• “Und wenn der DJ gute Laune hat, erfüllt er sogar Musikwünsche.” in 7 Beiträgen

    Musik: DJ

  • “Wer auf alternative Töne, Indie, Rock und Härteres steht, kommt hier voll auf seine Kosten.” in 15 Beiträgen

  • “Es ist immer kostenlos (außer bei Konzerten natürlich)und auch die Getränkepreise sind absolut human.” in 7 Beiträgen

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
    • Qype User mekkaz…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 4 Beiträge
    5.0 Sterne
    31.7.2013

    Wenn Kiez dann auch immer Headcrash!
    Preise gut, Eintritt frei, unten gut zum Kickern, oben gut zum rocken
    Immer wieder gerne!

  • 5.0 Sterne
    14.10.2013

    Headcrash ist die erste Anlaufstelle wenn ich mit meine jungs aufen Kiez bin.
    das gute ist das die 2 Etagen haben bei den einen haben die so Charts Music ,wo ich meine Ehefrau absetze und ich gehe zu der andere Etage wo metal gespielt wird. die getränke sind echt gut und die leute da machen kein stress ,nicht so wie in anderen läden.

  • 5.0 Sterne
    30.7.2013

    Ein Club der fast immer besucht wird von mir wenn Kiez angesagt ist.
    Nettes und gutes Personal, hammer Leute und tolle Atmosphäre.
    Das man keinen Eintritt bezahlen muss macht sich echt gut!
    Empfehle Headcrash immer weiter! :)

  • 4.0 Sterne
    3.11.2013

    Süßer Laden und gute Preise! Die Musik kam mir meist sehr altbacken vor, nichts neues. Ansonsten passt alles. Werde noch öfter hingehen um mir eine klare Meinung zu bilden.

  • 3.0 Sterne
    4.11.2011

    Ach, am Head Crash scheiden sich die Geister... Ich war bis vor einem Jahr noch fast jedes Wochenende hier.. Aber nun?
    Mittlerweile ist ROCK ja so in, das jeder nach hinten gegelte Schnösel meint er wär Nikki Six, nur weil er im HeadCrash ein Bier trinkt..
    Leider ist der Laden zu sehr Mainstream-Rock- und Kiddie-Bude geworden.. Samstag kann man es im Erdgeschoß noch aushalten aber oben ist Mando-Diao-Black-Eyed-Peas-Poser-Party...
    Pluspunkt.. Hier gibts Staropramen und freien Eintritt, was für nen rockigen Zwischenstop okay ist.. Aber echte Rock-Fans (und härtere) gehen in andere Locations.. Die verrat ich hier aber nicht, sonst stehen da wohl auch bald Tommi-Hilfiger-Bubis rum ;-)

  • 3.0 Sterne
    7.11.2011

    Das Headcrash war am Wochenende mal wieder auf der Bergtour dabei. Irgendwann haben Freunde mich mal mit reingeschleppt, sonst wär ich aufgrund des Namens wohl niemals da gelandet. Aber Musik und Menschen sind garnz friedlich und auch gar nicht so hart ;) Und wie hier schon mehrmals geschrieben wurde: es ist mal so, mal so. Manchmal megavoll mit guter Musik, mannchmal leerer mit oller Musik.

    Gehört eben zu ner Bergtour dazu!

    • Qype User LillyB…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 21 Beiträge
    5.0 Sterne
    25.7.2013

    Geiler Laden!
    Wenn mal Kiez dann ist das Headcrash für mich ein muss!
    Oft laut und voll, aber meist mit guter Stimmung.
    Absolut einen Stern wert ist es, dass der Laden keinen Eintritt nimmt und man jederzeit gehen und wieder kommen kann!
    Ich mag den Schuppen und hab dort schon enige tolle Abende und Nächte verbracht!
    Gute Musik, nettes Ambiente manchmal komsiche Leute, aber da kann das Headcrash ja nix dafür udn wenn man mal dumm angemacht wird hilft einem das Personal schnell weiter! So mag ich das!
    Nur jetzt im (heissen!!!) Sommer (war letztes WE da) ist es da drin unerträglich heiss. aber damit haben ja alle Clubs eigentlich zu kämpfen.

  • 4.0 Sterne
    19.10.2010

    Das Headcrash ist wohl der Vorzeige-Hard&Heavy-Schuppen auf dem Hamburger Berg. Das nicht nur ich das so sehe beweist die Masse von Menschen, die sich an jedem Wochenende hier reinquetschen. Auf zwei Ebenen wird hier gemosht, getrunken oder einfach cool in der Ecke gestanden. Wenn die Besucherzahl am Samstag ihren Höhepunkt erreicht wird es mit dem cool in der Ecke stehen echt schwierig, weil sich die schwitzende, qualmende und zappelnde Menge wie ein Mahlstrom durch den Laden schiebt und alles mit sich reißt.

    Eine wirklich erfreuliche Sache ist der freie Eintritt, mit dem sich gleichzeitig der Besucheransturm erklären lässt. Die DJs sind mal besser und mal schlechter. Oben wird eher Rock, Indie, und poppigeres Punk-Zeug gespielt. Auf dem unteren Floor gibts Metal und HC auf die Ohren. Die Getränkepreise sind auch okay und die Crew kann man nur als nett, geduldig und mit Deeskalationsskills ausgestattet bezeichnen. Ich hab die schon ganz sachte auf Menschen einreden sehen, die ich als Türsteher längst mit nem Tritt auf die Straße befördert hätte. Irgendwie scheints auch so zu funktionieren - nicht schlecht.

  • 4.0 Sterne
    18.10.2010

    Eigentlich bin ich ja eher ein Fan von kleinen Clubs. Achso, und ich höre Rock, wer das nicht mag, muss meine Beiträge über das Hamburger Nachtleben also gar nicht erst lesen!

    Nun zum headcrash. Das ist kein kleiner Laden. Für den Hamburger Berg, der ja für die vielen klitzkleinen Clubs bekannt ist, sogar ziemlich groß. Aber man hat hier (zumindest in der oberen Etage) genug Platz zum Tanzen. Und wenn man einen guten Abend erwischt, kann man das hier die ganze Nacht zu feinster Alternative-Rock-Musik. Und wenn der DJ gute Laune hat, erfüllt er sogar Musikwünsche. In die obere Etage des headchrash sollte man wirklich nur gehen, wenn man Tanzen will und sonst nichts. Es ist einfach ein großer Raum, nicht hässlich, nicht schön, in dem es erst zu fortgeschrittener Stunde heiß und schwitzig wird.

    In der unteren Etage läuft andere Musik als oben, sozusagen als Alternative. Zum Beispiel wenn es einem oben zu hart wird (Metal und so...), dann kann mans mal unten versuchen. Hier ist es kleiner und auch gemütlich und die Musik ist ein bisschen gemischter. Da spielen sie zum Beispiel auch mal Hip Hop.

    Ideal also für: größere Gruppen und Leute, die einfach nur zu Rock tanzen wollen und denen es dafür in den kleinen Läden aufm Berg zu drängelig ist.

  • 4.0 Sterne
    18.10.2010

    Männer mit 3-Tage-Bart, Lederjacke, einem unglaublich lässigem Blick (und IRGENDWO auch garantiert ner coolen Tätowierung) ^^ jaaaaa, die findet man im Headcrash. :)

    Das Grünspan hat so nachgelassen, da müssen sich die Rocker der Stadt nun woanders versammeln, z.B. in diesem Laden auf dem Hamburger Berg.
    Hier kommt jeder, der auf Schlagzeug und Gitarren steht auf seine Kosten, mal ruhiger, mal härter, aber stets mehr als nur hörbar!
    Unten ist der Raucherbereich, weshalb ich mich bevorzugt oben aufhalte.

    Kein cooler, durchgestylter Laden und trotzdem viel cooler als viele andere!
    Ich mag diese entspannten Leute mit dem einzig vernünftigen Musikgeschmack. Rock on! \m/

  • 3.0 Sterne
    5.10.2010

    Das Head Crash ist ein relativ neuer Laden auf dem Hamburger Berg.
    Ursprünglich kam ich mal hierher, um den neuen Kicker unten im Keller auszuprobieren. Aber gerade weil der so neu und toll ist, spielen hier hauptsächlich Profis. Da ich nun aber kein Profi bin, habe ich es hier schwer malein Spiel zu gewinnen.
    Im oberen Bereich sind häufig kleine Konzerte. Ich vermute, dass es sich um Lokalbands handelt, da meist kein Eintritt verlangt wird.
    Ansonsten ist hier eben Musik. Der Laden wird aber irgendwie nie richtig voll. Vielleicht verläuft sich hier alles so, weil es eben 2 Etagen gibt.

    Achtung bei den Öffnungszeiten: Hier ist open End

  • 4.0 Sterne
    5.10.2010

    Wenn man auf etwas härtere Sachen, sprich Musik steht, sollte mal ins Head Crash gehen. Ein absoluter Rockschuppe, der bis in die frühen Morgenstunden geöffnet hat. Hier wird nämlich nicht aufgegeben. Hier wird getanzt , bis auch der Letzte umgefallen ist.

    Es gibt zwei Floor, auf denen abgezappelt werden kann. Also wenn der eine nicht gefällt, ruhig mal zum anderen pendeln.

    Witzig sind einmal im Monat die Karaokeabende. Da ist es  immer voll und super lustig. Fällt immer auf einen Freitagabend. Ruhig mal reinschauen.

    Die Getränkepreise sind völlig angemessen und sogar einen Raucherbereich auf beiden Ebenen gibt es. So fällt das ewig rein und raus wenigstens flach.;)

  • 5.0 Sterne
    14.8.2010

    Erste Sahne! Musik geil! Bier gut! Was will man mehr? Nix, eben.
    Hier kann man auch in den frühen morgenstunden noch tanzen und feiern, wenn man in den anderen Schuppen auf dem Hamburger Berg schon uhrzeitbedingt rausgeflogen ist. Um 08:00 Uht morgens macht der DJ normalerweise Schicht im Schacht, was aber nicht heißt, dass die Musik dann aus ist, sonderndann spielt er nur noch seine Lieblingsmucke, richtig harten Scheiß. Das vertreibt die meißten und mein Kumpel und ich ham noch mal ne viertelstunde die Tanzfläche nur für uns zum moschen. Geil! Hier enden unsere Partynächte in der Regel, bevor wir zum Fischmarkt tapern.

  • 4.0 Sterne
    29.1.2008
    Erster Beitrag

    OK, ich gestehe, ich war verdammt überrascht.
    Ich war oft im Headcrush, allerdings wirklich immer am Freitag. Hier hörte ich Billy Talent, Beatsteaks, Blurs Song2, mal die ärzte oder auch Deichkind
    Letzten Samstag wurde ich von einer Vielfalt überrascht, das war schon ziemlich witzig: Afrob und ferris MC mit reimemonster zu deichkind oder elektro, Rock, metal, pop..
    Dürfte daran gelegen haben, dass der DJ wirklich alles gespielt hat, was man sich so wünschte, ich fands klasse, hör ja alles, auch durcheinander, aber ich glaub für die meisten ist soooo querbeet auch nicht schön :/
    Für alle Omniphilen Musikliebhaber wie mich geht ruhig samstag hierher, sonst hände weg, zumindest vom Samstag

    • Qype User Svizzl…
    • Hamburg
    • 41 Freunde
    • 68 Beiträge
    5.0 Sterne
    1.7.2008

    war bis vor kurzem noch mein Lieblingsladen. Ich hab mich dort jede Woche aufgehalten.
    Schöne Musikmischung, nette Leute und das Bier ist auch erschwinglich.
    Toiletten sind auch immer sauber und am besten finde ich natürlich,dass der Eintritt frei ist.
    Auch für Konzerte eigenet sich das Head-Crash bestens.
    Die Lage auf dem Hamburger Berg ist auch perfekt, da kann man ja eh von Bar zu Bar stolpern.

  • 4.0 Sterne
    16.5.2013
    17 Check-Ins

    Ach das Head Crash meine erste Anlaufstelle auf dem Kiez. Meiner Meinung nach auch einfach der Beste Laden auf dem Kiez.
    Hier gibt es halt auch einfach genau meine Musik. Auf einem Floor wird immer Heavy Metal und co. gespielt und auf dem anderen Poprock, Indie und aktuelles.
    Eintritt ist hier frei, außer es findet ein Konzert statt und die Getränke Preise sind auch voll in Ordnung. Bei  nem Becks Lemon beispielsweise ist man bei um die 2,80 Euro dabei.
    Etwas negatives muss ich zu Head aber sagen, denn Phasenweise hat man das Gefühl der Laden vergisst sein Motto und schweift zu sehr in den  Hip Hop, Elektro oder sonstigen Bereich ab, was ich denn schon ziemlich Schade finde, denn wer ins Head Crash geht will eig. zu Rock abdancen oder bei Rock gemütlich nen Bier trinken und nicht ein ganzen Abend mit Dupstep und co. verbringen.
    Aber da der Eintritt frei ist, kann man man getrost mal vorbei schauen, bzw. lohnt es sich für mich auf alle Fälle immer mal vorbeizuschauen, weil wenn man wider ein abschweifender Abend dort stattfindet, kann man ja einfach wieder gehen, ohne sich zu ärgern dafür noch  nen Haufen Eintritt bezahlt zu haben.
    Also an alle Hard Rock bis Poprock Fans lohnt sich auf alle Fälle mal ein Blick da rein.

    • Qype User paracu…
    • Hamburg
    • 21 Freunde
    • 104 Beiträge
    4.0 Sterne
    2.4.2008

    Im Suff bin ich mal zum DJ hin und meinte: Du bist der beste DJ der ganzen Stadt, Mann. EHRLICH! Er grinste etwas verlegen, aber es war mein ernst. Nicht, weil er nur meine Lieder spielte, sondern weil er ein perfektes Händchen für die tanzende Masse hat. Er weiß, wann er was wie lange durchziehen muss und wann es Zeit für Veränderungen ist. Dann, wenn das Mainstreampublikum müde wird, dann spielt er auch mal Alexisonfire, nachdem ich ihn fünf mal drum gebeten habe. Stets nett natürlich, wie beide jetzt.

    Dass der Club freien Eintritt hat, das macht natürlich Laune. Die Preise an der Bar sind auch sehr fair, auch wenn ich für mein Jever immer runter an die Bar rennen muss. Egal, es gibt schlimmeres. Die Räumlichkeiten sind großartig, unten gibts 'ne große Couch, einen Kicker und alle sind ausgesprochen nett, die dort arbeiten. Selbst wenn man sich zum zehnten Mal darüber beschwert, dass man für sein Lieblingsbier Treppen steigen muss. Ich besser mich, versprochen.

    Freitags ist ein guter Tag, um dort zu feiern. Wenn man denn Bock hat, zu härteren Klängen zu tanzen. Da Mädchen das tanzfreudigere Publikum sind, wird natürlich viel für deren Zufriedenheit getan. Doch wer Geduld hat und sich einfach mal treiben lässt, der darf sich auch mal über Pantera oder Helmet freuen. Ich glaube auch, im Vollsuff zu Slayer gebangt zu haben. Bin mir aber nicht sicher.

    Weiter so. Ich hoffe, dass der Laden dort länger bleibt, als die Vorgänger. Genau so einen Club braucht diese Stadt!

    • Qype User Ladylu…
    • Hamburg
    • 8 Freunde
    • 116 Beiträge
    4.0 Sterne
    14.11.2008

    Puuuuuhhhkrass.
    Waren gestern im Head Crash auf einem Band-Festival. Fünf Heavy-Metal-Bands, die von 20.00h bis 01.30h gespielt haben. Ehrlich - das ist so gar nicht meine Musik und hätte uns der Drummer der letzen Band nicht zu seinem Konzert eingeladen, ich wäre nie und nimmer auf die Idee gekommen, mir sowas anzutun. Aber gut - Musik ist Geschmackssache und man soll ja auch mal Neues wagen ;-)

    Zum Laden selbst kann ich nur Positives sagen. Super entspannte Atmosphäre, faire Getränkepreise, nette Leute hinter den Bars usw. Die Toiletten sind so, wie Kiez-Toiletten nunmal so sind.
    Nen Kicker gibt's auch und wenn einem die Musik oben zu laut wird, kann man einfach nach unten gehen und dort ein wenig, naja, entspannen ;-)

    Wenn ich mir die Vorredner-Beiträge durchlese und sehe, dass sonst Musik von Nirvana, Green Day, Ärzte usw. gespielt wird: joah da komm ich gern mal wieder vorbei ;-)

    • Qype User Taline…
    • Hamburg
    • 23 Freunde
    • 72 Beiträge
    3.0 Sterne
    17.1.2009

    Das Headcrash hat vor allem zwei Vorteile: Eintritte sind (außer zu Konzerten) immer frei! Außerdem ist der Raucherbereich auch ein Bereich, in dem man sich gerne aufhält (auch länger als nur für die eine Zigarette zwischendurch).

    Musikalisch ist das Headcrash relativ abwechslungsreich, dank der vorher bekannten Themen weiß man schon, was ungefähr laufen wird.
    Die Getränkepreise sind in Ordnung, bei Longdrinks ab 5,50 Euro ist das Glas auch groß genug um diesen Preis zu rechtfertigen.

    Bisher größtes Manko ist meiner Meinung nach, dass man es besonders im Sommer oben im Discobereich kaum aushalten kann, gerade wenn es voll ist heizen die Menschen die Räumlichkeit so schnell auf das es am Ende ziemlich unangenehm dort wird.

  • 4.0 Sterne
    25.1.2009

    Mitten auf dem Hamburger Berg, fast neben Rosis Bar findet man das Headcrash. Eine Bar, ein Club .. egal was es ist: Man kann hier wirklich gut rocken. Und rocken kann man am Besten zu Rock :-)

    Von Do - Sa hat das Headcrash seine Pforten geöffnet. Auf 2 Etagen könnt ihr entweder zur Musik abgehen oder eins der vielen Konzerte besuchen! Ein Besuch im Headcrash lohnt sich wirklich !!

    Einen klitzekleinen Stern muss ich leider abziehen, weil der Hansemann dort seit Kurzem nicht mehr auflegt. Der Hansemann gehörte einfach ins Headcrash und wenn er seine Probleme wieder in den Griff bekommen hat, hoffen wir ihn dort bald wiederzusehen :)

  • 3.0 Sterne
    16.2.2009

    Direkt am Hamburger Berg inmitten von St. Pauli liegt das Headcrash.
    Musikalisch ist alles dabei was sich grob in die Schublade rock bis metal platzieren lässt. Die Getränkeauswahl ist vernünftig, die Preise sind auch in Ordnung. Wer bei lauter Musik mit vielen Menschen feiern will ist im Headcrash bestens aufgehoben.

    Etwas Punktabzug gibt es für das Ambiente das irgendwie keines sein will. Man nehme dunkle Räumlichkeiten, lasse das Licht weg und stecke viele Menschen rein die zu Rockmusik feiern. Das kann nett sein aber nichts für jedes Wochenende.

    • Qype User Hackgo…
    • Hamburg
    • 9 Freunde
    • 80 Beiträge
    4.0 Sterne
    19.7.2009

    Oben werden häufig Konzerte gegeben, unten findet sich eine Bar mit Dancefloor. Die Musik befindet sich irgendwo im Alternativ/Rock-Bereich wieder.

    Es gibt Club Mate, ein großer Pluspunkt. Deshalb ist die Location auch gut geeignet, wenn es schon etwas später wird. :)

    • Qype User StPaul…
    • Hamburg
    • 15 Freunde
    • 116 Beiträge
    1.0 Sterne
    31.8.2009

    Schlecht, schlecht, schlecht!

    Mir wurde alternative Musik versprochen und was habe ich bekommen? Indie. Von Rock/Hardcore/Metal/Punk war nichts zu hören.

    Das Publikum war das gleiche wie in jedem anderen Laden auf dem Berg.

    Also ob ich den Laden noch einmal aufsuchen werde bezweifle ich doch stark.

  • 5.0 Sterne
    23.8.2012

    Man darf nicht nur drüber reden  man MUSS es.
    Nirgendwo ist Karaoke so toll und einzigartig wie jeden 1.Freitag im Monat im Headcrash. Egal ob jung oder alt  sowohl Sänger/in als auch Liedauswahl  hier sollte jeder mal den Mut gefunden haben, um ins Mikro zu trällern.
    Du traust dich nicht? Dann erweise denen die sich trauen die Ehre und den Respekt, dass du dabei bist und für sie applaudierst!

    Karaoke gibts nicht mehr, aber Musik, DJs und Barleute bekommen weiterhin 5Sternchen.. Ein kleines Stück zuHHause, dass man viel zu selten besucht..

    • Qype User Jazu10…
    • Hamburg
    • 28 Freunde
    • 3 Beiträge
    5.0 Sterne
    20.8.2010

    Uns wurde das headCRASH wärmstens empfohlen... also wir hin! War gar nicht schwer zu finden.... Musik voll der Hammer jedenfalls im Keller (wenn man auf etwas härtere Mucke steht, wenn nicht gibt es oben noch eine Alternative!) wir haben aber beide Floors besucht und sind letztendlich unten hängengeblieben :-)

    Im Großen und Ganzen kann ich es nur weiter empfehlen, ich weiß jetzt endlich wo ich auch mal mit meinen Mädelz hin gehen kann, wenn sie mich mal besuchen kommen....

    • Qype User amuse…
    • Hamburg
    • 7 Freunde
    • 37 Beiträge
    5.0 Sterne
    6.9.2011

    Wenn ich auf den Hamburger Berg feiern gehe, dann ist ein Besuch im Headcrash unausweichlich!
    Vor ein paar Jahren bin ich gerne ins Grünspan oder in den Kaiserkeller gegangen, muss aber sagen das die Musik mir dort mit der Zeit ziemlich auf die Nerven ging. Im Headcrash ist immer Abwechslung geboten.
    Ich bin meistens oben, da ich doch eher von der seichteren Indie- Rock- Schiene komme und dort ist es zwar immer extrem stickig und schwitzig, aber wer für umsonst bei so geiler Musik einfach nicht abgeht, der ist im Headcrash einfach nicht aufgehoben.
    Ansonsten habe ich im Mittelgang schon das ein oder andere nette Gespräch gehabt. Also mir gefällt der Laden sehr, ich kann das irgendwie garnicht anders beschreiben, denn jedes mal wenn ich dort war haben die halt genau die Musik gespielt die ich mag.

  • 5.0 Sterne
    22.11.2011

    Mit den schmucksten Musikern, die der Kiez zu bieten hat LIVE auf der Bühne zu stehenimmer wieder ein Traum!!! :)))
    Zum einfach Spaßhaben und schiefsingen genauso geeignet, wie um zu zeigen, dass du wirklich was drauf hast!!!
    Großartige Veranstaltung  fernab vom schäbigen billig Karaoke-Image!

  • 3.0 Sterne
    20.2.2013
    23 Check-Ins

    Ach ja, mein geliebtes headcrash, was haben ich früher hier für geile Partys gehabt oder haben hier begonnen oder geendet. Location, Musik, Leute, Barkeeper, alles perfekt. Freitags oben die harten Rock/Metal-Mucke, unten Alternative/Indie gemischt mit Chart-Hits und am Samstag wird getauscht. Am Samstag ist dementsprechend auch mehr los.
    Leider hat sich das headcrash mit der Zeit geändert, oder vielleicht nur meine Sichtweise, man weiß es nicht. Aber ich höre von vielen das es nicht mehr das war, was es einmal war.
    Vielleicht liegt es an den neuen Barkeepern, die man kaum noch kennt.
    Vielleicht liegt es an der Musik, die nicht mehr den Stil von früher pflegt. Sie ist viel HipHop/RnB/Electro-lastiger geworden und zieht dadurch Pseudo-Indie-Möchtegern-Hipster an, die bei weitem nicht so entspannt sind, wie das frühere Publikum.
    Vielleicht liegt es auch daran, das sie die Biersorte gewechselt haben und es nur noch Becks mit seinen sämtlichen Abwandlungen zu bekommen ist.
    Aber vielleicht liegt es nur an mir.

    Eigentlich wollte ich ja nur 2 Sterne geben, aber aus tiefer Verbundenheit aus früherer Tagen und der Hoffnung, das es sich vielleicht doch wieder positiv ändert, gebe ich doch 3 Sterne.

    Nichtsdestotrotz schau ich bei einer Kieztour gerne im headcrash vorbei, aber nur wenn es auf dem weg liegt und nicht mehr wie früher, als es noch mein Hauptanlaufpunkt war.

    • Qype User schanz…
    • Hamburg
    • 1 Freund
    • 7 Beiträge
    5.0 Sterne
    8.9.2008

    Zum ersten Mal hat es mich letzten Freitag in Head Crash gespült. Ich kannte den Laden noch von früher unter dem Namen Bar. Ich muss sagen, die Einrichtung hat etwas nachgelassen, damals war es einen Tick gemütlicher. Aber wen interessiert die Einrichtung?

    Das Hauptaugenmerk ist hier auf die Tanzfläche gelegt. Und die wird auch gebraucht! Wann habe ich bitte das letzte Mal London Calling in einem Club gehört? Nachdem der Abend recht nennen wir es mal britpoplastig war verwunderten und erfreuten mich Töne von Hatebreed, Disturbed und Panterra zu späterer Stunde gleichermaßen.

    Ein Club zum Feiern und Versacken mit recht jungem Publikum, günstigen Preisen und flexibler Musik.

    • Qype User irouve…
    • Hamburg
    • 1 Freund
    • 41 Beiträge
    4.0 Sterne
    27.2.2009

    2 Ebenen mitten auf dem Hamburgerberg gute rockige Musik - das ist das Headcrash.
    Do-Sa kann man hier bei kostenlosem eintritt eine menge spass haben (Ausnahme Konzerte, die kosten Eintritt). Die Musik ist eher rockig, aber es werde auch mal zwischendrin andere Sachen gespielt, so kann eigentlich fast jeder hier spass haben.
    Die Getränkepreise sind okay, das Becks liegt bei 2,5EUR.

    Also vorbeikommen, anschauen, spass haben ;)

    • Qype User franke…
    • Hamburg
    • 1 Freund
    • 15 Beiträge
    4.0 Sterne
    19.2.2009

    Hier zählt die Qualität der Musik und die stimmt in jedem Falle.
    Doch es gibt Abzüge in der B-Note:
    -Treppe, was ist mit den hochprozentigen Tänzern, die nach Hause wollen?
    - zu klein für so viele Musik- und Tanzverrückteschade eigentlich

    Lohnt sich wiklich, aber gesunde Ellenbogen sollte man schon haben.
    Zitat von einem Freund: Ich will den DJ in meinen Koffer packen und erst bei der nächsten Uniparty wieder rausholen ;-)

  • 4.0 Sterne
    21.11.2011

    +

    Immer eine super Stimmung, tolle Atmosphäre, geile Musik, nettes Personal und für Kiezverhältnisse total humane Preise.
    _

    Leider immer recht voll und daher auch ziemlich stickig und die Toiletten sind echt unter aller Kanone.
    Auf jeden Fall immer einen Besuch wert, gerade weil der Club for free ist und ein super Angebot für alle, die nicht nur zu den aktuellen Charts oder irgendwelchem R'n'B Scheiß tanzen wollen! :)

    • Qype User KeineP…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 1 Beitrag
    4.0 Sterne
    9.8.2009

    Sehr geiler Club, aber leider wissen das auch sehr viele. Mir kommt es vor, als würde das Hecra jede Woche voller werde und erreicht langsam die Besucherzahlen pro Quadratmeter des Nachtlagers.
    Aber ansonsten ist es klasse.
    Wer Rockmusik mag (oben läuft meistens Indierock bis normaler Rock, unten geht es dann härter zu)wird das Headcrash lieben.
    Es ist immer kostenlos (außer bei Konzerten natürlich)und auch die Getränkepreise sind absolut human. EIn Bier kostet um die 2,50EUR und Longdrinks bekommt man für 5-6EUR.
    Die Hauptzeiten sind zwischen 1:00 und 5:00 Uhr.
    Die Stimmung ist immer sehr entspannt, heißt: man braucht keine Angst haben dumm angemacht zu werden. Das Durchschnittsalter liegt so zwischen 18 und 30 Jahren.

    Musik die meistens läuft: Rage against the Machine, Machine Head, The Kooks, Absolute Beginner, System of a Down, Hatebreed, Mando Diao etc.

    • Qype User MoshDr…
    • Hamburg
    • 1 Freund
    • 5 Beiträge
    4.0 Sterne
    13.4.2011

    Freitags immer wieder gerne, super musik, super leute und meist nicht so voll, aber samstags meiner meinung nach nicht zu empfehlen, oft total überfüllt.
    bin aber trotzdem immer da und eigentlich auch immer gerne :)

    • Qype User Stefan…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 6 Beiträge
    4.0 Sterne
    17.9.2012

    Headcrash macht am Wochenende seinem Namen oftmals alle Ehre :)
    Cooler Club, gute Musik, recht abwechslungsreich und sehr gemischtes Volk. Dadurch, dass dieser Club auf dem Hamburger Berg ist, ist der Eintritt umsonst und daher schauen viele veschiedene Menschen hinein. Hat was. In der Bar im unteren Teil findet man Kickertische und meist eine etwas ruhigere Athmosphäre.

    • Qype User sofial…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 8 Beiträge
    5.0 Sterne
    13.9.2013

    bin zwar immer nur im keller (allein wegen der musik :P) aber immer gern dort! Musikauswahl trifft eigentlich immer meinen geschmack und die preise sind auch sehr ok :)
    und die TAPETE..die tapete.ich möchte da einziehen :D

    • Qype User kriscz…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 3 Beiträge
    1.0 Sterne
    30.6.2013

    Sehr unhöflich. Durfte mir kein Lied wünschen und gestern wollten die mich sehr unhöflich rausschmeißen weil ich vom schlagermove meine Perücke aufgesetzt hab

  • 3.0 Sterne
    28.10.2010

    Auf zwei "Floors" gibt es hier alles von mittelhart, über HipHop, bis ganz schön hart. Manchmal mischen sich auch aktuelleR'n'B-Nummern unter die Musik, meist bleibt man doch aber bei der Gitarre. Das Publikum ist oben eher jünger. Dort hört man denn auch öfter die Musik, die man gleichzeitig in den massentauglicheren der massentauglichen Radiostationen zu hören bekommt.
    Unten ist das Publikum etwas durchmischter. Hier gibt es dann häufiger mal die noch etwas härtere Musik vom DJ auf die Boxen: Jimi eat World, Rage against the Machine, System of a Down usw..
    So ganz habe ich nicht durchschaut, wann es besser ist oben zu sein und wann lieber unten. Es scheint da kein rechtes System zu geben, das funktioniert. Macht aber auch nichts. Wie alle Läden auf dem Hamburger Berg ist auch das Head Crash umsonst. Man kann also einfach mal reingehen und ausprobieren ob und auf welcher der beiden Tanzflächen man mit der gerade dem Geschmack treffenden Musik berieselt bzw. vollgedröhnt wird. Oben hats dann übrigens auch noch einen Raucherraum, in dem man - wie in allen Raucherräumen - gar keine eigenen Zigarette anzustecken braucht, weil der Rauch der Fremdzigaretten für einen anständigen Nikotinschock schon vollkommen ausreicht. Die entfallenen Eintrittspreise werden hier übrigens durch recht hohe Getränkepreise wieder ausgeglichen.

  • 4.0 Sterne
    18.4.2013

    Toller Club, meist gute Musik, nettes Publikum, nettes Personal  kein Kiezabend ohne headCRASH!

    • Qype User galin…
    • Hamburg
    • 57 Freunde
    • 52 Beiträge
    4.0 Sterne
    19.1.2008

    das head crash ist noch relativ neu, dafür aber schon sehr gut besucht (: voll wird es ca. ab 1:00 uhr! für metal- und rockfreunde, die einfach nur mal tanzen und rocken wollen, ist das head crash die beste wahl!! der eintritt ist frei, und das bier kostet ca. 2,30 euro, was im verhältnis noch ein recht angenehmer preis ist.
    die tanzfläche bietet relativ viel platz und drumherum stehende sofas bieten bequeme sitzmöglichkeiten!
    einen kleinen punktabzug gibt es für die toiletten, mit welchen man leider nie gut versorgt ist (auch nicht, wenn man von anfang an da ist), aber ich denke, daran sollte man gewohnt sein, wenn man gern auf dem hamburger berg feiern geht ;)

    fazit: sehr gute location zum tanzen, nie ZU voll, die getränkpreise halten sich in grenzen und der eintitt ist kostenlos! eine bedingung ist nur, du hörst gerne metal, rock und alternative musik ;)

Seite 1 von 2