Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

  • 3.0 Sterne
    10.10.2013

    Man kommt rein und wird sehr herzlich begrüßt. Wir haben einen netten Tisch für 2 Personen bekommen.
    Die Tischdecke ist nicht gewechselt worden, d.h. wir hatten noch Flecken vom vorigen Gast auf unseren Tisch.
    Due Karte ist übersichtlich und hat gute, faire Preise.
    Es gibt auch eine Tageskarte, die wir aber erst später entdeckt haben.
    Zu Essen hatten wir als Vorspeise Carpaccio (lecker, aber zu viel Zitrone drauf) und als Hauptgang Spaghetti Rucola (nicht komplett wie beschrieben, war nicht wirklich eine Sensation, lecker aber kann man so auch zu Hause machen) und Tagliatelle della casa (gleiche Soße, ganz lecker).
    Die Atmosphäre ist nett und die Bedienung sehr freundlich und witzig schrill.
    Alles in allem ist es ein netter, kleiner Italiener.

  • 4.0 Sterne
    25.9.2013
    3 Check-Ins hier

    Da auf der Uhlenhorst kein Mangel an guten italienischen Restaurants herrscht, schaute ich mir eines Abends kurz nach der Neueröffnung im Jahr 2011 erst mal draußen die Speisekarte an. Ich bin der Tochter des sympathischen Betreiberehepaars sehr dankbar, dass sie mich überredete, den Laden direkt einmal auszuprobieren.

    Gleich der erste Abend war ein Volltreffer, selbst auf Sardinien habe ich selten so gut gegessen wie im Nonnino. Die Schwerpunkte der Küche haben in den vergangenen Jahren ab und zu gewechselt (mal mehr, mal weniger sardisch), aber die Speisen waren immer ausgezeichnet.

    Es lohnt, auf die wechselnden Spezialangebote zu achten - oder man lässt sich am besten gleich von der Wirtin beraten, die einer größeren Runde auch ein feines Probiermenü zusammenstellen kann.

    Was das Nonnino von vergleichbaren Restaurants der Gegend unterscheidet, ist die familiäre Atmosphäre. Wenn man will, kommt man schnell mit Stammgästen und den Wirtspaar in Kontakt, es kann etwas lauter werden, und oft wuselt der kleine Hund des Hauses durch den Laden.

    Tipp: Probiert mal den Mirto, einen sardischen Likör aus den Beeren der Myrte. Es gibt ihn süß und trocken, beide Varianten sind sehr lecker. Gianni und seine Frau beraten euch gern.

  • 4.0 Sterne
    5.10.2013

    Heute Abend war ich (und meine Begleitung) das erste Mal im Il Nonnino mit meinem Hamburger Gutscheinbuch. Wir bekamen um 19 Uhr glücklicherweise noch gerade so einen schönen Zweiertisch, da wir nicht reserviert hatten und das Restaurant sehr gut besucht war bzw. alle Tische reserviert waren. Zumindest am Wochenende empfiehlt es sich hier auf jeden Fall zu reservieren!
    Die beiden männlichen Kellner waren leider uns gegenüber sehr reserviert und wir fühlten uns auch nicht wirklich willkommen, erst als wir einen Liter Wein sowie Vor- und Hauptspeisen bestellten, entspannte sich die Atmosphäre zum Glück etwas. Stammgäste werden hier leider offensichtlich bevorzugt bzw. zuvorkommender behandelt
    Meine Begleitung wählte vorweg Bruschetta, die vorzüglich aussah und wohl auch so schmeckte, ich die Tomatensuppe. Die war in Ordnung, habe ich jedoch für meinen Geschmack anderswo auch schon besser mit Abstand gegessen. Vorab gab es allerdings noch sehr gut marinierte grüne Oliven und Brot (welches ich allerdings nicht probierte). Auch der sardische Wein war gut trinkbar.
    Dann gab es für meine Begleitung Tagliatelle alla casa (mit Scampis), die sowohl optisch als auch wohl geschmacklich wieder sehr gut daher kam und auch mein Lachsfilet mit grünem Pfeffer und Beilagensalat war von herausragender Qualität und im Geschmack zum Niederknien! Alleine deswegen würde ich jederzeit hierher zurück kehren.
    Zum Abschluss gab's dann noch einen Doppio, der ebenfalls tadellos schmeckte.
    Das Preis-Leistungsverhältnis ist absolut stimmig. Die Gerichte/Getränke sind nicht zu teuer und die Portionen so gut bemessen, so dass man normalerweise nach zwei Gängen gut gesättigt nach Hause gehen kann.
    Ich werde sicher noch mal wiederkommen und bin gespannt, ob das Personal dann etwas herzlicher ist. Bis dahin aufgrund des wirklich guten Essens gute vier Sterne!

  • 2.0 Sterne
    21.7.2013

    Nachdem der Hase im Winter schon so furchtbar trocken war, haben wir dem Laden heute noch eine Chance gegeben. Insgesamt schienen Chef und Bedienung überfordert, obwohl es nicht mal voll war.
    Wir bestellten eine Pizza, Nudeln und Bruschetta. Die Pizza sollte scharf sein. Die Pizza kam. Die Frage ob sie scharf sei, wurde verneint. Mir scharfes Öl oder sonstwas Scharfes zu bringen dauerte und dauerte. Nach 10 min war das noch immer nicht da (die Bedienung räumte lieber Gläser ab) dafür kamen dann die Nudeln meiner Begleitung, die Bruschetta dauerten übrigens noch mal 5 Minuten. Auf den Kommentar die Pizza ist jetzt kalt zuckte die Bedienung nur mit den Schultern und ging. Immerhin kam der Chef und nach einer Aufforderung nahm er die Pizza wieder mit. soweit so gut  passiert hält mal.
    Nach weniger als 5 Minuten, hatte ich eine neue Pizza auf dem Tisch. Die hatte den Ofen allerdings nur im Vorbeifliegen gesehen und war roh. Außerdem schmeckte sie nach Fisch! Küchenplatte nicht geputzt? Als ich die Pizza wieder zurück gehen ließ, war Chefe gar nicht mehr nett. Nicht so schön wenn man seinen Gästen das Gefühl gibt, dass sie sich nur anstellen. Ziemlich ruppig wurde mir dann angeboten etwas anderes zu bestellen. Das tat ich. Nudeln genau wie meine Begleitung. Die waren ok. Der Wein war auch ok. Deswegen immerhin 2 Punkte, aber mich sieht der Italiener definitiv nicht wieder!

    • Qype User Der_Be…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 5 Beiträge
    2.0 Sterne
    7.9.2013

    Service ist nicht Doll. Essen War nicht so wie bestellt.
    Hatten scharf bestellt und es war kaum gewürzt.
    Dann kam das falsche essen an unser Tisch.
    Geschmeckt hat es aber. Teller wurden 1 Stunde lang nicht geräumt.
    Also Fazit essen und Wein sind okay.
    Service schlecht obwohl es nicht mal voll war.

    • Qype User hhdasa…
    • Hamburg
    • 1 Freund
    • 4 Beiträge
    1.0 Sterne
    28.7.2013

    Also ich bin inzwischen sehr enttäuscht von diesem Restaurant. Der Besitzer, scheint mir, hat ständig schlechte Laune. Der Service lässt auch zu wünschen übrig. Man schaut lieber Fußball, statt zu bedienen. Das Essen war auch schon mal besser. Ich finde es schade. Der Laden ist ja noch nicht mal so gut besucht, dass er sich solches Verhalten leisten könnte.

  • 3.0 Sterne
    14.2.2012
    Erster Beitrag

    Das Nonnino bietet keine herausragende Küche, aber für eine Pizza oder Nudel mal so zwischendurch ist es nett dort.
    Das Preis-/ Leistungsverhältnis stimmt, der Service ist sehr freundlich und nett (wenn es voll ist, manchmal eine wenig wuschig), was aber eben durch Freundlichkeit wieder wettgemacht wird.
    Machmal könnten die Tischdecken etwas sauberer sein, ohne Kerzenwachsflecken oder Tomatensossenflecken.
    Alles in allem, netter kleiner Italiener um die Ecke

  • 5.0 Sterne
    8.3.2013

    Habe ich gerade Sardische Gnocchetti gegessen. Die waren echt lecker. Ist Freitag Abend 23 Uhr und der Laden ist noch voll. Sehr nette Bedienung, der Laden kann man Blind Empfehlen

  • 3.0 Sterne
    4.7.2013

    Gutes essen. Freundlich. Leider relativ direkt an einer befahrenen Straße. Komme wieder.

    • Qype User dorsch…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 6 Beiträge
    2.0 Sterne
    2.9.2013

    Gestern Abend zu 5. da gewesen. Eines der besten Vitello Tonnatos meiner Restaurantkarriere gegessen  echt astrein!
    Der Liter Rose allerdings hatte ca 18 Grad.
    Eingeschenkt wurden die Gläser von einem völlig unprofessionellen Hilfskellner. Immer rein in den Bembelso das Motto! Die Gläser bis knapp unter Kante vollgedonnert.
    Das direkt am Tresen temperaturbedingt angefragte Eis zum Kühlen des Tropfens kam dann etwas schwerfällig und ohne jeglichen Kommentar
    Na gut
    Die Pizzen waren eher unterdurchschnittlich, denn der Tuhnfisch war nicht ausreichend vom Öl befreit. Dadurch waren die eh eher blassenDinger total sappschig. Die Kombination aus Überölt, zu kurz im Ofen und etwas wenig Hefe im Teig war dann.leider wenig lecker und nicht begeisternd. Da braucht mir als Vielpizzaesser dann auch keiner kommen und das lied der dünnen Italo-Pizza singen.
    Die Pizzen hier waren handwerklich einfach schlecht!
    Der Löffel für die Nudeln kam nach 10 Minutenbis dahin war der Teller auch mit der Gabel weitestgehend geleert.
    Abgeräumt wurde von besagtem Hobbykellner erst nach Aufforderung, nachdem wir ca 20 Min vor unseren Tellern gesessen hatten  und zwar wurde so abgeräumt, wie in Santa Fu abgeräumt wird: Alle 5 Teller  egal, ob flach, ob tief  zentral auf dem Tisch übereinander gestapelt zu einem Turm und dann kellnerseitig grußlios weg damit.
    Einmal nachbestelltes Wasser kam ohne Kühler und ohne Ansage grußlos mittig auf den Tisch. Eingeschenkt wurde auch nicht. Kein BitteDankehats geschmeckt oder dergleichen.
    Alles in Allem kein einzelner wirklicher Totalschaden und mein Leben geht auch weiter, ohne dass mich der Kellner fragt, obs schmeckt oder geschmeckt hat:Aber in der Summe der Vorkommnisse dann eher ein Laden, dem ich auch keine 2. Chance mehr gebe.
    Dafür gibts dann Restaurants, die ich lieber mal ganz neu auspropbiere, als hier im Nonnnino erneut 120,- EUR zu investieren, wo ich Lieblosigkeit bis Desinteresse gefühlt habe.
    Sorrylebt wohl!

    • Qype User Incone…
    • Hamburg
    • 9 Freunde
    • 150 Beiträge
    3.0 Sterne
    12.3.2012

    Der Laden gut gefüllt, die Bedienung ziemlich aufgekratzt und überschwenglich freundlich, den Wirt kenne ich glaube ich noch aus der Zimmerstrasse. Da gab es super Spagethhi al Arrabiata. Pasta und Tiramisu von der Tageskarte in Ordnung  nicht mehr und nicht weniger, ich hatte ehrlich gesagt etwas mehr erwartet, ob der blumigen Empfehlungen der netten Dame im Service. Gute Weinauswahl zu moderaten Preise. Beim nächsten Besuch werde ich mal Fisch und Fleisch testen, wie gesagt die Pasta hat mich nicht umgehauen, aber ich denke eine 2te Chance sollte man geben.

    • Qype User Gourme…
    • Hamburg
    • 2 Freunde
    • 14 Beiträge
    2.0 Sterne
    6.1.2013

    Wir waren ein paar Mal dort, es fehlte ein Italiener in Uhlenhorst. Die Einrichtung ist rustikal und einfach. Der Tresen ist wohl selbstgebaut und mit merkwürdigen Comics bemalt. Das soll wohl Kunst sein. An den Wänden hängen merkwürdige Bilder, passen gar nicht zu Einrichtung  Tischdecken sind grobe bäuerliche rot-weisse Decken (mit Flecken)  und zur Küche.
    Am Anfang war das Tagesangebot noch OK, wir haben dort ein Filet gegessen, auch die Muscheln mit Nudeln, das Ossobuco, die Pizzen und die Vorspeisen aus Sardinien! Es WAR gut! Keine herausragenende Küche, ein einfaches Restaurant. Erwarten Sie keine Gourmetküche! Es lies dann schnell nach! Oft fehlten Lebensmittel, um das gewählte Gericht zu bestellen und es wurde improvisiert! Die Bedienung ist megahektisch und gekünzelt freundlich und dabei unaufmerksam. Der Wirt hatte mal einen Laden in der Zimmerstrasse, heute wirkt er müde, aber das macht die unter Strom stehende Bedienung wieder weg! Sie hört auch nicht zu und ist sehr mit ihren Stammgästen beschäftigt. Lautes gemachtes Gelache mit Stammgästen aus irgendeiner Agentur, welche wichtiger sind als neue Gäste. Außerdem rennt da immer ein Hund rum, gehört der Bedienung, wie ich hörte! Bei den Stammgästen ist dieser Hund wohl sehr beliebt, erst geht er draussen Gassi und wird dann vom Tisch gefüttert

  • 4.0 Sterne
    11.7.2012

    das il nonnino ist eine ziemlich clevere wahl wenns um italienisches essen geht.angefangen vom netten personal,bis hin zum guten essen war unsere besuch hier sehr schön.nur ans reservieren sollte man,zumindestens am wochenende denken

  • 5.0 Sterne
    1.3.2012

    Die Küche des Il Nonnino hat Verstärkung aus Sardinien bekommen. Der neue Koch von der italienischen Insel ist anspruchsvoll, was man sowohl an der Speisenauswahl auf der Tageskarte als auch an den toll ausdekorierten Tellern sofort merkt. Mein Rote-Beete-Carpaccio mit karamellisierten roten Zwiebeln und Burrata war toll abgeschmeckt (die Zwiebeln ein echter Geschmackskracher!) und der Hauptgang nicht nur optisch ein Schmaus. Bei dem Goldbrassenfilet mit Blattspinat auf Kartoffelpüree war die Orangensauce das absolute Genuss-Highlight  ich hab dem Koch mein Kompliment ausgesprochen und um einen Saucen-Nachschlag gebeten, sooooo lecker! Ebenso köstlich: Mousse au chocolat; als kleines Kügelchen mit gerösteten Mandelblättchen angerichtet auf einem fruchtig, säuerlichen Saucenspiegel  ich war kurz davor, auch hier nach einem Nachschlag zu fragen. Insgesamt eine hervorragende Küchenleistung, bei der keine Wünsche offen blieben.

  • 2.0 Sterne
    2.2.2013

    Wir waren heute Abend im Il Noninno und wollten mit unserem Gutscheinbuch lecker und einfach italienisch essen: das ging leider daneben. Erst teilte uns die Bedienung mit, dass das Gutscheinbuch  entgegen der Angaben im Buch  am Wochenende nicht einlösbar sei. Nun gut, wir blieben trotzdem. Der Laden war bis auf den letzten Platz besetzt, unsere Erwartungen hoch, jedoch spiegelte sich dies vor allem durch lange Wartezeiten und eine gehetzt wirkende und unaufmerksame Bedienung wider. Als unser Essen da war, waren meine gebratenen Calamari geschmacklich ok, aber schon halb kalt. Der Salat war, wie beim Italiener üblich, nicht angemacht  nur leider stand kein Essig und Öl auf dem Tisch, welches erst auf Nachfrage nachgereicht wurde. Eine Getränkenachbestellung kam nie bei uns an, stand dann aber auf der Rechnung. Man offerierte uns einen kostenlosen Grappa. Eine nette Geste  halt leider auch nicht mehr. Eine Servicekraft mehr an einem Wochenende täte dem Laden gut, würde die Atmosphäre ggf. etwas entschleunigen und brächte neben dem einen oder anderen zusätzlichen Euro Getränkeumsatz bestimmt auch zusätzliche Stammgäste. So werden wir wohl leider nicht wieder kommen. Schade.

Seite 1 von 1