Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 4.0 Sterne
    22.5.2014

    Ikea ist zwar immer Ikea aber ich muss sagen diese Filiale gefällt mir doch etwas besser als die andere am Moorfleet.

    Hier habe ich enfach das Gefühl die Mitarbeiter gehen mehr auf die Kunden ein und nehmen sich auch gerne Mal etwas mehr Zeit um zu helfen.
    Es ist hier oft sehr voll was aber durch die breiten Gänge nur selten stört.

    Am Ende gibt es für mich immer einen Hot Dog doch der schmeckt tatsächlig überall gleich. :)

  • 4.0 Sterne
    7.5.2014

    Meine Liebe für Ikea ist, für jeden der mich zu Hause besucht, ziemlich offensichtlich. Manch einer mag dies für ziemlich übel halten aber ich kann einfach nichts dafür! Die Designs und allgemein, die Möbel von Ikea sprechen mich einfach an & dann noch der gute Preis... Schon seitdem ich bei Ikea einkaufe fällt meine Wahl immer auf den Ikea in Schnelsen. Die Ausstellungsfläche ist immer schön & sehr inspirierend. Die Mitarbeiter sind hilfsbereit + überall aufzufinden und man kann (außer an Samstagen!) ganz entspannt durch die Gänge spazieren & sich vor dem inneren Auge bereits komplett neu einrichten.

    Ich freue mich jedes Mal im Voraus schon auf den nächsten Besuch bei Ikea, denn er macht einfach Spaß & irgendwie entspannt mich ein Bummel durch die Hallen des großen schwedischen Möbelhauses.

  • 4.0 Sterne
    15.2.2014
    2 Check-Ins

    So jetzt hab ich auch mal den zweiten Hamburger Ikea besucht. Es war ein eher spontaner Besuch. Ich war auf dem Heimweg auf der A7 und stand im Stau, so hab ich mich dazu entschlossen einfach schnell zum Ikea zu gehen und ein paar Sachen zu besorgen.
    Da ja alle im Stau standen war es hier auch recht leer. Ich wusste genau, was ich hier wollte und bin  daher direkt zu den Produkten gegangen. Was mir hier positiv aufgefallen ist, dass das Personal hier sehr hilfsbereit war. Für mich hat sich sogar ein Mitarbeiter Zeit genommen und mir alle Sachen gezeigt, die ich gesucht habe!
    Also ich muss sagen, der hier gefällt mir besser als der andere Hamburger Ikea.

  • 3.0 Sterne
    28.1.2014

    Ladenfläche: Ein Standard-IKEA, mit Standard-IKEA Konzept, Aufbau, Wusel & Angestellten(-Hilfsbereitschaft & -Freundlichkeit). Ich weiß worauf ich mich einstellen sollte bei einem Besuch, demnach, alles Ok. : )

    Restaurant: Ich persönlich rühre das Standard-Angebot an warmen Speisen sowie kalten Platten/Tellern nicht mehr an- Fertigessen-Qualität (Tüte, Dose, etc.), trocken, pappig bis wabbelig, geschmacksarm & scheinbar von restlichen Nährstoffen frei gegart. Als gutes Beispiel sufzuführen sind die gekochten Kartoffeln, die (mir) wie zergarte, in der Mikrowelle erneut aufgewärmte Kartoffeln vom Vortag "schmecken".

    Café & Bistro: Im Gegensatz zum Restaurant-Angebot ist das Süßspeisen-Angebot im Café sowie das ofizielle Junkfood des Bistros größtenteils genießbar und sogar lecker. : )
    Dem wechselnden Aufgebot von Kuchen sowie Torten bin ich positiv zugetan, das Eis sowie Zimt-Gebäck sind nach wie vor ein leckerer Klassiker & die Frühstucks-Pancakes & Schoko-Crepes sind köstlich (auch wenn ich mir persönlich "blanko"/ungefüllte Crepes im Angebot wünschen würde- zum selbst füllen, ob nun süß mit Kirschen, Marmelade o.ä. oder herzhaft mit dem Angebot an Aufschnitt, Ei, Salat & Co.). Ausprobieren ist von mir sehr zu empfehlen! :)

  • 1.0 Sterne
    16.12.2013

    Ich bin mit Ikea Möbeln groß geworden, aber Gott sei Dank gibt es inzwischen genügend andere Möbelhersteller, wo man deutlich besser aufgehoben ist und originellere Möbel findet. Es ist einzig allein der Preis und die große Produktpalette (von Klein-/Großmöbeln, Küchen-/Lifestyleartikeln, Planzen, etc.) die einen immer wieder dorthin führen. Jedenfalls hat der Besuch bei Ikea Schnelsen mit lediglich Kleinkram-Einkäufen erstmal wieder für ein Jahr gereicht!

    Typischer Ikea-Alltag hier: Streitende Elternpaare mit genervten Kids im Schlepptau, gleichgültiges und unfreundliches Personal, lauwarmes und durchschnittliches Essen, etc.! Die Krönung aber war eine Mitarbeiterin des Family Card Stands, die eine ausländisch aussehenden Frau anging, die gerade mit frisch eingekauften und verpackten Ikea Sachen den Laden via dem Haupteingang und nicht Ausgang verlassen wollte. Schroff wurde nach ihrem Kassenbeleg gefragt und die Artikel wild ausgepackt und begutachtet sowie den Bon ohne Entschuldigung oder irgendwas wieder auf den mutmaßlich gestohlenen Artikel geschmissen. Selbstgefällig ging die Dame wieder an ihre Theke nachdem sie ihrem Frust freien Lauf gelassen hatte. Einfach erbärmlich und traurig dieses Szenario und ohne Worte.

    So viel zum IKEA Kundenservice hier - für die beliebten Hotdogs ist es sicherlich auch keine Reise hier hin wert!

  • 4.0 Sterne
    5.12.2013
    1 Check-In

    Soll man sagen was man will, IKEA hat seinen Stil und bringt tolle Ideen auf dem Markt.
    Heute hat das Sturmtief Xaver mit unter die Arme gegriffen, verwaiste Gänge und Kassen, kein Gedränge, kein Geschrei, entspannte Verkäufer und der ganze Laden hatte gerade für ca. 100 Käufer geöffnet.....herrlich, wird mir immer positiv in Erinnerung bleiben....IKEA ohne Stress;-))

  • 3.0 Sterne
    24.11.2013
    1 Check-In

    Also ich glaube jeder hat in seiner Wohnung oder seinem Haus etwas von Ikea stehen oder zumindest etwas in den Schubladen. :P
    Ich muss sagen das Ikea optimal ist für junge Paare die zusammen ziehen und sich ihre Wohnung einrichten wollen. (ich rede da aus eigener Erfahrung)
    Viele hier haben geschrieben das sie sich dort "unwohl" fühlen aber ich fühle mich da eigentlich ganz wohl. Man muss den Einkauf in allen Möbelgeschäften, ob es jetzt Ikea oder andere sind, entspannt angehen sonst ahtet das in Stress aus. Klar, es ist oft voll da gerade zur Weihnachtszeit aber dagegen kann man leider nix machen.
    Die Verkäufer und alle die da arbeiten versuchen sich grossmöglich zu bemühen.
    Nicht jede Art von Möbel kann man dort kaufen, aber Kleinigkeiten für den Alltag, Kleiderschranksysteme und auch ganze Kückensysteme kann man kaufen. Von einer Bekannten weiss ich das man sich bei Ikea mit einem Programm seine Küche einrichten kann wie man sie haben möchte, (Preis von-bis) und sie sieht toll aus.
    Klar, über Qualitäten lässt sich streiten aber ich bin bis jetzt eigentlich zufrieden und für die erste gemeinsame Wohnung von meinem Freund und mir war es hilfreich. (:
    Ich fahre, gerade zur Weihnachtszeit gerne dort mal hin, um zu stöbern oder allgemein mich neu inspirieren zu lassen.
    Was ein wenig stört sind halt die überfüllten Kassen und Expresskassen. Bei meinem letztem Einkauf hatten diese Probleme mit der Ikea Familycard, obwohl mit der Karte alles okay war, und die Verkäuferin konnte uns auch nicht wirklich helfen. Ich musste dann zum Familycardstand um das hinzukriegen und denn konnten wir auch endlich bezahlen.

  • 4.0 Sterne
    5.3.2014

    Was soll man dazu sagen ist ja die anscheinend die Philosophie von Ikea immer genau gleich zu sein. Hier ist mir jedoch aufgefallen, das man wenn man beratung wollte, diese sofort zu stelle war. Anfahrt ist leider Mühsam ohne Auto aber auch machbar.

  • 4.0 Sterne
    2.9.2013 Aktualisierter Beitrag
    1 Check-In

    IKEA hat jetzt einen kostenlosen WLAN Hotspot von Maxspot. Nur registrieren und dann kann es losgehen

    2.0 Sterne
    29.9.2012 Vorheriger Beitrag
    Es wurde Scholle angeboten und ich muss feststellen: Schade das das Tier für sowas sterben musste.… Weiterlesen
    3.0 Sterne
    29.9.2012 Vorheriger Beitrag
    IKEA Schnelsen:
    Gutes Haus, nur leider mit unvollständigem Sortiment. Gleichwohl mag ich das Haus…
    Weiterlesen
  • 1.0 Sterne
    23.2.2010

    Bei IKEA kaufte ich im Februar 2009 drei Kleiderschränke - inklusive Transport und Montage, weil ich kein Auto und zwei linke Hände habe.

    IKEA ließ die Firma Rhenus iwanter GmbH liefern und schrauben. Die beiden Monteure kamen pünktlich zum vereinbarten Termin. Einer hatte glasige Augen und lallte ein wenig. Es war 11 Uhr am Morgen. Zwei Stunden arbeiteten sich die Blaumänner an den Schränken ab. Geplant war nur eine Stunde.

    Wenn das Handwerker waren, bin ich der Kaiser von China.

    An einem Schrank waren Tür und Schubladen schief montiert. Nach meiner Reklamation kam eine Woche später ein dritter Mitarbeiter von Rhenus iwanter GmbH, der den Pfusch seiner Kollegen korrigierte. Das dauerte zwei weitere Stunden.

    Beim Abbauen der Kleiderschränke im Dezember 2009 stellten die Mitarbeiter einer Umzugsspedition fest, dass die IKEA-Monteure Schubladen kaputtgebohrt haben. Das Holz war gesplittert, die Schienen wackelten. Einfach schlampig.

    Übrigens brauchte die Umzugsspedition nur ca. 30 Minuten, um die drei Schränke aufzubauen.

    Lebst Du schon oder schraubst Du noch? Ich finde, dass IKEA auch für die Leistungen seiner Subunternehmer gerade stehen muss. Wer bei einem Warenwert von 1100 Euro zusätzlich ca. 300 Euro für die Lieferung und Montage kassiert, sollte darauf achten, dass die Service-Qualität stimmt.

    UPDATE (4. März 2010)

    IKEA hat meine Reklamation abgelehnt. Ich könne nicht nachweisen, dass der Schaden durch die Erstmontage entstanden sei. (Die von mir präsentierten Fotos und Augenzeugen interessierten die Frau nicht.) Süffisanter Tipp: Ich könne mich ja direkt mit der Spedition in Verbindung setzen.

    IKEA - Dein sympathischer Duz-Freund aus Schweden? "Wir sind auch nur ein Konzern", so die Frau an der Hotline.

    Lebst Du schon oder reklamierst Du noch?

  • 3.0 Sterne
    17.8.2012

    Ich bin hier schon sooooo oft hergekommenund immer war es voll..(leider). Fast nie bekommt man einen Mitarbeiter zu fassen, um wesentliche Fragen zu stellen.
    Schade ist auch, dass an den Kassen oft ein Mega-Stau herrscht und die Klimaanlage (falls es eine gibt) leider oft nicht stark genug bläst.
    Neulich waren wir mal wieder da, da war überraschender Weise so eine Art Kassen-Verkehrs-Arbeiter da, der sein bestes gab den Ansturm auf die Kassen zu koordinieren. Aber auch er konnte nur so viel vermögen, wie es einem kleinen Menschen ohne Mikrofon eben nur möglich ist.
    Kleiner Tipp: Mehr Kassenmitarbeiter und/oder Eis & Wasser für die wartenden Menschen.

  • 4.0 Sterne
    15.12.2008
    2 Check-Ins

    Es ist hier ja schon reichlich und fast alles über IKEA im allgemeinen und IKEA Schnelsen im besonderen geschrieben worden.

    Ich ergänze und gebe meinen speziellen Senf dazu:

    Was mir an IKEA nicht gefällt!

    Bei nahezu jedem dritten Einkauf stelle ich zu Hause beim IKEA-erfahrenen, schnellen Auf- und Zusammenbau fest, dass ein Teil(chen) fehlt. Mist ist dann noch eine gelinde Wortwahl. Also auf nach Schnelsen und reklamieren. Ich wohne ja nur 10 km entfernt, ärgerlich, geht aber. Nur wer noch weiter weg wohnt

    Was mir an IKEA gefällt!

    Wenn man denn schon reklamieren, tauschen, zurückgeben muss/will: Das geht wirklich unglaublich locker, komplikationslos, ohne Diskussionen und mit einem Lächeln auf den Lippen der Mitarbeiter/innen. Davon kann sich der gesamte sonstige Einzelhandel mehr als eine Scheibe abschneiden. Auch Rückgaben nach Monaten (bis zu drei Monaten bietet IKEA an) klappt hervorragend. Keine Nachfragen warum und wieso, es wird schlichtweg angenommen. Hat man den Einkaufsbon verlegt ist es mir mit etwas Charme und Geduld auch gelungen, eine Rückgabe abzuwickeln. IKEA Möbel sind halt unverkennbar!

    Es zieht mich nicht wirklich nach IKEA, aber ein gelegentlicher Besuch lässt sich kaum vermeiden, denn letztendlich ist hier Preis/Leistung ein überzeugendes Argument und das Angebot deckt nahezu jeden Wunsch.

  • 3.0 Sterne
    3.3.2010
    Aufgelistet in Umgezogene Beiträge

    ich hab eigentlich nach dem Ort "mein Bett" gesucht, weil ich heute nämlich von eben diesem Ort aus arbeite und das mal zum Anlass nehmen wollte, meine Höhle hier zu bewerten.
    Und dann bin ich, oh Wunder, bei Ikea gelandet. Macht aber nix, denn von ebendiesem Laden stammt die Schlafstätte ja.

    Es war ja ne ganze Weile lang echt hip, seine Möbel bei Ikea zu kaufen - ich glaube aber, dass das damit zusammenhängt, dass zu der Zeit der Ikea-Katalog einem noch tolle Einrichtungsvorschläge gemacht hat, die man dann gerne nachbauen wollte. Heute ist Ikea halt nicht mehr hip, aber wohl immernoch die praktischste Wahl beim Möbelkauf - vordergründig günstig und ebenso vordergründig eine riiiiesige und total individuelle Auswahl. Deswegen fühle ich mich bei meinen Freunden auch immer gleich wie zu Hause: Jeder hat Leksvik, jeder hat Jokkmokk, jeder hat Billy und jeder hat Hemnes.

    Halt! Ich nicht! Ich hab tatsächlich lange nach dem geeigneten Bett suchen müssen, weil die Nische hier exakt 2,03m lang ist. Da passt kein opulentes Rahmenbettchen rein, sondern nur eine Matratze auf Stelzen. Und ich obendrauf. Als Salatbeilage sozusagen.
    Das tolle ist, dass das Bett hier dermaßen perfekt in die Ecke passt, dass ich schlichtweg den schönsten Schlafplatz der Welt mein Eigen nennen kann. Einziger Wehmutstropfen: Der Nachbar von oben drüber hat sein Bett an genau der gleichen Stelle aufgebaut und schlummert nur 2,40m von mir entfernt. Wenn er pupst, dann mir ins Gesicht sozusagen.

    Insgesamt bin ich ja Ramsch-Sammler und da befriedigt Ikea mich nur teilweise: Es gibt Haufenweise Krempel, aber den coolen Kram hat dann auch jeder. Es bleibt also nicht aus, um den Lifestyle doch noch ein wenig zu individualisieren, dass man nicht nur nach Schnelsen fährt, sondern gelegentlich mal über'n Flohmarkt rennt oder Ebay besucht.
    Insgesamt würde ich ohnehin Mohrfleet vorziehen - man kommt von Iserbrook mit der Bahn besser dorthin und der Laden wirkt auf mich ansprechender.
    Außerdem arbeitet dort der stärkste Möbelpacker der Welt - der nämlich hat mein Bett ganz alleine hier reingetragen und aufgebaut. Wow!

  • 5.0 Sterne
    5.10.2010

    Dieses ist mein Lieblingsikea! Jetzt wo sie auch gerade das neue Parkhaus fertig gebaut haben, kann man ganz bequem einkaufen.
    Man muss nicht mehr so wiet laufen, weil man dirket vor der Tür parken kann.
    Toll finde ich auch die Schnäppchenecke im Markt. Die kenne ich auch aus keinem anderen Haus, jedenfalls nicht so groß.
    Hier findet man immer das eine oder andere Teil, was man noch mal eben mitnehmen kann. Oftmals sind die Möbelstücke neu und auch zusammen gebaut. Das erspart viel Arbeit, allerdings ist der Transport um so schwerer.

  • 4.0 Sterne
    3.10.2010

    Egal, wann man zu Ikea nach Schnelsen fährt, der Parkplatz ist immer gerammelt voll. Unglaublich! Ich versuche mir dann vorzustellen, was so ein Ikea-Markt am Tag einnimmt. Es muss ein Vermögen sein. Denn ich habe es noch nie geschafft, durch Ikea zu gehen, ohne etwas zu kaufen. Ich will mich über ein Regal informieren, schnapp dabei eine von diesen gelben Plastiktaschen und packe ein, was mir so in die Finger kommt. Servietten, Teelichter, Blumenübertöpfe und, und, und. Kostet ja kaum was, denke ich immer. Und am Ende, wenn ich dann an der Kasse stehe und versuche, die Produkte einzuscannen, der nette Verkäufer mir hilft, weil ich schon wieder irgendetwas falsch gemacht, komme ich doch immer auf eine stolze Summe. Egal, ich mag den Laden und die Produkte. Hier ist alles so unkompliziert.

    Als ich vor kurzem, an einem Samstagnachmittag, die Lieblingsmütze meines Sohnes verloren habe, dachte ich nur: "Shit, wo soll ich nur anfangen zu suchen." Also, bin ich zur Infostelle im Kassenbereich gegangen. Die nette Dame rief über den Lautsprecher aus "Ein Baby hat seine blau-weiß gestreifte Mütze verloren. Wer sie gefunden hat, bitte an der Kasse abgeben." 15 Minuten später hatte ich sie wieder. Wenn ich Sachen umtauschen möchte und keinen Kassenbon mehr habe, guckt mich die Verkäuferin zwar einmal streng an, um mir dann doch freundlich eine Gutschrift zu geben.  Und allein für die Hot Dogs lohnt sich schon ein regelmäßiger Besuch bei meinem Ikea in Schnelsen...

  • 5.0 Sterne
    8.7.2011

    Moin Moin ,

    wir sind vor 1 Woche dort hin weil wir uns bei Groupon Gutscheine für den laden in Schnelsen gekauft haben . Kann nur sagen uns wurde sofort unten an der Info ein Gutschein umgetauscht bzw. einen neuen Ausgestellt und dann ging es los . Bin begeisert und jedesmal hat man dort mehr im Einkaufswagen wie man sich vorgenommen habt ! Und zum Abschluss darf der Hot Dog nicht fehlen das ist ein muss für mich dort .

  • 4.0 Sterne
    7.5.2006

    IKEA ist kult. Jeder kennt IKEA, viele mögen IKEA, viele kaufen bei IKEA.

    IKEA ist fester bestandteil der Hamburger Möbelwelt.
    Gleich zwei Niederlassungen gibt es hier (Schnelsen und Moorfleet) und wenngleich ich dem Herrn Uhrenbacher Recht gebe, dass es dort sehr viele Sachen für Kinder gibt, so muss ich doch hinzufügen, dass auch Erwachsene dort sehr viel machen können - z.B. tolle Möbel kaufen.

    Und den Tinneff zum Reinstellen gibt's dort auch!

    • Qype User svenso…
    • Hamburg
    • 325 Freunde
    • 180 Beiträge
    3.0 Sterne
    4.1.2007

    Bei Ikea in Hamburg kann man Möbel kaufen.

    Nebenbei erfährt man im Restaurant bei Ikea die neuesten Trends der Kindernamen, die schönsten Exemplare werden oftmals auch ausgerufen
    ("Die kleine Jacqueline-Chantalle möchte abgeholt werden").

    Der wirkliche Grund, warum alle zu Ikea fahren sind wohl die Hot-Dogs und die Daim Torte.

  • 4.0 Sterne
    6.4.2007

    Das Krebsessen bei Ikea ist der schwedischen August-Tradition (200 Jahre alt)entsprungen, bei der man im August gemeinsam Flusskrebse fängt und bei Krebsparties (Kräftskiva) isst.

    Es gibt Krebse satt mit Brot und Käse.
    Softdrinks sind im Preis enthalten und ein paar Aquavit gibts auch.

    Im allgemeinen sind ein paar echte Schweden dabei, die mit Gitarre u.ä. die Gäste mit schwedischen Liedern und (wichtig) Trinkliedern zu beglücken. Mitsingen erwünscht! Auch für die Kinder gibt es ein paar Lieder.

    Es ist vielleicht nicht jedermanns Sache, und keine gehobene Küche, aber schon irgendwie lustig, wie man sich an die Ikeatische zwängt, natürlich mit Papierlätzchen und Papierhütchen ausgestattet! Das muss sein!

    Die Krebse schmecken super und das ganze leicht feuchtfröhliche Drumherum ist mal ganz witzig.

    Danach kann man auf der Terrasse in der Hollywoodschaukel "chillen".

    • Qype User RausAu…
    • Berlin
    • 108 Freunde
    • 242 Beiträge
    4.0 Sterne
    5.2.2008

    Yet another Ikea! Im vergleich zur Ikea Moorfleet leider nicht ganz so gut per ÖPV zu erreichen, Parkplätze scheinen mit auch weniger, wobei jetzt neu ein Riesenparkhaus eröffnet wurde. Irgendwie kam mir dieser Ikea auch nicht ganz so vertraut vor, das kann am überfüllten Samstag nachmittag liegen oder dass man ungewohnt gegen den Uhrzeigersinn läuft..!?

    Alles anderes, wie immer: Top!

    • Qype User Elli7…
    • München, Bayern
    • 901 Freunde
    • 491 Beiträge
    4.0 Sterne
    29.9.2008

    Ikea find ich super! Für wenig Geld gibts hier tolle Einrichtungsgegenstände, die man dann nett kombieniren kann.

    Allerdings bin ich bei so viel Auswahl ab und an überfordert
    Ergebnis: kaufe nur Dinge die ich eigentlich nicht brauche, die aber echt günstig sind, später dann im Keller landen.
    Und ein Sofa fehlt mir dann aber immer noch

    Nach so einem Ausflug zu Ikea bin ich am Ende immer Hundemüde.. Habe das Gefühl die drehen einem dorft den Sauerstoff ab, damit man erst mal 5 Stunden rum irrt bis man vollbepackt die Kasse findet!

    Hot Dog und dann ab nach Hause und schlafen, denn Duftkerzen muß man ja glücklicherweise nicht zusammen bauen! ;)

  • 3.0 Sterne
    1.10.2008

    Das Haus ist direkt an der Autobahn A7 gelegen.
    Vor dem Gebäude ist ein riesengroßer Parkplatz.
    Drinnen ist der Horror pur.
    Schreinde Kinder. Noch lauter schreinde Eltern. Paare, die sich streiten, ob sie sich das alles leisten können.
    Das Restaurant ist gut und günstig.

    Einige Sachen für die Küche etc. sind wirklich sehr günstig und zu empfehlen.
    Wer eine leichte Ader zu SM hat, der ist bei IKEA genau richtig.

    • Qype User murphy…
    • Hamburg
    • 51 Freunde
    • 82 Beiträge
    5.0 Sterne
    31.1.2009

    Ikea gehört zum Lifestyle jedes Europäischen Bürgers.
    Und das merkt man dieser Filiale auch an. Zwar hat das neue, helle Parkhaus die alte Devise suchst du noch oder parkst du schon abgelöst, aber dennoch: Angesichts der Menschenmassen, die sich hier am Wochenende durch die kleinen Musterwohnungen quetschen, könnte man glauben das gelbe Logo hätte halb Osteuropa irrtümlich ahnen lassen, es gäbe hier Bananen zum Sonderpreis.
    Doch abgesehen davon ist diese Filiale eine absolute Bereicherung für die Stadt: Das Personal ist freundlich und hilfsbereit, die Fundgrube bestens sortiert und die Musterwohnungen laden zum Einziehen ein.

  • 4.0 Sterne
    17.12.2009

    Für manche wie ein "Sechser im Lotto" für andere mehr als nur ein "Flucht der Karibik". Seit Kurzem wohne ich per Auto keine 6 Minuten von diesem IKEA entfernt.

    Für kleine Besorgungen ist das sicherlich nicht schlecht, doch bleibt es meist nicht bei besagten kleinen Besorgungen. Schon gar nicht "guckt" man nur. Spätestens, wenn man in den "Bauch" des großen IKEA-Walfisches gerät - und das tut man zwangsläufig kommt man sich vor wie Jonas. Verschluckt und zwischen all den Großen- und Klein-igkeiten verloren. Befreien kann man sich erst, wenn man seinen gelben Beutel voll mit (un)nützen Dingen geladen hat.

    Seit geraumer Zeit kann man nicht nur seinen Shoppinghunger stillen, sondern auch den realen, echten Hunger. Die IKEA-Gastro ist quasi ein eigener Zweig des blau-gelben Möbelimperiums. Die legendären Köttbuller haben mich nicht vom Hocker gehauen. Mamas Hackfleischbällchen sind mir lieber.

    Schon immer musste man Billy, Malm und Co. in Eigenregie in den heimischen 4-Wänden errichten. Doch es geht noch besser - jetzt darf man sich auch selbst abkassieren. Viele wagen sich noch nicht an die Self-Service-Kasse, so ist man wenigstens mit diesem Thema schnell durch - auch am Wochenende. Die Kassenschlangen waren sonst immer die entscheidende Schreckens-Variable, die mich vor einem Gangs aufs schwedische Shopping-Schafott bewahrte. Die ist nun auch passé.

    Egal, IKEA ist immer ein Erlebnis.

    Vi ses! - Bis bald!

    • Qype User d_in_t…
    • Hamburg
    • 87 Freunde
    • 69 Beiträge
    4.0 Sterne
    18.12.2009

    Ikea ist Ikea, das Prinzip hinreichend bekannt. Preiswert, schnell geliefert und immer meist alles da. So ist das auch in Schnelsen. Was in Moorfleet nicht mehr da war - und wir reden hier nicht vom Standard Bily oder ähnlichem - ist meist in Schnelsen noch verfügbar.

    Der Transport kostet überall gleich, zwischen 29-89 je nach Warenwert. In Moorfleet gibt es den Hinweis, dass man es am nächsten Tag geliefert bekommt, sollte man am Vortag bis 15 Uhr bestellen. Das war in Schnelsen nicht deutlich angeschrieben, daher weiß ich nicht, ob das auch dort so ist.

    Schön auch zu sehen, dass es in Schnelsen - im Gegensatz zu ein paar anderen Ikea in Europa - noch Gurken und Zwiebeln für die Hokt Dogs gibt. Manchmal auch ein Grund zu Ikea zu gehen :-))

  • 5.0 Sterne
    29.4.2010

    Ich war bis der Ikea in Billwerder eröffnet hat öfters da und ich mag den Ikea wirklich sehr gerne.

    Man finde bei jedem Besuch immer wieder neues.
    Und nach dem Besuch kommt der obligatorischer Stop um einen Hotdog zu essen.

    Ikea is immer wieder ein Erlebnis

  • 4.0 Sterne
    29.1.2011

    IKEA, viel sympathischer als ich dachte.

    Jahrelang habe ich IKEA gemieden wie der Teufel das Weihwasser und hab mich dann von meiner Freundin doch überreden lassen mal dort frühstücken und bummeln zu gehen. Und ich war positiv überrascht, was wohl eher an der Präsentation und dem Enthusiasmus meiner Freundin lag als an IKEA selbst. Dennoch hat der Möbelriese einiges zu bieten.

    (Siehe Foto unten)

    Die Anfahrt ist einfach. Das Möbelhaus hat eigene Schilder mit eigener Abfahrt, dazu kommt ein Parkhaus und jede Menge weitere Parkplätze. Im Haus selber gibt es einen Restaurant & Cafe Bereich, wo man toll frühstücken kann und es auch Mittags einige leckere Sachen gibt. Beim Ausgang findet man nochmal Essen und Getränke. Das Frühstück kann ich hier wirklich empfehlen, da es ein tolles Angebot für jeden Geschmack gibt.

    (Siehe Foto unten)

    Nach dem Essen kann man gut durch die Ausstellung gehen. Die ist auf jeden Fall groß und gut aufgebaut. Man wird zum Kaufen verführt, zum Testen, Gucken und Anfassen. Und die Möbel machen auch einen guten Eindruck. Wer hier allerdings super Angebote sucht, wird eher enttäuscht. Die Preise sind angemessen, aber nicht niedrig. Die Qualität der Möbelstücke ist oft recht hoch und so erklären sich auch die Preise.

    (Siehe Foto unten)

    Zum Schluss durchquert man den großen Lagerbereich. Dort kann man fast alles finden, was in der Ausstellung stand und besonders im Dekobereich noch einiges mehr. Leider ist nicht immer alles auf Lager, aber IKEA sorgt da fix für Abhilfe. Meistens ist alles innerhalb einer Woche wieder in den Regalen zu finden. Bezahlt wird an diversen Kassen. Dabei gibt es auch die Expresskassen, wo man selbst die Waren scannt und dann per Karte bezahlt. Find ich gut und funktioniert meistens auch ;).

    IKEA bietet ein rundes Angebot. Anfahrt, Parken und Kaufen geht leicht von der Hand. Beim Verladen sollte jeder aufpassen, was er wirklich ins Auto bekommt. Defizite gibt es beim Personal. Oft sucht man sehr lange nach Verkäufern und die haben dann manchmal weniger Wissen als man selbst. Da sollte man noch nachbessern. Ansonsten tolle Möbel, viele Zubehör und einen erstklassigen Schaubereich.

  • 5.0 Sterne
    26.4.2008

    Also das Frühstück ist genial - leider weiß das auch die Stadtreinigung, so dass es in der Woche auch mal eng wird, da viele Leute in orange das günstige Frühstück nutzen.

    Nach der Treppe hoch gleich links, ab in das Restaurant und Frühstück (bei gutem Wetter draußen) geniessen.

    Augen zu und bloß nicht den Möbelversuchungen erlegen

  • 5.0 Sterne
    31.8.2008

    Also eigentlich kann man bei IKEA nie ohne irgendwas rausgehen. Der Laden ist riesig, die Auswahl ist gross, nur hat man gerne mal das Problem, dass man aus einer Komplettgarnitur nur ein Teil mit nimmt und zu Hause sieht das irgendwie doof aus.
    Wenn man seine komplette Einrichtung allerdings von IKEA hat, die sich uebrigens leicht, einfach und schnell zusammenbauen laesst und eigentlich bei mir bisher auch immer vollstaendig war, dann hat man sehr schoene stilvoll eingerichtete Zimmer.

  • 5.0 Sterne
    19.12.2008

    Also ich liebe Ikea!

    Bin nur grad entsetzt das mein lieber Ikeabus nicht mehr direkt vor meiner Tür fährt! Wie gemein, jetzt muß ich weit schleppen mit meinen Einkäufen! :-(

    Na macht nichts! Ich liebe Ikea! Vor allem weil ich dort nie ohne Was rausgehe! Sein es nur ein paar Kerzen, oder Bilder aber ich kann einfach nicht gehen ohne etwas gekauft zu haben! :-)

    Bin schon so oft verflucht worden von meinen Freunden, da ich mir immer Gutscheine zum Geburtstag wünsche! Dann heißt es immer:" Man nur Deinetwegen bin ich wieder so viel Geld losgeworden! Wollte nur nen Gutschein und hatte wieder die Tüten voll! "

    Die sieht man mal wie geschickt die das machen! Man muß ja auch immer so ein bischen an dem KrimsKrams vorbei! Da zappeln einem die Finger halt in Richtung Ware! ;-))

    Aber wer kennt das nicht!

    • Qype User mikram…
    • Stockelsdorf, Schleswig-Holstein
    • 42 Freunde
    • 237 Beiträge
    2.0 Sterne
    21.11.2009

    ikea, das Möbelhaus aus dem Norden... Naja, hat man denn endlich gefunden was man will muss man die elendige Zwangsführung der Gänge noch über sich ergehen lassen bevor man dann endlich zur Kasse kommt. Immer Schlangen von Menschen die wie wild eingekauft haben als wenn es kein Morgen mehr gibt. Der ganze Kleinkram dann noch beim herausgehen... Ist man denn endlich zu Hause und will das erworbene Regal aufbauen, fehlt es an Anleitungen, Teilen, etc. Selbst die Verpackung ist einfach nur billig und schützt das eingepackte nun wirklich nicht.
    Fazit: alles wieder eingepackt, hingefahren und Ged zurück kasisert. Hier nie wieder!

    • Qype User Ovid30…
    • Glückstadt, Schleswig-Holstein
    • 12 Freunde
    • 193 Beiträge
    3.0 Sterne
    9.4.2010

    Alle Jahre wieder (oder auch öfter) pilgern wir zum Tempel der schwedischen Einrichtungskultur. Wir wollen eigentlich immer nur ein paar Kleinigkeiten für ein paar Euro kaufen und geben dann doch 180EUR für den Fußschemel JökMök oder den Handtuchhalter Ole und anderes Gedöns aus, dass die Welt nicht braucht.
    Jedes Mal schaffe ich es auch nicht am Restaurant vorbeizukommen ohne Köttbullar zu essen. Und jedesmal bereue ich es spätestens zwei Stunden später. Seit Stunden kommt mir das Zeug wieder hoch.
    Gibt es eigentlich eine Selbsthilfegruppe für IKEA-Suchtgefährdete?
    Aber spätestens in ein paar Wochen sind die Menschenmassen, die Enge und die Magenprobleme vergessen. Und dann gibt es wieder einen Flyer, in dem der Serviettenringhalter Trysholmen für 1,99EUR ausgelobt wird und es heißt auf ein Neues: auf zu IKEA.

  • 3.0 Sterne
    8.10.2011

    Also erstmal: auch ich finde Ikea toll und habe einiges von Ikea in der Wohnung.

    Aber die letzten beiden Male war ich etwas enttäuscht.

    Gestern haben wir etwas zurückgebracht und tatsächlich: 35 min gewartet. Dort steht aber ein Spruch: man wartet nicht länger als 10 Minuten.

    Das Mal davor haben wir an der Warenausgabe 45 Minuten gewartet. Da steht auf dem Schild: man wartet so viele Minuten, wie viele Teile man hat. Häh? Wie soll das zu schaffen sein? Das kann doch gar nicht gehen. Das ist körperlich anstrengende Arbeit.

    Oder ich hab was falsch verstanden ;-)

    Die Toilette bei den Frauen sind dreckig. Da wurde mir schon vom Geruch schlecht, als ich nur die Tür geöffnet hab. Und wie die Toilettenbrillen/Eimer/Wände da ausgesehen haben, das erläutere ich nicht weiter.

    Ich frag mich, ob das bei manchen Leuten zu Hause auch so aussieht? Die armen Reinigungskräfte

    Und bei den Hot Dogs: muss man sich sooooo viele Röstzwiebeln da raufballern, das das 3 Meter weiter beim reinbeißen alles auf den Boden und Tischen fällt? Versteh ich nicht!!!

    Das wird dann von den Leuten auch nicht weg gemacht. NEIN, da kommt dann regelmäßig eine Reinigungskraft und fegt/putzt durch. Ist mir echt ein Rätsel. Hier lass ich mal die Sau raus. Und so sieht es auch meist da aus! Wenn nicht gerade durchgewischt wurde.

    Die Expresskassen finde ich super. Auch da steht meist jemand und ist dann bei Fragen behilflich. Ansonsten findet man fast überall einen Mitarbeiter der hilft und den man fragen kann. Das Restaurant ist ganz nett. Muss jeder selbst entscheiden. Ich finde die warmen Portionen im Preis/Leistungsverhältnis nicht akzeptabel. Süßes geht immer ;-) und ist auch preislich ok.

    Die Preise finde ich, hat Ikea generell etwas angezogen. Auch bei den Möbeln deutlich zu spüren: ob das jetzt auch gleichzeitig bessere Qualität ist, kann ich nicht sagen. Ein weißes Ledersofa (3 Sitzer) für 1100 Euro ist nicht mehr günstig. Das bekomme ich auch bei Kabs oder woanders.

    Vor 12 Jahren habe ich mein Zimmer im Wohnheim eingerichtet. Natürlich mit Möbeln von Ikea ;-) Das waren gaaaaanz andere Preise, aber natürlich auch andere Zeiten. Jedenfalls zu sagen, ich fahr mal schnell zu Ikea: da bekomme ich das recht günstig, ist nicht mehr.

  • 5.0 Sterne
    2.10.2013

    in der woche kann man hier gut hergehen zum fruehstuecken. lecker und guenstig geht es zu. entweder fertig zusammengestellte fruehstuecksteller, leider aus kunstoff mit folie zum abziehen, muell erzeugung ohne ende, oder individuelles fruehstueck, jeder broetchen und jedes stueck butter oder nutella wird separat berechnet. so kommt man mit family card fuer 2 personen reichliches fruehstueck auf ca 7 euro.
    man hat den eindruck als wenn hauptsaechlich rentner bzw aeltere leute zum fruehstuecken kommen aber wenn man, wie wir nix vor hat (im urlaub) passt es einfach gut. anschliessend entspannt bummeln
    kaffe ist uebriegens gut und nachfuellen kostet nix. latte oder cappucino koastet 50 cent extra

  • 4.0 Sterne
    28.8.2013 Aktualisierter Beitrag

    Grundsätzlich wie IKEA eben. Jedoch mit dem Unterschied das hier deutlich mehr Artikel aus dem Programm verfügbar sind. Im direkten Vergleich zu IKEA Kiel z.B. Drehsessel Tirup. In Kiel generell nicht am Lager, hier in allen Farben und Bezügen. Ansonsten nicht anders als die Anderen.

    3.0 Sterne
    28.8.2013 Vorheriger Beitrag
    Gourmetküche findet sich hier nicht, aber das erwartet hoffentlich Niemand. Essen ist gut, reichlich… Weiterlesen
    • Qype User headre…
    • Hamburg
    • 107 Freunde
    • 89 Beiträge
    4.0 Sterne
    17.11.2006

    IKEA ist Kult. Ikea-Style kommt gut an.

    Eigentlich ein Möbelhaus. Aber das meiste Geld wird bei IKEA wohl für unnötigen Deko-Krams da gelassen.

    Für Betten (wichtig für die Gesundheit) und alles was länger halten soll, wird besser mehr Geld woanders ausgegeben.

    Blümchen, Lämpchen, Kerzen, Bilderrahmen und hier noch ein Tüchlein und da noch ein Becherchen, das ist es was man heute bei IKEA kauft. Vieles schönes Zeug, fürs Auge, was man aber eigentlich nicht unbedingt braucht, was man aber gerne hat.

    • Qype User Sweety…
    • Hamburg
    • 39 Freunde
    • 70 Beiträge
    4.0 Sterne
    31.8.2008

    Wenn man Möbel sucht, die gut und günstig sein sollen, dann fährt man zu Ikea.

    Ikea ist riesig, man hat sehr viel an Auswahl und bekommt auch sofort aus dem Lager die Möbel.

    Meine ganze Wohnung besteht fast nur aus Ikea-Möbeln: mein Bett, Matratzen, Nachtschränke, Kommode, Eßtisch, Küchentsich, Stubentisch, Computerschreibtisch, Regale, Lampen, Gardinen, Bilder . . .

    Und ich bin sehr zufrieden damit. Sie sehen sehr stylisch aus, der Preis stimmt und die Qualität auch.

    Ich würde meine Möbel auch gar nicht mehr woanders kaufen und kann es wirklich nur weiterempfehlen.

    Und ürigens mir fehlte noch nie eine Schraube, das hatte ich so oft über Ikea gehört, stimmte bei mir aber nicht.

    Ikea bietet auch einen Lieferservice an und man kann sich die Transporter von dort ausleihen, da muss man aber früh genug reservieren, denn gerade am Wochenende sind die immer schnell ausgebucht.

    • Qype User moonli…
    • Wedel, Schleswig-Holstein
    • 15 Freunde
    • 60 Beiträge
    5.0 Sterne
    2.10.2008

    Ikea, ist ikea, hat man einen gesehen kennt man alle aber dieser ist so weit ich beurteilen kann immer gut besucht und hat auch eigentlich alles auf lager. ich musste zwar auch schon mal nach moorfleet fahren, aber dies bis jetzt nur einmal. Das Personal ist nett und hilfsbereit. Ich habe dort mein Bett gekauft und noch viele nette andere Sachen für die neue Wohnung und ich finde meine Wohnung ist gut eingerichtet, dank Ikea und den Einrichtungsideen.
    Demnächst werde ich auch dort einen Schuhschrank kaufen und evtl auch noch vieles vieles mehr, denn ich kann Stunden in einem IKEA verbringen :)

    • Qype User paracu…
    • Hamburg
    • 21 Freunde
    • 104 Beiträge
    3.0 Sterne
    4.2.2011

    Geil, IKEA bewerten, als ob es da Unterschiede gäbe ...

    Nun gut, also. Dieser IKEA sieht aus wie alle anderen auch. Er ist groß, man braucht ewig, um an das zu gelangen, was man braucht und es gibt NIE Handyempfang! Wahrscheinlich wollen die nicht, dass man um Hilfe ruft. Statt dessen kauft man, wie gewohnt, unnützes Zeugs, was man braucht, aber nicht will. Zuhause baut man den Kram dann auf, ist irgendwie so drauf wie nach Mc Donalds: Übel statt satt und dann schnell wieder hungrig.

    Die Hot Dogs, die man so lobt, sind übrigens Grund dafür, dass man dieses Gefühl von Mäckes auch im Bauch hat. Widerliches Zeugs mit Bierschissgarantie.

    Warum dann trotzdem 3 Sterne? Ohne IKEA hätte ich schon längst Kinder mit Scheißnamen und eine zerrüttete Ehe. Danke, Ingvar!

    • Qype User juliak…
    • Langenhorn, Schleswig-Holstein
    • 30 Freunde
    • 34 Beiträge
    5.0 Sterne
    8.10.2011

    Wir waren heute bei Ikeaaber das passiert mir an einem Samstag um die Mittagszeit nicht mehr..unglaublich wie viele Menschen unterwegs sind und viele sind dort nur um zu gucken

    Naja ich wusste im Vorfeld was ich benötige und habe mir am Rechner im Lager einfach nur die Regalnummern herausgesucht. Das ist sehr praktisch. Man gibt nur den Namen des gewünschten Artikels ein und schon bekommt man alle Daten um dieses schnell zu finden. Der Expressbereich bei den Kassen ist sehr zu empfehlen. Es geht dort wirklich fix.

    Wir waren sage und schreibe 10 min dort. Es war mein schnellster Ikea besuch. :-) ( Man muß nur die Abkürzungen kennen) :-)

    zum Essen selber kann ich nichts sagen, da wir nichts gegessen haben dort. aber in der Vergangenheit war es immer gut.

Seite 1 von 3