Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Yelper haben diesen Standort als geschlossen gemeldet. Etwas Ähnliches finden.

Karte
Bearbeiten

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    12.1.2014
    1 Check-In

    Ich hatte keinen guten Start bei Kater Mikesch. Es ist schon ein Weilchen her als man meine Reservierung verbummelt hatte, falsche Getränke und sogar ein falsches Essen servierte. Alles war gut und lecker, da konnte man schon damals nicht meckern, aber der verpeilte Service ließ mich so schnell erstmal nicht wiederkommen.

    Jetzt, etwa 1,5 Jahre später, habe ich dem Katerchen eine zweite Chance gegeben. Und was soll ich sagen - ich bin begeistert!

    Die schweren Holztische, das moderne und doch nicht kühle Ambiente, alles hübsch, aufgeräumt und sauber. Da lässt man sich doch gerne nieder und von der überaus freundlichen Bedienung mit Berliner Schnauze die Karte reichen.

    Neben der kleinen feinen Auswahl in der Standardkarte gibt es noch eine Abendkarte, insgesamt also eine recht große Auswahl. Da die böhmische Küche ja eher von der deftigen Sorte ist, werden hier insbesondere Braten-, Schnitzel- und Gulaschfreunde glücklich. Keine Angst, liebe Vegetarier, ihr seid auch willkommen und müsst nicht nur Beilagen essen.

    Ich habe mich für die Schweinemedaillons im Speckmantel mit böhmischen Knödeln und Rotwein-Honig-Soße von der Abendkarte entschieden. Ein Knaller! In die Soße hätte ich mich reinlegen können, so gut war sie! Auch schön, dass es reichlich davon gab, sodass ich glücklicherweise kein einziges trockenes Knödelstück auf der Gabel haben musste. Dazu ein frisch gezapftes Bier und die Welt ist ein bisschen besser ;)

    Obwohl ich nach der ordentlichen Portion schon ziemlich satt war, konnte ich einfach nicht widerstehen, noch einen Dessert zu bestellen: Blaubeer Palatschinken mit Vanilleeis! Wer kann da nein sagen? Ich nicht und ich bin auch froh darüber, ansonsten wäre mir ein weiterer Genuss entgangen. Blaubeersoße im Palatschinken, frische Beeren oben drauf - lecker!

    Lieber Kater, das war richtig gut und ich komme gerne wieder. Hoffentlich finde ich dann auch wieder die Rotwein-Honig-Soße auf der Karte! Alle Daumen hoch :-)))

  • 4.0 Sterne
    19.2.2014
    1 Check-In

    Schön eingerichtetes Restaurant mit reellem Essen zu fairen Preisen. Zudem sehr freundlicher und zuvorkommender Service. Empfehlenswert.

  • 4.0 Sterne
    7.3.2013

    Wir waren gestern im Kater Mikesch essen Es hat sich gelohnt. Wir hatten die Kartoffelpuffer, das Paprika-Huhn und das Rindergulasch mit Knödeln  alles sehr lecker! Das Bier und der Wein waren auch gut, genauso wie der Sevice. Preislich gibt es sicher Restaurants die etwas günstiger sind aber da die Qualität hier sehr gut ist, passt auch der Preis. Da wir unter der Woche dort waren, war es ein bißchen leer und die Atmosphäre war daher leider nicht so schön.
    Wer gerne böhmische Küche essen will Ab ins Kater Mikesch  Es lohnt sich!

  • 4.0 Sterne
    31.10.2012

    Das Essen ist gut, mutet tatsächlich tschechisch an und wird zu angemessenen Preisen angeboten. Das ebenfalls tschechische Bier ist lecker und preiswert. Die männliche Bedienung gab sich zwar eher französisch, aber jedem Tierchen sei schließlich sein Pläsierchen gegönnt. Der Innenraum kam mir etwas zu hell und kalt vor, was ich aber nicht zur Gänze beurteilen kann, da ich im Spätsommer noch unter einem Heizpilz im Freien dinierte.
    Geht ruhig vorbei und verschafft Euch selber einen Eindruck! Eine unangenehme Erinnerung wird es nicht werden.

    • Qype User bohumi…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 9 Beiträge
    3.0 Sterne
    8.5.2012

    Erster Eindruck, Bilder an der Wand  sagen wir mal  Geschmackssache.
    Der Chef kam um die Bestellung aufzunehmen und setzte sich mit dem Hintern auf den Nachbartisch.
    Das geht ehrlich gesagt garnicht. Wirkt auch nicht cool, bestenfalls gewollt cool.
    Spargel in der Suppe war garnicht bis sehr schlecht geschält, somit gabs Holzsuppe.
    Paprikahuhn war sehr lecker, Zwetschgenkuchen auch.
    Alles in allem eindeutig ausbaufähig.

  • 3.0 Sterne
    24.3.2013

    Sehr nette Bedienung, freundlich und fix. Das Essen ist gut, aber auch nicht herausragend. Gulaschsuppe hausgemacht, aber etwas lasch gewürzt, der hochgelobte Schweinebraten war in Ordnung, aber das Fleisch zu fest und zu wenig Kraut, solide mit Luft nach oben, aber ich probiere es bestimmt nochmal!

    • Qype User schirm…
    • Altlandsberg, Brandenburg
    • 2 Freunde
    • 21 Beiträge
    5.0 Sterne
    25.5.2013

    Ich würde noch mehr Sterne geben, wenn es möglich wäre. :D Das Essen und der Service sind der Hammer! Die einzelnen Gerichte werden mit viel Liebe angerichtet und schmecken fantastisch. Fleisch, Klöße, Gemüse, Salate, Dessertseinfach alles sieht super aus und schmeckt noch besser. Ich komme auf jeden Fall wieder. Das Ambiente ist auch sehr schön; gemütliche Eintrichtung, gute Musikso hält man's aus. Der Kater ist ein wenig versteckt und wirkt von außen eher wie eine Bar. Umso größer ist die Überraschung, dass man dort sooooo gut Essen und natürlich auch trinken kann. Preis-Leistung ist wirklich gut.

  • 4.0 Sterne
    18.7.2013

    Ich fand den Laden und die Bedienung echt cool. Wir hatten uns nach einem Einkauf im nahegelegenen Kaufland kurzfrstig entschieden, hier gehen wir mal essen (Freunde von uns haben von dem Restaurant geschwärmt). Der Kellner  mit einer gehörigen Portion Berliner Humor  hat uns, obwohl nicht authentisch für ein tschechisches Restaurant  ausgezeichnet gefallen. Das Essen kam flott und war lecker. Nur preislich könnte das Restaurant günstiger sein. Für Berliner Verhältnisse erscheint mir das Preis-Leistungsverhältnis etwas zu teuer.

    • Qype User Jatz…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 9 Beiträge
    5.0 Sterne
    28.9.2012

    Ich war schon öfter im Kater Mikesch und bin vom Essen jedes mal begeistert. Am liebsten esse ich das Paprika Huhn mit den Knödeln. Ich kann das Restaurant jedem empfehlen der gerne böhmische Spezialitäten mag.
    Ich finde auch das die Preise für die Qualität der Speisen sehr angemessen sind.
    Wer außerdem gerne tschechisches Bier aus dem Fass trinkt ist dort ebenfalls richtig.
    Ich glaube ich gehe morgen wieder hin :)

    • Qype User schwen…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 35 Beiträge
    5.0 Sterne
    8.4.2013

    Sehr freundlich, lustig. Gutes Essen gutes Bier.
    Preis-Leistung in Ordnung.
    Es ist sehr gemütlich eingerichtet. Man kann dort super sitzen und klönen. Five points!!

  • 5.0 Sterne
    4.8.2012

    Schon vor der Eröffnung vor einigen Monaten war ersichtlich, dass die Betreiber sich viel Mühe mit der Einrichtung des Lokals geben: Wände wurde aufgestämmt, Stühle gestrichen, Bilder aufgehängt. Herausgekommen ist dabei ein gemütliches Lokal mit böhmischer Küche mit wechselnden Kunstausstellungen.

    Die eigentlich Speisekarte ist eher kurz gehalten, wird aber von einem ausführlichen wechselndem Tagesangebot ergänzt. Alles, was ich bisher probiert habe, war sehr lecker. Selbst für Berliner Verhältnisse sind die Preise günstig.

    Die Bedienung ist sehr nett und zeigt vollen Einsatz. Für den Gesamteindruck vergebe ich somit die Bestnote.

  • 4.0 Sterne
    10.3.2012

    Gemütliches tschechisches Restaurant. Bedienung ist freundlich, aber teilweise noch etwas überfordert. Da das Restaurant neu ist, spielt sich das bestimmt noch ein.

  • 3.0 Sterne
    16.9.2012

    An diesem Sommerabend war es sehr sehr warm. Es gingen viele Biere
    und Brausen über den Tisch. Ich bestelle mir immer gerne die Berliner Wostok (tannenwald.de) Kräuterbrause, die Männer standen auf das Hausbier der Brauerei Svijany (pivovarsvijany.cz) oder tranken dunkles Staropramen (staropramen.de) .
    Ein einziger Kellner und Barmann schmiss den gesamten Laden. Man sah
    ihm leider den Stress und die Hektik an und wir saßen öfters vor leeren
    Gläsern. Die Kartoffelknödel gefüllt mit Kassler auf Sauerkraut, die auf
    Mikesch's Website im Menü stehen, gab's leider nicht und ich bin auf
    Szegediner Gulasch mit Knödeln umgeschwenkt. Damit gelang mir kein so
    großer Glücksgriff wie bei meinen Freunden am Tisch. Die
    Knödel schmeckten fad und sahen eher nach Zukauf und nicht wie zuletzt
    bei Oma oder nach 100 Jahre altem Rezept aus. Dem Gulasch mit dem
    Sauerkraut fehlte der Pepp. Entweder war das Kraut nicht sauer genug
    oder es war zu viel Sahne drin. Schade! Da hätte ich mehr erwartet.
    Mikesch's Website versprach einiges!
    FOTOS  berlinerfresse.de/2012/0…

  • 4.0 Sterne
    10.10.2012

    Essen ist schmackhaft und preiswert, aber nicht herausragend. Ambiente und Service mehr als angenehm. Man kann dort schön den Abend ausklingen lassen. Auch die angrenzende Proskauer Straße stört nicht annähernd die Atmosphäre.

    • Qype User darwin…
    • Berlin
    • 1 Freund
    • 8 Beiträge
    5.0 Sterne
    8.3.2012

    Wir waren am 3.3.2012 im Kater Mikesch zur Vernissage der Rebel Art-Ausstellung eingeladen. Da der Inhaber tschechische Wurzeln hat, ist sein Konzept eines böhmischen Restaurant sehr authentisch. Wir aßen dort zünftige Schmalzstullen und leckeres Rindergulasch. Es schmeckte wie in Tschechien. Lecker! Die tschechische Speisekarte ist klein, aber fein. Das Getränkeangebot ebenfalls tschechisch geprägt, ist ausgezeichnet. Die Atmosphäre ist hell und freundlich. Die WCs sind sauber. Das Personal und der Besitzer sind nette, aufmerksame, freundliche Leute. Obwohl es an diesem Abend wegen der Vernissage sehr voll war, war der Service flott und das Ambiente sehr gut. Es hat uns sehr gut gefallen und wir werden gerne wiederkommen. Endlich mal ein echtes böhmisches Restaurant in Berlin!

  • 4.0 Sterne
    15.3.2013

    Ahoj. Hilferufe vom Kater Mikesch auf FB Ende 2012: dem Kater geht es schlecht. Also haben wir gleich im neuen Jahr mal wieder vorbeigeschaut-spontan am Wochenende. Die Abend-Karte war noch nicht geschriebenwenn wir zum Kater gehen bringen wir Zeit mit, also kein Problem. Es waren bis dahin nur wenige Tische belegt.
    Im letzten Jahr haben wir viele Male hier gegessen und es war mit wenigen Ausnahmen immer sehr gut. Gerade im Sommer draußen auf der Proskauer ein kühles Svijani trinken und mit Freunden, die zufällig die gleiche Idee hatten, bei weiteren Bierchen den Abend ausklingen lassen- perfekt.
    Nun zu besagtem Januar Abend, mittlerweile war auch eine andere Familie mit Kind eingetroffen. Die Eltern hatten einen Tisch mit Blick auf den Maulwurf reserviert, denn das war Sohnemanns Lieblingskuscheltier, das er auch fest in seine kleinen Hand hielt. Die Karte kam und wir bestellten das Paprikahuhn, die Dorade und die obligatorischen Kartoffelpuffer für die kleene.
    Weitere Gäste kamen und der Kellner wurde schon etwas nervös. Die Oma von dem kleenen mit Plüschmaulwurf war auch eingetroffen und die Familie konnte bestellen. Getränke wurden serviert, die kleenen nahmen Kontakt auf und schauten gemeinsam ein Buch an. Die Wartezeit zog sich hin, einige Gäste saßen schon vor leeren Gläsern. Plötzlich schneite der/ein Koch rein high five zum Kellner und ab in die Küche. Dem kleenen Jung wurd's langweilig und der Maulwurf lernte fliegen-Landung direkt bei den Eltern auf dem Tisch und im Tiefflug noch Muttis Rotweinglas touchiert, das kippte und tränkte die blauweiß-karierte Tischdecke samt weißer Wand. Die Eltern und Oma in heller Aufregung-peinlich berührt. Aber Chefe Junior beseitigte die Weinflecken souverän mit dem Kommentar, dass sie ja sowieso mal wieder streichen müssten. Das Essen kam  endlich- der Fisch und die Puffer köstlich. Das viel gelobte Paprika-Huhn schwamm trocken in einer etwas uninspirierten Sahnesoße. Weitere Gäste kamen und wurden abgewiesen mit der Entschuldigung, dass die Küche nicht vollbesetzt wäre. Kellner und Chef lieferten sich hinter der Theke eine schon etwas lautstarke Diskussion. Schade JUNGS!
    Auch nach diesem eher durchwachsenden Abend waren wir wieder da, an einem Donnerstag kurz nach Öffnung des Katers. Diese Mal bestellten wir Kassler, Schweinebraten und die Puffer. Der Braten kam mit Sauerkraut anstelle des Rotkohls. Die Kartoffelpuffer waren riesig, leider aber nicht richtig durch und sehr zwiebellastig. Das Essen war durchschnittlich aber der Kellner hat mal wieder alles gegeben, wahrscheinlich aufgeputscht durch die Filmmusik die doch aufdringlich laut im Hintergrund lief.
    Die selbstgeschweißte Theke, und die selbstgebauten Tische und Bänke sind super und passen ins rustikale Ambiente. Eine Rückenlehne draußen wäre perfekt. Und ja, die Beleuchtung ist zu hell. Wir kennen die Bilder mittlerweile und weniger wäre da wirklich mehr! Ja, die Preise sind angemessen, denn der Kater legt Wert auf Qualität und faire Produkte. Und auch auf den Wunsch mehr vegetarische Gerichte anzubieten seid Ihr eingegangen. Nun kommen vielleicht auch Vegetarier Freunde mal häufiger mit zum Essen- die Palatschinken sind eine Bank. Wir kommen wieder!

    • Qype User blneri…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 34 Beiträge
    3.0 Sterne
    29.10.2012

    Netter Laden mit Potential. Allerdings ist die Gesamtperformance noch ausbaufähig. Der allein für Bedienung und Bar zuständige Kellner wirkte ziemlich gestresst. Das Essen (Hirschgulasch und (google.de/search?hl=en&c…) Svickova) war bodenständig gut, aber keine Geschmacksexplosion. Leider waren alle Gerichte nicht durchgehend heiß und der Svickova für einen Schmorbraten noch sehr fest. Alles in Allem ist das Ambiente aber nett und der Laden eine schöne Ergänzung für den Kiez. Darum bitte lieber Kater, feil noch ein bisschen am Essen, dann komme ich wieder.

    • Qype User Yammie…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 10 Beiträge
    5.0 Sterne
    28.3.2013

    Irgendwie hab ich mich in den Kater verliebt. Weiß nicht, warum genau, denn ich habe hier auch schon nicht soooo gut gegessen, und dass das Paprikahuhn doch wohl eher Schweinefleisch ist, mutet auch etwas komisch, aber aller-allermeistens ist es einfach lecker dort.
    ich denke aber, ich komme so gerne, weil man die Leidenschaft spürt, mit der dieser Laden geführt wird. Sie lieben den Kater einfach und das, was sie tun. So verschmerze ich gerne (!) den einen oder anderen Schwachpunkt.
    Und wichtig für alle Gäste: lasst Platz für Palatschinken, Kuchen und Co.!

  • 5.0 Sterne
    30.1.2012
    Erster Beitrag

    'N Kuchen sozusagen als Dessert, darauf hatten wir Lust, schlenderten Sonntag Abend in der Eiseskälte die Straße entlang und siehe da, Kater Mikesch, uih, also guckten wir auf die andere Straßenseite und siehe da, an der Tafel war u.a. von Kuchen zu lesen. Personal war freundlich, die Kuchenauswahl aufgrund der abendlichen Stunde bereits auf Mohn-Hefe und Mohn-Tarte geschrumpft  beides war, wie auch der Kaffee, vorzüglich. Die Einrichtung vorne war nett, mein Teller hatte Blümchen und die Tasse zwei Goldringe und wenn'wa das nächste Mal langkommen, probieren wir's mit der Böhmischen Hausmannskost. Btw. a bisserl mehr hätten'se heizen dürfen.

    • Qype User grosch…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 7 Beiträge
    5.0 Sterne
    29.10.2012

    Böhmische Leckereien in gemütlicher Atmosphäre Wir kamen Samstagabend spontan ins Kater Mikesch  zum
    ersten Mal. Im vorderen Raum war es voll und es ging recht gesellig zu. Der
    junge, smarte Kellern hinterm Tresen polierte Gläser und meinte, wir sollten
    mal kurz auf den Chef warten  der würde uns sagen können, ob noch Plätze frei
    wären. Wir blickten schon sehnsüchtig auf den hinteren Raum, der noch leer zu
    sein schien. Bingo: Da war noch Platz hinten, und ruhiger und gemütlicher war
    es dort auch. Ruckzuck wurden Speisekarten aufgetischt, und wir wählten
    schon mal Getränke: ein süffiges, helles Bier aus Tschechien und tschechischen
    Tischwein. Der Wirt erzählte uns, Tschechien wäre vor etwa hundert Jahren auch
    ein großes Weinland gewesen. Der Weinexport lebt in letzter Zeit wieder auf
    und tatsächlich war der Rotwein aus dem Nachbarland genau das Richtige zum
    Essen: kräftig und unkompliziert. Zum Essen wählten wir den Tomatensalat und die
    Kürbissuppe mit Pistazien als Vorspeise. Rindergulasch mit Knödeln und Svickova
    ein Rinderbraten in Sahnesauce  sollten als Hauptgänge folgen. Die
    Vorspeisen waren schon wunderbar. Der Tomatensalat mit roten Zwiebeln frisch
    und lecker, die Kürbissuppe raffiniert. Dazu gab es bodenständiges frisches
    Graubrot. Das Rindergulasch war wunderbar zart, allerdings hätte
    etwas mehr Sauce dabei sein können. Vom Geschmack und den Beilagen (frischer
    Salat, grobe Semmelknödel) war es jedoch wunderbar. Die Sahnesauce zum Svickova
    war ein Hit! Sämig, zart karamellfarben und mit einem subtilen Untergeschmack
    nach Cognac oder ähnlichem  wunderbar zum Braten. Dazu perfekte
    Serviettenknödel und Preiselbeergelee. Der Salat als Beilage war auch hier
    frisch und knackig  ein Hauch weniger vom Essig im Dressing hätte ihm, auch
    als Kontrast zur Sahnesauce, noch besser gestanden. Der beste Beweis, dass es
    lecker war: Wir aßen alles auf und der Koch(?), der die Teller abräumte,
    strahlte. Wir fühlten uns wohl im Kater Mikesch  ein zweites Glas
    Wein und ein zweites Bier zum Essen trugen sicher auch dazu bei. Aber natürlich
    auch die gemütliche Atmosphäre und die freundlichen Leute, die uns bedienten. Über die Preise gab es nichts zu meckern: Die Vorspeisen
    zwischen 2 und 4 Euro und die Hauptgerichte zwischen 10 und 15 Euro waren ihr
    Geld absolut wert. Die Getränkepreise empfand ich ebenfalls als angemessen.
    Schade, dass wir keine Zeit mehr für die verlockenden Desserts hatten  wird nachgeholt. Wir kommen wieder ins Kater Mikesch. In der Karte las
    ich, dass um Reservierung gebeten wird. Da wir gegen 19 Uhr am Samstag
    auftauchten, hatten wir einfach Glück, dass es ohne ging. Der hintere Raum
    füllte sich alsbald, und bei unserem Abgang warteten schon die nächsten Gäste
    am Tresen.

    • Qype User mama…
    • Stuttgart, Baden-Württemberg
    • 0 Freunde
    • 2 Beiträge
    5.0 Sterne
    27.6.2012

    Alles war genau so, wie erwartet  einfach lecker, gemütlich und entspannend :)
    Huhn mit Paprika  ein Gedicht, Beratung bei der Essen  und Getränkewahl  sehr freundlich und professionell. Wir kommen gern wieder!

    • Qype User jimblo…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 9 Beiträge
    2.0 Sterne
    16.6.2013

    Fand die bedienung äusserst gewöhnungsbedürftig und das Essen unterdurchschnittlich zu einem überteuerten Preis

    • Qype User painti…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 22 Beiträge
    4.0 Sterne
    7.5.2013

    Ich liebe tschechisches Essen und daher habe ich diesen Laden gerne ausprobiert. Das Essen und das Bier waren wie erwartet lecker, aber leider wurden die böhmischen Knödel (wahrscheinlich) in der Mikrowelle erwärmt was dazu führte, dass der Rand hart war (daher ein Stern Abzug).

    • Qype User friedr…
    • Berlin
    • 2 Freunde
    • 21 Beiträge
    4.0 Sterne
    15.4.2012

    Schönes Lokal an der Proskauer. Einladendes Ambiente. Ich finde es gelungen, Böhmische Küche nicht mit einer rustikalen Einrichtung zu verbinden, sondern hier mit Friedrichshain-typischem modernem Einschlag zu punkten. Alles wirkt modern und gemütlich zugleich. Die Bilder an der Wand passen ebenfalls gut ins Konzept. Insbesondere das Bild mit dem Maulwurf  den der ein oder andere sicherlich noch aus Kinderzeiten kennt  ist ein Hingucker (und kann käuflich erworben werden). Der Laden war an dem Abend gut gefüllt  ist auch für größere Gruppen geeignet. Aber nun zum eigentlichen  dem Essen. Die Karte ist übersichtlich und lecker. Typisch böhmische Gerichte und den angrenzenden Regionen sind darauf zu finden, wie z.B. Rindsgulasch mit Semmelknödel oder Paprikahuhn. Von dem Rindsgulasch war ich sehr begeistert; zartes Fleisch, geschmacklich pikant durch eine angenehme Schärfe. Das Bier ist sowieso lecker. Das Dessert (ich hatte Buchteln mit Vanillesoße) war üppig und schmeckte sehr gut. Preislich wirkt die Karte sehr ausgewogen. Es gibt günstige und mittelpreisige Gerichte. So findet jeder was in seiner Preislage. Auch ein großes Bier für unter 3 EUR zu bekommen, ist heute nicht überall drin. Die Bar lädt ein, nach dem üppigem Essen auch noch an der Bar einen Absacker zu trinken. Wer nicht dort sitzen möchte, kann sich auch in die Lounge-Ecke zurückziehen. Sieht auch sehr gemütlich aus. An dem Abend waren wir jedoch schon so satt, dass nichts mehr reinpasste. Wir werden auf jeden Fall wiederkommen, da das Konzept und die Küche unseren Kiez hervorragend bereichert. Auf der Tageskarte sind auch interessante Gerichte zu finden  da werden wir wohl dann das nächste Mal drauf zurückkommen. Ich hatte diese jedoch nicht bemerkt, aber wenn die Tageskarte auf dem Tisch präsenter ausliegt, hätte ich wohl an dem Abend schon darauf zurückgegriffen. Hatte die Tageskarte erst draußen beim Rausgehen entdeckt.

    • Qype User NIC197…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 26 Beiträge
    3.0 Sterne
    15.9.2012

    War jetzt schon öfter dort und war beim letzten Besuch etwas enttäuscht. Der Chef war recht schnippisch, ich hab mich als Gast nicht sehr wohl gefühlt. Man darf dort Budweiser bloß nicht falsch aussprechen, dann wird sogleich lehrmeisterisch zurecht gewiesen und man bekommt ein Vortrag reingedrückt. Muss nicht sein, wenn man Gast ist, denke ich. Das Kalbsschnitzel war das schlechteste was ich je gegessen habe, trocken und die Panade zu dick und nicht durchgebacken. Es lag danach in meinem Magen wie ein Stein.brrrr. Gulasch bekommen sie dort besser hin, daher gebe ich auch 3 Sterne. Weil ich weiß sie können das besser, wenn sie wollen. Ich glaube, ich werde trotzdem nicht mehr hin gehen..

    • Qype User katrin…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 6 Beiträge
    1.0 Sterne
    18.5.2012

    Waren auf Empfehlung im Kater Mikesch. Angeblich soll es dort eine wunderbare Küche geben. Aber leider wurden wir total enttäuscht. Als erstes war der Kellner voll von seinem Laden überzeugt und prallte damit, das Sie eine wirklich tolle Küche hätten. Sowas macht man meiner Meinung nach nicht. Dann hat er sich vor uns erstmal die Tageskarte durchgelesen, als wir ihn fragten, was er uns empfehlen kann. Also als Kellner muss ich wissen, was auf der Tageskarte steht, auch wenn ich aus dem Urlaub komme. das ist echt peinlich! Wir hatten die Kalbsroulade mit Estragonsoße und einen Palatschinken gefüllt mit Pilzen. Der Palatschinken war so ganz lecker, aber von Pilzen keine Spur und der Salat hatt leider beim Essen nur geknirscht. Schade da es eigentlich sehr guter Salat gewesen war.
    Die Kalbsroulade war leider sehr trocken und zäh, beim Essen dachte man, man hätte nen Kaugummi im Mund. Die Soße hat nur nach purer Sahne mit einem Hauch von Estragon geschmeckt.
    Als wir die Kalbsroulade bemängelt hatten, wurde der Teller stehen gelassen und der Kellner, sowie der Rest der Angestellten inkl. Koch gingen raus auf die Straße um sich zu beraten. Was für den Gast nicht so toll ist.Dazu muss man sagen, wir waren zu diesem Zeitpunkt die einzigsten Gäste.
    Nach gefühlten 10 Min. kam der Kellner wieder und sagte nur er kann nichts machen, den Abend vorher hat es den Gästen geschmeckt. Wir mussten ihn ein 2.Mal darauf hinweisen, das man das Fleisch nicht essen kann und er wurde aufeinmal sehr unfreundlich und sehr genervt. Er ist auf seinen Gast nicht drauf eingegangen. Als wir dann sagten, das wir das Gericht nicht bezahlen, wurde er immer unfreundlicher. Er bot uns noch nichtmal ein anderes Gericht an. Mein Mann musste mir dann beim Essen zuschauen und ging somit hungrig nachhause. Nach der Bezahlung, hatten wir das Gefühl, das der Kellner froh war, das wir gehen.
    Schade das der Abend so gelaufen ist!!!!!

    • Qype User luftlo…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 5 Beiträge
    5.0 Sterne
    22.8.2012

    Wir waren gestern zum ersten Mal im Kater Mikesch. Ich habe in Tschechien studiert und wollte mal wieder die böhmische Küche probieren. Wir haben aufgrund des schönen Wetters zunächst draußen gesessen. Obwohl das Lokal voll war und alle Gerichte laut Auskunft des Chefs frisch zubereitet werden, mussten wir nicht lange auf das Essen warten. Wir hatten Paprikahuhn und Gulasch mit Knödeln. Sehr sehr lecker, genügend Soße, gut gewürzt und die Knödel ein Gedicht. Die eingelegten roten Zwiebeln machten das Essen besonders.
    Als es anfing zu regnen, sind wir ins Lokal gegangen. Es ist sehr nett eingerichtet, die Bilder, die kleinen Fernseher mit Hurvinek und Spejbl und dem kleinen Maulwurf sind wirklich sehr schön und bieten genügend Stoff zur Unterhaltung. Wir sind dann noch mit Tschechen am Nachbartisch ins Gespräch gekommen. Auch sie waren begeistert von der Küche.
    Ein sehr gelungener Abend, wir kommen auf jeden Fall wieder!

Seite 1 von 1