Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Bearbeiten
  • 5.0 Sterne
    25.10.2013

    Bei Stefan Hartmann kann man sehr gut essen. Verglichen mit den anderen Sterne - Restaurants hier in Berlin ist es sogar als preiswert zu bezeichnen.  Der Service ist sehr aufmerksam. Ein tolles Restaurant für den Feinschmecker.

  • 1.0 Sterne
    20.3.2014

    Leider hat das Hartmanns dicht gemacht, aber in einer Art und Weise, die in keiner Weise akzeptabel ist. Angekündigt wurde gegenüber der Presse die Schliessung für Mitte April 2014, in einer Blitzaktion wurde aber bereits am Tag der Pressemitteilungen am 14.03. das Restaurant geschlossen. Seitdem keine telefonische Erreichbarkeit mehr, keine Anrufbeantworter-Ansage, keine Mitteilung auf der Homepage über die Schliessung. Und vor allem kein Dank an die Gäste. Schade, dass so der exzellente Eindruck, den dieses Restaurant stets hinterlassen hat, nachhhaltig getrübt wird. Sich auf diese Art und Weise aus der Gastronomieszene zu verabschieden ist stillos und inakzeptabel. So richtig begreifen kann ich es nicht, aber die Enttäuschung über Stefan Hartmann sitzt tief.

  • 5.0 Sterne
    13.5.2013

    Stolze Preise, ja das fällt einem vielleicht sofort ins Auge, wenn man es sich nicht leisten kann, die Speisekarte nur links zu lesen. Doch wenns mal etwas gehobener sein soll, dann ist das Hartmanns im qurligen Kreuzberg in der Fichtestraße genau das Richtige. Ob draußen auf der schönen Terasse mit Blick auf den Bunker oder Drinnen, gerne auch im hinteren, kleineren Teil des Restaurants  die Tische sind immer wundervoll gedeckt und angerichtet.
    Die kleinen Hocker draußen überzeugen nicht wirklich, aber das ist auch nur ein kleiner Kritikpunkt.
    Ansonsten kann man hier wundervolles Essen genießen, gepaart mit einer tollen Weinbegleitung, bei der man merkt, wie gut unterschiedliche Weine ein Essen unterstützen können. Uneingeschränkt empfehlenswert und mit der witzigen Anekdote, dass hier auch der eine oder andere Mitarbeiter aus dem Guy am Gendarmenmarkt untergekommen ist

  • 4.0 Sterne
    4.10.2009

    Zum Aufsteiger des Jahres 2007" wurde Stefan Hartmann von der Jury Berliner Meisterköche" gewählt. Sein intimes Restaurant präsentiert eine kleine, aber feine Karte. Täglich gibt es ein Menu, das sich sehen lassen kann. Das Personal ist hilfsbreit und erläutert gern das Speisenangebot.

    Anmeldung erforderlich.

    Hier geht der Bericht weiter (berlin-reisen.suite101.d…) ...

  • 5.0 Sterne
    12.12.2010

    ein sehr schönes, etwas verstecktes Lokal. Neben dem Cochon bourgeois nun die zweite Top-Adresse in der romantischen Alt-Berliner-Fichtestrasse.
    Die Küche ist sehr sorgfältig, kreativ und stets das Geld wert. Ein helles und geschmackvolles Ambiente sowie der ausgesuchte Service sind zu loben. Ich finde das Restaurant sehr empfehlenswert für einen genußvollen Abend zu zweit.

    • Qype User Bluesf…
    • Dusseldorf, Nordrhein-Westfalen
    • 54 Freunde
    • 124 Beiträge
    5.0 Sterne
    8.2.2008

    Aufsteiger des Jahres in der "kleinen" Stadt Berlin, dann schnell der Michelin-Stern...
    Der raketenhafte Aufstieg des Hartmanns ist aber dann leicht zu erklären, wenn man sich einmal eines der leckeren Überraschungsmenus nebst passenden Weinen zu Gemüte geführt hat. Reingehen, hinsetzen, die Stimmung geniessen und sich einfach fallen lassen... Gerade die meisterhaft komponierten Menus sind der Bringer. Einfach nur voller Vertrauen "blind" das Menu mit Wein bestellen und warten, was da so kommt.... Nie ein Fehler!!! Ein wunderschöner Ort, wenn man mal feiern kann, aber auch so.... Vor allem: Das Hartmann`s hat seine Lockerheit und Urtümlichkeit auch nach dem Stern bewahrt: Man isst und trinkt auf hohem Genuß-Niveau, aber ohne die Steifheit und/oder das "Schickimicki", das mir in manchem anderem Fress-Tempel schon übel aufgestossen ist.

  • 5.0 Sterne
    7.4.2009
    Erster Beitrag

    Wir hatten das Hartmanns auf mehrfache Empfehlung aus unserem Bekanntenkreis für ein Geburtstagsessen ausgewählt und waren von Anfang bis zum Ende zufrieden.
    Vier Gänge Fischmenü sollten es sein, die durch die Bank gelungen waren und eine Menge Inspiration für die eigene Küche mitgaben. Die Weinempfehlung dazu war top, den Nichtalkoholtrinkern wurde ebenfalls ein passender, leichter Traubensaft kredenzt. Spitze!
    In puncto Service und Freundlichkeit gabs nichts zu meckern. Wir wurden zuvorkommend und mit Sachverstand bewirtet. Sympathisch am Hartmanns ist der fehlende Rummel, der um gleichwertige Adressen in der Stadt gemacht wird und das Restaurant bodenständiger daherkommen lässt. Sehr sympathisch!

    • Qype User T_Xber…
    • Berlin
    • 6 Freunde
    • 42 Beiträge
    4.0 Sterne
    20.3.2011

    Ja, es gibt tatsächlich ein Restaurant in Kreuzberg, das mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet worden ist, und ja, diese Auszeichnung ist auch vollkommen verdient. Das Interieur ist recht schlicht gehalten, Weiß und Cremefarben kontrastieren mit dunklem Holz und dass das Lokal im Souterrain liegt macht das Ganze ziemlich urig.

    Das Essen, was jawohl der ausschlaggebende Grund ist für ein Menü ohne Getränke knapp 80 Euro hinzublättern, ist sowohl den Besuch wert als auch dem Michelin-Stern entsprechend gut. Mir persönlich haben die Fleischgerichte allerdings deutlich besser geschmeckt als die Fischgänge des 7-Gänge-Menüs. Was die Gemüsebeilagen anging war es ein auf und ab - mal etwas wirklich geniales wie Wasabigurken, dann wieder ein relativ langweiliger Auberginenpamps. Bei den Fischgängen ist nichts schief gelaufen, aber der Kick hat mir gefehlt. Der Nachtisch und die Käseplatte waren gutes Mittelmaß für die Liga, in der das Hartmanns sowohl vom Anspruch als auch den Preisen her spielt - weder umwerfend wie die Fleischgänge noch so teilweise nichtssagend wie die Fischgänge, sondern einfach gut und den Preis wert.

    Diese Einschätzung trifft auf das Gesamtpaket jedoch nicht zu, was hauptsächlich am Service liegt und weswegen es einen Punkt Abzug gibt. Es wurden schlichtweg zu viele kleine Fehler gemacht, von denen ich hier nur einen Auszug wiedergeben will:

    Nachdem ich und meine Begleitung uns ohne in die Karte zu gucken für das 7-Gänge-Menü entschieden hatte, wurden wir nicht gefragt was wir gerne trinken möchten - statt dessen wurde einfach Wein gereicht, ohne nachzufragen. Ich als Liebhaber guter Biere war da erstmal baff und wäre gerne gefragt worden, was ich denn trinken möchte.

    Der leere Brotkorb wurde nur auf Nachfrage nachgefüllt.

    Leere Gläser wurden nur zögerlich abgeräumt.

    Das sehr junge Serviceteam war im Allgemeinen sehr freundlich, aber die Dame, die uns schwerpunktmäßig betreute, wirkte recht launisch. Mal wurde gelächelt und der Kontakt gesucht, kurz darauf fast schon die kalte Schulter gezeigt - irgendwie befremdlich. Auch dass der Sommelier (?) konstant französisch sprach, fand ich seltsam und etwas blasiert. Haute Cuisine in allen Ehren, aber ich spreche nun einmal kein Französisch und habe auch nicht vor, das zu lernen, nur um den etwas hochnäsig wirkenden Weinfritzen glücklich zu machen. Frankreich wäre wirklich ein Traum, wenn man nur irgendwie die französischen Männer loswerden könnte... ;-)

    So, genug gemeckert. Insgesamt eine klare Bereicherung für die Berliner Gastro-Scene, aber das nächste Mal werde ich nicht das Menü nehmen, sondern mich a la carte auf die Fleischgerichte beschränken.

    Preis/Leistungsverhältnis ist - insbesondere wenn irgendwann das Servicepersonal erstmal mehrheitlich über 25 Jahre alt ist und ein bisschen herzlicher/eingeübter/konstanter wird - in Ordnung.

  • 4.0 Sterne
    17.2.2012

    Wir waren gestern im Hartmanns. Das Essen war sehr gut, die Portionen trotz der 7 Gänge so klein, das nachher noch Hunger übrig blieb.
    Die Weinbegleitung war gut aber nicht herausragend. Die Rotweine waren nicht so stark wie wir es uns gewünscht hätten.
    Es war gut aber leider nicht herausragend.

    • Qype User nida…
    • Berlin
    • 2 Freunde
    • 79 Beiträge
    5.0 Sterne
    20.6.2009

    Das Restaurant ist der schönen Fichtestr in Kreuzberg zwischen vielen anderen kleinen Restaurants gelegen.
    Das Interieur ist sehr gemütlich, weiß und dunkles Holz dominieren.

    Service: Wir hatten telefonisch reserviert und gleich bescheid gesagt, dass zwei Vegetarier mitessen werden. Der Kellner wusste allerdings von nichts und stelle die gleichen Fragen wie am Telefon ein zweites Mal: Ist Fisch in Ordnung? - Nein, aber Muscheln wären sehr schön. - Gabs dann aber nicht. Ein wenig enttäuschend. Ansonsten waren die Kellner sehr kompetent und zuvorkommend.

    Getränke: Der Riesling-Sekt als Aperitif war ausgezeichnet. Zum Essen gab es einen Pfälzer Riesling 2008 - auch sehr gut.

    Essen: Beim Essen gab es wirklich nichts zu meckern! Wirklich alles ausgezeichnet. Frühlingssalat mit Frischkäse, Erbsenrisotto und Griesschnitte mit Eis und Kompott.
    Nur sollte man doch eher zum 4-Gang-Menü greifen, da die 3 Gänge nicht wirklich satt machen.

    Alles in allem wirklich ein sehr gutes Restaurant, welches dennoch nicht aufgesetzt und sehr gemütlich ist.

    • Qype User roboba…
    • Berlin
    • 72 Freunde
    • 75 Beiträge
    5.0 Sterne
    27.10.2012

    Un restaurant qui me plaît peut-être autant que le ETA Hoffmann. Service sans doute plus attentif et courtois que l'autre restaurant qui était jusqu'à présent notre restaurant préféré. J'ai mangé chez Hartmanns un morceau de boeuf (dont j'oublie malhreureusement le nom) comme je n'en ai jamais mangé. Expérience culinaire exceptionnelle. Service excellent et en francais, bien que cela ne soit pas important, sans flafla. Suggestion de vins parfaite. C'est certain qu'on y retourne, bien que la facture soit un peu salée

  • 5.0 Sterne
    14.4.2009

    5 Gänge und keinen Einzigen haben wir bereut!!! Dazu die korrespondierenden Weine von einem ausgezeichneten Fachmann empfohlen. Der Service sehr aufmerksam, freundlich und dezent. Und eine sehr angenehme, entspannende Atmosphäre im kleinen Gastraum.
    Wir können das Hartmanns nur bestens weiter empfehlen, denn auch wir werden wieder kommen! Wunsch an den Inhaber: Eröffnung eines zweiten Restaurants in der Hansestadt :-)

    • Qype User Polarf…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 61 Beiträge
    4.0 Sterne
    19.5.2011

    Schönes Restaurant mit einer sehr angenehmen Atmosphäre. Die Küche ist echt toll mit sehr ausgefallenen Speisen, die uns echt begeistert haben. Einziges Minus sind die recht hohen Weinpreise, die bei 7 EUR für ein 0,1l Glas starten. Dies animiert einen nicht gerade zu einem hohen Weinverbrauch.

    Vorschlag ans Hartmanns: Lieber nur mit 350% kalkulieren und dafür mehr Wein verkaufen.

    • Qype User film-m…
    • Berlin
    • 2 Freunde
    • 26 Beiträge
    5.0 Sterne
    6.7.2012

    Nun  endlich nach 5 Jahren- waren wir bei Stefan und ließen uns einfach mal überraschen. Wir sind zwar keine echten Feinschmecker aber in diesem Restaurant kann man durchaus einer werden!!
    Wir hatten ein 5 Gänge Menü mit Weinbegleitung. Vorher ein amuse gueule hinterher ein paar selbstgemachte Pralines  das Essen war ein Knaller!! Der Service ist super kann auch alles erklären welche Kreationen man gerade serviert bekommt (schon mal gebackene Kapern probiert?). Ich kann nicht mehr aufzählen was genau wir hatten aber von Fisch zu Fleisch war alles dabei. Das Essen war einfach grandios  jeder Gang etwas ganz Besonderes. Die Weine dazu ein Knaller  wer noch kein Gourmet ist fühlt sich hier wie einer!! Stefan Hartmann kocht übrigens auch immer bei Kreuzberg kocht im Rahmen des Bergmannstrassen-Festes am Chamissoplatz (neben anderen guten Köchen). Dort kann man dann einen Gang für wirklich kleines Geld probieren. Dazu natürlich auch den passenden Wein. Für diejenigen die sich mal was wirklich tolles leisten wollen und können, empfehle ich das Hartmanns!! Großartiges Essen, toller Service, leicht (!!!) gehobenes Preisniveau. Kostet in München sicherlich das Doppelte  wenn nicht mehr.
    Und das Ganze in der wunderschönen Fichtestrasse  ein Besuch lohnt unbedingt!!

  • 5.0 Sterne
    1.5.2011

    Eigentlich wollten wir in's Hartmanns gehen um uns diesen Sterne-Küche Tick abzugewöhnen. Hey, bei unserem Lieblingsitaliener gibts auch gutes Essen welches deutlich weniger kostet und deutlich besser portioniert ist. So groß kann doch da der Sprung nun auch nicht sein.

    So dachten wir uns das.

    Pustekuchen.

    Zwei vollkommen paralysierte Personen verlassen um ca. 23:00 das Hartmanns. Nach gut 3 Stunden kulinarischer Rundumversorgung ist beiden sofort klar: das war es Wert! Jeden Cent! Jederzeit wieder!

    Wir hatten das komplette 7-Gänge Menü, meine Begleitung nur mit einem einzelnen Wein (welcher übrigens nicht berechnet wurde - genau wie eine unserer 3 Flaschen Selters), ich mit kompletter Weinbegleitung.
    Nach dem Nachtisch ist man auf jeden Fall satt - viel weniger Gänge würde ich aber bei großem Hunger nicht empfehlen.
    Der Rest war einfach nur (bis auf eine Kleinigkeit - dazu später mehr) perfekt. Das fängt bei den Brotaufstrichen, dem exzellenten Brot und dem Gruß aus der Küche an, geht über die tolle, passende Weinbegleitung, die jeden Gang nochmal mit weiteren Geschmacksnuancen versehen hat sowie die unglaublich guten Hauptgänge und mündet in einem phänomenalen Dessert, an welches wir jetzt noch hin und wieder voller Wehmut zurückdenken. Einzig und alleine den Rochen hätte ich nicht unbedingt auf dem Teller haben müssen. Dieser war zwar lecker, aber geschmacklich auch nicht so außergewöhnlich, dass ich es gerechtfertigt finde so ein Tier um die halbe Welt zu karren.
    Seltsamerweise war mein persönliches Highlight die Kalbszunge und das Kalbsbries. Ein Gericht, welches ich mir a'la Carte NIEMALS bestellt hätte, bei Hartmanns einfach nur ein Traum.

    Naja, lange Rede kurzer Sinn: wir werden bei unserem nächsten Berlin-Besuch auf jeden Fall wieder hinschauen und uns nach diesem Schlüsselerlebnis auch noch in andere Sterne-Restaurants wagen. Der ursprüngliche Plan, dieses Thema ad acta zu legen, ist irgendwie nicht so ganz aufgegangen ... Danke, liebes Hartmanns! ;-)

    • Qype User Kunstb…
    • Berlin
    • 2 Freunde
    • 45 Beiträge
    5.0 Sterne
    12.8.2011

    Ausgezeichnetes Restaurant. Angenehmerweise kein schickes Restaurant, sondern eines, in dem das Essen und der Gast im Vordergrund stehen.

  • 5.0 Sterne
    14.11.2011

    Sehr gutes Restaurant. Exzellente Bedienung mit super Essen. Ein Besuch wert.

    • Qype User Heffal…
    • Lübeck, Schleswig-Holstein
    • 0 Freunde
    • 17 Beiträge
    4.0 Sterne
    26.1.2011

    Wenn man von der etwas dilettantischen aber netten Bedienung absieht (der Kühling Gillot aus Nierstein wurde angekündigt als "erfrischender Riesling vom Weingut Nierenstein") war es ein gelungener Abend der das Geld wert war. ich hatte mich nur für 4 Gänge entschieden und musste nacher noch einen Burger essen ;-)Also beim Menu lieber all the way...an sonsten hat es sich gelohnt.
    Die Küche war kreativ und immer auf dem Niveau des neu erworbenen Sternes. Glückwunsch und weiter so!

    • Qype User BodySt…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 11 Beiträge
    5.0 Sterne
    5.3.2010

    Wir waren neulich mittags bei Hartmanns - und sehr, sehr angetan. Ein herzlicher Empfang, ein nahezu perfekter 3-Gänge-Lunch und die lautlose Erfüllung von Sonderwünschen - wir kommen wieder. Schön und vertrauenserweckend ist, das Stefan Hartmann sich nicht lange mit Effekten aufhält, sondern Aromen gekonnt herausarbeitet und stringent komponiert. Apfel-Meerrettich-Graupen etwa - das klingt so simpel und ist doch ein kleiner Geniestreich. Wir wünschen Durchhaltevermögen für das Konzept Mittagstisch - und kommen wieder.

    • Qype User Mesuli…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 3 Beiträge
    1.0 Sterne
    30.3.2009

    Hochwertiges Essen in Kombination mit freundlichem aber leider völlig unfähigem Service:
    Wir haben mit vier Personen ein wirklich hochwertiges Essen (Ausnahme Käseplatte)genoßen, das allerdings außerordentlich teuer war. Der Service dazu zeichnte sich durch Freundlichkeit und völllige Unfähigkeit aus. Kein einziger Gang wurde richtig serviert, der ursprünglich ausgewählte Weißwein war nicht mehr da und die Rotweinempfehlung (nett formuliert) wenig passend.
    Der Käseteller zum Nachtisch hatte keine 50gr Käse pro Teller zu bieten. Dafür 11.-EUR (!) pro Person zu berechnen war u.E. eindeutig überteuert. Für das Geld gibt es woanders in der Stadt besseres.

    • Qype User sensel…
    • Berlin
    • 1 Freund
    • 6 Beiträge
    3.0 Sterne
    8.2.2012

    Über das Essen muss man nichts mehr schreiben, es ist einfach spitze! Der Service hat allerdings schon bessere Zeiten gesehen. Die Begrüßung war freundlich-routiniert, hier hat alles gepasst. Auch der junge Mann, der für Brot und Wasser zuständig war, war sehr freundlich. Der aktuelle (anscheinend) Oberkellner passt allerdings gar nicht in das sonst sehr charmante Konzept des Ladens. Wenn der Gruß aus der Küche serviert wird, ist die süffisante Bemerkung Das nennt man Amuse Geule., unnötig. Die Weinflasche wird präsentiert: Die Präsentation der Weinflasche. (Ich fühlte mich an den Monty Python Sketch über das deutsche Restaurant erinnert). Nach dem Hauptgang nahm er die Dessert- und Käsebestellung auf, brachte dann ein falsches Dessert (was ihm sichtlich unangenehm war, das richtige Dessert wurde als kostenloser Zusatz angeboten  aber ich war dann schon satt). Beim Käseteller wurde explizit einmal ohne Ziegenkäse bestellt  es war Ziege auf dem Käseteller. Hier folgte dann zwar auch ein Ausgleich, aber die Belehrung über die Käsezusammenstellung passte eher in ein steifes Sternerestaurant als ins Hartmanns. Ich gehe dort hin, eben weil es nicht steif ist. Zum Abschluss dann Grappa  bitte mild! Die Flasche wird gebracht, er kann auf Nachfrage nicht sagen, aus welchem Trester der Grappa ist (obwohl es auf der Flasche aufgedruckt steht). Und mild war er nicht. Sicherlich ist mild bei Grappa eine Empfindungssache, aber es ist auch nicht der erste Grappa meines Lebens. Auf der Rechnung haben sich die Schnitzer dann nicht bemerkbar gemacht, eine weitere Reaktion gab es darauf auch nicht. Es geht beileibe nicht ums Feilschen  aber ein herzliches sorry soll Wunder wirken.

Seite 1 von 1