Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    17.12.2010

    Einfach ein ganz, ganz tolles Themenhotel. Von außen ein Piratenfort mit Zugbrücke und Wassergraben, von innen noch genauso toll. Alles in diesem Hause ist perfekt und doch liebevoll aufeinander abgestimmt.

    Ich hatte ein tolles großes Zimmer und fühlte mich als Kapitän auf meinem Piratenschiff, auch noch als Erwachsener. Als besonders gut empfang ich die Lösung im Badezimmer mit dem rustikalen Boden und den Holzbohlen als Duschabtrennung. Mal was ganz anderes, originelles und eine tolle Lösung!
    Das Zimmer war sehr groß und hell, trotz der vielen dunklen Holzaccessoires.

    Im ganzen Haus sind die Angestellten sehr aufmerksam und freundlich und beantworten einem jede Frage und helfen gerne weiter. Entweder gut ausgesucht oder hervorragend ausgebildet die Leute.

    Ebenso gut, wie die Räumlichkeiten ist das Restaurant: Sowohl zum Abendessen als auch zum Frühstück wird ein sehr leckeres, vielfältiges und großes Buffet geboten, das für jung und alt gut geeignet ist.

    Ich habe mich dort, trotz der Größe des Hauses sehr wohl gefühlt und denke, dass es insbesondere für Kinder neben dem Freizeitpark ein tolles Erlebnis ist in diesem Hotel zu Gast zu sein.

  • 5.0 Sterne
    5.10.2008
    Erster Beitrag

    Ich hatte für meine Freundin und mich das Paket Karibische Romantik in der Kapitäns Kajüte gebucht, denn wir wollten den Heide-Park besuchen.

    Wir konnten direkt auf dem Hoteleigenen Parkplatz kostenlos parken.

    Das Hotel sieht wirklich toll aus. Alles ist im Piratenstyle. Was sich kindisch anhört, wurde toll umgesetzt.
    Es wurde wirklich kein Detail vergessen. Selbst so kleine Dinge wie der Rettungsplan, der in jedem Zimmer vorhanden sein muss, ist als Piratenskizze angefertigt.

    Die Zimmer sind wirklich toll, so hatten wir eine Piratenwanne aus Holz mitten im Zimmer neben einem Himmelsbett. Super romantisch!

    Der Service war sehr nett (vielen Dank nochmal an die netten Damen an der Rezeption), die Zimmer sauber und das Buffet war himmlisch (für die Tomatensauce die es mit den Nudeln gibt könnte ich töten!).

    Die unmittelbare Nähe zum Heide-Park ist auch toll, so kann man, wenn man z.B. auf einer der Wasserfahrten naß geworden ist, schnell ins Hotel gehen oder den kleinen Zug im Park nehmen und sich umziehen.

    Zudem gibt es jeden Abend kleine Shows auf der Hotelbühne.

    Dieses Hotel gehört nicht nur zum Heide-Park sondern könnte ein eigenes Hotel für einen romantischen Urlaub sein. Ich war in vielen 5 Sterne Hotels die in Sachen Service, Einrichtung und Essen bei weitem nicht an das Port Royal reichen.

    Einzige Minuspunkte:
    -kein WLAN in den Zimmern. Trotzdem, es gibt kostenloses WLAN in der Lobby und das ist schon mehr als in den meisten Hotels
    -keine Vergünstigungen für die Heide-Park Tickets.
    -Getränke sehr teuer (7,50EUR für eine 0,75l Flasche Mineralwasser ist frech)

    Trotzdem, Spitzenklasse!

    • Qype User kleine…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 18 Freunde
    • 91 Beiträge
    4.0 Sterne
    7.6.2011

    Wir haben eine Nacht im Hotel übernachtet und waren sehr zufrieden. Im Preis von 220EUR für zwei Personen waren bei uns neben der Übernachtung, zwei Tage Parkeintritt, ein reichhaltiges Büffet am Abend sowie einmal Frühstück drin.

    Die Zimmer sind schön eingerichtet und zweckmäsig ist alles vorhanden. Besonders das Bad mit Regendusche hat uns sehr gefallen.

    Das Servicepersonal war stehts freundlich. Auch die Reservierung im Voraus war kein Problem.

    Abends gibts noch ne kleine Show. Geschmackssache...

    Großer Pluspunkt ist, das man binnen weniger Minuten so oft man möchte zwischen Hotel und Park pendeln kann. Besonders praktisch wenn man mal zu viel Wasser abbekommen hat ;)

  • 3.0 Sterne
    3.7.2013

    An einem Sommerwochenende besuchen wir das Hotel Port Royal im Heidepark Soltau.

    Der Empfang war sehr freundlich, obwohl wir schon morgens um 10.00 Uhr angereist sind.

    Das Hotel widmet sich dem Thema Piraten, welches sehr gut und detailreich umgesetzt wurde.

    Alle Räume verfolgen den Farben Piraterie, die Gästezimmer nennen sic Kajüten.
    Die Zimmer waren wie erwartet noch nicht bezugsfertig. Man hat uns geupgraded in eine höhere Zimmerkategurie. Das Hotel macht auf den ersten Blick einen sehr sauberen und ordentlichen Eindruck. Gegen 13.00 Uhr konnten wir das Zimmer vorzeitig beziehen.

    Die Zimmer sind durchaus sehr großzügig geschnitten, mein einem rustikalem Himmelbett, welches durchaus auch für größere Personen geeignet ist. Die Zimmer verfügen über einen kleinen Flachbild-TV, Telefon. Ebenso verfügte unser Zimmer über eine freistehende hölzerne Badewanne.
    Was natürlich ein absolutes Highlight ist.
    Was im Zimmer fehlt ist ein Kühlschrank.
    Das Zimmer war im großen und ganzen in einem ordentlichen Zustand. Manko war das Bett, dass Bett war noch ganz rein es befanden sich längere braune Haare auf den Oberbetten.

    Das Bad ist sehr schön und passend eingerichtet und komfortabel geschnitten. Das Bad war mit einer Regendusche ausgestattet.
    Leider waren bei Anreise keine großen Handtücher vorhanden.
    Leider sind die Räume sehr hellhörig, dieses könnte man zeitweilig als unangenehm empfinden.

    Die Checkout zeit ist mit 10.00h sehr frühbenessen. Aber wer fragt bekommt eine kostenlose Verlängerung der zeit.
    Das Restaurant La Tortuga
    Hier wird in drei Schichten zu Abendgegessen. 18.00h, 19.00h und 20.00h. Wir hatten die letzte Schicht.
    Die Schicht um 20.00h ist nicht zu empfehlen. Ab ca 20.50h wurden keine Speisen mehr nachgelegt. Insbesondere an der Wock- und Pastatheke gab es kein Gemüse mehr zur Auswahl.
    Gebauso verhielt es sich mit dem Vorspeisen- und Nachspeisenbufet.
    Auf nachfragen im Restaurant, ob noch einmal nachgelegt würde, wurde verneint. Auch Teller zu dieser zeit zu finden gestaltete sich durch aus schwierig.
    Dieses finde ich unmöglich, da uns auch erst um 20-20h ein Platz zugewiesen wurde.
    Das Servicepersonal im Restaurant ist leider sehr ungeschult, sie räumen Dinge vom Tisch ohne zu fragen, ebenso wertend man noch an essen ist.
    Das gleiche passiert, wenn man (alle man) den Tisch verlässt um sich am Buffet zu bedienen. Die Reservierung, wird aufgehoben und der Tisch komplett abgeräumt. Der Tisch wird unter Umständen gleich neu besetzt.
    Die Qualität der Speisen ist ok, alles könnte etwas würziger sein.
    Die Köche an den Buffets sind durchaus motiviert und freundlich.
    Abends ab 21.00h wird im unterem Restaurantbereich eine Show aufgeführt, diese ist zwar einfach gehalten s er erfüllt ihre. Zweck, gerade zur Belustigung von Kindern.

    • Qype User Ascu…
    • Soltau, Niedersachsen
    • 4 Freunde
    • 9 Beiträge
    4.0 Sterne
    9.10.2010

    Was sind wir? Piraten!
    Ein konsequent stimmiges Piraten Hotel. Auch die kleinen Zimmer sind schön und mit viel Liebe zum Detail gestaltet.
    Das Buffet ist sehr opulent. Besonders zu empfehlen ist die Kinderschatzsuche, auch für große Kinder.

    • Qype User Steffe…
    • Krummbek, Schleswig-Holstein
    • 0 Freunde
    • 2 Beiträge
    4.0 Sterne
    13.8.2009

    Wir haben im Hotel Port Royal eine Nacht verbracht.
    Wobei wir die Kapitänskajüte in Verbindung mit der Dicke Beute hatten.

    Das Hotel macht einen sehr gepflegten Eindruck der sich auch in den Zimmer widerspiegelt.
    Wir wurden freundlich an der Rezeption empfangen, konnten die Zimmer wie auf der Website angegeben beziehen.
    Das Abendessen war reichhaltig und auf jeden Fall für jeden Geschmack was dabei. Getränke waren inclusive.

    Die all abendliche Show vom Hotel war allerdings völlig überlaufen, was mit Sicherheit auch daran lag das nicht kontrolliert wurde ob alle Zuschauer nun wirklich Eintritt bezahlt hatten.
    Beim nächsten Mal spare ich mir das Geld auch.:)
    Die Show als solches war sehr schön.

    Nachdem wir dann auch unserer Zimmer aufgesucht hatten, kam ein Gefühl auf, man wäre in einer Jugendherberge. Bis dann alle Familien in ihren Zimmern verschwunden waren, war es doch sehr laut.
    Ich muss dazu sagen, damit muss man nunmal rechnen wenn man ein Hotel bucht welches direkt an den Heide-Park grenzt.

    Womit man definitiv nicht leben muss, ist das Problem das die Kapitänskajüten direkt über dem Haupteingang liegen und dadurch eine ständige Lärmbelästigung der RAUCHENDEN Hotelgäste vorlag.
    Das sollte und kann man anders lösen.

    Wie das Abendessen war auch das Frühstück reichhaltig und auch für jeden was dabei.

    • Qype User Zickeb…
    • Burgwedel, Niedersachsen
    • 0 Freunde
    • 3 Beiträge
    1.0 Sterne
    20.7.2008

    Ich wollte meinem Mann zum Geburtstag mal was ganz besonderes schenken, darum hatte ich ein Krimi-Dinner im Hotel Port Royal gebucht. Um nicht noch nach Hause fahren zu müssen hatte ich auch gleichzeitig eine Übernachtung dazu gebucht. Ich weiß nicht ob jeder weiß was ein Krimi-Dinner ist, es ist schon sehr lustig dieses hatte den Namen Date after Eight und es beinhaltete ein 4 Gänge-Menue mit Theateraufführung wo ein Mord geschieht und man mit einbezogen wird wer der Mörder sein könnte. Das Komplettpaket Dinner und Übernachtung hatte aber auch allerdings seinen Preis von 200,00 Euro. Nun gut da ich ja den liebsten Ehemann der Welt habe ;-)), hatte ich das in Kauf genommen. Den Betrag von 200,00 Euro sollte man mind. 3 Wochen vor Anreise auf das Konto des Port Royals überweisen. Auch das hatte ich getan obwohl ich das unüblich finde, im voraus zu bezahlen.

    Am Tag der Anreise sind wir dann auch früh genug los gefahren. Wir hatten uns extra frei genommen um noch was von der Gegend zu sehen. Als wir ankamen und auf unser Zimmer wollten, teilte man uns mit dass das Zimmer erst ab 17:00 Uhr zur Verfügung stehen würde und ob ich denn auch schon gleich bezahlen möchte. Da ich das ja schon vorab getan hatte war ich froh das ich alle Buchungsunterlagen der Bank mit hatte um das zu belegen. Es war nichts vermerkt das aufzeigte das ich schon bezahlt hatte. Letzendlich wurde auch das geklärt. Allerdings standen wir nun mit dem ganzen Krempel in der Hand und wußten nicht wohin.
    Also gingen wir erst einmal ins Hotelrestaurant um einen Kaffee zu trinken.
    Dort wurden wir überhaupt nicht bedient, man ging an uns vorbei als ob wir Luft seien. Nach einer Stunde kam dann endlich mal jemand um uns zu fragen was wir denn möchten. Wir bestellten 2 Kaffee und 2 Stück Kuchen und mußten dafür 15,00 Euro berappen, für wohlgemerkt tiefgeforene Sahnestücke. Die gleichen gibt es nämlich auch bei Lidl!
    Dann tranken wir noch ein paar Softgetränke welche auch ziemlich zu Buche schlugen.
    Dann war es soweit; wir konnten auf unser Zimmer, den Weg zeigte uns aber keiner! Nach einigen Irrwegen kamen wir dann auch dort an.
    Auf Nachfrage und nach Inspektion des Zimmers stellten wir schnell fest das es für mich keine Möglichkeit gab mein Insulin kalt zu legen, d.h. ich konnte am nächsten Tag meine gesamten Insulinerationen wegschmeissen.

    Dann begann das Krimi-Dinner! Die Aufführung war OK und ganz lustig. Die Schauspieler waren gut dafür war der Rest um so schlechter. Die Getränke mußten auch noch extra bezahlt werden z.B. 25,00 Euro für eine Flasche Weißherbst mit Schraubverschluss. Davon war nie die Rede! Als Vorspeise gab es Gänsestopfleber, wer schon einmal gesehen hat wie diese hergestellt wird, wird die auch nicht essen. Ich bat im Vorfeld schon darum uns eine Alternative zu bringen aber auch das wurde wohl überhört! Der Saal war sowas von vollgestopft mit Menschen das nicht jeder überhaupt die Aufführung sah. Die wurden teileweise sogar mit den Rücken zur Aufführung gesetzt. Übrigens habe ich nach einer Unterhaltung mit anderern Teilnehmern gehört das die Leute die nicht mit Übernachtung gebucht hatten so schlecht gesetzt wurden. Was überhaupt schon eine Frechheit an sich ist!
    Das Dinner was ja 4 Gänge hatte war sowas von wenig, satt ist glaube ich keiner geworden. Und das Dessert erst, das mußte man tatsächlich mit einer Lupe suchen!
    Auch das war dann irgendwann endlich überstanden und wir sind auf unser Zimmer und konnten vor Hunger nicht in den Schlaf kommen!

    Am nächsten Morgen kam dann das Super-supertolle Frühstück mit Tankstellen-Brötchen und Discounter-Aufschnitt!

    Letztendlich haben wir in diesem noblen 4-Sterne Hotel 350,00 Euro für 1x Schlafen, ein paar Getränke und 2x Discounter-Essen bezahlt. Das ist doch was, oder?

    Und am nächsten Tag mußte ich mir erstmal neues Insulin besorgen!

    Dieser Ausflug hat sich gelohnt, zumindest für den Veranstalter!

    Uns sehen die nie wieder!

    • Qype User analyt…
    • Berlin
    • 1 Freund
    • 5 Beiträge
    5.0 Sterne
    28.6.2010

    Sehr schönes und für Kinder geeignetes Hotel.
    Die Zimmer sind im Piratenlook eingerichtet. Für die Kinder gibt es eine Doppelstockbett. Die vom Hotel veranstaltete Schatzsuche war das Highlight des Abends für die Kinder. Das Buffet am Morgen und am Abend war sehr gut. Das Abendprogramm (diverse Artistik- und Zaubervorstellungen) war ansprechend und lohnen einen Besuch. Das Hotel verfügt über einen direkten Zugang zum Heidepark Resort, dadurch hat man nur kurze Wege und muss nicht schon am Eingang anstehen.

    • Qype User Ed-von…
    • Uelzen, Niedersachsen
    • 0 Freunde
    • 27 Beiträge
    5.0 Sterne
    19.4.2012

    Ich habe dort wie meine Vorschreiberlinge schon beschrieben nur positive Erfahrungen gemacht. Selten ein so tolles Hotel erlebt. DANKE

    • Qype User sandra…
    • Regensburg, Bayern
    • 0 Freunde
    • 7 Beiträge
    5.0 Sterne
    29.8.2010

    Wir waren 3 Nächte im Heidepark-Resort Port Royal. Wir hatten die Kapitänskajüte gebucht. Wir haben selten so ein großes Zimmer gesehen. Das Highlight war natürlich die hölzerne Badewanne. Das Frühstück sowie das Abendbuffet waren klasse. Es gab auch jeden Tag zum Teil wieder andere Köstlichkeiten zu speisen. Absolut unübertroffen ist die Freundlichkeit der Mitarbeiter. Auch im Heidepark selbst sind alle Mitarbeiter sehr freundlich und beantworten jede Frage.

    • Qype User byamer…
    • Hannover, Niedersachsen
    • 0 Freunde
    • 19 Beiträge
    4.0 Sterne
    1.11.2011

    Das Hotel ist eigentlich eine Piratenburg.Das begleitet einen den ganzen Aufenthalt.Entsprechend sind auch die Zimmer gestaltet mit viel Liebe im Detail.Hin und wieder kreuzt auch ein grimmiger Pirat den Weg JDie Zimmer sind klasse ausgestattet, vorne weg die Kapitäns Kajüten.Das Highlight ist das Badezimmer und die Badewanne.Aber Achtung! Morgens scheint wohl das Warmwasser nicht ganz so warm zu sein.Könnte ein wenig wärmer sein aber reicht gerade noch aus.Die große Regendusche hat viel Platz und ist tadellos sauber.Schade dass das Badezimmer nicht abzuschließen ist.Die Betten sind bequem und sauber, ich würde allerdings größere Kopfkissen bevorzugen.Wer länger ausschlafen möchte sollte das Zimmer nicht zum Park buchen, sonst wird man ggf. von Musik geweckt.Der Fernseher könnte eine Nummer größer ausfallen.Aber man ist ja nicht zum Fernsehen schauen da.Für ein 4 Sterne Hotel würde ich auch WLan im Zimmer erwarten.Nicht zwangsläufig kostenlos aber zumindest das Angebot sollte da sein.Was die Verpflegung angeht gibt es nix zu kritisieren.Das Frühstück ist reichlich und lecker.Abends gibt es ein leckeres Büffet mit All u can eat.Vom Preis her hochpreisig aber dafür stimmt die Qualität.Das Essen wird sogar teilweise extra nach eigenen Wünschen frisch angerichtet.Bier, Wein und Softdrinks sind inklusive.Praktisch ist der Hoteleigene Eingang zum Heide Park mit fast Null Warteschlangen.Klasse vor allem wenn man in der Wildwasserbahn nass geworden ist und sich umziehen will.Das Personal ist sehr hilfsbereit und flexibel, selbst wenn es ein bissel komplizierter wird.Tagsüber kann der Checkin/ Checkout ein wenig länger dauern, wenn die Leute alle zum gleichen Zeitpunkt an oder abreisen.Ach ja für Unterhaltung wird auch gesorgt.In der Hotelbar gibt es ein Showprogramm und Mitmach- Veranstaltungen.Ich glaube tagsüber ist sogar was für die Kids dabei.Einen Kritikpunkt hab ich für die Bar, die Cocktails sind etwas zu großzügiggemixt.Ein bisschen weniger Alkohol wäre gut.Was fehlt sind Jumbo- Cocktails oder gar eine Happy Hour.Kleiner Tipp für die Anreise:Buchungsbestätigung ausdrucken sonst muss man die Parkgebühren auslegen bei der Einfahrt.Bekommt man dann aber bei Checkout wieder erstattet.Fazit: Tolles Familienhotel mit Wohlfühlfaktor.

    • Qype User MissMi…
    • Erlangen, Bayern
    • 1 Freund
    • 4 Beiträge
    5.0 Sterne
    2.2.2009

    Sehr schönes Hotel mit 150 Familien und 16 Themenzimmern. Eröffnung 2007. Architektur und Ausstattung in antikem Piratenstil. Das Hotel ist sehr großrahmig angelegt, der Eingangsbereich ist freundlich gestaltet, die gesamte Hotelanlage ist sehr sauber und ansprechend.
    Zugang zu den Zimmern über 3 Aufzüge, elektronische Schlüssel. Buchbar sind komplette Arrangements und auch nur einzelne Übernachtungen.
    Wir hatten ein komplettes Arrangement als Paar gebucht, Karibische Romantik hiess das Arrangement und kostete für Übernachtung, Abendessen, Frühstück sowie 2x Eintritt in den Park 202,00 Euro für 2 Personen - was will man mehr g

    Das Publikum im Hotel selbst ist bunt gemischt, wir lernten einige ältere Gäste kennen, ebenso Gäste um die Mitte 20. Aufgrund des angrenzenden Freizeitparks waren auch sehr viele Familien mit Kindern anwesend.

    Bei unserer Ankunft wurden wir sehr freundlich und aufmerksam empfangen. Die Dame an der Rezeption nahm sich viel Zeit für uns und unsere Fragen, erklärte uns den Ablauf des Abendprogrammes ausführlich und übergab uns schließlich den Schlüssel zu unserem Zimmer.
    Unser Zimmer war sehr sauber es gab hier keinen Grund zur Beanstandung.
    In unserem Arrangement war eine Flasche Prosecco enthalten, diese stand bei unserer Ankunft bereits auf dem Zimmer. Da wir diese erst nach dem Abendprogramm trinken wollten, baten wir vor dem Abendessen darum, nochmals frisches Eis zu bekommen. Dieser Wunsch wurde nicht nur erfüllt, sondern sogar übertroffen. Um Punkt 22 Uhr stand ein neuer Sektkühler und frische Gläser auf unsererm Zimmer bereit.

    Unser Arrangement umfasste das Abend- sowie das Frühstücksbuffet und beides war hervorragend.
    Das Abendbuffet teilte sich in verschiedene Themeninseln auf und es blieb kein Wunsch offen.
    1. Themenfeld bestand aus verschiedenen frischen Salaten und Gemüsen, Wurstspezialitäten, frisch gebackenem Brot (Weißbrot sowie Ciabatta mit Oliven) sowie 2 verschiedenen Suppen für die noch diverse Einlagen bereit standen.
    2. Themenfeld bestand aus warmen Speisen. Hier konnte man zwischen italienischer Küche, deutscher Küche, chinesischer Küche und Mischkost wählen. Alles wurde nach eigenem Gusto frisch zubereitet. Hierfür fanden sich bei den einzelnen Stationen jeweils kleine Schälchen und man konnte sich die Zuataten(Gemüse, Fleisch, Saucen) nach Wunsch selbst zusammenstellen und zur Zubereitung abgeben.
    3. Themenfeld beinhaltete verschiedene Nachtischvariationen. Von Mousse au Chocolat, Creme de Champagne, eine Schokoladenfontäne für frische Bananen, Eis sowie ein Mitarbeiter, der nach Wunsch frische Crepes und Waffeln zubereitete war hier alles vertreten, was das Herz höher schlagen lässt.
    4. Themenfeld war ein Buffet für die kleinen Gäste. Hier konnten sich diese Pizza in Eigenkreation zubereiten lassen, frische Chicken Nuggets, Pommes, Nudeln mit Sauce, kleine Schnitzel und vieles mehr was Kindern schmeckt, gab es hier auch. Ach ja, auch die Großen durften sich an diesem Buffet bedienen.
    Getränke waren im Preis nicht enthalten. Die Getränkekarte war groß und die Preise sind für Hotelniveau sehr human. 0, 3l Erfrischungsgetränke kosten zwischen 2, 50-2, 90 Euro, wir hatten eine große Flasche Wasser für 6, 50 Euro. Also durchaus alles im Rahmen.
    Frühstücksbuffet:
    Auch hier blieben keine Wünsche offen. Frisches Brot und Brötchen von Weißmehl bis Vollkorn, Knäckebrot und Toastbrot. 5 Sorten Müsli mit diversen Add-ons (Leinsamen und verschiedene Körner) Cornflakes, Schoko-Flocken. 3 Sorten Joghurt und frischer Obstsalat. Kaffee, verschiedener Tee, Milch, frischer Orangen und Apfelsaft, Kakao, Vanille- Erdbeer und Bananenmilch (Pulvervariation)
    Mehrere Wurst und Käsesorten, mehrere Sorten Marmelade, Honig, weich und hartgekochte Eier sowie die frische Zubereitung von Spiegel- oder Rührei mit Schinken/Speck oder kleinen Würstchen auf Wunsch.

    Unser Fazit - wir werden diesen Trip in diesem Jahr auf jeden Fall wiederholen!!

    • Qype User globet…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 7 Beiträge
    4.0 Sterne
    11.9.2012

    Tolles Hotel für Familien und als etwas andere Kurzreiseidee. Die Show abends war super, total bunt, schöne Kostüme, kreativ und sehr professionell. Das Essen ist gut, die Zimmer mit sehr viel Liebe zum Detial eingerichtet. Auch hier kann ich mich nur anschließen: das Bad ist echt cool!! 2 Mankos hat das Hotel aber, wenn man das aber vorher weiß ist alles gut, nur hat uns keiner beim check-in darauf hingewiesen, was ärgerlich war, da wir nur eine Nacht im Hotel waren. 1. Check-out ist bereits um 10:00Uhr, man kann jedoch gern nachfragen, ob man das Zimmer 1 Stündchen länger haben kann. Dies war bei uns gar kein Problem. Nur die Putzfrau war eher aufdringlich als unauffällig, erst kam sie um 9:00Uhr und wollte uns rausschmeißen, halb 11 trotz der Tatsache, dass wir das Zimmer verlängert haben, bekamen wir dann schon einen genervten bösen Blick. 2. Die Fenster sind abgeschlossen, man muss sich an der Rezeption einen Schlüssel holen und dafür unterschreiben, dass man nicht aus dem Fenster springt!!! Sonst droht nachts Erstickungsgefahr für die die gern bei offenem Fenster schlafen, da auch keine Klimaanlage vorhanden ist. Die 1 Nacht, die wir hier waren, haben wir daher echt schlecht geschlafen und war daher alles andere als erholsam auf Grund der mangelnden Infos!! Beim nächsten Mal wissen wir es und hoffen hier einen hilfreichen Tipp für andere Gäste geben zu können. Trotzdem war es ein sehr schöner Aufenthalt und alles in allem super empfehlenswert um einfach mal den Alltag hinter sich zu lassen und in eine ganz andere Welt abzutauchen. War schon toll!!

Seite 1 von 1