Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Yelper haben diesen Standort als geschlossen gemeldet. Etwas Ähnliches finden.

Karte
Bearbeiten

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    11.12.2013

    Das Hotel BOGOTA erscheint mir wie aus der Zeit gefallen. Ich war nie Gast, ich war nie Kunde, ich war nur neugieriger Fotograf, der den Abgesang, die Schließung des Hotels ein wenig dokumentieren wollte.

    Ein Stück Westberlin. das ich nur vom Hörensagen kannte. Wie den Tatbestand, dass man ein 15 Quadratmeter Zimmer für 41 Euro ohne fließend Wasser (Das war nach Aussage BOGOTA ein simples Waschbecken ohne Toilette) dem Kunden andiente. Das Hotel fuhr seit geraumer Zeit beharrlich Verluste ein. Die Miete an den Besitzer des Gebäudes wurde kaum in erforderlicher Höhe bezahlt. Der romantisierende Status des Hotels war nett, der unprofessionelle Status der Gebäudestruktur war für heutige Hotellerieanforderungen überhaupt nicht nett.

    Verschachtelte Gänge, unterschiedlichste Zimmergrundrisse, ließen kaum vernünftige zeitgemäße Rekonstruktionen zu. Man bastelte wohl dann an der Erhaltung, wo es kaum noch was zu basteln gab.

    Derzeit gibt es das komplette Interieur zu erwerben. Lampen, Mobilar, Teppiche, Kleinkram, und,und,und....

    69 Fotos: flickr.com/photos/rhebs/…

  • 4.0 Sterne
    10.8.2008
    Erster Beitrag

    Also ein Desgin-Hotel ist das wirklich nicht. Das Hotel ist offenbar schon etwas älter, was man insbesondere an der Ausstattung der Zimmer merkt. Diese stammt in einigen Räumen schon einmal aus den 80er Jahren, und auch damals war diese Form der Ausstattung nicht der Gipfel der Inneneinrichtung. Obwohl es im Bogota angeblich auch immer wieder Autoren geben soll, die sich hier für Monate zum Schreiben eines Buches einquartieren, würde ich das Hotel nicht empfehlen, wenn man Wert darauf legt, viel in seinem Zimmer zu verweilen.

    Will man dagegen für seinen Aufenthalt vor allem die zentrale Lage nutzen, dann ist man hier richtig. Das Hotel ist in der Schlüterstrasse, also direkt am schönsten Teil des Kudamms und auch im Zentrum der Charlottenburger Szene. Hier sind das Ouest, das Nu und das Kuchi in Laufweite zu Fuß, genau wie die wichtigsten Designerläden der Stadt. Das KaDeWe ist mit dem Bus schnell und direkt erreichbar. Was ein bisschen fehlt, ist aber eine schnelle Anbindung an die anderen Szenebezirke in Mitte, Prenzlberg und Friedrichshain. Aber wer hier absteigt, der tut das ohnehin in der Regel, weil er den Westen spannender findet.

    Ich persönlich mag das Bogota auch deshalb sehr gerne und empfehle es gerne weiter, weil man hier einen Blick in die Vergangenheit der Stadt werfen kann. Berlin ist nicht das Adlon und war es auch nie. Berlin hatte immer eine imposante Fassade am Eingang und dann einen schrecklichen Hinterhof. Dafür gab es dann aber auch Raum für Lebemänner, Künstler und leichte Mädchen. Und so ist dann auch ein bisschen das Bogota. Und auch, dass hier einmal im Dritten Reich die Reichskulturkammer war, gehört zu dieser Stadt. Denn nicht immer ist deren Geschichte wirklich ohne Widersprüche und dunkle Flecken.

    • Qype User Pfulli…
    • Berlin
    • 35 Freunde
    • 119 Beiträge
    5.0 Sterne
    10.10.2013

    Was macht man, wenn lieber Besuch kommt, aber eine kleine Wohnung hat und nicht ein schönes Gästezimmer. Nun, wenn man jung an Jahren ist, schläft man mit dem Schlafsack auf dem Boden oder auf der Couch und zieht sowieso abends um die Häuser.
    Meinem Besuch habe ich immer das Hotel Bogota empfohlen und sie waren begeistert, sowie Hanna Schygulla und andere berühmte Leute, z.B. der Fotograf Helmut Newton, Billy Wilder, Romy Schneider bestimmt auch.
    Jetzt gibt es dieses wunderbare Hotel nicht mehr.
    Dafür gibt es aber die Hotelketten, die in Los Angeles nicht anderes aussehen als in Paris oder Rom oder sonstwo auf der Welt.
    Wenn ich reise, dann möchte ich die Eigenheiten einer Stadt kennenlernen und daziu gehört es auch, daß ich in Hotels gehe, die individuell gestaltet sind, an die man sich erinnert, die unverwechselbar sind.
    Ich frage mich jetzt, welches Hotel kann ich meinen Gästen jetzt empfehlen?!

    • Qype User einfüh…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 38 Beiträge
    3.0 Sterne
    26.12.2009

    Bei Helmut unterm Dach
    oder sollte man bessser
    YVA
    sagen.
    Nette Sache hier.

    • Qype User jenspb…
    • Schwabach, Bayern
    • 7 Freunde
    • 78 Beiträge
    5.0 Sterne
    18.3.2011

    Sehr spezielles & interessantes Hotel in super zentraler City-Lage der Hauptstadt, für Freunde des "alten" Charmes, der GROSSEN Zeiten, genial!

    Sehr hilfsbereites, freundliches & kompetentes Team!

    Kompliment - einfach empfehlenswert!

    • Qype User HHmitt…
    • Hamburg
    • 1 Freund
    • 22 Beiträge
    4.0 Sterne
    26.3.2013

    Hierher komme ich gern wieder. Mir hat besonders die bunte Mischung an Gästen gefallen, die Lage am Ku'damm ist natürlich ein Plus, das Frühstück war gut und das Personal besonders freundlich. So soll es sein

    • Qype User marcis…
    • Rotkreuz, Schweiz
    • 34 Freunde
    • 77 Beiträge
    3.0 Sterne
    26.12.2009

    Alte, aber saubere Zimmer - die letzte Renovation stammt wohl aus den 80er Jahren. Preis/Leistung sind jedoch gut und fair. Für Personen, die sich gerne in den Bezirken Friedrichshain, Mitte und Prenzlauer Berg bewegen, ist das Hotel eher ungünstig gelegen. Die Freundlichkeit an der Reception liess zudem sehr zu Wünschen übrig.

    • Qype User fettsc…
    • Nürnberg, Bayern
    • 0 Freunde
    • 6 Beiträge
    5.0 Sterne
    8.6.2009

    super günstige Lage, saubere und große Zimmer. Wir hatten ein Familienzimmer mit 4 Betten und eigenem Bad. Das Frühstück ist übersichtlich aber in einem sehr schönen, antiken Frühstücksraum.
    Das Personal ist ausgesprochen nett und hilfsbereit.
    Kostenloses Internet und Tageszeitungen.

    • Qype User mipam…
    • Chemnitz, Sachsen
    • 0 Freunde
    • 5 Beiträge
    5.0 Sterne
    22.1.2009

    Welch ein herrliches Hozel in unmittelbarer Nähe des Kurfürstendamms, durchaus bezahlbar und mit 2 Sternen unterbewertet, denn die Atmosphäre machts: diskret verlebt, aber dadurch gerade die Tradition und Historie nicht verleugnend, gutes Beispiel für den Umgang mit der wechselvollen Geschichte seit der Weimarer Republik. Die Photoausstellungen sind einfach top!!! War jetzt jahrelang mehr auf den Ostteil der Stadt fixiert, aber dieses Hotel hat mich gelehrt, dass ich zu vorschnell den Westen aufgegeben hatte, komme gerne wieder hierher

    • Qype User stefan…
    • Berlin
    • 2 Freunde
    • 2 Beiträge
    5.0 Sterne
    14.1.2011

    Ein sehr gepflegtes Hotel in Belin. Ich war zwar erst einmal dort, würde jederzeit wieder dort einchecken. DAs Frühstücksbuffet war sehr gut. Service sucht seinesgleiches, Zimmer sind modern eingerichtet. Am liebsten wäre ich länger dort geblieben.

    • Qype User frl…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 4 Beiträge
    4.0 Sterne
    6.11.2011

    Tolles Hotel gerne wieder

  • 5.0 Sterne
    28.4.2012

    Es ist zwar eine kleine Weile her, dass ich im Hotel Bogota für eine kurze Woche war, aber das Erlebnis bleibt in meiner Erinerung fest verankert. Neben der Spitzenlage unweit des KuDamms (unweit der Endstation der U-Bahn-Linie 1), erscheint dieses Hotel wie aus der Vergangenheit entsprungen  und es ist es genau genommen auch, wenn man seine lange Geschichte erfährt. Charme der 20er/30er, viel Holz, viel Leder, gemütliche bis intime kleine Ecken, wo man sich zurückziehen kann. Wie im Film: man meint, gleich kommt Brecht, Hans Albers oder Hemingway aus dem Fahrstuhl, oder man trifft Zarah Leander oder die Dietrich auf dem Flur. Der Service ist absolut perfekt, hat auch etwas aus jener damaligen Zeit: sehr korrekt, sehr diskret, freundlich und hilfsbereit. Hier vielleicht nur ein Detail, das den Charakter des Hauses gut wiedergibt: nach meiner Frage nahm sich der Herr hinter dem Tresen viel Zeit, mir zu erklären wo und wie ich am nächsten Morgen zu meinem Termin gelangen konnte, zeigte mir geduldig alles auf einem Stadtplan und zauberte am Schluss aus einem kleinen Holzkasten noch eine U-Bahn-Karte, die er mir herüberreichte. Einen Regenschirm hätte er auch für mich, sollte ich keinen bei mir haben, denn es würde morgen sicher regnen. Auch jeden Abend als ich hereinkam erkundigte er sich, wie mein Tag gelaufen war. Das sind vielleicht nur Keinigkeiten, die aber einer ausgezeichneten Führung und Schulung des Personals zeugen. Ganz im Stil des Hauses, ich würde fast sagen: im Stil der vieille école. Und preislich liegt das Hotel in einer ganz vernünftigen Kategorie, was auch nicht zu verachten ist. Eins ist sicher: bein meinem nächsten Berlin-Besuch führt der Weg direkt in die Schlüterstr. Nr. 45 . Fünf Sterne  keine Frage !

Seite 1 von 1