Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    6.8.2010

    Das JTB ist ein super Theater.
    Und die Stücke auch ganz gut.
    Und wenn es euch nicht gut geht gegenüber ist ein Krankenhaus. ;D
    Vorm Stück noch ein Stoßgebet in der gegenüberliegenden Kirche nach oben schicken ;)
    Der Saal an sich ist von den Sitzplätzen her sehr gut bestückt und auch vom Platz her sehr gut.

    • Qype User epapyr…
    • München, Bayern
    • 83 Freunde
    • 270 Beiträge
    4.0 Sterne
    23.12.2008

    Sehr plüschiges Theater mit einem abwechslungsreichen Programm. Junge schaupsieler die gut angeleitet ein modernes Theater spielen. Ausdrucksstark und lebendig, nicht nur für junges Publikum.

    Ein kleines kulturelles Prachtstück in Bonn. Die Sitze könnten allerdings sehr viel bequemer sein.

  • 5.0 Sterne
    12.1.2009
    Erster Beitrag

    Ich habe letzten Samstag die Premiere von Der kleine Prinz gesehen. Super.

    Das junge Theater - obgleich schon ziemlich alt und in einem noch älteren Gebäude, einem ehemaligen Kino, untergebracht, macht einen frischen, engagierten Eindruck. Alles ist sehr gemütlich. So macht Theater Spass.

    Wer die Gelegenheit hat, sollte unbedingt hingehen.

    • Qype User geow…
    • Bergisch Gladbach, Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 43 Freunde
    • 30 Beiträge
    5.0 Sterne
    26.3.2007

    Jedes Theater, das etwas auf sich hält, bietet sporadisch etwas für Kinder und Jugendliche an. Dieses Theater aber lässt Kinder und Jugendliche auftreten, zeigt Stücke für Kinder und Jugendliche - und reißt auch das erwachsene Begleitpersonal völlig mit. Wir haben zuletzt drei Stücke für verschiedene Altersgruppen (Pippi Langstrumpf, Drachenreiter, Tintenherz) gesehen - und alle drei Aufführungen waren Spitzenklasse.

    Das Junge Theater hat eine lange Tradition in einem umgebauten ehemaligen Kino in Bonn-Beuel. Angeschlosse ist auch eine Theaterschule, die sowohl während der Schulzeit als auch in den Ferien diverse Kurse anbietet.

    Im aktuellen Programm befinden sich einige Highlights, die man seinen Kindern auf keinen Fall vorenthalten sollte. Und wer es als Deutschlehrer im Rheinland noch nicht geschafft hat, seine Klassen hier an modernes Theater heranzuführen, sollte sich schämen. Ab in die Ecke, eifrig Plutimikation üben - und dann Karten vorbestellen.

    Mein persönlicher Favorit ist das Musical Tintenherz von Cornelia Funke. Tolle Schauspieler, ein spannender Plot, ein geniales Bühnenbild und spritzige Songs machen richtig Spaß, geeignet ab acht Jahren. In der kommenden Spielzeit wird übrigens der Nachfolgeband Tintenblut gespielt - ich merke mir das schon mal vor.

    Drachenreiter (ebenfalls nach Cornelia Funke) ist etwas romantischer, ruhiger. Einfach sehr schön, wie der Silberdrache durch den Zuschauerraum schwebt. Wie bei Tintenblut sind auch hier die tragenden Rollen mit Kindern besetzt. Wunderbar, schon ab fünf Jahren geeignet.

    Und selbst aus einem Klassiker wie Pippi Langstrumpf holt das Junge Theater eine ganze Menge Überraschungen heraus. Nicht nur die Kleinen werden gefesselt, auch die Erwachsenen amüsieren sich königlich, wie Lehrer oder Eltern auf die Schippe genommen werden. Auch dieses Stück ab fünf Jahren geeignet, begeistert aber auch ältere Kinder.

    Das Theater selbst ist wunderbar effizient organisiert. Die (ausgesprochen preiswerte) Karten lassen sich im Internet reservieren, seit neuestem mit Sitzplatzwahl. Die besten Plätze für Kinder gibt es übrigens oben im Rang, dort bieten die ersten Reihen einen sehr guten Überblick über die Bühne.

    Vor der Vorstellung sollte man kurz ins Theatercafe raufgehen und sich einen Tisch reservieren - dann findet man in der Pause seine vorbestellten Getränke und Brezeln gleich am Tisch vor und spart sich die Schlange.

    • Qype User vivi0…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 53 Freunde
    • 47 Beiträge
    4.0 Sterne
    24.8.2008

    Freitag Abend war ich mit meinem Englisch LK im Jungen Theater in Bonn Beuel. Wir haben uns dort eine Vorstellung von Romeo und Julia angeschaut.

    Das Theater sieht von außen aus wie ein kleines Kino ;) Im Erdgeschoss befindet sich die Kasse und auch der Eingang in den Saal. Im Obergeschoss befindet sich das Theatercafé. Dort kann man verschiedene Getränke, Süßes und Knabbereien und Brezeln kaufen und sich dort auch hinsetzen. Im Theatersaal selbst ist trinken und essen nämlich nicht gestattet.

    Da unsere Lehrer vorreserviert hatten, hatten wir auch gute Plätze im Parkett (es gibt auch noch einen kleinen Balkon). Der Saal ist nicht riesig, ich würd mal schätzen mit dem Balkon vll Platz für 150 Leute?! Bezahlt haben wir mit Schüler Rabatt 7EUR pro Ticket, ich glaub der normale Preis ist 8 EUR.

    Pünktlich um 19.30h begann die Vorstellung. Besonders zugesagt hat mir, dass Romeo und Julia von Jugendlichen gespielt wurden. Dies macht es authentischer, denn Julia war ja selbst erst 13! Insgesamt hat mir das Ensemble sehr gut gefallen. Das Stück war toll umgesetzt und teilweise auch sehr lustig in Szene gesetzt!
    Gegen 20.40h war Pause, welche bis 21h dauerte. Das Theater dauerte dann bis 22.20h.

    Insgesamt hat es mir wirklich gut gefallen und ich war positiv überrascht, denn nachdem ich einmal eine Inszenierung von Don Karlos im Bauturm gesehen habe, bin ich Theaterstücken etwas voreingenommen :p

    Also - Empfehlenswert!

    • Qype User reuter…
    • Bonn, Nordrhein-Westfalen
    • 5 Freunde
    • 21 Beiträge
    5.0 Sterne
    12.9.2011

    Arg zerfleddertes Interieur, sehr warmer Vorstellungssaal, tolle Schauspieler und für Kinder spannendes Programm geben zusammen fünf Punkte.

Seite 1 von 1

Über dieses Geschäft

Besonderheiten

Seit 1969 ist das JTB das professionelle Kinder- und Jugendtheater für Bonn und Umgebung. Gespielt wird ganzjährig außer in den Sommerferien. Mit einem Repertoire aus acht bis zehn verschiedenen Stücken bietet das JTB ständig ein breites inhaltliches und ästhetisches Spektrum für alle Altersgruppen.

Über 138.000 Besucher sahen in der vergangenen Spielzeit die Vorstellungen des JTB und machten es zum achten Mal in Folge zum bestbesuchten Kinder- und Jugendtheater in ganz Deutschland.

Dem Theater angeschlossen ist die JTB-werkstatt, eine Schauspielschule für Kinder und Jugendliche, die jährlich über hundert verschiedene Kurse und Workshops in den Bereichen Schauspiel und Musical anbietet.

Firmengeschichte

Hat 1969 eröffnet.

Das Junge Theater Bonn (JTB) wurde 1969 von dem Schauspieler und Regisseur Helmut Tromm und seiner Ehefrau Heidi Scholz-Tromm gegründet. Bis 1994 trug es den Namen 'Theater der Jugend Bonn', zum 25-jährigen Bestehen erhielt es dann seinen heutigen Namen.

Die ersten Vorstellungen fanden 1969 in der Aula des Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasiums statt, bevor der Vortragssaal des 'Rheinischen Landesmuseums' für einige Jahre die feste Spielstätte des Theaters wurde. 1979 wurde dann das ehemalige Rheingold-Kino auf der Hermannstraße in Bonn-Beuel für das JTB zum Theater umgebaut.

Seit seiner Gründung ist das JTB ein professionelles Kinder- und Jugendtheater mit einem festen Ensemble professioneller Schauspieler  und einem ganzjährigen Repertoire-Spielbetrieb. Seit 2005 ist das JTB ununterbrochen das bestbesuchte Kinder- und Jugendtheater in ganz Deutschland.