Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

  • 4.0 Sterne
    23.5.2011
    Erster Beitrag

    Wir waren beim letzten Zoobesuch vor gut zwei Wochen in diesem wunderschönen Cafe Eis essen.
    Das Haus in Jugendstil ist schon von außen etwas besonderes und auch die Inneneinrichtung ist sehr schön gemacht.
    Die etwas rustikalen Holzmöbel passen sehr gut zu den Weltkarten und Bildern.

    In der Ecke ist ein kleiner Kinderbereich mit vielen verschiedenen, gut gepflegten Spielsachen.

    Die Bedienung war sehr freundlich und zuvorkommend. Mir ist es wichtig, dass man sich willkommen fühlt.
    Die Preise sind durchschnittlich, unser Eis war es leider auch - deshalb nur 4 Sterne.

    Cremigeres Eis und etwas raffiniertere Dekoration würden den Besuch dort zu einem weiteren Highlight im Zoo machen.

  • 1.0 Sterne
    16.8.2013

    Schrecklich!
    Das Essen kommt von Sodexo und so schmeckt es auch pnn.de/pm/712673
    Dazu habe ich selten so unfreundliche Kellnerinnen angetroffen. Jetzt mögen manche mit dem Argument kommen Naja, im Zoo ist ja sooo viel los, da kann man nicht immer freundlich sein Schön und gut, aber ich war der erste Gast des Tages und auch da sind sie nicht freundlich.
    Zudem mussten wir sehr lange auf unser Kindergericht warten, obwohl kein Gast weit und breit zu sehen war.
    Ich kann diesem Abfertigungsservice und dem dementsprechenden Essen nix abgewinnen und schon gar nicht empfehlen. Sorry!

  • 5.0 Sterne
    31.10.2012

    Gutes Essen. Nette und flinke Bedienung. Uns hat es super gefallen. Empfehlendswert.

  • 4.0 Sterne
    20.11.2011

    Wir waren mit einer großen Gruppe hier und ich muss sagen, im Großen und Ganzen gab es nichts auszusetzen. Wir wurden schnell und freundlich bedient, es klappte alles und geschmeckt hat es ebenfalls. Den einen Punkt Abzug gibt es für die tatsache dass einige Dinge auf der Karte nicht da waren mit dem Hinweis, dass es die Karte vom letzten Jahr wäre.

    • Qype User jup…
    • Dresden, Sachsen
    • 0 Freunde
    • 4 Beiträge
    5.0 Sterne
    7.8.2011

    Wir waren heute zum Sonntags-Frühstück (findet alle zwei Wochen statt) da und waren total begeistert. Dazu muss ich sagen, dass meine Freundin eine äußerst kritische Frühstückerin ist und schon über die Frühstücke in sehr guten Hotels und (von verschiedener Seite) empfohlenen Frühstücks-Locations sehr ausgiebig gemeckert hat. Ich habe sie mit der Reservierung überrascht und war dementsprechend nervös.

    Zunächst zum Konzept: Es gibt eine Karte mit acht warmen und kalten Frühstücksgerichten, von denen sich jeder zwei aussuchen darf. Dazu gibt es ein kleines Buffet mit frischem Obst, süßem Gebäck, Müsli und verschiedenen kleinen Süßspeisen-Gläschen (Rote Grütze mit Vanille-Soße, Quarks, etc.) und einem Schokoladenbrunnen (dafür gibt es auch noch vorbereitete Obst-Spieße).

    Wir haben uns dafür entschieden, zunächst jeder ein kaltes Frühstücks-Gericht von der Karte (Finnen-Baguette mit Räucherlachs und Kornspitz mit Roastbeef) zu nehmen. Da beide Brote aufgeschnitten und belegt und somit je zwei Hälften waren, haben wir eins getauscht, so dass jeder ein Kornspitz und ein Finnen-Baguette hatte. Beides war sehr lecker, schön angerichtet und kam mit noch einer Kleinigkeit (Shrimps-Cocktail bzw. Frischkäse-Empanada). Anschließend hatten wir einmal ein Gericht aus dreierlei Fleischen (Bratwürstchen, Köttbular und Putenröllchen in verschiedenen Saucen mit Baguette) und Pancakes mit Heidelbeeren. Vor allem die Pancakes waren sensationell! Obwohl wir nach dem zweiten Gang schon recht satt waren, mussten wir natürlich noch das süße Buffet probieren. Hier hat uns auch alles vom Windbeutel über die Brownies bis zur Melone sehr gut gefallen.
    Mein Freundin fand vor allem gut, dass man zum größten Teil am Tisch bedient wird (der Service war übrigens auch überdurchschnittlich) und dadurch, dass man sich die Gerichte nicht wie beim Frühstücksbuffet selber zusammenstellt, sondern diese aus der Küche kommen, das Essen einfach besser aussieht und komponiert ist. Man hat im Vergleich zu einem a la carte Frühstück wiederum den Vorteil einer größeren Auswahl durch zwei verschiedene Gerichte und das zusätzliche Buffet.
    Heißgetränke und Orangensaft sind übrigens im Preis enthalten. Hier liegt vielleicht der einzige Kritikpunkt, nämlich das die Getränke nur Standard sind und nichts besonderes. Der Kaffee ließ sich aber sehr gut trinken.
    Für das ganze bezahlt man knapp 15 Euro pro Person, was unserer Meinung nach ein sehr guter Preis für eine überdurchschnittliche Frühstücksleistung ist. Man muss natürlich auch erst einmal in den Zoo hineinkommen, was bekanntlich auch ein paar Euro kostet.

Seite 1 von 1