Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Bearbeiten
    • Qype User bumm-s…
    • Solms, Hessen
    • 0 Freunde
    • 5 Beiträge
    5.0 Sterne
    24.9.2013

    Nicht besonders preiswert aber dafür bekommt man wie der Name schon sagt Natur!
    Die Kindersachen kaufe ich oft hier für meinen Sohn,die Beratung ist gut, manchmal sind die
    Verkäufer überfordert wenn zu viel los ist.
    Die Qualität ist einfach spitze! Weiter so!

    • Qype User DR_STE…
    • Butzbach, Hessen
    • 0 Freunde
    • 4 Beiträge
    5.0 Sterne
    29.1.2013

    Asolut nachhaltiger, gut sortierter und schöner Laden.Ein bisschen versteckt im Industriegebiet von Butzbach aber eine absolute Empfehlung!
    Nettes Personal, hier macht einkaufen Spaß, man investiert zwar bisschen mehr aber bekommt absolute spitzen Ware!
    Kommen wieder!

    • Qype User num150…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 16 Freunde
    • 130 Beiträge
    5.0 Sterne
    2.11.2008

    Der Hess Natur Laden in Butzbach liegt direkt neben dem Firmensitz. Das interessante Gebäude macht schon von außen neugierig. Im Innern kann man in entspannter und gemütlicher Athmosphäre das Hess Natur Sortiment begutachten, anprobieren und erwerben. Neben dem reichhaltigen Angebot an Herren, Damen und Kinder-Kleidung gibt es auch Bettwäsche, Handücher, Kosmetika und vieles weitere.
    Und wer zwischendurch eine Pause benötigt findet im angeschlossenen Café leckeren Tee, Kaffee und Kleinigkeiten wie belegte Brötchen oder Kuchen zur Stärkung.

    • Qype User Biozit…
    • Butzbach, Hessen
    • 0 Freunde
    • 12 Beiträge
    5.0 Sterne
    9.2.2011

    Einen Besuch Wert, ist auch immer der Restpostenladen.
    Dieser befindet sich nicht am Haupsitzt sondern in der Innenstadt.

    • Qype User Todese…
    • Münzenberg, Hessen
    • 0 Freunde
    • 16 Beiträge
    1.0 Sterne
    11.2.2011

    Mir wurde letztens nahe gelegt den Laden zu verlassen.
    Man bezweifle ob man das Richtige für mich finden würde.

    Schauen die nur auf die Geldbeutel ihrer Kunden ?
    Nur weil ich in Arbeitskleidung dort einkaufen wollte, konnten die mich nicht beraten ?

    Kleider machen wohl doch Leute.
    In diesem Fall kann ich gut darauf verzichten.

    • Qype User Rolf_7…
    • Ense, Nordrhein-Westfalen
    • 252 Freunde
    • 580 Beiträge
    5.0 Sterne
    11.9.2007

    Kennt Ihr das meistverkaufte Kleidungsstück der Welt? Man staunt, es ist tatsächlich das T-shirt.
    Da ich ja mittlerweile 4 dieser netten Leibchen von Qype bekommen habe, alle als 100 %-Baumwolle aus dem Herkunftsland Bangladesh deklariert, habe ich mir mal so meine kritischen Gedanken gemacht.
    Warum?
    Baumwolle ist heute der Anbau, der am stärksten mit Pestiziden
    gespritzt wird. Die Chemiemafia redet den armen Menschen neben dem Gen-Anbau auch noch die Pestizide ein, nur um selber das große Geschäft zu machen.
    Und wir sind so blöd und kaufen diese verseuchten Bauwollshirts
    aus aller Herren Länder.
    Diese Kleidungsstücke sind unsere zweite Haut und da gehören keine Pestizide dran.
    Ist Euch eigentlich bekannt, daß mittlerweile jedes Jahr über 1000
    Baumwollerntner in diesen Anbauländern an Pestiziden sterben?
    Ich war auch sehr schockiert.
    Und das alles nur dafür, daß in den Wirtschaftsländern die Reichen ihre shirts aus Baumwolle für 2-4 Euro einkaufen können.
    Mittlerweile kommt hinzu, daß man den armen Bauern z.B. in Indien gen-manipulierte Baumwollpflanzen verkauft hat. Diese haben sich dafür verschulden und in Abhängigkeit begeben müssen.
    Da aber die gen-manipulierten Pflanzen nicht bei den dortigen Böden resistent gegen Schädlinge waren, u.a. sogar den Pestiziden, die ja auch dazu verkauft wurden, nicht gewachsen waren,
    sind ganze Ernten vernichtet worden und die Kleinbauern standen vor dem Nichts.
    Das Ergebnis: Eine überdurchschnittlich hohe Selbstmordrate unter diesen Menschen.
    Sollen wir weiter Baumwollkleidung kaufen, einfach so, ohne nachzudenken?
    Ich nicht mehr.

    Gibt es eine Alternative?
    Ja.
    Das Projekt Burkina Faso der Firma Hess-Natur.
    Hier sind Baumwollfelder enstanden, die absolut giftfrei gehalten werden, kontrolliert, biologischer Anbau.
    Ein einziges Hemd hält dort 7 qm Boden pestizidfrei, denn im konventionellen Baumwollanbau werden 1 kg Pestizide auf jeden Hektar Baumwolle gesprüht.
    Mittlerweile wird das Projekt immer erfogreicher und weitet sich aus, von 756 Hektar in 2006 auf 1.100 Hektar in 2007.
    Die Ernte in 2007 wird bei 100 Tonnen liegen, giftfreie Hemden =
    825.000 Stück.
    Hess ist bestrebt, bis 2008, 20 % der gesamten erforderlichen Baumwolle, allein aus diesem Projekt zu erwirtschaften.
    Klar, dann gibt es das T-shirt nicht für 4 Euro, sondern für 13 Euro, aber das ist meine Haut mir wert.
    Und ich helfe mit, daß 1500 Menschen in Burkina Faso einen Arbeitsplatz haben.
    Es gibt noch mehr Innovationen bei Hess, bei Interesse mailt den Bereichsleiter Rolf Heimann dort an, vielleicht habt Ihr Vorschläge, vielleicht wollt Ihr Euch einbringen.

    Aber eines ist wichtig, es wird Zeit, daß wir ALLE umdenken.

    • Qype User Para…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 2 Freunde
    • 38 Beiträge
    5.0 Sterne
    17.12.2008

    Ich finde zwar nicht jedesmal etwas, aber ich gehe gern hin. Interessante Architektur. Der Laden ist größer als in Bad Homburg. Es gibt immer Parkplätze. Und man kann im Café schön entspannen, sogar Zeitung lesen.

    • Qype User Coco02…
    • Hannover, Niedersachsen
    • 0 Freunde
    • 17 Beiträge
    1.0 Sterne
    10.7.2011

    Für die Schule sollte eine große Sammelbestellung samt eingesticktem Schul-Logo produziert werden. ES KLAPPTE NICHTS!
    Qualität enttäuschend - Lieferzeit 10 Monate!!! - unvollständige Lieferungen - schlechte Kundenkommunikaion - falsche Rechnungsstellungen - keine Entschuldigungen / Klarstellungen / Bemühungen, wenigstens irgendetwas wieder "gut" zu machen, stattdessen lapidare Antworten .... - Kann nur sagen: NEVER EVER!!!

    • Qype User Benedi…
    • Giessen, Hessen
    • 0 Freunde
    • 123 Beiträge
    3.0 Sterne
    23.11.2011

    Sehr entspanntes Einkaufen dort in sehr angenehmer Umgebung (Architektur) und Atmosphäre. Sehr einladend auch der Garten, zu jeder Jahreszeit, dafür sollte man sich extra Zeit nehmen und genießen.
    Großes Lob an das Laden-Team: Freundlich, hilfsbereit, schnell, dezent.
    Manchmal findet man dort Teile, die nicht unbedingt im Katalog stehen oder man bekommt sie in einer anderen Farbe, z.B. den tollen Fleeceschal/Herren.
    Muss mal nen Stern abziehen nach dem letzten Einkaufserlebnis. Gesamt gesehen sitzt den Kunden das Geld locker, hört man in den Medien in letzter Zeit. Wenn das bedeutet, dass man als Kunde nicht mehr wahrgenommen wird, dann scheint es Hess Natur so gut zu gehen, dass die sich das wirklich leisten können- obwohl es so viele Umstrukturierungen hinter sich hat
    Hatte noch einen Gutschein, der neuerdings an einen Mindesteinkaufswert gebunden ist ( das könnt ihr wieder rückgängig machen, liebe Hess-Leute, denn man findet nicht immer direkt was für 50 Euro, also kaufe ich gar nichts, wenns beliebt), und wollte nach einem Bademantel schauen. Sah nur einen, hm, naja, passte nicht so wirklich, weder die Farbe noch die Größe. Zwei Verkäuferinnen unterhielten sich angeregt privat, kamen gar nicht auf die Idee, dass ich Beratung brauchen könnte, auch wenn ich mich mühsam darin ein- und auswickelte. Dabei gibts dort viele Verkäuferinnen, was ja auch im Prinzip gut ist. In der Abteilung aber gerade nicht. Dass ich da rumlief und einen Spiegel suchte ( der war schwer zu finden, obwohl man direkt hinter dem Stück Stange, auf dem das Teil hing, Spiegel hätte anbringen können), interessierte nur mich. Erst als ich sie ansprach, zeigte eine in eine Richtung, und damit ich sie nicht noch einmal anspreche, verzogen beide sich sofort in die Cafeteria, um dort ungestört ihr Privatgespräch fortzuführen. Gut zu wissen. So kams mir vor. 99 Euro wollte ich dort dann nicht ausgeben. Minus 10 Euro Gutschein. Auch dann nicht. Wolldecke und Bettwäsche verknfiff ich mir. Bei Karstadt hätten sie dafür die Beine in die Hand genommen

Seite 1 von 1