Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

  • 4.0 Sterne
    28.10.2013

    Ich mag das Kempinski Gravenbruch, da ich auch dort schon mal gewohnt habe. Es ist um die Ecke von Mainhattan, man ist schnell in Zentraum und es ist gut gelegen von der Autobahn. Das Zimmer was ich bisher immer hatte war ganz gut. Frühstück war auch ganz gut. Service sehr zuvorkommend. Was ich nicht so gut finde, das Hotel ist sehr weitläufig. Bis zu meinem Zimmer brauchte ich eine gefühlte Ewigkeit. Andere laufen einmal um die Alster herum ;-).
    Trotzallem 4 Sternchen, denn alles andere war sehr angenehm.

  • 5.0 Sterne
    27.12.2013

    Dieser Beitrag bezieht sich ausschließlich auf die Qualität der Torten zum Weinhachtsbrunkch 2013!!!
    Wir (4 Personen) sind dem Tipp eines Freundes gefolgt und haben eine "süße" Erfahrung machen dürfen. Vom Restaurant eines Hotels dieser Kategorie und Preisklasse erwartet man ja zu Recht einiges (nicht alles wurde erfüllt...), aber die Torten waren wirklich herausragend! Ob der traditionelle Frankfurter Kranz, der wunderbar weihnachtliche Bratapfelkuchen, die himmlisch harmonische Marc de Champagne-Torte oder die unwiderstehlichen Cupcakes - alles hat sündhaft lecker geschmeckt. Wer auch immer diese Köstlichkeiten kreiert hat, gebührt allerhöchstes Lob und es macht uns gar nichts aus, dass wir jetzt ein paar Sonderschichten im Fitnessstudio einlegen müssen.

  • 2.0 Sterne
    2.7.2007
    Erster Beitrag

    Es war mal wieder soweit, ich durfte in ein schönes Hotel und habe mich schon richtig darauf gefreut. 5Superior ließ so einiges erwarten...

    Der erste Eindruck gab dem auch Recht - Das Hotel liegt etwas außerhalb - sehr idyllisch direkt an einem See. Am Eingang wurde einem das Gepäck abgenommen und aufs Zimmer gebracht.

    Leider war's das aber auch schon. das Hotel ist aus den 70er Jahren, und das merkt man auch. Die ein oder andere Renovierung ist sicher angesagt. Nun gut an die braun-grüne Einrichtung (incl. Teppich) kam man sich gewöhnen, doch leider ist dieser in den Zimmern teilweise schon durchgewetzt!

    Ansonsten sind die Zimmer (ich hatte ein Deluxe) groß (siehe Fotos) und sehr ruhig. Und wenn man den Blick auf den See hat sicher auch sehr idyllisch. Auch das Bad sieht auf den ersten Blick sehr schön aus (trotz weiß-brauner Kacheln), doch wenn man beim Duschen erst 5 Min. warten muss bis das gelb-braune Wasser weg ist kommen einem eher Gedanken an das letzte (schlechte) Urlaubshotel.

    Die Krönung aber war der Service, auch wenn dies Wort nicht wirklich passt (dazu muss ich sagen: der Zimmerservice war gut, dazu aber später). Wollte man an der Kaffeebar einen Latte Macchiato bestellen war dies der Bedienung scheinbar eine Last - jedenfalls war der Gesichtsausdruck so! Auch sonst wüsste keiner wirklich Bescheid und wir wurden von A nach B und wieder zurück geschickt um ein bestimmtes Getränk zu bekommen. Erst als wir dann "lauter" wurden hat sich jemand um uns gekümmert.

    Das Essen waren unorganisiert und auch die 5 wert. Un so war es nicht verwunderlich, dass es nach 2 Tagen eine ähnliche Auswahl gab...

    Der Zimmerservice war in Ordnung - sehr nett wird einem Abends das Bett aufgedeckt und die Hausschuhe davorgestellt. Auch der Service am Pool war gut und freundlich - eher normal für diese Klasse, aber so sprang es schon hervor.

  • 4.0 Sterne
    12.3.2010

    Manchmal ist es zu einfach gedacht, wenn man einen Ort als gut oder schlecht beschreibt. Ein Tipp kann dann viel hilfreicher sein, wenn er für einen Ort die richtige Zielgruppe identifiziert. Denn Kunden sind unterschiedlich. Manche werden einen Ort hassen, während andere denselben Ort perfekt finden. Oder zumindest für einen speziellen Anlass herausragend.

    Arbeitet man in einem großen Konzern, dann kommt man oft um Schulungen, Konferenzen oder andere Mitarbeiterveranstaltungen nicht herum, so gerne man die Nächte doch eigentlich daheim bei der Familie verbringt. Aber wenn man schon mal weg ist, dann will man auch, dass die Veranstaltung gut funktioniert, dass es vernünftige Konferenzräume gibt, man vor Ort ohne Fahrzeit schnell etwas zu essen erhält und man es nicht weit in die Unterkunft zum Schlafen hat. Wenn das ganze dann noch in einer ungestörten, vielleicht sogar optisch reizvollen Umgebung stattfindet und noch dazu mit Flugzeug und Mietwagen gut erreichbar ist, umso besser.

    Für derartige Veranstaltungen ist das Hotel hier einfach ideal. Es liegt nicht zu weit weg vom Verkehrsknotenpunkt Frankfurt, aber dennoch ruhig und ungestört in einem eigenen Ressort, das um einen kleinen See herum gebaut ist. Die Anlage ist weitläufig, so dass sich verschiedene Gäste und Veranstaltungen kaum in den Weg kommen können. Und das alles ist auch gut organisiert und clever gebaut.

    Für einen privaten Besuch dagegen würde ich das eher nicht empfehlen. Hierzu hat mir das ganze dann doch zu wenig Atmosphäre. Müssen es wirklich ausgerechnet Sportphotos sein, die hier an den quietschgrünen Wänden hängen? Und auch lange Korridore kann man etwas wohnlicher gestalten, wenn man Vitrinen nicht nur als Raum für Werbung und Verkaufsausstellung nutzt.

    Und ach ja, das Bad in meinem Zimmer hätte auch mal wieder eine Renovierung vertragen können. Das mag allerdings ein Einzelproblem sein.

  • 3.0 Sterne
    23.9.2012

    Das Kempinski Hotel liegt sehr idyllisch etwas außerhalb von Frankfurt an einem kleinen See. Manche Zimmer haben Seeblick (Bei der Buchung angeben, wenn man das mag). Das Personal ist, wie bei Kempinski üblich, überaus zuvorkommend und sehr freundlich. Das gilt sowohl für das Hotel als auch für das Restaurant.
    Leider war mein Zimmer im Stil der 70 Jahre eingerichtet und bereits sehr abgewohnt. Das Mobillar teilweise verschrammt, der Teppich abgelaufen und teilweise fleckig. Hier müsste unbedingt mal nachgebessert werden, was offensichtlich geplant ist.

    • Qype User smagr…
    • Stuttgart, Baden-Württemberg
    • 1 Freund
    • 23 Beiträge
    5.0 Sterne
    15.12.2009

    Dieses Hotel bekommt von mir die Auszeichnung "Bestes Business-Hotel" in Deutschland, ja sogar Europa.

    Business-Hotels, selbst die Besten, sind eben Business-Hotels. Alles ist Top, aber kennst Du eins, kennst Du alle.

    Wenn man eine Zeit lang geschäftlich unterwegs ist, dann langweilen selbst die besten Hotels.

    Das Kempinski Gravenbruch Frankfurt ist eine löbliche Ausnahme, die ich für Frankfurt sehr empfehlen möchte. Hier habe ich mich wirklich sehr wohl gefühlt.

  • 1.0 Sterne
    13.1.2013

    Persönlich bin ich zutiefst von diesem Haus enttäuscht!
    Dachte Häuser dieser Kategorie sind daran intressiert über Mängel in ihrem Haus, aufgeklärt zu werden
    Hatte eine Email an das Kempinski geschrieben und bis heute kein Feedback erhalten..traurig.
    Hatte meine Chefin zur Tea Time am 30.12.2012 in das Hotel eingeladen und telefonisch reserviert.
    Als wir ankamen war kein Tisch für uns gerichtet, hat mich verwundert,denn man bestand auf einer Tischreservierung beim damaligen Telefonat.
    Nun gut ist auch nicht tragisch.
    Meine Chefin wollte gerne am Kamin sitzen in der Lobby und diesem Wunsch kam ich auch nach.
    Eine sehr freundliche junge Dame nahm unsere Bestellung auf.
    Wie oben erwähnt..Tea time!!!
    Zuerst serviert wurde der Portwein.welcher sehr gut schmeckte und uns über die vielen Menschen in Bademäntel und Frotteeschläppchen,die durch das Foyer schlenderten, hinwegtröstete.
    Verrückte Weltdu gehst zur Teatime und musst Menschen in einem Outfit dabei ertragen,Welche du sonst nur im Schwimmbad oder auf einer Wellnessfarm in dieser Form und Menge erlebst.
    Bauliche Maßnahmen sind wohl nicht möglich diesen Zustand zu ändern.Nun gut.
    Athmosphäre hat sich natürlich in dieser Hinsicht erledigt.
    Ich hätte mir sehr gewünscht, das die Mitarbeiter dieses Hauses, mich von Anfang an darauf hingewiesen hätten.Nur ein kleiner Satz z.b. wir empfehlen ihnen sich doch zur Teatime eher in den Wintergarten zu setzen,da in der Lobby ein reger Gästeverkehr,von Menschen in Bademänteln( die aus dem Wellnessbereich in ihre Zimmer müssen) stattfindet.
    Nun wie auch immernun kam der Tee.ohne Löffel ohne Zucker ohne Sahne/MIlch (ich sage nur Teatime!!!)
    Dann kam erst mal garnichts mehr
    Die freundliche,junge Servicekraft war alleine an der Bar und im Service tätig und bediente Lobbygäste und den Wintergarten.Sie war einfach zu beschäftigt.
    Ich kam mir wie ein Bittsteller vor um Zucker.e.t.c. zu bekommen weil ich sie dadurch von ihrer Bar wegholen musste.
    Aufgrund von Personalengpässen leidet der Service? Sehr schade
    So haben wir am Kamin gesessen und uns das Treiben angeschaut..Die Etageren kamen reichlich verspätet..als unsere Tee ausgetrunken war..(Ich sage nur Teatime!!!)
    Wir fingen mit den Sandwiches an und mussten beim Thunfischsandwich unabhängig voneinander Beide sofort(Pardon)ausspuckender Fisch war schlecht und wir hatten Beide pelzige Zungen und einen miserablen Geschmack im Mund!Als die nette Dame vom Service Zeit für uns gefunden hatte,haben wir sofort reklamiertsie hat sich formell entschuldigt und verschwand mit unseren Etageren.
    Diese Situation war an Peinlichkeit kaum zu überbietenich habe mich vor meinem Gast in Grund und Boden geschämt.
    Nach geraumer Zeit kam sie mit Etageren zurück die nun mit Geflügelsandwiches als Alternative belegt waren.
    Persönlich war mir der Appetit schon vergangenwäre ich im Service gewesen,hätte ich dem Gast erst mal ein Glas Wasser gebracht um diesen furchtbaren Geschmack nach altem Fisch, aus dem Mund zu bekommenstattdessen sind wir zur Toilette gelaufen und spülten uns den Mund aus.
    Wir haben freundlich nach frischem Tee gefragt und bekamen nach diesem Vorfall zur Antwort:
    wenn sie neuen Tee möchten muss ich Diesen auf die Rechnung setzten.
    Man stelle sich es einfach einmal vorTeatime und der Protagonist Tee wir reglementiert !!!!
    Unglaublich!Aber wahr!
    Und das bei diesem Vorfall und so viel zum Thema Kulanz und Kundenzufriedenheit.
    Der Vorfall hat mich sehr verärgert und natürlich musste ich für meinen Tee 9 Euro dazubezahlen.
    Randnotiz: die Teatime kostet/Person 32 Euro!
    Persönlich bin ich ein leidenschaftlicher Teatimer und gönne mir oft im Schlosshotel Kronberg oder im Frankfurter Hof(Steigenberger/Frankfurt) diese wunderbare Zermonie.Umsomehr schmerzt es mich wie
    diese doch so schöne Tradition hier im Kempinski in Gravenbruch, nicht gelebt wird.
    Sehr bedauerlich!

    (google.de/url?sa=t&rct=j…) (google.de/url?sa=t&rct=j…)

    • Qype User andrea…
    • Dreieich, Hessen
    • 3 Freunde
    • 4 Beiträge
    2.0 Sterne
    24.12.2010

    Das Kempinski Gravenbruch - ich sag's vorweg - war enttäuschend.
    Gebucht war ein Arrangement für eine Nacht im Comfort Zimmer inkl. Candle-Light-Dinner für zwei Personen.
    Der Plan war folgender... Standesamtliche Trauung, Essen mit der Familie, Kinder abgeben und dann einfach ein paar schöne Stunden in einem entsprechendem Hotel. Ich persönlich war noch nicht vor Ort, aber die Website war einladend, das Arrangement hat sich gut angehört und die Reservierung vor Ort war sehr nett und einfach. Im Übrigen wurde schon bei der Reservierung von uns - sagen wir - nicht unterschlagen, das wir an diesem Tag heiraten werden.

    Am entsprechenden Tag angekommen wurde uns das auch im lockeren Gespräch nochmal zurückgespielt... dabei blieb es dann allerdings auch. Weder auf dem Zimmer, noch beim Dinner war auch nur die kleinste Aufmerksamkeit des Hotels zu spühren.

    Da bin ich in einigen Business-Hotels zu unspannenderen Themen besser überrascht worden. Aber o. k. der Fokus des Hotels liegt dann wohl auf dem Business-Klientel was darauf weniger Wert legt.

    Beim der Reservierung wollten wir natürlich auch nicht eines der alten Zimmer, da uns gleich die "neu renovierten" angepriesen worden. Was allerdings unter neu zu verstehen ist, war ich mir dann auch nicht mehr sicher. Landhausstil bzw. rustikal ist ja eine Sache, wenn aber alte Türen mit Spiegeln im Bad verblendet werden, Türrahmen und Klimaanlage die scheinbar aus den 70er Jahren völlig abgenudelt noch verbaut sind, finde ich das eher fragwürdig als ansprechend was ich dann auch an der Rezeption kundtun musste. Egal, das Bad war ja ganz nett. Die Aussicht auf den See der übrigens sehr verschneit war allerdings auch. Aber was nützt die schöne Aussicht wenn der Rest eher nicht anspicht.

    Das Candle-Light-Dinner im Forsthaus war in Ordnung allerdings auch keine kulinarische Herausforderung. 3 Gänge mit Amuse-Gueule (leider nicht identifizierbar) waren im Arrangement inkl., daher vielleicht auch - sagen wir - kostenreduziert gehalten.

    2 Punkte sind mir dann noch etwas aufgestossen... In einem Hotel in einer solchen Kategorie darf ich zum Frühstück auch nicht unbedingt Vollei-Rührei erwarten. Ebenso sollte ich für 15 Euro Parkgebühr auch ein von Schnee geräumten Parkplatz erwarten auf dem ich nicht durch 10 cm hohen Schneematsch waten muss.

    Im Nachhinein hätten wir vielleicht ins die Bergmühle für so einen Anlass gehen sollen und nicht in ein Business-Hotel was sich auf den Namen etwas ausruht wie ich finde... lass mich aber auch gerne aufklären ;-)

  • 5.0 Sterne
    5.11.2008

    Das Kempinski Hotel Gravenbruch Frankfurt ist ein international renommiertes Luxushotel im traditionellen Landhausstil.(das Anwesen besteht seit 400 Jahren und hat dadurch eine besondere Atmosphäre die verzaubert ;-) ) Es gibt Arrangements die günstig sind ,sollte man sich nicht entgehen lassen. Das Forsthaus Restaurant ist eins der besten Restaurants und das Essen dort ist einfach himmlisch .. Es gibt eine Smokers Lounge die super ist ,stielvoll eingerichtet mit Bar .Es gibt einen Wellnessbereich wo man bei Massagen ,Aromatherapie und Schwimmen abschalten kann.Personal ist sehr freundlich ,Frühstück ist ok .Würde wieder dorthin fahren

    • Qype User steffa…
    • Berlin
    • 1 Freund
    • 55 Beiträge
    5.0 Sterne
    25.7.2012

    War mit meiner Frau 2 Nächte im Kempinski Hotel. Hatten ein neues renoviertes Zimmer was sehr modern und schön eingerichtet war. Das Frühstück war lecker, aber leider gabs draußen nicht genug Plätze für die Gäste so dass viele drinnen im warmen sitzen mussten. Der Fitness Raum ist viel zu klein und bietet nur 4 Geräte an die sehr alt sind. Es fehlen viele Geräte damit man alle Muskel Gruppen trainieren kann. Alles in einem würde ich dem Hotel nur 4 Sterne geben. Das schöne am Hotel ist der privat See mit einem schönen großen Garten

  • 2.0 Sterne
    18.2.2012

    Leider hat die Restaurant Leistung unangenehme Schwankungen für den stattlichen Preis des Hotels und der Speisen. Scheinbar wurde am Personaleinsatz im Service und in der Küche eingespart. Zwei meiner Kollegen sind regelmäßig zur Übernachtung und bestätigen dies ebenfalls. Schade für das Traditionshaus.

    • Qype User Röseö…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 6 Freunde
    • 159 Beiträge
    3.0 Sterne
    31.1.2013

    Ich komme seit ein paar Jahren jährlich für ein paar Tage her. Wenn man das Hotel betritt fühlt man sich gleich wohl, denn es herrscht eine angenehme Stimmung und man wird immer freundlich vom Rezeptionspersonal begrüßt. Der Service ist durch die Bank weg überzeugend. Das Frühstücks schmeckt immer sehr gut. Was mich an diesem Hotel stört, ist, dass es in einigen Bereichen nicht meinen Ansprüchen an ein 5 Sterne Hotel gerecht wird. Bei meinem ersten Besuch hatte ich ein Zimmer in der untersten Kategorie und sollte doch bei 5 Sternen erwarten, dass es in allen Zimmerkategorien diesen Anspruch erfüllt. Doch der Anblick dieses Zimmers hat mich mehr als schockiert. Das Badezimmer und das Zimmer an sich, sowie die Möbelierung sehen aus wie in den 60er Jahren stehen geblieben und sind nicht mehr zeitgemäß. In den darauffolgenden Jahren hatte ich Zimmer in der nächsthöheren Kategorie, was entscheidend besser war. Ich bin gespannt, wie das Hotel nach der Renovierung aussehen wird!

    • Qype User tm…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 1 Beitrag
    5.0 Sterne
    15.2.2010

    Am 4.2.2010 haben wir in dem Kempinski Hotel Gravenbruch einen Event für 10 Personen auf dem Executive-Level durchgeführt. Der Service war vorbildlich: schnell, zuvorkommend und sehr umsichtig, sodass der Ablauf der Veranstaltung nicht gestört wurde. Ich den Pausen wurden stehts die Getränke aufgefüllt und die Tische hergerichtet. Das Lunch-Menue war köstlich und trotz drei Gängen leicht und nicht beschwerend. Für die Abendveranstaltung mit weiteren Gästen brauchten wir nur den Raum zu wechseln.
    Kaffee , Snacks und frisches Obst standen stehts bereit. Sonderwünsche waren kein Problem. So wurde binnen Minuten ein Beamer organisiert. Absolut höchster Standard dieser Banquett-Service.
    Weitere Services:
    - gleicher Ansprechpartner von Planung der Veranstaltung bis zur Durchführung
    - kostenfreier Transfer vom/ zum Flughafen Rhein/Main
    - WLAN im gesamten Hotel verfügbar

    • Qype User foto-k…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 25 Freunde
    • 35 Beiträge
    5.0 Sterne
    29.9.2012

    personal sehr freundlich, essen war spitze, zu den zimmer kann ich leider nichts sagen da ich dort nicht übernachtet habe.

  • 2.0 Sterne
    9.7.2011

    Ich habe kürzlich im Kempinski Gravenbruch für 2 Tage ein Zimmer der untersten Kategorie (genannt Economy) bewohnt und bin alles andere als begeistert von diesem Hotel.Vor der Abreise nach Frankfurt hatte ich durchaus eine gewisse Vorfreude verspürt, da ich das Kempinski Gravenbruch als ein altes traditionsreiches Haus in Erinnerung hatte, welches auch schon Staatsgästen als Unterkunft diente und somit eigentlich einen hervorragenden Standard vorweisen müsste (nach eigenen Angaben besitzt das Hotel sogar die Klassifizierung 5 Sterne Superior).Betrachtet man das Bildmaterial auf der Webseite des Hotelbetriebers, macht das Hotel von aussen einen durchaus respektablen und repräsentativen Eindruck. In Natura und bei Tageslicht schaut die Geschichte aber leider anders aus  man sollte eben bei Hochglanzbildern, speziell solchen, die in der Dunkelheit geschossen wurden, Vorsicht walten lassen. Die Aussenfassade des Haupthauses wirkt tagsüber unspektakulär und versprüht diesen dezenten Charme, der von Kasernen oder Gebäuden der Autobahnmeisterei ausgehtNach dem Entladen des Fahrzeugs in der üppigen Auffahrt des Hotels, habe ich zunächst die Check-In Prozedur absolviert, welche professionell und angenehm freundlich von der Dame an der Rezeption durchgeführt wurde.Leider war zum Zeitpunkt meiner Anreise am frühen Abend der Eingangsbereich des Hotels nicht mehr besetzt und die Türen geschlossen. Als Gast musste ich somit mein Reisegepäck selber zur Rezeption bringen. Negativ sind die Treppenstufen zwischen Eingang und Rezeption zu bewerten, die den Gast zwingen z.B. Rollkoffer und andere Gepäckstücke die Stufen hochzuwuchten. Eine flache ebenerdige Rampe würde hier Wunder wirken.Das Hotel bietet grosszügige Parkplätze im Aussenbereich vor dem Hotel, auf denen man sein Fahrzeug dann allerdings kostenpflichtig zu horrenden Preisen abstellen kann. Hier manifestiert sich das von Flughäfen, Messen und anderen Parkhäusern deutschlandweit eingebürgerte Preisniveau der Betreiberfirma APCOA. In meinem Fall habe ich nach 40 Stunden Parkdauer eine Rechnung von 30 Euro präsentiert bekommen (es handelt sich wohlgemerkt um einen Aussenparkplatz, nicht um eine gesicherte klimatisierte Parkgarage)Die Lobby des Hotels ist weitläufig, dunkel und entspricht dem Standard typischer in die Jahre gekommener Hotels. Viel Holz, viel plüsch, viel Messing und alles erdrückend dunkel. Ich denke ältere US amerikanische Gäste dürften sich sofort zu Hause fühlen, Europäer und jüngere Menschen hingegen verfallen wahrscheinlich in sofortige Depression.Die Qualität meines Zimmers entsprach in keinster Weise einem Fünf Sterne Superior Hotel. Jedes Detail wirkte altbacken, abgewohnt und lieblos umgesetzt.Folgende Details fielen mir bei meinem Besuch negativ auf:- Keine per Smart Card verschlossene Zimmertür, sondern altbackener Drehknauf- Schwere Schlüsselanhänger aus Messing, die man eher in einem bodenständigen Gasthof erwarten würde- Türen und Schränke in Brauntönen, die eher in die späten 70er bzw. frühen 80er passen würden- Kein vorhandenes Beleuchtungskonzept im Zimmer, sondern lieblos an die Decke montierte Leuchtstoffröhren im Eingangsbereich des Zimmers- Teilweise fehlende bzw. defekte Leuchtmittel in den Wandleuchten (wurde aber nach Reklamation durch das Housekeeping zügig behoben)- Enges Bad- Kein Seifenspender und auch keine klassische Handseife vorgefunden- Lediglich kombinierte Badewanne mit Dusche inkl. fleckigem Duschvorhang statt leicht zu reinigender Duschkabine- Nackte vertikale Leuchtstoffröhren im Bad zwischen den fragmentierten Speigelelementen- Keine funktionierende Lüftung im Bad, dadurch intensive Dampfentwicklung nach nur kurzer Duschdauer und komplett beschlagene Spiegel- Völlige unzeitgemässe Milchglasscheibe im Bad, die an 2 Stellen bereits gerissen war und deren brüchig lackierter Rahmen dringend ausgetauscht werden müsste- Alter klobiger Röhrenfernseher statt modernem Flachbildschirm- Kein vorhandener Zimmersafe- Funktion der Klimaanlage in Ordnung aber mangelhafte Sauberkeit oberhalb des Luftauslasses (Staubfahnen)- Unverschämt teures WLAN (25 EUR für 24 Stunden  anscheinend versteht man WLAN in diesem Hause als eigenes Profitcenter und nicht als Grundkomponente eines vernünftigen und auf den Gast hin ausgerichteten Kundendienstes)- Laute Abrollgeräusche von der benachbarten Autobahn, daher war entspanntes Durchschlafen nur bei geschlossenem Fenster und aktivierter Klimananlage möglich- Teilweise verschmutzte Aussenbereiche (Zigarettenkippen, Zigarettenschachteln)Positiv:- Blick auf den See hinter dem Hotel- Schlafqualität OK Dank guter Matratze, anständiger Kopfkissen und vernünftiger Bettwäsche- Frühstücksbuffet gut und auf dem Niveau üblicher Business Hotels (gute Teeauswahl)- Anständig gebratenes Rinderfilet in der Bar am Abend (aber mit 33 EUR relativ teuer)Abschliessendes Urteil:Nicht empfehlenswertes Hotel. Unter dem Strich hat man das Gefühl, daß das Kempinski Gravenbruch sich massiv auf seinem Ruf ausruht,

    • Qype User NickCg…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 33 Freunde
    • 213 Beiträge
    4.0 Sterne
    2.6.2011

    Das Kempinski Gravbenbruch liegt am Stadtrand von Frankfurt - schon auf neu Isenburger Gebiet. Gerade für Geschäftsreisen ist es entspannend nicht direkt in die City mit dem PKW zu müssen, für Erkundungen in Frankfurt ist das Hotel nur dann gut gelegen wenn man mit dem PKW in die Stadt möchte, Busverbindung gibt es zwar, aber das ist etwas umständlich - ansonsten gute Anbindung zur Autobahn trotz Lage im "Grünen". Gesamt wirkt das Hotel tatsächlich etwas antiquiert und ein Refresh der Zimmer würde sicher gut tun. Das bereits mehrfach angesproche Zimmer der Standart Kategorie ist definitiv von der Möblierung her nicht mehr dem 5* Standart angemessen, selbst wenn die gehobenen Zimmer komplett renoviert sind sollte man auch der Standartkategorie mal ein Facelift verpassen um den Ruf zu wahren. Allerdings war das Zimmer dennoch gemütlich eingerichtet, sauber und trotz der älteren Möbel haben wir uns wohl gefühlt. Beim Service gibt es gar nichts auszusetzen, Portier empfängt einen und erklärt einem das Hotel bei dem Weg auf das Zimmer, Rezeption war nett, ausreichend besetzt und immer freundlich - genauso wie man es erwartet. Auch im Spabereich und an der Bar aufmerksames Personal, 5* like. Positiv: gemütlicher Spabereich, Aussen und Innen mit Ruheliegen, Sauna etc. Bademantel und Slipper auf dem Zimmer. Hier kann man Abends entspannen. Im Sommer schöner "Biergarten" / Aussenterasse, Wintergarten und Lobbybar die aber vom Preisniveau doch sehr teuer auch im Vergleich zu anderen 5* Hotels ist. Parkgebühren mit ca 15 Euro für einen Außenstellplatz "im Nichts" sind wie so oft zu teuer. Ansonsten war es ein netter Aufenthalt zu mal die Rate zwar gehoben aber nicht völlig übertrieben war, hier würde ich sagen Preis/Leistung war okay. Fazit: Das Personal und der Spa reissen die nicht mehr ganz zeitgemäßen Zimmer raus - daher gerne mal wieder.

    • Qype User Zangbi…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 0 Freunde
    • 6 Beiträge
    5.0 Sterne
    30.4.2009

    Ein 5 Sterne Superior Haus zum günstigen Preis. Ein Hotel das bestimmt in die Jahre gekommen ist aber dafür gibts auch verschiedenste Zimmer, einige davon (Comfort) Kategorie erst kürzlich renoviert, für jeden Geschmack. Das Personal ist das beste was ich seit langem erlebt habe. Sehr zuvorkommend und freundlich. Der Service ist nicht immer sofort ersichtlich aber da wenn man ihn braucht. Die Zimmer sind recht groß und günstig. Es gibt Shuttle Service zum Flughafen und auch zur Messe. Ich bin sehr zufrieden gewesen und kann es nur jedem empfehlen der sich im Frankfurter Raum aufhält und lieber frische Luft im Park genießt als stickige Luft in der Stadt.

    • Qype User Hedwig…
    • Stuttgart, Baden-Württemberg
    • 0 Freunde
    • 19 Beiträge
    2.0 Sterne
    26.12.2011

    Sechs Monate nach dem Beitrag von GM2100 im Juli 2011 können wir uns diesem im vollen Unfang anschließen. Es scheint sich nichts geändert zu haben. Wenn sich das Kempinsiki den Beitrag zu Herzen genommen hat, hat es zumindest in dem Bereich in dem wir untergebracht waren, nicht zu einer praktischen Reaktion geführt. Die Zimmer verdienen keine 5 Sterne, alles in unserem Zimmer war alt und renovierungsbedürftig. Das Streichen der Zimmerdecke oder beispielsweise das Entfernen der reichlichen Spinnweben an den Deckenlampen vor dem Aufzug Stockwerk 3 würde schon ein wenig nutzen um den Gesamteindruck zu verbessern. Die entsprechenden Bewertungen im Internet treffen zu. Ebenso die Kommentare zum angebotenen Frühstück: Kleine aufgebackene Brötchen, angetautes noch sehr kaltes Obst usw., dafür ist der Preis von 26 Euro nicht gerechtfertigt. Positiv beim Frühstück und überhaupt ist das zahlreich vorhandene hilfreiche und freundliche Personal. Vielleicht erzeugt dies den hohen Preis? Die Parkplätze kosten weiterhin unerklärliche 15 Euro pro Tag. Man sollte den Webauftritt des Kempinski nicht zu bildlich und nicht zu wörtlich nehmen und die bisher abgegebenen Bewertungen als realistisch betrachten, dann bekommt man genau das was man erwartet. Wir wollten das Kempinski kennen lernen, der Gesamtpreis schien uns für das was wir Erwarteten akzeptabel und so haben wir uns darauf eingelassen. Aber wiederkommen werden wir vorläufig nicht, was wir bedauern, denn das Kempinski könnte (wieder) schön sein, wäre es modern(isiert)er und gepflegter.

Seite 1 von 1