Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    3.8.2014

    Wir waren mit einer Gruppe von 7 Personen im "Zum Weißen Ross". Der vorbestellte Tisch war rechtzeitig für uns bereitgestellt. Das schöne Wetter ließ uns auf der Terrasse essen. Alleine das Ambiente mit dem herrlichen Blick auf den See ist ein Besuch wert. Das Lokal ist ein kleiner Betrieb,die Chefin macht den Service, und der Chef ist derjenige.der mit seinen kleinem Küchenteam das Essen zu verantworten hat. Das was dort in der Küche zubereitet wird,ist schlicht sensationell. Lange ist es her,das ich einfache Produkte mit solcher Leidenschaft in einer perfekten Art zubereitet bekommen habe. Sehr angenehm, wie die Chefin uns empfing, nicht überkandidelt, sondern ehrlich. Man war "Willkommen" und man wurde umsorgt, nicht aufdringlich, ehrlich halt. Eine tolle Idee war,das das Essen direkt von dem Köchen an den Tisch gebracht wurde.  Ein wirklich gelungener Abend in diesem Restaurant.
    Als Verbesserungsvorschlag würde ich empfehlen,den Tisch,auch auf der Terrasse Weiß einzudecken. Die Set's von IKEA ist das einzige, was ich an den Abend nicht so toll fand. Ich vergebe aufgrund der tollen Küche und dem super Service mehr als gerne 5 Sterne.

    • Qype User krivm…
    • Lubeck, Schleswig-Holstein
    • 35 Freunde
    • 79 Beiträge
    5.0 Sterne
    9.4.2010

    Ich habe vor einigen Wochen eine Konfirmation im Weissen Ross gefeiert und schwärme bis heute noch von dem Essen.

    Es war ein tolles vier Gänge Menü und niemand der rund 40 Gäste hatte etwas auszusetzen.

    Die Bedienung war absolut professionell und hatte immer ein Lächeln auf den Lippen, was heutzutage leider nicht mehr der Normallfall ist.

    Das Ambiente ist wirklich toll - wie schon bereits geschrieben - in der einen Richtung hat man einen tollen Blick auf den Möllner Stadtsee und in der anderen darf man dem Koch bei der Arbeit zu schauen.

    Ein 2-Sterne Restaurant, welches man in einer Kleinstadt nicht erwartet.

  • 5.0 Sterne
    15.4.2012

    wir waren in den letzten 13 Jahren merhmals Gäste in diesem Haus und wir waren immer sehr zufrieden.
    Die Zimmer mit Blick aus den See sehr ansprechend mit guten Betten.
    Das Frühstück liebevoll und es wird nach diversen Wünschen gefragt, die dann individuell erfüllt werden. Der Gastraum sehr geschmackvoll, liebevoll eingerichet, der Blick auf dem See, umwerfend.
    Das Essen war immer ausgezeichnet und es war immer ein Genuss, auf den Getränketipp kann man sich immer verlassen, tolle Weine und toller Sekt. Wir werden immer wieder gern hier einkehren.
    Radfahrer sind hier sehr willkommen aber auch an die Autofahrer ist gedacht. Parkplätze direkt vor der Tür vorhanden.

  • 5.0 Sterne
    12.10.2010

    Auf dem Rückweg über den Elbe-Lübeck-Kanal von Travemünde nach Hamburg haben wir vom 6. auf den 7. August 2010 im Hotel "Zum weißen Ross" übernachtet. In der kurzen Zusammenfassung: Ein Traum!

    In der ausführlichen Version:

    Das Hotel:

    Gebucht telefonisch am 5. August 2010. Die Anreise mit unserem Motorboot am nächsten Abend war richtig romantisch. Nachdem wir den Elbe-Lübeck-Kanal in Mölln über den Ziegelsee verlassen hatten, führte uns ein kleiner Verbindungsarm vorbei an traumhaften Wassergrundstücken direkt in den Stadtsee und Kurs auf das Hotel. Ein kurzer Anruf, wo wir anlegen können und die (nicht ganz ernst gemeinte) Bestellung von zwei großen Alster-Wasser wurde freundlich beantwortet und tatsächlich standen nach dem Anlegen auf dem Tresen im Restaurant zwei frischgeszapfte Alster! Sensationell!

    Kurzer und problemloser Check-in, Hotelzimmer wird vom Chef persönlich gezeigt und alles ist in Ordnung! Es ist sauber, hell und direkt mit Blick auf unser Boot und über den See ließen keine Wünsche offen. Da wir in der Haupt-Urlaubszeit einen Tag vorher das letzte Zimmer ergattert hatten, war das Bett "nur" 1,40 m breit, für eine Nacht aber mehr als ausreichend für zwei Erwachsene, das Badezimmer war ebenfalls ausreichend groß. Außerdem hat uns der Hotelbesitzer Sönke Schlie bei unserer Buchung darauf hingewiesen und das Zimmer zu einem vergünstigten Preis überlassen. Unser Flat Coated Retriever durfte ebenfalls problemlos mit ins Hotel und Restaurant.

    Preis Übernachtung, Seeblick, 2 Personen, 1 Hund: 62 EUR
    2 x Frühstück: 16 Euro EUR

    Das Restaurant:

    Gemütlich eingerichtet, offene Küche, um dem Koch bei der Arbeit zu sehen. Eine ausgezeichnete Grappa- und Spirituosen-Bar mit Empfehlungen. Wir haben an dem Abend die Dachterasse mit Blick über den See gewählt, gemütliche Stimmung mit viel Grün, Kerzenschein und riesen Hunger :)

    Ein Blick auf die Karte mit toller Speisenauswahl im mittleren Preissegment mit ausgezeichnetem Preis-Leistungs-Verhältnis. Irgendwie hörte sich alles lecker an. Wir hatten aber schon den ganzen Tag von einem lecker Wiener Schnitzel und Spiegel-Ei geträumt und genau "Schnitzel" stand nicht auf der Karte... Das störte den Inhaber und Koch, Herrn Schlie aber nicht wirklich. Gute 15 bis 20 Minuten später hatten wir das wohl bisher beste Wiener Schnitzel mit Spiegel-Ei, Bratkartoffeln und Brokkoli auf dem Tisch, was wir in den vergangenen Jahren gegessen haben. Leckerstes Kalbfleisch in knuspriger Panade, auf den Punkt gegartes Gemüse... ein Traum. Und das bei untergehender Sonne mit Blick über den See.

    Absacker am hoteleigenen Steg

    Nach einem nächtlichen Spaziergang durch die historische Altstadt ist der hoteleigene Steg zu empfehlen. Oben an der Restaurant-Theke einfach den gewünschten Absacker bestellen und im Liegestuhl direkt am Wasser genießen.

    Frühstück:

    Scheinbar alles wird alles frisch zubereitet: Eier in der gewünschten Variation, kleine Brötchen in großer Auswahl aus dem eigenen Backofen... Es gibt Joghurt, Müsli, Käse und Aufschnitt. Saft, Kaffee- und Tee-Auswahl sind ebenfalls selbstverständlich. Eine glatte 1.

    Die Stadt Mölln:
    Die Stadt Mölln war für uns neu und sehr interessant. Eulenspiegel-Stadt, kleine Gassen, urige Fachwerkhäuser, viele kleine Bäche und herrschaftliche Villen am Wasser und in Parks haben wir uns sowohl Nachts mit toller Beleuchtung als auch tagsüber angesehen. Unbedingt ein paar Stunden und die Digitalkamera für einen Stadtrundgang einplanen.

    Kosten:

    1 x Übernachtung, 2 Personen, 1 Hund, Doppelzimmer, Frühstück: 78 Euro
    2 x Abendessen, 5 große Alster, 1 Grappa: 62,20 EUR
    1 x traumhafte Lage: 0 EUR
    1 x Wohlfühl-Feeling: 0 EUR

    Fazit:

    Wir haben uns richtig gut aufgehoben und sehr wohl gefühlt. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr gut. Service und Qualität wie nur selten zu finden. Im nächsten Jahr werden wir dort definitiv wieder anlegen und genießen! Wenn es dann auch noch "Elite"-Vodka gibt weiß ich, dass Qype etwas bewirkt.

    Ein Kurzurlaub im Urlaub.

    • Qype User DrEdua…
    • Hamburg
    • 2 Freunde
    • 10 Beiträge
    5.0 Sterne
    22.4.2011

    Wenn meine Mutter nach dem Essen noch mehrere Male betont, wie zufrieden sie war, sind das eigentlich 6 Sterne. Aber der Reihe nach:

    Wer auf QYPE nach Beiträgen zu "Restaurant" "Mölln" sucht, findet eine sehr übersichtliche Anzahl an Bewertungen. Und erst auf Platz 3 ist ein Eintrag zu einem Gastronomiebetrieb, den ich als Restaurant bezeichnen würde.

    Sicherheitshalber einen Platz für heute reserviert. Gut - denn so viele Plätze gibt es hier nicht.

    Um 18:00 läßt sich der Aperitif sehr gut auf der gemütlichen Terasse einnehmen.
    Die Auswahl an Speisen ist übersichtlich. Das trifft auf die Weinkarte nicht zu.

    Wir entschieden uns für die gegrillten Jacobsmuscheln auf Spargelsalat und das Lachstartar mit Salat und zwei verschiedenen Saucen als Vorspeise.

    Muttern ißt nicht mehr so viel und verzichtet.

    Köstlich!
    Ich hätte am liebsten noch 'mal das Gleiche bestellt.

    Der Hauptgang:
    Gebratener Kalbstafelspitz, Saiblingsfilet und Lammcarree. Ich wiederhole mich: Auch köstlich.

    Als Hamburger bin ich von den Preisen in Restaurants nicht so verwöhnt und ich würde das hier auch nicht unbedingt als günstig bezeichen, aber das Essen war jeden Euro wert.
    Begleiter war ein Grüner Veltliner für 23 Euro. Eine gute Wahl an diesem
    sommerlichen Abend.

    Bei Kaffee und Grappa schauten wir dann wieder auf der Terrasse der untergehenden Sonne zu.

    Hin und wieder faltet die Chefin Teile ihrer Belegschaft etwas zusammen.
    Und zwar so, das es auch der Gast mitbekommt.
    Aber das wirkte keinesfalls störend. Im Gegenteil. Was gesagt werden muß, sollte auch gesagt werden.
    Sonst ist sie aber eine Nette, glaube ich.

    Die Einrichtung gibt keinerlei Anlaß zu Kritik. Im Gegenteil: Überall schimmern liebevolle Details durch.

    Nach so viel Lob (was gar nicht meine Art ist), zwei ganz kleine Kritikpunkte:

    Die Homepage versprüht den Charme des letzten Jahrtausends.

    WMF als "Coffee Provider"
    Die bieten vollautomatische Kombinationsmaschinen an. Ich zitiere aus dem Werbeprospekt:
    "Die WMF combiNation S ist eine der schönsten Kaffeemaschinen am Markt.
    Mit ihr können Sie sämtliche Kaffeespezialitäten in höchster Qualität einfach
    per Knopfdruck zubereiten"
    Und das stimmt leider nicht. Dem Espresso fehlt die Crema.
    Ich gebe aber zu, daß ich als Hobby-Barrista in dieser Hinsicht etwas verwöhnt bin.

    Wer einmal in Mölln und Umgebung ist: Hingehen!

  • 5.0 Sterne
    18.1.2011

    Das Hotel zum weissen Ross ist absolut zu empfehlen. Die Küche ist sensationell gut und kann sich mit so manchem 5 Sterne Koch messen. Wir waren mehrfach in diesem Hause zu Gast und wurden nie enttäuscht. Extrawünsche werden immer gern, soweit machbar, erfüllt.
    Der Service ist freundlich und echt herzlich. Bei einem Geburtstagsessen gaben Chef und Mitarbeiter persönlich ein Ständchen.
    Einfach nur Spitze.

    • Qype User Hexenp…
    • Hamburg
    • 2 Freunde
    • 20 Beiträge
    2.0 Sterne
    27.8.2013

    wir waren jetzt schon viele male dort. wäre das essen nicht so gut, hätte es sich längst erledigt. mal abgesehen davon dass das preisleistungverhältnis auf der abendkarte nicht so ganz stimmt. die bedienung, chefin, trägr die nase zu hoch und ist unflexibel. allerdings bei den stammgästen ist alles machbar. wir überlegen, ob wir weiterhin 2x im monat dort anhalten. schauen wir mal, ob das leckere in zukunft überwiegt. auf jeden fall sollte die chefin etwas von ihrem ross runterkommen und alle gleich behandeln . . .

    • Qype User Evoluz…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 9 Beiträge
    2.0 Sterne
    3.5.2012

    Ich war jetz drei mal im Restaurant vom Weissen Ross essen, zu verschiedenen Anlässen und mit verschiedenen Gästen.
    .
    Und jedes mal bin ich wieder enttäuscht!
    .
    Last time: Die Suppe leider versalzen, die Teller des Hauptgangs völlig überladen. Der Möllner hat Hunger, sagt man mir, aber warum man die Beilagen nicht einfach auf separeten Tellern servieren, bleibt unbeantwortet.
    .
    Wäre das Weisse Ross ein gutbürgerliches Restaurant  ok. Dann würde ich nicht hier schreiben. Aber man erhebt hier den Anspruch gehobener Gastronomie  das zeigen auch die stolzen Preise. Allerdings: Die Produkte selbst sind top, erstklssiges Fleisch und Gemüse und besonders der Käse: sensationell! .
    .
    Geschmacklos dagegen: das Ambiente. Grauer Teppichboden, ein überladener Mantelständer der ganze Raum wirkt (auch in der Anordnung der Tische) nicht gemütlich. Aber bitte: Vielleicht stellt sich Lieschen Müller so ein Sternerestaurant auf dem Lande vor.
    .
    Wir zahlen zu zweit für das Menü und Wasser und einem Aperitif vorweg mit Trinkgeld runf 110 Euro  das ist es leider wirklich nicht wert.
    .
    Schade, dabei hat der Koch eigentlich ganz gute Ansätze, zwar ist der Zwischengang Jacobsmuschel auf Gemüse nun kein kreatives Küchenhighlight, aber vielleicht reicht es für das Publikum hier. In Mölln kann man leider kaum gut essen, es bleibt alles ein wenig gewollt und nicht gekonnt. aber die Zukunft lässt doch hoffen.

  • 3.0 Sterne
    19.3.2010
    Erster Beitrag

    Im Restaurant des Hotels "Weisses Ross" kocht der Chef in einer offenen Küche. Alle Speisen werden frisch zubereitet. Die Karte ist klein, aber gediegen und wechselt monatlich. Die Preise sind allerdings eher gehoben. Ich hatte beim letzten Besuch einen Grünkohlteller und war etwas enttäuscht. Qualität und Größe der Portion liessen zu wünschen übrig. Das habe ich in gutbürgerlichen Restaurants besser gegessen. Hätte ich ahnen müssen. Meine Frau hatte die Perlhuhnbrust und war begeistert. Meine Käseplatte zum Nachtisch war allerdings auch nicht berauschen, eher mickerig. Die Auswahl an Käsesorten aus der Region war in Ordnung. Allerdings habe ich den Preis von 6,20 Euro für ein Glas offenen Dornfelder dann wieder als überhöht empfunden. Gern wird hier der Mittagstisch mit einem Gericht und dann angemessenen Preisen in Anspruch genommen. Zu den Hotelzimmern kann ich sagen, dass ich einen Kollegen dort untergebracht hatte zu einem sehr günstigen Preis in einem Zimmer im Untergeschoss, das quasi auf Seehöhe liegt. Wenn man aus dem Fenster schaut, hat man einen wunderschönen Ausblick über den Möllner Stadtsee. Das Zimmer selbst war nicht groß, aber angemessen und modern eingerichtet mit renoviertem Nassbereich. Sehr zu empfehlen.

    • Qype User Baerch…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 0 Freunde
    • 4 Beiträge
    5.0 Sterne
    14.4.2012

    Spargel, so wie er sein sollte ! Anlässlich eines Kuraufenthaltes meiner Frau waren wir eher durch Zufall in diesen gastronomischen Kleinod geraten und hatten ein kleines Spargel-Mittagessen, entsprechende Suppe und frischer Spargel. Und der war genauestens auf den Punkt ! Mehr als ausreichende Menge, perfekt gegart, genau das richtige Maß an Salz, vorher eine wohlschmeckende Suppe. Nicht überkandidelt, aber sehr schön arrangiert und das alles in offener Küche zubereitet mit sehr freundlicher Atmosphäre zu einem fairen Preis. Gut, preislich ist es nicht McSpargel, aber ich bevorzuge value for money. Touristisch hatte der Blick auf den See auch seinen Reiz. Sehr empfehlenswert !

Seite 1 von 1