Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 3.0 Sterne
    19.8.2012

    Frankfurter Massen- und Gebrauchsgastronomie.
    Flotter Service, jedoch hapert es an der Koordination von Vorspeisen und Hauptspeisen (Vogel friß oder stirb).
    Netter Garten in der Nähe der Nidda Auen und des Buga-Geländes.

  • 2.0 Sterne
    22.5.2014

    Schönes Ausflugsziel, wobei es natürlich bei schönes Wetter richtig voll sein kann! Die Tageskarte war dann abends leider auch schon komplett aus.
    Das war der erste Negativ-Punkt. Der zweite ist, dass der Frankfurter Caesar Salat nicht viel von einem caesar salad hatte. Das Dressing war leider geschmacklos und ansonsten fehlte es auch an Parmesan und war nicht besonders schön angemacht. Lediglich die Hühnchen-Streifen mit den ummantelten Speck waren lecker.

    Der dritte Negativ-Punkt ist dass ein Gericht komplett vergessen wurde... Für mich keine Empfehlung -  Aber vielleicht hatte ich auch nur Pech.

  • 4.0 Sterne
    17.12.2012 Aktualisierter Beitrag

    Das Ginnheimer Wirtshaus ist ein gemütlicher Treffpunkt für Leute jüngeren und mittleren Alters zwecks atmosphärisch nettem Beisammensein bei gleichzeitiger Aufnahme des Frankfurter Nationalgetränkes Äppelwoi oder auch des m.W. selbstgebrauten Gerstensaftes, ergänzt durch schmack- sowie nahrhafter Speise aus der Region. Es gibt aber auch aus regionaler Sicht "Exotisches" wie beispielsweise Flammkuchen. Diverse Gerichte aus der Pfanne für Fleischfans, aber auch Salate, Suppen und ausgewiesen Vegetarisches für ebensolche Geschmäcker sind im reichhaltigen Angebot zu finden.
    Im Sommer kann man sehr schön im Grünen vor dem Haus im "Biergarten" sitzen.

    4.0 Sterne
    27.10.2010 Vorheriger Beitrag
    Das Ginnheimer Wirtshaus ist ein gemütlicher Treffpunkt für Leute jüngeren und mittleren Alters… Weiterlesen
  • 4.0 Sterne
    1.6.2011
    1 Check-In

    Das Ginnheimer Wirtshaus ist eine sehr gute Kneipe. Das vorab negative an dieser Kneipe ist, dass die Kneipe sehr weit abgelegen aufzufinden ist. So kommt man Beispielsweise von der Schnellstraße und fährt Richtung Ginnheim ab. Da empfehle ich doch lieber eine schöne Fahrradtour durch das Buga Gelände oder direkt an der Nidda lang um dann im Wirtshaus einen Schoppen zu trinken.

    Vor dem Ginnheimer Wirtshaus traf man hier das bekanntere Lokal "Wäldches" an. Allen Frankfurtern wird dies sicherlich ein Begriff sein. Jedoch hat das jetzige Wirtshaus mit dem Wäldches nichts zu tun aber das Restaurant läuft genau so gut. Das Bier ist übrigens selbstgebraut, was es natürlich zu einem extravagantem Lokal macht. Die Atmosphäre in dem Ginnheimer Wirtshaus ist die Beste, die man in einer Kneipe bekommen kann. Viel Platz, viel Sitzmöglichkeiten und die rustikale Einrichtung überzeugt.

    Der Service ist schnell, die Preise sind für selbstgebrautes Bier günstig und der Geschmack unvergleichbar. Wer von dem normalen Markenbier mal ein richtiges trinken will, ist hier sehr gut bedient.

  • 3.0 Sterne
    14.6.2013

    Wir waren gestern Mittag dort. Es waren ein paar Leute im Biergarten, aber der Service war gut. Preise sind ok. Zuerst hatten wir nen Handkäs mit Musik.(siehe Bild) EUR4,50. 2Stück mit 3dicken leckeren Brotscheiben kann man nicht meckern nf war auch sehr lecker. Dann hätten wir das Schnitzel mit Rahmsoße (siehe Bild). Nun ja meine Frau fand es sehr lecker u d sie ist eher die welche was zu meckern hat. Ich fand es jetzt ok. Mit war sie Soße. Etwas zu Süß und das Schnitzel etwas zu Trocken. Sicherlich werden wir nochmal dort hingehen, aber ich esse dann sicher lieber was anderes, denn Schnitzel hab ich anderswo schon besser gegessen.

  • 4.0 Sterne
    1.4.2011

    Das Ginnheimer Wirtshaus Hopfen und Most.

    Das Ginnheimer Wirtshaus Hopfen und Most in ein nettes und sehr gemütliches Restaurant nahe dem Buga Gelände. Im Sommer wird es außerdem noch zu einem Biergarten.
    Hier gehe ich sehr oft Essen, wenn Verwandtschaft und Familie kommen, weil es hier gute deutsche, bzw. hessische Kost gibt. Leckeres Essen und nebenbei ein bisschen Kultur.
    Der Innenbereich ist sehr viel mit Holz eingerichtet und es erinnert ein bisschen an einen Bauernhof. Es ist nicht besonders hell und das etwas schwummrige Licht sorgt für eine Wohnzimmer Atmosphäre.
    Da mir alles was ich dort gegessen habe geschmeckt hat, kann ich auch eigentlich alles weiterempfehlen, aber ganz besonders gut hat mir das Rahmschnitzel mit Champignons. Die Sauce das Fleisch und die Pilze waren genau so, wie sie sein sollen.
    Im Ginnheimer Wirtshaus Hopfen und Most kann man nichts falsch machen und es ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

    • Qype User lumpi…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 10 Freunde
    • 124 Beiträge
    2.0 Sterne
    28.12.2009

    Früher war alles besser. Manchmal stimmt das tatsächlich. Als das Wirtshaus noch Wäldches hies gab es hier eine "Dreckschipp" mit vielerlei Fleisch und Gemüse deftig und würzig. Jetzt gibt es die Ginnheimer Schipp. Diese Schmeckt fad, sieht kümmerlich aus. Irgendwie macht sie sowohl optisch, geschmacklich uns von ihrer konsitenz her keinen handgemachten Eindruck. Sie besteht aus etwas Schwein auf brauner Soße mit Spätzle, einem Salatblatt und einer blaßen Tomate.
    Um die Weihnachtszeit läuft auch noch schlimmes Weihnachtsgedudel im Hintergrund. Warum gibts Sterne? Für die Lage und die Bembel.

  • 3.0 Sterne
    3.7.2011

    Wir waren auf Einladung eines Freundes in einer größeren Gruppe gestern im Ginnheimer Wirtshaus.

    Schön empfand ich die Lage sowie die Einrichtung, was den Biergarten und auch das Restaurant an sich anging. Man kommt mit der U1 (Haltestelle Niddapark) und dann 200 m Fußmarsch auch gut mit den Öffis hin.

    Als wir um 16 Uhr ankamen, war recht wenig, außer unserer Gruppe, innen wie außen los. Trotzdem dauerte es recht lange, bis man eine Getränkebestellung absetzen konnte. Auch die Getränke dauerten dann nochmal recht lange. Das bringt aus meiner Sicht schon mal einen Punkt Abzug, da eine langsame Bedienung bei dem geringen Andrang ein No-Go ist. Wobei, positiv zu erwähnen ist, dass wir hier zwar in Frankfurt sind, aber das Hefeweizen aus meiner Sicht Gott sei dank kein Schöfferhofer ausgeschenkt wird.

    Das Essen konnte nur teilweise überzeugen. Der Handkäse mit Musik und frischen Bauernbrot war ein Gedicht und für 4,90 EUR okay. Langweilig war jedoch die Gref-Völsings mit Bratkatroffeln. Letztere waren recht geschmacklos und fade und die 7,90 EUR nicht wert, was gefühlt den zweiten Stern Abzug brachte.

    Fazit: liegt zwar schön im Grünen, aber insbesondere der Service sollte fixer sein!

    • Qype User eberha…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 3 Freunde
    • 63 Beiträge
    4.0 Sterne
    10.8.2009

    Gestern bei schönestem Sonnenschein in den gut gefüllten Biergarten eingekehrt. Wir wurden schnell bedient und die Getränke kamen auch blitzschnell. Das Hauseigene Bier ist nur zu empfehlen, auch der Äppler ist nicht zu verachten. Der Handkäs schmeckt, auch wenn der jetzt keine Euphorie hervorruft. Preislich ist es akzeptabel.
    Fazit: Auf jeden Fall ne Pause auf ner Radtour oder nem Spaziergang wert.

  • 2.0 Sterne
    22.4.2012

    Nachdem das erste Lokal in das wir gehen wollten leider keinen freien Platz mehr hatte, beschlossen wir zum Mittagessen ins Wäldches zu gehen. Dies war nicht unser erster Besuch, der letzte lag aber schon einige Zeit zurück.

    Es war ziemlich voll aber wir bekamen sofort einen Platz. Auch die Bestellannahme ging freundlich und flott über die Bühne und die Suppe kam auch sehr schnell.

    Bis dahin verlief alles soweit gut und die Spargelcremesuppe schmeckte auch gut.

    Dann kamen jedoch die Hauptgerichte und hier began das Fiasko.

    Zuerst einmal wurden 2 verschiedene Schnitzelgerichte in jeweils einer kleinen Portion bestellt und dies wurde uns auch zugesagt. Als dann jedoch das Essen kam, war das natürlich die große Portion.

    Geschmacklich lief das ganze dann leider unter ging so, was bei den Preisen inakzeptabel schlecht ist.

    Ich hatte eine Portion Rindergulasch mit Semmelknödeln und Rotkraut, was auch nicht gerade zu den günstigsten Gerichten zählt.
    Die Überraschung war also schonmal sehr groß, als die "Kinderportion" kam. Ob das jetzt 6 oder 8 kleine Stückchen Fleisch waren weiss ich garnicht mehr. Die Gesamtsoße auf dem Teller hätte aber wahrscheinlich auf einen Suppenlöffel gepasst.

    Trotzdem wirkte der Teller gut gefüllt  das lag aber an der riesigen Portion Rotkraut und den beiden großen Knödeln.
    Wenngleich hier die Menge insgesamt auch groß ausfiel, war die Menge der Hauptsache, nämlich das Gulasch, minimal klein.
    Auch der Geschmack der Soße und des Fleischs hielten sich in Grenzen und sogar in unserer Kantine schmeckt das wesentlich besser.
    Das Rotkraut zählte mit zu dem schlechtesten das ich bisher gegessen habe und die Knödel waren groß aber dafür absolut trocken.

    Alles in allem ein ziemlicher Reinfall und wenn überhaupt, dann sollte man das Lokal nur für einen kurzen Zwischenstopp besuchen um vielleicht eine Kleinigkeit zu Essen. Aber große Erwartungen sollte man auch hier nicht haben.

    Ergänzung: Heute (09.11.2013) war meine Freundin mit ihrer Familie dort Essen - ich hatte zum Glück keine Zeit - aber ihre geschilderten Erlebnisse unterstreichen immer noch meine ursprüngliche Bewertung. Nur kommt heute noch dazu, des es um die Mittagszeit keine Suppen gab und der Handkäs absolut unterirdisch schmeckt.

  • 3.0 Sterne
    26.5.2012

    Schließe mich der Bewertung meines Vorgängers an.
    Natürlich (hm, warum eigentlich natürlich?) hält es nicht mit dem Wäldches mit. Aber ein schönes Gartenlokal ist es doch. Das Hausbier ist ein wenig blaß, aber gut.
    Billig ist es insgesamt auch nicht unbedingt, aber auch nicht überteuert.

    • Qype User Mainbu…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 127 Freunde
    • 346 Beiträge
    3.0 Sterne
    24.5.2012

    Mein erster Besuch unter der neuen Leitung, was einiges darüber aussagt wann ich das letzte Mal hier gewesen bin :-)
    Wir hatten ein schönes Plätzchen draußen im, gut gefüllten, Garten und wurden recht schnell bedient. Die Servicekräfte hatten ein wenig Mühe mit dem vollen Garten, haben aber alle Bestellungen und Wünsche erfüllt und blieben dabei stets freundlich und hatten auch noch die Muße für einen Scherz. So konnten wir die entspannte Atmosphäre einer typischen Gartenwirtschaft genießen und hatten Zeit für kühle Radler und zwei ordentliche Gerichte. Der Spundekäs kam mit zwei Laugenbrezeln, die wir um zwei weitere aufbrezeln mussten, damit wir die recht üppige Portion verputzen konnten.
    Das Rahmschnitzel (eigentlich ist es zu warm dafür gewesen) kam leider nur mit lauwarmen Spätzle, aber dies änderte am Ende nichts am vernünftigen Preis-/Leistungsverhältnis.
    Wir kommen wieder, denn wir wurden ordentlich bedient und bekamen ordentliches Essen!

  • 3.0 Sterne
    30.11.2008
    Erster Beitrag

    Das Ginnheimer Wirtshaus ist ein sehr zu empfehlendes Ausflugslokal, in dem man nach einer Wanderung einkehren und gut bürgerlich essen kann. Für ein Geschäftsessen, wie in diesem Fall, scheint es weniger geeignet. Wir saßen trotz guten Wetters im Innenraum des Lokals, da hier eine bessere Kommunikation möglich war. Wir waren die einzigen Gäste im Inneren, dagegen war im Außenbereich (großzügiger Garten) sehr viel los. Dies schien eine unlösbare Aufgabe für das Servicepersonal zu sein. Die Bedienung kam oft nur auf Aufforderung (Klingelknopf auf dem Tisch  was aber auch nicht jedes Mal zum gewünschten Erfolg führte). Obwohl zweimal das gleiche Hauptessen bestellt wurde, einmal mit abweichender Beilage, wurde nur eins geliefert. Dies fiel auch nicht auf, als dieses Essen gegessen war und der Teller abgeräumt wurde. Erst auf Nachfrage unsererseits wurde das fehlende Essen (mit falscher Beilage) geliefert. Die richtige Beilage wurde nach Reklamation kostenfrei nachgebracht. In den Toiletten fehlte in beiden Kabinen das Toilettenpapier. Ich kenne das Ginnheimer Wirtshaus als Ausflugslokal  und als solches kann ich es auch guten Gewissens empfehlen.

  • 2.0 Sterne
    28.4.2010

    Wenn ich das alte Wäldches nicht kennen würde, gäbe es wahrscheinlich 5 Sterne, aber im Vergleich zu den guten alten Zeiten ist das Bier nicht mehr sooo lecker und das Essen hat mir früher auch besser geschmeckt (Dreckschipp, Spare Ribs)aber ein schönes Ausflugslokal ist das Ginnheimer Wirtshaus allemal, der Service war bis jetzt immer schnell und aufmerksam. Gerade im Sommer eine Radtour wert. Update Oktober 2012 Was mich stutzig macht sind viele 1- und 5- Stern Beurteilungen von Qypern, die maximal 3 Beiträge geschrieben haben.scheint eine Battle zwischen Konkurrenz und Betreiber zu sein. Meine Erfahrung in Kurzform: auf das Essen warteten wir 70 Minuten (Burger und Steak), der Burger war ok und das Steak ungeniesbar. Getränke wurden sehr flott und freundlich serviert. Die Bedienung hat auf Kritik nicht beleidigt reagiert und ohne Nachfrage das Steak von der Rechnung genommen (welches nahezu unangetastet zurück ging), das fand ich stark!! Für das Lokal gibt es beim Essen 0 Punkte, für den Service 5 Punkte, würde dort zwar wieder auf ein Bier einkehren, aber mit Sicherheit werde ich dort nicht mehr essen.

Seite 1 von 1