Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 4.0 Sterne
    4.1.2014

    Heute waren wir zum ersten Mal auf Deutschlands größter Outdoor Eisbahn in Hamburg.
    Geparkt haben wir fast vor der Tür an der Glaciechaussee. Die Uhrzeit war anscheinend auch perfekt abgepasst: kurz gewartet, 4,90 Euro pro Erwachsenen und 3,70 Euro fürs Kind bezahlt und ab rein. Da gerade das Eis erneuert wurde, hatten wir genug Zeit zum umziehen.
    Über all stehen nette Tische und Bänke, teilweise mit Felldecken und außerdem gibt es noch einen recht großen Wärmeraum. Prima Sache - da war es kuschelig und auch etwas leerer als draußen.
    Als wir mit anziehen fertig waren, war das Eis auch wieder fit und wir konnten losschliddern. Ich muss sagen - nach 20 Jahren Pause doch noch ganz schön wackelig! Ich dachte, das wäre wie beim Fahrradfahren; man verlernt es nie?! Falsch gedacht ;)
    Meine Tochter war zum ersten Mal auf dem Eis und leider haben wir keins von diesen Kinder-Lern-Gestellen ergattern können - die sahen doch ganz gut aus und die Zwerge konnten ihren Wichtel oder Pinguin übers Eis schieben und lernten nebenher noch das Eislaufen :) Kostet 10 Euro als Pfand plus 3 Euro fürs Ausleihen.
    Achja - Schlitschuhe kann man natürlich auch ausleihen: mit 5 Euro ist man dabei. Brauchten wir glücklicherweise nicht. Gab grad bei Metro neue für 30 Euro ;)
    Aber nun zurück zur Bahn selbst: die Fläche ist angenehm groß und am Ende ist noch mal eine kleinere Übungsfläche abgeteilt. Da kann man eigentlich in Ruhe mit den Lütten üben - oder natürlich auch selbst, wenn man nicht so sicher auf dem Eis ist. Unschön war, dass die ach so coolen Jungs auch hier ihr Können vorführen mussten und die Anfänger dadurch doch arg beeinträchtigt haben. Das gehört da echt nicht hin - und daher auch nen Stern Abzug, da es keine Ordner gab, die sich um solche Typen kümmern.
    Unsere Lütte war zwar mit Schützern an Knien, Ellenbogen und Händen ausgestattet - den Helm hatten wir aber vergessen. Das macht durchaus Sinn, wenn man die Kids so purzeln sieht. Unsere hat's Dank Papas starker Hand nicht langelegt :) Auch Matschhose oder Schneeanzug sind hilfreich.
    Beim Gehen war die Schlange draußen sehr lang - 14:30 Uhr samstags sollte man möglichst vermeiden.
    Alles in Allem war es ein tolles Erlebnis bei super Wetter. Wir kommen bestimmt bald wieder.

  • 4.0 Sterne
    15.9.2010

    Eigentlich laufe ich nur im Winter bei "Planten un Bloom" Schlittschuh. Auf der großen künstlichen Eisbahn hat man viel Platz, ohne die anderen Mitläufer zu rempeln. Es bringt einen riesigen Spaß. Im Sommer verwandelt sich die Eisbahn in eine Rollschuhbahn. So einfach geht das. Eine praktische Lösung.

    Und gerade vor zwei Monaten nahm eine Freundin mich mit zum Rollschuhlaufen, ich hatte das lange nicht gemacht, doch nach paar Minuten ging es wieder, es sah noch nicht sehr sportlich aus,  aber immerhin, mit jedem Schritt kam ich der Sache näher. Am Ende lief es wieder gut, doch nicht für lange, weil ein Typ mir in die Hacken gelaufen ist, und ich mit ihm hingefallen bin. So humpelte ich mit meiner Freundin nach Hause. Ich habe mich dabei nicht richtig verletzt, es hat auch viel Spaß gemacht. Super Tipp, von einer lieben Freundin.

  • 5.0 Sterne
    21.9.2010

    Keine Ahnung, wann ich das letzte mal auf Schlittschuhen gestanden bin. Es muss auf jeden Fall irgendwann in meiner Jugend gewesen sein. So war meine Verunsicherung zuerst einmal groß, als meine Freundin den Vorschlag machte, uns zum Eis laufen zu treffen.

    So betraten wir an einem November-Morgen das Eis von Europas größter Eisbahn unter freiem Himmel. An der Bande tastend wagten wir die ersten Geh- bzw. Gleitversuche und es dauerte bei mir keine Minute, da lag ich auch schon auf der Fresse.

    Zum Glück für uns hatte ein etwas älterer Herr, der Helmut hieß, unsere unorthodoxen Eislaufs-Versuche schon etwas länger mitleidig beobachtet. Hilfsbereit zeigte er uns die wichtigsten Basics, was Haltung und Technik angeht und fortan bewegten wir uns dann flüssig und geschmeidig über die Eisfläche, auch wenn wir uns noch keine Pirouetten zutrauten.

    Tipp: Eis laufen ist der perfekte Rahmen für das erste oder zweite Date.

  • 4.0 Sterne
    1.11.2010

    Die Eisbahn im Park Planten un Blomen gibt es schon ganz lange. Hier kann man im Winter Schlittschuhe ausleihen und schön seine Runden drehen, meist mit musikalischer Untermalung. Für Kids und Große gleichermaßen ein riesen Spaß.

    Demnächst ändert sich hier ein bisschen was, anscheinend haben die Besitzer oder Veranstalter gewechselt: Die Eisbahn heißt jetzt INDOO EISARENA und feiert  ihre Eröffnung am 6.11.2010. Mit Eisfee, einem Ballonkünstler auf Schlittschuhen, einem Feuerschlucker und Musik.

    Achtung: Montags und mittwochs ist der Eislaufbetrieb ab 20.00 Uhr  wegen der Eislaufvereine nicht möglich. Man kann sich aber noch außerhalb der Eislauffläche in der Eisarena aufhalten, um z.B. noch etwas zu trinken oder zu essen.

    Den Park kann man von der Glacischaussee und vom Holstenwall her betreten. Dort gibt es auch Parkplatzmöglichkeiten. Während des Hamburger Doms sind diese Parkplätze allerdings stark frequentiert. Am besten kommt man dann mit der U-Bahn. Die U 3 hält 300 m von der Eisarena entfernt an der Haltestelle "St. Pauli". Zur U 2, Haltestelle "Messehallen" sind es etwa 400 m. Die Buslinie 112 hält direkt vor dem Eingang am Holstenwall, Haltestelle "Handwerkskammer". Ein Parkhaus ist in der Karolinenstraße bei den Messehallen.

    Die INDOO EiSARENA ist voraussichtlich bis 1. März 2011 geöffnet. Bei  einem langen Winter ist auch noch in den Hamburger Ferien geöffnet (07. bis 20. März 2011)

  • 5.0 Sterne
    25.5.2008

    Eine super Sache, die ganzjährig genutzt werden kann.

    Im Sommer kann man dort langskaten und im Winter wird dort Schlittschuhgelaufen. Und das ganze ist wunderbar in Planetn un Blomen eingebettet. Idyllisch und sportlich eine super Geschichte!

    • Qype User Hallel…
    • Hamburg
    • 518 Freunde
    • 453 Beiträge
    5.0 Sterne
    23.6.2010

    Ist schon ein wahres Highlight, auch wenn mir im letzten Winter nach 15 Minuten Schlittschuhlaufen die Füße weh taten.

    Übrigens sollen die Betreiber wechseln und Ende 2010 soll alles bunter und flippiger werden.

    Na egal! Hauptsache ist, dass die größte und eine der schönsten Freilufteisbahnen Europas in der schönsten Stadt der Welt geöffnet bleibt:)!!!!!!

    • Qype User Astram…
    • Hamburg
    • 17 Freunde
    • 141 Beiträge
    3.0 Sterne
    10.12.2010

    Haben unsere Weihnachtsfeier mit Eisstockschießen dort verbracht. Kosten 190 Euro für alle zusammen. Auf der Homepage steht bis zu 20 Personen. Da man das Spiel mit 6 Leuten pro Team spielt würde ich auch nicht mit mehr Leuten dort hin. Eis unter den Füßen hat die Eigenschaft einem kalte Füße beim herumstehen zu machen. Da jeder nur einmal pro Spiel dran kommt ist das Spiel nicht so aktionlastig.

    Glühwein bekommt man auf Vertrauensbasis für 2,80 den Becher. Man muss selber Strichliste führen. Neben der Eisbahn stehen Tische. Man kann sich ohne Probleme auch selbst verpflegen.

    Die Benutzung der Eisbahn zu und nach der Zeit ist frei. Also Schlittschuhe mitbringen!

    Fazit: Nicht ganz ohne preislich für 12 Personen. Verpflegung selber mitbringen. Dann kann es ein netter Klönschnack werden.

    • Qype User Mudde…
    • Winsen, Niedersachsen
    • 3 Freunde
    • 24 Beiträge
    2.0 Sterne
    29.11.2009

    Es ist ansich eine nette Eisbahn mitten in der Stadt, schnell zu erreichen und wenn man spontan mal Eislaufen will, dann ist man hier richtig.

    Doch dies sorgt auch dafür, dass die Bahn oft sehr voll und die Qualität des Eises teils sehr schlecht ist.

    Besonders aber fällt die marode Ausstattung auf. Dreckige Böden, kaputte, verbeulte und abgenutzte Schließfächer, Leih-Schuhe waren nicht geschliffen und generell zu wenige Sitzgelegenheiten.

    Der Betrieb kann es sich leisten weil keine Konkurrenz vorhanden ist, doch generell muss man sagen, dass er in den "80igern liegen geblieben" und ich von einem modernen Freizeitbetrieb mehr erwarte.

    • Qype User kersti…
    • Hamburg
    • 53 Freunde
    • 101 Beiträge
    5.0 Sterne
    15.11.2010

    Am Wochenende war ich das aller erste Mal hier in Hamburg Eislaufen, es war super einfach toll unter freiem Himmel, das Wetter hat relativ gut mitgespielt.
    War toll =)

    Mit Schatzi im dunkeln, Hand ín Hand Schlittschuhlaufen is schon was feines.. ein Glühweinchen dazu und der Abend ist perfekt.

    Kann ich nur empfehlen =)

  • 5.0 Sterne
    26.1.2012

    War heute Abend da. Immer wieder schön, unter Sternenhimmel Schlittschuh zu laufen. Trotz abgesperrtem Bereich für die Eissportler genügend Fläche zum zügigen Runden drehen. Ich liebe diese Abendstunden dort.
    Ach ja: Sehr freundliche Menschen im Schlittschuhverleih, ich kenne es eigntlich auch nicht anders.

  • 1.0 Sterne
    26.12.2011

    Aus Mangel an Ausweichmöglichkeiten sind wir nach fast einem Jahr mal wieder hier Schlittschuh laufen gewesen. Erst mal wurden wir überrascht. Es hat sich tatsächlich etwas geändert. Es gibt endlich Schließfächer die funktionieren und es wurde eine Garderobe eingerichtet. Das ist schon mal ein Stern wert. Dann liegen jetzt auf den Holzbänken Pseudoschaffelle (auch da künstliche ist mir hier sympatisch) und es wurden große ChillOutSessel aufgestellt (die leider schon etwas angegriffen aussehen, aber die Idee war gut)- dafür auch ein Stern. Auch die Toiletten wurden saniert- sehr nett.

    Aber die Preise sind immernoch sehr stolz. Familienpreise, Studenten und Schüler gibt es am Wochenende und in den Ferien nicht. Es müssen also 4,50 für den Erwachsenen und 3,50 für ein Kind unter 16 Jahren geblecht werden. Glaube die Preise sind damit trotz Sanierung stabil geblieben.

    Wir hatten heut ca 8 Grad Aussentemperatur und leichten Sprühregen. Aufs Eis sind wir gleich nach der Aufarbeitung. Neuerdings wird die Bahn wohl komplett und nicht mehr in Etappen aufgearbeitet. Aber das Eis zog nicht an. Nach der Aufarbeitung standen bereits Pfützen. Die wurden immer größer. Einige Kinder waren schon komplett durchgeweicht nach dem ersten Sturz. Auf der Kinderfläche wurde mit Wasserschiebern etwas Wasser weggeschoben- gebracht hats nicht viel. Nach 2 Stunden war permanent eine Wasserschicht von 1-2cm auf dem Eis. Wenn man sicher fährt kein Problem aber Hose und Socken werden doch nass durch bremsen. Also toll war das nicht. Da hätte man gut mal mit den Schiebern drüber gehen können.

    Für den Preis find ichs dann auch echt ne Sauerei und das war fürs erst das letzte Mal dass wir da waren. Mir ist beim Schlittschuhlaufen das Eis wichtiger als die Sanitärenanlagen, Verpflegung und Schließfächer -darum auch nur ein Stern

  • 4.0 Sterne
    24.2.2013

    Eine wirklich tolle open-air-Eislaufbahn. Sehr große Eisfläche und tolle Lage so am Rande von Planten un Blomen. Der Umkleidebereich ist zur rush-hour etwas knapp bemessen. Die Gastronomie ist so mittelmäßig, hier könnte etwas mehr Qualität (Kaffe, Kakao, slush alles nur mäßig lecker) nicht schaden. Die Crepes sind ganz lecker.

  • 4.0 Sterne
    28.8.2010

    Hier habe ich einmal meinen Geburtstag gefeiert. Und hier haben wir auch schon mal ein Video gedreht. Und hier haben Jugendliche unbeholfen geflirtet. Und hier haben zahlreiche Kinder über ihre ungeschickten Eltern gelacht. Und hier sind heiße Kindertränen geflossen, die die Fässer wieder füllen würden, die vorher an Glühwein geleert wurden. Und hier wurden Völkermengen Schlittschuhe entliehen. Und hier wurde gefroren wie in fernen Ländern.

    • Qype User Kalk…
    • Hamburg
    • 10 Freunde
    • 82 Beiträge
    2.0 Sterne
    18.11.2012

    Vorab: Eisarenen sind nicht mein Ding. Waren geschäftlich zum Eisstockschiessen eingeladen. Die Anlage muss echt aus den 60er sein. Bissl to much Old School Charme. Im Sommer wurden wohl einige Sachen erneuert. Wirkt nun alles ganz nett. Leider findet man auf dem Eis viele Jungs die heute am Autoscooter aufm Dom keinen Platz gefunden haben. Wohlfühlatmosphäre ist was anderes.

  • 5.0 Sterne
    13.5.2006
    Erster Beitrag

    Die Bahn bietet im Sommer den besten in Hamburg verfügbaren Untergrund, um zu skaten. Hier trifft sich auch die Freestyle-Szene Hamburgs, die Slalom um IKEA BEcher fährt. Dazu gibt es Skateboarder, Speedies, Hockey-Spieler und die Leute der Stadttour, die sich Freitags und Sonntags zu einer entspannten Runde durch die Stadt treffen.

    • Qype User limite…
    • Hamburg
    • 2 Freunde
    • 76 Beiträge
    4.0 Sterne
    19.2.2010

    Schöne Eisbahn in Hamburg, zentral gelegen und leicht zu erreichen. Zum Schnabulieren gibt es Glühwein und heiße Schoki und die obligatorischen Pommes zu ordentlichen Preisen, schließlich will man nicht mit einem Kaloriendefizit wieder die Heimreise antreten. Ein Stern Abzug für die Ansetzung eines leichten Staubes.

  • 1.0 Sterne
    10.12.2010

    Die Atmosphäre auf der Eisbahn ist großartig! Gerade wenn Dom ist, dreht man da in einer klaren Winternacht seine Runden und sieht im Hintergrund die Achterbahnen fahren.

    Ich vergebe trotzdem nur einen Stern und zwar:

    - Die Anlage ist ziemlich runtergekommen, seit zwei Jahren hat zwar der Betreiber gewechselt, der ein bisschen was an der Anlage macht, aber viel zu wenig. Die Schränke, Toiletten und Banden sind immer noch aus der Steinzeit und werden wohl auch nicht mehr lange machen.

    - Es wird mit der größten Eisbahn Europas geworben, allerdings ist die Eisfläche abends neuerdings immer zu Hälfte (Montags und MIttwochs sogar komplett) an Vereine vergeben, so dass dem normalen Besucher nur die Hälfte des Eises zur Verfügung stehen. Diese Fläche ist aber viel zu klein für die Menschenmassen, die sich da abends drauf tummeln.

    - Die Eisqualität ist sehr schlecht. Es ist zwar eine Outdoor-Eisbahn und somit kommt das Eis sicherlich nicht an normale Hallen ran, aber im Vergleich zu den letzten Jahren ist das Eis diesmal fast unbefahrbar. Die Eisaufbereitung findet nur viel zu selten und nur partiell statt. Und durch die viel zu kleine Fläche und der Menge an Besuchern entsteht bereits nach einer halben Stunde nach Eisbereitung eine große Menge Schnee auf dem Eis, die das Befahren schwierig macht. Wenn die Betreiber schon nicht jede Stunde das Eis aufbereiten wolle, sollen Sie wenigstens mal den Schnee zur Seite fahren, so wie es in den Eishockey Arenen in den USA zur Werbepause gemacht wird.

    - relativ teuer. Mit 4,50EUR für einen Erwachsenen ist der Eintritt schon relativ teuer. Auf jedenfall zu teuer für das was einem geboten wird! Wäre das Eis wenigstens gut, wäre der Preis ok.

    - Der Kiosk ist ebenfalls ziemlich überteuert. Ein 120ml Latte Machiatto kostet dort über 3EUR und wird dann auch noch aus billig Kaffee zubereitet. Da ist jeder Bahnhofskiosk besser und billiger.

    - Das Personal ist super unfreundlich. Wenn man mal mit dem Peronal spricht, wird man meistens nur dumm angeflaumt. Ich habe den Eismeister mal gefragt, ob er das Eis heute nochmal machen würde, die Antwort wa: "Öhh Nö, ich kann doch nicht alle zwei Stunden das Eis neu machen!". Im überteuertem Kiosk fühle ich mich auch immer nur als Störer.

    Insgesamt sehr schade! Da es leider die einzige Möglichkeit für Berufstätige abends Schlittschuh zu fahren, werde ich es wohl trotzdem im Auge behalten und sollte sich was an den Zuständen ändern, werde ich den Bericht auch gerne aktualisieren, aber so bleibt es bei einem Stern!

    • Qype User fifa21…
    • Hamburg
    • 17 Freunde
    • 61 Beiträge
    5.0 Sterne
    29.2.2012

    Das Ambiente und das Umfeld stimmen einfach.
    Vergleichen kann ich die Eisarena aber nicht weil ich bisher nie einen Ausflug in eine Eishalle gemacht habe, weil ich einfach rund um zufrieden mit dem ganzen Drum und Dran war.
    Dieses Jahr habe ich es leider nicht geschafft, aber sobald ich mal wieder ein bisschen Zeit habe bin ich auch mal wieder dort zu finden. Rundum Empfehlenswert!

    • Qype User bb_H…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 14 Beiträge
    3.0 Sterne
    16.2.2010

    Am letzten Wochenende waren wir zum ersten Mal in dieser Saison auf der Eisbahn in den Wallanlagen.

    Ich hatte ja die leise Hoffnung, dass mit dem neuen Betreiber endlich diese grauenvollen Schränke abgeschafft werden. Aber weit gefehlt, sie wurden nur in einen anderen Raum gestellt, um Platz für den Gastronomiebereich zu schaffen, ansonsten blieb alles beim Alten. Und das ist eine Zumutung! Ich kenne keinen, der nach dem Kampf, seine Sachen sicher zu deponieren, NICHT genervt ist. Hinzu kommt, dass sich im selben Bereich die Leute ihre Schuhe anziehen, es ist ein Gewühle, Gestosse, Stress pur. Schlechter kann man sich den Start nicht vorstellen.

    Dann aufs Eis, das zumindest an diesem Tag eine schlechte Qualität hatte, das haben wir dort schon besser erlebt. Stellenweise waren richtige Buckel drin, ausserdem lag überall eine störende Schneeschicht.

    Das grosse Plus dieser Bahn (und darum bekommt sie trotzdem drei Sterne von mir) ist zweifellos der Outdooreffekt. Es ist herrlich an der frischen Luft Schlittschuh zu laufen, da kann keine Halle mithalten. Und die Park-Umgebung tut ihr Übriges.

    Auch die Musik ist meistens in Ordnung, jedenfalls für meinen Geschmack.

    Man kann nur hoffen, dass der neue Betreiber nicht nur kassieren will, sondern nach der Saison wirklich mal was investiert, v.a. in neue Schränke.

    • Qype User wild…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 5 Beiträge
    3.0 Sterne
    11.1.2010

    Neuerdings ist das hier die größter Eisbahn Europas. Leider ist sie wohl auch die vollste. Aber wahrscheinlich kann man noch drei von den Bahnen da aufbauen und sie wäre genau so voll. Fakt ist, dass unsere Winter einfach nicht mehr so schön sind wie vor 30 Jahren, als man fast immer auf irgendwelche Teiche konnte. Dennoch müssen die Kinder ja irgendwo Schlittschulaufen lernen. Und hier ist es zentral wenn auch wie gesagt viel zu voll. Aber Eisbahnen waren auch früher schon überfüllt und als Kind nimmt das einfach hin. Als Erwachsenener ist man dann aber nur noch genervt.

  • 4.0 Sterne
    3.11.2010

    Ein Hauch New York City mitten auf St. Pauli. Im Winter hat die Eislaufbahn im park Planten und Blomen geöffnet. Sicher nicht wirklich vergleichbar mit der Schlittschuhbahn in Manhattan, aber trotzdem eine romantische Möglichkeit, sich dem Weihnachts- und Wintergefühl hinzugeben. Wobei ich sagen muss, dass die Bahn im letzten sehr kalten Winter sehr voll war. Die Musik zum Schlittschuhfahren erinnerte mich auch leider mehr an einen "Autoscooter-Soundtrack." Aber das muss so sein, wurde mir gesagt. Die Bahn ist riesig mit 4.300 Quadratmetern und für zweieinhalb Stunden zahlen Kinder 2, 50 und Erwachsene 3, 50 Euro. Natürlich werden hier auch Schlittschuhe verliehen, aber für etwas viel Geld wie ich finde (4,90 Euro für 2,5 Stunden). Trotzdem geben Familien mit Kindern, Liebespaare und Eissportfans hier ein schönes (fast kitschiges) Bild im Winter ab. Im Sommer wird die Bahn übrigens zum Skaten genutzt - auch nicht schlecht. Und ohne die nervtötende Mucke.

    • Qype User mickyD…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 7 Beiträge
    3.0 Sterne
    22.12.2012

    Ganz nette Anlage. Kann mir aber gar nicht vorstellen,dass es Europas größte Kunsteisbahn unter freien Himmel ist, da die Anlage sooo groß nicht wirklich ist. Aber,keine frage:es macht Spaß dort eiszulaufen. Das Personal ist meist nett und bemüht,die Musik und die Preise stimmen auch. Optisch und baulich fehlt an manchen stellen der feinschliff. Trotzdem:Passt.

    • Qype User TiffyH…
    • Hamburg
    • 26 Freunde
    • 57 Beiträge
    2.0 Sterne
    25.2.2009

    Das letzte Mal war ich zu Schulzeiten vor ca. 8 Jahren zum Schlittschuhlaufen in Planten un Blomen und hatte das ganze auch in guter Erinnerung. Da der Winter sich mal wieder hinzieht beschloss ich an einen Samstag Abend mit Freunden Schlittschuh zu laufen. Jaja, in 8 Jahren kann viel passieren und man könnte eigentlich erwarten, dass bei den vielen Besuchern auch mal etwas Geld in Modernisierung investiert werden kannnaja, so aber nicht hier. Es sieht noch genauso aus wie vor 8 Jahren, nur verbrauchter, abgenutzer und dreckiger. Der Eintritt für EUR 3,50 ist noch okay, doch die Schlittschuhe im Verleih für EUR 4,50 sind ihr Geld nicht wert. Die Kufen waren super stumpf und man hat nach 5 Minuten das Gefühl, dass einem die Füsse abfallen. Super ungemütlich. Obwohl wir gleich zu Beginn der Laufzeit auf der Eisbahn waren, war das Eis schon total abgefahren, früher wurde vor jeder Laufzeit noch das Eis gereinigt. Demnächst werde ich wohl besser die Eisbahn im Volkspark ausprobieren.

    • Qype User Detekt…
    • Berlin
    • 2 Freunde
    • 90 Beiträge
    4.0 Sterne
    11.2.2010

    für mich das tollste eislaufvergnügen in hamburg denn im freien macht es am meisten spass und es ist auch meist nicht zu voll ausserdem ist hier die stimmung im gegensatz zur eishalle in farmsen weitaus angenehmer ungünstig dagegen ist das man jedes mal einen neuen chip kaufen muss für 50 cent wenn man an seinen schrank will zumal manche der schränke ein bisschen kaputt sind und man wenn man nicht ganz nett fragt seine 50 cent stücke los wird

  • 1.0 Sterne
    29.11.2010

    also wir waren kürzlich da und unsere meinung dazu lautet wie folgt:

    es hat sich im prinzip nix geändert. vllt der name des besitzers. ;) aber punkto umbau nothing... man kann zwar jetzt da an einer theke sich stärken, aber die preise dazu sind auch stark... ;) da gehe ich lieber rüber zum dom (vorausgesetzt der ist zu dem zeitpunkt gerade) u bekomme es preiswerter... toiletten werden nicht gereinigt, dementsprechend sehen sie auch aus. zumal man sagen muss, dass nicht direkt die besitzer was dafür können, sondern die toilettennutzer... da frage ich mich doch immer wieder: leute sehen zu hause eure toiletten auch so aus? pfui pfui pfui... also ne putzfrau, wäre da schon angebracht oder halt ein paket hygienetücher... ;) umkleideraum sollte auch mal neu ausgestattet werden... da funktionieren ja teilweise gar nicht mehr die türschlösser der spinte... und man bekommt zum abschliessen eine unterlegscheibe, die sich jeder eigentlich mitbringen kann, wenn mans vorher weiss... die eisfläche an sich war ganz ok, wenn nicht die ganzen leute wären, die meinen sie müssten tiefe spuren ins eis ziehen... zum schluss noch eine bewertung der schlittschuhe. die sollte man doch öfters schleifen... so würde das schlittschuhlaufen mehr spass bringen...

  • 3.0 Sterne
    30.10.2011

    wir hatten viel spaß bei unserem tag auf der eisbahn aber für den preis ist es fast ne frechheit was uns als schließfach-anlage präsentiert wurde!die hälfte der fàcher waren kaputt und der rest unglaublich dreckig.fast waren wir geneigt unsere straßenschuhe da nicht reinzustellen denn die wären noch dreckiger rausgekommen.trotzdem hat das eislaufen nen heidenspaß gemacht,vorallem weil man bei der großen flàche mal richtig gas geben kann

    • Qype User noa…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 3 Beiträge
    5.0 Sterne
    3.4.2011

    Ich geniesse es in mitten in der Stadt(keine 5 min. von zu Hause entfernt) Eislaufen zu können. Ein Aushängeschild für diese schöne Stadt!
    Ich könnte mosern , das das Eis nicht perfekt wie in der O2-World beim Freezers-Spiel , die Toiletten nicht so sauber wie zu Hause , und ein Softdrink nicht so günstig wie im Supermarkt , sind.
    Aber ich habe selten , bei ca. 25 Besuchen diesen Winter , grobe Unzulänglichkeiten erlebt. Einmal habe ich eine Bedienung im Gastro-Bereich als wirklich dämlich empfunden , ansonsten waren die Angestellten immer freundlich und hilfsbereit.
    Ich habe nur Sonntags nachmittags beim Einlass warten müssen, ansonsten war es immer eine Sache von unter einer Minute Zutritt zu bekommen.
    Ich war zu allen Tageszeiten Besucher der Eisbahn , manchmal war es voll , häufig angenehmst leer , so das meine 4 1/2 jährige Tochter , auf die immer Rücksicht genommen wurde , ihre Künste rapide verbessern konnte .
    Wir hoffen auf ein paar kleine Verbesserungen im nächsten Winter , und werden uns dann gerne Saisonkarten leisten .
    Kauft euch Schlittschuhe und lauft ........... :-)

Seite 1 von 1