Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Bearbeiten
  • St. Pauli Landungsbrücken, Brücke 4
    Frs Helgoline GmbH & Co. KG

    20359 Hamburg
  • Route berechnen
  • Telefonnummer 0180 3202025
  • Webseite des Geschäfts helgoline.de
  • 5.0 Sterne
    7.4.2008
    Erster Beitrag

    Ein schöner Tag ist Ihnen sicher!, verspricht mir das Bordbuch des Hochseekatamarans Halunder Jet, den ich am Samstag Morgen in Begleitung der WELTBESTEN Tochter zu unserer ersten gemeinsamen Helgolandfahrt betrete.

    Das futuristisch anmutende Schiff fährt ab Mitte März täglich die Route Hamburg - Wedel - Cuxhaven - Helgoland und zurück. Der dreieinhalbstündige Weg ist heute das Ziel, als es gegen 9:00 Uhr heisst: Leinen los.

    Im klimatisierten Oberdeck, hinter großen Panoramafenstern gleiten wir die Elbe hinunter, vorbei am Alten Schweden über Wedel bis zur Mündung nach Cuxhaven. Zweieinhalb Stunden oder 102km sind es bei kontinuierlich steigender Geschwindigkeit bis hierher.

    Gastronomischer Service am Platz sowie Flachbildschirme, die mich darüber informieren, wo ich mich gerade genau befinde, das hat was und ist weit von dem entfernt was ich nach Erzählungen über Butterfahrten so gehört habe.

    Auf freier See dann die ersten Ausfälle. Der ruppige Seegang lässt ein ums andere Mal auch das Oberdeck die Gischt sehen und der Platzservice hat wortwörtlich schlagartig alle Hände voll zu tun. Da werden Spuckbeutel im Dutzend unter die Fahrgäste geworfen. Man verlangt nach Eis, Eimern und Wasser. Ich habe weder zu Lande, zu Wasser noch in der Luft ad hoc so viele Menschen im Kollektiv k-----n sehen. Sensationell!

    Ankunft auf Helgoland bei strahlend blauem Himmel. In dreieinhalb Stunden flott die Insel erkundet, einen Happen eingeworfen und schon gehts wieder zurück. Diesmal in ruhigerem Fahrwasser. Gegen 20:15 Uhr legt der Halunder Jet wieder an den Landungsbrücken an.

    FAZIT: Es war ein schöner Tag  wie versprochen. Eine Fahrt mit dem Halunder Jet ist wegen seiner optimalen Anbindung und dem Klasse Bordservice zu empfehlen, auch wenn die Rückfahrt elbaufwärts mit stetig langsam werdender Fahrt (und im Dunkeln) zum Schluss recht eintönig wird.

    Der Tagestrip (ein Erw./ein Knd) Helgoland schlägt inkl. Bordverpflegung und Restaurantbesuch auf Helgoland am Ende des Tages mit rund EUR150 zu Buche.

    TIPP: Wer Helgoland öfter besuchen möchte, wird sich schnellere Fährverbindungen über Cuxhaven oder Büsum suchen. Oder man nimmt gleich die Cessna (20min. ab Büsum).

    • Qype User Strand…
    • Neustadt, Rheinland-Pfalz
    • 8 Freunde
    • 81 Beiträge
    3.0 Sterne
    10.11.2008

    Für einen Tageausflug ab Hamburg ideal. Ideal auch für alle Hamburger, die mal das Erlebnis Elbe haben wollen. Und das tollste: Nach fast drei Stunden Elbe gibt es noch den Ausflug nach Helgoland dazu. Sehr zu empfehlen!
    Allerdings würde ich persönlich immer die Fahrt mit einem echten Schiff empfehlen. Nachteil: Die fahren ab Büsum resp. Cuxhaven. Also für Hamburger bietet sich tatsächlich der Halunder Jet an.

  • 5.0 Sterne
    8.8.2010

    Wow.. mit 70 Km/h durch die Elbmündung Richtung Helgoland. Man spürte sogar, wie der Katamaran kurz in der Luft war... dann wieder aufsetzte... Und dabei war nur Windstärke 1 bis 2. Mir hat es richtig Spaß gemacht, bin noch nie mit einem Schiff so schnell gefahren. Ansonsten für alle Hamburgliebhaber ein Muss, da man die ganze Unterelbe mit flotten Tempo und trotzdem beschaulich bestaunen kann. Skurrile bis bizarre Widersprüche, wenn auf der eine Seite die AKWs stehen und daneben/gegenüber Naturschutzgebiete. Der Aufenthalt auf Helgoland lohnt sich besonderes dann, wenn man günstig Zigas, Parfüm oder Alk einkaufen will. Ein toller Tag mit unglaublich vielen Eindrücken. Auch wenn die Topclass etwas teurer ist, kann ich sie nur empfehlen, da man die ganzen Softgetränke umsonst bekommt und dazu auf jeden Platz richtig gut sehen kann.

  • 4.0 Sterne
    12.9.2010

    Toll, einfach und schnell nach Helgoland jetten.

    Einzige Makel:

    Furchtbarer und überteuerter Kaffee, also der aus der Kantine ist billiger und deutlich besser. Vielleicht sollte einfachmal Kaffee verarbeitet werden ;)

    Das Essen, Bratwurt mit was dabei sah fürchtbar aus. Die Wurst angeschwärzt aber irgednwie nicht gebräunt ... die Sitznachbarn waren auch nicht begeistert.

    WC's sind fast so gut wie im Zug

    Aber es gibt ja auch Positives:

    Das Schiff fährt wie auf Schienen, ich hatte keine Seekrankheitsprobleme.

    • Qype User anjawu…
    • Lubeck, Schleswig-Holstein
    • 34 Freunde
    • 22 Beiträge
    5.0 Sterne
    19.8.2010

    Für ein Landei wie mich ein absolut tolles Erlebnis. Wir sind mit einem Teil unserer Familie von Hamburg nach Helgoland gefahren. Die Fahrt auf der Elbe ist super, besonders bei schönem Wetter. Das Personal ist freundlich und stets bemüht, die Wünsche der Passagiere zügig zu erfüllen. Natürlich ist das Essen auf Touristenattraktionen wie diesem Katamaran verhältnismäßig teuer. Wobei einige Sachen in der Karte auch verhältnismäßig "billig" waren. Trotz allem kann man es gut essen. Nachdem in Cuxhaven das letzte Mal angelegt wurde, wird auf 70 kmh beschleunigt. Man sollte wissen wo man sitzt, wenn man das Hoch und Runter auf hoher See nicht gewohnt ist. (Wir saßen Oberdeck, hinten in der Mitte) Es waren schöne 3 3/4 Stunden, die wir dort verbrachten. Die Sitze sind gemütlich und die Toiletten zwar etwas eng aber annehmbar. Auf dem Rückweg saßen wir auf dem Oberdeck, rechte Seite eher vorne. Dort merkte man nicht wirklich viel von dem Wellengang. Ich würde es jederzeit nochmal machen. Mit dem Preis von ca 65 Euro pro Person ist es zwar etwas teuer, aber es lohnt sich auf jeden Fall.

  • 5.0 Sterne
    7.8.2011

    Der Halunder Jet ist eine der schnellsten und bequemsten Arten, nach Helgoland zu fahren.
    Im Gegensatz zu den Bäderschiffen fährt der Katamaran sehr ruhig, so dass man fast das Gefühl hat, man sitzt im Zug. Lediglich bei starker Windstärke zwischen Cuxhaven und Helgoland kann es schwanken, so dass man  falls man schnell seekrank wird  doch ein paar Reisetabletten dabei haben sollte.
    Während der Überfahrt kann man das Elbpanorama durch die großen Scheiben genießen (Tipp für die Buchung: Oberdeck Jetclass), etwas trinken oder essen (zu relativ hohen Preisen). Von daher ist es gut, sich vorher an Land mit allem einzudecken, was man während der Fahrt braucht. Tipp: In der U-Bahn-Station Landungsbrücken gibt's nen guten Bäcker.
    Die Preise für die Fahrt sind nicht niedrig, aber wie immer gilt: you have to pay for comfort.
    Von mir gibt's eine klare Empfehlung für diese Fähre, die wirklich ein Erlebnis ist.

Seite 1 von 1