Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Karte
Bearbeiten

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    23.3.2014
    Erster Beitrag

    Nach langer Zeit endlich geschafft im Jankas essen zu gehen, Samstags sollte man lieber einen Tisch reservieren, denn das kleine nette Bistro mit vorwiegend französischer Küche hat nur eine handvoll Tische. Die Atmosphäre ist sehr nett, Einrichtung sehr geschmackvoll, für die wärmeren Tage im Sommer gibt es einen Biergarten, zu dem ich leider (noch) nichts sagen kann. Die Lage mag auf dem ersten Blick etwas abschrecken, denn selbst wenn man die Dortmunder Nordstadt weniger hysterisch, panisch betrachtet, bleibt festzuhalten, dass den Nordmarkt wirklich seltsame Gestalten bevölkern. Trotzdem gehört besonders die Braunschweiger Straße zu den schönsten städtischen Straßen Dortmunds, mit wunderbarer Altbauarchitektur.

    Die wöchentlich wechselnde Speisekarte ist nicht besonders groß, vier verschiedene Vorspeißen, drei Hauptgerichte (Fisch, Fleisch, Vegetarisch), eine Käseauswahl und zwei Nachspeisen mögen auf den ersten Blick etwas ernüchternd sein, ist aber der große Pluspunkt vom Jankas, denn alle Gerichte sind liebevoll zusammengestellt, die Zutaten passen geschmacklich bestens zusammen. Was bringt es mir zehn verschiedene Pasta-Gerichte zur Auswahl zu haben, wenn davon keines wirklich atemberaubend ist? Das Essen hier ist optisch, geschmacklich und qualitativ absolute Spitzenklasse, egal welche Wahl man trifft, man wird sicher nicht enttäuscht werden. Dazu kann bei der geringeren Auswahl auch natürlich eine höhere Qualität gewährleistet werden, die Zutaten werden saisonal ausgewählt.

    Der Preis mag für die Nordstadt natürlich viel zu hoch sein, ist bei der Qualität und vor allem auch der größe der Portionen sogar eher noch preiswert. Wir waren zu dritt bei 120 Euro + Trinkgeld, hatten zwei Vorspeisen, einen Zwischengang, jeder ein Hauptgericht und eine Nachspeise, dazu reichlich Getränke. Jeder Gang war geschmacklich ein absoluter Genuss, das fängt bei dem Gartensalat an, dessen frische Zutaten wunderbar harmonieren, ging über die anderen beiden Zwischengänge (besonders das Piment Aioli wusst zu überzeugen, die Haselnuss im Quiche war auch super), lies im Hauptgang (Poulardenbrust auf Rote Beete Risotto) keinerlei Platz für auch nur einen kleinsten Kritikpunkt und wurde im Nachgang mit einem nicht zu süßem, frischen Kardamon-Joghurt mit Granatapfel abgerundet.

    Alles in allem hatten wir einen wundervollen Abend, Essen das mit Liebe zubereitet wurde und auch dementsprechend schmeckt. Ich komme definitiv wieder!

    • Qype User mp3und…
    • Dortmund, Nordrhein-Westfalen
    • 3 Freunde
    • 46 Beiträge
    5.0 Sterne
    27.1.2010

    Ich habe diese "Perle" mal in der Zeitschrift PRINZ entdeckt und als Dortmunderin dann auch am 16.01.2010 zu zweit ausprobiert.

    Zufälligerweise fand dort dann auch der Beginn einer Künstlerausstellung im Kunstraum statt, genannt "Dortmunder Gruppe", Näheres erfahrt ihr auf Janka Thiemanns Homepage.

    In der etwas "verruchten" Gegend nicht zu vermuten, doch zu erhoffen.

    Ein absoluter Gewinn mit Wohlfühlfaktor, völlig entspannter Atmosphäre bei exquisitem Essen.

    Als Gruss des Hauses erhielten wir eine Leberpastete, die absolut lecker war!

    Zur Vorspeise hatte ich eine Camembertcreme mit frischem Brot (war noch warm) und wieder lecker.

    Die 2 Hauptgerichte waren auch klasse (Hasenkeule mit Graupen und Chorizo mit Chicoree)

    Dazu 2 König Ludwig Weizenbier und einen Espresso, in Summe ca. 43 Euro.

    OK, vielleicht etwas hochpreisiger, aber oberste Qualität!

    Hoffentlich hält sie sich da, wir kommen wieder!

    Praktischerweise gibt es die wöchentlich wechselnde Speisekarte auf der Internetseite, da kann man vorher gucken.

    Ist nicht gross, ich meinte 11 Tische zu zählen zzgl. 2 Bistrotische am Tresenbereich, aber in Ordnung.

    Eine grosse Fensterfront ziert den Hautbereich mit Eingang.

    Meiner Meinung nach empfehlenswert!

    • Qype User elBund…
    • Dortmund, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 14 Beiträge
    5.0 Sterne
    12.8.2010

    Sehr gut Essen in Dortmund kann man hier wirklich! Die Küche ist auf höchstem Niveau und bei meinen bisherigen über 20 Besuchen seit Bestehen gab es niemals Anlass zur Klage im Bezug auf die Frische und zwar egal ob Fleisch, Fisch, Gemüse (oder auch Kroketten, etc.).

    Der Gastraum gemütlich, im Sommer ein Biergarten mit Bambusambiente und überaus freundlicher Service. Neben der super Speisekarte, welche wöchentlich wechselt also nicht nur ein Grund, um wieder zu kommen...!
    Bis morgen ;-)

    • Qype User lung…
    • Dortmund, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 14 Beiträge
    5.0 Sterne
    4.12.2009

    Ausgezeichnete cross-französische Küche, wöchentlich wechselnde Karte. Angenehme Atmosphäre im einfachen Stil. Gute Auswahl hausgemachter Limonaden, z.B. Himbeer-Vanille!

    Hauptgerichte zwischen 9 und 15 EUR.

    • Qype User geolog…
    • Dortmund, Nordrhein-Westfalen
    • 1 Freund
    • 40 Beiträge
    5.0 Sterne
    15.12.2011

    Richtig gute, recht originelle Küche, absolut annehmbare Preise, freundliche Bedienung. Ein bisschen zu hell, aber dennoch gemütlich PS: Das Weizenbier muss kühler sein!

    • Qype User kuchen…
    • Dortmund, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 10 Beiträge
    5.0 Sterne
    12.7.2013

    Das Jankas ist eine echte Nordstadt-Perle: Die Karte sollte man möglichst vorher im Netz studieren und auch mal anrufen, um zu checken ob im etwas beengten Gastraum noch Platz vorhanden ist. Wenn dann aber alles passt bekommt man ehrliche, hausgemachte Gerichte mit meist stark französichem Einschlag. Hierbei stimmte bei mir bisher immer die Mischung aus Kreativität und Handwerk, auch der Service war gut. Die Weinauswahl ist klein, aber völlig passend und ausreichend. Preislich ist das Ganze für Nordstadt-Verhältnisse vielleicht etwas gehoben, die Qualität stimmt aber  und wenn man die Karte ordentlich liest, kann man einigermassen abschätzen, was man bekommt (bitte, bitte im Netz vorher die Wochenkarte lesen!).

    • Qype User Hue…
    • Dortmund, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 3 Beiträge
    5.0 Sterne
    25.8.2010

    Angenehme Atmosphäre in schlicht-schönen Räumlichkeiten. Aufmerksamer, freundlicher Service. Sehr gute selbstgemachte Limonade. Der Gruß aus der Küche war schon gut, das Kalbsragout Marengo erst recht und auch das Dessert blieb in der vorgegebenen Spur.
    Ein sehr empfehlenswertes Restaurant und das erst recht in dieser Gegend, deren Charme sich Vielen erst au den zweiten Blick erschliesst. Leider war es für den Bambusgarten etwas frisch, ist aber sicher auch schön dort. Hätte mir vielleicht etwas Klavierbegleitung gewünscht, aber das ist nur so als Dreingabe zu verstehen.

    • Qype User Futter…
    • Dortmund, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 2 Beiträge
    5.0 Sterne
    5.9.2010

    Eines der besten Dortmunder Restaurants versteckt sich in der wilden Nordstadt unweit des berüchtigten Nordmarkts. In ihrem Lokal kredenzt Janka, die ihr Handwerk in Schweizer Sternerestaurants gelernt hat, mit viel Liebe zum Detail französisch-kosmopolitische Speisen, denen man anmerkt, dass sie nicht aus Fertigprodukten, sondern ausschließlich aus frischen Zutaten bestehen.

    Ausdruck ihrer kulinarischen Kreativität ist die wöchentlich wechselnde Speisekarte. Bei unserem Besuch Anfang Juni genossen wir nach einem kleinen Gruße aus der Küche zunächst einen knackigen kleinen Gartensalat mit allerlei bunten Ingredienzien (3,90 EUR) und eine Zucchinicremesuppe mit Tomatencrostini (5,10 EUR), die den Zucchini, die hierfür ihre Leben lassen mussten, einen nicht für möglich zu haltenden Geschmack entlockte.

    Als Hauptgang hatten wir ein vorzügliches Cochon au miel mit Rosmarinkar-toffeln und Salat (15 EUR), einen eher traditionellen, aber sehr leckeren (wenn auch erst im zweiten Anlauf richtig temperierten) Kalbsbraten in Steinpilzrahm mit Kartoffelklößchen und Vichykarotten (16,50 EUR) und eine interessante Kräutercrêpe gefüllt mit Spargel-Tomatenragout (9,80 EUR). Man merkt schnell, dass Jankas Kochkunst vor allem in der ansprechenden Komposition ihrer Gerichte und in der Qualität ihrer vorzüglichen Saucen zum Ausdruck kommt.

    Platz lassen sollte man auf jeden Fall noch für ein Dessert, dass in Jankas Lokal zumeist eine besondere Gaumenfreude darstellt. Bei unserem Besuch im Juni hatten Buttermilchcreme mit Rosenrhabarber (4,90 EUR) und Nougatmousse mit Chili- Ananas (5,20 EUR). Beide Kreationen waren sowohl optisch als auch geschmacklich kaum zu übertreffen.

    Zu erwähnen ist in jedem Fall noch die kleine, aber feine Weinkarte und das sehr angenehme und entspannte Ambiente des Restaurants, dessen Wände von den Exponaten wechselnder Kunstausstellungen geziert werden. Ganz besonders gemütlich ist es an lauen Sommerabenden im kopfsteingepflasterten Innenhof, in dem einen das wohlige Rascheln eines Bambusgartens begleitet. Auch wenn die Preise des Lokals  gerade für die Dortmunder Nordstadt  nicht ganz so günstig sind, so ist das ausgezeichnete Essen sie doch allemal wert. Wer also auf unkomplizierte Weise edle Speisen genießen möchte, ist in Jankas Lokal goldrichtig. Dies gilt übrigens auch für das vorzügliche Frühstück mit selbstgebackenen Brötchen, das an Sonntagen ab 10 Uhr aufgetischt wird.

    • Qype User jte…
    • Dortmund, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 1 Beitrag
    5.0 Sterne
    11.3.2011

    Es war richtig schön im Jankas. Wir haben uns sehr wohlgefühlt. Das bEssen war super. Positiv ist die kleine aber feine Speisekarte. Wir haben leckere Sachen gegessen. Toll ist die Idee mit der Ausstellung. Hier erhält man Kultur in jeglicher Art und Weise. Wir werden mit Sicherheit im Jankas einkehren.

Seite 1 von 1