Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
    • Qype User aarp6…
    • Nürnberg, Bayern
    • 1119 Freunde
    • 915 Beiträge
    4.0 Sterne
    25.1.2011

    Anfang Februar 1909 wurden innerhalb von 3 Tagen in der Nürnberger Innenstadt mehr als 300 Fotografien angefertigt, von denen viele später als Ansichtskarte auch weitere Verbreitung fanden. Anlass für diese Dokumentationswut war eine 4,67 m hohe Flutwelle, die durch die Nürnberger Altstadt strömte. Durch die sich entwickelnde Technik war dieses Hochwasser das am besten dokumentierte Ereignis zwischen 1900 und dem Ersten Weltkrieg, wobei Hochwasserstände in Nürnberg schon seit 1300 aufgezeichnet wurden. Mit meiner Kamera bewaffnet habe ich einige der Schauplätze des Katastrophenhochwassers von 1909 bei trübem Winterwetter erneut besucht, um sie aus einer möglichst ähnlichen Perspektive nochmals abzulichten. Die richtige Perspektive zu finden gestaltete sich nicht leicht, da viele Bilder aus Obergeschossen von Häusern oder anderen für mich nicht erreichbaren Standpunkten aufgenommen wurden. Durch den Zweiten Weltkrieg hat sich auch die Bausubstanz einiger Plätze und Straßen komplett gewandelt. Die historischen Bilder stammen von der Website des Kultur- und Bildungsservers für den Großraum ... (kubiss.de/kultur/projekt…) , für ihre Auswahl und Sammlung bedanke ich mich hiermit. Hier nun eine Gegenüberstellung von historischer und gegenwärtiger Ansicht einiger ausgewählter Schauplätze des Hochwassers von 1909. (Siehe Foto unten) (Quelle: kubiss.de/kultur/projekt… ) (Siehe Foto unten) Die Augustinerstraße mit dem Gerichtsgebäude am rechten Bildrand und links davon das Eckgebäude zur Karlstraße Restauration zum Augustiner. (Siehe Foto unten) (Quelle: kubiss.de/kultur/projekt… ) (Siehe Foto unten) Die Weintraubengasse in Richtung Maxplatz gesehen mit dem Gerichtsgebäude auf der linken Seite. (Siehe Foto unten) (Quelle: kubiss.de/kultur/projekt… ) (Siehe Foto unten) Blick von der Karlstraße über die Augustinerstraße/Weintraubengasse hinweg in Richtung Trödelmarkt: Nur das kleine Stückchen vom Polygonalerker des Gerichtsgebäudes auf dem alten Bild ist auf dem heutigen Foto wiederzuerkennen, alle anderen Gebäude sind verschwunden. An der Stelle des Gerichtsgebäudes links steht heute ein Parkhaus. (Siehe Foto unten) (Quelle: kubiss.de/kultur/projekt… ) (Siehe Foto unten) Blick von der Museumsbrücke in Richtung Heilig-Geist-Spital und Höhere Mädchenschule im Osten. (Siehe Foto unten) (Quelle: kubiss.de/kultur/projekt… ) (Siehe Foto unten) Im heutigen Universitätsgebäude gegenüber des Heilig-Geist-Spitals befand sich 1909 eine Höhere Mädchenschule. (Siehe Foto unten) (Quelle: kubiss.de/kultur/projekt… ) (Siehe Foto unten) Die Museumsbrücke (Siehe Foto unten) (Quelle: kubiss.de/kultur/projekt… ) (Siehe Foto unten) Der Spitalplatz heißt heute Hans-Sachs-Platz. (Siehe Foto unten) (Quelle: kubiss.de/kultur/projekt… ) (Siehe Foto unten) Ostansicht der Kasematten (Siehe Foto unten) (Quelle: kubiss.de/kultur/projekt… ) (Siehe Foto unten) Die erst wenige Jahre zuvor im Jugendstil errichteten Wohnhäuser am Prinzregentenufer (Siehe Foto unten) (Quelle: kubiss.de/kultur/projekt… ) (Siehe Foto unten) Die Kasemattenbrücke heißt heute Steubenbrücke und war im Februar 1909 trotz akuter Einsturzgefahr von Schaulustigen überfüllt. (Siehe Foto unten) (Quelle: kubiss.de/kultur/projekt… ) (Siehe Foto unten) Die Wöhrder Wiese im Bereich des Prinzregentenufers 1909 und 2011

Seite 1 von 1