Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    22.8.2008
    Erster Beitrag

    Nicht vergessen sollte man auf seinem Rundgang durch Holzminden sich diesen hübschen und historisch interessanten Teil Holzmndens anzuschauen.
    Hier hat der Schriftsteller Wilhelm Raabe (geboren in Eschershausen) einen Teil seiner Kindheit verbracht.
    viele sehr schöne alte Fachwerkhäuser sind hier zu sehen, an den Straßenschildern findet man kleine Erläuterungen zu den Namen und an der Ecke Goldener Winkel und Kolk steht die Duftstele Nr. 9, mit dem Duft von Äpfeln und einer Erläuterung über die Herstellung von Apfelduft/Geschmack. Zusätzlich erfährt man etwas über Wilhelm Raabe.
    von der Innenstadt kommend geht man am bestenhinter der Kirche vorbei geradeaus, bis man an das Straßenschild Kolk gelangt (parallel zur Weser). Man biegt in den Kolk ein und gelangt so zum goldenen Winkel und dem Haus goldener Winkel Nr. 8, wo einst Wilhelm Raabe mit seinen Eltern wohnte. Die Fetkötersche Mühle, die dem Kolk (versumpfter Teich, der durch Aufstau der nördlichen Holzminde entstand) seinen Namen gab ist leider bereits 1800 abgerissen worden.
    Heute ist hier ein schönes Wohngebiet.

Seite 1 von 1