Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Bearbeiten
  • Lauenburger Platz 1
    12157 Berlin
    Steglitz
  • Transit Information Route berechnen
  • Telefonnummer 030 23271433
    • Qype User Kiralo…
    • Berlin
    • 1 Freund
    • 8 Beiträge
    5.0 Sterne
    15.3.2011

    Ich lebe schon 12 Jahre in Steglitz und man muss einfach diese Imbissbude mal besucht haben, wenn man dort wohnt.

    Die Currywurst ist super, die Pommes leider nicht immer aber das liegt an der Sorte, nicht an der Zubereitung. Preise sind normal und die Bedienung gabs schon vor meiner Geburt. Ein echtes Urgestein leckeren Fast foods!

  • 4.0 Sterne
    30.4.2013
    1 Check-In hier Erster Beitrag

    Den Imbiss kenn ich seit ich ein Kind war. Currywurst gegessen sowie Pommes hier, alles immer lecker und nicht teuer.

    • Qype User Holber…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 3 Beiträge
    5.0 Sterne
    12.9.2013

    Tolle Currybude. Sehr preiswert und lecker. Die Portionen sind für den zu zahlenden Preis echt klasse.

    • Qype User Graf-Z…
    • Berlin
    • 92 Freunde
    • 122 Beiträge
    5.0 Sterne
    10.11.2010

    Was für ein Revival. Da steht man 2010 in der etwas ab vom Schuss gelegenen steglitzer Bismarckstraße und hastenichjesehn fühlste dir wie inne späten Siebziger, wartest, dass die Mira und die Grotum an dir vorbeiloofen und Otto Krüger aka Pfitze mit dem Wurschtwagen rankommt.

    Da steht sie nun, ein absolut herrliches Stück Westberliner Reinkultur. Inmitten der wirklich schönen Gegend, gegenüber des Groschen Kellers steht diese kleine barackenartige Bude. Optisch mit Graffitti verziert, was Anfang der 90er des letzten Jahrtausends bestimmt mal richtig knorke war. Zwar nicht so gewagt und dufte, dasses schon als töfte durchgegangen wäre, aber durchaus lässig eben. Zwischenzeitlich allerdings etwas verwittert. Stört aber nicht wirklich. Man hält die Nase in den Wind und riecht erstmal kein altes fett oder sonstige Inkredenzien  sehr positiv. Es riecht eher angenehm, was den Hunger natürlich bestärkt.
    Also dachte sich der Graf, es sei ein sehr guter Anlaufpunkt seiner Düsseldorfer Höllenfürstin die Hauptstadt etwas näher zu bringen. Also Parkplatz gesucht und ran da. Der Stand ist gut besucht; noch nen gutes Zeichen. Drinnen steht me kleine ältere blonde Dame mit weißem Kittel und seeehr viel Berliner Charme. Es ist alles sehr sauber, etwas verstellt, was der Enge des Raumes geschuldet ist, die Angebote stehen auf Tafeln  schön retro und an der Glasscheibe hängen Urlaubskarten von den Stammis. Auf der Ablage stehen verschiedene Flaschen, süß scharfe Soße, Worcestersauce, Maggi, Chilipulver u.a., damit man sich notfalls nachlegen kann. Die kleine blonde Dame aufgrund Großbestellung des Vordermanns zwar mächtig am rotieren aber trotzdem noch im Stande, sich den Leiden der klagenden Diademe der Reichshauptstadt Berlin anzunehmen. Diese fungieren prächtig als Türsteher und mustern das unbekannte Publikum von oben bis unten. Mal kurz die Tafeln studiert. Es gibt die üblichen Verdächtigen und noch Eintopf oder aber auch Kurioses wie Bauchscheibe gebraten usw. Aber erstmal war Warten angesagt, frei nach der Devise  gut Ding will Weile haben
    Also anderweitig beschäftigt und so verging die Zeit wie im Fluge

    So Junge, nimm mal kurz die Zunge aus deiner Freundin und sach mir mal schnell, was ich euch antun kann. Öhhhh ja, damit waren wir dann wohl gemeint, also kurz die Bestellung aufgegeben. Für den Grafen 2 Curry jeweils mit und ohne, sowie Weizenkleingbäck und für die Fürstin der Finsternis eine Curry mit und Pommes. Die Würste sind schön rösch, die ohne Darm wird in einer separaten Fritteuse fertig gemacht  sehr toll. Es wird auf einem kleinen Teller angerichtet, die Frage normal/scharf selbstverständlich, der Ketchup geschmacklich absolut großartig und schön warm. Die Pommes werden mit etwas Spezialsalz bestreut, und mit nem Schlag Majo abgerundet. Kurz gezahlt, fürs Frauchen noch die obligatorische Flasche Kakao. Die Preise sind für die Gegend und wenn man bedenkt, dass es keinerlei Konkurrenz gibt, wirklich preiswert. Graf hat sich noch Worcestersauce über die Wurst gekippt  perfekt. Beide Würste toll im Geschmack, die Pommes schön knusprig. Zwischenfrage na ihr beiden Turteltauben, schmeckts? Es hat geschmeckt, war wirklich nen Gedicht, ein Erlebnis, ich habe meinen steglitzer Favoriten gefunden!

    Fazit  toll!

    Der Abschluss bestand darin, dass ich die Höllenfürstin ans Steuer ließ und sie, mit dem die Bismarckstraße kreuzenden 181er Bus auf Tuchfühlung ging  Wekstattbewertung folgt.

Seite 1 von 1