Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Bearbeiten
  • “Der Flohmarkt ist groß und findet zweimal im Jahr statt.” in 5 Beiträgen

  • “Schon am Abend vorher ab 20:00 Uhr kann man hier die ganze Nacht über mit Taschenlampen an den ersten Ständen stöbern gehen und sich die besten Sachen rausgreifen!” in 3 Beiträgen

  • “Eine schöne Abwechslung für all die nächtlichen Kneipenbesucher auf dem Weg in die Altstadt noch ein Schnäppchen zu machen.” in 2 Beiträgen

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
    • Qype User MaikeH…
    • Hamburg
    • 28 Freunde
    • 64 Beiträge
    5.0 Sterne
    19.3.2008

    Einen Flohmarkt dieser Art habe ich noch in keiner anderen Stadt bisher gefunden und über Tipps, wo man so eine Veranstaltung in Hamburg und Umgebung findet, bin ich sehr dankbar :)

    Ursprünglich war der im Mai und September stattfindene Flohmarkt immer Sonntags von morgens bis abends geplant. Da er aber bis vor einigen Jahren komplett kosten- und reservierungsfrei war, fand das Hauen und Stechen um begehrte Plätze bereits Samstag auf die Minute genau zum Ladenschluß statt. Wenn man damals noch um kurz vor 18 Uhr noch Shoppen war, saßen bereits etliche Menschen mitten in der Fußgängerzone auf Ihren Tapeziertischen um pünktlich um 18h ihren Platz zu makieren, Tische schon mal aufzubauen und diese anzuketten, weil die meisten nachts doch noch zu Huase geblieben sind.

    Schon damals haben die ersten Hartgesottenen bereits abends ihre Ware aufgebaut und die Nacht, eingemummelt in Schlafsäcken am Tisch verbracht. Eine schöne Abwechslung für all die nächtlichen Kneipenbesucher auf dem Weg in die Altstadt noch ein Schnäppchen zu machen.

    Im Laufe der Jahre wurden die Nacht-Verkäufer immer mehr, der nächtliche Flohmarkt wurde fast zu einer Party  man hat seine Tischnachbarn kennengelernt, Bierchen ausgegeben und die Nacht durch gemacht. Mittlerweile findet der Flohmarkt bereits offziell am Abend und in der Nacht statt, z.T. bauen manche Händler auch nur noch abends auf, so dass man auch spontan Sonntags auch noch ein (wieder) freies Plätzchen zum Verkaufen findet.

    Noch immer ( wenn sich das nicht im letzten Jahr geändert hat) benötig man keine Anmeldung und sucht sich seinen Platz selber. Leider kostet es mittlerweile eine kleine Standgebühr, was aber vor allem daher rührt, dass manche Menschen das Ende dieses Flohmarkt mit der Lizenz zum Müll da lassen verwechselt haben tja, das ist jetzt die Quittung für die Berge von Unrat am Sonntag Abend.

    Insgesamt ein riesiger, lohnenswerter Flohmarkt vom Neumarkt bis zum Domhof mit sämtlichen Seitenstraßen und professionelle Händler findet man auch so gut wie gar nicht.

    • Qype User Tienek…
    • Buchholz in der Nordheide, Niedersachsen
    • 23 Freunde
    • 59 Beiträge
    5.0 Sterne
    8.7.2006

    Der Innenstadtflohmarkt, der zweimal im Jahr in der Fußgängerzone von Osnabrück stattfindet ist echt eine Reise wert! Wer hier wohnt, der kennt ihn sowieso. Schon am Abend vorher ab 20:00 Uhr kann man hier die ganze Nacht über mit Taschenlampen an den ersten Ständen stöbern gehen und sich die besten Sachen rausgreifen! Hier sind überwiegend Privatverkäufer, die ihre Wohnung oder WG mal rundum leergeräumt haben. Das macht den Flohmarkt so attraktiv, weil nicht nur irgendwelche Antikhändler mit unerschwinglichen Preisen locken. Hab hier schon so manches Lieblingsstück ergattert! Zwischendurch kann man dann super einen Kaffee im Lilly's (Nikolaiort) oder etwas ab vom Trouble im Polly Esther's (Stubenstr.) genießen und etwas ausspannen. Dieser Flohmarkt macht wirklich Spaß! Und denke dran: Hab Kleingeld dabei, denn nicht jeder kann immer alles wechseln und natürlich einen Rucksack, damit man alles heil nach Haus bekommt - denn nur zum Gucken kommt hier keiner :-)!
    Wer sich anmelden möchte, um selbst zu verkaufen, bekommt die nötigen Infos, wie z.B. Standgeld, bei der Stadt Osnabrück.

    • Qype User Pueppi…
    • Osnabrück, Niedersachsen
    • 2 Freunde
    • 78 Beiträge
    5.0 Sterne
    18.12.2008

    Ein einziges Geschubse und Gedränge im Namen des Schnäppchens, das ist der Osnabrücker Innenstadtflohmarkt.
    Wer Ausdauer hat, der kann hier stundenlang von Stand zu Stand gehen und findet kaum ein Ende, denn der Flohmarkt erstreckt sich über den gesamten Innenstadtbereich. Wer clever ist, wartet bis zum Schluß-dann werden viele Sachen einfach liegengelassen und können gratis mitgenommen werden.

    • Qype User daisy1…
    • Osnabrück, Niedersachsen
    • 1 Freund
    • 62 Beiträge
    4.0 Sterne
    30.12.2008

    Die Atmosphäre ist klasse. Der Flohmarkt ist groß und findet zweimal im Jahr statt. Schön ist auch der Bereich um den Grünen Jäger. Hier ist ein extra Kinderberiech, wo viel Spielzeug verkauft wird. Leider sind in den letzten Jahren immer mehr kommerzielle Händler anzutreffen, welche ihre Sachen dort verkaufen. Darum gibts nur 4 Sterne.

  • 5.0 Sterne
    23.12.2011
    Erster Beitrag

    Zumindest mal rüberlaufen  das muss zweimal im Jahr sein. Der Flohmarkt erstreckt sich dann durch die komplette Innenstadt, bietet so ungefähr alles von Vergessenem auf dem Dachboden über Bücher und CDs bis hin zu Skurrilem und kleinen Schätzchen. Am Besten geht man morgens oder schon nachts los. Und: unbedingt viel Kleingeld und ein paar Extrataschen mitnehmen!

    • Qype User eisbae…
    • Osnabrück, Niedersachsen
    • 1 Freund
    • 82 Beiträge
    3.0 Sterne
    22.12.2008

    Der Innenstadtflohmarkt ist nicht Jedermanns Sache, denn hier trifft sich halb Osnabrück! Man geht in den Menschenmassen schnell unter und verliert sich im Gedränge, Ruhe und Zeit, die Stände, derer es scheinbar Unzählige gibt, bleibt kaum.

Seite 1 von 1