Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    25.4.2014
    1 Check-In hier

    Was macht man(n) gerne?  Genau,  ein kühles Bier zum Start ins Wochenende. Das Johannis Cafe mit Olaf ist eine Institution in München. Typisch berlinerisch würde mann in Berlin sagen. Ich sage,  Prost bis zum nächsten Feierabend Bierchen...

  • 5.0 Sterne
    24.11.2013
    1 Check-In hier

    Endlich, endlich, endlich hab ich es ins Johannis Café geschafft! Ich habe schon so viel davon gehört, aber ich war meistens auf der "falschen Isarseite" unterwegs. Aber gestern war es dann soweit. Und ich muss ehrlich zugeben, wäre es mir nicht empfohlen worden, wäre ich daran vorbeigelaufen, denn wirklich einladend sieht es von außen ehrlich gesagt nicht aus. Aber kaum öffnet man die Tür, macht einem die gemusterte Tapete schon deutlich, dass man hier nicht in einer abgehobenen Szene-Kneipe gelandet ist. Hier ist alles so spießig und übertrieben, dass es schon wieder richtig cool und gemütlich ist. Und es passt einfach zusammen: die gemusterte Tapete, die sich nicht mal meine Oma an die Wand kleben würde, die Fototapete, die Geweihe an der Wand und dazu die zur entsprechenden Jahreszeit passende Dekoration.

    Wie man es an einem Samstag Abend auch erwartet, war es ziemlich voll. Und weil es hier keine Bar oder Ecke gibt, in die man sich zu viert stellen kann, wollten wir eigentlich schon wieder gehen. Doch dann kam die Bedienung und hat die Leute an den Tischen gebeten aufzurücken, so dass wir noch hinpassen - also super aufmerksam und alleine dafür hat das Johannis Café schon 5 Sterne verdient!

    Mein Fazit: Das Johannis Café ist meiner Meinung nach ein absoluter Geheimtipp und ich werde gerne wieder kommen, wenn ich wieder in der Ecke bin!

  • 4.0 Sterne
    25.12.2013

    Dienstag Ruhetag, ganz wichtig!

    Ich kenne das Johanniscafé seit über 10 Jahren. Der Laden ist einfach Kult. Man muss sich aber drauf einlassen, auf diese spezielle Lokalität. Wer auf edlen Loungestyle steht oder tatsächlich Kaffee und Kuchen zu sich nehmen möchte, der ist hier falsch. Doch für den Absacker in "besonderer" Umgebung genau richtig. Achtung - auf Straßenbahn-Zeiten achten. Unter der Woche fährt die nicht sehr häufig ;)

  • 5.0 Sterne
    15.10.2013
    2 Check-Ins hier

    Mein Lieblingsladen direkt um die Ecke. Sehr entspanntes Publikum, leckeres Helles und der Inhaber ist in Form eines Gemäldes immer bei den Gästen präsent.

    Sehr empfehlenswert ist übrigens die Jukebox. Hier kosten 5 Lieder 1 EUR. Sie haben (zum Leidwesen aller anderen Gäste) auch David Hasselhoff. :-)

    Das Publikum ist gegen 18:00 Uhr eher scheintot, je später der Abend desto jünger wird das Publikum. Habe es im Mai im Rahmen der Spelunkentour entdeckt und bleibe ihm treu.

  • 5.0 Sterne
    3.6.2013
    1 Check-In hier

    Ich liebe diesen Ort. Das Johannis Café gehört nach München wie das Rathaus auf den Marienplatz. Es ist um es mal auf gut deutsch zu sagen: Eine Institution an schlechtem Geschmack, der wiederum mit solcher Souveränität ausgetragen wird, dass es am Ende einfach nur Kult ist!!!

    Hier späht der ausgestopfte Mäusebussard neben der leicht angeranzten Fototapete mit Alpenpanorma auf die zusammengewürfelten Tische. In der Ecke neben der Bar hängen verschiedene Bilder vom Kaiser Franz bis zu Elivis Presley. Musik wir hier über die Jukebox gespielt, diese kann jeder Gast mit ein paar Euronen füttern und sich seine Wunschtitel ziehen. So ist es auch nicht verwunderlich, dass man hier eben einen Mix aus "Schöner fremder Mann" über nen Rocksong von Lenny" Kravitz bis zu Frank Sinatras "New York" zu hören bekommt.... im Zweifel muss man halt selbt ein paar Euros investiren, um den DJ des Abends zu spielen.

    Das beste in diesem Laden sind aber neben dieser einzigartigen Einrichtung natürlich die Gäste, denn hier sieht man wirklich alles was die Stadt zu bieten hat. Von der Studitruppe bis zum alteingesessenen Ur-Bayer und natürlich macht sich hier auch gelegentliche die Prominenz breit. So habe ich hier schon neben Ottfried Fischer - den Bullen von Tölz - höchstpersönlich im Johannis Café ein Bierchen getrunken. Und kürzilch selbst überprüft: Hier dürfen sogar Anzugträger rein! Das Johannis Café hat nämlich ein Herz und somit nen Platz für jeden, der Lust hat sein Bier in bunter Gesellschaft und verschrobener Atmo zu trinken. :-D

    Ein weiterer Pluspunkt sind hier die Öffnungzeiten. Wo gibt es sonst in München ein Lokal, dass auch unter der Woche bis 5 in der Früh Bier ausschenkt. Das ist schon was besonderes, und so teile ich diese Besonderheit gerne mit euch in der Hoffnung, dass ihr euch eines Tages zum Kultcafé der Stadt aufmacht.

  • 4.0 Sterne
    18.5.2013
    1 Check-In hier

    Wie fängt man beim Johannis-Café am besten an? Vielleicht durch Ausschlussverfahren: Für eine romantische Verabredung ist es definitiv nicht geeignet. Würde aber niemand auf die Idee kommen ;)

    Das Johannis ist eine klassische Boazn die super für einen Absacker geeignet ist und in der man um 22h vor dem Weggehen hin kann (und dann dort hängenbleibt) oder um 4h morgens auf ein letztes Bier. Die Einrichtung ist Eiche-rustikal - garniert mit Jagdtrophäen - und das Publikum ist komplett gemischt; vom Studenten über Spider-Murphy-Rosi bis hin zum Geschäftsführer sind alle Schichten vertreten.

    Insgesamt ist das Johannis-Cafe ein Erlebnis und gehört gerade für Zugroaste zum Pflichtprogramm in München - einfach weil es so urtümlich ist und typisch bayerisch.

  • 4.0 Sterne
    17.5.2013
    1 Check-In hier
    Aufgelistet in Bars, NightLife

    Nach dem Essen im xxx: "Und wo gehen wir jetzt noch hin?" "Ins Johannis Cafe!"

    So habe ich es erlebt und so muss es wohl auch laufen um ins Johannis Cafe zu gehen, denn dafür ist es meiner Meinung nach gemacht!

    Die gemütliche Insider-Spelunke in der die Lichter länger berennen!

    Sehr einfach jedoch sehr gemütlich! Und man merkt das Konzept geht auf! Der Service ist sehr professionell und die Stimmung steht's gut!

    Ein Highlight ist die hauseigene Jukebox! :-D

  • 5.0 Sterne
    5.1.2014

    Wir waren am Donnerstagabend ab ca. 21 Uhr zu zweit dort. Wir hatten Glück und haben noch einen Platz bekommen, allerdings eine Stunde später war es sehr voll.
    Die Besucher eher junges Publikum (20-30 Jahre). Sehr angenehme Atmosphäre da der Anteil von Frauen etwa dem Anteil Männern entsprach.
    Aber was mir besonders gut gefallen hat war der Arbeitsweise der Bedienung. Da gab es kein langes warten sowohl um die Bestellung los zu werden wie auch das Getränk zu bekommen.
    Hut ab vor der Bedienung die ihren Job mit Leidenschaft macht. Denn sie war ständig gut drauf und nicht von den vielen Gasten genervt.
    Klar das Ambiente muss man mögen, uns hat es auf jeden Fall sehr gut gefallen, deshalb auch 5 Sterne für diese Art des Lokals.

  • 5.0 Sterne
    25.4.2013
    2 Check-Ins hier

    Das Kult-Objekt in Haidhausen! Ich muss deswegen Objekt schreiben, weil das Johannis irgendwie Alles ist: Restaurant, Café, Bar, Treffpunkt, Kartlstube usw.

    Die Einrichtung ist aus der guten alten Zeit (50-70er Jahre) aber das Publikum ist bunt gemischt. Die Atmosphäre ist locker und angenehm. Hier kommt man immer irgendwie mit jemandem ins Gespräch. Und wenn s Olaf der I.  (der Wirt) oder seine "liebreizenden" Bedienungen sind.

    Zum Essen gibt s hier Pizza, Schinkennudeln, Käsebrot und vielerlei einfache Küche und lecker Kuchen. Getränkemäßig kann ich wärmstens das gute GUTTMANN-Weißbier empfehlen, daß vor Hefe nur so strotzt (mit Flasche servieren lassen, falls man Hefeliebhaber ist).

    Draußen gibt s auch ein paar Plätze, wo man sein Bierchen oder seinen Kaffee geniessen kann. Olof achtet aber schon immer sehr darauf, dass zwischen 22 und 23 Uhr draußen Feierabend ist.

    Seit dem allerdings das Rauchen im Johannis (und in Restbayern :) verboten ist, tummeln sich die Raucher auch nachts draussen, was immer wieder zu Beschwerden der Anwohner führt. Olaf gibt immer sein Besten, um dem Lärm Einhalt zu gebieten (scheitert aber leider auch oft mit seinem Bemühungen).

    Das Johannis ist eine tolle Möglichkeit für einen (oder mehrere Absacker), da das Johannis "Café" bis 5 Uhr morgens offen ist. Meistens versumpft man aber hier erst so richtig. Ach wie schön!

  • 4.0 Sterne
    31.5.2010

    Café ist hier ein bisschen irreführend - zum Kaffee trinken muss man hier nicht her kommen. Sondern eher zu später bzw. ganz später Stunde.

    Ziemlich unauffällig ist das Johannis von außen - und dafür von innen ums ungewöhnlicher. Scheinbar unbeabsichtigt besticht es durch Retro Style und Bescheidenheit - und ist sicherlich im Endeffekt bis ins kleinste Detail so geplant worden.

    Die Fototapete ist einfach nur abgefahren...und regt zu interessanten Gesprächen an...habe hier schon die verrücktesten Gespräche geführt und mitgehört...

    Und in der Tat bekommt man hier wirklich alles - von "normalen" Getränken bis zu kultigen Sachen. Vom Publikum her ist es super interessant, da es ein gutes Gemisch an verschiedensten Leuten ist.

    Und dazu darf man sich die Musik an der Jukebox noch selbst aussuchen! Wo bitteschön gibt's noch so was in München? Einfach Kult hier...

  • 1.0 Sterne
    24.2.2009

    Da es Johanniscafe heißt, wollten wir sonntag nachmittags dort einen Kaffee trinken. Dafür ist der Schuppen allerdings nicht geeignet. Er war komplett leer. Beim Eintreten wabert einem abgestandener Rauch entgegen, so dass mir gleich schlecht wurde. Die Einrichtung entspricht der einer heruntergekommenen Spelunke mit großen comicartigen Köpfen als Deko an der Wand (???) So was lässt sich auch nicht als retro oder bad taste schön reden.
    Mag ja sein, dass es sich zu später Stunde mit interessanten Leuten füllt (oder einfach nur abgestürzten?). Ich habe dieses Lokal jedenfalls fluchtartig wieder verlassen.

  • 4.0 Sterne
    27.5.2010

    Eine nächtliche Institution in Haidhausen. Hier bekommt man auch unter der Woche zu sehr vorgerückter Stunde noch das ein oder andere Helle. Ich war zwar schon lange nicht mehr da, aber meine Erinnerungen sind nur positiv. Hier hocken Nachtschwärmer und andere skurrile Gestalten eng beeinander, frönen dem Alkoholgenuss und lauschen der Jukebox. (Ja, die haben wirklich eine.)

    Oh, ich sehe gerade, dass der Laden auch tagsüber geöffnet hat. Jetzt weiß ich endlich, warum diese wundervolle Kneipe Johannis Café heißt. Aber sei's drum, die Fototapete ist tagsüber bestimmt genauso schön wie nachts. Aber ob die typischen Haidhausener Originale auch am Nachmittag anzutreffen sind, weiß ich leider nicht. Probiert es aus oder geht am besten gleich - so wie ich - weit nach Mitternacht in das Lokal. Das passt auf jeden Fall.

  • 3.0 Sterne
    22.6.2010

    Ich bin mir nie ganz Sicher ob es an mir oder dem letzten Wochenende liegt. Aber kann es sein, dass sich die Panoramatapete im Johannis Cafe des Öfteren wechselt?

    Das letzte Mal als ich dort war (mit unter aus ironischen Gründen) war das Bier wirklich ganz schön billig. Vielleicht war das auch der Grund, warum ein paar dieser 70 jährigen Alkoholiker rumhingen, die mir die ganze Zeit von ihrem wilden Leben erzählen wollten.

    Es ist trotzdem sehr entspannt hier.
    Und ich komm immer wieder gerne zurück, um nach durchzechter Nacht noch ein paar Wiener zu inhalieren.

  • 3.0 Sterne
    1.7.2010

    Es ist nicht leicht über das Johannis Café einen Bericht zu schreiben, geschweige denn von den dort erlebten Abenden beziehungsweise eher Nächten zu berichten... denn die Nächte im Johannis Café sind trunkene, wenn auch fröhliche! Nüchtern geht man da nicht hin und kommt so erst recht nicht raus!
    Im Johannis Café kann man schön quatschen, sich mit der Juke Box auseinandersetzten, mit fremden Leute reden, Würstchen Essen, Gitarre spielen, singen, schweigen und gucken, schlafen. Das Johannis Café hat tagsüber geöffnet, aber da geht man nicht hin, außer so Mancher der noch dabei ist, seinen Pegel der letzten Nacht aufrecht zu erhalten.

    Es ist eine Institution, selbst meine Eltern sind hier schon abgestiegen.  Viele Eltern tun das auch heute noch. Da gibt es jene, die dies regelmäßig tun, andere, die seit langem mal wieder einen drauf machen wollen und eben die Jungen die gerade den Charme dieser Boazn mit seinem unverwechselbaren Panorama kennenlernen.  Und auch hier ist es wieder die Mischung, die das Flair ausmacht!

    Mich verschlägts so zwei, drei Mal im Jahr hierher und jedes Mal war der Abend soweit ich mich erinnern kann toll!

    • Qype User ironsi…
    • München, Bayern
    • 3 Freunde
    • 3 Beiträge
    5.0 Sterne
    27.6.2006

    Der Olaf und sein Johannis Café. Das muss man mal gesehen haben. Die XXL Panoramatapete, je nach Jahreszeit entsprechende und "überbordende" Deko (aktuell passend zum Fussballfieber werden da nicht ein paar Fussbälle an die Decke gehängt, sondern gleich mal mindestens 50 ;-)) und ein mehr als buntes Publikum. Beim Olaf ist alles vertreten. Absolut sehenswert inkl. der Oldschool-Jukebox, die neben diversen anderen "Antiquitäten" an der Wand hängt.
    Wer schon zur WM hinschauen will, sollte vor allem bei Deutschlandspielen eher früher dran sein, da das Johannis Café nicht so groß ist.
    Das Johannis Café ist auch eine Empfehlung für Nachtschwärmer, da der Olaf länger geöffnet hat als man glauben mag. Und wer kennt ihn nicht, den Hunger zu später Stunde.
    Also einfach mal hinschauen und sich selbst ein Urteil bilden...

    • Qype User Jule7…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 15 Beiträge
    4.0 Sterne
    4.10.2006

    Je später der Abend desto voller und verrauchter. Fototapete ala röhrender Hirsch, günstiges Bier und wer es sich traut wird feststellen, man kann sogar etwas anständiges zu essen bekommen.
    Dem Wirt und der Bedienung ist nichts menschliches fremd, man fragt sich jedesmal, wie die das jeden Abend aushalten. Tun sie aber.

  • 5.0 Sterne
    22.2.2011

    Also wir als nicht Münchner hatten hier auch den perfekten Ausklang
    eines kneipenzugs durch München. Ich weiß nicht so recht wie es tagsüber hier zugeht, aber morgens um 4 Uhr ist hier echt noch ordentlich was los. Die Leute sind absolut wild durcheinander gemischt, aber dass
    macht den Laden halt aus. Stimmung erstklassig.

  • 1.0 Sterne
    13.4.2008
    Erster Beitrag

    Nachdem wir dort waren um ein Kaffee zu trinken -da es hier im Kaffee Ranking war. Waren wir seeehr entäuscht!!! Da es kein Cafe sondern eher eine Bierspelunke ist! Wir sind sofort wieder raus! Hatte einen Scharm wie eine Kneipe! Also Finger weg um einen Kaffee zu trinken! Sind dann zum Cafe Wölfl in der Nähe!

    • Qype User chef4…
    • München, Bayern
    • 37 Freunde
    • 90 Beiträge
    4.0 Sterne
    17.10.2006

    Seit sicherlich 20 Jahren eine gefragte Anlaufstelle für alle Nachteulen zu ganz später Stunde. Da trifft man sich dann, schaut auf die Fototapete, ißt morgens um 2 Uhr noch ein paar Wiener, dazu eine Tafel Milka Vollmilchschokolade (wird verkauft) und hört der Jukebox zu. Zu diesem Programm schmeckt dann auch noch das zehnte Bier.

    • Qype User tammot…
    • Oldenburg, Niedersachsen
    • 11 Freunde
    • 24 Beiträge
    4.0 Sterne
    16.4.2008

    Schön schräge Badtaste-Kneipe mit einem Interieur, das einen schmunzeln lässt. Zu später Stunde ist das Publikum absolut bunt gemischt. An der Jukebox kann man das Musikprogramm selbst beeinflussen. Sehr witzig, besonders für den Absacker am frühen Morgen

    • Qype User Lunita…
    • Seeheim-Jugenheim, Hessen
    • 4 Freunde
    • 17 Beiträge
    2.0 Sterne
    24.2.2009

    Ist ganz bescheiden, gewöhnlich, unverfälscht und auch einfach nur Kult, besonders zu ganz, ganz später Stund. Empfindlich und hohe Erwartungen darf man hier nicht haben.

    • Qype User Intere…
    • München, Bayern
    • 4 Freunde
    • 18 Beiträge
    5.0 Sterne
    27.6.2006

    ... und einer der letzten Läden mit Jukebox und Dienstag Ruhetag. Taxifahrer, Rentner, Punks, hier treffen sich alle um in absurdester Deko die Nacht zu feiern.

    • Qype User ez_p…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 8 Beiträge
    5.0 Sterne
    18.3.2009

    Also zum Kaffeekränzchen braucht man hier auch wirklich nicht reinkommen. Und dass am Nachmittag kaum einer anzutreffen ist liegt wohl daran, dass die Stammgäste auch irgendwann mal schlafen müssen.

    • Qype User Habib…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 39 Beiträge
    5.0 Sterne
    30.6.2009

    Ich lach mich tot, über Leute, die hier sonntag nachmittags zum Kaffeetrinken gehen wollten.das kommt davon, wenn man seine Ausgeh-Orte (als Nicht- oder Neumünchner) nach den Gelben Seiten oder nach dem Prinz plant.
    Ich finde, das Johanniscafé wird noch am ehesten in der Wiener Tradition dem Begriff Café gerecht: Eine Beiz, in der man auch um halb zwölf Uhr nachts noch ein anständiges Gulasch bekommt und in das alle, vom Schüler über den Yupopie bis zum Rentner, alle reinpassen.
    Ich liebe diesen Laden!
    Kennner trinken - nebst dem Bier am Tisch - einen Schnaps direkt vorne am Tresen.

  • 5.0 Sterne
    3.7.2010

    Ein göttlicher Platz. Das Publikum eine Mischung aus sehr alt Eingessenen und Studenten. Auch um vier Uhr nachts kann man noch die leckere Pizza Diavoli bestellen. Angekommen ist man, wenn sich der Wirt oder die Wirtin um fünf zu einem setzen...

    • Qype User Fabilo…
    • Kissing, Bayern
    • 0 Freunde
    • 3 Beiträge
    5.0 Sterne
    23.6.2009

    Einfach nur kult. Wer hier aber einen kaffee trinken gehen möchte ist falsch. Wer sich morgens um 5 in einer comicartigen atmosphäre wiederfinden möchte um mit interessanten leuten über sinnlose dinge zu unterhalten ist hier an der richtigen adresse.

    • Qype User Labb…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 5 Beiträge
    1.0 Sterne
    29.3.2011

    Nachdem hier ja massig pseudo-kultige Beiträge zum JC verfasst wurden, möchte ich auch mal kritischere Sichten über das JC verbreiten.
    Wir waren lange Zeit gerne zu später Stunde Gast. In den letzten ein, zwei Jahren vollzieht sich jedoch ein negativer Trend im guten-alten JC. Das Essen war nie besonders aber wer geht da auch zum essen hin?
    Das einst bunte, überwiegend aus alten Studenten, Verrückten und Lebenskünstlern bestehende Publikum weicht einem jungen, langweiligen und teils auch aufbrausenden Publikum welches doch eher in der Kultfabrik vermutet wird. Auch der Wirt hat viel von seiner sympathischen Art verloren.
    Fazit: Das Potential zur Kultkneipe war da. Heute ist die Kneipe weder Kult noch findet sich Potential.

  • 3.0 Sterne
    20.5.2010

    Das "Johannis Café" ist keine klassische Schönheit, dafür aber Haidhausens absoluter Klassiker unter den Lokalitäten. Man sieht es dem Cafe am Eingang schon an, dass es hier etwas ganz besonderes zu entdecken gibt, eigentlich traut man sich kaum rein. Ein Mix aus Trash, Omakaffee, ein Hauch der 70er ist auch noch aus vergangenen Zeiten dabei. Hier bleibt und ist immer schon alles so geblieben, wies immer war und so bleibst auch. Na Servus.

    • Qype User Qyqip…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 11 Beiträge
    5.0 Sterne
    19.2.2012

    Bier trinken Kasspatzen und gut is.

Seite 1 von 1