Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Karte
Bearbeiten

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
    • Qype User golem1…
    • Berlin
    • 5 Freunde
    • 158 Beiträge
    5.0 Sterne
    21.4.2010

    Ich war dort zur Langen Nacht der Opern und Theater, mit einer kanadischen Bekannten.
    Mir hat sowohl der Saal als auch das Drumherum sehr gut gefallen, das HAU 1 ist relativ klein, aber die Sitze sind angenehm und man hat einen sehr guten Sichtkontakt zur Bühne.
    Wir saßen in der ersten Reihe, und da sich die Akteure im Rahmen eines 6stündigen Improvisationsstück auf offener Bühne Kaffee, Sandwiches und andere Leckereien gegönnt haben, haben wir uns nicht lumpen lassen und eine Flasche Pinot Grigio geöffnet und degustiert.
    Kein Theatermitarbeiter ist aufgesprungen und hat uns zurecht gewiesen.
    Diese Lockerheit ist einzigartig, deshalb mag ich dieses Theater...

  • 4.0 Sterne
    26.5.2010
    Erster Beitrag

    Das Hebbel am Ufer ist das Resultat der Fusion dreier ehemaliger Theater, die alle in der Nähe des Halleschen Tor gelegen sind. Mit dem Hau 1, 2 und 3 verfügt das Hebbel am Ufer somit über drei Bühnen, auf denen größtenteils kleinere Off-Theaterproduktionen gezeigt werden. Außerdem steht viel Tanztheater auf dem Programm, manchmal auch Konzerte und Theaterfestivals.

    Das HAU 1 ist die größte der drei Spielstätten, mit einem sehr schönen, im Jugendstil gestalteten Theatersaal.
    Legendär ist auch die Foxbar im HAU 1, in der ein ausgestopfter Fuchs über dem Tresen thront. Hier kann man nach einem Theaterabend entspannt auf 50er-Jahre Sesseln bei einem Glas Wein beisammen sitzen.

    Am besten schnell hingehen und sich die Neu-Interpretation der Rock-Oper "Jesus Christ Superstar" von Electro-Clash-Legende Peaches angucken. Absoluter Kultstatus!

  • 4.0 Sterne
    25.6.2010

    Das Hebbel-Theater hat eine abwechslungsreiche Geschichte hinter sich und wurde oft umbenannt. Es war nach dem Krieg das einzige noch erhaltene Theater der Stadt und dementsprechend beliebt - das Eintrittsgeld bestand aus Kohlen für die Heizung...
    Klaus Kinski, Inge Meysel und Harald Juhnke sind hier einst aufgetreten.
    Seit 2003 Matthias Lilienthal die Leitung übernommen hat, heisst es HAU und besteht aus drei Spielstätten, die ein buntes, experimentelles und internationales Programm bieten.
    Hier gibt es immer was zu entdecken und in der kleinen Gastwirtschaft WAU am HAU2 lässt sich danach sehr gemütlich darüber plaudern.

    • Qype User sandra…
    • Berlin
    • 4 Freunde
    • 41 Beiträge
    5.0 Sterne
    2.6.2013

    Die habben MUMM! Ich hab da schon Sachen gesehen ;). Also echt spannend und voller Abwechslung.

  • 5.0 Sterne
    3.5.2013

    In aller Kürze:
    Eines der interessantesten (Theater)programme der Stadt! Mutig, abwechslungsreich und staubfrei.
    Einer der schönsten Theatersäle Berlins! Holzgetäfelt, trotzdem ohne Schnickschnack, mit allerbester Sicht.
    Das lockerste und scheuklappenfreieste Theaterpersonal (mindestens) der Hauptstadt.
    Das macht Freude. Immer.
    Einziger Nachteil: Es werden meist nur wenige Aufführungen geboten.

    • Qype User boehl…
    • Berlin
    • 18 Freunde
    • 72 Beiträge
    5.0 Sterne
    18.12.2008

    Habe mir das letzte 100 Grad-festival angeschaut und war total begeistert! Im Stundenrythmus reihten sich Augenweide, Ohrenschmaus und manchmal auch etwas Verbesserungswürdiges auf verschiedenen Bühnen hintereinander auf. Nächstes Jahr wieder.

    • Qype User MollyB…
    • Hamburg
    • 5 Freunde
    • 131 Beiträge
    5.0 Sterne
    18.4.2011

    Das HAU ist eines der Theater in Berlin, in die man fast "blind" gehen kann. HAU 1-3 sind alle in Kreuzberg und haben jeweils Ihren Charme. (Ich mag HAU 2 am liebsten, da kann man noch was Trinken vorher und mit rein nehmen.) Ob Tanz- oder Sprechtheater, Diskussionen oder what ever - ich finde es meist inspirierend und die Preise sind auch ok.

    • Qype User GHBerl…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 3 Beiträge
    4.0 Sterne
    15.3.2010

    also wenn es um neueste Trends der Tanz und Theaterszene geht finde ich das HAU in Berlin kaum zu schlagen. Hier wird nicht der 25. Aufguss von Hauptmann serviert, sondern mit viel Mut zum Fehlschlag (was nicht allzu häufig vorkommt) ein gesundes Spektrum zeitgenössischer deutscher wie internationaler Theater und Tanzkultur. Lohnt sich eigentlich immer. Man sollte sich aufgrund der wenigen Vorstellungen pro Produktion nur schnell entscheiden und gleich gehen. drei vier Vorstellungen- mehr gibts meist nicht. Tolle Konzerte gibts mittlerweile auch im HAU

Seite 1 von 1