Biergarten, schön unter Kastanienbäumen gelegen. Dort gibt es allerdings nur "Vesper", also kleine Gerichte wie Saitenwürtle mit Brot, sowie Kaffee und Kuchen.
    Ebenfalls etwas abseits vom Gasthof liegt der Hofladen, in dem man Holzofenbrot, landwirtschaftliche Erzeugnisse und regionale Käse-und Wurstspezialitäten kaufen kann - auch an Sonn- und Feiertagen.

    Geöffnet hat der Gestütsgasthof von Dienstag bis Sonntag ab 8 Uhr, warme Küche gibt es ab 11 Uhr (Vesper auch vorher). Im Sommer ist auch Montags geöffnet.

  • 3.0 Sterne
    14.11.2010
    Erster Beitrag

    Heute sind wir nach unserer 4-Stunden-Wanderung mit Kind und Kegel im Gestütshof St. Johann eingekehrt. Da im "normalen" Gastraum, in der Stube, heute eine geschlossene Gesellschaft war, mussten die Einzelgäste im großen Saal an lieblosen 16-er Tischen sitzen, sechs auf jeder Seite, sodaß hier knapp 200 Gäste massenabgefertigt wurden.
    Die Bedienung "begrüßte" uns mit einer freundlichen Botschaft, sie habe grad keine Zeit zum Bestellung aufnehmen, aber sie würde dann schon wieder kommen, wenn sie wieder Zeit habe...
    OK, der Umgangston scheint hier etwas rustikaler zu sein. Jedenfalls passt dies zum rustikal-verkitschten Ambiente, zwischen Hirsch- und Wildschweinköpfen an der Wand. Der Wirt scheint ein begnadeter Jäger zu sein.
    Das entsprechende Schnitzel ersparten wir uns und nahmen lieber desselben, "Wiener Art" mit Pommes und Salat für EUR 10, da kann man preislich nicht meckern und das Schnitzel mundete prima!
    Ansonsten: Badisches Schäufele (war bestellt, es kam dafür ein) Kasseler mit Sauerkraut und Brot für EUR 8,30
    sowie eine Currywurst mit Pommes für EUR 4,80.
    Das geht preislich bei den Riesenportionen mehr als in Ordnung.

    Die Kellnerin warb um Verständnis, da sie seit morgens um 11 h bereits hier am Rumrennen sei - armes Ding. Nein, es war zeitlich ja dann unter dem Strich OK.

    Eine zünftige Wanderereinkehr halt... ;-)

    • Qype User kofli…
    • Leinfelden-Echterdingen, Baden-Württemberg
    • 0 Freunde
    • 2 Beiträge
    4.0 Sterne
    2.6.2009

    Wir waren unter der Woche, Dienstag nach Pfingsten. Es war deshalb nicht zuviel los. Nur ein paar Ausflügler, aber überschaubar.
    Bestellt hatten wir paniertes Schweineschnitzel mit Pommes u. Salat. Portion groß 12 Euro, Portion klein 10 Euro. Der Unterschied zwischen den Portionen ist kaum ersichtlich, denn beides sind verglichen mit anderen Gaststätten rießige Portionen. Wir schafften das Fleisch beide nicht vollständig. Die Qualität überzeugt auf ganzer Linie. Auch die Pommes waren gut und nicht zu fettig. Der Salat dürfte meiner Meinung nach etwas mehr an Essig und Öl oder Dressing vertragen. Ist aber Geschmacksache. Chef u. Chefin begrüßten die Gäste durch einen Kurzbesuch im Freien persönlich, ob alles Recht ist.
    Eine ganz dicke Empfehlung für gutes Essen. Lediglich, wie bei uns, servieren u. kassieren dauert ein wenig.

Seite 1 von 1