Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 4.0 Sterne
    14.1.2009
    Erster Beitrag

    Diesmal lasse ich den ehemaligen Oberbürgermeister für mich sprechen.

    Manchmal kann eine Bewertung sehr buchstabenkurz sein:

    Support your local Veedel! (feynschliff.de/blog/allg…)

    Ist: 4 Punkte.

    Sobald jedoch Solitäre wie das "Haus Horgrebe" oder "Samen / Zoo Müller" von der Kalk Hauptstrasse verschwinden, sehen wir uns bei 1 Punkt wieder.
    Video link: youtube.com/watch?v=IGYW…

    • Qype User Schnit…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 3 Beiträge
    2.0 Sterne
    17.9.2013

    Also ich muss wirklich sagen das die kalker Haubstrasse sich in den letzten Jahren sehr stark verändert hat.
    Unter anderen was mich auch verwundert ist das alle 50 meter ein Döner laden nach dem anderen aufgemacht hat,Bekommen die Kalker nichts zu essen??
    Viele Geschäfte existieren nicht oder so gut wie kaum noch und dümpeln langsam dem Existenz tot entgegen.
    Ein Ramsch laden nach dem anderen geben sich die klinke in die hand ganz zu schweige noch die vielen handy läden.
    Kalker Haubstraße wird klein Istanbul, wie die Keupstraße, so viel zum Thema Multikulti ne.
    Was mich auch verwundert hat ist , das die Kalk Arkaden so stark Besucht wird ,das die Arkaden fast aus allen Nähten platz, mir kommt es so vor als würden sich Lemminge hier versammeln um zur Schlachtbank zu kommen.

    • Qype User KV…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 9 Freunde
    • 114 Beiträge
    4.0 Sterne
    9.8.2010

    Kalker Hauptstraße- ein Stück Köln ,
    Multi Kulti, das ist auch das schöne hier, interessant und lebendig.

  • 1.0 Sterne
    8.2.2013

    Eine der gefährlichsten Straßen in Köln, zumindest Nachts. Alles nur noch 1 EUR Läden mit Inhabern, die sogut wie kein deutsch sprechen, dad zum Thema Multi-Kulti.

    • Qype User Jacque…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 121 Freunde
    • 181 Beiträge
    3.0 Sterne
    23.4.2008

    ja, sehr multi-kulturell, die Kalker Hauptstraße. Ich wohne hier seit über 15 Jahren.

    In dieser Zeit hat sich das Viertel extrem verändert. Trotz aller Proteste wurde die Chemische Fabrik Kalk seinerzeit abgerissen, es gingen etliche Arbeitsplätze verloren.

    Das Gelände lag lange Zeit brach, da nicht feststand, ob im Boden Altlasten vorhanden sind.

    Aber letztendlich wurden die Köln - Arcaden doch gebaut.

    Fahrradfahren in Kalk? Ja, aber nur was für Todesmutige, weil: Radweg so gut wie nicht vorhanden.

    Stadteinwärts beginnt der Radweg in Höhenberg auf der Höhe der dortigen Post und geht zunächst bis zur Stephrathstraße in Kalk. Dann erst mal nix - ach ja, da gibt es dieses Teststück zwischen Ecke Breuerstraße und Neuerburgstraße. Die Parktaschen für die PKW's wurden in Schrägparker umgewandelt und der Radweg auf die Straße aufgemalt. Sehr witzig! Beim Rückwärtsfahren übersehen die PKWs gerne schon mal den einen oder anderen Radfahrer. Ich lasse den ersten Brüll los.

    Stop-and-go entlang der Kalker Hauptstraße über die Ampeln. schaffe ich es oder schaffe ich es nicht? Oder schneidet mir ein Autofahrer mal wieder die Spur. Nächster Brüll.

    Der Radweg beginnt dann stadteinwärts wieder auf der Höhe Kaufhof, ist dort aber regelmäßig von Bankkunden und Lieferanten zugestellt. Brüll Nr. 3. Die Kreuzung Kalker Hauptstraße und Kalk-Mülheimer-Straße ist dann auch wieder lustig: Rechtsabbieger übersehen, dass Radfahrer geradeaus fährt, Radfahrer weicht in Fußgängerspur aus und legt sich unfreiwillig mit den Fußgängern an.

    Dann das Stück vorbei an Radio Ceka-Meka, türkischen Imbissen und Bekleidungsgeschäften. Da der Fußgängerweg regelmäßig mit Ausstellungsware (Kühlschränken, Fernsehgeräten, Kleiderständern u.ä.) zugestellt ist, weicht der Fußgänger auf den Radweg aus. Wieso bimmelt der Radfahrer so? Dürfen wir hier nicht gehen? Wieso weggehen? Brüll Nr. 4.

    Dann die Bushaltestelle Kalk Post: alles hechtet hin zur Linie 159 ohne Rücksicht auf andere. Schneckentempo ist für Radfahrer angesagt. meine Nerven sind zum Reißen gespannt.

    bis zur Ecke Köln-Arcaden: die PKW-spur ist hier abgesakt, bei Regen steht hier eine MEGA-Pfütze und der Radfahrer nimmt eine unfreiwillige Dusche. Ampel gegenüber Köln-Arcaden: die Fußgängerampel zeigt schon Rot (ohne Radsymbol), die große Ampel ist noch grün. Also rüber über die Kreuzung. Wieso hupt der rechtsabbiegende PKW jetzt?

    ein bißchen Erholung entlang den Köln-Arcaden.

    Kurz vorm Polizeipräsidium ist wieder höchste Aufmerksamkeit angesagt: Besucher der Köln-Arcaden kommen hier aus dem Parkhaus und ziehen ohne Rücksicht vor. Vollbremsung und Brüll Nr. 5.

    An der Kreuzung vorm Polizeipräsidium ist dann immer die Frage: wer bekommt zuerst grün: PKW oder Radweg. Rechtsabbieger übersehen auch hier gerne die Radfahrer.

    • Qype User Haseln…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 9 Beiträge
    2.0 Sterne
    18.6.2011

    Ramschläden, der Landessprache nicht Mächtige, viel Pack, Drogensüchtige an der Kalker Post - das nennen manche Multikulti. Wers mag.
    Das war mal anders, da gab es noch Boutiquen und Konditoreien, scheint aber immer schlimmer zu werden. Eigentlich gibt es keinen Grund hierherzufahren.

Seite 1 von 1