Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    17.10.2013

    Um es kurz zu halten ein perfektes Wellnesswochenende! Das Hotel bietet alles was das Herz begehrt. Fitnessraum sehr gut ausgestattet, vor allem neue Geräte. Wellnessbereich war für mich ausreichend und vor allem sehr sauber. Rund um das Hotel gibt es einige Wanderwege bei denen man die Landschaft geniessen kann.
    Großes Lob auch an die Küche, wirklich traumhaftes Essen!
    Wir kommen wieder.

  • 4.0 Sterne
    13.5.2013

    Sehr gut geführtes privates 4 Sterne Hotel. So einige Kettenhotels sollten hier mal nachsehen, was individueller Gästeservice bedeutet.

    Zwei Restaurants stehen zur Verfügung. Das Restaurant "Z" (die Genusszone), hier kann man nach Wahl vom Buffet (25,- Euro) oder a la carte konsumieren. Wer eher bodenständige, rustikale Küche vorzieht, isst in Mannis Landhausschänk. Beide Restaurants werden von der gleichen Hotelküche bewirtschaftet. Das Essen liegt oberhalb der üblichen 4 Sterne-Hotelrestaurants in Deutschland. Allerdings erst seit etwa 2009, weil seinerzeit ein neuer Küchenchef aus Frankreich verpflichtet wurde.

    Zum abendlichen Umtrunk bietet sich entweder die rustikale Landhausschänke an, oder die Designer Cube Bar. Dazu ein Wellness-Center mit Indoor-Pool, alles in der Einsamkeit eines Dorfes (Grenzau) mit etwa 100 Einwohnern.

    Trotzdem von der A3 in wenigen Minuten zu erreichen. Von Köln eine knappe Stunde, ebenso von Frankfurt, Mainz oder Wiesbaden. Parkplätze ausreichend vorhanden, dazu ein Tischtennis Olympia Stützpunkt, sowie Bowling-und Kegelcenter. Aber keine Sorge, bierseelige Kegelclubs und Kegelausflügler verhindert man hier ganz geschickt. Für die Business-Tagungsgäste stehen die entsprechenden Räumlichkeiten und das erforderliche Equipment zur Verfügung.

    Bei der Zimmerreservierung unbedingt die 4 oder 5 unterschiedlichen Kategorien beachten. Es fängt bei eher klassischen Standardzimmern an, deren Design noch etwas an die 90 Jahre erinnert. Deutlich trendiger und schicker sind die neuen Designzimmer.

  • 2.0 Sterne
    19.11.2012

    Habe im Rahmen einer Tagung zwei einzelne Tage, ohne Übernachtung, im Hotel Zugbrücke verbracht. Tagungsgetränke und Snacks waren recht gut, der Service auch. Besonders hervorheben möchte ich den Kaffevollautomaten der für die Pausen zur Verfügung stand und kaum Wünsche offen lies?
    Das Mittagsbuffet machte zwar optisch einiges her, die Qualität der Lebensmittel war aber eher mäßig. Die ital. Gemüsebeilage völlig verwürzt  da ist dem Koch wohl das Rosmarin reingefallen, der Kratoffelauflauf viel zu fettig/sahnig. Das Fleisch (Schweinenckensteaks) war wirklich schlechte Qualität. Salate naja, Nachtisch ok.
    Fazit: Preis  Leistungsverhältnis des Buffets nicht ausreichend.

    • Qype User micha5…
    • Schwalbach am Taunus, Hessen
    • 4 Freunde
    • 73 Beiträge
    5.0 Sterne
    17.11.2008

    Nach zwei Aufenthalten - einmal zu einer Tagung, einmal zur Entspannung - lautet mein Fazit: eindeutig 5 Sterne.

    Das Hotel liegt in einem idyllischen Tal und ist von der Autobahn gut zu erreichen. Das Personal ist sehr freundlich, Frühstück und Abendessen von Buffet sehr zu empfehlen. Das Highlight ist aber sicher der Wellness-Bereich mit Außenwhirlpool, Saunalandschaft etc. Daneben gibt es viele Wellness-Anwendungen und einen Fitness-Bereich. Besonderheit: Als Hotelgast kann man auch die Tischtennishalle des TTC Zugbrücke Grenzau (1. TT-Bundesliga) nutzen.

    Den Tag ausklingen lässt man bei einem Cocktail in der hauseigenen Bar oder im Yellow-Club.

    • Qype User pattyb…
    • Erkrath, Nordrhein-Westfalen
    • 4 Freunde
    • 94 Beiträge
    5.0 Sterne
    17.3.2011

    Ein modernes Hotel mit einer angenehmen Atmosphäre und einem sehr schönen Wellness und Spa Bereich. Ein großes Schwimmbecken lädt zum Bahne ziehen ein, sowie die täglich angebotene Morgen Aqua Gymnastik. Auch die Sonnenterrasse mit dem Sole Whirlpoo lädt zum verweilen und relaxen ein. Die verschiedenen Saunen (Finnische, Dampfbad, Sanarium und das Locarium) mit dem Traum Raum können einen Stunden in ihren "Bann" ziehen. Das Aviva Balancecenter mit seinen Anwendungen ist auch ein echtes Schätzchen. Ich hatte das Winter Spa Programm gebucht und wurde mit einer Schokoladen Massage, mit einer Vanille Packung und v.m. verwöhnt...herrlich.
    Auch das Personal war sehr freundlich und zu vorkommend, sowohl die Fitness Trainer wie auch die Kellner im Elysee Restaurant.
    Amüsant war der Kontakt mit den Spielern des TTC und den der dort stattfindenen Lehrgängen ( zB aus Berlin)...
    Zum Bowlingcenter kann ich nichts sagen..

    Essen war beides in Buffetform, große Auswahl und reichhaltig. Sehr lecker und abwechlungsreich!
    Top..auch wenn es etwas abseits im Brexbachtal liegt, denoch gut erreichbar und mit der Cub Bar und dem Yellow Club und der Kegelbahn abends Unterhaltung gewährt..

  • 3.0 Sterne
    20.2.2012

    Durch einen Tischtennis-Lehrgang besuchte ich das Hotel Zugbrücke Grenzau. Und insgesamt war ich zufrieden, auch wenn es einige Mankos gibt. In einer wirklich malerischen Umgebung in der Nähe der Burg, in einer Talecke gelegen und ein kleiner Bach trennt Teile des Hotelkomplexes. Der Empfangsbereich ist wirklich sehr modern eingerichtet und wirkt sehr einladend. Auch der Lounge-Bereich (Cube) ist sehr gepflegt und bietet eine tolle Bar-Atmosphäre direkt im Hotel. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite ist eine Sporthalle für die Tischtennis-Spieler vorhanden. Auch ein Tischtennis-Shop bietet alles was der Tischtennis-Spieler benötigt. Auf der gleichen Straßenseite gibt es eine Kneipe mit angeschlossener Bowling- und Kegelbahn. Sportfans können sich dort das Sky-Programm anschauen und auch selbst eine Runde Dart spielen. Die Kneipe ist sehr gepflegt und gehört mit zum Hotelkomplex, man kann die verzehrten Speisen und Getränke aufs Zimmer schreiben lassen. Zusätzlich gibt es einen sehr einladend wirkenden Sportbereich mit großem Wellness-Angebot. In unserer Gruppe haben einige den Sport- und Wellnessbereich genutzt (bei unserer Buchung nicht direkt enthalten aber zu fairen Preisen buchbar) und u.a. der Saunabereich fand großen Zuspruch. Wer möchte und etwas Kleingeld übrig hat kann Personal-Trainer bzw. Massagen buchen. Internetzugang ist kostenlos verfügbar und für alle die ohne eigenen PC reisen gibt es im Erdgeschoss zwei frei zugänglich Computer. Doch leider gibt es nicht nur positives zu berichten. Wir wählten eine einfache Kategorie von Zimmern. Es gibt noch günstigere Zimmer im Gästehaus (liegt auf der anderen Straßenseite im Bereich der Sporthalle bzw. der Kneipe) und ich hatte keinen Luxus erwartet. Allerdings empfand ich den Schimmel an der Badezimmerdecke (Zimmer 155) als absolutes no-go. Klar, ich hätte mich beschweren können und eventuell ein anderes Zimmer erhalten können. Allerdings waren wir in einer größeren Gruppe dort und hatten Zimmer im gleichen Bereich. Zusätzlich teilte ich mir das Zimmer mit einem Sportkameraden und der empfand es erträglich. Auch die restliche Einrichtung war stark abgenutzt. Ich habe kein Problem mit alten Möbeln, aber wenn man das Gefühl hat der Gast ist dem Hotel egal dann gefällt es mir natürlich nicht. Es gibt mit Sicherheit Techniker im Haus und viele Schönheitsmängel (z.B. an den Kanten der Möbel) können mit wenig Geld und geringem Personaleinsatz wieder ordentlich hergestellt werden. Zusätzlich sollte vorhande Technik funktionieren bzw. ein Ersatz vorhanden sein. Das im Bettbereich eingebaute Radio funktionierte nicht, aber selbst in wesentlich günsteren Hotelanlagen steht dafür dann ein Radiowecker auf dem Nachtschrank.
    Wer sehr harte Betten mag wird begeistert sein, für mich war die erste Nacht bzw. vor allem der Morgen danach nicht sehr rückenfreundlich. Die Sauberkeit war dafür im Schlafbereich, im Bad und generell im Hotel absolut gegeben. Das Essen im hoteleigenen Restaurant war nicht zu beanstanden. Es gab entweder das täglich mehrfach wechselnde Buffet (Lunch und Dinner in unterschiedlichen Variationen) oder ein Menü.
    Der Nachteil beim Buffet ist halt das es trotzdem eine Massenabfertigung bleibt, auch wenn auf gutem Niveau. Einiges war sehr gelungen, anderes dagegen weniger. Insgesamt war ich aber sehr zufrieden. Auch wenn es schade ist das einfache Dinge wie z.B. Nudeln (Beilage) am frühen Abend leer waren und nicht wieder aufgefüllt wurden.
    Auch der Service war nicht immer so gut wie man es bei einem derartigen Hotel bzw. Restaurant erwartet. Negativ aufgefallen ist mir, dass eine Servicekraft sehr unaufmerksam war und z.B. Weinbestellungen ignorierte. Es standen Wasserkrüge auf dem Tisch, man hätte aber wesentlich mehr Getränkeumsatz gemerieren können. Eine einfache Nachfrage beim Gast ob es z.B. ein Bier oder ein Glas Wein sein darf und bei einer Gruppe von fast 10 Personen wäre der Umsatz explodiert. Bei der Serviceunterweisung sollte allerdings nochmals drauf hingewiesen werden, dass es für den Gast nicht angenehm ist wenn einem sofort der Teller weggerissen wird wenn man den letzten Happen verzehrt hat. Für alle Tischtennis-Spieler noch ein Hinweis: Auch wenn die Trainingsmöglichkeiten sehr gut sind, so ist es aus meiner Sicht doch Massenabfertigung. Auf schwächen der Spieler wird nicht eingegangen. Es werden nur Übungen vorgegeben und diese werden dann trainiert. Einmal an diesem WE konnte man am Balleimer trainieren. Eine Videoanalyse wird nicht angeboten. Man zielt wohl eher darauf zusätzliche Einzeltrainingsstunden zu verkaufen. Diese werden zusätzlich angeboten. Fazit: Vor allem die freundliche Bedienung an der Rezeption hat mir sehr gefallen. Leider habe ich mir nicht den Namen der netten Dame gemerkt die u.a. meinen Check-Out am Sonntag bearbeitet hat (blond, gelockte Haare) war überaus freundlich und zuvorkommend. Das muss bei aller Kritik auch mal gesagt werden. Das Angebot an Gastronomie und Sport ist wirklich beeindruckend, auch

    • Qype User heidi1…
    • Neukirchen-Vluyn, Nordrhein-Westfalen
    • 1 Freund
    • 28 Beiträge
    5.0 Sterne
    31.8.2012

    Wir hatten ein tolles Wochenende!

    Mit Bewertungen ist das ja echt so eine Sache! Bewertungen beruhen auf den eigenen Erwartungen.
    Nachdem ich bei ebay einen Übernachtungsgutschein für die Zugbrücke ersteigert hatte, war ich offen für ein schönes Wochenende mit einer durchschnittlichen Erwartungshaltung. Der Gutschein hat mich 207 Euro gekostet und beinhaltete 2 Übernachtungen für 2 Personen incl. Frühstücksbüffet in einem Hotelzimmer.
    Also ca. 50 Euro pro Nacht pro Person inkl. Frühstück.
    Wie das Haus aussah, wusste ich von den Fotos und genauso präsentierte es sich uns. Nur das Grün drumherum war noch grüner. Der Wellness/Fitnessanbau passte zum 80er Jahrebau des Hotels, war aber neu und stylisch.
    Wir wurden freundlich empfangen und enterten unser Zimmer. Vielleicht hätte es etwas größer sein können, aber es war nicht runtergebet, und am Badezimmer gab es auch nichts zu beanstanden. Für deutsche 4 Sterne war es meiner Meinung absolut ok. Wir hatten einen Balkon, so dass meine Begleitung nicht auf das Morgenzigarettchen verzichten musste.
    Wir genossen dann unseren Begrüßungcocktail in der Cocktailbar, die unterkühlt und sehr stylish daherkam. Das etwas unterkühlte Design wurde von der Freundlichkeit des Barmannes um mindestens 3 Grade erhöht.
    Im Inneren des Cube (so hieß die Cocktailbar) war das Rauchen erlaubt. Im Außenbereich nicht. Wobei der Außenbereich ein Teil des Hoteiinnenbereichs war, und man nicht in freier Natur saß. Ich als Ex-Raucher, hatte im Außenbereich nicht bemerkt, dass es nach Rauch stank. Muss allerdings dazusagen, dass das Hotel nicht ausgebucht war und sich im Innenteil nur 5 Gäste befanden.
    Dann kam das Abendbüffet: Zu meiner Überraschung und Freude gehörte zum Büffet ein niedrig gegarter Lammrücken. Mit dem Chefkoch habe ich ein Pläuschchen am Käsebuffet gehalten und ihm erzählt, wie angetan ich von dem Lamm und auch von der Käsetheke war. Ebenfalls erwähnte ich, dass mein Lieblingkäse (Taleggio) leider fehlen würde. 5 Minuten später brachte ein Kellner und meiner Begleitung einen Teller, auf dem nicht nur Taleggio war sondern auch Obst und Feigensenf. Ab da hatte die Küche für mich 5 Sterne verdient.
    Zumindest war ich rundum glücklich!
    Das Frühstücksbuffet ließ auch kein Wünsche offen. Es gab so ziemlich alles, bis auf Kaviar und Champus Wenn man mit lediglich Lachs und Sekt zufrieden zu stellen war, war man hier richtig!
    Dann ab in den Wellnesstempel. Um dort hin zu gelangen, muss man durch den Fitnessraum. Der war zwar nicht gerade riesig, aber neu und gut sortiert.
    Es gab aber tatsächlich etwas, was mir nicht so gefiel
    Ich bin gehbehindert und der kürzeste Weg zur Kosmetikrezeption führte durch die Umkleidekabinen.
    Es gab wohl auch einen kürzen Weg ohne Schweißgeruch, aber dafür hätte ich ein Treppe nehmen
    müssen
    Das Wellnessangebot war groß. Manche Behandlungen klasse, manche brauche ich nicht noch
    einmal. Für so ein Hotel fand ich die Preise angemessen. Zum Wellnessbereich gehört auch ein Saunabereich, den wir allerdings nicht benutzt haben, ein Swimmingpool (indoor) der nicht klein, aber auch nicht riesig war, aber man konnte gut Bahnen ziehen. Zur angrenzenden großen Sonnenterasse gehörte ein Whirlpool. Neben der Sonnenterasse,  durch Glastüren davon getrennt  lag der ebenso große Ruheraum zum Saunabereich.
    An diesem Abend nahmen wir das 3-Gängemenue. Es war gut, hat aber keinen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen. Anderer Gäste, mit denen wir später sprachen, erzählten, dass das Buffet an diesem Abend gut war, aber ein Highlight, wie das niedrig gegarte Lamm vom Vorabend fehlte.
    Das Frühstück am nächsten Morgen war genau so gut wie das vom Tag vorher. Danach checkten wir aus.
    Der Service im ganzen Haus war einwandfrei  egal ob an der Rezeption, im Restaurant, in der Bar oder im Wellnessbereich. Beim Auschecken gab es auch den obligatorischen Fragebogen.
    Da dieses Hotel meine Erwartungen in allen Punkten mehr als nur befriedigt hat, habe ich es mehrfach empfohlen und die Resonanz war immer positiv. Auch werde ich mich dort bald wieder erholen.
    Deshalb: 5 thumbs up!!!

  • 4.0 Sterne
    6.9.2011

    Also wir hatten ein wirklich entspanntes und ruhiges weiberwochenende hier. Der Hotelkomplex überzeugt, der Biergarten, die Disco, die Wellnesslandschaft. Die Anlage ist eine Tischtennishochburg, war mal was anderes, weshalb in dem Hotel viel los war. Das Personal war sehr freundlich und hilfsbereit. Also wir können es uneingeschränkt weiter empfehlen, selbst die fehlende Verdunklung machte uns nix aus, aber wer das braucht. Schlafbrillen mitnehmen!!! Kleiner Tippansonsten. Schönen Aufenthalt

    • Qype User kreisl…
    • Lemgo, Nordrhein-Westfalen
    • 1 Freund
    • 18 Beiträge
    2.0 Sterne
    17.9.2011

    Typisches Tagungshotel. Die Tagungsräume sind nicht mehr zeitgemäß und das Mobiliar ist alt und abgenutzt. Teilweise versucht das Hotel Designelemente mit aufzunehmen, was aber eher etwas merkwürdig aussieht. Das Essen war sowohl beim Abend, als auch Mittagessen verkocht und nicht wirklich lecker. Der Service war absolut miserabel. Der Kellner konnte eine Coca Cola nicht von einer Cola Light unterscheiden.

    • Qype User antjes…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 5 Freunde
    • 19 Beiträge
    3.0 Sterne
    12.6.2011

    Insgesamt ist das Hotel okay, allerdings war bei unserer Suite (und ich glaube, das ist bei allen Suiten im oberen Stock so) das Fenster nicht abdunkelbar. Es gab zwar einen Vorhang, der bedeckte aber das große obere Giebeldreieck nicht, d.h. es war, sobald die Sonne aufging, taghell. Es gibt dort eine Vorrichtung für Jalousien, die sind aber offenbar kaputt und wurden entfernt und nicht ersetzt. Nach Auskunft des Managements soll das im Zuge einer irgendwann anstehenden Renovierung beseitigt werden. Für ein Hotel dieser Klasse und diese Zimmerkategorie ist das imho unakzeptabel. Das Personal war allerdings sehr freundlich, konnte allerdings auch keine Lösung herbeizaubern. Uns wurde ein anderes DZ einer niedrigeren Kategorie angeboten, aber da waren die Vorhänge sehr dünn und verdunkelten auch nicht wirklich gut. Verdunkelbar gab es nur ein EZ, das wir dazu bekommen haben, quasi als Not-Ausweichquartier. Also: Wer nicht gerne im Hellen schläft, sollte das vorher unbedingt klären.

    Der Wellnessbereich ist ganz okay, nachmittags war er aber auch sehr voll. Das Frühstücksbuffet ist sehr gut.

    • Qype User 991…
    • Neuwied, Rheinland-Pfalz
    • 0 Freunde
    • 11 Beiträge
    2.0 Sterne
    7.7.2013

    Mittagsbuffet auf Kantinen Niveau

  • 4.0 Sterne
    11.8.2009
    Erster Beitrag

    Ich war hier im Rahmen eines Tischtennis-Lehrgangs (mit Vollpension) zum ersten Mal. Das Hotel ist schön in einem tiefen Tal gelegen, weitab von Verkehrslärm. Das Hotel besteht aus mehreren Gebäuden, woran sich auch eine Tischtennishalle des TTC Grenzau (1. BL) und ein Kegel- und Bowlingcenter anschließen. (Kegelbahn: 9,00 EUR pro Stunde). Die Zimmer sind komfortabel eingerichtet und haben schöne Badezimmer. Ich hatte auch einen Balkon in der 2. Etage und konnte auf den Garten schauen. Einen großen Fitnessraum gibt es auch. Zu allen Mahlzeiten gab es ein leckeres Buffet; man kann sich praktisch tot essen (wo bleibt da der Wellness-Gedanke? ;) ). An meinem Abreisetag, einem Sonntag, gab es einen Brunch, super lecker. Das Personal ist sehr aufmerksam, freundlich und professionell. Wir Sportler wurden laufend mit frischem Mineralwasser am Tisch versorgt. Die Hotelbar bietet eine reichliche Auswahl an alkoholischen und nichtalkohlischen Cocktails zu fairen Preisen. Die Preise der Speisen und Getränke sind angemessen. Gerne wieder!

    • Qype User Brimi…
    • Horbach, Rheinland-Pfalz
    • 0 Freunde
    • 2 Beiträge
    1.0 Sterne
    22.1.2010

    Hotel wirkt von außen leider nicht sehr einladend und ziemlich verbaut.Ist auch von innen sehr verwinkelt und teilweise recht abgewohnt. So sind z.b. alte, schmutzige Teppichböden,die sich wellen keine gute Visitenkarte für ein Haus, das für sich eine einzigartige Atmosphäre bei Wellnes und Gastlichkeit in Anspruch nimmt.
    Die Zimmer, die nicht frisch renoviert wurden, sind in der Ausstattung dürftig und altbacken.
    Am Sonntagmorgen gab es Brunch im Elysee Restaurant. An sich schönes Resataurant, aber dermaßen voll, dass es die Lauttstärke und den Charme einer Bahnhofskneipe hatte.
    Das Vorpseisenbuffet war soweit ok, Pasteten schmeckten, Shrimpscocktail zu mayonaiselastig. An der Hauptgerichttheke lag eine Teller mit alter Wurst und Käse, bei denen sich die Ränder schon hochbogen?! 3 Hauptgerichte: Putengeschnetzeltes bestand aus riesigen Fleischklumpen, die waren selbst für Gulasch zu groß, Fisch war eklig fischig und ungenießbar, Roastbeef war ok. Das Ganze wurde von 2 Fertigsaucen begleitet.Das Salatbüffet kann man nur als erbärmlich bezeichnen, kaum Auswahl, Blattsalate welk und vor allem auch hier nur Fertigdressings. Nachtisch haben wir alles probiert. Die Desserts waren eklig süß und auch hier wieder nur Fertigprodukte.
    Im Ganzen war praktisch nichts frisch; wenn ich reine Ferigprodukte möchte, kann ich das Woanders billiger haben.Ich würde mich schämen Gästen so etwas zu servieren.
    Dieser Brunch kostete 19,50 pro Person exklusive Getränke, die auch nicht billig waren, sogar Kaffe war extra. Hier stimmte das Preis-leistungsverhältnis gar nicht.
    Unsere Reklamation wurde vom Oberkellner sehr freundlich aufgenommen, er werde es dem Koch sagen, ob man einen anderen Nachtisch machen solle. Das war das einzig Positive.
    Unser Fazit: Hotel Zugbrücke nie wieder!!

Seite 1 von 1