Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

  • 4.0 Sterne
    23.11.2012

    Interieur ist der absolute Wahnsinn, riesige Bar und wirklich schön und gemütlich zu sitzen.
    Angebote an Speisen, Kuchen und Getränken, ist im absoluten Rahmen, hebt sich somit leider nicht von anderen Cafes in München ab.
    Die Bedienung, ist zwar meist sehr freundlich, aber oft auch gekünstelt und geschauspielert freundlich, was ich persönlich überhaupt nicht mag.
    Preislich schlagen die Nachbarn stark durch, hierzu zählen P1 und das Haus der Kunst, die vermeintlich gutbetuchte Klientel anziehen.

  • 3.0 Sterne
    12.1.2014

    Beurteilung der BAR im reinen Barbetrieb:

    Dem unbegeisterten Beitrag von Philip B. muss ich mich leider anschließen:
    der Kellner ist zu cool für freundlichen Service. Die ganz schön zerfledderten Karten wurden zwar gebracht, aber dann hats zehn Minuten gedauert, damit wir bestellen durften.
    Der gewünschte Saft war aus, eine Bestellung wurde sofort wieder vergessen und der Kellner musste nochmal nachfragen.

    Der Cocktail "Penicilin" hat "geschmeckt" wie Hustensaft der übelsten Sorte.

    Die Einrichtung mit den vergoldeten, alten Landkarten ist traumhaft schön, dazu sehr angenehmes Licht und nicht zu laute Musik.

    Über die Damen-WC macht Ihr Euch selber einen Eindruck anhand der Fotos.
    Und seid froh, dass es kein Geruchs-Internet gibt!!!
    Schlimmer als auf alten Bahnhofsklos bei den Männern. Noch Fragen??

    Besuch am 11.1., 1 Uhr

  • 2.0 Sterne
    10.11.2013

    Trotz traumhafter Terrasse und kreativer, schicker Einrichtung lädt die goldene Bar nicht zur Rückkehr ein - das liegt in erster Linie am Service.
    Atmosphäre: Wirklich gut eingerichtet, man vergisst schnell dass man sich eigentlich in einem Museumscafe befindet. Es gibt einige normale Tische und ein paar loungige Sofas. Die Terrasse ist natürlich traumhaft im Sommer.
    Essen und Trinken: Die Cocktails sind in Ordnung, die Weinauswahl auch. Das Essen schmeckt ohne zu begeistern. Preislich bewegt sich das ganze im oberen Bereich von "gehoben".
    Service: Grottig. Einige Kellner sehen sich in der "Goldenen Bar" offenbar nicht als Dienstleister, sondern als Inbegriff der Coolness - somit stehen sie natürlich über dem Gast. Kinderwägen sind offenbar unerwünscht (Nebentisch wurde gebeten zu gehen).
    Schade um die tolle Terrasse und die schöne Bar, aber unfreundlicher, schlechter Service ist für mich ein Ausschlusskriterium. Es gibt allerdings anscheinend genug andere Münchener, die damit kein Problem zu haben scheinen. Na dann Prost!

  • 1.0 Sterne
    11.8.2013

    Schockierend anders lässt sich die goldene Bar nicht beschreiben.
    Die Location ist witzig aber leider total verschmutzt. Die Kellner oder Barkeeper extrem langsam und unfreundlich (Ausnahme der etwa kräftigere) wir waren zu dritt  die Nachfrage an der an diesem Abend geschlossenen Bar wurde mit für Dich gibt es hier nichts gegenüber unserem mänlichen Begleiter geäussert. Wir zwei Damen saßen derweil auf super unbequemen Stühlen.
    Die Gin Auswahl ist toll bekommt man aber auch wenn man es elegant haben will in Falks Bar oder verranzt aber mit Stil und Freundlichkeit im Cafe Kosmos.
    Die Goldene Bar das schlimmste was ich seit langem gesehen habe.

  • 2.0 Sterne
    30.6.2013

    Ich hatte eigentlich mehr erwartet
    Das oft so gelobte Ambiente empfand ich auf den zweiten Blick leider als etwas heruntergekommen; besonders die Toiletten.
    Der Service war o.k.  aber mit einem Touch Arroganz; das mag ich nicht.
    Auch das Essen und die Getränke waren o.k.  aber eben auch nicht mehr (und dafür hochpreisig).
    Ich weiß nicht, ob ich noch mal hingehe

    • Qype User Naschz…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 42 Beiträge
    3.0 Sterne
    14.7.2013

    Service: wir hatten einen Servicewechsel erlebt. Der Service am Nachmittag war so schlecht, dass wir beinahe gegangen sind (langsam, unfreundlich, unaufmerksam etc.). Geht gar nicht! Der Abendservice war dann in Ordnung und freundlich.
    Getränke: gute Weinauswahl; ansonsten nichts besonderes.
    Location: ziemlich cool!
    Ohne die tolle Location max. 2 Sterne.

    • Qype User siouxi…
    • Steinbach, Hessen
    • 0 Freunde
    • 4 Beiträge
    2.0 Sterne
    14.6.2013

    Ich wünschte ich könnte besseres berichten, doch leider verlief auch der mittlerweilen dritte Besuch in der goldenen Bar nicht besonders glücklich:
    wurde stehen gelassen und ignoriert, schließlich recht uncharmant darauf hingewiesen, dass ohne eine Reservierung nicht mit Bedienung gerechnet werden darf.
    So gerne ich die Idee dahinter, die Einrichtung darin und die Angestellten gut finden möchte,
    leider wird daraus nichts werden.
    its about the attitude I guess
    und die lass ich im Schumanns über mich ergehen, falls mir danach ist,
    dort isst man zumindest sehr gut.

    • Qype User Annika…
    • München, Bayern
    • 2 Freunde
    • 43 Beiträge
    2.0 Sterne
    13.1.2013

    Wunderschöne Location, ohne Frage.
    Aber der Service verdient die Bezeichnung nicht: Wir haben 35 Minuten auf unsere Passion Mojito (10,50EUR) gewartet. Nach 20 Minuten wurde uns versichert, dass dieser 'sofort' kommen würde, aber dem war dann nicht so. In dem Getränk selber war ein viel zu großer Büschel Minze, sowie 2 einsame Maracuja Kerne, die wohl die 'fresh maracuja' aus der Karte darstellten. Das restliche Aroma war wohl eher Saft aus der Flasche.
    Insgesamt keine lohnenswerte Erfahrung.

  • 4.0 Sterne
    24.4.2012

    Der goldene Sommer kann kommen!

    1937 wurde das Haus der Kunst, in dem auch die Goldene Bar liegt, als Art Riesen-Gastronomie Projektes des Naziregimes, gebaut. Der Name bezieht sich auf die gewaltige, goldene Landkarte an den Wänden, sie zeigt nämlich die wichtigsten Weinregionen und Herkunftsländer erlesener Spirituosen. Jamaika steht für Rum, aus Haiti stammen die Zigarren, Weine aus Italien, Porto und Deutschland, die Ginsorten aus England etc... Dieser Anblick allein lohnt allemal. Hat mich sehr beeindruckt, es wirkt fast so als würde man mitten in einem Museum sitzen.

    Nach dem Krieg wurde die Goldene Bar dann von Alliierten als Casino benuztet. Erst 1985 wurde sie wiederentdeckt, die schönen goldenen Wände waren nämlich lange unter eine Gipsschicht bedeckt. In den 90ern ist die Bar von der Käfer Gastronomie genutzt und 2010 renoviert und als Bar im herkömmlichen Sinne, unter einem neuen Pächter, wiedereröffnet worden. Seitdem gibt es neben dem Café am Tag mit täglich wechselndem Menü auch eine verlängerte Abendöffnung (Am Wochenende bis 2h früh).

    Die Goldene Bar ist eine moderne Bar, die hohen Räume, die goldenen Wände und der riesige Kristalleuter, lassen sie in einem edlen und gediegenen Licht erscheinen. Das Ambiente wird aber durch die modern, bequeme Einrichung aufgelockert. Die Musik ist eine Mischung aus Jazz-Chillout-Lounge.

    Das absolute Highlight ist die Gartenterrasse, zwischen monumentalen Säulen hat man einen wunderbaren Ausblick auf den Englischen Garten, aber trotzdem nicht für jedermann einsehbar. Dort wird auch jeden Sonntag ein BBQ veranstaltet (sehr zu empfehlen). Donnerstags gibt es diverse DJs.

    Das Publikum ist gemischt vom Bänker bis Surfer, alles zu finden. Viele kommen auch direkt nach einem Besuch vom Haus der Kunst auf einen Kaffee vorbei.

    Die Auswahl der Speisen ist sehr gering, dafür kann man aber bis spät in die Nacht bestellen. Bier kostet 3,5€, Kaffee 3€, was ich für dieses Ambiente und die Lage absolut OK finde. Essen war preislich wie auch geschmacklich gut.
    Es gibt ein großes Angebot an Cocktails, die ab 10€ aufwärts zu erwerben sind. Gerne werden auch spezielle Wünsche erfüllt.
    Zum Beispiel ausgefallene Sachen wie Aperol Zuckerwatte, oder Gin Tonic Espuma. Der Barkeeper wird auch liebevoll, von seinen Fans, "der Apotheker" genannt ;)
    Also nicht zögern, bei ausgefallenen Wünschen...

    Ein Pluspunkt ist der große Parkplatz direkt vor der goldenen Bar, neben dem P1.

    Was mich persönlich etwas irritiert hat und ich auch nicht ganz verstehe ist, dass der gesamte Raum Videoüberwacht wird. Ich fühlte mich irgendwie die ganze Zeit beobachtet...

    Für mich im Sommer eine absolute Bereicherung der Münchner Barszene.

  • 5.0 Sterne
    12.3.2013
    22 Check-Ins hier

    Für mich die beste Bar Münchens... und wie ich kürzlich in der GQ lesen konnte, mittlerweile sogar zur Bar 2013 in Deutschland gekürt. Klaus St. Rainer und sein Team legen wirklich eine "outstanding performance" hin, wenn es um Qualität der Drinks, die Liebe in der Zubereitung und Service geht. Und der Flair ist wirklich besonders. Geht hin, probiert es selber aus. Es lohnt sich! Und deswegen werdet ihr mich dort auch weiterhin regelmässig antreffen ;)

    • Qype User MyJasp…
    • Münster, Nordrhein-Westfalen
    • 4 Freunde
    • 108 Beiträge
    3.0 Sterne
    6.9.2009

    Das Ambiente ist in der Tat speziell: im Sommer kann man auf der Terasse zwischen den monumentalen Säulen Platz nehmen und einen Blick auf den englischen Garten nehmen. Neben der Architektur haben auch die Wandmalereien und das eigenwillige Mobiliar einen Kommentar verdient. Sehr schön nach einem Besuch im Haus der Kunst!

    Einziges Manko: der Milchkaffee hat eher durchschnittlich gut geschmeckt Da ein Café sich an der Güte seiner Heissgetränke messen lassen muss, gibt's deswegen nur 3 Sterne.

    • Qype User effec…
    • München, Bayern
    • 5 Freunde
    • 91 Beiträge
    5.0 Sterne
    31.7.2011

    Liebevoll gemachtes Essen, TOP-Kaffee und freundliche Bedienung!
    Außerdem ein schöner besonderer Platz zum Sitzen, sowohl drinnen als auch draußen.
    Wenn man wiederholt ein Lokal so zufrieden verläßt wie dieses, dann tippe ich auf alle Sternchen!

    Bis zum nächsten Mal!
    PS. Bedienung war bei jedem Besuch höflich und professionell!

  • 4.0 Sterne
    12.11.2012
    1 Check-In hier

    Ja ich mag sie auch, die goldene Bar, auch wenn sie irgendwie doch typisch München ist, was ich eigentlich gar nicht so mag. :-)  Tagsüber kann man hier hervorragende Kuchen- und Kaffeespezialitäten genießen und seit neustem gibt es hier auch eine Mittagskarte mit wechselnden Tagesgerichten wie zum Beispiel  Tagliatelle mit Schwammerl 10,50 oder Tagliata vom Entrecote auf Rucola Tomaten und Parmesan 16,50. Auch lecker klingen die Topfenknödel mit Waldbeerenragout  6,50 Euro. Gegessen habe ich hier jedoch bisher nur Kuchen, der wirklich lecker war. Gerade nach einem Besuch in einer Ausstellung im Haus der Kunst kommt einem eine Stärkung in der Goldenen Bar gerade recht.

    Am Abend wir die Goldene Bar dann ihrem Namen gerecht. Dann kann man hier nämlich klassisches Barfeeling erleben, was durch die sehr hohen Decken und die edle Bemalung jener auch tatsächlich stattfindet. Die Musik ist gemischt, aber meistens recht loungig. Also passend zum Chillen, das kann man nämlich in der Goldenen Bar äußerst gut. Donnerstag abends findet hier zum Beispiel die Veranstaltungsreihe THURSDAYS HIDEOUT statt, wo wechselnde DJs. Hier trifft anspruchsvolle, eklektisch gemischte Musik in angenehmer Atmosphäre auf gute Drinks und freundliche Menschen! Das Publikum ist gemischt, wenn auch tendenziell etwas älter und einen Ticken "schicker". Da schlägt das Klischee München eben doch wieder durch. Der Service ist sehr gut, auch wenn ich hier schon von einigen Bekannten gehört habe, dass sie sich nicht wirklich ernst genommen fühlten, weil sie wohl eher zu legere hier eingekehrt sind. Das kann ich jedoch von meinen Besuchen hier nicht behaupten.

    Die Vorzüge der Goldenen Bar kommen allerdings in den sommerlichen Monaten erst richtig zur Geltung, denn hier kann man es sich auf den Sitzsäcken und Liegestühlen auf der riesigen Terasse mit Blick auf den Englischen Garten gemütlich machen. Dazu wird dann an einigen Abenden noch gegrillt. Ein perfekter Ort für ein After-work Cocktail & ein Würstel unter der Woche oder am Wochenende der erste Drink des Abends bevor man in die Clubs weiterzieht.

  • 4.0 Sterne
    5.3.2013

    Warum mag ich die Bar nur?  Die Karte ist übersichtlich. Auf der Terrasse bibbert man oft vor Kälte. Mittags kommt kaum Atmosphäre auf. Trotzdem bin ich immer wieder gern dort. Vielleicht, weil die Pächter nett sind. Die Räume schön. Die Cocktails klasse. Reicht doch - bitte testen.

  • 3.0 Sterne
    17.11.2012

    Das HDK ist super und die Bar ist wunderschön. Was hier nicht geht, ist der Service. Wenn man als Sahne zum Kuchen einen flüssigen Matsch bekommt und dann als Begründung ein der Chef mag Sahne nicht bekommt, sagt das schon alles. Drinks sind ganz gut hier.

    • Qype User Lady_8…
    • München, Bayern
    • 2 Freunde
    • 23 Beiträge
    5.0 Sterne
    24.3.2013

    Super cooles Personal, absolut gute Drinks, schönes Interior! Ein MUSS in München

    • Qype User cd_jun…
    • München, Bayern
    • 1 Freund
    • 27 Beiträge
    2.0 Sterne
    5.2.2013

    Leider hat uns die Goldene Bar nur eingeschränkt überzeugt.
    positiv:
    - coole Location im Haus der Kunst
    - stilvolles Interieur
    - Service freundlich
    - Parkplätze direkt am Restaurant (wenn auch gg. Gebühr)
    negativ:
    - selbst für Frauen zu kleine Portionen
    - Qualität der Speise nur ok  für die Preise zu schlecht
    Beispiele:
    Safran-Risotto mit Salsiccia: klingt erstmal lecker/deftig, war dann leider zu flüssig, nicht cremig, Salsiccia farblos und ohne Aroma (was bei einer deftigen Wurst aus Ausgangsmaterial schon wirklich schwierig ist hinzubekommen) - Größe wie eine Vorspeise, Preis wie eine Hauptspeise
    Creme-Brulee mit Tonkabohnen: geschmacklich ok, 4 Euro 50 für eine Schale mit dem Volumen von vielleicht 3-4 Esslöffel  eine Unverschämtheit
    Die Informationen beziehen sich auf das Mittagsmenü.

  • 5.0 Sterne
    17.10.2011

    Traumhafte Bar mit modernen, kreativen Drinks, aber auch tollen Versionen der guten Klassiker. Bartender und -besitzer Klaus St. Rainer hat übrigens dieses Jahr den Mixology Award Mixologe des Jahres gewonnen. Wir hatten zwar bei unserem ersten Besuch nur begrenzt Zeit, aber was wir da serviert bekamen, hat uns sehr glücklich gemacht.
    Die Bar selber wurde ursprünglich 1937 als Teil eines Mega-Gastronomie-Projekts eröffnet und verfügt über eine beeindruckend verzierte Wand mit riesigen, goldenen Landkarten. Diese wurde erst 1985 wiederentdeckt, als Mitarbeiter zufällig hinter die mit kitschigen Bildern bemalte Gipsverkleidung guckten. Bei nächster Gelegenheit werden wir uns dort definitiv etwas länger aufhalte um die Karte durchzuprobieren, dann gibt es ein etwas ausführlicheres Review. UPDATE: Karte ist inzwischen quasi durchprobiert, der herrvoragende erste Eindruck hat sich bestätigt. Inzwischen ist die Goldene Bar zu meiner absoluten Lieblingsbar in München avanciert. Ich bekomme jedes mal tolle neue Drink-Empfehlungen, die mein Rum-Herz höher schlagen lassen. Tolles Team, tolle Drinks  uneingeschränkte Empfehlung!

  • 5.0 Sterne
    4.2.2012

    Ein Laden der durch Ambiente und Qualität besticht. Die Lage direkt in Sichtweite zum englischen Garten, aber nicht für jeden sofort einsehbar macht das Paket perfekt!

    • Qype User xyn…
    • Bad Tölz, Bayern
    • 0 Freunde
    • 35 Beiträge
    3.0 Sterne
    10.9.2011

    Leckeres Essen, tolles Ambiente, konfuse Bedienung

    Ich war seit dem Besitzerwechsel einige Male dort und war immer wieder verblüfft: draussen ist Selbstbedienung, oder auch nicht, oder dann doch wieder Das Personal ist unterschiedlich motiviert ;-) und seitdem die Kuchentheke umgebaut ist, habe ich leider keine Lust mehr dort zu essen. Es kann irgendwie nicht angehen, dass der Kuchen völlig offen im Durchgangsbereich vom Museum zum Cafe steht und die Kinder daran rumspielen/draufhusten können Habe das Personal darauf angesprochen, es sollte angeblich hygienischer gelöst werden  Monate später: das gleiche

  • 5.0 Sterne
    17.11.2011

    Im Moment mein Bar-Favorit. Sehr angenehme Einrichtung, gut sortierte Bar und an bestimmten Abenden eine wunderbare Clubstimmung auf der Terrasse.

  • 2.0 Sterne
    5.1.2012

    Angeregt durch Empfehlung von einem Berliner Bar-Kenner (der sich dazu verstieg zu behaupten, dagegen sähe Schuhmanns alt aus) sowie dem Mixology Award bin ich mit hohen Erwartungen in die Goldene Bar gekommen und habe mich auf moderne, inspirierte Drinks gefreut. Das traf auf die Eröffnung mit dem French Sprizz ja noch zu, allerdings folgten dann mit Haus der Kunst-Coctail sowie dem Rum-Coctail Dudeman (der auch noch in einem albernen Dämonen-Keramik-Gefäß gereicht wurde, die Nachbarin trank aus einem Totenkopf-Gefäß) absolute Durchschnitts-Drinks (nicht schlecht, aber banal), obwohl ich mehrfach um Empfehlungen für kreative Coctails gebeten hatte.
    Noch enttäuschender war allerdings das Essen: waren die Vorspeisen noch ganz okay, so waren die Hauptgerichte unter dem Niveau einer Studentenkneipe. Pasta mit (diffusem ) Entenragout) sowie Boeuf Strroganoff, angeblilch Rinderfilet, vom Geschmack her allerdings eher an Leber erinnernd. Der Kellner nahm den Hinweis auf mangelnde Fleischqualität beider Gerichte lediglich verwundert zur Kenntnis
    .

    • Qype User hilli6…
    • München, Bayern
    • 9 Freunde
    • 19 Beiträge
    3.0 Sterne
    5.5.2012

    Coole Location. Leider noch coolere Kellner mit dem Serviceethos von Mitropabeamten.

  • 4.0 Sterne
    1.4.2009
    Erster Beitrag

    sehr spezielles ambiente:
    wandmalereien von karl heinz dallinger aus dem jahre 1937, lichtinstallation und möblierung von konstantin gricic aus den mittleren 90ern-
    fotos siehe:
    hausderkunst.de service cafe

    der laden wird bespielt von feinkost käfer und kann angemietet werden-

    im sommer draussen sitzen auf der schattigen nordterrasse mit blick in den englischen garten
    (qype.com/place/27784-Eng…-
    ein katzensprung zu den eisbach-wellenreitern
    (qype.com/place/40513-Eis…)-

  • 5.0 Sterne
    27.2.2011

    Wirklich superfeines Ambiente, netter Service, leckeres Essen und auch die Cocktails überzeugen. Aujagernewieder!*

    • Qype User mannam…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 137 Beiträge
    3.0 Sterne
    12.7.2011

    Mannomann. Schicker Laden. Bis spät in die Nacht anständiges Essen, Drinks gut. Tolles Ambiente. Schade, dass der Normalo-Gast mal wieder der Bittsteller ist. Für die nächsten Besucher: Seid dankbar, wenn ihr wahrgenommen werdet, d.h. eure Bestellung äußern dürft und diese dann auch erhaltet. Germanys next Starkellner sozusagen. Wie auch immer: super Platz.

    • Qype User legost…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 22 Beiträge
    2.0 Sterne
    8.6.2012

    Das Ambiente dieser Location ist schon ausgefallen aufgrund der in Gold- und Braun-Farbtöne gehaltenen Innenräume - nomen est omen. Außen dagegen die riesige Terrasse des ehemaligen NS-Prachtbaus mit Blick ins Grün des Englischen Gartens bzw. den Parkplatz des P1. Stühle und Tische passen gut zum künstlerischen Flair, sind aber teilweise schon sehr unbequem. Zwei Tischtennisplatten laden zur Bewegung ein, bei uns legte ein DJ dazu die Musik auf.
    Die Karte wirkte etwas schlicht, zu den Speisen und Getränken kann ich leider nichts sagen: Das Service-Personal kennt sich augenscheinlich in den aktuellen Modetrends aus, besticht aber auch durch Unfreundlichkeit und schlechte Serviceabläufe. Wir bekamen nach der Tischsuche und einiger Wartezeit Karten auf den Tisch geknallt, zu einer Bestellung kam es aber nicht, da uns die Wartezeit trotz des umfangreich vorhandenen Personals zu lange wurde.
    Von daher null Sterne für den Service, zwei Sterne für das Potential des Ladens.

    • Qype User frankd…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 4 Beiträge
    2.0 Sterne
    4.2.2012

    waren gestern abend in der goldenen bar: kurz um extreme enttäsuchung. die toiletten waren dreckig und das essen echt schlecht. die cocktails waren ok aber da gibts in MUC wirklich besseres und auch noch günstiger.

Seite 1 von 1