Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Yelper haben diesen Standort als geschlossen gemeldet. Etwas Ähnliches finden.

Karte
Bearbeiten
  • Michaelkirchstr. 23
    10179 Berlin
    Mitte
  • Transit Information Route berechnen
  • Webseite des Geschäfts katerholzig.de

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
    • Qype User _frauh…
    • Berlin
    • 139 Freunde
    • 532 Beiträge
    4.0 Sterne
    12.6.2013

    was für'n toller abenteurspielplatz!
    und ich auf meine alten tage und so
    und geballte avantgarde, wachheit, freundlichkeit (ja, echt jetzt!) und allererste-sahne-infos zum self-publishing im oberstübchen (passt ja) beim katersalon von christiane frohmann mit leander wattig.
    da kann mir die tür doch egal sein
    und die klos hab' ich fast schon verdrängt;-)

  • 1.0 Sterne
    17.7.2012

    einfach nur enttäuschend
    kann mich den vorrednern nur anschließen!
    Viel Hype um Nichts!!!

  • 4.0 Sterne
    7.12.2012

    Ja, warum in Gottes Namen kriegt dieser ver Ort einen Stern abgezogen??? Ja warum nur? Ist doch offensichtlich, dass Konventionen hier definitiv etwas für die Weitgereisten und vor allem ANDEREN sind!
    Zum Tathergang (und das mit dem fehlenden Stern blase ich zum Ende des Textes in den Äther):
    Wir hatten gerade mal wieder unsere gnädige Tanzstunde für Balboabehinderung bei Matti und Anna. Ganz großes Kino, wenn ihr mich fragt, was natürlich niemand hier tut, sei's drum  eine Erfahrung, die ich NIEMALS in meinem Leben werde missen wollen  dazu aber woanders und vielleicht niemals mehr.
    Danach, was dem obigen Textzwerg bereits andeutend zu entnehmen und danach bitte aber wieder sorgsam zurückzulegen ist, sind wir hierher gegangen.
    Nun ist dazu zu bemerken, dass ich
    a) den Kater Holzig nur vom Hörensagen und Lohengrin kannte,
    b) gerade an diesem Donnerstag frisch aus meiner Lieblingsstadt voller leidender Lieblinge München geflogen war und
    c) in einem nahezu beruflichen Vollkasperoutfit unter die Scheinwerfer des Bronx-Tonnen-TürsteherInnen-Geschubses geriet  samt der Angehangenen.
    Will sagen  wir waren für diesen Ort äußerlich betrachten absolut UNPASSEND gekleidet. Offensichtlich hat jedoch unser alternativ-anarchisches Innere die Ausstrahlung dominiert und für laxen Eingang gesorgt. Wobei ich das mit dem Eintritt seltsam fand. Ich kam mir wie ein Münchener Touri vor. Ganz schlechtes Feeling sag ich euch!
    Drinnen wurden dann aber alle meine Träume wahr und ich kam aus dem Schwärmen eines Robinson Crusoe nach der Rettung von Ikea nicht mehr heraus: Hier Verfall, da Improvisation, dort eine Fotoverbotsschild, anbei eine lodernde Bronxtonne, nebenher Rumhänger, obendrein coole Elektronik und zuguterletzt oben dann Swingmusik.
    Das Inter- wie Exterieur war genau mein Geschmack. Als neurotischer Sozialromantiker ist das die wiederlich belebte Fassung eines längst schon aussterbenden Berlins  und die Touris glauben immer noch, sie hätten was entdeckt.
    So wie ich an diesem Abend.
    Was für eine arme Wurst!!!
    Ich doch bin.
    Und der Stern?
    Ey Leute, ihr habt sie ja wohl nicht alle! Die Getränkepreise sind Latifundien-Analogien! Das ist Neusteinzeitlicher Kapitalismus! Fresst mehr Flaschenpfand! Dann klappt's auch mit den Spießern
    Hallelujah! Kannjawohlnichannngeeehhnn!

  • 3.0 Sterne
    18.8.2013

    Extravagant, schräg, ein bisschen rammelig  das würde mir als erstes einfallen, würde man mich fragen. Das Personal ist freundlich und tiefenentspannt. Mich hat es jetzt ein zweites Mal ins Katertheater verschlagen. Rechtzeitiges kommen sichert die besten Plätze. Beide Male war es ausverkauft und es gibt Sitzgelegenheiten, mit einer sagen wir mal bedingt guten Sicht. Rauchen ist gestattet, ebenso der Verzehr von Speisen und Getränken. Die Shakespeare-Inszenierungen sind ziemlich abgefahren und vielleicht nicht jedermanns Sache. Wir hatten jedenfalls ne Menge Spaß. Anschließend haben wir die laue Sommernacht im Innenhof auf einer der Holzbänke verbracht. Was mich geärgert hat, war die Tatsache, dass ein Glas Weißweinschorle wirklich jedes Mal einen anderen Preis hatte. Hallo? Und ich will auch nicht den Preis ohne und inkl. Tip genannt bekommen. Lieber hätte ich, dass der Rückgabepfand selbständig vom Entgelt abgezogen würde. Vermutlich sind aber andere Gäste so zugedröhnt, dass sie eh nichts mehr mitbekommen. Sei's drum!

  • 5.0 Sterne
    7.3.2013
    Aufgelistet in Nightlife / Clubs

    Toller Club, sehr detailverliebt. Traumhaftes Gelände an der Spree mit unzähligen versteckt und verwinkelt liegenden Floors. Musiktechnisch manchmal etwas eintönig. Rigorose und oft auch nervtötende Türpolitik, besonders Sonntag Abends und Montags. Für Berliner Verhältnisse relativ teuer. Insgesamt dennoch für mich einer der besten Clubs in Berlin.

  • 1.0 Sterne
    15.1.2013

    Wieso gibt es keine 0 Sterne.. Für das KH müsste man es einführen. Unglaublich wie lange sich das Ding schon hält, keiner den ich kenne kann dem Ding was abgewinnen. Die Tür ist gerade zu lächerlich willkürlich und drinnen ist mehr gewollt als gekonnt, nie wieder. Dann lieber vor der Glotze abgammeln.

    • Qype User GoldSt…
    • München, Bayern
    • 1 Freund
    • 119 Beiträge
    1.0 Sterne
    12.1.2013

    elektro-ballermann trifft es ganz gut.
    kann man unmöglich hingehen, es sei denn man kommt aus castrop-rauxel, hat im lonely planet davon gelesen und möchte es dringend auf facebook posten.
    es ist vorbei.

    • Qype User annika…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 7 Beiträge
    1.0 Sterne
    1.1.2013

    Überteuert. Kater Holzig ist das Geld nicht wert, dass am Einlass gelöhnt werden soll.
    Der Laden scheint eine Farce zu sein und lebt vom Image, ja bloß so alternativ zu sein.
    Aber das KH ist nicht außer so offensichtlich kommerzorientiert. Etwas wirklich alternatives mit angemessenen Preisen und freundlicherem Personal ist in Berlin einfach zu finden (köpi im sommer schlägt das KH bei Längen), aber definitiv nicht im KH.
    Und das Personal ist teilweise echt unter aller Würde. Ich hatte Probleme meinen Mantel auzutreiben an der Garderobe und wurde prompt von einem Mitarbeiter zusammengeschissen. Der Kollge der mir dort die Karte des Garderobenservices gab ist da echt eine Ausnahme.
    KH ist ein klassicher Fall von wir sind cool schmeißt uns abartig viel Kohle in den Rachen
    Ich war noch nie von einem Laden so enttäuscht wie vom KH.

    • Qype User raud…
    • Berlin
    • 50 Freunde
    • 208 Beiträge
    4.0 Sterne
    26.7.2012 Aktualisierter Beitrag

    Alles locker flockig!

    1.0 Sterne
    19.9.2011 Vorheriger Beitrag
    The unfriendly staff at the entrance won't let you in if you're to late (sunday 0:35) and will yell… Weiterlesen
  • 4.0 Sterne
    28.9.2013

    hmm difficult to say  a supercool, crazy, wild Berlin entree in case u are there for dinner. the surroundings, the food, even the service: WOW!° superdooper (at least the filet  and all starters).
    the disco quite okay, even though overhyped. you might yet wanna check it out, once. its a pity, this place has not made it to a regular for the cool Berlin crowd any more, but is sthg for somewhat more serious, down-to-earth folks. the kind of fucked up cool Berlin atmosphere comes along with a more commercial flair, somehow.
    still: cool. a must-see, ild frankly say.

    • Qype User janueb…
    • Berlin
    • 15 Freunde
    • 88 Beiträge
    5.0 Sterne
    13.8.2012

    War zum 1 mal da un muss sagen ick fande es ziehmlich lustig  Komme betimmt wieder

    • Qype User Julie7…
    • Berlin
    • 3 Freunde
    • 24 Beiträge
    2.0 Sterne
    2.7.2012

    miau.miaaauauuuu ach Kater .. Holzig.lass Dich streicheln.jeder der rein kam, wird es stolz erzählen  denn niemand gibt zu, dass die Schlange zu kurz war und dafür lange gewartet werden darf. Die Türpolitik ist genauestens abgestimmt: denn wo eine Schlange ist, gibt es was zu sehen, ja was eigentlich? An der ersten Pforte: mein geschicktes Pokern ging auf: ein Blick auf meine umwerfend gut aussehende Begleitung, ein kleines Lächeln (!) und schwupp waren wir drin. Allerdings bei allem Respekt: 12 EUR für einen Riesenstempel und dann der Schritt in das abgeschirmte Paradies: Berliner Vergnügungsszene  Garten mit morbiden Charme. Ja es wird nacherzählt im Kater Holzig, was eine Generation davor, Anfang der Neunziger vorlebte. Es erinnert ein wenig an Tacheles, Besetzerzeiten und ja leider auch Walt Disney Scheinbares Abenteuer, abgeschrappte, stinkende Relaxsofas  und liegen, Bars, die an Wahrnehmungstäuschungen ausgerichtet sind und der umwerfende, abgestumpfte Charme des Teams machen das Ganze rund. Ärgerlicherweise beschleicht nach kurzer Zeit das untrügliche Gefühl: hier wird abgeschröpft, denn improvisiertes, temporäres Design (dafür zwei Sterne), auf hohem, logistischem Niveau umgesetzt  k o s t e t!
    Bei 12 EUR Eintritt, dann für ein alkoholfreies Getränk noch einmal 2,50 EUR und das fand ich richtig unverschämt, für zwei Handtellergroße Tacos 5 EURsorry Leute, das war weder preiswert noch lecker. Ich zahle gerne für Qualität.
    MIAUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUU, MIauuuuuuvielleicht ist der Kater Holzig rollig und das Team braucht eine geschmeidige Katze, die schnurrend um die Beine streicht  aber leiderdie steht ja noch in der Schlange vor der ersten Pforte!!
    Käterchen, komm her, ich streichle Dich- vielleicht wirst Du dann ein wenig handsame zu all Deinen lieben Gästen, betröhnt oder nicht, die ihr teuer und mühselig verdientes Geld für den kurzen Hype Dir in den Rachen schmeissen. Miauuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuu­uuuuuAUAU!

  • 3.0 Sterne
    12.11.2012

    Die Musik ist noch immer top und die Location halt auch noch immer cool, vor allem im Sommer. Die Pizza, die die da in dieser Bude hinter dem Haus verkaufen, ist auch überraschend gut und wie ich finde preiswert. Restaurant hab ich nie getestet.
    Allerdings- lieber Kater-Leute; Macht mal wieder eure Türpolitik n bisschen konsequenter. Wenn da meine Trans* Freunde von irgendwelchen Menschen fotografiert werden, die offensichtlich noch nie Homosexuelle gesehen haben, dann kann da was nicht stimmen.

    • Qype User tess0…
    • Berlin
    • 7 Freunde
    • 41 Beiträge
    4.0 Sterne
    18.9.2011

    Wo ist die Bar? Okay, ich habe mich gebührend verabschiedet Und habe auch dem Kater eine Chance gegeben. Türpolitik wie immer, daran hat sich nichts geändert (und das ist auch gut so- Berliner sind nur nett, wenn sie das auch wollen, das muss man akzeptieren). Preise auch wie immer (10 Euro Eintritt, 6,50 Euro für einen Wodka Mate, auch okay). Der Innenhof ist schön gemacht, Liebe zum Detail und viel mehr Tanzflächen innen (2 Stück), die jetzt noch viiiiiel mehr Touristen und Berliner, die es werden wollen, aufnehmen können. Kann man auf jeden Fall mal hin, aber bitte nur sonntags und vorher das LineUp checken, ob sich die 10 Euro auch wirklich lohnen.

  • 2.0 Sterne
    6.12.2011

    Zur Weihnachtsfeier unserer Firma dort gewesen. Angenehmes Ambiente eben typisch hauptstädtischer Shabby-Chic, der wohl beeindruckender auf Touris wirkt als auf einen dem Twen-Alter entwachsenen Berliner.
    Im Eingang nett aussehender Clubbereich, allerdings verwaist und ohne Musik bis Mitternacht. Oben im Speisesaal der gleiche Look  irgendwo zwischen modern und abgewrackt. Aus den Fenstern toller Blick auf den Fernsehturm. Die Toiletten waren leider nicht besonders gepflegt. Unangenehm. Noch erwähnenswert: durchwachsener Service (recht nett an der Bar, genervt und unprofessionell am Tisch).
    Das Essen war leider nicht besonders gut. Kürbissuppe mit säuerlich-scharfem Geschmack (hätte mir vielleicht geschmeckt, wenn nicht Kürbis auf der Karte gestanden hätte. Davon war nämlich aromatisch nichts zu merken). Danach Entenkeule Confit mit sparsamen Beilagen (ein kleiner Kloß, 3 Rosenkohl-Röschen und ein Esslöffel Rotkohl) und ebenso sparsamer Würzung. Das Dessert  Bratapfel mit Marzipanfüllung  habe ich leider verpasst, stieß aber bei meinen Kollegen auf Nachfrage auf ein durchwachsenes Echo.
    Bin recht früh gegangen, da ich müde war. Nach zwei belegten Brötchen war ich dann auch nicht mehr hungrig, irgendwie mit dem Abend versöhnt und konnte in Frieden einschlafen.
    Mein Fazit: kein Totalausfall, muss aber nicht nochmal sein. Der Gedanke an frühere  bessere!  Weihnachtsfeiern tröstet ;-)

    • Qype User doenho…
    • Berlin
    • 2 Freunde
    • 14 Beiträge
    5.0 Sterne
    22.5.2012

    Wenn man mal drinnen ist möchte mal einfach nicht wieder raus. Es gibt ja auch nicht sooo viele Läden die sich zu jeder Tageszeit lohnen. Für mich ist das Kater das, was meine Heimatstadt Berlin ausmacht. Platz zum chillen oder abtanzen, leckeres Essen, gute Drinks, feine Musik und erwachsene Menschen um mich rum.

  • 3.0 Sterne
    10.9.2012

    Spielwiese für Erwachsene  die ganz alte Bar25 fand ich aber wesentlich ehrlicher  der Kater ein muß für Touris  aber es gibt dort auch immer noch geheime Ecken und ganz spezielle Nächte

    • Qype User hoppel…
    • Berlin
    • 7 Freunde
    • 41 Beiträge
    2.0 Sterne
    25.6.2012

    auch von mir nur 2 sterne. diese gebe ich für die schöne location die mit viel liebe hergerichtet ist. ich frage mich allerdings : wo ist diese liebe und phantasie geblieben? warum tragen die angestellten dort, die idee einer wunderbaren feierinsel in der großen lauten stadt,das konzept eines phantasiegartens nicht mit? warum so grummelig? so angepisst?
    ich bin bisher immer reingekommen (jetzt möchte ich nicht mehr) aber ich schäme mich jedesmal fremd für die die unentspannten tyrannen an der tür. interessant auch wie macht menschen verändern kann. und ein kleiner kim jong il in form dieser verrückten steffi ist das erste gesicht was einem begegnet wenn man doch nur feiern möchte.was ist das für ein aushängeschild?
    fakt ist das kater holzig feiert sich nur selbst. es zerrt vom ruhm der bar 25, es zerrt von der einmaligen lage. aber nichts darüber hinaus ist erarbeitet, nichts darüber hinaus lockt die menschen.denn der laden haßt seine gäste ;)

    • Qype User la_bel…
    • Berlin
    • 2 Freunde
    • 19 Beiträge
    5.0 Sterne
    30.7.2011

    yammi! schöne weinkarte, wirklich leckeres essen! netter service. man muss aber vorher reservieren. essen auf dem rooftop  ein traum! die preise sind sehr erschwinglich. perfektes sommerrestaurant.

    • Qype User erdbee…
    • Berlin
    • 4 Freunde
    • 58 Beiträge
    2.0 Sterne
    30.4.2012

    ich habe sonst eigentlich nie probleme in einen club reinzukommen aber an der tür vom katerholzig wird man erst einmal grimmig empfangen, wenn man glück hat, wird man sogar mit einem hallo begrüßt. jedoch ist es rein abhängig von der laune des türstehers, ob man heut für ihn passend ist oder nicht. wobei ich sagen muss, bei seinem erscheinungsbild selbst, hätte er niemals im leben je eine chance gehabt ins katerholzig reinzukommen (grad mal im qdorf evtl)ich finde es sowieso eine große frechheit sich mit einem plumpen nee heut wirds nix, zu voll abgeben zu müssen, nachdem man sich den weg gemacht hat.. scheinbar hatte man an diesem abend nur als englischsprachiger touri die besten chancen.. nachdem wir durch einen freund, der auf der gästeliste stand, reinkamen (aber auch nur mit größter mühe und not) bestätigte sich unsere vorahnung: der laden war nicht mal annähernd voll und das natürlich wie neu berlin-typisch komplett mit touris voll oder mit dermaßen gruslig aussehenden druffis, die schon seit mindestens 2 tagen auf achse sind.
    drogen findet man an jeder ecke, was heutzutage leider überall üblich ist. vor allem auf den toiletten quetschen sich gerne mal 5er gruppen um die ein oder andere line zu ziehen.naja mein fall ist es nicht..
    die location an sich ist schön aber das drum herum macht es einfach nur kaputtich persönlich muss es nicht haben, sich auf einen schönen abend vorzubereiten und an der laune der aggressiven türstehers sich den abend verderben zu lassen
    es gibt wirklich erheblich bessere clubs in berlin und bei facebook musste ich auch mitlesen, dass bei dieser veranstaltung sogar einige gäste trotz vorticket von 12EUR nicht reinkamen!!!! was wirklich die spitze des eisberges ist

Seite 1 von 1