Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

    • Qype User artemi…
    • Berlin
    • 36 Freunde
    • 91 Beiträge
    4.0 Sterne
    30.4.2009

    Ich kenne das Gästehaus, weil ich dort schon 3 Mal zu einer Fortbildung war. Eigentlich sollte ich hier gar nicht darüber schreiben, denn es ist wirklich ein Geheimtipp. -- Normalerweise werden dort Kunstkurse veranstaltet, aber andere Gruppen, die kreativ arbeiten, sind auch gern gesehen.
    Die Unterbringung ist eher schlicht in Einzel- bis Vierbettzimmern (alle mit Bad). Gekocht wird liebevoll und lecker. Das Frühstück kann mit jedem Hotel locker mithalten. Absolut traumhaft ist die idyllische Lage am Klostersee mit eigenem Riesensteg, Ruderboot, Skulpturengarten etc. Außerdem gibt es mehrere Ateliers/Pavillons, in denen die Gruppen arbeiten können. Und eine große Terasse, auf der man im Sommer (und Herbst) essen kann. Es geht sehr familiär zu und man kann nur bar bezahlen.
    Wenn am Wochenende nicht alle Zimmer ausgebucht sind, kann man auch als Paar oder Familie (bzw. natürlich auch als Einzelperson) dort übernachten.

    Der Zimmerstandard ist übrigens eher 'gehobene Jugendherberge', aber mir gefällt's und der Wohlfühlfaktor ist sehr hoch.

    • Qype User Rebele…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 1 Beitrag
    2.0 Sterne
    25.11.2011

    Ich bin als Teil einer größeren Gruppe schon des Öfteren in dieses Gästehaus gefahren.

    Nun dachte ich, es ist an der Zeit, meinen Eindruck hier mal niederzuschreiben:

    Warum nicht Jugendherberge?  Das ist ein kurzer Fetzen eines Gedankens, der mir immer in den Kopf schoss, wenn ich hörte, dass wir wieder nach Lehnin fahren.

    Weil es in einer Jugendherberge nicht genügend Einzelzimmer gibt. ist allerdings die einzige Antwort, die irgendwie ein Erklärungsversuch liefern kann.
    Für eine große Gruppe ist es eigentlich ideal  es gibt 4-Bett Zimmer und 2-Bett-Zimmer, ob es auch Ein-Bett-Zimmer gibt weiß ich nicht. Die Zimmer haben ein eigenes Bad, es gibt genügend zu Essen, der Garten (Jaja, Skulpturenpark) ist eigentlich ganz schön, See, Steg, alles vorhanden und es gibt mehrere Räume in denen man Proben/Übungen/Seminare, whatever abhalten kann.
    Die Mitarbeiterinnen zu denen ich Kontakt hatte waren auch oftmals freundlich

    Bis ich mich über das Essen erkundigte. Lange vor unserer Fahrt war angegeben worden, dass in unserer Gruppe sowohl Vegetarier als auch Veganer mitfahren würden. Nachdem das letzte Mal die Küche NICHT darauf vorbereitet war, dass einige Vegetarier keinen Fisch essen und auf diese Feststellung wohl etwas pampig reagierten, gab es an dem Tag meiner Anreise kein veganes Essen für mich. Dafür hätte ich vorher in die Küche kommen müssen um abzuklären, was ich denn dann essen könne. Ah ja

    Wenn ich sage, dass ich keine Erdnüsse Esse weil ich allergisch darauf bin, muss ich dann auch detailliert aufzählen, was ich denn dann überhaupt noch essen könne? Insgesamt wurde ich bei und nach diesem Vorfall ziemlich herablassend behandelt. Dabei sollte man doch erwarten können, dass die Küche Fähig ist, sich selbst ein veganes Gericht zu überlegen, ohne dass ein Veganer kontrollierend daneben steht. Spätestens, nachdem sie bereits ein Jahr zuvor nicht wirklich wusste, was sie mit mir anfangen sollen  da hätte man ja draus lernen können.
    Wigentlich ist das Gästehaus ja ganz nett (wenn man keine Extrawünsche an das Essen hat), allerdings ist es mir persönlich, dem Jugendherbergsniveau total reicht, zu teuer.

    Während unserer letzten Fahrt fiel dann im Haupthaus, wo viele ihr Zimmer hatten, sowohl die Heizung als auch das warme Wasser aus.

Seite 1 von 1