Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    28.7.2014

    Wem Feuerwerk gefällt der wird das größte Höhenfeuerwerk Deutschlands in Form der Kölner Lichter lieben. Das dauert gemeinhin rund 30 Minuten, ist musiksynchron mit jährlich wechselndem Motto, fängt um 23.30 h an und Vorprogramm am Tanzbrunnen schon am frühen Abend. Man könnte auch sagen die Kölner Lichtern sind "Rhein in Flammen" (wie man das von anderen Städten entlang des Rheins kennt) nur halt auf Kölsch was bedeuted schöner, größer und bunter.

    Der Austragungsort befindet sich zwischen der Zoo- und Hohenzollernbrücke. Mit anderen Worten vom schönen Rheinpark aus kann man das genießen inkl. Tanzbrunnen, Cologne Beach Club 689 sowie Rheinterrassen. Das wäre dann die Deutzer Seite, allerdings auch gegenüberliegend vom Konrad-Adenauer-Ufer entlang des Rheins vor allem in Höhe der Bastei hat man eine tolle Aussicht und schönen Blick auf das Feuerwerk. Last but not least die beiden eben genannten Rheinbrücken natürlich ebenso. Der Rheingarten bietet natürlich von Seiten der Altstadt her ebenfalls einen schönen Blick, ist allerdings auch immer sehr voll.

    Nebst dem Kölner Karneval und dem CSD sind die Kölner Lichter eine der drei größten Veranstaltungen der Stadt mit mehreren hunderttausend Besuchern von nah und fern, absolut sehenswert und einfach schön.

    Die Kölner Lichter finden jedes Jahr im Juli meistens am dritten Wochenende statt.

  • 4.0 Sterne
    20.7.2014

    Ich habe die Lichter/14 im TV gesehen.

    Phantastische Leistung der Feuerwerker. Nie zuvor habe ich ein derart taktsynchrones Feuerwerk gesehen. Ideenreich und perfekt umgesetzt. Da läßt sich die kurze Pannenpause locker verschmerzen. Was mich jedoch am meisten erstaunt hat, dass war das erneut taktgenaue Einsetzen nach der Pause. Meine Hochachtung.

    Was mir dagegen nicht gefallen hat, waren Bild- und Tonregie. Das Mitgegröle des Publikums braucht man nun wirklich nicht. Auch die Bilder hat man in den vergangenen Jahren besser eingefangen! Die "Halfpipe" alles andere als eine Augenweide.

    Trotzdem: Wieder einmal gelungene Kölner Lichter!

  • 5.0 Sterne
    18.7.2014

    Ein Muss nicht nur für Köln Besucher. Seit Jahren schau ich mir das Spektakel an. Deutschlands größtes Höhenfeuerwerk findet immer im Juli statt und in 2014 am 19. Juli zwischen der Hohenzollern Brücke und der Zoobrücke. Die Rheinpromenade in Höhe des Kölner Doms ist auf beiden Seiten mehr als nur gut besucht.

    Das ca. 30-minütige musiksynchrone Hauptfeuerwerk beginnt um 23:30 Uhr. Das diesjährige Motto "Kölner Lichter -tanzbar!" Musik aus den wilden 70er und das WDR Fernsehen überträgt die Veranstaltung ab 20:15 Uhr live. Statt zu der Musik der Bläck Fööss, Höhner oder Brings sollen die Raketen diesmal zu Abba und Queen den Himmel über Köln erleuchten. Alle Schiffe sind komplett ausgebucht und auch für die Plätze auf den Rheinterrassen oder der Hohenzollernbrücke sind keine Tickets mehr zu bekommen.

    Mein Tipp: In den letzten Jahren waren linksrheinisch auf Höhe der "Bastei" immer noch Plätze mit wirklich guter Sicht zu ergattern. Auch im Rheinpark findet man Plätze mit guter Sicht.

    Das Bühnenprogramm zu den Kölner Lichtern findet wie in jedem Jahr am Tanzbrunnen statt und beginnt bereits um 20.15 Uhr. In diesem Jahr wird Guildo Horn und den Orthopädischen Strümpfen neben Karel Gott, Gitte Haenning, Harpo und Linus auftreten.

    Auf der Homepage bekommt man recht gute Infos

    koelner-lichter.de

    Aber auch die Facebook Seite kann man sich einen guten Überblick verschaffen.

  • 5.0 Sterne
    29.7.2014

    Beeindrucken und unvergesslich.Wir waren auf der Jules Verne und sind erstmal schön ab 19 Uhr im Schiffsconvoi den Rhein runter und wieder zurück in Position,direkt vor dem Feuerwerksschiff.Die Fahr war supertoll und jedem zu empfehlen.Natürlich auch das ganze Drumherum im Rheinpark,an der Bastai,auf den Brücken................das perfekte Wetter.Alles spielte mit.Für Köln und das Umland ein schönes Erlebnis.

  • 4.0 Sterne
    20.11.2013

    Ich wohne in der Kölner Innenstadt und darf immer live mitbekommen, was für Vor- und Nachteile die Kölner Lichter haben.

    Vorteile sind natürlich das schöne Feuerwerk, dass man ein bisschen zusammen sein kann und dabei so etwas großartiges genießen kann. Es ist kostenlos. Das Todschlagargument alles Studenten. ;)

    Nachteile gibt es leider umso mehr. Da es eine Großveranstaltung ist, werden viele Bereich, von den man das Feuerwerk besonders gut sehen könnte abgesperrt für teuere Partys / Logensitze. Dem "gemeinen" Volk bleibt der "Strand" und die Wiesen nördlich vom Tanzbrunnen, um eine wirklich gute Sich zu bekommen. (Natürlich gibt es noch viele andere Plätze, aber da ist auch die Sicht nicht so gut.) Dort quetschen sich dementsprechend viele Menschen hin. Die meisten kommen schon Stunden früher, was auch empfehlenswert ist, wenn man eine gute Sicht will und genügend Platz.
    Da es bei den Kölner Lichtern zu geht wie bei einem Volksfest und man auch nicht großartig viel machen kann, wenn man so 6 Stunden auf seinem Po sitzt, betrinken sich viele. Dieses Jahr wollte  eine sehr kurpulente Frau mit Kind auf dem Arm sich mit mir prügeln, weil ich mich an ihr vorbeiquetschen MUSSTE! (Die Familie stand leider direkt am einzigen Treppenaufgang.) Auch mit Angrapschen aller Art sollte man sich schnell anfreunden.
    Was die Mobilität angeht, man kommt recht gut hin, aber kaum zurück. Wer Zeit hat, bleibt lieber noch eine halbe Stunde sitzen und versucht dann nach Hause zu kommen. Dank meiner Wohnung in der Innenstadt musste ich mir das bis jetzt nicht antun und bin einfach nach Hause gelaufen.
    Außerdem sollte man sich schon vorher ziemlich genau koordinieren, weil das Netz dort einfach maßlos überlastet ist.

    Aber alles in allem finde ich es doch sehr schön. Wer gern draußen ist im Sommer, eh nichts zu tun und gegen paar Stunden am Rhein chillen nichts hat, sollte es sich wenigstens einmal anschauen. Mir hats gefallen, auch wenn ich schon größere, umfangreichere und vielleicht auch schönere Feuerwerke gesehen habe... neu für mich war die Geschichte, die erzält wurde. Außerdem es ist kostenlos und ich bin Studentin, als ob ich da lange überlegen müsste. ;)
    Wer keine Massen und kein Feuerwerk mag sollte sich am besten Richtung Westen weit aus der Stadt bewegen.

  • 4.0 Sterne
    15.3.2013

    Das Highlight der Kölner Lichter ist der Auftritt und die Begleitung der Höhner des Feuerwerkes. Die Veranstaltung beginnt immer am 14.7. und lockt 100.000e Zuschauer nach Köln. Wenn man keine Hunde und kleine Kinder hat, ist das die ideale Veranstaltung bei schönem Wetter. Unbedingt mal ansehen.
    Am besten ist der Blick von einem der fahrenden Schiffe oder unter bzw,auf der Hohenzollernbrücke wo man auch noch kulinarisch verwöhnt wird.

  • 4.0 Sterne
    1.9.2010

    Unter dem schon fast bescheidenen Namen "Kölner Lichter" läuft jedes Jahr das Parallel-Event zu dem Bonner "Rhein in Flammen". Beides sind große musiksynchrone Feuerwerkspektakel, die über dem Rhein gezündet werden. Die Musikauswahl ist meistens etwas kitschig und rangiert so zwischen Phil Collins und Andrew Lloyd Webber.

    Wenn es mal wieder soweit ist, ziehen Menschenmassen ab Mittag gen Rheinufer, belagern Brücken und Parks und es gibt kein Entrinnen. Letztes Jahr waren 900.000 Besucher unterwegs. Das entspricht ziemlich genau der Gesamtbevölkerung der Stadt, die sich auf wenigen Quadratkilometern knubbelte.

    Am schönsten ist es sicherlich, wenn man sich einen Platz auf den Schiffen sichert, die den ganzen Abend den Rhein entlang schippern, aber das muss man im Vorhinein buchen.

    Wenn man auf Feuerwerk steht und sich einen ruhigen Platz sichert, ist das eine schöne Sache. Umsonst und draußen - das gibts ja auch nicht mehr so oft.

    Die nächsten Termine:
    14. Juli 2012
    13. Juli 2013
    19. Juli 2014

  • 5.0 Sterne
    3.9.2010

    Einmal im Jahr wird vor der schönen Kulisse der Stadt Köln eine mehrfache Schiffsladung Schwarzpulver zum Himmel gejagt um dort musiksynchron in bunten Lichtspielen das zu tausendfach anrückende Fußvolk zu vergnügen.

    Über den besten Platz zum Gucken wird sich dabei trefflich gestritten.
    Möglichkeiten:

    1. Im Tanzbrunnnen zur Musik und einer meist hochkarätigen Musik-Open-Air-Party

    2. Mit Decken auf den Rhein-Wiesen mit Grill und Bier.Dann wird auch schonmal ein Ganztagesprogramm daraus.

    3. Von den Rheinbrücken oder der Rheinuferpromenade.Hier heißt es wegen des direkten Ausblicks früh dasein und etwas Drängel-Erfahrung mitbringen.

    Nicht jedermanns Ding,aber ich würde niemandem empfehlen es zu verpassen.Super Umsonst-Und-Draußen-Entertainment!

  • 2.0 Sterne
    20.9.2010

    Uuaaahh, neee.
    Ich weiß es nicht. Vielleicht liegt es jetzt daran, dass ich generell nicht so begeistern von Feuerwerk bin...in Deutz, direkt das Rheinufer und auch die vierteljährliche Kirmes vor der Nase, gab es dann auch alle drei Monate Feuerwerk...vom Wohnzimmer aus war das eigentlich ganz nett. Äh und als ich mal in Pamplona war, zu San Fermin, wo die Spinner vor den Stieren herrennen, da gab es allabendlich Feuerwerk, immer aus einem anderen Land, das war auch atemberaubend.

    Nee, dann muss es doch an den Kölner Lichtern liegen. Jedes Jahr wenn das Event auf uns zu kommt, läuft mir schon der Schauer über. Die Stadt ist überfüllt, überall quetschen sich seit Mittag irgendwelche Fanatiker, die die besten Fotoplätze reservieren, die Altstadt kann man völlig vergessen und keiner redet über was anderes.
    Außerdem ist die Mucke ktischig. Ist so, besinnt euch mal.

    Ich bin definitiv nicht begeistert und starte lieber ein Gegenprogramm...aber jeder wie er's mag.

  • 4.0 Sterne
    11.9.2010

    Die Kölner Lichter sind so groß und gut und schön und gleichzeitig so unglaublich schrecklich. Da über den romantischen, den schönen und atemberaubenden Part hier schon mehr als genug gesagt wurde, werde ich ein paar Worte über die Schattenseiten für uns Innenstädter verlieren.
    Jedes Jahr, wenn die Kölner Lichter anstehen, verabredet wir uns extra möglichst weit weg vom Rhein, weil gute 3 Stunden vor Beginn und 2 Stunden nach Ende der Lichter der gesamte Verkehr, sowohl öffentlich als auch der Autoverkehr, vollkommen zusammenbricht.

    Zweimal schon kam ich mit dem Auto von ausserhalb aus Versehen über die Rheinuferstraße nach Köln rein und ich kann sagen: Ich habe noch nie niemals so lange bewegungslos mit meinem Auto auf einem Fleck gestanden wie an diesen Abenden. Wenn Ihr also die Kölner Lichter bewundern wollt, dann überlegt Euch eine gute Exitstrategie. Am besten am Rand des Spektakels bewundern oder eine Kiste Bier zur Party danach vor Ort mitbringen. Das haben wir vorletztes Jahr gemacht, passte sehr gut!

  • 2.0 Sterne
    20.9.2010

    Den Beitrag von Nici gelesen und gedacht: Ja! So ergeht es mir auch. Ich dachte ich bin die einzige Miesmacherin dieser Veranstaltung. Ich bin im Allgemeinen einfach nicht von Feuerwerken beeindruckt und schon gar nicht wenn ich dabei mit mehreren tausend Menschen am Rheinufer gequetscht nach oben starre.

    Oh, ich denke nur an die Geldscheine die nach unten fallen und dann plötzlich auf Nimmerwiedersehen verschwinden. Nun gut, es wird für so viele Dinge ein Haufen Geld ausgegeben, aber dafür? Ist es nicht schon genug, dass wir zum Jahreswechsel unser Geld verballern?

  • 3.0 Sterne
    1.11.2010

    Die Kölner Lichter: Das hört sich furchtbar romantisch an, Feuerwerk über dem Rhein und dabei schönen Klängen lauschen. Könnte man so meinen. Nun ja die Reality ist anders. Nix mit Zweisamkeit, denn bei den Kölner Lichter ist ein Massenauflauf vom Allerfeinsten.

    Im letzten Jahr hatte ich in der Nacht der Kölner Lichter Geburtstag.
    DER PLAN:  Mit ein paar Freunden und einem Fässchen rechtsrheinisch zu sitzen, um 12 anzustoßen und dann in die City zu fahren um ein bisschen zu feiern.
    WAS WIRKLICH PASSIERTE: Die Hälfte meiner Freunde habe bei den Lichtern gar nicht dabei gehabt, da unser Treffpunkt einfach irgendwann abgesperrt wurde und wir keinen neuen koordiniert bekamen, obwohl wir es wirklich versuchten und uns wie wild durch die Mengen schoben.
    Die Lichter, naja..so lala..ein Feuerwerk halt, hat man schon zu oft gesehen. Die Musik dazu, viel zu leise und vor 12 war das Ganze vorbei. Also nichts mit Feuerwerk in den Geburtstag feiern. Der Rückweg war eine Katastrophe. Man stelle sich vor, etwa eine Millionenen Menschen wollen zum gleichen Zeitpunkt die KVB benutzen..

    • Qype User Starbu…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 241 Freunde
    • 250 Beiträge
    4.0 Sterne
    16.7.2007

    Auch in diesem Jahr hat es wieder gekracht zwichen Dom und Deutz.
    Ich habe mich allerdings nicht in das Getümmel gestürzt, sondern mir einen Teil des Feuerwerks im TV angesehen.
    Ich muß sagen: "Das kommt nicht so gut rüber."
    Im nächsten Jahr werde ich also wohl wieder am Rheinufer stehen und meine Sinne von Musik und Feuerwerk berieseln lassen.

    Besser ist das !

    • Qype User Jacque…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 121 Freunde
    • 181 Beiträge
    4.0 Sterne
    14.7.2008

    Ich war auch wieder dabei: die Kölner Lichter sind ein Muss - auch wenn ich mir das Gedränge entlang der Rheinufer nicht mehr antun muss.

    Ja, wir hatten privilegierte Plätze: nämlich aus unserem Büro am Konrad-Adenauer-Ufer, auf der 5. Etage, haben wir sowohl die Schiffsprozession als auch die Feuerwerke wunderbar gesehen.

    Jeder von den Kolleginnen und Kollegen hatte eine Kleinigkeit mitgebracht, so dass wir mit Essen & Getränke in ausreichender menge versorgt waren.

    Toiletten (keine Dixi-Klos) in Reichweite, Sitzplätze ohne Zusatzkosten (;-).

    Klar, in der Menge kann es sicher auch sehr lustig sein, aber das Stunden-Vorher-Platz-Sichern - nee, das muss nun wirklich nicht sein.

    Nächstes Jahr werden wir da sein, auf unseren 1a-Plätzen

  • 3.0 Sterne
    1.8.2006
    Erster Beitrag

    Ich weiß nicht genau, wer diese Terasse während der Feuerwerksveranstaltung "Kölner Lichter" organisiert. Wir hatten die Karten von Kölntourismus.

    Während der "Kölner Lichter" gibt es auf der Hohenzollern-Brücke einen abgeschlossenen Bereich mit wunderbarem Blick auf den Rhein und das Feuerwerk, Sitzgelegenheiten (zt. auch überdacht), Essen und Getränke soviel man will. Das ganze kostete 77 Euro Eintritt.

    Im großen und Ganzen war die Organisation ok, nur das Essen war eine Katastrophe. Es wurden kleine Häppchen von Kellnern durch die Gegend getragen, wobei man sich gefragt hat, wo die das Zeug eigentlich hintragen, denn bei uns kam nie was an. Wollte man bei der Essensausgabe mal nachfragen, kam man auf Grund vieler weiterer Menschen, die sich aus dem gleichen Grund beschwerten, gar nicht bis nach vorne durch.
    Das Essen an sich war aber sehr lecker, und Getränketechnisch gabs auch keine Probleme. Nur Hunger hatten wir, und haben uns bei 77 Euro schon ziemlich darüber geärgert.

    • Qype User Cinzia…
    • Hamburg
    • 11 Freunde
    • 190 Beiträge
    5.0 Sterne
    7.9.2012

    Wer zu den Kölner Lichtern kommt muss wissen, dass es sehr, sehr voll ist.
    Wem das nicht gefällt, der hat die Möglichkeit es zuhause bequem von der Coach aus zu sehen. Da ist Platz, das Lieblingsbier ist kühl und das Klo in erreichbarer Nähe.
    Für alle anderen ist es ein super live Event, bei dem es eng wird, man zum Glück nicht so viel Bier bekommt (wegen der Schlangen vor den Bierständen), damit man zum Glück nicht so schnell zur Toilette muss.
    Ich liebe es und gehe gern dort hin. Es ist einfach ein Megaevent, das man kostenlos genießen kann. Ich brauche keine Tribüne und keinen vorbestellten Sitzplatz und wenn ich etwas trinken will ohne mich anzustellen dann bringe ich mir eben was in einer Kühltasche mit, wie viele andere auch.

    • Qype User Liz290…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 3 Freunde
    • 61 Beiträge
    5.0 Sterne
    24.8.2012

    Haben die Kölner Lichter 2012 vom Schiff aus gesehen (Marlina, ein tolles Schiff, lagen sehr nah dran am Feuerwerk) und es war einfach unvergleichlich. Die kleineren Feuerwerke sind ja schon super, ebenso das Ballonglühen, die bengalischen Lichter usw., aber das Hauptfeuerwerk ist natürlich der Höhepunkt und war einfach unbeschreiblich. Leider können wir uns sowas nicht jedes Jahr leisten
    aber laut meinem Freund kann man auch vom Ufer gut gucken, wenn man nur früh genug da ist.

    • Qype User ChimiC…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 14 Beiträge
    5.0 Sterne
    10.9.2012

    Mein Lieblingsfeuerwerk! Einfach schön!
    Nachteile? Ja, ist nur ein mal im Jahr. ;-)
    Und wieviel kostet der Spass?! Wie immer umsonst :D

    • Qype User KD-Eve…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 7 Freunde
    • 27 Beiträge
    4.0 Sterne
    20.10.2008

    Die Kölner Lichter jedes Jahr ein erlebniss und jedes Jahr mehr Menschen!
    Wer in der Altstadt dabei seinen möchte muss früh da sein, sonst gibt es keinen Platz mehr in der Altstadt.
    Für Menschen mit Platzangst würde ich die Kölner Lichter garnicht empfehlen aus eigener erfahrung mit einem Bekannten kann ich nur sagen das es mehr stress als genuss ist.
    Am besten ist man auf einem der Schiffe oder auf den tribünen beim Hyatt.
    Die Brücken sind sehr voll und mangels WCs wirlkich nichts für Familien.
    An sonsten ist die stimmung immer sehr gut aus der Menge hört man As und os die Musik ist dabei passent zum Feuerwerk.
    Ein echtes spektakel

    • Qype User tanjab…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 2 Beiträge
    5.0 Sterne
    14.7.2013

    Die Kölner Lichter gestern abend waren wieder ein Riesen Spektakel! Die Sprengmeister haben sich wieder richtig was einfallen lassen. und dieses Jahr hatten wir wohl einen Besucherrekord! Ich tippe mal auf über eine Million. Aber die lange Warterei und das Gedrängel und Geschubse lohnt sich jedes Jahr aufs Neue!

    • Qype User isi-7…
    • Hürth, Nordrhein-Westfalen
    • 2 Freunde
    • 10 Beiträge
    5.0 Sterne
    6.6.2013

    für mich eins der schönsten events in köln. für mich ist es noch mal zusätzlich besonders toll , denn ich habe meine große liebe dort kennen gelernt und bin seit dem glücklich mit ihm!
    2012 hat er mir dort vor freunden und verlbten einen Antrag gemacht , zwischen den beiden Feuerwerken.
    Freunde und Bekannte zündeten die Wunderkerzen an und ER ging vor mir auf die Knie (das war Gänsehaut pur für mich) und machte mir den Antrag
    auch für die zuschauer war es ein super spektakel
    wir Treffen uns jedes Jahr mit einer Gruppe die in wer-kennt-wen ist immer an der selben Stelle
    genauer genommen sind wir 2 verschiedene Pary Gruppen
    1. Party Alarm
    2.AIK anschluss in Köln
    getroffen wird sich am Rhein auf der Wiese vorm alten Messeturm

  • 4.0 Sterne
    3.9.2010

    Leider habe ich dem Event noch nicht so oft beiwohnen dürfen weil ich meistens beruflich unterwegs war. Die ersten paar Jahre als ich noch direkt am Rhein gewohnt habe, hatte ich es richtig gut, da konnte ich das Feuerwerk vom Balkon aus sehen. Das war toll. Inzwischen müsste ich mich auch durch die Menschenmassen kämpfen die zum größten Teil aus Touristen bestehen. Wer Platzangst hat oder nicht gerne viele Menschen um sich, der sollte von dem Event fernbleiben denn es ist immer richtig voll. Das Feuerwerk kann sich schon sehen lassen, die Veranstalter lassen sich schon immer was tolles einfallen, wenn man es aus der anderen Perspektive der Umwelt betrachtet ist es wahrscheinlich nicht das beste. ;-/
    Es gibt jede Menge Stände, so wie auf der Kirmes und irgendwie ist es immer ein besonderes Feeling. Tausende Menschen treffen sich in Köln, man kommt ins Gespräch und erlebt viele witzige Dinge. Einmal haben wir so etwas wie ein Camping gemacht mit vielen Leuten und haben am Rheinufer gesessen, das war wirklich sehr nett.

  • 4.0 Sterne
    20.11.2010

    Ich liebe Feuerwerk. Ich kann nicht umhin, wenn ich ein Feuerwerk sehe dann kommt der Romantiker aus mir heraus und möchte in den Lichtern schwelgen und laute "Aaaaahs" und "Ooooos" von sich geben. Jedes Mal wieder bin ich überrascht wie imposant, wie großartig, wie schön Feuerwerke sind. Und bei den kölner Lichtern sieht man ja oftmals wirklich auchnochmal echte "Raketenneuheiten", die einem so noch nie begegnet sind. Naja, wenn man was sieht. Denn dummerweise ist es meist so übervoll, das ein durschnittlich großer Mensch wie ich schon großes Glück haben muss um einen guten Sichtplatz zu ergattern. Zwar ist durch den Umzug der kölner Lichter schon einiges besser geworden, aber optimal fand ichs noch nicht. Denn leicht nerviger Weise hörte man stets einen leicht verzögerten Widerhall (? oder war da noch ein Lautsprecher, keine Ahnung) von der Musik aus der Richtung andere Rheinseite.

  • 5.0 Sterne
    17.8.2012

    Ein echt geniales Event aber leider immer mehr überlaufen. Wenn man einen guten Platz haben will sollte man sich frühzeitig einfinden (Wer die Sportschau gucken will kommt wahrscheinlich schon zu spät) und für ausreichend Verpflegung sorgen. Die Schlangen an den Getränke- und Essenständen sind ewig lang. Außerdem gibt's kein vernünftiges Bier. Obwohl es dieses Jahr gerüchteweise endlich auch Kölsch gegeben hat. Das war schon ziemlich Merkwürdig. Ein Großereignis in Köln bei dem nur ein Billigpils ausgeschenkt wurde.

    • Qype User Mara10…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 8 Freunde
    • 61 Beiträge
    5.0 Sterne
    15.10.2008

    Ein absoluters Muss! Dieses Jahr allerdings haben wir den Fehler gemacht, uns einen Platz von der Altstadt aus zu suchen, das fand ich nicht so entspannend wie in den vorherigen Jahren. Mir gefällt es rechtsrheinisch besser. Dort haben wir unseren Stammplatz der bereits Mittags eingenommen wird mit grillen und chillen. Das Feuerwerk selbst war wieder überragend und nächstes Jahr sind wir logisch wieder dabei!

    • Qype User kleine…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 18 Freunde
    • 91 Beiträge
    4.0 Sterne
    10.4.2011

    Sehr schön anzusehen wenn man den einen Platz zum gucken gefunden hat. Hierzu muss man aber oft sehr lange suchen.

    • Qype User Cuckoo…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 1 Freund
    • 124 Beiträge
    3.0 Sterne
    16.8.2012

    Als einmaliges Event im Jahr leider absolut überlaufen.
    Dennoch: Das themenbezogene Feuerwerk ist immer absolut sehenswert!

    • Qype User Le__ve…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 8 Freunde
    • 64 Beiträge
    3.0 Sterne
    23.1.2011

    Die Kölner Lichter sind ein schönes Erlebnis, allerdings ist es dort so voll, dass ich mittlerweile nicht mehr hingehe.

    • Qype User superk…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 10 Freunde
    • 122 Beiträge
    1.0 Sterne
    28.5.2011

    Eines dieser Kölner Massenevents, das niemand braucht. Spart Euch den Stress, Ihr kommt eh nicht bis zum Rhein durch und die einzigen Lichter, die Ihr sehen könnt, sind die Reklametafeln der Bierhäuschen...

  • 1.0 Sterne
    14.8.2011

    2011 leider sehr sehr enttäuschenddie anderen Jahren war es viel schöner

    • Qype User Nur_di…
    • Bonn, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 29 Beiträge
    4.0 Sterne
    5.8.2011

    Dat wa sowatt von romantiisssch! WAHNSINN!

    • Qype User Annebi…
    • Hürth, Nordrhein-Westfalen
    • 2 Freunde
    • 26 Beiträge
    5.0 Sterne
    12.10.2008

    So was von schööööön

    • Qype User DimSu…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 6 Freunde
    • 78 Beiträge
    5.0 Sterne
    15.10.2008

    Feuerwerk mitten im Jahr. Wer wünscht sich sowas nicht. Es ist doch immer wieder entspanned am Ufer zu sitzen und zuzugucken. Weiter so !

    • Qype User style…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 7 Freunde
    • 73 Beiträge
    5.0 Sterne
    11.12.2008

    für mich eins der schönsten events die köln zu bieten hat denn es verbindet und gleichzeitig regt es zum denken nach!
    besonders dieses jahr war es besonders toll für mich denn ich habe meine große liebe gefunden und bin seit dem glücklich mit ihr!
    auch für die zuschauer war es ein super spektakel da dieses jahr das motto japanische pyro künste waren...
    im anhang findet ihr noch ein video und ich aheb och ein super schönes bild von den köllner lichtern 2008 hochgeladen...
    ich kann euch nur raten guckt es euch dieses jahr einfach sleber mal live vor ort an!!!
    Video link: de.youtube.com/watch?v=s…

    • Qype User tomDu…
    • Berlin
    • 5 Freunde
    • 91 Beiträge
    1.0 Sterne
    27.3.2012

    na klar. tolles Feuerwerk. einmalig schön. ohne Worte.
    aber der Rest?
    totales Chaos. die ganze Meile ist voller Menschen. und das ab Nachmittags. Wer zu spät kommt hat keine Chance auf anständige Sicht. überall wird hingepisst. Selbst die Brücken werden vermietet. Eintritt kann gezahlt werden . Klos gibts nicht. Dieses ist eine Veranstaltung der Agentur Nolden aus Leverkusen. Klüngel hoch zehn. Hier feiert sich die kölner Kölsch-Mafia und Herr Nolden mitten drin. Schöner geht Klüngel nicht. Man fragt sich ob es nicht einmal eine Ausschreibúng einer neuen Vernstalteragentur geben müßte. Das stinkt hier zum Himmel. Ausser der üblichen KölschMassenveranstaltung wird wenig geboten. Aber eigentlich kommt man ja überhaupt nicht durch um ein Getränk zu kaufen.
    Am meinsten sieht man live im WRD.
    Die Lichter sind eine mega Massenveranstaltung die wir uns und unsere Clique nur noch aus der Ferne gönnen. die schöne Alternative ist die Veranstaltung ,, Rhein in Flammen  in Bonn. In den Rheinauen gibt es genug Platz. Tolles Ambiente und keine Abzockerei. Termin Samstag den 5. Mai 2012

Seite 1 von 1